Archiv für die Kategorie 'Magazine'

Künstlerzeitschriften im Handelsblatt

Dienstag, 24. Februar 2015
Drucksachen mit Sprengkraft

On­line Aus­ga­be des Han­dels­blatt vom 16. Febr. 2015

Ein Ar­ti­kel in der On­line Aus­ga­be des Han­dels­blatts an­läss­lich der Aus­stel­lung Zi­nes #3 – die frü­hen 80er im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te in Mün­chen: über die Bi­blio­thek des ZI, das Sam­meln von Zeit­schrif­ten und ein we­nig zu dem, was ich viel­leicht da­zu ge­sagt ha­be: www.handelsblatt.com/panorama/kultur-kunstmarkt/kuenstlerzeitschriften-drucksachen-mit-sprengkraft
On­line Aus­ga­be des Han­dels­blatt vom 16. Febr. 2015

Schrottland MitMach-Zine beim Kafe Kult Fest

Freitag, 20. Februar 2015

aufruf kkf schrottland4

Ob Fo­to­gra­fie, Ma­le­rei, Kurz­film, Mo­de, Hör­spiel, Noi­se-Per­for­mance, Skulp­tu­ren, In­stal­la­ti­on, Sieb­druck, Tex­til­kunst, Col­la­gen, Le­sung, … es gibt viel zu ent­de­cken. Ne­ben Aus­stel­lung und Markt gibt es zu­dem für al­le Be­su­che­rIn­nen die Mög­lich­keit an Do-It-Yours­elf-Sta­tio­nen selbst Hand an­zu­le­gen und ei­ge­ne Ide­en um­zu­set­zen.

Das Ka­fe Kunst Fest gibt es seit 2004.

cafe-kult-zines-workshopAm Sonn­tag den 22.02.2015 ab 14 Uhr: Ka­fe Kunst Fest X

Aus­hän­gung von ko­pier­ten al­ten Zi­nes im Work­sho­p­raum vom volx­ver­gnü­gen, in der Box und an der Wand her­aus­ge­lös­te Blät­ter aus dem ers­ten Schnip­pel­buch, als In­spi­ra­ti­ons­quel­le zum Mit­ma­chen beim Schrott­land 4 Zi­ne, zu­sam­men mit Pau­la und Fa­bi­an.

8 Tage lang Zines lesen im KunstAreal München

Freitag, 20. Februar 2015
Ladenansicht in der Türkenstraße. Foto von Gerhardt Kellermann

La­den­an­sicht in der Tür­ken­stra­ße 36.
Fo­to von Ger­hardt Kel­ler­mann

Vit­soe Rea­ding Room
Wäh­rend der MCBW=Mu­nich Crea­tiv Busi­ness Week 2015 (21. Fe­bru­ar – 1. März) lädt Vit­soe er­neut in sei­nen 620 READING ROOM ein. Be­su­cher des Vit­soe Ge­schäfts in der Tür­ken­stra­ße 36 er­hal­ten ei­nen Ein­blick in die viel­sei­ti­ge Welt der Nie­ves Zi­nes. Da­zu gibt es ei­nem Kaf­fee der lo­ka­len Rös­te­rei Emi­lo. Nach New York und Lon­don fin­det der 620 Rea­ding Room be­reits zum zwei­ten Mal bei Vit­soe in Mün­chen statt.
Nie­ves Zi­nes
Mit sei­nen 14 x 20 Zen­ti­me­tern ist das Zi­ne ein klei­nes For­mat, in dem Künst­ler größt­mög­li­che ge­stal­te­ri­sche Frei­heit er­hal­ten. Die un­prä­ten­tiö­se Er­schei­nung (ge­druckt wer­den die künst­le­ri­schen Ar­bei­ten mit ei­ner num­me­rier­ten Auf­la­ge von 100 im lo­ka­len Co­py­shop) wirkt in Zei­ten all­ge­gen­wär­ti­ger Hoch­glanz­ma­ga­zi­ne und di­gi­ta­ler Blogs zu­gleich an­ge­nehm ana­chro­nis­tisch und in ih­rer „do-it-yourself“-Ästhetik er­staun­lich zeit­ge­mäß und mo­dern.
Seit über 10 Jah­ren er­schei­nen all­mo­nat­lich drei neue Heft­chen, in­zwi­schen un­ter an­de­rem von Chris Jo­han­son, Kim Gor­don, Mi­ke Mills, Har­mo­ny Ko­ri­ne, Ja­mes Jar­vis, Ri­ta Acker­mann, Eliza­beth Pey­ton, Mark Gon­za­les, Jo Jack­son, Spike Jon­ze, Thur­s­ton Moo­re, Lar­ry Clark, Ari­el Pink, Da­vid Shri­gley, Ray­mond Pet­ti­bon oder Ge­ne­ral Idea. Ne­ben die­sen gro­ßen Na­men sind aber auch we­ni­ger be­kann­te Künst­ler ver­tre­ten, de­nen mit dem Zi­ne ei­ne in­ter­na­tio­na­le Platt­form ge­bo­ten wird.
Dass die Zi­nes mit ih­rem sub­kul­tu­rel­len Ein­schlag seit 2004 für de­mo­kra­ti­sche 8 Fran­ken zum Un­kos­ten­bei­trag zu ha­ben sind, ist maß­geb­lich der Lei­den­schaft des Nie­ves Grün­ders Ben­ja­min Som­mer­hal­der zu ver­dan­ken. Bei Vit­soe in Mün­chen wird ei­ne gro­ße Aus­wahl der über 200 Zi­nes prä­sen­tiert.

Zines Workshop und Vortrag im Florida

Freitag, 13. Februar 2015

Florida_Flyer_PersonalZinesAm 14. und 15. Fe­bru­ar 2015, Work­shop und Vor­trag in der Loth­rin­ger­stra­ße 13.

Work­shop:
Sams­tag, 14. Fe­bru­ar 2015 von 13 – 18 Uhr mit Mei­ke Ti­scher

Mei­ke Ti­scher
ist Künst­le­rin und Zi­ne­ma­che­rin aus Mün­chen.

Vor­trag:
Sonn­tag, 15. Fe­bru­ar 2015 um 17 Uhr von
Ma­ria Büh­ner: War­um das Per­sön­li­che po­li­tisch ist – Iden­ti­täts­kon­struk­tio­nen in queer/feministischen Per­so­nal Zi­nes
Ma­ria Büh­ner
hat an der Uni­ver­si­tät Leip­zig und Uni­ver­si­ty of East Lon­don stu­diert.

mehr zu der Ver­an­stal­tung
auf der Web­sei­te von FLORIDA

Zines #3 – 1980–1986

Dienstag, 20. Januar 2015

Zines #three - die frühen 80erZines #three — die frühen 80er. Künstlerzeitschriften aus der Sammlung Hubert Kretschmer München, Archive Artist Publications (www.artistbooks.de)

Eng­lish ver­si­on be­low
Bil­der vom Vor­trag und der Aus­stel­lungs­er­öff­nung

Vor­trag: Hu­bert Kret­sch­mer, 35 Jah­re Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons
6.2.2015, 18.15 Uhr 2. OG, Vor­trags­raum 242

Aus­stel­lung im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te
6.2.—31.3.2015 im 1. OG, nörd­li­cher Licht­hof
Mo. bis Fr.: 10–20 Uhr
Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te,
Ka­tha­ri­na-von-Bo­ra-Str. 10,
80333 Mün­chen.
Ei­ne Aus­stel­lung im Rah­men des DFG-ge­för­der­ten Pro­jek­tes Stu­di­en­zen­trum zur Mo­der­ne – Bi­blio­thek Her­zog Franz von Bay­ern am Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te.
Ein­lei­ten­der Text auf der Web­sei­te des Zen­tral­in­sti­tu­tes: www.zikg.eu
Zur Aus­stel­lung liegt ei­ne 24seitige Ka­ta­log­zei­tung kos­ten­los aus. Er­schie­nen im icon Ver­lag mit Bei­trä­gen von Da­nie­la Stöp­pel, Rü­di­ger Ho­yer und Hu­bert Kret­sch­mer , ge­stal­tet von Jo­han­nes Bis­sin­ger. ISBN 978−3−928804−72−1
Frei­er Down­load der Ka­ta­log­Zei­tung als PDF beim News­pa­per Club

Zines3-ensemble-quer
Ge­zeigt wer­den 200 Hef­te von fol­gen­den 70 Ma­ga­zi­nen
4 TAXIS, 59 to 1, Puls, A Ma­ga­zi­ne for, Af­fen­schau­kel, Amt­ram­dram, Art Po­li­ce Ga­zet­te, Art/Life, ATRO­PiN, Au­dio Arts Ma­ga­zi­ne on Cas­set­te, Bad, Bomb, Bul­var, Ca­hiers de Le­cons de Cho­ses, Ca­noe, Cap­sa, Cho­co­la­te News, Clinch, com­mon­press, Der All­tag, Der Blaue Berg, der Ne­ger, Doo Daa Flo­ri­da, Ec­co, El Cor­reu de Son Coc, Elas­te, Eu­ro­pe-Me­dia-Mys­tic, EXIT, Faix, fa­se 2, Fe­ni­ci, Fi­ga­ro – Prav­da, File, Fritz, Glatt­eis, good news, Hans Kul­tur – Mit­tei­lun­gen aus der Zi­vi­li­sa­ti­on, Heft, IMAGO, IN­FRA­rot, In­stant, In­ter­view, Ju­liet, Kil­led in Ac­tion, Killt, Kunst­zei­tung, Li­bel­lus, L’immoraliste die In­for­ma­ti­on, Mu­se­um Rost, Nee­scha, Nor­mal 1 – Fach­blatt für den di­let­tan­ti­schen All­tag, NYB, PiPS, Pla­cid et Mu­zo, Pla­ges, Plastic In­dia­ner, Quatsch, S.I.N.EWS, Sa­lon, smi­le, Sterz, TANGO, Tec­tu­al, The Mon­th­ly, toi et moi pour tou­jours, Uecker Zei­tung, Um­brel­la, Ver­än­de­run­gen für Al­le, Vi­pe­cker Rai­phan, X Stars.

Be­tei­lig­te Künst­ler
AA Bron­sen, An­dy War­hol, Bar­to­meu Ca­bot, Bern­hard Sprin­ger, Bo­ris Nies­lo­ny, Charles H. Mor, Clau­de San­doz, Clau­dia Pütz, Die­ter Her­mann, Diet­mar Kir­ves, Er­win Puls, Franz Au­mül­ler, Ger­hard Thee­wen, Gin­ny Lloyd, Görd Kaa, Gün­ter Wall­raff, Gün­ther Uecker, Guy Schrae­nen, Hu­bert Kret­sch­mer, Jac­ques-Elie Cha­bert, Ja­mes Nitsch, Jo­ce­lin Ri­chard, John Be­vis, Jo­sep Al­ber­ti, Jo­seph Ka­mi­ka­ze, Ju­dith A. Hoff­berg, Jür­gen O. Ol­brich, Ka­rel Du­de­sek, Klaus-Ge­org Gai­da, Marc Sche­pers, Mi­ke Hentz, Ni­co­la Fran­gio­ne, Pa­trick Be­ur­ard, Pe­ter Be­low, Sa­sa Merts, To­bi­as Leu­ten­eg­ger, To­bi­as Mahlow, Tom Stark, Vit­to­re Ba­ro­ni, Wal­ter Kel­ler, Walt­her E Bau­mann, Wolf­gang Dil­ler, Wolf­gang Hain­ke, Wulle, und noch vie­len an­de­ren.

Ma­ga­Zi­nes aus fol­gen­den Län­dern
Ca­na­da, Deutsch­land, Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Ita­li­en, Nie­der­lan­de, Ös­ter­reich, Po­len, Schweiz, Spa­ni­en, Ver­ei­nig­te Staa­ten


Gesamtleitung Rüdiger Hoyer, ZI
Kurator Hubert Kretschmer
Textbeitrag Daniela Stöppel
Recherche Sabine Becker
Scans Aline Pronnet
Presse Susanne Spieler
Aufbau Ronny Becker, Horst Schiffmann
Fotografie Lisa Fuhr
GesamtGestaltung Johannes Bissinger


Eng­lish ver­si­on

Zines #three – the early 80s. Artist magazines from the collection of Hubert Kretschmer, Munich (Archive Artist Publications)

Ex­hi­bit at the Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te [Cen­tral In­sti­tu­te for Art Histo­ry], 6 Feb. 2015 – 31 Mar. 2015, No­erd­li­cher Licht­hof, 1st floor.

Ope­ning on 6 Fe­bru­a­ry, 2015, fol­lo­wing an evening lec­tu­re by Hu­bert Kret­sch­mer: 35 Ye­ars Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons (6:15pm, Lec­tu­re Hall, 2nd floor)

An ex­hi­bit at the Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te in coope­ra­ti­on with Hu­bert Kret­sch­mer (Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons) in the scope of the DFG-spon­so­red pro­ject “Stu­di­en­zen­trum zur Mo­der­ne – Bi­blio­thek Her­zog Franz von Bay­ern am Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te” [Stu­dies Cen­ter on Mo­der­ni­ty – Li­bra­ry Her­zog Franz von Bay­ern at the Cen­tral In­sti­tu­te for Art Histo­ry].
Con­cept: Hu­bert Kret­sch­mer

Fol­lo­wing the pre­cur­sor ex­hi­bits in 2013 and 2014 pre­sen­ting pro­duc­tions from the se­ven­ties, our vi­tri­ne ex­hi­bi­ti­on se­ries Zi­nes – Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons from the Collec­tion of Hu­bert Kret­sch­mer (Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons) will now con­clu­de with a selec­tion of pu­bli­ca­ti­ons from the eigh­ties. This pe­ri­od, in ad­di­ti­on to very cur­rent pu­bli­ca­ti­ons, com­pri­ses the main­stay of Hu­bert Kretschmer’s Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons (www.artistbooks.de).
Mo­re than 200 edi­ti­ons from over 70 ma­ga­zi­ne-li­ke ar­tist pu­bli­ca­ti­ons from 11 coun­tries will be dis­play­ed. Ex­hi­bits in the Ger­man lan­guage are on­ce again pre­do­mi­nant, but the re­la­tively nu­me­rous works from Ca­na­da, Fran­ce and the USA are a re­min­der of the very im­por­t­an­ce of the­se coun­tries for the al­ter­na­ti­ve ar­tists’ book sce­ne.
The works ran­ge from ‘Zi­nes’ in a strict sen­se of self-pro­duc­tion with simp­le me­ans and the use of al­ter­na­ti­ve dis­tri­bu­ti­on me­thods to pro­jec­ts li­ke Killt or Der Ne­ger (The Ne­gro) that play­ed with the dai­ly news­pa­per for­mats, all the way to art ma­ga­zi­nes in pic­to­ri­al for­mat which be­ca­me in­ter­na­tio­nal­ly re­now­ned, li­ke An­dy Warhol’s In­ter­view or File Me­ga­zi­ne, which was pro­du­ced by the Ca­na­di­an ar­tist group Ge­ne­ral Idea. So­me ex­hi­bits, li­ke Amt­ram­dram and Toi et moi pour tou­jours, are from the French ‘Graph­zi­nes’ pro­duc­tion, which was flou­ris­hing in the eigh­ties. The ZI al­rea­dy pos­ses­ses an out­stan­ding collec­tion of the­se. Ju­dith Hoffberg’s Um­brel­la and In­stant Me­dia Nr. 16, the ca­ta­lo­gue book­let for Hu­bert Kretschmer‘s Pa­ris Ex­hi­bi­ti­on in 1986, at­test to his ear­ly at­tempts in bi­blio­gra­phic (self-) do­cu­men­ta­ti­on and ar­chi­ving, which Hu­bert Kretschmer’s Ar­chi­ve ori­gi­na­ted from in 1980. Fin­ding ma­te­ri­als such as the­se in li­bra­ries is still a ra­ri­ty. The ma­jo­ri­ty of the works have ne­ver be­en on dis­play in the Bi­blio­thek des Zen­tral­in­sti­tuts für Kunst­ge­schich­te nor are they avail­ab­le in any other Ba­va­ri­an li­bra­ry. We are the­re­fo­re es­pe­ci­al­ly proud to pre­sent the­se ar­tist pu­bli­ca­ti­ons in the con­text of the DFG-spon­so­red pro­ject Stu­di­en­zen­trum zur Mo­der­ne – Bi­blio­thek Her­zog Franz von Bay­ern im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te [Cen­ter of Stu­dies on Mo­der­ni­ty – Li­bra­ry Her­zog Franz von Bay­ern at the Cen­tral In­sti­tu­te for Art Histo­ry].

Ar­chiv Künst­le­ri­sche Bü­cher / Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons
The ar­chi­ve stems from the ex­hi­bits of ar­tist books at the Pro­du­zen­ten­ga­le­rie Mün­chen (from 1979) and is ba­sed on the collec­tions of ver­lag & dis­tri­bu­ti­on kret­sch­mer & groß­mann (from 1980). The collec­tion is con­ti­nuous­ly ex­pan­ded through ac­qui­si­ti­ons, gifts and items on lo­an and to­day it com­pri­ses ca. 40,000 items, of which mo­re than 12,000 are in an on­line ca­ta­lo­gue and ac­ces­si­ble to pu­blic re­se­arch: www.artistbooks.de

A news­pa­per ca­ta­lo­gue has be­en pu­blished to ac­com­pa­ny the ex­hi­bit with con­tri­bu­ti­ons by Hu­bert Kret­sch­mer, Da­nie­la Sto­ep­pel and Rue­di­ger Ho­yer.

A tour of the ex­hi­bi­ti­on with Hu­bert Kret­sch­mer ta­kes place on Thursday,19 March, 2015 at 5pm.

Bilder vom Vortrag und der Ausstellungseröffnung am 6.2.2015

Latest Donation from Salon Verlag

Dienstag, 18. November 2014

Herz­li­chen Dank an Ger­hard Thee­wen in Köln für sei­ne letz­te Zu­sen­dung mit Pu­bli­ka­tio­nen aus sei­nem Sa­lon Ver­lag.

Die kom­plet­te Édi­ti­on sé­pa­rée mit den Num­mern 1–50 von Jür­gen Paas, von Hel­mut Ry­wel­ski über die ers­ten Vi­tri­nen von Jo­seph Beuys, das kom­plet­te Sa­lon Ma­ga­zin als Re­print in 2 Bän­den in Schu­ber, von Lutz Jah­re Un­li­mi­ted Edi­ti­on, ei­ne Do­ku­men­ta­ti­on der Bän­de 1 bis 50 der édi­ti­on sé­pa­rée und ein paar Mer­chan­di­sing Pro­duk­te aus dem Ver­lag.

Vitsœ Bookswap: Büchertausch im Designladen

Freitag, 08. August 2014
“Der Bü­cher­tausch wird ein per­ma­nen­tes An­ge­bot in un­se­ren Shops. Für den An­fang ha­ben wir un­se­re Re­ga­le mit drei aus­ge­such­ten Ver­la­gen be­füllt: Book Works, Nie­ves und Prin­ted Mat­ter. Be­su­chen Sie uns bald in Lon­don, Mün­chen oder New York und su­chen Sie sich ein Buch aus.”

In Mün­chen gibt es noch ei­ni­ge Zi­nes von Nie­ves aus Zü­rich.
Das Schö­ne an die­sem Tausch­kon­zept ist, dass man selbst auch die be­reits von an­de­ren Be­su­chern ge­tausch­ten Bü­cher wie­der ein­tau­schen kann.

(mehr …)

Recently found at Campbell Art Books London 2014-08

Sonntag, 03. August 2014

Der wun­der­ba­re Buch­la­den von Mar­cus Camp­bell hat auch am Sonn­tag ge­öff­net, ei­ne wah­re Fund­gru­be für Pu­bli­ka­tio­nen, die zur neue­ren Kunst ge­hö­ren, von ei­nem Pfund auf­wärts bis, na­ja zu den sel­te­nen Stü­cken im Gift­schrank.


(mehr …)

zines.blättern

Donnerstag, 10. Juli 2014

zines.blättern im Archive Artist Publications

Kunst im Kar­rée 2014 – Of­fe­ne Ate­liers in Schwa­bing und Max­vor­stadt
mit Art­Zi­nes, sel­te­nen Zeit­schrif­ten, Hef­ten, Künst­ler­ma­ga­zi­nen
u.a. aus Bar­ce­lo­na, Lon­don, Ber­lin und Mün­chen

Samstag 12.7. und Sonntag 13.7
von 12:00 bis 20:00 Uhr
in der Türkenstraße 60 RG UG

Hef­te u.a. von Ann­ge­gret Sol­tau, ar­ròz neg­re, Aware­heft, Bad Wea­ther Press, Bet­tel­zei­tung, Blatt, Bul­ba­saur, Ca­ve Ca­nis, cunt, DEHAVILLAND clift, EEEE13, El HAMOR, el Tem­e­ra­rio, fi­ne­rats, Frag­men­te, Fritz, fue­go, Gau­di­blatt, Ha si­do el­la, igit­te, IN­FRA­rot, In­fu­si, Ko­li­bri, Ko­v­ra, L’astronauta edi­ci­ons, Mo­de und Ver­zweif­lung, or­fi­dal, Pa­ga ex­tra, Plas­tik­in­dia­ner, Po­go­books, point d’ironie, Re:Surgo!, Ro­te Fa­brik Zei­tung, S!A!U, Schrott­land, snoot fo­to­zi­ne, so-vie­le, tam­tam ma­ga­zi­ne, TD PAPELES, Tem­po­ral, Ten steps un­til not­hing, The col­le­ge-age, The UNO Is­sue, Tho­ra-Zi­ne, Ver­än­de­run­gen für Al­le. (mehr …)

Latest Donations, Mai 2014

Dienstag, 20. Mai 2014


Herz­li­chen Dank an al­le, die dem Ar­chiv Ma­te­ri­al zu­ge­sen­det ha­ben:
Un­di­ne Wey­ers ei­ne Post­kar­te, Chris­toph Mau­ler sein neu­es­tes Heft über das Klos­ter Ad­mont, Jo­han­nes Con­stan­ti­ni­des zwei Kar­ten, Hart­mut Ge­er­ken die Zei­tung zum 5. Bie­le­fel­der Kol­lo­qui­um Neue Poe­sie in Athen 1982, zwei Pla­ka­te zu BR-Hör­spie­len 1990 und 1996, 1 Pla­kat aus Bo­lo­gna 2012 und 1 Pla­kat zu null sOn­ne no pOint vom BR 1996. (mehr …)

Recently found in Dublin, April 2014

Montag, 21. April 2014

Im Buch­la­den und der Ga­le­rie des THE LIBRARY PROJECT in Temp­le Bar 4 in Dub­lin gibt es ei­ne Men­ge zu ent­de­cken, wenn man iri­sche und in­ter­na­tio­na­le Fo­to­bü­cher, Ma­ga­zi­ne und Zi­nes sucht. Der La­den liegt mit­ten im Ver­gnü­gungs­vier­tel von Dub­lin und an fast je­der Ecke kann man sich mit ei­nem Guin­ness nie­der­las­sen. (mehr …)

so-VIELE Hefte 25 26 27

Freitag, 07. Februar 2014

Heft 27
Hu­bert Kret­sch­mer: To see and not to see.
Fe­bru­ar 2014
Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
For­mat 15×10 cm, Auf­la­ge 1000, 16 Sei­ten ge­klam­mert
ISBN 978−3−923205−66−0
Er­scheint zum TAM TAM im Freu­den­reich in Ber­lin
Ein Sei­ten­blick auf Law­rence Wei­ner

Heft 26
Chris­toph Mau­ler: Nichts­des­to­we­ni­ger.
Ja­nu­ar 2014
Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
For­mat 15×10 cm, Auf­la­ge 1000, 32 Sei­ten ge­klam­mert
ISBN 978−3−923205−63−9
Er­scheint zur Aus­stel­lung von Chris­toph Mau­ler in der Ga­le­rie zis­ko, Mün­chen

Heft 25
Ele­na Ili­na . Chris­ti­ne Häu­ser . Pau­la Ross . Ma­ria Es . Ra­chel Kohn . Eu­ge­nia Gort­cha­ko­va
Kal­te Füs­se – Kind­heit im Kal­ten Krieg.
No­vem­ber 2013
Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
For­mat 15×10 cm, Auf­la­ge 1000, 32 Sei­ten ge­klam­mert
ISBN 978−3−923205−62−2
Er­scheint zur Aus­stel­lung in der Ga­le­rie Ate­lier Sol­di­na, Ber­lin

Donated by Max Schulze

Sonntag, 26. Januar 2014


Im Ja­nu­ar 2014 hat mir Max Schul­ze aus Düs­sel­dorf ein gro­ßes Pa­ket mit sei­nen Print-Pro­duk­ten zu­ge­schickt. Herz­li­chen Dank.

Von Links oben aus u.a.: Ra­dar R2120, The Store Front, Popps Packing (2012). Un­mar­ked Sta­te (2010). Ner­vö­ses Woh­nen BGV A8 (2011). Fried­rich-Vord­ember­ge-Sti­pen­di­um 2012. Post­kar­te 2010.
Co­sa Nos­tra – Co­lo­gne Selec­ted Ar­tists 2014. LSD Post­kar­te. 4 schwarz­weiss Hef­te – ein Ma­ga­zin.
De­mo­lish this struc­tu­re (2013). Blen­der (2007). ei­ne gan­ze Men­ge Post­kar­ten zu Aus­stel­lun­gen. Wir ha­ben schon ge­nug Är­ger (2006). K.O.NSENS 2009. Die Er­fin­dung fal­scher Tat­sa­chen zur Schaf­fung wah­rer Er­eig­nis­se 2009. Da­ma­ge Re­port Mal­kas­ten 1 und 2 in Tü­te 2008.

S!A!U aus München

Samstag, 11. Januar 2014


Chris­toph Sehl hat dem Ar­chiv 3 Hef­te der le­gen­dä­ren S!A!U ver­macht, ein Punk-Film-Li­te­ra­tur-Ma­ga­zin, ab 1978 her­aus­ge­ge­ben von Eck­hart Schmidt, mit Bei­trä­gen u.a. von Rai­ner Wer­ner Fass­bin­der, Hans Jür­gen Sy­ber­berg, Wolf Wond­rat­schek, Klaus Lem­ke, Da­vid Byr­ne, Lud­wig Fels, Sting, Wer­ner Schroeter, Vla­di Kristl, Jür­gen Dra­e­ger, Chris­ti­na Kauf­mann, Her­bert Ach­tern­busch, Fran­cis Cop­po­la, Wolf­gang Bäch­ler, An­dré Hel­ler, Pat­ti Smith, Syl­ves­ter Stal­lo­ne, Klaus Lem­ke, In­ge­borg Scho­ber, Det­lef Bu­the.
S!A!U im sub-ba­va­ria-Wi­ki

Ich su­che noch die feh­len­den Hef­te 5, 8 und 9.

Die S!A!U-Hefte in der Künst­ler­bü­cher-Samm­lung

Behind The Zines im iRRland

Sonntag, 05. Januar 2014

behind the zines23.–28. Ja­nu­ar 14: Be­hind The Zi­nes
Aus­stel­lung / Work­shops / Ge­sprä­che / Le­sun­gen

Do 23.1.14 bis Di 28.1.14 (täg­lich ab 18 Uhr/Sa ab 14 Uhr) // Ein­tritt frei
iRR­land, Berg­mann­stra­ße 8, Mün­chen

Vor­trag von Chris­ti­an Schmidt (Ar­chiv der Jugendkulturen/Leipzig).
Das Ar­chiv Künst­ler­bü­cher, Ge­spräch mit Hu­bert Kret­sch­mer (Ar­chi­ve Ar­tist Publications/München).
Das Ho­me­sto­ry Ma­ga­zin – Bei Pun­kers auf’m So­fa: Le­sung mit Ro­land van Oystern und Fer­di­nand Füh­rer (Fan­zine-Ma­cher/Augs­burg).
Buch­bin­de-Work­shop von Le­na Ebell (Buch­bin­de­rin, Mün­chen).
In­de­pen­dent pu­bli­shing – Der Künst­ler­buch­ver­lag Ham­mann & von Mier.
Work­shop DIY-Pu­bli­ka­ti­ons-Tech­ni­ken von Stef­fi Mül­ler (rag-trea­su­re, Mün­chen).
Ri­ot Grrl-Fan­zines Vor­trag und Ge­spräch mit Stef­fi Mül­ler.
plastic-in­dia­ner: Ge­spräch mit Bern­hard Sprin­ger (Künst­ler und Fan­zine-Ma­cher, Mün­chen)

Plat­ten­be­spre­chun­gen, Kon­zert- und De­mo­ter­mi­ne, Ge­dich­te, In­ter­views, Film­ver­ris­se, Band­fo­tos, DIY-Tipps, Agit­prop und po­li­ti­sche Bei­trä­ge, Zeich­nun­gen,… in ziem­li­che vie­len Sze­nen und Sub­kul­tu­ren wa­ren selbst­ge­mach­te und hand­ko­pier­te Fan­zines bis vor ei­ni­gen Jah­ren ein zen­tra­les Aus­tausch­me­di­um. Die Mit­tel be­stimm­ten die Äs­the­tik, der Geld­beu­tel die Reich­wei­te. Auf den ers­ten Blick scheint dies heu­te Ge­schich­te zu sein, von den viel­fäl­ti­gen und ein­fa­chen Aus­drucks­mög­lich­kei­ten des In­ter­nets ver­drängt.
Mit die­ser Aus­stel­lung und dem be­glei­ten­den Pro­gramm wol­len wir ei­ne Aus­wahl von Zi­nes von da­mals und jetzt zei­gen und ei­nen Blick auf die heu­ti­ge Sze­ne wer­fen.
Text von der Web­sei­te

Al­le Fo­to­gra­fi­en von Hu­bert Kret­sch­mer
Ri­ot Grrl-Fan­zines Vor­trag und Ge­spräch mit Stef­fi Mül­ler, Flo­ri­an Hes­se vom iRR­land e.V.

Latest Input in December 2013

Sonntag, 29. Dezember 2013

Ei­ni­ge der Neu­zu­gän­ge im De­zem­ber 2013

An­läss­lich der Prä­sen­ta­ti­on des zwei­ten Aware­hef­tes im Kunst­raum Mün­chen von Jir­ka Pfahl aus Leip­zig 3 Tei­le. Fer­ner im Kunst­raum ge­fun­den ei­ne Kar­te von Chris­toph Sehl: Spec­ta­cle in der Ga­le­rie Roy­al, die Son­der­aus­ga­be der Bet­tel­zei­tung vom B-Art Kol­lek­tiv, ei­ne äl­te­re Ar­beit von Ga­brie­le Schmidt-Heinz mit ein­ge­bun­de­ner Ori­gi­nal­ar­beit, ein Heft von Jo­chen Gerz (La Chas­se / The Strip) und von Ter­ry Fox von 1985 Catch Phra­ses.
Von Jut­ta Schwal­bach für die Ga­le­rie Fran­coise Heitsch The Cook­book von 1998, ein Prä­sent von Chris­toph Mau­ler.
Nach fast drei­ßig­jäh­ri­ger Pau­se hat Her­mann Die­ter das 9. In­fra­rot-Ma­ga­zin re­l­oa­ded auf den Weg ge­bracht, mit Ar­bei­ten der alten=früheren fran­zö­si­schen Meis­ter des Graph­zi­nes.
Ein Le­po­rel­lo von Ka­tha­ri­na Ga­enssler mit Mo­ti­ven des rie­si­gen Künst­ler­buchs UN 242 und von Pe­ter Be­low aus Kit­zin­gen die um­fang­rei­che Pu­bli­ka­ti­on Blitzableiter»»»horizontal ! von 2012, bei­de Ar­bei­ten je­weils si­gniert und num­me­riert.

Give me 5 – Fünf Jahre Igitte-Hefte

Sonntag, 29. Dezember 2013

Aus der Ar­chiv­Box ge­holt: Die Igit­te-Hef­te-to­tal-show im Ar­chi­ve Ar­tist-Pu­bli­ca­ti­ons

Der to­ma­to­lo­co art & fun Ver­lag fei­ert den 5. Ge­burts­tag der Igit­te-Pu­bli­ka­tio­nen.
Ge­burts­tags­fei­er am Mon­tag 30. De­zem­ber 2013 ab 18 Uhr mit Aus­stel­lung, Fil­men, Bil­dern und Per­for­mance

Aus­stel­lung vom 30.12.2013 bis 26.1.2014: 59 Pu­bli­ka­tio­nen von Su­si & Yvon­ne Klos im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons. Be­such je­weils Frei­tag und Sams­tag nach Ver­ein­ba­rung.

Die bei­den Blatt­ma­che­rin­nen Yvon­ne & Susy Klos mit der neu­es­ten Aus­ga­be der Igit­te

Watching the co­vers von al­len to­ma­to­lo­co-Pu­bli­ca­tio­nen in der Da­ten­bank des Ar­chivs.

Latest Donation from Karlsruhe, November 2013

Samstag, 28. Dezember 2013

latest-donation-karlsruhe-2013Im No­vem­ber ist ein Pa­ket von SLANTED aus Karls­ru­he ein­ge­trof­fen mit den 8 letz­ten Aus­ga­ben des Ty­po­gra­fie-Ma­ga­zins, dem Ein­zig­ar­tig-Ka­len­der 2010 von Slan­ted & Frei­stil, der Slan­ted Son­der­aus­ga­be Ba­by­lon und ei­nem Schwung Post­kar­ten.

Je­des Heft hat ein Schwer­punkt­the­ma, z.B. Ex­pe­ri­men­te, Bold-Light, Ba­by­lon, Car­toon und Co­mic, Si­gnet und Ori­en­tie­rung, Su­per Schrift­fa­mi­li­en, Se­ri­fen, Cu­ba, Art Ty­pes.

Die Bild- und Text-/Ty­po­gra­fie-Bei­spie­le zei­gen wie nah bei­ein­an­der Kunst und De­sign lie­gen kön­nen, aber auch wel­che Kluf­ten sich auf­tun kön­nen. Es kommt halt, wie im­mer dar­auf an, wer das Werk­zeug ein­setzt. Schwit­ters mein­te schon in den 30er Jah­ren, dass Typo­­gra­­fie un­ter Um­stän­den Kunst sein kann. Für ei­ne Viel­zahl von Künst­ler ist Schrift seit mehr als 100 Jah­ren ein gän­gi­ger Be­stand­teil der Bil­der. Für al­le Kul­tur­schaf­fen­den wür­de sich ein Blick in die mitt­ler­wei­le 22 SLAN­TED-Ma­ga­zi­ne im­mer loh­nen.

Die 22. Aus­ga­be des Slan­ted Ma­ga­zins prä­sen­tiert Ar­bei­ten und Tex­te mit dem The­men­schwer­punkt Kunst. Art Ty­pe ver­sam­melt ei­ne gro­ße An­zahl von Wer­ken und In­stal­la­ti­ons­an­sich­ten in­ter­na­tio­na­ler Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die sich mit Schrift und Spra­che aus­ein­an­der­set­zen, Be­fra­gun­gen von De­sign Stu­di­os, die kul­tu­rel­le Er­schei­nungs­bil­der ent­wer­fen, so­wie zahl­rei­che Es­says und In­ter­views, die um die The­ma­tik Kunst, De­sign und Ty­po­gra­fie krei­sen.

Tipp:
In Karls­ru­he zeigt die Städ­ti­sche Ga­le­rie die Aus­stel­lung Zei­chen. Spra­che. Bil­der – Schrift in der Kunst seit den 1960er Jah­ren, vom 9. No­vem­ber 2013 – 23. Fe­bru­ar 2014.
Zu se­hen sind u. a. Ar­bei­ten von Franz Acker­mann, Saâ­da­ne Afif, Ri­chard Artschwa­­ger, Ro­bert Bar­ry, Jean-Mi­chel Bas­qui­at, Jo­seph Beuys, Mat­thi­as Bit­zer, Jen­ny Hol­zer, Ro­ni Horn, Mar­tin Kippen­­ber­­ger, Ha­rald Klingel­höl­ler, Jo­seph Ko­s­uth, Jo­na­than Monk, To­bi­as Reh­ber­ger, Kay Ro­sen, Ed Ru­scha, Kurt Schwit­ters, Ré­my Zaugg oder Hei­mo Zober­nig.
Kriwet, Poem
KRIWET Po­em Print, 1968 Sieb­druck auf Stoff, Holz­leis­te 127,5 x 127,5 x 3,5 cm Fo­to: Lo­thar Schnepf, Köln Cour­te­sy BQ, Ber­lin

Zines #2 1976–1979

Freitag, 06. Dezember 2013

Künst­ler­zeit­schrif­ten aus der Samm­lung Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
(Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons)
Er­öff­nung am 6. Dez. um 19.30 Uhr,
nach ei­nem Vor­trag von An­ne Moeg­lin-Del­croix:
Am­bu­lo, er­go sum: Na­tu­re as Ex­pe­ri­ence in Ar­tists’ Books
um 18:15 bis 19:30 Vor­trags­saal Raum 242, II.
Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te
Aus­stel­lung
vom 06.12.2013 um 19:30 bis 31.01.2014 um 18:00
nörd­li­cher Licht­hof, I. OG
Ka­tha­ri­na-von-Bo­ra-Stra­ße 10, 80333 Mün­chen
http://www.zikg.eu/zines-2

Vor Ein­sen­dun­gen wird ge­warnt!”

- so hat 1921 die ex­pres­sio­nis­ti­sche Zeit­schrift “Der Bas­tard” Jour­na­lis­ten ge­warnt, ih­re Bei­trä­ge ein­zu­schi­cken. Auch vor Künst­lern, die sich pu­bli­zis­tisch be­tä­ti­gen, könn­te man war­nen, zu­mal En­de der 70er Jah­re. Sie zie­hen ihr Ding, sa­gen wir ihr Ma­ga­Zi­ne, al­lei­ne durch oder ho­len sich Gleich­ge­sinn­te ins Boot: Po­li­ti­sche Mit­strei­ter, Kin­der glei­chen Geis­tes, Kunst­stil-Ver­wand­te, Künst­ler-Kol­le­gen, Mit­ma­cher. Künst­ler je­ner Zeit, die et­was zu sa­gen hat­ten und auch et­was sa­gen woll­ten, leg­ten kon­zep­tio­nell, äs­the­tisch und/oder in­halt­lich ei­ne ge­wis­se Ra­di­ka­li­tät an den Tag. Das Me­di­um soll­te wahr­ge­nom­men wer­den, sei­ne Wir­kung zei­gen und sich im Me­di­end­schun­gel be­haup­ten. .…

Der gan­ze Pres­se­text bei www.zikg.eu/zines-2 .
Hier fin­den Sie auch die Lis­te der Künstler/Herausgeber und die Ti­tel­lis­te, so wie die Mög­lich­keit, die Ka­ta­log­zei­tung als PDF her­un­ter­zu­la­den.

Ei­ni­ge Bil­der von der Aus­stel­lungs­er­öff­nung

Latest Input from Bernhard Springer

Sonntag, 10. November 2013

Neuester Zugang von Bernhard SpringerBern­hard Sprin­ger hat noch Hef­te vom Plastic In­dia­ner zu­ge­schickt, die im Ar­chiv ge­fehlt ha­ben: Nr. 10, 20, 21 und 22. Herz­li­chen Dank.

Ar­bei­ten von Bern­hard Sprin­ger im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons.