Archiv für die Kategorie 'Ma­ga­zi­ne'

La­test Do­na­ti­on from Sa­lon Ver­lag

Dienstag, 18. November 2014

Herz­li­chen Dank an Ger­hard Thee­wen in Köln für sei­ne letz­te Zu­sen­dung mit Pu­bli­ka­tio­nen aus sei­nem Sa­lon Ver­lag.

Die kom­plet­te Édi­ti­on sé­pa­rée mit den Num­mern 1-50 von Jür­gen Paas, von Hel­mut Ry­wel­ski über die ers­ten Vi­tri­nen von Jo­seph Beuys, das kom­plet­te Sa­lon Ma­ga­zin als Re­print in 2 Bän­den in Schu­ber, von Lutz Jah­re Un­li­mi­ted Edi­ti­on, ei­ne Do­ku­men­ta­ti­on der Bän­de 1 bis 50 der édi­ti­on sé­pa­rée und ein paar Mer­chan­di­sing Pro­duk­te aus dem Ver­lag.

Vitsœ Books­wap: Bü­cher­tausch im De­sign­la­den

Freitag, 08. August 2014
„Der Bü­cher­tausch wird ein per­ma­nen­tes An­ge­bot in un­se­ren Shops. Für den An­fang ha­ben wir un­se­re Re­ga­le mit drei aus­ge­such­ten Ver­la­gen be­füllt: Book Works, Nie­ves und Prin­ted Mat­ter. Be­su­chen Sie uns bald in Lon­don, Mün­chen oder New York und su­chen Sie sich ein Buch aus.“

In Mün­chen gibt es noch ei­ni­ge Zi­nes von Nie­ves aus Zü­rich.
Das Schö­ne an die­sem Tausch­kon­zept ist, dass man selbst auch die be­reits von an­de­ren Be­su­chern ge­tausch­ten Bü­cher wie­der ein­tau­schen kann.

(mehr …)

Re­cent­ly found at Camp­bell Art Books Lon­don 2014-08

Sonntag, 03. August 2014

Der wun­der­ba­re Buch­la­den von Mar­cus Camp­bell hat auch am Sonn­tag ge­öff­net, ei­ne wah­re Fund­gru­be für Pu­bli­ka­tio­nen, die zur neue­ren Kunst ge­hö­ren, von ei­nem Pfund auf­wärts bis, na­ja zu den sel­te­nen Stü­cken im Gift­schrank.


(mehr …)

zines.blättern

Donnerstag, 10. Juli 2014

zines.blättern im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

Kunst im Kar­rée 2014 – Of­fe­ne Ate­liers in Schwa­bing und Max­vor­stadt
mit Art­Zi­nes, sel­te­nen Zeit­schrif­ten, Hef­ten, Künst­ler­ma­ga­zi­nen
u.a. aus Bar­ce­lo­na, Lon­don, Ber­lin und Mün­chen

Sams­tag 12.7. und Sonn­tag 13.7
von 12:00 bis 20:00 Uhr
in der Tür­ken­stra­ße 60 RG UG

Hef­te u.a. von Ann­ge­g­ret Soltau, ar­ròz neg­re, Aware­heft, Bad We­a­ther Press, Bet­tel­zei­tung, Blatt, Bul­ba­saur, Ca­ve Ca­nis, cunt, DEHAVILLAND clift, EEEE13, El HAMOR, el Tem­e­ra­rio, fi­ne­rats, Frag­men­te, Fritz, fue­go, Gau­di­blatt, Ha si­do el­la, igit­te, IN­FRA­rot, In­fu­si, Ko­li­bri, Ko­v­ra, L’astronauta edi­ci­ons, Mo­de und Ver­zweif­lung, or­fi­dal, Pa­ga ex­tra, Plas­tik­in­dia­ner, Po­go­books, point d’ironie, Re:Surgo!, Ro­te Fa­brik Zei­tung, S!A!U, Schrott­land, snoot fo­to­zi­ne, so-viele, tam­tam ma­ga­zi­ne, TD PAPELES, Tem­po­ral, Ten steps un­til not­hing, The college-age, The UNO Is­sue, Thora-Zine, Ver­än­de­run­gen für Al­le. (mehr …)

La­test Do­na­ti­ons, Mai 2014

Dienstag, 20. Mai 2014


Herz­li­chen Dank an al­le, die dem Ar­chiv Ma­te­ri­al zu­ge­sen­det ha­ben:
Un­di­ne Wey­ers ei­ne Post­kar­te, Chris­toph Mau­ler sein neu­es­tes Heft über das Klos­ter Ad­mont, Jo­han­nes Con­stan­ti­ni­des zwei Kar­ten, Hart­mut Ge­er­ken die Zei­tung zum 5. Bie­le­fel­der Kol­lo­qui­um Neue Poe­sie in Athen 1982, zwei Pla­ka­te zu BR-Hörspielen 1990 und 1996, 1 Pla­kat aus Bo­lo­gna 2012 und 1 Pla­kat zu null sOn­ne no pOint vom BR 1996. (mehr …)

Re­cent­ly found in Dub­lin, April 2014

Montag, 21. April 2014

Im Buch­la­den und der Ga­le­rie des THE LIBRARY PROJECT in Temp­le Bar 4 in Dub­lin gibt es ei­ne Men­ge zu ent­de­cken, wenn man iri­sche und in­ter­na­tio­na­le Fo­to­bü­cher, Ma­ga­zi­ne und Zi­nes sucht. Der La­den liegt mit­ten im Ver­gnü­gungs­vier­tel von Dub­lin und an fast je­der Ecke kann man sich mit ei­nem Guin­ness nie­der­las­sen. (mehr …)

so-VIELE Hef­te 25 26 27

Freitag, 07. Februar 2014

Heft 27
Hu­bert Kret­sch­mer: To see and not to see.
Fe­bru­ar 2014
Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
For­mat 15×10 cm, Auf­la­ge 1000, 16 Sei­ten ge­klam­mert
ISBN 978-3-923205-66-0
Er­scheint zum TAM TAM im Freu­den­reich in Ber­lin
Ein Sei­ten­blick auf La­wrence Wei­ner

Heft 26
Chris­toph Mau­ler: Nichts­des­to­we­ni­ger.
Ja­nu­ar 2014
Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
For­mat 15×10 cm, Auf­la­ge 1000, 32 Sei­ten ge­klam­mert
ISBN 978-3-923205-63-9
Er­scheint zur Aus­stel­lung von Chris­toph Mau­ler in der Ga­le­rie zis­ko, Mün­chen

Heft 25
Ele­na Ili­na . Chris­ti­ne Häu­ser . Pau­la Ross . Ma­ria Es . Ra­chel Kohn . Eu­ge­nia Gort­cha­ko­va
Kal­te Füs­se – Kind­heit im Kal­ten Krieg.
No­vem­ber 2013
Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen
For­mat 15×10 cm, Auf­la­ge 1000, 32 Sei­ten ge­klam­mert
ISBN 978-3-923205-62-2
Er­scheint zur Aus­stel­lung in der Ga­le­rie Ate­lier Sol­di­na, Ber­lin

Do­na­ted by Max Schul­ze

Sonntag, 26. Januar 2014


Im Ja­nu­ar 2014 hat mir Max Schul­ze aus Düs­sel­dorf ein gro­ßes Pa­ket mit sei­nen Print-Produkten zu­ge­schickt. Herz­li­chen Dank.

Von Links oben aus u.a.: Ra­dar R2120, The Store Front, Popps Packing (2012). Un­mar­ked Sta­te (2010). Ner­vö­ses Woh­nen BGV A8 (2011). Friedrich-Vordemberge-Stipendium 2012. Post­kar­te 2010.
Co­sa Nos­tra – Co­lo­gne Selec­ted Ar­tists 2014. LSD Post­kar­te. 4 schwarz­weiss Hef­te – ein Ma­ga­zin.
De­molish this struc­tu­re (2013). Blen­der (2007). ei­ne gan­ze Men­ge Post­kar­ten zu Aus­stel­lun­gen. Wir ha­ben schon ge­nug Är­ger (2006). K.O.NSENS 2009. Die Er­fin­dung fal­scher Tat­sa­chen zur Schaf­fung wah­rer Er­eig­nis­se 2009. Da­ma­ge Re­port Mal­kas­ten 1 und 2 in Tü­te 2008.

S!A!U aus Mün­chen

Samstag, 11. Januar 2014


Chris­toph Sehl hat dem Ar­chiv 3 Hef­te der le­gen­dä­ren S!A!U ver­macht, ein Punk-Film-Literatur-Magazin, ab 1978 her­aus­ge­ge­ben von Eck­hart Schmidt, mit Bei­trä­gen u.a. von Rai­ner Wer­ner Fass­bin­der, Hans Jür­gen Sy­ber­berg, Wolf Wond­rat­schek, Klaus Lem­ke, Da­vid Byr­ne, Lud­wig Fels, Sting, Wer­ner Schro­eter, Vla­di Kristl, Jür­gen Dra­e­ger, Chris­ti­na Kauf­mann, Her­bert Ach­tern­busch, Fran­cis Cop­po­la, Wolf­gang Bäch­ler, An­dré Hel­ler, Pat­ti Smith, Syl­ves­ter Stal­lo­ne, Klaus Lem­ke, In­ge­borg Scho­ber, Det­lef Bu­the.
S!A!U im sub-bavaria-Wiki

Ich su­che noch die feh­len­den Hef­te 5, 8 und 9.

Die S!A!U-Hefte in der Künstlerbücher-Sammlung

Be­hind The Zi­nes im iRR­land

Sonntag, 05. Januar 2014

behind the zines23.-28. Ja­nu­ar 14: Be­hind The Zi­nes
Aus­stel­lung / Work­shops / Ge­sprä­che / Le­sun­gen

Do 23.1.14 bis Di 28.1.14 (täg­lich ab 18 Uhr/Sa ab 14 Uhr) // Ein­tritt frei
iRR­land, Berg­mann­stra­ße 8, Mün­chen

Vor­trag von Chris­ti­an Schmidt (Ar­chiv der Jugendkulturen/Leipzig).
Das Ar­chiv Künst­ler­bü­cher, Ge­spräch mit Hu­bert Kret­sch­mer (Ar­chi­ve Ar­tist Publications/München).
Das Ho­me­sto­ry Ma­ga­zin – Bei Pun­kers auf’m So­fa: Le­sung mit Ro­land van Oystern und Fer­di­nand Füh­rer (Fanzine-Macher/Augsburg).
Buchbinde-Workshop von Le­na Ebell (Buch­bin­de­rin, Mün­chen).
In­de­pen­dent pu­bli­shing – Der Künst­ler­buch­ver­lag Ham­mann & von Mier.
Work­shop DIY-Publikations-Techniken von Stef­fi Mül­ler (rag-treasure, Mün­chen).
Ri­ot Grrl-Fanzines Vor­trag und Ge­spräch mit Stef­fi Mül­ler.
plastic-indianer: Ge­spräch mit Bern­hard Sprin­ger (Künst­ler und Fanzine-Macher, Mün­chen)

Plat­ten­be­spre­chun­gen, Konzert- und De­mo­ter­mi­ne, Ge­dich­te, In­ter­views, Film­ver­ris­se, Band­fo­tos, DIY-Tipps, Agit­prop und po­li­ti­sche Bei­trä­ge, Zeich­nun­gen,… in ziem­li­che vie­len Sze­nen und Sub­kul­tu­ren wa­ren selbst­ge­mach­te und hand­ko­pier­te Fan­zines bis vor ei­ni­gen Jah­ren ein zen­tra­les Aus­tausch­me­di­um. Die Mit­tel be­stimm­ten die Äs­the­tik, der Geld­beu­tel die Reich­wei­te. Auf den ers­ten Blick scheint dies heu­te Ge­schich­te zu sein, von den viel­fäl­ti­gen und ein­fa­chen Aus­drucks­mög­lich­kei­ten des In­ter­nets ver­drängt.
Mit die­ser Aus­stel­lung und dem be­glei­ten­den Pro­gramm wol­len wir ei­ne Aus­wahl von Zi­nes von da­mals und jetzt zei­gen und ei­nen Blick auf die heu­ti­ge Sze­ne wer­fen.
Text von der Web­sei­te

Al­le Fo­to­gra­fi­en von Hu­bert Kret­sch­mer
Ri­ot Grrl-Fanzines Vor­trag und Ge­spräch mit Stef­fi Mül­ler, Flo­ri­an Hes­se vom iRR­land e.V.

La­test In­put in De­cem­ber 2013

Sonntag, 29. Dezember 2013

Ei­ni­ge der Neu­zu­gän­ge im De­zem­ber 2013

An­läss­lich der Prä­sen­ta­ti­on des zwei­ten Aware­hef­tes im Kunst­raum Mün­chen von Jir­ka Pfahl aus Leip­zig 3 Tei­le. Fer­ner im Kunst­raum ge­fun­den ei­ne Kar­te von Chris­toph Sehl: Specta­cle in der Ga­le­rie Roy­al, die Son­der­aus­ga­be der Bet­tel­zei­tung vom B-Art Kol­lek­tiv, ei­ne äl­te­re Ar­beit von Ga­brie­le Schmidt-Heinz mit ein­ge­bun­de­ner Ori­gi­nal­ar­beit, ein Heft von Jo­chen Gerz (La Chas­se / The Strip) und von Ter­ry Fox von 1985 Catch Phra­ses.
Von Jut­ta Schwal­bach für die Ga­le­rie Fran­coise Heitsch The Cook­book von 1998, ein Prä­sent von Chris­toph Mau­ler.
Nach fast drei­ßig­jäh­ri­ger Pau­se hat Her­mann Die­ter das 9. In­fra­rot-Ma­ga­zin re­l­oa­ded auf den Weg ge­bracht, mit Ar­bei­ten der alten=früheren fran­zö­si­schen Meis­ter des Graph­zi­nes.
Ein Le­po­rel­lo von Ka­tha­ri­na Ga­enssler mit Mo­ti­ven des rie­si­gen Künst­ler­buchs UN 242 und von Pe­ter Be­low aus Kit­zin­gen die um­fang­rei­che Pu­bli­ka­ti­on Blitzableiter>>>>>>horizontal ! von 2012, bei­de Ar­bei­ten je­weils si­gniert und num­me­riert.

Gi­ve me 5 – Fünf Jah­re Igitte-Hefte

Sonntag, 29. Dezember 2013

Aus der Ar­chiv­Box ge­holt: Die Igitte-Hefte-total-show im Ar­chi­ve Artist-Publications

Der to­ma­to­lo­co art & fun Ver­lag fei­ert den 5. Ge­burts­tag der Igitte-Publikationen.
Ge­burts­tags­fei­er am Mon­tag 30. De­zem­ber 2013 ab 18 Uhr mit Aus­stel­lung, Fil­men, Bil­dern und Per­for­mance

Aus­stel­lung vom 30.12.2013 bis 26.1.2014: 59 Pu­bli­ka­tio­nen von Su­si & Yvon­ne Klos im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons. Be­such je­weils Frei­tag und Sams­tag nach Ver­ein­ba­rung.

Die bei­den Blatt­ma­che­rin­nen Yvon­ne & Susy Klos mit der neu­es­ten Aus­ga­be der Igit­te

Watching the co­vers von al­len tomatoloco-Publicationen in der Da­ten­bank des Ar­chivs.

La­test Do­na­ti­on from Karls­ru­he, No­vem­ber 2013

Samstag, 28. Dezember 2013

latest-donation-karlsruhe-2013Im No­vem­ber ist ein Pa­ket von SLANTED aus Karls­ru­he ein­ge­trof­fen mit den 8 letz­ten Aus­ga­ben des Typografie-Magazins, dem Einzigartig-Kalender 2010 von Slan­ted & Frei­stil, der Slan­ted Son­der­aus­ga­be Ba­by­lon und ei­nem Schwung Post­kar­ten.

Je­des Heft hat ein Schwer­punkt­the­ma, z.B. Ex­pe­ri­men­te, Bold-Light, Ba­by­lon, Car­toon und Co­mic, Si­gnet und Ori­en­tie­rung, Su­per Schrift­fa­mi­li­en, Se­ri­fen, Cu­ba, Art Ty­pes.

Die Bild- und Text-/Typografie-Beispiele zei­gen wie nah bei­ein­an­der Kunst und De­sign lie­gen kön­nen, aber auch wel­che Kluf­ten sich auf­tun kön­nen. Es kommt halt, wie im­mer dar­auf an, wer das Werk­zeug ein­setzt. Schwit­ters mein­te schon in den 30er Jah­ren, dass Typo­­gra­­fie un­ter Um­stän­den Kunst sein kann. Für ei­ne Viel­zahl von Künst­ler ist Schrift seit mehr als 100 Jah­ren ein gän­gi­ger Be­stand­teil der Bil­der. Für al­le Kul­tur­schaf­fen­den wür­de sich ein Blick in die mitt­ler­wei­le 22 SLANTED-Magazine im­mer loh­nen.

Die 22. Aus­ga­be des Slan­ted Ma­ga­zins prä­sen­tiert Ar­bei­ten und Tex­te mit dem The­men­schwer­punkt Kunst. Art Ty­pe ver­sam­melt ei­ne gro­ße An­zahl von Wer­ken und In­stal­la­ti­ons­an­sich­ten in­ter­na­tio­na­ler Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die sich mit Schrift und Spra­che aus­ein­an­der­set­zen, Be­fra­gun­gen von De­sign Stu­di­os, die kul­tu­rel­le Er­schei­nungs­bil­der ent­wer­fen, so­wie zahl­rei­che Es­says und In­ter­views, die um die The­ma­tik Kunst, De­sign und Ty­po­gra­fie krei­sen.

Tipp:
In Karls­ru­he zeigt die Städ­ti­sche Ga­le­rie die Aus­stel­lung Zei­chen. Spra­che. Bil­der – Schrift in der Kunst seit den 1960er Jah­ren, vom 9. No­vem­ber 2013 – 23. Fe­bru­ar 2014.
Zu se­hen sind u. a. Ar­bei­ten von Franz Acker­mann, Saâ­da­ne Afif, Ri­chard Artschwa­­ger, Ro­bert Bar­ry, Jean-Michel Bas­qui­at, Jo­seph Beuys, Mat­thi­as Bit­zer, Jen­ny Hol­zer, Ro­ni Horn, Mar­tin Kippen­­ber­­ger, Ha­rald Klingel­höl­ler, Jo­seph Ko­s­uth, Jo­na­than Monk, To­bi­as Reh­ber­ger, Kay Ro­sen, Ed Ru­scha, Kurt Schwit­ters, Ré­my Zaugg oder Hei­mo Zober­nig.
Kriwet, Poem
KRIWET Po­em Print, 1968 Sieb­druck auf Stoff, Holz­leis­te 127,5 x 127,5 x 3,5 cm Fo­to: Lo­thar Schnepf, Köln Cour­te­sy BQ, Ber­lin

Zi­nes #2 1976-1979

Freitag, 06. Dezember 2013

Künstlerzeitschriften aus der Sammlung Hubert Kretschmer, München
(Archive Artist Publications)
Eröffnung am 6. Dez. um 19.30 Uhr,
nach einem Vortrag von Anne Moeglin-Delcroix:
Ambulo, ergo sum: Nature as Experience in Artists‘ Books
um 18:15 bis 19:30 Vortragssaal Raum 242, II.
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Ausstellung
vom 06.12.2013 um 19:30 bis 31.01.2014 um 18:00
nördlicher Lichthof, I. OG
Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
http://www.zikg.eu/zines-2

„Vor Einsendungen wird gewarnt!“

– so hat 1921 die expressionistische Zeitschrift „Der Bastard“ Journalisten gewarnt, ihre Beiträge einzuschicken. Auch vor Künstlern, die sich publizistisch betätigen, könnte man warnen, zumal Ende der 70er Jahre. Sie ziehen ihr Ding, sagen wir ihr MagaZine, alleine durch oder holen sich Gleichgesinnte ins Boot: Politische Mitstreiter, Kinder gleichen Geistes, Kunststil-Verwandte, Künstler-Kollegen, Mitmacher. Künstler jener Zeit, die etwas zu sagen hatten und auch etwas sagen wollten, legten konzeptionell, ästhetisch und/oder inhaltlich eine gewisse Radikalität an den Tag. Das Medium sollte wahrgenommen werden, seine Wirkung zeigen und sich im Mediendschungel behaupten. ….

Der ganze Pressetext bei www.zikg.eu/zines-2 .
Hier finden Sie auch die Liste der Künstler/Herausgeber und die Titelliste, so wie die Möglichkeit, die Katalogzeitung als PDF herunterzuladen.

Einige Bilder von der Ausstellungseröffnung

La­test In­put from Bern­hard Sprin­ger

Sonntag, 10. November 2013

Neuester Zugang von Bernhard SpringerBern­hard Sprin­ger hat noch Hef­te vom Plastic In­dia­ner zu­ge­schickt, die im Ar­chiv ge­fehlt ha­ben: Nr. 10, 20, 21 und 22. Herz­li­chen Dank.

Ar­bei­ten von Bern­hard Sprin­ger im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons.

La­test Do­na­ti­on from Hei­del­berg, Ok­to­ber 2013

Samstag, 26. Oktober 2013

Klaus Staeck hat dem Ar­chiv zur Er­gän­zung des Be­stan­des freund­li­cher­wei­se ei­ne gan­ze Rei­he sei­ner frü­hen Staeck-Briefe, ein­schließ­lich der Einblatt-Briefe von 1970, zu­kom­men las­sen. Eben­so frü­he Wer­be­ma­te­ria­li­en der Edi­ti­on Staeck und ei­nen Zwi­schen­be­richt der Ak­ti­on für mehr De­mo­kra­tie.
Geschenk von Klaus Staeck

Die Staeck­brie­fe aus den 70ern wer­den am En­de des Jah­res in der Aus­stel­lung Zi­nes #2 1976-1979 im ZI in Mün­chen ver­tre­ten sein.
Klaus, herz­li­chen Dank.

Ar­bei­ten von Klaus Staeck im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

Das Bö­se und das Schö­ne – Graph­zi­nes ab den 70ern

Mittwoch, 25. September 2013

ZI-Bibliothek er­wirbt be­deu­ten­de fran­zö­si­sche Samm­lung von Underground-Künstlerpublikationen: Graph­zi­nes 1977-2005

Blex­bolex: 0 X 0 – 1995, 24x18 cm, Sieb­druck, Auf­la­ge 100

Es han­delt sich bei den Graph­zi­nes in der Re­gel um in klei­nen und kleins­ten Auf­la­gen, über­wie­gend als Seri­gra­phi­en oder im Fo­to­ko­pier­ver­fah­ren ‚do-it-yourself‘ pro­du­zier­te, über In­si­der­ka­nä­le ver­trie­be­ne Wer­ke. Ei­ni­ge der Künst­ler, dar­un­ter auch ur­sprüng­lich zu der in der zwei­ten Hälf­te der sieb­zi­ger Jah­re ent­schei­den­den Grup­pe ‚Ba­zo­oka‘ ge­hö­ren­de Künst­ler, wa­ren be­zeich­nen­der­wei­se auch Mit­ar­bei­ter von Art Spie­gel­mans in den acht­zi­ger Jah­ren pu­bli­zier­tem Ma­ga­zin ‚RAW‘. Prak­tisch al­le wich­ti­gen Künst­ler und Zeit­schrif­ten die­ser desillusioniert-gesellschaftskritischen fran­zö­si­schen Sze­ne sind ver­tre­ten, wie z.B. Pas­cal Dou­ry und Bru­no Ri­chard, Sté­pha­ne Blan­quet, Blex­bolex, Pa­ki­to Bo­li­no, Phil­ip­pe Hu­ger, Ca­ro­li­ne Su­ry, die Zeit­schrif­ten ‚Le Der­nier Cri‘ (kom­plett) und ‚El­les sont de sor­tie‘ (ESDS; of­fen­bar kom­plett bis 2001), um nur we­ni­ge her­aus­zu­grei­fen. (Text ZI) –> wei­ter­le­sen

Vor­trag

Li­se Fau­che­reau: Les graph­zi­nes dans les collec­tions de la Bi­blio­t­hèque na­tio­na­le de Fran­ce.
Am 11.10.2013 von 18:15 bis 19:30 im ZI Vor­trags­saal Raum 242, II. OG.
Im An­schluss wird die Vi­tri­nen­aus­stel­lung er­öff­net.

Aus­stel­lung

Vom 12.10.2013  bis 08.11.2013 im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te, nörd­li­cher Licht­hof, I. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 Mün­chen

so-VIELE neue Hef­te

Donnerstag, 08. August 2013

so-VIELE Heft 22 von Rein­hard Grü­ner: „Lö­wen­ecker­chen, Gul­li­ver und Ali Ba­ba“, Ka­ta­log­heft zur Aus­stel­lung von Künst­ler­bü­chern und Buch­ob­jek­ten mo­der­ner Künst­ler aus der Samm­lung Rein­hard Grü­ner im Au­gust 2013 in der In­ter­na­tio­na­len Ju­gend­bi­blio­thek in der Blu­ten­burg.
64 Sei­ten ge­klam­mert, ISBN 978-3-923205-58-5, Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen. Preis 5.- €

Das ist das 3. Ka­ta­log­heft über Künst­ler­bü­cher in der so-VIELE-Rei­he.

so-VIELE Heft 23, ei­ne son­dern-Pro­duk­ti­on von ct­jha­eu­ser, Hu­bert Kret­sch­mer, Ber­ren­gar Lau­rer und Jut­ta Lau­rer:
Ihr per­sön­li­cher Müll­Mix bit­te
er­schie­nen im Au­gust 2013
16 Sei­ten ge­klam­mert, ISBN 978-3-923205-59-2

Zu den Aus­stel­lun­gen
Ihr per­sön­li­cher Bild­Mix bit­te
in der KUNST­pas­sa­ge­HOF und

Ihr per­sön­li­cher Müll­Mix bit­te
im Welt­raum, frei­er Pro­jekt­raum in Mün­chen

Pas­send zur Aus­stel­lung der Künst­ler­bü­cher von Ed Ru­scha im Mu­se­um Brand­horst das
so-VIELE Heft 21 von Hu­bert Kret­sch­mer:
VARIOUS SMALL DICKS
Ju­ni 2013
16 Sei­ten ge­klam­mert, ISBN 978-3-923205-57-8

Re­cent­ly found at Ham­mann und von Mier

Donnerstag, 08. August 2013

Ste­fa­nie Ham­mann und Ma­ria von Mier zu Be­such im Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

In­ter­na­tio­na­le Zi­nes, Künst­ler­zeit­schrif­ten, Künst­ler­bü­cher so­wie Ei­gen­pro­duk­tio­nen von Ste­fa­nie Ham­mann and Ma­ria von Mier, ge­fun­den in ih­rem tem­po­rä­ren La­den „Sandy’s Books’n Bur­gers“ in der Akademie-Galerie in Mün­chen

Ab En­de Ju­li 2013 ha­ben die bei­den ih­ren Shop at Ha­ep­pi Pie­cis in der Ma­xi­mi­li­an­str. 33

Der ein­zi­ge und bes­te La­den in Mün­chen für nur-künstlerische Pu­bli­ka­tio­nen

La­test Do­na­ti­on by Rein­hard Grü­ner

Donnerstag, 13. Juni 2013

Mit­ge­bracht aus Lon­don und von der Mi­ni­pres­sen Mes­se in Mainz:
ein Bil­der­buch (Nr. 7) mit vie­len Bei­trä­gen von vie­len Künst­lern in Form von DINA3-sw-Fotokopien (1987); Ano­rak, The Hap­py Ac­tivi­ty Book for Kids; Is­sue 13 und 14 von Fu­ture Fan­tas­teek; von Klaus Hardt Rich­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen Fal­sche Schlüs­se; von Mark Paw­son das Heft Co­mu­ni­ca­ti­on Con­ta­mi­na­ti­on von 1997; 500.000.m von tbooks co­lo­gne mit Wid­mung; cor­ners, a zi­ne about maths and art from feb 2013; Dis­po­sable Ca­me­ra von Va­nes­sa Ber­ry; This is world war one von Rai­mond E. Biesin­ger von 2011; ei­nen klei­nen ca­ta­lo­gue de bou­lons so­wie no ex­pe­ri­ence nee­ded von ju­lie dou­cet (2010); ein uni­que hand­ma­de mini-Buch von Dawn Red­wood vom 12. Mai 2011; von Mar­cel Rui­j­ters A Jest of Na­tu­re von viel­leicht 1999 und ein wei­te­res Heft von La collec­tion des tau­reaux des îles; ei­ne Plas­tik­Klapp­Box mit 8 Heft­chen von yum­my dra­gon vol. ze­ro 0.
Herz­li­chen Dank an Rein­hard Grü­ner