What Remains Gallery

what remains galleryKünstlerbuchpräsentation

am Mon­tag 23. Ju­ni 2014 – 19h im Kunst­pa­vil­lon Mün­chen

Es spricht: Mar­tin Triebs­wet­ter (Vor­sit­zen­der Kunst­pa­vil­lon)

Al­ter Bo­ta­ni­scher Gar­ten am Sta­chus, So­phi­en­stra­ße 7a, 80333 Mün­chen

Ein Künst­ler­buch her­aus­ge­ge­ben von: Chris­ti­an Lands­pers­ky, Re­né Lands­pers­ky, Mi­ri­am Alt­ham­mer

Mün­chen: icon-Ver­lag 2014
Ge­bun­de­ne Aus­ga­be, 112 Sei­ten, Tex­te deutsch und eng­lisch. ISBN 978−3−928804−67−7. 35.- €

Was bleibt … von ei­ner künst­le­ri­schen Ar­beit und de­ren ur­sprüng­li­cher Idee nach ei­ner Aus­stel­lung? Die­ser Fra­ge spürt die 2009 ge­grün­de­te In­sti­tu­ti­on what re­mains gal­le­ry nach und hin­ter­fragt mit neu­en Ap­pro­pria­ti­ons-Me­tho­den Me­cha­nis­men des Kunst­be­triebs. Aus­ge­hend von zahl­rei­chen In­ter­views mit den In­itia­to­ren von what re­mains gal­le­ry, als auch mit par­ti­zi­pie­ren­den Künst­lern wie Fer­nan­do San­chez Cas­til­lo, wid­met sich die Pu­bli­ka­ti­on dem Ma­te­ri­al Kunst als Be­deu­tungs­trä­ger und un­ter­sucht so­mit Rah­men­be­din­gun­gen, Denk­pro­zes­se und Dis­kur­se von what re­mains gal­le­ry als al­ter­na­ti­vem Chro­nis­ten zeit­ge­nös­si­scher Kunst­pro­duk­ti­on.
Ei­ne Text­col­la­ge aus Ge­sprä­chen zwi­schen Chris­ti­an und Re­né Lands­pers­ky und Mi­ri­am Alt­ham­mer so­wie Aus­sa­gen der Künst­ler, mit de­ren Ma­te­ri­al sie ar­bei­te­ten – wie Law­rence Wei­ner, Fer­nan­do San­chez Cas­til­lo und Liam Gillick – zeigt in Mo­ment­auf­nah­men ih­re Po­si­tio­nie­rung zum Werk an­de­rer Künst­ler. Mit dem über Jah­re ge­sam­mel­ten In­ter­view­ma­te­ri­al wer­den so Rah­men­be­din­gun­gen, Denk­pro­zes­se und Dis­kur­se von what re­mains gal­le­ry nach­voll­zo­gen und die Po­si­ti­on des Künst­lers als schein­bar un­mit­tel­ba­rer In­ter­pret sei­ner ei­ge­nen Ar­beit hin­ter­fragt.

www.landspersky.com