8 Tage lang Zines lesen im KunstAreal München

Ladenansicht in der Türkenstraße. Foto von Gerhardt Kellermann

Ladenansicht in der Türkenstraße 36.
Foto von Gerhardt Kellermann

Vitsoe Reading Room
Während der MCBW=Munich Creativ Business Week 2015 (21. Februar – 1. März) lädt Vitsoe erneut in seinen 620 READING ROOM ein. Besucher des Vitsoe Geschäfts in der Türkenstraße 36 erhalten einen Einblick in die vielseitige Welt der Nieves Zines. Dazu gibt es einem Kaffee der lokalen Rösterei Emilo. Nach New York und London findet der 620 Reading Room bereits zum zweiten Mal bei Vitsoe in München statt.
Nieves Zines
Mit seinen 14 x 20 Zentimetern ist das Zine ein kleines Format, in dem Künstler größtmögliche gestalterische Freiheit erhalten. Die unprätentiöse Erscheinung (gedruckt werden die künstlerischen Arbeiten mit einer nummerierten Auflage von 100 im lokalen Copyshop) wirkt in Zeiten allgegenwärtiger Hochglanzmagazine und digitaler Blogs zugleich angenehm anachronistisch und in ihrer „do-it-yourself“-Ästhetik erstaunlich zeitgemäß und modern.
Seit über 10 Jahren erscheinen allmonatlich drei neue Heftchen, inzwischen unter anderem von Chris Johanson, Kim Gordon, Mike Mills, Harmony Korine, James Jarvis, Rita Ackermann, Elizabeth Peyton, Mark Gonzales, Jo Jackson, Spike Jonze, Thurston Moore, Larry Clark, Ariel Pink, David Shrigley, Raymond Pettibon oder General Idea. Neben diesen großen Namen sind aber auch weniger bekannte Künstler vertreten, denen mit dem Zine eine internationale Plattform geboten wird.
Dass die Zines mit ihrem subkulturellen Einschlag seit 2004 für demokratische 8 Franken zum Unkostenbeitrag zu haben sind, ist maßgeblich der Leidenschaft des Nieves Gründers Benjamin Sommerhalder zu verdanken. Bei Vitsoe in München wird eine große Auswahl der über 200 Zines präsentiert.