Archiv für die Kategorie '– NEU eingetroffen'

Online-Katalog verzeichnet über 15.000 Katalogisate

Samstag, 12. März 2016

ZDF_aspekte_Huk_15000

Latest donation from Horst Tress

Donnerstag, 11. Februar 2016

tress-fluxus-geschenk-2016Ende Januar kam von Horst Tress aus Köln ein Paket mit Brie­fen von inter­na­tio­na­len MailArt-Künstlern an, fer­ner ein Kata­log aus dem Pots­da­mer museum Flu­xus+,  diver­sen Ein­la­dungs­kar­ten, zwei Stem­pel von ihm selbst (Kunst ist anste­ckend, Text wurde … auf­ge­nom­men) sowie ein Sam­mel­hef­ter voll mit Tex­ten aus den Jah­ren 2012–2016 (Text­aus­wahl von tau­sen­den von Tex­ten).
Herz­li­chen Dank an den Künst­ler, Autor und Her­aus­ge­ber Horst Tress.

2015–2016 im Archive Artist Publications

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Im Jahr 2015 hat sich im und mit dem Archiv eini­ges getan.
So konn­ten wir knapp 2000 neue Titel in den Online Kata­log ein­tra­gen, 3 Stu­den­ten der Kunst­ge­schichte haben mich dabei unter­stützt. Danke an Laura, Sil­via und Tho­mas. Etwa die Hälfte der Neu­zu­gänge waren Geschenke von Freun­den, Künst­lern, Ver­la­gen und Museen. In der Online-Datenbank ste­hen jetzt über 14.300 Ein­träge für die freie Recher­che zur Ver­fü­gung.
Für die Archiv­bo­xen gab es bald kei­nen Platz mehr, so musste ich im Som­mer sie­ben neue Stahl­re­gale auf­stel­len, die sich mitt­ler­weile schon deut­lich gefüllt haben. Und zum Jah­res­ende kam wie­der ein gan­zer Berg an Kar­tons ins Haus. (mehr …)

Donation from Kom­mis­sar Hju­ler und Mama Baer

Samstag, 12. Dezember 2015

kommissar-hjuler-mama-baerEin gro­ßes Paket aus Flens­burg ist ein­ge­trof­fen: Mit 26 Lang­spiel­plat­ten und 2 Mate­ri­al­kol­la­gen von Kom­mis­sar Hju­ler und Mama Baer. Herz­li­chen Dank für die wun­der­ba­ren NO!art-fluxPORN-Assemblagen-fluxus-soundWORKS u.a. von Brand­stif­ter, M. Ben­nett, Albrecht/d, Wolf Vostell, DADA Action Group, Milan Knizak, Paul Ram­sey, Daniel Spi­cer, Jür­gen Olbrich, Wataru Kasa­hara, Knut Kar­gel, Jaan Pat­ter­son, Enzo Mina­relli, Family Fod­der, Han­nah Silva, Derek Beau­lieu, Bar­bara Rapp, Pet­zer Wei­bel, Tim Ber­res­heim, Jona­than Meese, Steve Dal­qa­ch­insky, The Nihi­list spasm Band, Cecil Touchon, Magnus Pals­son, Boris Lurie, Diet­mar Kir­ves, Dit­te­rich von Euler-Donnersperg, Hart­mut Geer­ken, Huber­tus von Putt­ka­mer, Emil Sie­meis­ter, Susanna Feferle, Franz Kamin und viel viel Mate­rial auch von Mama Baer und Kom­mis­sar Hju­ler und vie­len ande­ren Künst­lern mehr.
Viel Infos fin­det man auf de Web­seite Asylum Luna­ti­cum der bei­den, in Wiki­pe­dia und auf der Facebook-Seite.
Beson­de­rer Dank auch an Jür­gen Olbrich, der das Ganze ein­ge­fä­delt hat.

Latest Donation from Frankfurt

Samstag, 05. Dezember 2015

Von Trade­mark Publis­hing aus Frank­furt kam ein Paket mit allen 12 Aus­ga­ben von Pic­nic. Das mehr­fach aus­ge­zeich­nete Maga­zin erscheint vier­mal im Jahr und ist ein Forum für Gra­fik­de­si­gner, Foto­gra­fen und Illus­tra­to­ren, kura­tiert von Anto­nia Hen­schel: Ing­mar Kurth, Enver Had­zi­jaj, Anto­nia Hen­schel, Samuel Roos, Sabine Reit­maier, Dimi­trios Tsa­tsas, David Gie­bel, Taka­shi Zuzuki, Oli­ver Sel­zer, Kazu­hito Tanaka.

trademark-spende-2015

Von Anto­nia Hen­schel gibt es auch eine eigene Buch­reihe mit hohem gestal­te­ri­schen Anspruch: ISOLA. Erschie­nen sind bis­her 4 Bücher: Mar­mo­real, Illu­sive, Super­fluous, Carbonated.

Von Daliah Ziper lag ein zwei­tei­li­ges Buch­pro­jekt bei: Über Sehen. Ein Tag-Nacht-Doppelband, bei dem es um einen Gegen­stand in unse­rem All­tag geht, der uns das Sehen ermög­licht, selbst aber viel zu häu­fig über­se­hen wird: die Straßenlaterne.

Herz­li­chen Dank für die Berei­che­rung des Archivs.

Donation from Jürgen Olbrich

Mittwoch, 25. November 2015

donation-olbrich-2015-12Aus Kas­sel kamen 2 große Pakete. Jür­gen Olbrich wurde wie­der fün­dig in Ham­burg, Sie­gen, Ber­lin, Vene­dig und anderswo und hat Zei­tun­gen, Kata­loge, Künst­ler­bü­cher, Zines, Edi­tio­nen, eigene Arbei­ten und  paperpolice-Objekte, Publi­ka­tio­nen befreun­de­ter Künst­ler und eini­ges an Fly­ern, Pla­ka­ten und Post­kar­ten ein­ge­packt. Und ein wahr­haft rie­si­ges Buch lag auch dabei:  Hainke Wolf­gang, Hrsg., w(h)ale — on view, Auftauchen/Abtauchen — Vom Ver­schwin­den­las­sen als Prin­zip, ein Buch, das nach über 23 Jah­ren fer­tig gestellt wer­den konnte.
Im Gegen­zug zu Jür­gens Sen­dun­gen und im Tausch­ver­fah­ren schi­cke ich ihm dann viele so-VIELE Hefte nach Kas­sel, Publi­ka­tio­nen aus mei­nen Ver­lag und auch Mate­ria­lien, die mir Künst­ler mehr­fach zu Tausch­zwe­cken ins Archiv gebracht haben. So kommt die Kunst unter die Leute. Ideen müs­sen kursieren.

Bananas found in Nicosia

Samstag, 21. November 2015

bananas-newspapers Im Mouff­lon Book­shop in Niko­sia habe ich seine inspi­rie­rende Betrei­be­rin Ruth Kes­hishian getrof­fen, eine Spe­zia­lis­tin für Künst­ler­bü­cher in Zypern. Sie kennt nicht nur die aktu­elle Szene sehr gut, sie zau­bert auch nach eini­ger Zeit unter einem voll­be­pack­ten Hocker einen Packen mit ver­gilb­ten Zei­tun­gen her­vor, der sich als klei­nes Juwel erwei­sen sollte. Bana­nas — The Liter­ary News­pa­per (Nr. 3–12, mit klei­nen Lücken) war eine eng­li­sche moderne und für Expe­ri­mente offene Lite­ra­tur­zeit­schrift, in kon­struk­ti­vis­ti­scher Manier gestal­tet von Julian Rothen­stein, die nur wenige Jahre (1975−1980) in Lon­don erschie­nen ist und die ich in einer deut­schen Biblio­thek nicht fin­den konnte. Mehr über Bana­nas im eng­li­schen Wiki­pe­dia.

Donation from Herbert Fuchs, Wien

Freitag, 28. August 2015

fuchs-geschenke-2015Herz­li­chen Dank an Her­bert Fuchs aus Wien, der dem Archiv eine ganze Reihe sei­ner Publi­ka­tio­nen aus der Edi­tion Pen­sion Isa­bela (aus den Jah­ren 1994 bis 2015) geschenkt hat. Dar­un­ter Bücher von Tho­mas Feu­er­stein und Flo­rian Schnei­der, sowie Pro­gramme von Ver­bale–Ver­an­stal­tun­gen.

Donation from Editora—Aplicação, Recife

Samstag, 08. August 2015

donation-Editora-Aplicacao
Andreas Glau­ser aus Zürich hat mir von Sil­van Kälin und Pri­scila Gon­zaga aus Recife (Bra­si­lien) einige sehr schöne Publi­ka­tio­nen mit­ge­bracht. Sie wur­den alle in der eige­nen Werk­statt auf einem Riso­graph gedruckt, die meis­ten mehr­far­big:
Eine Mappe von Julia Kälin (Zürich) mit riso­gra­fier­ten Zeich­nun­gen,
mehr­far­big gedruckte Bücher von Fer­nando Peres, Sil­vian Kälin und einem Heft von Sil­vian Kälin.
www.facebook.com/EditoraAplicacao
www.brainhall.net/juliakaelin/choice.htm
Herz­li­chen Dank.

Recently found at pantofle books in Mainz

Samstag, 11. Juli 2015

rens-found-mmpm-2015Die char­mante Chan­tal Rens war mit ihrem pan­tofle books Ver­lag auf der 23. Main­zer Minipressen-Messe (4.-7. Juni 2015) mit einem eige­nen fei­nen Stand ver­tre­ten. Neben ihren klei­nen zines­ar­ti­gen Publi­ka­tio­nen konnte man dort auch Künst­ler­bü­cher von ihrem Til­bur­ger Künst­ler­kol­le­gen Gert­jan van Lee­uwen alias Gumm­bah fin­den.
Arbei­ten von Chan­tal im Archive Artist Publi­ca­ti­ons.

Donation from Thomas Feuerstein

Montag, 06. Juli 2015

Feuerstein-Schenkung-2015Herz­li­chen Dank an den öster­rei­chi­schen Kon­zept­künst­ler, Theo­re­ti­ker und Autor Tho­mas Feu­er­stein für die Schenkung:

Ver­bale. Ver­lags­pro­gramm unver­öf­fent­lich­ter Bücher, 2007
Tho­mas Feu­er­stein. Futur II, 2014
Tricks­ter, mit Bei­trä­gen von Eli­sa­beth Bron­fen, Sabeth Buch­mann, Astrid Mania und Ger­hard Johann Lischka, 2012
Selbst:Darstellung, hrsg. von Ger­hard Johann Lischka und Tho­mas Feu­er­stein, 2003
Media-made. Wie kom­men wir uns nahe?, 2001
Bio­phily. Bet­ter Dead Than Read, 2002.

Found at Jürgen Olbrich’s Booth in Mainz

Mittwoch, 10. Juni 2015

found-by-olbrich-2 found-by-olbrich-1
Auf der 12. Main­zer Mini­pres­sen­messe gefun­den am Stand des Kas­s­ler Künst­lers Jür­gen Olbrich: Ein Comic über Joseph Beuys, ein Zei­chen­heft von Claus Böh­m­ler, ein signier­tes Heft von Daniel Rich­ter, Bücher und Hefte u. a. von Clau­dio Ser­ra­pica, Jür­gen Olbrich, Cezary Sta­nis­zew­ski, Til­man Knop, Ben Vau­tier, Ste­fano Pasquini

Raritätenfund in Mainz

Montag, 08. Juni 2015

The Art of Graph­zi­nes in der Wal­po­den­aka­de­mie

Am 4. Juni in Mainz in der Neu­brun­nen­straße hat DeePee Herr­mann die neue Num­mer von infra­rot vor­ge­stellt. Zu Gast aus Paris war Pla­cid, der bei eini­gen Aus­ga­ben von infra­rot betei­ligt war und hier, par­al­lel zur 23. Main­zer Mini­pres­sen­messe, frühe, sel­tene und ver­grif­fene Bücher und Maga­zine gezeigt hat. Einen Teil davon konnte das Archiv übernehmen.

placid-2015

Von Pla­cid in das Archiv neu aufgenommen

Publi­ka­tio­nen von Pla­cid und von DeePee im Archive Artist Publications

BrandStifter-DeePee-Placid-2015

Ste­fan Brand­Stif­ter von der Wal­po­den­aka­de­mie, Herr­mann DeePee und Pla­cid
(Foto Lisa Fuhr, München)

 

Donation from Michael Jochum

Donnerstag, 28. Mai 2015

jochum-geschenkeDer Münch­ner Foto­künst­ler Michael Jochum hat dem Archiv seine Publi­ka­tio­nen über­las­sen: Objekt­ka­ta­log umbau_phase_, selbst, rites de pas­sage, flor und R.o.T.
Herz­li­chen Dank für die Schen­kung.
Die Publi­ka­tio­nen von Michael Jochum im Archive Artist Publications.

Ein fantastischer Neuzugang — Antoine Lefebvres “La Bibliothèque Fantastique” (Oder die Frage: Wann ist ein Buch überhaupt ein Buch?)

Samstag, 23. Mai 2015

Seit Dezem­ber 2014 beher­bergt das Archiv Artist Publi­ca­ti­ons in Mün­chen eines der wohl span­nends­ten Biblio­theks­kon­glo­me­rate unse­rer Zeit — “La Biblio­t­hèque Fan­tas­ti­que” von Antoine Lef­eb­vre.  2009 begann der Künst­ler, Kura­tor und Ver­le­ger, in sei­ner fan­tas­ti­schen Biblio­thek ver­schie­denste Künst­ler­bü­cher zu sam­meln und frei zugäng­lich zu machen. Was die­sen Büchern fehlt, ist ihr Waren­cha­rak­ter: Zusam­men­ge­stellt aus Schwarzweiß-Kopien, ent­schlackt von ISBN-Nummern, die Namen der Auto­ren teils über­schrie­ben oder unkennt­lich gemacht, wer­den sie — ganz im Sinne der Appro­pria­tion Art — zu eigen­stän­di­gen Kunst­wer­ken. Texte, Bil­der und Titel­blät­ter sind bereits Vor­han­de­nem ent­nom­men und wer­den, wie etwa Michel Fou­caults Essay “La Biblio­t­hèque Fan­tas­ti­que” (auf den Lef­eb­vre sich ganz offen­kun­dig bezieht), ver­viel­fäl­tigt. (mehr …)

Donation from Hartmut Geerken, April 2015

Dienstag, 28. April 2015

geerken-donation-04-2015 Herz­li­chen Dank an Hart­mut Geer­ken für eine Viel­zahl von Büchern, Fly­ern, Pro­gram­men und Post­kar­ten, die er bei einem Besuch dem Archiv ver­macht hat, u.a. Publi­ka­tio­nen von Jochen Gerz, Ger­hard Rühm, Robert Lax, Georg Jappe, Claus Böhmler.

Donation from ARTfusion, H.J. Kropp

Montag, 27. April 2015

donation-from-hj-kropp-b-2015donation-from-hj-kropp-a-2015
Anfang April kam ein Paket aus Rüm­mels­heim (in der Pfalz) mit mehr als 40 Hef­ten aus den 70er und 80er Jah­ren. Einen herz­li­chen Dank für die schö­nen Ergän­zun­gen des Archiv­be­stands. Dar­un­ter waren u.a. die Maga­zine
Gaso­line, Graf­fiti, shvantz, Glatt­eis, Artfusion=Hai-Life= Zutt&Honig, Instant, UnArt, Gepein, Geil & Fröh­lich, toi et moi pour tou­jors, good news und infra­rot, bate­ria, S.A.U., Klar.
Alle Titel sind im Online-Katalog zu finden.

Donation from Joachim Schmid, Berlin

Donnerstag, 16. April 2015

donation-from-joachim-schmid-2015
Ende 2014 und Anfang 2015 kamen 3 Pakete vom Ber­li­ner Foto­künst­ler Joa­chim Schmid mit über 140 wun­der­ba­ren Publi­ka­tio­nen, dar­un­ter Arbei­ten von ihm selbst, von Künst­lern der abc-Cooperative, von inter­na­tio­na­len Foto­gra­fen und Künst­lern (viele aus Polen, Ita­lien, Nie­der­lande, Schweiz, Frank­reich, Deutsch­land u.v.a. Län­dern), meist aus den Berei­chen doku­men­ta­ri­scher und künst­le­ri­scher Foto­gra­fie, abs­trak­ter und kon­zep­tio­nel­ler Foto­gra­fie, aus den 80er Jah­ren bis heute, Bücher, Hefte, Maga­zine, Pla­kate, CDs, Flyer und einige Ori­gi­nal­ar­bei­ten. Herz­li­chen Dank.

Latest Donation from Heidelberg

Samstag, 04. April 2015

tangente-1-2-3Anläß­lich der Aus­stel­lung Zines #3 — die frü­hen 80er im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schichte in Mün­chen hat mir Klaus Sta­eck die ers­ten drei Aus­ga­ben der 1965 erschie­nen Zei­tung tan­gente report zuge­schickt. Herz­li­chen Dank nach Hei­del­berg, eine wich­tige Ergän­zung zu mei­nem Archiv.

Latest Donation from Maastricht

Samstag, 28. März 2015

rod-summers-2015
Rod Sum­mers, Audio Artist und Sound Poet, hat dem Archiv eine ganze Reihe älte­rer und neue­rer VEC Publi­ca­tio­nen zuge­schickt. Ken­nen­ge­lernt habe ich Rod über sein VEC Audio Exch­ange Pro­gramm, das er seit den 70er Jah­ren mit inter­na­tio­na­len Künst­lern betrie­ben hat. Seine Assem­blings hat er damals per Musik­kas­set­ten ver­brei­tet. VEC Audio Exch­ange im Archive Artist Publi­ca­ti­ons.