Archiv für Dezember 2013

La­test In­put in De­cem­ber 2013

Sonntag, 29. Dezember 2013

Ei­ni­ge der Neu­zu­gän­ge im De­zem­ber 2013

An­läss­lich der Prä­sen­ta­ti­on des zwei­ten Aware­hef­tes im Kunst­raum Mün­chen von Jir­ka Pfahl aus Leip­zig 3 Tei­le. Fer­ner im Kunst­raum ge­fun­den ei­ne Kar­te von Chris­toph Sehl: Spec­ta­cle in der Ga­le­rie Roy­al, die Son­der­aus­ga­be der Bet­tel­zei­tung vom B‐Art Kol­lek­tiv, ei­ne äl­te­re Ar­beit von Ga­brie­le Schmidt‐Heinz mit ein­ge­bun­de­ner Ori­gi­nal­ar­beit, ein Heft von Jo­chen Gerz (La Chas­se / The Strip) und von Ter­ry Fox von 1985 Catch Phra­ses.
Von Jut­ta Schwal­bach für die Ga­le­rie Fran­coise Heitsch The Cook­book von 1998, ein Prä­sent von Chris­toph Mau­ler.
Nach fast drei­ßig­jäh­ri­ger Pau­se hat Her­mann Die­ter das 9. In­fra­rot-Ma­ga­zin re­l­oa­ded auf den Weg ge­bracht, mit Ar­bei­ten der alten=früheren fran­zö­si­schen Meis­ter des Graph­zi­nes.
Ein Le­po­rel­lo von Ka­tha­ri­na Ga­enssler mit Mo­ti­ven des rie­si­gen Künst­ler­buchs UN 242 und von Pe­ter Be­low aus Kit­zin­gen die um­fang­rei­che Pu­bli­ka­ti­on Blitzableiter»»»horizontal ! von 2012, bei­de Ar­bei­ten je­weils si­gniert und num­me­riert.

Gi­ve me 5 — Fünf Jah­re Igitte‐Hefte

Sonntag, 29. Dezember 2013

Aus der Ar­chiv­Box ge­holt: Die Igitte‐Hefte‐total‐show im Ar­chi­ve Artist‐Publications

Der to­ma­to­lo­co art & fun Ver­lag fei­ert den 5. Ge­burts­tag der Igitte‐Publikationen.
Ge­burts­tags­fei­er am Mon­tag 30. De­zem­ber 2013 ab 18 Uhr mit Aus­stel­lung, Fil­men, Bil­dern und Per­for­mance

Aus­stel­lung vom 30.12.2013 bis 26.1.2014: 59 Pu­bli­ka­tio­nen von Su­si & Yvon­ne Klos im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons. Be­such je­weils Frei­tag und Sams­tag nach Ver­ein­ba­rung.

Die bei­den Blatt­ma­che­rin­nen Yvon­ne & Susy Klos mit der neu­es­ten Aus­ga­be der Igit­te

Watching the co­vers von al­len tomatoloco‐Publicationen in der Da­ten­bank des Ar­chivs.

La­test Do­na­ti­on from Karls­ru­he, No­vem­ber 2013

Samstag, 28. Dezember 2013

latest-donation-karlsruhe-2013Im No­vem­ber ist ein Pa­ket von SLANTED aus Karls­ru­he ein­ge­trof­fen mit den 8 letz­ten Aus­ga­ben des Typografie‐Magazins, dem Einzigartig‐Kalender 2010 von Slan­ted & Frei­stil, der Slan­ted Son­der­aus­ga­be Ba­by­lon und ei­nem Schwung Post­kar­ten.

Je­des Heft hat ein Schwer­punkt­the­ma, z.B. Ex­pe­ri­men­te, Bold‐Light, Ba­by­lon, Car­toon und Co­mic, Si­gnet und Ori­en­tie­rung, Su­per Schrift­fa­mi­li­en, Se­ri­fen, Cu­ba, Art Ty­pes.

Die Bild‐ und Text‐/Typografie‐Beispiele zei­gen wie nah bei­ein­an­der Kunst und De­sign lie­gen kön­nen, aber auch wel­che Kluf­ten sich auf­tun kön­nen. Es kommt halt, wie im­mer dar­auf an, wer das Werk­zeug ein­setzt. Schwit­ters mein­te schon in den 30er Jah­ren, dass Typo­­gra­­fie un­ter Um­stän­den Kunst sein kann. Für ei­ne Viel­zahl von Künst­ler ist Schrift seit mehr als 100 Jah­ren ein gän­gi­ger Be­stand­teil der Bil­der. Für al­le Kul­tur­schaf­fen­den wür­de sich ein Blick in die mitt­ler­wei­le 22 SLANTED‐Magazine im­mer loh­nen.

Die 22. Aus­ga­be des Slan­ted Ma­ga­zins prä­sen­tiert Ar­bei­ten und Tex­te mit dem The­men­schwer­punkt Kunst. Art Ty­pe ver­sam­melt ei­ne gro­ße An­zahl von Wer­ken und In­stal­la­ti­ons­an­sich­ten in­ter­na­tio­na­ler Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die sich mit Schrift und Spra­che aus­ein­an­der­set­zen, Be­fra­gun­gen von De­sign Stu­di­os, die kul­tu­rel­le Er­schei­nungs­bil­der ent­wer­fen, so­wie zahl­rei­che Es­says und In­ter­views, die um die The­ma­tik Kunst, De­sign und Ty­po­gra­fie krei­sen.

Tipp:
In Karls­ru­he zeigt die Städ­ti­sche Ga­le­rie die Aus­stel­lung Zei­chen. Spra­che. Bil­der — Schrift in der Kunst seit den 1960er Jah­ren, vom 9. No­vem­ber 2013 — 23. Fe­bru­ar 2014.
Zu se­hen sind u. a. Ar­bei­ten von Franz Acker­mann, Saâ­da­ne Afif, Ri­chard Artschwa­­ger, Ro­bert Bar­ry, Jean‐Michel Bas­qui­at, Jo­seph Beuys, Mat­thi­as Bit­zer, Jen­ny Hol­zer, Ro­ni Horn, Mar­tin Kippen­­ber­­ger, Ha­rald Klingel­höl­ler, Jo­seph Ko­s­uth, Jo­na­than Monk, To­bi­as Reh­ber­ger, Kay Ro­sen, Ed Ru­scha, Kurt Schwit­ters, Ré­my Zaugg oder Hei­mo Zober­nig.
Kriwet, Poem
KRIWET Po­em Print, 1968 Sieb­druck auf Stoff, Holz­leis­te 127,5 x 127,5 x 3,5 cm Fo­to: Lo­thar Schnepf, Köln Cour­te­sy BQ, Ber­lin

Zi­nes #2 1976–1979

Freitag, 06. Dezember 2013

Künst­ler­zeit­schrif­ten aus der Samm­lung Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
(Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons)
Er­öff­nung am 6. Dez. um 19.30 Uhr,
nach ei­nem Vor­trag von An­ne Moeglin‐Delcroix:
Am­bu­lo, er­go sum: Na­tu­re as Ex­pe­ri­ence in Ar­tists’ Books
um 18:15 bis 19:30 Vor­trags­saal Raum 242, II.
Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te
Aus­stel­lung
vom 06.12.2013 um 19:30 bis 31.01.2014 um 18:00
nörd­li­cher Licht­hof, I. OG
Katharina‐von‐Bora‐Straße 10, 80333 Mün­chen
http://www.zikg.eu/zines-2

Vor Ein­sen­dun­gen wird ge­warnt!”

- so hat 1921 die ex­pres­sio­nis­ti­sche Zeit­schrift “Der Bas­tard” Jour­na­lis­ten ge­warnt, ih­re Bei­trä­ge ein­zu­schi­cken. Auch vor Künst­lern, die sich pu­bli­zis­tisch be­tä­ti­gen, könn­te man war­nen, zu­mal En­de der 70er Jah­re. Sie zie­hen ihr Ding, sa­gen wir ihr Ma­ga­Zi­ne, al­lei­ne durch oder ho­len sich Gleich­ge­sinn­te ins Boot: Po­li­ti­sche Mit­strei­ter, Kin­der glei­chen Geis­tes, Kunststil‐Verwandte, Künstler‐Kollegen, Mit­ma­cher. Künst­ler je­ner Zeit, die et­was zu sa­gen hat­ten und auch et­was sa­gen woll­ten, leg­ten kon­zep­tio­nell, äs­the­tisch und/oder in­halt­lich ei­ne ge­wis­se Ra­di­ka­li­tät an den Tag. Das Me­di­um soll­te wahr­ge­nom­men wer­den, sei­ne Wir­kung zei­gen und sich im Me­di­end­schun­gel be­haup­ten. .…

Der gan­ze Pres­se­text bei www.zikg.eu/zines-2 .
Hier fin­den Sie auch die Lis­te der Künstler/Herausgeber und die Ti­tel­lis­te, so wie die Mög­lich­keit, die Ka­ta­log­zei­tung als PDF her­un­ter­zu­la­den.

Ei­ni­ge Bil­der von der Aus­stel­lungs­er­öff­nung