Christoph Maulers Bucharbeiten in Köln

Montag, 12. November 2018

Christoph Mauler
Geste Film Figur – Arbeiten aus dem Archive Artist Publications

Co­ver der Pu­bli­ka­ti­on

Aus­stel­lung vom 17. No­vem­ber 2018 bis zum 13. Ja­nu­ar 2019 (VERLÄNGERT bis 27.01.2019)
Aus­stel­lungs­er­öff­nung: Frei­tag, den 16. No­vem­ber 2018, um 19.00 Uhr
mit ei­ner Ein­füh­rung von Hu­bert Kret­sch­mer (AAP Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons)

Kunst- und Mu­se­ums­bi­blio­thek der Stadt Köln
Hein­rich-Böll-Plat­z/­Bi­schofs­gar­ten­str. 1, 50667 Köln
Öff­nungs­zei­ten: Di-Do 10−21.00 Uhr, Fr-So 10−18.00 Uhr, Mo 14−21.00 Uhr

Vom 17. No­vem­ber 2018 bis zum 13. Ja­nu­ar 2019 zeigt die Kunst- und Mu­se­ums­bi­blio­thek ei­ne Aus­wahl der Ar­bei­ten von Chris­toph Mau­ler aus dem Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons in Mün­chen, von den 1980er Jah­ren bis heu­te: Le­po­rel­los, Buch­ob­jek­te, Klapp- und Pop-Up-Bü­cher, meist aus Kar­ton, mit Kle­be­band zu­sam­men­ge­hal­ten, mit Fo­to­ko­pi­en be­klebt oder mit Acryl­far­be be­malt.

Zur Aus­stel­lung er­scheint ei­ne Be­gleit­pu­bli­ka­ti­on im icon Ver­lag, Mün­chen.
Mit Tex­ten von Bea­tri­ce Her­nad, Ha­jo Düch­t­ing und Ja­mes Gec­cel­li. Soft­co­ver mit Fa­den­hef­tung, Klapp­bro­schur, DE/EN, 200 Sei­ten, 23x15,8cm, Auf­la­ge 200, mit 290 Schwarz-Weiß-Ab­bil­dun­gen, ISBN 978−3−928804−89−9, 19.- €

Ar­bei­ten von Chris­toph Mau­ler im AAP Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

Künstlerbücher in der Sammlung Würth

Freitag, 19. Oktober 2018

Von A bis Z. Künstlerbücher in der Sammlung Würth

18. Ok­to­ber 2018 bis 5. Mai 2019

Es mag ir­re­füh­rend wir­ken, all die­se aus­ge­stell­ten Din­ge »Buch« zu nen­nen, er­schei­nen sie doch in ganz un­ter­schied­li­chen For­men. So fin­den sich in der Samm­lung Würth Bü­cher, die fast ganz oh­ne Buch­sta­ben aus­kom­men, an­de­re, die nicht oder nicht mehr die Form von Bü­chern ha­ben, zahl­rei­che, die sich als Buch prä­sen­tie­ren und den­noch nicht les­bar sind, und schluss­end­lich auch sol­che, die dem klas­si­schen For­mat von Text plus Bild fol­gen. Sie al­le ge­hö­ren der schwer ein­zu­gren­zen­den Gat­tung der Künst­ler­bü­cher an. Vor an­nä­hernd hun­dert Jah­ren ha­ben vor al­lem bil­den­de Künst­le­rIn­nen das Me­di­um Buch für sich ent­deckt und auf sei­ne Be­din­gun­gen, Gren­zen und Mög­lich­kei­ten bis heu­te be­fragt.

(mehr …)

We keep on fighting …

Samstag, 18. November 2017

Zwei Samm­ler, zwei Kon­zep­te zum wah­ren Künst­ler­buch,
am 7. No­vem­ber 2017 um 19:00 Uhr, als Be­gleit­ver­an­stal­tung zur Künst­ler­buch­aus­stel­lung SHOWCASE.
Bei der Be­gleit­ver­an­stal­tung „We keep on figh­t­ing … – zwei Samm­ler, zwei Kon­zep­te zum wah­ren Künst­ler­buch“ zur Aus­stel­lung „Show­ca­se – Künst­ler­bü­cher aus der Samm­lung der Baye­ri­schen Staats­bi­blio­thek“ ga­ben Hu­bert Kret­sch­mer und Rein­hard Grü­ner ei­nen um­fas­sen­den Ein­blick in ih­re Ar­beit und ihr Wir­ken. Au­ßer­dem ha­ben sie über das Künst­ler­buch heu­te dis­ku­tiert und ha­ben auf die wich­ti­gen Auf­ga­ben, die Samm­ler wie sie auch in Zu­kunft be­schäf­ti­gen wer­den, ei­nen Fo­kus ge­legt.
Mo­de­ra­ti­on Clau­dia Fa­bi­an mit Un­ter­stüt­zung durch Bea­tri­ce Her­nad, bei­de Da­men von der Bay­er. Staats­bi­blio­thek.

(mehr …)

Einblick in 69 Künstlerbücher

Sonntag, 29. November 2015

Freundschaften und tiefe Einblicke in die Zeit – Künstlerbücher

69 Ex­po­na­te aus der Samm­lung Rein­hard Grü­ner
KUNSTHAUS Fürs­ten­feld­bruck
Fürs­ten­feld 782256 Fürs­ten­feld­bruck

gruener2

Rein­hard Grü­ner in­mit­ten sei­ner Samm­lung. Fo­to: Ste­phan Rumpf, Mün­chen

ERÖFFNUNG: 03.12.2015 (Don­ners­tag) um 19:00 Uhr
Öff­nungs­zei­ten: Diens­tag – Sams­tag 13–17 Uhr, Sonn­tag + Fei­er­ta­ge 11–17 Uhr
03.12.2015 – 31.01.2016
Wenn bil­den­de Künst­ler ih­re Phan­ta­sie zu li­te­ra­ri­schen Vor­la­gen spie­len las­sen, ent­ste­hen oft Kunst­wer­ke von kon­zen­trier­ter Aus­sa­ge­kraft. Sinn­lich wahr­nehm­bar und aus­drucks­stark spie­geln sie kom­ple­xe Er­fah­rungs­räu­me mensch­li­chen Le­bens. (Dr. Eva von Se­cken­dorff)
Zur Aus­stel­lung er­scheint ein 80seitiger Ka­ta­log.

Erinnerungen · Memories · Vzpomínky

Samstag, 11. April 2015
Erinnerung Plakat  a 2015

Zbi­gniew Jez, Bi­bel. Ver­schie­de­ne Tech­ni­ken; Zbi­gniew Jez (Selbst­ver­lag), oh­ne Ort (Ful­da), 2011

Künstlerbücher aus der
Sammlung Reinhard Grüner

Kul­tur­fo­rum im Su­de­ten­deut­schen Haus (Al­fred-Ku­bin-Ga­le­rie)
Hoch­stra­ße 8, 81669 Mün­chen
15.04.2015 – 31.05.2015
Die Aus­stel­lung mo­der­ner Künst­ler­bü­cher aus der Samm­lung Rein­hard Grü­ner be­schäf­tigt sich mit dem The­ma „Er­in­ne­run­gen“. Sie the­ma­ti­siert den Ver­lust der Hei­mat, Fa­cet­ten der Lie­be, Er­in­ne­run­gen an Freun­de, die Spra­che von Bil­dern und die Bil­der der Wor­te. Fol­gen­de Künst­ler sind u. a. ver­tre­ten: Sam Fran­cis, Zbi­gniew Jez, Mi­chail Ka­ras­ik, Wolf­ram Kast­ner, Ralf Ker­bach, Ju­lia Kis­si­na, Bo­do Kor­sig, Bol Mar­jo­ram, An­na Mc­Car­thy, Ger­hard Mul­te­rer, Cars­ten Ni­co­lai, Mel Ra­mos, Chris­ti­ne Stei­ner, Ma­rio Ter­zic, An­dy War­hol.
Hin­ter­grund ist die Ver­trei­bung der El­tern des Samm­lers aus dem Su­de­ten­land vor 70 Jah­ren..

Erinnerung Plakat  b 2015

Eka­te­ri­na Mi­chailow­sky / Ste­fan Zweig, Phi­lo­so­phie der Ober­fläch­lich­keit 1928 (Ca­sa­no­va). Aqua­rel­le (35); Eka­te­ri­na Mi­chailow­sky (Selbst­ver­lag), oh­ne Ort (St. Pe­ters­burg), 1997

VERNISSAGE: 14.04.201, 19:00 Uhr
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 9:00 – 19:00 Uhr, Fei­er­tags ge­schlos­sen
BEGLEITPROGRAMM (Füh­run­gen, Le­sung, “Streit­ge­spräch” zwi­schen Samm­lern):
– 17.04.15 (Fr), 17:00 Uhr: 1. Füh­rung durch die Aus­stel­lung
– 27.04.15 (Mo), 18:00 Uhr: “Streit­ge­spräch” über Künst­ler­bü­cher mit dem Samm­ler, Künst­ler und Ver­le­ger Hu­bert Kret­sch­mer
– 27.04.15 (Mo), 19:00 Uhr: 2. Füh­rung durch die Aus­stel­lung
– 5.05.15 (Di), 18:00 Uhr: Le­sung aus der No­vel­le “Tra­kls Au­gen” von Ca­ro­lin Bul­lin­ger und Le­sung von wei­te­ren Tex­ten aus den aus­ge­stell­ten Bü­chern
– 5.05.15 (Di), 19:00 Uhr: 3. Füh­rung durch die Aus­stel­lung
-26.05.15 (Di), 17:30 Uhr: 4. Füh­rung durch die Aus­stel­lung
Der Ka­ta­log in Zei­tungs­form er­scheint im icon-Ver­lag, Mün­chen, 40 S. Mi­ni-Ta­blo­id. ISBN 978−3−928804−31−8

Bücher der Wendezeit in München

Montag, 10. November 2014

Ausstellung in der SeidlVilla

Im Zen­trum die­ser Aus­stel­lung ste­hen Künst­ler­bü­cher aus der über 1.000 Ob­jek­te um­fas­sen­den Samm­lung von Rein­hard Grü­ner aus der Spät­pha­se der DDR: Uni­ka­te jen­seits tra­di­tio­nel­ler bi­blio­phi­ler Äs­the­tik und Kost­bar­kei­ten aus Klein­stedi­tio­nen. Das Spek­trum reicht von in­ne­rer Emi­gra­ti­on bis hin zu of­fe­nem Wi­der­stand und den Hoff­nun­gen und Ängs­ten im wie­der­ver­ei­nig­ten Deutsch­land. Die Bü­cher le­gen Zeug­nis ab, wie wich­tig die Schnitt­stel­le zwi­schen Text und Bild ist – Seis­mo­graph von Be­find­lich­kei­ten und Chro­nist kul­tu­rel­ler, ge­sell­schaft­li­cher und po­li­ti­scher Ent­wick­lun­gen.
Der ge­bür­ti­ge Dresd­ner Ek­ke­land Göt­ze zeigt Erd­bil­der sei­nes Pro­jekts „Ber­li­ner Mau­er – To­des­strei­fen 1990–1991. Sei­ne „Ge­druck­ten Er­den“ von his­to­risch be­deu­ten­den Or­ten bie­ten ei­nen As­so­zia­ti­ons­raum, der zu ei­ge­nen Ge­dan­ken und Er­in­ne­run­gen auf­for­dert. (mehr …)

1200 Jahre Wessobrunner Gebet

Sonntag, 08. Juni 2014

Vom 7. bis 29. Ju­ni 2014 fin­det im Klos­ter Wess­obrunn (Prä­la­ten­trakt) zum Ju­bi­lä­um von 1200 Jah­re Wess­obrun­ner Ge­bet ei­ne Aus­stel­lung statt, die ver­schie­de­ne Fak­si­mi­li von zeit­glei­chen und ver­wand­ten Hand­schrif­ten und Buch­ma­le­rei­en den Ar­bei­ten zeit­ge­nös­si­scher Künst­ler aus dem Pfaf­fen­win­kel ge­gen­über­stellt.
Mo-Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr. Ein­tritt 3.- €
Ku­ra­to­ren: Dr. Hans Rohr­mann, An­drea Krei­pe, Rein­hard Gie­bel­hau­sen und Thors­ten Fuhr­mann M.A.
Die be­tei­lig­ten Künst­ler sind Mit­glie­der des Kunst­fo­rums Weil­heim.

Bil­der von der Er­öff­nung der Aus­stel­lung (mehr …)

Internationale Sammler von Künstlerbüchern

Donnerstag, 01. Mai 2014

Eine umfassende und wichtige Ausstellung über KÜNSTLERBÜCHER

Ne­ben der seit 2000 eta­blier­ten MADE FOR AD­MONT-Schie­ne mit ih­ren orts­spe­zi­fi­schen Auf­trags­kunst­wer­ken wur­de im Jah­re 2011 ADMONT GUESTS ge­grün­det. In die­sem Rah­men wer­den Samm­ler von Kunst­wer­ken zum Dia­log mit den stif­ti­schen Samm­lun­gen ein­ge­la­den.

In der Aus­stel­lung ADMONT GUESTS 2014 wer­den in­ter­na­tio­nal be­deu­ten­de Ex­po­na­te zeit­ge­nös­si­scher Künst­ler­bü­cher aus pri­va­ten und öf­fent­li­chen Samm­lun­gen ge­zeigt. Die­ses ei­gen­stän­di­ge Gen­re der Kunst ist äu­ßerst viel­schich­tig, reich an Aus­drucks­for­men un­ter­schied­li­cher Kunst­gat­tun­gen und sinn­lich an­re­gend. Die ein­zel­nen Buch-Ex­po­na­te füh­ren in ma­gi­sche Räu­me der Wahr­neh­mung. Die Aus­stel­lung re­prä­sen­tiert das brei­te Spek­trum die­ser Kunst­form auf ho­hem in­ter­na­tio­na­len Ni­veau. (mehr …)

Körperteile ins Buch

Donnerstag, 13. März 2014

Ab heute im Archiv: Das Stoffbuch Buch II von Franz Erhard Walther.

Das ful­mi­nan­te Ob­jekt­buch wur­de 1969 von den Ga­le­ris­ten Neu­en­dorf und Hei­ner Fried­rich in ei­ner Auf­la­ge von 80 Ex­em­pla­ren her­aus­ge­ge­ben.
30 “Blät­ter” aus creme­far­be­ner Baum­wol­le mit Ta­schen, La­schen, Fä­chern zum Rein­ste­cken von Kör­per­tei­len: Hän­de, Un­ter­ar­me, Fü­ße u.a.
Die Hö­he des Bu­ches er­gibt sich aus der Län­ge ei­ner El­le. (mehr …)

Wendezeit in Regensburg

Mittwoch, 08. Januar 2014

Wendezeit.
Die deutsche Einheit im Spiegel von Künstlerbüchern
aus der Sammlung Reinhard Grüner

Staat­li­che Bi­blio­thek Re­gens­burg, Ge­sand­ten­stra­ße 13
26.02.2014 – 26.04.2014 (Er­öff­nung am 26.02. um 20:00 Uhr), u. U. Ver­län­ge­rung bis zum 10.05.2014

Die­se Aus­stel­lung zeigt Künst­ler­bü­cher, die – vor al­lem im Os­ten Deutsch­lands – um 1989 er­schie­nen sind. Sie do­ku­men­tie­ren die in­ne­re Emi­gra­ti­on vie­ler kri­ti­scher DDR-Künst­ler und Schrift­stel­ler, de­ren ak­ti­ven Wi­der­stand ge­gen das Sys­tem und schließ­lich die Wie­der­ver­ei­ni­gung und de­ren Fol­gen.
Zur Aus­stel­lung er­scheint ein Ka­ta­log.
Web­sei­te des Samm­lers

Ul­rich Tar­latt. Cor­se. Col­la­ge. Holz­schnit­te (23, Ti­tel­holz­schnitt far­big), Gou­achen (7), Ra­die­run­gen (10) auf di­ver­sen Pa­pie­ren un­ter­schied­li­cher For­ma­te. Edi­ti­on Au­gen­wei­de, Halle/Bernburg, 1991. Nicht pa­gi­niert, 22,5 x 26,8 cm, uni­ka­ter Ein­band aus Pap­pe mit Me­tall­be­schlä­gen und Ma­te­ri­al­col­la­ge, Rü­cken mit ge­schnitz­ter to­te­mähn­li­cher Plas­tik aus hand­be­mal­tem Holz (26,5 cm hoch), Schnü­re zum Zu­sam­men­bin­den der De­ckel, im (pri­va­ten) Schu­ber, Si­gna­tur von Ul­rich Tar­latt auf der letz­ten Sei­te, 8. Druck der Edi­ti­on Au­gen­wei­de, 530 (mit Uni­kat­cha­rak­ter)

As­te­ris Ku­tu­las; Udo Tietz (Hrsg.). An­ge­la Ham­pel; Jo­han­nes Hei­sig; Wolf­gang Hen­ne; Frank Lan­zen­dör­fer; An­toi­net­te Mi­chel; Stef­fen Vol­mer; Frank Wahle; Trak Wen­disch. Aus­drück­li­che Kla­ge aus der in­ne­ren Emi­gra­ti­on. Tex­te und Gra­fi­ken aus der DDR. Holz­schnitt (1), Sieb­dru­cke (4), Li­tho­gra­fi­en (4) Edi­ti­ons Phi, Ech­ter­nach, 1992 Nicht pa­gi­niert, 34,1 x 26 cm, im Im­pres­sum von den Her­aus­ge­bern si­gniert, die Gra­fi­ken von den Künst­lern num­me­riert und si­gniert, mit ei­nem Nach­wort der Her­aus­ge­ber vom De­zem­ber 1991, Papp­band in be­druck­ter Zink­kas­set­te, 4100

Jan Sil­ber­schuh. Hans Ticha. Ost­ber­li­ner Trep­pen­ge­sprä­che. Off­set­dru­cke Kat­zen­gra­ben-Pres­se, Ber­lin, 1990 47 S., 22,8 cm x 17,3 cm, Papp­band in ja­pa­ni­scher Bin­dung, in DDR-Pa­pier­tü­te, im Im­pres­sum von Chris­ti­an Ewald si­gniert und mit dem für den Ver­lag ty­pi­schen ge­näh­ten Bind­fa­den ver­se­hen, 908999

Al­le Fo­to­gra­fi­en von Lo­re­da­na La Roc­ca, Mün­chen

Aus erster Hand

Dienstag, 13. August 2013

FÜHRUNGEN DURCH DIE KÜNSTLERBÜCHER-AUSSTELLUNG
“LÖWENECKERCHEN, GULLIVER UND ALI BABA”

Je­weils am SONNTAG führt der Samm­ler Rein­hard Grü­ner selbst ca. ei­ne Stun­de durch die Aus­stel­lung:
8. Sep­tem­ber 2013, 15:00 Uhr
22. Sep­tem­ber 2013, 15:00 Uhr
6. Ok­to­ber 2013, 15 Uhr
27. Ok­to­ber 2013, 15 Uhr

An­mel­dung bit­te über die In­ter­na­tio­na­le Ju­gend­bi­blio­thek (www.ijb.de)
Ein­tritt und Füh­rung: EUR 1,00 für Er­wach­se­ne, Kin­der frei
In­ter­na­tio­na­le Ju­gend­bi­blio­thek, Schloss Blu­ten­burg, Mün­chen

Schnapp­schüs­se von der Aus­stel­lungs­er­öff­nung
al­le Fo­tos von Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen


Zum Bei­trag von Ju­lie Metz­dorf vom 16.08.2013 im Baye­ri­schen Rund­funk, BR5:
Kunst­wer­ke in Buch­form – Schät­ze zwi­schen Buch­de­ckeln

Ra­dio­In­ter­view in den Münch­ner Kir­chen­nach­rich­ten vom 02.09.2013 00:00
Künst­ler­bü­cher in der Ju­gend­bi­blio­thek: Au­gen-Aben­teu­er zwi­schen Buch­de­ckeln

so-VIELE neue Hefte

Donnerstag, 08. August 2013

so-VIE­LE Heft 22 von Rein­hard Grü­ner: “Lö­wen­ecker­chen, Gul­li­ver und Ali Ba­ba”, Ka­ta­log­heft zur Aus­stel­lung von Künst­ler­bü­chern und Buch­ob­jek­ten mo­der­ner Künst­ler aus der Samm­lung Rein­hard Grü­ner im Au­gust 2013 in der In­ter­na­tio­na­len Ju­gend­bi­blio­thek in der Blu­ten­burg.
64 Sei­ten ge­klam­mert, ISBN 978−3−923205−58−5, Pu­bli­ziert im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen. Preis 5.- €

Das ist das 3. Ka­ta­log­heft über Künst­ler­bü­cher in der so-VIE­LE-Rei­he.

so-VIE­LE Heft 23, ei­ne son­dern-Pro­duk­ti­on von ct­jhaeu­ser, Hu­bert Kret­sch­mer, Ber­ren­gar Lau­rer und Jut­ta Lau­rer:
Ihr per­sön­li­cher Müll­Mix bit­te
er­schie­nen im Au­gust 2013
16 Sei­ten ge­klam­mert, ISBN 978−3−923205−59−2

Zu den Aus­stel­lun­gen
Ihr per­sön­li­cher Bild­Mix bit­te
in der KUNST­pas­sa­ge­HOF und

Ihr per­sön­li­cher Müll­Mix bit­te
im Welt­raum, frei­er Pro­jekt­raum in Mün­chen

Pas­send zur Aus­stel­lung der Künst­ler­bü­cher von Ed Ru­scha im Mu­se­um Brand­horst das
so-VIE­LE Heft 21 von Hu­bert Kret­sch­mer:
VARIOUS SMALL DICKS
Ju­ni 2013
16 Sei­ten ge­klam­mert, ISBN 978−3−923205−57−8

Künstlerbücher in der Intern. Jugendbibliothek

Freitag, 02. August 2013

Die Einladungskarte als PDFLöweneckerchen, Gulliver und Ali Baba

Künst­ler­bü­cher und Buch­ob­jek­te
mo­der­ner Künst­ler aus der Samm­lung Rein­hard Grü­ner

Er­öff­nung der Aus­stel­lung a
m Don­ners­tag, 8. Au­gust 2013, 19.00 Uhr
in der In­ter­na­tio­na­len Ju­gend­bi­blio­thek / Schatz­kam­mer

Be­grü­ßung durch Dr. Chris­tia­ne Raa­be
Di­rek­to­rin der In­ter­na­tio­na­len Ju­gend­bi­blio­thek

Rein­hard Grü­ner im Ge­spräch mit Dr. Chris­tia­ne Raa­be

Die Aus­stel­lung zeigt die un­ter­schied­li­chen Aus­for­mun­gen von Künst­ler­bü­chern und Buch­ob­jek­ten im Hin­blick auf die Le­bens­welt von Kin­dern und Ju­gend­li­chen. The­men sind u. a. Mär­chen, Gul­li­vers Rei­sen, fan­tas­ti­sche Wirk­lich­kei­ten, Aben­teu­er, Zir­kus, die Welt der Tie­re und Schöp­fungs­my­then. Zu se­hen sind künst­le­ri­sche und ver­spiel­te Bil­der­bü­cher mit Zeich­nun­gen, Ra­die­run­gen und Li­tho­gra­fi­en, Pop-up-Bü­cher, Le­po­rel­li, die Buch­ma­schi­nen des Mos­kau­er Künst­lers Ser­gey Ya­ku­nin und wei­te­re Buch­ob­jek­te in­ter­na­tio­na­ler Künst­ler, u. a. aus Deutsch­land, Frank­reich, Russ­land, Tsche­chi­en und der Ukrai­ne. Die­se Bü­cher sind meist von pro­fes­sio­nel­len Künst­lern, zum Teil aber auch von Kin­dern ge­stal­tet und spre­chen so­wohl Kin­der als auch Er­wach­se­ne an.
(Text von der Web­sei­ten von R. Grü­ner)

Ein klei­ner Film zur Aus­stel­lung von der iJB

Zur Aus­stel­lung er­scheint ein Ka­ta­log
so-VIE­LE Heft 22, 15×10 cm, 64 Sei­ten, al­le Ab­bil­dun­gen in Far­be, aus­führ­li­che Tex­te
ISBN 978−3−923205−58−5, 5.- €
im Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen

Die Aus­stel­lung dau­ert bis zum 10. No­vem­ber 2013

Skulpturale Künstlerbücher

Dienstag, 18. Juni 2013

From Page to Space / Vom Blatt zum Raum

Die faszinierende Verwandlung vom Papier zur Skulptur
Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren vom 29. März bis 23. Juni 2013


Al­le Fo­to­gra­fi­en Hu­bert Kret­sch­mer

90 in­ter­na­tio­na­le Künst­ler zei­gen in viel­fäl­ti­ger Wei­se den künst­le­ri­schen Um­gang mit dem Me­di­um Pa­pier in ei­ner über­ra­schen­den Band­brei­te. Die Künst­ler spie­len al­le mög­li­chen Hand­lungs­wei­sen mit Pa­pier durch: fal­ten, rei­ßen, knül­len, schnei­den, kle­ben, lo­chen, ta­ckern. Es ent­ste­hen zum ei­nen simp­le, we­gen ih­rer Schlicht­heit be­ein­dru­cken­de Ob­jek­te, zum an­de­ren im Bau raf­fi­nier­te, vi­su­ell höchst reiz­vol­le Kon­struk­tio­nen.
Vie­le der be­tei­lig­ten Künst­ler sind in der in­ter­na­tio­na­len Kunst­sze­ne in den Be­rei­chen Ma­le­rei, Fo­to­gra­fie und In­stal­la­ti­on be­kann­te Per­sön­lich­kei­ten und über­tra­gen nun in über­ra­schen­der Wei­se ih­re un­ver­kenn­ba­re künst­le­ri­sche Hand­schrift auf die Pa­pier­skulp­tu­ren. Die Aus­stel­lung ist so­mit auch ei­ne rei­se durch die zeit­ge­nös­si­sche Kunst, in der die Künst­ler der Pop Art, des Kon­struk­ti­vis­mus, der vi­su­el­len Poe­sie, des Flu­xus und der Kon­zept­kunst in rei­cher Viel­falt neue künst­le­ri­sche Kon­zep­te zum The­ma Skulp­tur auf­zei­gen.
Die Aus­stel­lung wur­de von Guy Schrae­nen, Pa­ris kon­zi­piert und ku­ra­tiert.

Text von der Web­sei­te. –> wei­ter­le­sen

Donation by Richard K. H. Burkart

Donnerstag, 14. Februar 2013


Ri­chard Bur­kart aus Ber­lin hat dem Ar­chiv zwei “Ta­pe­ten­rol­len­Bü­cher” und ei­ne DVD ge­schenkt.
Die bei­den “Ba­by­lon-Rol­len” sind im Win­ter 200809 ent­stan­den und je­weils ca. 25 Me­ter lang, mit pa­lim­pse­st­ar­tig über­mal­ten Druck­wer­ken col­la­giert
(Aus­stel­lungs­an­kün­di­gun­gen, Fly­ern, Wer­be­pro­spek­ten,
Fo­tos, Kul­tur­ver­an­stal­tungs­pla­ka­ten, Ein­tritts­kar­ten…); am un­te­ren Rand fries­ar­tig mit Fi­gu­ren­sil­hou­et­ten schwarz/ rot mo­no­ty­pi­siert, je­weils an­fangs mit Bi­bel­text aus dem AT “Ba­by­lon” ein­ge­lei­tet. (Text vom Künst­ler)
Herz­li­chen Dank.

Ausstellungseröffnung KünstlerBuchObjekte

Sonntag, 18. März 2012

Er­öff­nungs­Ver­an­stal­tung des Kunst­ver­eins im Stadt­mu­se­um Aich­ach, am Sonn­tag den 18. März 2012.

Al­le Fo­to­gra­fi­en von Li­sa Fuhr und Hu­bert Kret­sch­mer, Mün­chen

KünstlerBUCHObjekte in Aichach

Donnerstag, 08. März 2012

Zu Gast im Stadt­mu­se­um wid­met sich das Pro­jekt des Kunst­ver­eins Aich­ach e.V. in zwei Aus­stel­lungs­ab­schnit­ten der un­ter­schied­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung von Künst­lern mit dem Me­di­um Buch.
Einladungskarte zur Ausstellung in Aichach

Künst­ler­BUCH

Er­öff­nung: Sonn­tag, 18. März um 11.00 Uhr

Dau­er: 18. März bis 15. April 2012

Teil­neh­men­de Künst­ler: Ma­ria Breu­er, Rein­hold Kai­ser, Frie­de­ri­ke Klotz, In­ge Lem­merz, Ant­je Strä­ter, Mo­ni­ka Schul­tes, Ba­bet­te Ue­ber­schär, Hans Wie­de­mann, Bernd Tho­mas Zim­mer­mann. Buch­ar­bei­ten von Chris­toph Mau­ler aus dem Ar­chiv für Künst­le­ri­sche Bü­cher von Hu­bert Kret­sch­mer.

Sonn­tag, 25. März und 15. April 2012 von 14.00–17.00 Uhr

Die Künst­le­rin­nen und Künst­ler prä­sen­tie­ren ih­re Buch­wer­ke und la­den zum Ge­spräch. An die­sen „Blät­ter­nach­mit­ta­gen“ kön­nen die vor­nehm­lich in Vi­tri­nen aus­ge­stell­ten Ex­po­na­te in die Hand ge­nom­men wer­den.

Sonn­tag, 15. April 2012 um 15.00 Uhr

Zwei Samm­ler von Künst­ler­bü­chern im Ge­spräch: Rein­hard Grü­ner und Hu­bert Kret­sch­mer

BUCH­Ob­jek­te

Er­öff­nung: Sonn­tag, 22. April um 11.00 Uhr


Dau­er: 22. April bis 20. Mai 2012

Teil­neh­men­de Künst­ler: Do­ro­thea Ree­se-Heim, Ant­je Strä­ter, He­le­ne Tscha­cher, Joa­chim Tscha­cher, Ba­bet­te Ue­ber­schär, Bernd Tho­mas Zim­mer­mann

Don­ners­tag, 17. Mai 2012 um 19.00 Uhr
Le­sung: Ge­dich­te von Wer­ner Vogt zu den En­gels­bil­der von Paul Klee

Bil­der zur Aus­stel­lungs­er­öff­nung und den Buch­ar­bei­ten in ei­nem ei­ge­nen Bei­trag.

vielseitig

Dienstag, 05. Juli 2011

Der kunst­raum t27 in Ber­lin zeigt vom 9.Juli bis zu 14. Au­gust 2011 Künst­ler­bü­cher
von bea­te ma­ria wörz, Chris­toph Mau­ler, Hen­ning Kap­pen­berg, Max Ma­rek, Ti­na Flau und Un­di­ne Wey­ers.
Ku­ra­to­rin: De­bo­rah Phil­lips

Ei­ni­ge Ar­bei­ten der Aus­stel­lung zeu­gen vom pro­zes­sua­len Spiel mit den räum­li­chen oder zeit­li­chen Mög­lich­kei­ten, an­de­re von den Grenz­er­kun­dun­gen des Me­di­ums Buch. Um die Viel­schich­tig­keit der vor­nehm­lich in Vi­tri­nen aus­ge­stell­ten Ex­po­na­te er­fahr­bar zu ma­chen, kön­nen die­se an den „Blät­ter­aben­den“ in die Hand ge­nom­men wer­den.
vielseitig Berlin

Pro­gramm zur Aus­stel­lung
Ver­nis­sa­ge: Frei­tag, 8. Ju­li 2011, 19.30 Uhr, Start der KUNSTLOTTERIE “viel­sei­tig”
Künst­ler­bü­cher: Mitt­woch, 20. Ju­li 2011, 19.30 Uhr, Hu­bert Kret­sch­mer prä­sen­tiert sein Por­tal artistbooks.de und ei­ni­ge Künst­ler­bü­cher
Blät­ter­abend: Mitt­woch, 3. Au­gust 2011, 19.30 Uhr, Kunst­wer­ke zum An­fas­sen
Fi­nis­sa­ge: Sonn­tag, 14. Au­gust 2011, 19.30 Uhr, mit Blät­ter­abend, Künst­ler­ge­spräch und Aus­lo­sung der Kunst­lot­te­rie

Zeitungen von Undine Weyers

Zei­tun­gen von Un­di­ne Wey­ers


An der Wand Pop-Up-Bücher von Christoph Mauler. In der Vitrine Künstlerbücher von allen Künstlern

An der Wand Pop-Up-Bü­cher von Chris­toph Mau­ler. In der Vi­tri­ne Künst­ler­bü­cher von al­len Künst­lern


Leporello von Henning Kappenberg

Le­po­rel­lo von Hen­ning Kap­pen­berg


Lis­te der am 20. Ju­li 2011 von Hu­bert Kret­sch­mer vor­ge­stell­ten Künst­ler­bü­cher
-> PDF-Da­tei.

Christoph Mauler Buch-Arbeiten 1988–1992

Sonntag, 17. Oktober 2010

Buch-Arbeiten von Christoph Mauler PlakatAus­stel­lung von Künst­ler­bü­chern, Buch­ob­jek­ten, Ob­jekt­bü­chern und Pop-Up-Bü­chern im Ar­chiv für künst­le­ri­sche Bü­cher in Mün­chen
Das Ar­chiv ist hier­für ge­öff­net
Sams­tag, 16.10. von 14–21 Uhr
Sams­tag, 23.10. von 11–17 Uhr
Sams­tag, 30.10. von 11–17 Uhr
und nach te­le­fo­ni­scher Ver­ein­ba­rung

Ei­ne Aus­stel­lung im Rah­men der Ver­an­stal­tung “Die Gram­ma­tik des Bu­ches“ des Ver­ein für Ori­gi­nal-Ra­die­rung in Mün­chen

un­ten: Aus­stel­lungs­an­sich­tenAusstellung Buch-Arbeiten Mauler 2010
Ausstellung Buch-Arbeiten Mauler 2010-a
so-VIE­LE Heft 11 als Ka­ta­log zur Aus­stel­lung
so-viele Heft 11 2010

buchkunst.info

Freitag, 19. Februar 2010

Die Web­sei­te buchkunst.info von Rein­hard Grü­ner aus Mün­chen be­schäf­tigt sich mit in­ter­na­tio­na­len Künst­ler­bü­chern, die seit den 60er Jah­ren des 20. Jahr­hun­derts ent­stan­den. Die­se Künst­ler­bü­cher sind oft Kunst­wer­ke, in de­nen der Künst­ler, in Zu­sam­men­ar­beit mit ei­nem Au­tor und ei­nem Edi­teur, Bild und Text in der Form des Bu­ches zu­sam­men­führt. Der Schwer­punkt der Samm­lung Grü­ner er­streckt sich weit­ge­hend auf Bu­ch­uni­ka­te von Künst­lern aus fol­gen­den Län­dern: D F CH UK Li­tau­en Po­len Un­garn und der Rus­si­schen Fö­de­ra­ti­on.
Auf der Web­site fin­den Sie auch von Künst­lern der Samm­lung Grü­ner aus­führ­li­che State­ments zur ih­ren Buch­ar­bei­ten. Fer­ner gibt es hier ei­ne gan­ze Rei­he kunst­his­to­ri­scher Tex­te des Samm­lers.
Die ein­zel­nen Ti­tel, die über ei­ne kom­for­ta­ble Such­mas­ke leicht zu fin­den sind, sind sehr aus­führ­lich mit Bil­dern und Tex­ten do­ku­men­tiert.