infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Einzeltitel-Anzeige

schallplatte-von-bonin
schallplatte-von-bonin
schallplatte-von-bonin

Doctorella / Köhnck Justus / von Bonin Cosima: Fieber 01 Cosima von Bonin, 2011

Doctorella / Köhnck Justus / von Bonin Cosima
Fieber 01 Cosima von Bonin
Köln (Deutschland): Edition Fieber, 2011
(Schallplatte) 18x18 cm, Auflage: 300, signiert,
Techn. Angaben zwei Vinylschallplatten 7", 45 rpm, Hülle Kunststoff und Papier (zwei gefaltete Drucke), signiert auf Umschlag Vorderseite, mit Bauchbinde
ZusatzInformation This edition contains two vinyl 7″. singles with music by Doctorella and Justus Köhncke as well as two exclusive prints designed, handnumbered and signed by Cosima von Bonin. Limited Edition of 300 only.
You can’t really fully understand the work of Cosima von Bonin without looking at her collaboration with other artists. Even when invited to produce a solo exhibition, von Bonin rarely shows up without the input of her friends, either through music, lyrical fragments, fashion accessories, cameo performances, or, and, or… And let’s be clear, the musicians get the von Bonins thing.
Text von der Webseite
Namen Justus Köhncke (Tanz)
Sprache Englisch
WEB http://www.edition-fieber.de/cosima_von_bonin.html
TitelNummer
026545750 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.