Archiv für Dezember 2013

La­test In­put in De­cem­ber 2013

Sonntag, 29. Dezember 2013

Ei­ni­ge der Neu­zu­gän­ge im De­zem­ber 2013

An­läss­lich der Prä­sen­ta­ti­on des zwei­ten Aware­hef­tes im Kunst­raum Mün­chen von Jir­ka Pfahl aus Leip­zig 3 Tei­le. Fer­ner im Kunst­raum ge­fun­den ei­ne Kar­te von Chris­toph Sehl: Specta­cle in der Ga­le­rie Roy­al, die Son­der­aus­ga­be der Bet­tel­zei­tung vom B-Art Kol­lek­tiv, ei­ne äl­te­re Ar­beit von Ga­brie­le Schmidt-Heinz mit ein­ge­bun­de­ner Ori­gi­nal­ar­beit, ein Heft von Jo­chen Gerz (La Chas­se / The Strip) und von Ter­ry Fox von 1985 Catch Phrases.
Von Jut­ta Schwal­bach für die Ga­le­rie Fran­coise Heitsch The Cook­book von 1998, ein Prä­sent von Chris­toph Mauler.
Nach fast drei­ßig­jäh­ri­ger Pau­se hat Her­mann Die­ter das 9. In­fra­rot-Ma­ga­zin re­l­oa­ded auf den Weg ge­bracht, mit Ar­bei­ten der alten=früheren fran­zö­si­schen Meis­ter des Graphzines.
Ein Le­po­rel­lo von Ka­tha­ri­na Ga­enssler mit Mo­ti­ven des rie­si­gen Künst­ler­buchs UN 242 und von Pe­ter Be­low aus Kit­zin­gen die um­fang­rei­che Pu­bli­ka­ti­on Blitzableiter>>>>>>horizontal ! von 2012, bei­de Ar­bei­ten je­weils si­gniert und nummeriert.

Gi­ve me 5 – Fünf Jah­re Igitte-Hefte

Sonntag, 29. Dezember 2013

Aus der Ar­chiv­Box ge­holt: Die Igitte-Hefte-total-show im Ar­chi­ve Artist-Publications

Der to­ma­to­lo­co art & fun Ver­lag fei­ert den 5. Ge­burts­tag der Igitte-Publikationen.
Ge­burts­tags­fei­er am Mon­tag 30. De­zem­ber 2013 ab 18 Uhr mit Aus­stel­lung, Fil­men, Bil­dern und Performance

Aus­stel­lung vom 30.12.2013 bis 26.1.2014: 59 Pu­bli­ka­tio­nen von Su­si & Yvon­ne Klos im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons. Be­such je­weils Frei­tag und Sams­tag nach Vereinbarung.

Die bei­den Blatt­ma­che­rin­nen Yvon­ne & Susy Klos mit der neu­es­ten Aus­ga­be der Igitte

Watching the co­vers von al­len tomatoloco-Publicationen in der Da­ten­bank des Archivs.

La­test Do­na­ti­on from Karls­ru­he, No­vem­ber 2013

Samstag, 28. Dezember 2013

latest-donation-karlsruhe-2013Im No­vem­ber ist ein Pa­ket von SLANTED aus Karls­ru­he ein­ge­trof­fen mit den 8 letz­ten Aus­ga­ben des Typografie-Magazins, dem Einzigartig-Kalender 2010 von Slan­ted & Frei­stil, der Slan­ted Son­der­aus­ga­be Ba­by­lon und ei­nem Schwung Postkarten.

Je­des Heft hat ein Schwer­punkt­the­ma, z.B. Ex­pe­ri­men­te, Bold-Light, Ba­by­lon, Car­toon und Co­mic, Si­gnet und Ori­en­tie­rung, Su­per Schrift­fa­mi­li­en, Se­ri­fen, Cu­ba, Art Types.

Die Bild- und Text-/Typografie-Beispiele zei­gen wie nah bei­ein­an­der Kunst und De­sign lie­gen kön­nen, aber auch wel­che Kluf­ten sich auf­tun kön­nen. Es kommt halt, wie im­mer dar­auf an, wer das Werk­zeug ein­setzt. Schwit­ters mein­te schon in den 30er Jah­ren, dass Typo­­gra­­fie un­ter Um­stän­den Kunst sein kann. Für ei­ne Viel­zahl von Künst­ler ist Schrift seit mehr als 100 Jah­ren ein gän­gi­ger Be­stand­teil der Bil­der. Für al­le Kul­tur­schaf­fen­den wür­de sich ein Blick in die mitt­ler­wei­le 22 SLANTED-Magazine im­mer lohnen.

Die 22. Aus­ga­be des Slan­ted Ma­ga­zins prä­sen­tiert Ar­bei­ten und Tex­te mit dem The­men­schwer­punkt Kunst. Art Ty­pe ver­sam­melt ei­ne gro­ße An­zahl von Wer­ken und In­stal­la­ti­ons­an­sich­ten in­ter­na­tio­na­ler Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die sich mit Schrift und Spra­che aus­ein­an­der­set­zen, Be­fra­gun­gen von De­sign Stu­di­os, die kul­tu­rel­le Er­schei­nungs­bil­der ent­wer­fen, so­wie zahl­rei­che Es­says und In­ter­views, die um die The­ma­tik Kunst, De­sign und Ty­po­gra­fie kreisen.

Tipp:
In Karls­ru­he zeigt die Städ­ti­sche Ga­le­rie die Aus­stel­lung Zei­chen. Spra­che. Bil­der – Schrift in der Kunst seit den 1960er Jah­ren, vom 9. No­vem­ber 2013 – 23. Fe­bru­ar 2014.
Zu se­hen sind u. a. Ar­bei­ten von Franz Acker­mann, Saâ­da­ne Afif, Ri­chard Artschwa­­ger, Ro­bert Bar­ry, Jean-Michel Bas­qui­at, Jo­seph Beuys, Mat­thi­as Bit­zer, Jen­ny Hol­zer, Ro­ni Horn, Mar­tin Kippen­­ber­­ger, Ha­rald Klingel­höl­ler, Jo­seph Ko­s­uth, Jo­na­than Monk, To­bi­as Reh­ber­ger, Kay Ro­sen, Ed Ru­scha, Kurt Schwit­ters, Ré­my Zaugg oder Hei­mo Zobernig.
Kriwet, Poem
KRIWET Po­em Print, 1968 Sieb­druck auf Stoff, Holz­leis­te 127,5 x 127,5 x 3,5 cm Fo­to: Lo­thar Schnepf, Köln Cour­te­sy BQ, Berlin

Zi­nes #2 1976-1979

Freitag, 06. Dezember 2013

Künstlerzeitschriften aus der Sammlung Hubert Kretschmer, München
(Archive Artist Publications)
Eröffnung am 6. Dez. um 19.30 Uhr,
nach einem Vortrag von Anne Moeglin-Delcroix:
Ambulo, ergo sum: Nature as Experience in Artists‘ Books
um 18:15 bis 19:30 Vortragssaal Raum 242, II.
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Ausstellung
vom 06.12.2013 um 19:30 bis 31.01.2014 um 18:00
nördlicher Lichthof, I. OG
Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
http://www.zikg.eu/zines-2

„Vor Einsendungen wird gewarnt!“

– so hat 1921 die expressionistische Zeitschrift „Der Bastard“ Journalisten gewarnt, ihre Beiträge einzuschicken. Auch vor Künstlern, die sich publizistisch betätigen, könnte man warnen, zumal Ende der 70er Jahre. Sie ziehen ihr Ding, sagen wir ihr MagaZine, alleine durch oder holen sich Gleichgesinnte ins Boot: Politische Mitstreiter, Kinder gleichen Geistes, Kunststil-Verwandte, Künstler-Kollegen, Mitmacher. Künstler jener Zeit, die etwas zu sagen hatten und auch etwas sagen wollten, legten konzeptionell, ästhetisch und/oder inhaltlich eine gewisse Radikalität an den Tag. Das Medium sollte wahrgenommen werden, seine Wirkung zeigen und sich im Mediendschungel behaupten. ….

Der ganze Pressetext bei www.zikg.eu/zines-2 .
Hier finden Sie auch die Liste der Künstler/Herausgeber und die Titelliste, so wie die Möglichkeit, die Katalogzeitung als PDF herunterzuladen.

Einige Bilder von der Ausstellungseröffnung