Be­such der Klas­se Saim Demircan 11.30 Uhr 17. Mai 2016

Hej Hu­bert,
noch­mals vie­len Dank für den tol­len Be­such! Du hast un­se­re Fan­ta­si­en bzgl des­sen was ein Künst­ler zu Pa­pier brin­gen kann in die Ster­ne ka­ta­pul­tiert – ! Das heißt: es war sehr in­spi­rie­rend. Ich glau­be, dass hast du auch schon ge­merkt, und ich glau­be, ei­ni­ge Stu­den­ten wer­den noch­mal bei Ge­le­gen­heit zurückkommen.
Es scheint mir sehr wich­tig, dass je­mand wie du die­ser Sei­te der Kunst sorg­fäl­ti­ge Auf­merk­sam­keit wür­digt und das je­mand wie wir Stu­den­ten es er­fah­ren dür­fen, weil im Kunst­all­tag manch­mal die viel­sei­ti­gen Be­rüh­rungs­flä­chen der Kunst mit der Welt ein klein we­nig un­ter­ge­hen kön­nen. Dass ei­ne Be­rüh­rungs­flä­che der Kunst mit der (Außen)Welt auf ein ge­druck­tes Blatt statt­fin­den kann ist doch großsar­tig! Und dann ist auch noch die Per­spek­ti­ve der Zeit da – dass es sich über oder durch die Zeit zieht. Büch­lei­ne und Fly­ers wie Fe­ri­en­häu­ser, die im­mer­wie­der be­sucht wer­den können!
Un­ten fin­dest du ei­nen Link zu den Fo­tos. Wei­te­re Sa­chen brin­gen wir dir ge­gen En­de des Se­mes­ters, ja?

Bes­te Grüße
An­na Sofie

Al­le Fo­tos von Saim Demircan