Zi­nes #1 1971-1975 – Die Er­öff­nung der Aus­stel­lung

Er­öff­nungs­Ver­an­stal­tung im Zen­tral­in­sti­tut für Kunst­ge­schich­te in Mün­chen
am Don­ners­tag den 31.1.2013 um 19 Uhr.

Zum Ti­tel der Aus­stel­lung:

Zi­ne (aus­ge­spro­chen [zi:n]; Ab­kür­zung für fan­zine oder ma­ga­zi­ne)
Ein Zi­ne ist meist ein in klei­ner Auf­la­ge selbst ver­öf­fent­lich­tes Werk mit Original- und/oder über­nom­me­nen Tex­ten und Bil­dern, im All­ge­mei­nen mit Fo­to­ko­pier­ge­rät ver­viel­fäl­tigt.

Zum vier­tei­li­gen Kon­zept der Aus­stel­lungs­prä­sen­ta­ti­on:

  1. Die Ori­gi­na­le: Die durch-nummerierten 60 Ex­po­na­te lie­gen in sechs Vi­tri­nen.
  2. Die Zei­tung: Ent­hält drei ein­füh­ren­de Tex­te von Rü­di­ger Ho­yer, Da­nie­la Stöp­pel und Hu­bert Kret­sch­mer.
    Die bi­blio­gra­fi­schen An­ga­ben der Ex­po­na­te las­sen sich über die Num­me­rie­rung zu­ord­nen.
  3. Die Ta­feln: Acht Bil­der zei­gen ver­grö­ßer­te far­bi­ge Bei­spiel­sei­ten aus ei­ni­gen Pu­bli­ka­tio­nen.
  4. Das Buch: SW-Fotokopien fast al­ler Sei­ten der Pu­bli­ka­tio­nen im Maß­stab 1:1 = die „Aus­stel­lung im Buch“.
    Hier kann man al­so ei­nen voll­stän­di­gen Blick in das In­ne­re der Zeit­schrif­ten wer­fen.

Zur Aus­wahl der Ti­tel:

Mit der Ent­schei­dung Pu­bli­ka­tio­nen aus der ers­ten Hälf­te der 70er Jah­re zu zei­gen, stel­le ich ei­nen An­schluss an die Haupt­be­stän­de des ZIs her und vor al­lem an den Neu­zu­gang durch die Stif­tung Bi­blio­thek Her­zog Franz zur Kunst der Mo­der­ne. Ei­ni­ge der aus­ge­wähl­ten Künst­ler wa­ren schon En­de der 60er ei­nem brei­te­ren Kunst­pu­bli­kum be­kannt, so dass die Be­su­cher in die­sem ers­ten Teil der Aus­stel­lungs­rei­he ein we­nig an Be­kann­tes an­knüp­fen kön­nen.
Ge­zeigt wird ei­ne klei­ne Aus­wahl aus den über 3000 pe­ri­odisch er­schie­ne­nen Pu­bli­ka­tio­nen, die das „Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons“ ne­ben den et­wa 5000 Buch­pu­bli­ka­tio­nen ent­hält.

Al­le Fo­to­gra­fi­en von Va­dim Kret­sch­mer, Mün­chen.