Archiv für die Kategorie 'Events'

Einblick in 69 Künstlerbücher

Sonntag, 29. November 2015

Freundschaften und tiefe Einblicke in die Zeit – Künstlerbücher

69 Exponate aus der Sammlung Reinhard Grüner
KUNSTHAUS Fürstenfeldbruck
Fürstenfeld 7 / 82256 Fürstenfeldbruck

gruener2

Reinhard Grüner inmitten seiner Sammlung. Foto: Stephan Rumpf, München

ERÖFFNUNG: 03.12.2015 (Donnerstag) um 19:00 Uhr
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 13-17 Uhr, Sonntag + Feiertage 11-17 Uhr
03.12.2015 – 31.01.2016
Wenn bildende Künstler ihre Phantasie zu literarischen Vorlagen spielen lassen, entstehen oft Kunstwerke von konzentrierter Aussagekraft. Sinnlich wahrnehmbar und ausdrucksstark spiegeln sie komplexe Erfahrungsräume menschlichen Lebens. (Dr. Eva von Seckendorff)
Zur Ausstellung erscheint ein 80seitiger Katalog.

1 Stunde / 2 Bücher in Venedig

Samstag, 17. Oktober 2015

1 Stunden Präsentation der beiden Bücher
Zines #1 und #3:

ca 1700 SW-Kopien aller bei Zines #1 ausgestellten Magazine im A4-Format
und ca 460 Seiten in Farbe aller Covers aller ausgestellten Magazine bei Zines #3 im A3-Format

1 ora / 2 libri in Venezia
1 hour / 2 books in Venice

Zines-1---1to1-Das-BuchZines-3-all-items

Im Archivio Emily Harvey, San Polo 387, I – 30125 Venedig
am Samstag, 24.10.2015 19.00 bis 20.00 Uhr.

Zines #1 & Zines #3 verramo presentati a / will be presented at:
Archivo Emily Harvey, San Polo 387, Venezia
Sabato / Saturday, 24 ottobre / October 24
ore 19.00-20.00 / 7:00-8:00 pm
nel contesto della mostra / within the context of the exhibition

Innerhalb der Ausstellung „3 Collaborative Projects 2013-2015
von Jürgen O. Olbrich/Berty Skuber/Rod Summers

olbrich-skuber-summers

Sammeln mit Leidenschaft

Dienstag, 13. Oktober 2015

Salon_fuer-Kunstbuch_Hubert-KretschmerSalon für Kunstbuch 21er Haus

Gäste im Salon:
Vortrag Hubert Kretschmer
und Einstundenausstellung
mit Zines #2 und #3

Das Archive Artist Publications
Sammeln mit Leidenschaft

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 19.00 Uhr
Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Organisiert von Bernhard Cella
vom Salon für Kunstbuch

 

Hier ausführliche Infos zur Veranstaltung: Salon für Kunstbuch im 21er Haus

 

Fookbair 2015 – 1te Produzentenmesse in Frankfurt

Sonntag, 11. Oktober 2015

fookbair-1Die 1. FOOKBAIR – Produzentenmesse für Klein- und Kleinstverlage – am Samstag, 17. Oktober 2015 ab 10:00 bis spät nachts in der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste = Städelschule in Frankfurt (Dürerstraße 10), mit Rahmenprogramm.

Das Archive Artist Publications und der icon Verlag Hubert Kretschmer sind mit dabei:
Viele so-VIELE.de Hefte,
Kataloge Zines #2 und #3,
PlakARTive Kataloge
und Publikationen ab 1980 bis heute

Mit dabei
Archive Artist Publications, Easter trouble press, re/search, Leesmagazijn, Fucking good art, Ztscrpt, Spector books, Dancing foxes, Textem, Archive books, Monokultur, Zero sharp, icon Verlag und so viele andere.
Rahmenprogramm
Plus: Live Lectures, Films, Music by Traumawien, Sic Sic Tapes / Mmodemm, Ricochet, Scriptings Achim Lengerer, Alexander Tillegreen, Merve, Spector books, Leesmagazijn, Bernhard Cella
Rahmenprogramm
Plusplus: 10pm: „One reynaldo’s revenge“ on the Most Excellent and Lamentable Conceited Tragedie, of iuliet and her romeo, and one Mercutio his friend, and the Friar who advised true lovers to False Death, made true, etc., as it will be publickly acted by the DysHonorable pure fiction seminar and its purple vein’d faire assembly, under the deu’l’d Aegis of the STAEDEL and FookBair – a Mishapen Chaos of welseeing formes, soales of leade, bright smoake, cold fire, sicke health – fiddlestickes prepar’d in Chopt Logicke. What is it else? A madnesse, most Discreet, a choking gall, a marue’lous treat – Farewell my Coze. with vntimely appearances by Laura Marx and Paul Lafarge. 30 minvtes of borrow’d likenesse & kindred Deathe. Shut vp yr windowes, locke faire daylight out, and make yrselfe an artificiall night: Doest thou not weep?
Drinks & Drunks & Music till dawn

Künstlerbücher der 70er und 80er Jahre

Sonntag, 20. September 2015

KUNST BUCH WERKE
Künstlerbücher aus den 70er und 80er Jahren
aus dem Archive Artist Publications

so-VIELE.de Heft 36

so-VIELE.de Heft 36

22.09. – 20.11.2015 in der Staatlichen Bibliothek Regensburg.
Eröffnung am 22. September, 19.00 Uhr.

Das so-VIELE Heft 36 2015 als Katalogheft dazu, 60 Seiten in Farbe, 15×10,5 cm, ISBN 978-3-923205-89-9. Jedem Buch wird im Heft ein Designobjekt des gleichen Jahres aus der Neuen Sammlung in München zugeordnet.

Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung: Bücherschätze aus Bananenkisten

Bilder von der Eröffnung

Künstler:
Abramovic Marina / Abramovic Ulay • Baldessari John • Beuys Joseph • Böhmler Claus • Boltanski Christian • Brecht George / Kayser Alex / Mölzer Milan / Thomkins André • Broodthaers Marcel • Buren Daniel • Carrión Ulises • Cutler-Shaw Joyce • Darboven Hanne • Downsbrough Peter • Erb Leo • Feldmann Hans-Peter • Filliou Robert • Finlay Ian Hamilton • Fischli Peter / Weiss David • Fox Terry • Fulton Hamish • Garnet Eldon • Gerz Jochen • Gette Paul-Armand • Glasmeier Michael C. • Gomringer Eugen • Hainke Wolfgang / Olbrich Jürgen O. • Higgins Dick / Vostell Wolf • Iannone Dorothy • Immendorff Jörg / Penck A.R. (Winkler Ralf) • Jandl Ernst • Knowles Alison • Laurer Berengar • Le Gac Jean • LeWitt Sol • Long Richard • Maciunas George F. • Mauler Christoph • Nannucci Maurizio • Nitsch Hermann • Paulot Bruno • Penck A.R. (Winkler Ralf) • Richter Gerhard • Roth Dieter (Rot Diter) • Rühm Gerhard • Ruscha Ed / Weiner Lawrence • Selichar Günther • Smith Kiki / Tillmann Lynne • Snow Michael • Staeck Klaus • Ulrichs Timm • Vaccari Franco • Vautier Ben • Voss Jan • Weiner Lawrence (mehr …)

Künstlerbücher aus den 60ern

Dienstag, 04. August 2015

Yesterday – die Sixties in Buch und Schrift.
20.5.- 23.8.2015
Ausstellung im Klingspor Museum, Offenbach

yestderday-offenbachDie sechziger Jahre waren eine Zeit des Auf- und Umbruchs. Das Klingspor-Museum beleuchtet dieses aufmüpfige, spannende Jahrzehnt, das durch sein Aufbrechen alter Strukturen, das ausgehende 20. Jahrhundert stark geprägt hat. In der Kunst entstanden neue Richtungen wie Konzeptkunst, Fluxus und Pop-Art, die eine Demokratisierung der Kunst intendierten. Künstlerischer sowie gesellschaftlicher Diskurs schlagen sich in der Buchkunst nieder: typographische Experimentierfreude, kräftige Farben und serielle Gestaltungsprinzipien sind kennzeichnend für die Zeit.
Text von der Webseite des Museums (mehr …)

Graphzines und Comix in ehrwürdigen Hallen

Samstag, 04. Juli 2015

Ausstellung im Zentralinstitut für Kunstgeschichte, 5.6.2015 – 17.7.2015, nördlicher Lichthof, 1. OG.


Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte zeigt vom 5. Juni bis zum 17. Juli 2015 eine Auswahl ihrer Neuerwerbungen auf den Gebieten Graphzines und Comix.

Die präsentierten Neuerwerbungen, eine kleine, im Hinblick auf das Comicfestival München 2015 getroffene Auswahl aus den laufenden Akquisitionen, sind mit zwei Ausnahmen in keiner anderen deutschen Bibliothek nachgewiesen und in vielen Fällen in keiner anderen Bibliothek weltweit.

Weitere Informationen zur Graphzines- und Comix-Sammlung der ZI-Bibliothek finden Sie hier.

Neue KünstlerbücherMesse in Köln

Sonntag, 14. Juni 2015

13. – 15. August 2015: The Cologne Art Book Fair
will open its doors for the first time in 2015. The annual event aims to become a must for anyone who is interested in the book as a piece of art. This year’s fair will bring together around 40 international publishers, dedicated to the field of artists’ books in any form. Curated by (Tim), the bookfair will focus on publishers and self-publishing artists based in the Rhineland. Alongside the fair, a series of talks, book launches and readings will broaden the range of interest.
cologne-art-book-fair-2015Aussteller:
ARTIC / Alexander Basile / Alwin Lay / Berthold Bell / BLEK / BRANDstiftung / Come Together Projekt / Ela Mergels / Iwona Knorr / Frieze / Froh! / Hablizel / Hammann & Von Mier / HIMAA / I Follow the River / Jungsheft / Giddyheft / Kanzlei für Raumbefragung / Kuchenbaum / KüCüPü & Friends/ Mouselephant / LFritz/Photoszene / parasitenpresse. / Patrick’s Zine Distro / QVEST / Rheinverlag / Richas Digest / Schuelke Fine Books / Spontan Verlag / Sprungturm Verlag / Strzelecki Books / TBOOKS COLOGNE / Timo Klein / TFGC Publishing / Torben Röse / 08-15 studio
(mehr …)

Die wilden Sixties im Buch

Mittwoch, 20. Mai 2015

Yesterday – die Sixties in Buch und Schrift.

Klingspor-Museum, Frankfurt: 20.05. – 23.08.2015
Die 1960er Jahre waren eine Zeit des Auf- und Umbruchs. Das Klingspor Museum beleuchtet dieses aufmüpfige, spannende Jahrzehnt, das durch sein Aufbrechen alter Strukturen das ausgehende 20. Jahrhundert stark geprägt hat. In der Kunst entstanden neue Richtungen wie Konzeptkunst, Fluxus und Pop art, die eine Demokratisierung der Kunst intendierten. Künstlerischer sowie gesellschaftlicher Diskurs schlagen sich in der Buchkunst nieder: typographische Experimentierfreude, kräftige Farben und serielle Gestaltungsprinzipien sind kennzeichnend für die Zeit.
Gezeigt werden unter anderem Bücher von Thomas Bayrle und Bernhard Jäger, Max Ernst, Roy Lichtenstein, Adrian Frutiger und Robert Indiana, Werke der Konkreten Poesie von Eugen Gomringer und Gerhard Rühm und Plakate von Günther Kieser und Hans Hillmann.
Text von der Webseite des Museums

Plakate für das Innere der Stadt

Dienstag, 19. Mai 2015

CALL for POSTERS

Das Zentrum für Künstlerpublikationen in der Weserburg in Bremen lädt Künstler*innen aus aller Welt ein, sich mit selbst entworfenen Plakaten an einer Plakataktion im Rahmen der Ausstellung Im Inneren der Stadt zu beteiligen. Die Plakate werden im Stadtgebiet von Bremen während des Zeitraumes der Ausstellung vom 18. Juli bis zum 11. Oktober 2015 gezeigt. Dabei variiert die mögliche Größe der zu präsentierenden Poster von Din A2 über Din A0 bis hin zu singulär aufgestellten Großformaten. Ergänzend und über die Ausstellung hinaus ist geplant, die angenommenen Poster über eine Online-Version der Ausstellung zu veröffentlichen.  … (mehr …)

Mainzer Minipressen-Messe 2015

Mittwoch, 22. April 2015

MMPM-Karte-2015Die 23. Mainzer Minipressen-Messe
4.- 7. Juni 2015
in der Mainzer Rheingoldhalle

Die Teilnehmer aus mehr als 15 Ländern:
abc-hero.de / acabus Verlag / aktuell-spiele-verlag / alexa daerr (Buchunikate) / Alexandra Bauer / Alfred Kühnl, Einrichverlag / altaQuito Publikationen / AMG Verlag / Amizaras Management Service GmbH&Co.KG / Ammianus Verlag / ANDANTE Handpresse / Anette Cramer / Angels by Michelle / Anna Käse / ANTIC-HAM / APHAIA VERLAG / Aquarellgalerie Sieber / AQUINarte edition / art activities Kunstagentur / Art Catcher Ltd / Art in a box / Asphaltspuren / Atelier / Atelier Freizeichnen / Atelier fuer Buchillustration & Kalligraphie / Atelier M25 / Atelier Way2art / Atelier-Sirius / Augen Auf Verlag / augen:falter / augenfalter / b.a.c.H. / BASBOEK / Bildhauer / biwo spiele / blauvogelbuch / bluechina Verlag-Peter/edition handvoll / Brandes & Apsel Verlag / BRANDstiftung / Bu.Ku.Co (BuchkunstCompany / Colonia) / Büchergilde Buch und Kunst / Buchkunst / Buchmacherey Heinrich Helserdeich / Buchverlag Jürgen Kaiser / Buntpapier-Manufaktur / Carbenay Handpresse / Cargo-Verlag / Chaotic Revelry Verlag / Corvinus Presse / dahlemer verlagsanstalt / das fröhliche wohnzimmer / Das Offene Atelier vom Zwick / Der Kleine Buch Verlag / Design&art / Désirée Wickler / Driesch / Drucken & Lernen / Edition Eichthal / edition grenzraum / Edition Helm / Edition Karin Goetz / Edition Konter / Edition Lock / edition oberkassel / Edition Pastorplatz / edition postKatzen / Edition Schreibklang / edition wasser im turm.berlin / egv – edition the global village / Elias Wolff / Eller / Emde Beate / Ernst Werner Schneider Verlag / Fahrner and Fahrner / Federblau Verlag / Fliegenkopf – Handsatzwerkstatt / FreiDenker – Die Zeitschrift für freie Autoren / FREIPRESSE / Freundeskreis Buchkinder e.V. / Friederun Friederichs / Gabriele Gröninger / Gardez! Verlag / Gerard Paperworks / Girgis Verlag / gONZoverlag / Gorges / Heymann / Grafik /Kunst OUHRABKA / Grafik und Rahmen / Hammer + Veilchen / Handmarmorpapier / HandsatzAtelier Heinz Becker / HandundBuch / Harun Kloppe . Design / henrichswerkstatt.de / HÖLLverlag / ICHverlag Häfner+Häfner / Illmer Buch-Skulpturen / Ines von Ketelhodt / Institut für Buchwissenschaft / Jenior Verlag / jenny feuerstein design / Jugendpresseverlag Jourdan / Jürgen Höritzsch / Kaiko / Kalligrafin / Künstlerin / Karina Lotz / Kasper-Verlag / Katzengraben-Presse / KILLROY Media / Kinzelbach Verlag / Knallbraun / KRRIM-PF-Verlag für Krankheit / Kunstwerkstatt Martina Theisen / Kunstwerkstätten / Lenz / Lichtblau – Verlag / Lichtwolf – Zeitschrift trotz Philosophie / Lieblingsbuch Verlag / Maja Franke / Mappenwerke / Marlies Kalbhenn Verlag / MaRoSch / Matthias Harnisch Buchkunst und Grafik / Mehring Verlag GmbH / Mihyun Jeon / Morlant-Verlag / Mühleisen-Presse / MÜLL-ZEIT-LOSE / Museum Papiermühle Homburg / nADA Autorenverlag / NEUE CRANACH PRESSE KRONACH / NeueKleiderDrucke / Nickel / Nicolaus Werner / No- Institute / Nomen Verlag / Oehler-Medien, Ötisheim / officin albis / Officina Ludi / Offizin Schwarze Kunst / Pablos Edition Leipzig / Paekakariki Press / Pantofle Books / parasitenpresse / Pegasus Presse / Peter Malutzki / Petrus / puregraphik / Quetsche.Verlag für Buchkunst / Redfoxpress / Reinhard Klink / Roland Reischl Verlag / Saphir im Stahl / Schork & Schork Grafik Design / schPeZi-Presse / search for decisions / Selbstverlag / sesampresse / Shaker-Media GmbH / Sharq-Qarb Publishing House / Siebdruckatelier Ellen Löchner / Siegmar Rehorn – pARTs / Sonnenberg-Presse. Kemberg / Stampa Didot / stefan simon / Sueljo Verlag / Sujet Verlag / Susanne E. Stengel / Svato Verlag / Titi Zaadnoordijk / Trashline Studio / Traumland-Verlag Susanne Benz / U Post Press / vbz Verlag Bernd Zeun / Verein für Sozialgeschichte Mainz / Verlag Der Apfel / Verlag Hanno Ehrler / Verlag Hartmut Becker / Verlag Razamba / Verlag S. Fechner-Sabo / Verlag Sonnenbogen / Verlag Torsten Low / Verlag van Acht über Ammianus / Verlagshaus el Gato / Vexler Verlag / Vielflieger Verlag / Wagner Verlag / wang / werke kunst und poesie / Werkstatt uah! / Werkstattladen / Wetzel-Design / widukind-presse Dresden / Wind und Sterne Verlag / Wiss. Versandbuchhandlung u. -antiquariat / WORTSCHAU-Verlag / ZayDesign / ZivilCourage

Erinnerungen · Memories · Vzpomínky

Samstag, 11. April 2015
Erinnerung Plakat  a 2015

Zbigniew Jez, Bibel. Verschiedene Techniken; Zbigniew Jez (Selbstverlag), ohne Ort (Fulda), 2011

Künstlerbücher aus der
Sammlung Reinhard Grüner

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus (Alfred-Kubin-Galerie)
Hochstraße 8, 81669 München
15.04.2015 – 31.05.2015
Die Ausstellung moderner Künstlerbücher aus der Sammlung Reinhard Grüner beschäftigt sich mit dem Thema „Erinnerungen“. Sie thematisiert den Verlust der Heimat, Facetten der Liebe, Erinnerungen an Freunde, die Sprache von Bildern und die Bilder der Worte. Folgende Künstler sind u. a. vertreten: Sam Francis, Zbigniew Jez, Michail Karasik, Wolfram Kastner, Ralf Kerbach, Julia Kissina, Bodo Korsig, Bol Marjoram, Anna McCarthy, Gerhard Multerer, Carsten Nicolai, Mel Ramos, Christine Steiner, Mario Terzic, Andy Warhol.
Hintergrund ist die Vertreibung der Eltern des Sammlers aus dem Sudetenland vor 70 Jahren..

Erinnerung Plakat  b 2015

Ekaterina Michailowsky / Stefan Zweig, Philosophie der Oberflächlichkeit 1928 (Casanova). Aquarelle (35); Ekaterina Michailowsky (Selbstverlag), ohne Ort (St. Petersburg), 1997

VERNISSAGE: 14.04.201, 19:00 Uhr
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 9:00 – 19:00 Uhr, Feiertags geschlossen
BEGLEITPROGRAMM (Führungen, Lesung, „Streitgespräch“ zwischen Sammlern):
– 17.04.15 (Fr), 17:00 Uhr: 1. Führung durch die Ausstellung
– 27.04.15 (Mo), 18:00 Uhr: „Streitgespräch“ über Künstlerbücher mit dem Sammler, Künstler und Verleger Hubert Kretschmer
– 27.04.15 (Mo), 19:00 Uhr: 2. Führung durch die Ausstellung
– 5.05.15 (Di), 18:00 Uhr: Lesung aus der Novelle „Trakls Augen“ von Carolin Bullinger und Lesung von weiteren Texten aus den ausgestellten Büchern
– 5.05.15 (Di), 19:00 Uhr: 3. Führung durch die Ausstellung
-26.05.15 (Di), 17:30 Uhr: 4. Führung durch die Ausstellung
Der Katalog in Zeitungsform erscheint im icon-Verlag, München, 40 S. Mini-Tabloid. ISBN 978-3-928804-31-8

Miss Read: The Berlin Art Book Fair 2015

Mittwoch, 25. März 2015

Miss Read: The Berlin Art Book Fair 2015, is taking place over the weekend of June 26–28, 2015 at Akademie der Künste Berlin (Hanseatenweg 10, Halle 1. 10557 Berlin · Germany).

MISS-READ-2015-Poster

The poster of Miss Read 2015 was created by Lawrence Weiner.

Miss Read: The Berlin Art Book Fair 2015 will bring together a wide selection of the most interesting artist/authors, artist periodicals and art publishers and will be accompanied by a series of lectures, discussions, book launches and workshops exploring the boundaries of contemporary publishing and the possibilities of the book.
In conjunction, the third Conceptual Poetics Day will explore the imaginary border between visual art and literature.
Over the years, Miss Read has invited 200+ contemporary artists/authors and publishers to show their books. After three years at KW Institute of Contemporary Art and two years at abc art berlin contemporary, Miss Read returns to a top level cultural institution.
The Akademie der Künste is an exhibition and event location, a meeting place for artists and people interested in the arts, where public debates on art and cultural policy take place. Founded in 1696, the Berlin Akademie der Künste is one of the oldest cultural institutes in Europe.

Miss Read: The Berlin Art Book Fair 2015 is organized by Yaiza Camps, Moritz Grünke, Kristen Mueller and Michalis Pichler in collaboration with Akademie der Künste, Berlin.

Sprechen über Libros de Artista

Samstag, 21. März 2015

Künstler, Buch, Dialog.
Gespräche über Künstlerbücher aus Spanien und Lateinamerika

Vortragsreihe: Ziel dieser Reihe ist es, das reiche Spektrum der zeitgenossischen Künstlerveröffentlichungen aus Spanien und Lateinamerika dem deutschen Publikum vorzustellen und ihm einen tieferen Einblick in die einzelnen Werke der Kunstschaffenden zu ermöglichen. Geplant sind jährlich drei Künstlerbuchpräsentationen und ein anschließendes Gespräch mit dem jeweiligen Kunstschaffenden. Dabei sollen Künstler aus Lateinamerika und Spanien eingeladen werden, die nicht nur sporadisch sondern mit einer gewissen Kontinuität Künstlerpublikationen produzieren. … Als krönender Abschluss der Reihe ist eine Ausstellung der Sammlung in den Räumlichkeiten des Instituto Cervantes geplant (26.3. bis 18.12.2015).

Instituto Cervantes
Fischertwiete 1, Chilehaus, Eingang B. 20095 Hamburg

Teilnehmer: Mela Dávila Freire, Hubert Kretschmer, Michael Lingner, Francesc Ruiz, Mariona Moncunill

26.03.2015 um 19:00 h
Mariona Moncunill spricht über ihre Künstlerbücher

mariona mancunill 26.03.15Mariona Moncunill (Tarragona, 1984) lebt und arbeitet in Barcelona. Hier schloss sie ihr Kunst-und Masterstudium in Kulturmanagement an der Universität Barcelona ab. Ihre Arbeit mit Künstlerpublikationen oder Künstlerbüchern ergibt sich aus ihren Forschungsprojekten, die die Analyse der Formate selbst umfassen. So sind ihre Publikationen als Aneignungen oder Neuinterpretationen der bestehenden Publikationen zu verstehen. Die Künstlerin nutzt diese, um deren Bedeutungen zu unterlaufen (La reducción de las dimensiones físicas resulta en una multiplicación de sus propiedades ideológicas,  Diputación Provincial de Huesca, 2012) oder deren Möglichkeit zu nutzen Symbolwert zu erzeugen (Seven Eaters, 2012).
Text von der Webseite

Spanische Publikationen im Archive Artist Publications

Führung durch Zines #3

Freitag, 20. März 2015

Führung durch die Ausstellung
Zines#three – die frühen 80er. Künstlerzeitschriften aus der Sammlung Hubert Kretschmer, München (Archive Artist Publications)
mit Hubert Kretschmer am Donnerstag 19.3.2015 um 17.00 Uhr.

Ausstellung im Zentralinstitut für Kunstgeschichte, 6.2.2015 – 31.3.2015, Nördlicher Lichthof, 1. OG.


Fotos Lisa Fuhr, München

Schrottland MitMach-Zine beim Kafe Kult Fest

Freitag, 20. Februar 2015

aufruf kkf schrottland4

Ob Fotografie, Malerei, Kurzfilm, Mode, Hörspiel, Noise-Performance, Skulpturen, Installation, Siebdruck, Textilkunst, Collagen, Lesung, … es gibt viel zu entdecken. Neben Ausstellung und Markt gibt es zudem für alle BesucherInnen die Möglichkeit an Do-It-Yourself-Stationen selbst Hand anzulegen und eigene Ideen umzusetzen.

Das Kafe Kunst Fest gibt es seit 2004.

cafe-kult-zines-workshopAm Sonntag den 22.02.2015 ab 14 Uhr: Kafe Kunst Fest X

Aushängung von kopierten alten Zines im Workshopraum vom volxvergnügen, in der Box und an der Wand herausgelöste Blätter aus dem ersten Schnippelbuch, als Inspirationsquelle zum Mitmachen beim Schrottland 4 Zine, zusammen mit Paula und Fabian.

8 Tage lang Zines lesen im KunstAreal München

Freitag, 20. Februar 2015
Ladenansicht in der Türkenstraße. Foto von Gerhardt Kellermann

Ladenansicht in der Türkenstraße 36.
Foto von Gerhardt Kellermann

Vitsoe Reading Room
Während der MCBW=Munich Creativ Business Week 2015 (21. Februar – 1. März) lädt Vitsoe erneut in seinen 620 READING ROOM ein. Besucher des Vitsoe Geschäfts in der Türkenstraße 36 erhalten einen Einblick in die vielseitige Welt der Nieves Zines. Dazu gibt es einem Kaffee der lokalen Rösterei Emilo. Nach New York und London findet der 620 Reading Room bereits zum zweiten Mal bei Vitsoe in München statt.
Nieves Zines
Mit seinen 14 x 20 Zentimetern ist das Zine ein kleines Format, in dem Künstler größtmögliche gestalterische Freiheit erhalten. Die unprätentiöse Erscheinung (gedruckt werden die künstlerischen Arbeiten mit einer nummerierten Auflage von 100 im lokalen Copyshop) wirkt in Zeiten allgegenwärtiger Hochglanzmagazine und digitaler Blogs zugleich angenehm anachronistisch und in ihrer „do-it-yourself“-Ästhetik erstaunlich zeitgemäß und modern.
Seit über 10 Jahren erscheinen allmonatlich drei neue Heftchen, inzwischen unter anderem von Chris Johanson, Kim Gordon, Mike Mills, Harmony Korine, James Jarvis, Rita Ackermann, Elizabeth Peyton, Mark Gonzales, Jo Jackson, Spike Jonze, Thurston Moore, Larry Clark, Ariel Pink, David Shrigley, Raymond Pettibon oder General Idea. Neben diesen großen Namen sind aber auch weniger bekannte Künstler vertreten, denen mit dem Zine eine internationale Plattform geboten wird.
Dass die Zines mit ihrem subkulturellen Einschlag seit 2004 für demokratische 8 Franken zum Unkostenbeitrag zu haben sind, ist maßgeblich der Leidenschaft des Nieves Gründers Benjamin Sommerhalder zu verdanken. Bei Vitsoe in München wird eine große Auswahl der über 200 Zines präsentiert.

Zines Workshop und Vortrag im Florida

Freitag, 13. Februar 2015

Florida_Flyer_PersonalZinesAm 14. und 15. Februar 2015, Workshop und Vortrag  in der Lothringerstraße 13.

Workshop:
Samstag, 14. Februar 2015 von 13 – 18 Uhr mit Meike Tischer

Meike Tischer
ist Künstlerin und Zinemacherin aus München.

Vortrag:
Sonntag, 15. Februar 2015 um 17 Uhr von
Maria Bühner: Warum das Persönliche politisch ist – Identitätskonstruktionen in queer/feministischen Personal Zines
Maria Bühner
hat an der Universität Leipzig und University of East London studiert.

mehr zu der Veranstaltung
auf der Webseite von FLORIDA

Zines #3 – 1980-1986

Dienstag, 20. Januar 2015

Zines #three - die frühen 80erZines #three — die frühen 80er. Künstlerzeitschriften aus der Sammlung Hubert Kretschmer München, Archive Artist Publications (www.artistbooks.de)

English version below
Bilder vom Vortrag und der Ausstellungseröffnung

Vortrag: Hubert Kretschmer, 35 Jahre Archive Artist Publications
6.2.2015, 18.15 Uhr 2. OG, Vortragsraum 242

Ausstellung im Zentralinstitut für Kunstgeschichte
6.2.—31.3.2015 im 1. OG, nördlicher Lichthof
Mo. bis Fr.: 10-20 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte,
Katharina-von-Bora-Str. 10,
80333 München.
Eine Ausstellung im Rahmen des DFG-geförderten Projektes Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern am Zentralinstitut für Kunstgeschichte.
Einleitender Text auf der Webseite des Zentralinstitutes: www.zikg.eu
Zur Ausstellung liegt eine 24seitige Katalogzeitung kostenlos aus. Erschienen im icon Verlag mit Beiträgen von Daniela Stöppel, Rüdiger Hoyer und Hubert Kretschmer , gestaltet von Johannes Bissinger. ISBN 978-3-928804-72-1
Freier Download der KatalogZeitung als PDF beim Newspaper Club

Zines3-ensemble-quer
Gezeigt werden 200 Hefte von folgenden 70 Magazinen
4 TAXIS, 59 to 1, Puls, A Magazine for, Affenschaukel, Amtramdram, Art Police Gazette, Art/Life, ATROPiN, Audio Arts Magazine on Cassette, Bad, Bomb, Bulvar, Cahiers de Lecons de Choses, Canoe, Capsa, Chocolate News, Clinch, commonpress, Der Alltag, Der Blaue Berg, der Neger, Doo Daa Florida, Ecco, El Correu de Son Coc, Elaste, Europe-Media-Mystic, EXIT, Faix, fase 2, Fenici, Figaro – Pravda, File, Fritz, Glatteis, good news, Hans Kultur – Mitteilungen aus der Zivilisation, Heft, IMAGO, INFRArot, Instant, Interview, Juliet, Killed in Action, Killt, Kunstzeitung, Libellus, L’immoraliste die Information, Museum Rost, Neescha, Normal 1 – Fachblatt für den dilettantischen Alltag, NYB, PiPS, Placid et Muzo, Plages, Plastic Indianer, Quatsch, S.I.N.EWS, Salon, smile, Sterz, TANGO, Tectual, The Monthly, toi et moi pour toujours, Uecker Zeitung, Umbrella, Veränderungen für Alle, Vipecker Raiphan, X Stars.

Beteiligte Künstler
AA Bronsen, Andy Warhol, Bartomeu Cabot, Bernhard Springer, Boris Nieslony, Charles H. Mor, Claude Sandoz, Claudia Pütz, Dieter Hermann, Dietmar Kirves, Erwin Puls, Franz Aumüller, Gerhard Theewen, Ginny Lloyd, Görd Kaa, Günter Wallraff, Günther Uecker, Guy Schraenen, Hubert Kretschmer, Jacques-Elie Chabert, James Nitsch, Jocelin Richard, John Bevis, Josep Alberti, Joseph Kamikaze, Judith A. Hoffberg, Jürgen O. Olbrich, Karel Dudesek, Klaus-Georg Gaida, Marc Schepers, Mike Hentz, Nicola Frangione, Patrick Beurard, Peter Below, Sasa Merts, Tobias Leutenegger, Tobias Mahlow, Tom Stark, Vittore Baroni, Walter Keller, Walther E Baumann, Wolfgang Diller, Wolfgang Hainke, Wulle, und noch vielen anderen.

MagaZines aus folgenden Ländern
Canada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Spanien, Vereinigte Staaten


Gesamtleitung Rüdiger Hoyer, ZI
Kurator Hubert Kretschmer
Textbeitrag Daniela Stöppel
Recherche Sabine Becker
Scans Aline Pronnet
Presse Susanne Spieler
Aufbau Ronny Becker, Horst Schiffmann
Fotografie Lisa Fuhr
GesamtGestaltung Johannes Bissinger


English version

Zines #three – the early 80s. Artist magazines from the collection of Hubert Kretschmer, Munich (Archive Artist Publications)

Exhibit at the Zentralinstitut für Kunstgeschichte [Central Institute for Art History], 6 Feb. 2015 – 31 Mar. 2015, Noerdlicher Lichthof, 1st floor.

Opening on 6 February, 2015, following an evening lecture by Hubert Kretschmer: 35 Years Archive Artist Publications (6:15pm, Lecture Hall, 2nd floor)

An exhibit at the Zentralinstitut für Kunstgeschichte in cooperation with Hubert Kretschmer (Archive Artist Publications) in the scope of the DFG-sponsored project “Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern am Zentralinstitut für Kunstgeschichte” [Studies Center on Modernity – Library Herzog Franz von Bayern at the Central Institute for Art History].
Concept: Hubert Kretschmer

Following the precursor exhibits in 2013 and 2014 presenting productions from the seventies, our vitrine exhibition series Zines – Artist Publications from the Collection of Hubert Kretschmer (Archive Artist Publications) will now conclude with a selection of publications from the eighties. This period, in addition to very current publications, comprises the mainstay of Hubert Kretschmer’s Archive Artist Publications (www.artistbooks.de).
More than 200 editions from over 70 magazine-like artist publications from 11 countries will be displayed. Exhibits in the German language are once again predominant, but the relatively numerous works from Canada, France and the USA are a reminder of the very importance of these countries for the alternative artists’ book scene.
The works range from ‘Zines’ in a strict sense of self-production with simple means and the use of alternative distribution methods to projects like Killt or Der Neger (The Negro) that played with the daily newspaper formats, all the way to art magazines in pictorial format which became internationally renowned, like Andy Warhol’s Interview or File Megazine, which was produced by the Canadian artist group General Idea. Some exhibits, like Amtramdram and Toi et moi pour toujours, are from the French ‘Graphzines’ production, which was flourishing in the eighties. The ZI already possesses an outstanding collection of these. Judith Hoffberg’s Umbrella and Instant Media Nr. 16, the catalogue booklet for Hubert Kretschmer‘s Paris Exhibition in 1986, attest to his early attempts in bibliographic (self-) documentation and archiving, which Hubert Kretschmer’s Archive originated from in 1980. Finding materials such as these in libraries is still a rarity. The majority of the works have never been on display in the Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte nor are they available in any other Bavarian library. We are therefore especially proud to present these artist publications in the context of the DFG-sponsored project Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern im Zentralinstitut für Kunstgeschichte [Center of Studies on Modernity – Library Herzog Franz von Bayern at the Central Institute for Art History].

Archiv Künstlerische Bücher / Archive Artist Publications
The archive stems from the exhibits of artist books at the Produzentengalerie München (from 1979) and is based on the collections of verlag & distribution kretschmer & großmann (from 1980). The collection is continuously expanded through acquisitions, gifts and items on loan and today it comprises ca. 40,000 items, of which more than 12,000 are in an online catalogue and accessible to public research: www.artistbooks.de

A newspaper catalogue has been published to accompany the exhibit with contributions by Hubert Kretschmer, Daniela Stoeppel and Ruediger Hoyer.

A tour of the exhibition with Hubert Kretschmer takes place on Thursday,19 March, 2015 at 5pm.

Bilder vom Vortrag und der Ausstellungseröffnung am 6.2.2015

Kodoji Press ? Ist das japanisch ?

Montag, 19. Januar 2015

Durchaus. Der Name stammt von einer Bar aus Tokyo, genauer dem Stadtviertel Shinjuku, in die der Verleger Winfried Heiniger in den frühen 2000er Jahren eingeführt wurde. So weit zum japanischen Namen.
Am 19.01.2015 um 20:00, einem der Rroomonday 13 – Veranstaltungen in der Lothringer 13 erzählt der Verleger über seinen Verlag: “between artbook heaven and hellvetica” – ein von hinten durchgeblättertes Gespräch mit Meister Kodoji

Kodoji Press ist ein unabhängiges Verlagsprojekt für zeitgenössische Fotografie und Kunst mit Sitz in Baden (CH). Verleger Winfried Heininger gibt vor allem jungen Künstlern die Möglichkeit, nicht kommerzielle Kunstbücher zu publizieren. Im Gespräch mit Jörg Koopmann und den Gästen schildert Winfried Heininger, was ihn als Verleger und Gestalter bewegt, welche Erfahrungen er in seinen Kooperationen mit Künstlern, Kuratoren, Museen und Buchhändlern macht und welche alternativen Wege Kodoji Press im zeitgenössischen Verlagswesen beschreitet.
Text von der Webseite.