Archiv für Mai 2015

Do­na­ti­on from Mi­cha­el Jochum

Donnerstag, 28. Mai 2015

jochum-geschenkeDer Münch­ner Fo­to­künst­ler Mi­cha­el Jochum hat dem Ar­chiv sei­ne Pu­bli­ka­tio­nen über­las­sen: Ob­jekt­ka­ta­log umbau_phase_, selbst, ri­tes de pas­sa­ge, flor und R.o.T.
Herz­li­chen Dank für die Schenkung.
Die Pu­bli­ka­tio­nen von Mi­cha­el Jochum im Ar­chi­ve Ar­tist Publications.

Ein fan­tas­ti­scher Neu­zu­gang – An­toi­ne Lef­eb­v­res „La Bi­blio­t­hèque Fan­tas­tique“ (Oder die Fra­ge: Wann ist ein Buch über­haupt ein Buch?)

Samstag, 23. Mai 2015

Seit De­zem­ber 2014 be­her­bergt das Ar­chiv Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons in Mün­chen ei­nes der wohl span­nends­ten Bi­blio­theks­kon­glo­me­ra­te un­se­rer Zeit – „La Bi­blio­t­hèque Fan­tas­tique“ von An­toi­ne Lef­eb­v­re. 2009 be­gann der Künst­ler, Ku­ra­tor und Ver­le­ger, in sei­ner fan­tas­ti­schen Bi­blio­thek ver­schie­dens­te Künst­ler­bü­cher zu sam­meln und frei zu­gäng­lich zu ma­chen. Was die­sen Bü­chern fehlt, ist ihr Wa­ren­cha­rak­ter: Zu­sam­men­ge­stellt aus Schwarzweiß-Kopien, ent­schlackt von ISBN-Nummern, die Na­men der Au­to­ren teils über­schrie­ben oder un­kennt­lich ge­macht, wer­den sie – ganz im Sin­ne der Ap­pro­pria­ti­on Art – zu ei­gen­stän­di­gen Kunst­wer­ken. Tex­te, Bil­der und Ti­tel­blät­ter sind be­reits Vor­han­de­nem ent­nom­men und wer­den, wie et­wa Mi­chel Fou­caults Es­say „La Bi­blio­t­hèque Fan­tas­tique“ (auf den Lef­eb­v­re sich ganz of­fen­kun­dig be­zieht), ver­viel­fäl­tigt. (mehr …)

Die wil­den Six­ties im Buch

Mittwoch, 20. Mai 2015

Yes­ter­day – die Six­ties in Buch und Schrift.

Klingspor-Museum, Frank­furt: 20.05. – 23.08.2015
Die 1960er Jah­re wa­ren ei­ne Zeit des Auf- und Um­bruchs. Das Kling­spor Mu­se­um be­leuch­tet die­ses auf­müp­fi­ge, span­nen­de Jahr­zehnt, das durch sein Auf­bre­chen al­ter Struk­tu­ren das aus­ge­hen­de 20. Jahr­hun­dert stark ge­prägt hat. In der Kunst ent­stan­den neue Rich­tun­gen wie Kon­zept­kunst, Flu­xus und Pop art, die ei­ne De­mo­kra­ti­sie­rung der Kunst in­ten­dier­ten. Künst­le­ri­scher so­wie ge­sell­schaft­li­cher Dis­kurs schla­gen sich in der Buch­kunst nie­der: ty­po­gra­phi­sche Ex­pe­ri­men­tier­freu­de, kräf­ti­ge Far­ben und se­ri­el­le Ge­stal­tungs­prin­zi­pi­en sind kenn­zeich­nend für die Zeit.
Ge­zeigt wer­den un­ter an­de­rem Bü­cher von Tho­mas Bayr­le und Bern­hard Jä­ger, Max Ernst, Roy Lich­ten­stein, Adri­an Fru­ti­ger und Ro­bert In­dia­na, Wer­ke der Kon­kre­ten Poe­sie von Eu­gen Gom­rin­ger und Ger­hard Rühm und Pla­ka­te von Gün­ther Kie­ser und Hans Hillmann.
Text von der Web­sei­te des Museums

Pla­ka­te für das In­ne­re der Stadt

Dienstag, 19. Mai 2015

CALL for POSTERS

Das Zen­trum für Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen in der We­ser­burg in Bre­men lädt Künstler*innen aus al­ler Welt ein, sich mit selbst ent­wor­fe­nen Pla­ka­ten an ei­ner Pla­kat­ak­ti­on im Rah­men der Aus­stel­lung Im In­ne­ren der Stadt zu be­tei­li­gen. Die Pla­ka­te wer­den im Stadt­ge­biet von Bre­men wäh­rend des Zeit­rau­mes der Aus­stel­lung vom 18. Ju­li bis zum 11. Ok­to­ber 2015 ge­zeigt. Da­bei va­ri­iert die mög­li­che Grö­ße der zu prä­sen­tie­ren­den Pos­ter von Din A2 über Din A0 bis hin zu sin­gu­lär auf­ge­stell­ten Groß­for­ma­ten. Er­gän­zend und über die Aus­stel­lung hin­aus ist ge­plant, die an­ge­nom­me­nen Pos­ter über ei­ne Online-Version der Aus­stel­lung zu ver­öf­fent­li­chen. … (mehr …)