Super BOOKS im Haus der Kunst

Montag, 18. März 2019


Su­per BOOKS
Fr, 10.05.19, 17 — 22 Uhr / Sa, 11.05.19, 12 — 20 Uhr im Haus der Kunst, Mün­chen
mit Rah­men­pro­gramm: Vor­trag, In­ter­views, Mu­sic und per­ma­nent da­bei ra­dio 80k, das In­ter­net­ra­dio aus Mün­chen

Su­per BOOKS wird im Rah­men der ak­tu­el­len Aus­stel­lung „Ar­chi­ves in Re­si­dence: AAP Ar­chiv Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen“ ver­an­stal­tet und ist ein Ko­ope­ra­ti­ons­pro­jekt zwi­schen Haus der Kunst (Sa­bi­ne Brantl), AAP Ar­chiv Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen (Hu­bert Kret­sch­mer), Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te Mün­chen (Mar­tin Schmidl) und fruc­ta space (Qui­rin Brunn­mei­er, Mal­te Wan­del), Mün­chen.
Der Ein­tritt und die Teil­nah­me ist frei. (mehr …)

Performativität – Das Verhältnis von öffentlichem zu geschütztem Raum

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Ei­ne Grup­pe Stu­die­ren­der der TU Mün­chen – Stu­di­en­gang Ar­chi­tek­tur be­such­ten am 3. No­vem­ber 2018 im Rah­men des Se­mi­nars „Per­for­ma­ti­vi­tät – Das Ver­hält­nis von öf­fent­li­chem und ge­schütz­tem Raum“ das Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons.
Der Fo­kus des Ge­sprä­ches mit Hu­bert Kret­sch­mer und der Ma­te­ri­al­sich­tung lag da­bei auf Me­di­en der Kom­mu­ni­ka­ti­on un­ter re­pres­si­ven Be­din­gun­gen. Hu­bert Kret­sch­mer er­klär­te et­wa das Prin­zip der „Mail­art“ an­hand sei­ner Samm­lung und zeig­te Tei­le sei­ner Zi­ne Samm­lung. 
Die Grup­pe Stu­die­ren­der hat­te zu­vor be­reits das fo­rum ho­mo­se­xua­li­tät e.v. be­sucht und hat sich an­schlie­ßend mit der Künst­le­rin Ste­pha­nie Mül­ler ge­trof­fen um auch ih­re um­fang­rei­che Zi­ne Samm­lung zu be­trach­ten. Das im Rah­men des Se­mi­nars ent­stan­de­ne Zi­ne ist ins AAP über­ge­gan­gen.
Das Se­mi­nar wur­de von Frau­ke Za­bel ge­lei­tet.

Al­le Fo­to­gra­fi­en von Frau­ke Za­bel

Vor­ge­leg­te Ti­tel von
Al­ten­hö­fer Gwen­do­lin, Knaup Bet­ti­na / Stammer Bea­tri­ce El­len, Bau­mann E Walt­her, Schor Ga­brie­le, He­ring Hei­de, Grund­mann El­ke / Ur­ban Si­gis­mund, Alt­mann Mo­na / Ef­fin­ger Lot­te Me­ret / Mehl Isa­bel, Leo­nard Zoe, Mc­Car­thy Mar­le­ne, Kru­ger Bar­ba­ra, Sprüth Mo­ni­ka, Gates Cin­dy, Cel­la Bern­hard, ge­schenk­te Hef­te von Mat­thi­as Stad­ler, An­onym prin­ted row, An­onym MIDNIGHT COWGIRL, An­onym HM, An­onym Class

Sammlergespräch in Wien

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Bi­blio­thek des mu­mok in Wien

In der Rei­he Collector’s Pas­si­on in der mu­mok Bi­blio­thek spre­chen Sammler_innen über ih­re per­sön­li­chen Mo­ti­ve und stel­len die un­ter­schied­li­chen Ge­sichts­punk­te ih­rer Samm­lun­gen vor.
Hu­bert Kret­sch­mer (Mün­chen) am 13. De­zem­ber 2018, 18:00
Su­san­ne Pa­der­berg (Wien) am 17. Ja­nu­ar 2019, 18:00

Ku­ra­tiert von Si­mo­ne Mo­ser.

Freie Teil­nah­me

We keep on fighting …

Samstag, 18. November 2017

Zwei Samm­ler, zwei Kon­zep­te zum wah­ren Künst­ler­buch,
am 7. No­vem­ber 2017 um 19:00 Uhr, als Be­gleit­ver­an­stal­tung zur Künst­ler­buch­aus­stel­lung SHOWCASE.
Bei der Be­gleit­ver­an­stal­tung „We keep on figh­t­ing … – zwei Samm­ler, zwei Kon­zep­te zum wah­ren Künst­ler­buch“ zur Aus­stel­lung „Show­ca­se – Künst­ler­bü­cher aus der Samm­lung der Baye­ri­schen Staats­bi­blio­thek“ ga­ben Hu­bert Kret­sch­mer und Rein­hard Grü­ner ei­nen um­fas­sen­den Ein­blick in ih­re Ar­beit und ihr Wir­ken. Au­ßer­dem ha­ben sie über das Künst­ler­buch heu­te dis­ku­tiert und ha­ben auf die wich­ti­gen Auf­ga­ben, die Samm­ler wie sie auch in Zu­kunft be­schäf­ti­gen wer­den, ei­nen Fo­kus ge­legt.
Mo­de­ra­ti­on Clau­dia Fa­bi­an mit Un­ter­stüt­zung durch Bea­tri­ce Her­nad, bei­de Da­men von der Bay­er. Staats­bi­blio­thek.

(mehr …)

Künstlerbücher und Zines in Köln

Freitag, 18. August 2017

The Cologne Art Book Fair 2017

01.–03. Sep­tem­ber 2017
Werft 5 – Raum für Kunst / Kunst­haus Rhen­ania / Bay­en­str. 28 in Köln
Of­fen am Frei­tag 1. Sep­tem­ber von 18–22 Uhr
am Sams­tag von 14–20 Uhr / am Sonn­tag von 12–18 Uhr
Je­der kann kom­men und der Ein­tritt ist frei

Team: An­dré Sau­er, Di­rec­tor. (Tim), Cu­ra­tor. Leo­nie Pfen­nig, Edi­to­ri­al Di­rec­tor
The Co­lo­gne Art Book Fair (TCABF) was in­itia­ted in 2015 by An­dré Sau­er, Ve­re­na Maas and (Tim) pro­vi­ding a new and inva­lu­able plat­form for fri­ends, collec­tors, and ma­kers of ar­tists’ books, fan­zines, li­mi­ted edi­ti­ons, and uni­que prints.

Bü­ro: The Co­lo­gne Art Book Fair / Su­der­man­str. 250670 Köln
Pho­ne +49 (0) 221168 984 79 / Mo­bi­le +49 (0) 178251 489 6
(mehr …)

Oberton- und andere Orgien

Mittwoch, 19. April 2017

Präsentation und Ausstellung von Künstlereditionen
des Berliner Hybriden-Verlags, Frühjahr 2017.

Ar­chiv- und Werk­aus­ga­be der Sprech­stü­cke von Hart­mut Ge­er­ken mit 14 Au­dio-CDs
Ar­chiv- und Werk­aus­ga­be von Ge­er­kens Sprech­stü­cken in ei­nem Zeit­raum von 20 Jah­ren mit Klaus Ramm, Pierre Gar­nier, Ro­bert Lax, Jo­chen Gerz, Her­bert Ach­tern­busch, Grace Yoon, Saink­ho Namt­chil­ak, Jörg Drews u.v.a.m.
Edi­ti­on mit 14 Au­dio-CDs und 14 Ori­gi­nal­col­la­gen von Ge­er­ken.
Auf­la­ge: 25 Ex­em­pla­re

Das Dia­ri­um von Myno­na aus dem Jah­re 1944/1945 mit Jus­tus Irr­lei­che bei der Ah­nen­for­schung
Fak­si­mi­le ei­nes hand­ge­schrie­be­nen No­tiz­buch-Dia­ri­ums von Myno­na mit ei­ner Tran­skrip­ti­on und ei­nem Vor­wort von Hart­mut Ge­er­ken so­wie ei­nem Text und Ori­gi­nal­zeich­nun­gen auf Land­kar­ten­sei­ten von Hart­mut An­dryc­zuk. Auf­la­ge: 30 Ex­em­pla­re

Fehl­ber­li­ner U-Wirr – Laut­poe­sie von Jaap Blonk
Laut­poe­sie von Jaap Blonk.
Edi­ti­on mit CD, Rei­he Elek­tro­ni­k­engel. Auf­la­ge: 150 Ex­em­pla­re

An Pa­en­huy­sens Un­der­we­ar Se­crets
10 Tex­te (deutsch und eng­lisch) mit Ori­gi­nal­zeich­nun­gen. Auf­la­ge: 6 Ex­em­pla­re

To­ten­ge­spräch mit Ott­fried Ziel­ke
Ei­ne Hom­mage an Ott­fried Ziel­ke mit Ori­gi­nal-zeich­nun­gen von An­dryc­zuk und ei­nem Ge­spräch aus dem To­ten­reich. Buch im Schu­ber. Auf­la­ge: 30 Ex­em­pla­re

AAP Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons, Mün­chen
27. April bis 2. Ju­ni 2017
Tür­ken­stra­ße 60 RG UG

Eröffnung / Meeting am Donnerstag 27. April 2017 um 19 Uhr

Am Frei­tag 28. April ge­öff­net von 11–19 Uhr
Dau­er der Aus­stel­lung bis 2. Ju­ni 2017
Be­such je­weils nach Ab­spra­che über
mail@artistbooks.de oder 089–123 45 30

Sammeln mit Leidenschaft

Dienstag, 13. Oktober 2015

Salon_fuer-Kunstbuch_Hubert-KretschmerSalon für Kunstbuch 21er Haus

Gäs­te im Sa­lon:
Vor­trag Hu­bert Kret­sch­mer
und Ein­stun­den­aus­stel­lung
mit Zi­nes #2 und #3

Das Archive Artist Publications
Sammeln mit Leidenschaft

Don­ners­tag, 22. Ok­to­ber 2015, 19.00 Uhr
Ar­se­n­al­stra­ße 1, 1030 Wien
Or­ga­ni­siert von Bern­hard Cel­la
vom Sa­lon für Kunst­buch

Hier aus­führ­li­che In­fos zur Ver­an­stal­tung: Sa­lon für Kunst­buch im 21er Haus

Führung durch Zines #3

Freitag, 20. März 2015

Füh­rung durch die Aus­stel­lung
Zines#three – die frü­hen 80er. Künst­ler­zeit­schrif­ten aus der Samm­lung Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen (Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons)
mit Hu­bert Kret­sch­mer am Don­ners­tag 19.3.2015 um 17.00 Uhr.

Aus­stel­lung im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te, 6.2.2015 – 31.3.2015, Nörd­li­cher Licht­hof, 1. OG.


Fo­tos Li­sa Fuhr, Mün­chen

Michalis Pichler über Künstlerbücher

Montag, 02. März 2015

Buch­kunst, Ein Be­such bei Mi­cha­lis Pich­ler,
Igl­haut + von Gro­the, com­mis­sio­ned by Deut­sches Buch- und Schrift­mu­se­um der Deut­schen Na­tio­nal­bi­blio­thek DNB, 2014

In­ter­view & Re­dak­ti­on: Dr. Chris­ti­an He­ger
Ka­me­ra & Schnitt: Ja­ros­law God­lew­ski

Kodoji Press ? Ist das japanisch ?

Montag, 19. Januar 2015

Durch­aus. Der Na­me stammt von ei­ner Bar aus To­kyo, ge­nau­er dem Stadt­vier­tel Shin­juku, in die der Ver­le­ger Win­fried Hei­ni­ger in den frü­hen 2000er Jah­ren ein­ge­führt wur­de. So weit zum ja­pa­ni­schen Na­men.
Am 19.01.2015 um 20:00, ei­nem der Rroo­mon­day 13 – Ver­an­stal­tun­gen in der Loth­rin­ger 13 er­zählt der Ver­le­ger über sei­nen Ver­lag: “bet­ween art­book hea­ven and hell­ve­ti­ca” – ein von hin­ten durch­ge­blät­ter­tes Ge­spräch mit Meis­ter Ko­do­ji

Ko­do­ji Press ist ein un­ab­hän­gi­ges Ver­lags­pro­jekt für zeit­ge­nös­si­sche Fo­to­gra­fie und Kunst mit Sitz in Ba­den (CH). Ver­le­ger Win­fried Hei­nin­ger gibt vor al­lem jun­gen Künst­lern die Mög­lich­keit, nicht kom­mer­zi­el­le Kunst­bü­cher zu pu­bli­zie­ren. Im Ge­spräch mit Jörg Ko­op­mann und den Gäs­ten schil­dert Win­fried Hei­nin­ger, was ihn als Ver­le­ger und Ge­stal­ter be­wegt, wel­che Er­fah­run­gen er in sei­nen Ko­ope­ra­tio­nen mit Künst­lern, Ku­ra­to­ren, Mu­se­en und Buch­händ­lern macht und wel­che al­ter­na­ti­ven We­ge Ko­do­ji Press im zeit­ge­nös­si­schen Ver­lags­we­sen be­schrei­tet.
Text von der Web­sei­te.

Streitgespräch im Büchersalon

Donnerstag, 13. November 2014

2 Sammler | 20 Künstlerbücher: Ein Streitgespräch
Was ist das überhaupt ein Künstlerbuch?

An­hand von je 10 Ex­po­na­ten aus ih­rer Samm­lung zei­gen die bei­den Münch­ner Samm­ler Rein­hard Grü­ner und Hu­bert Kret­sch­mer, dass man dar­über sehr un­ter­schied­li­cher Mei­nung sein darf. Mo­de­ra­ti­on Dr. Ve­ro­ni­ka Diem vom Bü­cher­sa­lon.

Am Sonn­tag, 16.11.2014 um 15.00 Uhr im Bü­cher­sa­lon im MUCCA (mehr …)