Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde öffentlicher Raum, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 52 Treffer

Titel
  • Aktionsräume – Der Fahrende Raum Flugschrift #2 - Florida Magazin #4
Ort LandMünchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [180] S., 25x17 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fadenheftung mit offenem Rücken, in Schutzumschlag eingelegt, beigelegtes Heft mit englischem Text, Drahtheftung, beigelegtes Einzelblatt mit Information zum Buch
ZusatzInfos
  • am Samstag, 24.02.2018 19 Uhr in der Lothringer13 Florida und Halle.
    Das Florida Magazin #4 und die Der Fahrende Raum Flugschrift #2 erscheinen dieses Jahr als gemeinsames Buch zur Geschichte, (möglicher) Gegenwart und den verschiedenen Bedeutungsebenen des Aktionsraums und seiner Phänomenologie. Die Publikation versammelt Beiträge in Wort und Bild, die sich aus dem Recherche-Hintergrund und den jeweiligen Perspektiven von Lothringer13 Florida und dem Fahrenden Raum speisen. Ausgehend von der in München geprägten Aktionsraumpädagogik der 70/80er Jahre der Gruppen KEKS und PA/Pädagogische Aktion, sowie dem Kunstraum Aktionsraum ​.1, wird der Begriff in seiner grundlegenden Eigenschaft – der Synthese von öffentlich künstlerischer Produktion und Repräsentation im Stadtraum – hinsichtlich zeitgenössischer Fragestellungen beleuchtet.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Lothringer13 Halle
TitelNummer
025246685
Einzeltitel =


Titel
  • FLORIDA #04, Aktionsräume – Book Launch mit Lesungen und Performances
Ort LandMünchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 14,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • am Samstag, 24.02.2018 19 Uhr in der Lothringer13 Florida und Halle.
    Das Florida Magazin #4 und die Der Fahrende Raum Flugschrift #2 erscheinen dieses Jahr als gemeinsames Buch zur Geschichte, (möglicher) Gegenwart und den verschiedenen Bedeutungsebenen des »Aktionsraums« und seiner Phänomenologie. Die Publikation versammelt Beiträge in Wort und Bild, die sich aus dem Recherche-Hintergrund und den jeweiligen Perspektiven von Lothringer13 Florida und dem Fahrenden Raum speisen. Ausgehend von der in München geprägten Aktionsraumpädagogik der 70/80er Jahre der Gruppen KEKS und PA/Pädagogische Aktion, sowie dem Kunstraum Aktionsraum ​.1, wird der Begriff in seiner grundlegenden Eigenschaft – der Synthese von öffentlich künstlerischer Produktion und Repräsentation im Stadtraum – hinsichtlich zeitgenössischer Fragestellungen beleuchtet.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025230701
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Archiv Untergrund Publ. 01 - Max Schulze - Cool Mild Pure Warm (Streetfile)
Ort LandDüsseldorf (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [34] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingelegtes Blatt mit Text
ZusatzInfos
  • Die Auseinandersetzung mit Farbsystemen und der Frage, wie Farbe in der Öffentlichkeit benutzt wird, ist Hauptgegenstand der Edition Cool, Mild, Pure, Warm von Max Schulze. Ihn beschäftigen vor allem Farbsysteme für Endkunden: Sie versprechen die völlige Abdeckung aller Farbnuancen, uneingeschränkten Gestaltungsspielraum und »die richtige Auswahl für Ihr ganz persönliches Lebensgefühl« (Schöner Wohnen Farbtonstudio). Dort heißt es beispielsweise auch: »Menschen lieben Farben, weil sie Gefühle zeigen. Mit Farben kann man sagen, wer man ist, wie man lebt und was einem gefällt.« Das Farbsystem ist auf-geteilt in die vier Grundstimmungen Cold, Mild, Pure, Warm und deckt insgesamt 864 verschiedene Farbtöne ab.
    Diese strukturellen Farbsortierungen mit Farbspuren im öffentlichen Raum zu verknüpfen, ist in Schulzes Edition zu sehen: Fotos diverser Farb-Attentate sind hier, kombiniert mit der dazugehörigen Karte des Farbsystems Schöner Wohnen, auf einem Bogen abgemalter Rau-faser Tapete montiert. So entsteht ein – nicht ganz humorloser – Kommentar zur kommerziellen Nutzung von Farbe in Farbsystemen, aber auch zu deren Zweckentfremdung durch politische »Attentate« im öffentlichen Raum.
    Wo und wie findet im Jahre 2018 abseits der bekannten Pfade Malerei statt? Was für eine Art von Malerei ist heute noch möglich, und kann sie überhaupt noch eine (subversive) Kraft besitzen? Ist es Zufall, dass auf dem Kunstmarkt der sogenannte Zombiformalismus, oder auch Crapstraction, Erfolge feiert und dabei teilweise ähnliche »malerische Momente« aufweist wie Farb-Vandalismus im öffentlichen Raum, gleichzeitig aber jeglicher politischen Meinung beraubt ist?
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Max Schulze
TitelNummer
026254729
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Frequenzen – akustische Dimensionen der Stadt - Songs Of The Siren. Part III - Farewell Song
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 9,8x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Informationskarte
ZusatzInfos
  • Temporäre akustische Kunstprojekte im öffentlichen Raum von Mai bis Oktober 2019. Wie hören sich Münchens Straßen und Plätze an? Wie klingt die Stadt? Auf welchen Frequenzen sendet sie, welche Schwingungen sind wahrnehmbar?
    Neben dem sichtbaren öffentlichen Raum gibt es vielfältigste unsichtbare Räume des Hörbaren.
    Acht Münchner Künstlerinnen und Künstler haben den Wettbewerb „Frequenzen“ des Kulturreferates der Landeshauptstadt München gewonnen und zeigen in ihren temporären Arbeiten die große Bandbreite der klanglichen Dimensionen im öffentlichen Raum.
    Ihre prämierten Kunstprojekte sind von Mai bis Oktober 2019 dem Sound der Stadt auf der Spur. Als Installation, skulpturale Intervention, Performance, Augmented Reality oder als partizipatives Konzept. Eine Einladung, München neu und unerwartet anders wahrzunehmen – sinnlich, musikalisch, verwirrend, ungewöhnlich, bombastisch – und sehr poetisch.
    Akustisches Environment, begehbare Skulptur an der Graudenzer Straße 11 in München, 19.07.-02.08.2019, täglich 15 bis 19 Uhr.
Sprache
TitelNummer
027216901
Einzeltitel =


Titel
  • Wie werden Sie sich verhalten, wenn die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinandergeht?
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt / Visitenkarte
Techn. Angaben
  • [4] S., 21x14,8 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, gefaltet, Visitenkarte
ZusatzInfos
  • Die Ästhetik der Kommunikation, bei Z Common Ground, April und Mai 2019 in München.
    Das Department für öffentliche Erscheinungen konzipiert und realisiert seit 1995 gemeinsam Projekte und Interventionen im öffentlichen Raum. Dabei bilden Phänomene des öffentlichen urbanen Lebens und verschiedene Formen heutiger Kommunikation den Ausgangspunkt für die Arbeiten und Projekte.
    In den letzten Jahren stand das Thema »Die persönliche Meinung als öffentliche Erscheinungen« im Mittelpunkt der partizipativen Projekte des Department für öffentliche Erscheinungen. Hintergrund der entwickelten Konzepte bilden zum Beispiel folgende Fragestellungen: »Wie unmittelbar und repräsentativ kann sich die persönliche Meinung im demokratischen Sinn in der Öffentlichkeit zeigen?«, »Wie stark ist der Einfluss von geäußerten Meinungen auf Entstehungsprozesse?«
    In verschiedenen geschaffenen Settings geht das Department für öffentliche Erscheinungen an ausgewählten Orten auf die Bevölkerung zu und erhebt mit deren Beteiligung Meinungs- und Stimmungsbilder vor Ort. Mit den Aktionen macht das Department für öffentliche Erscheinungen den BewohnerInnen das Angebot ihre persönliche Meinung unmittelbar und unzensiert im öffentlichen Raum sichtbar zu machen.
    Neben der Ermittlung von Abstimmungsergebnissen und Meinungsbildern versuchen die Projekte Kommuni-kationsprozesse auszulösen und Diskussionen zwischen den BewohnerInnen anzustoßen. Die Aktionen lassen im Stadtraum wieder kommunikative Zentren entstehen und zu Orten der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe werden.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
027061901
Einzeltitel =


steig-kamera-agfa
steig-kamera-agfa
steig-kamera-agfa

Steig Alexander, Hrsg.: Kamera - Ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt zum Außenlager Agfa-Kamerawerk in München-Giesing 1944-45, mit einem Erinnerungsbericht von Kiky Gerritsen Heinsius, 2019

Verfasser
Titel
  • Kamera - Ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt zum Außenlager Agfa-Kamerawerk in München-Giesing 1944-45, mit einem Erinnerungsbericht von Kiky Gerritsen Heinsius
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 216 S., 20,8x14,8 cm, Auflage: 650, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804929
    Broschur
ZusatzInfos
  • Im Münchner Stadtteil Giesing lag das ehemalige Außenlager Agfa-Kamerawerk des KZ Dachau. Dort waren ab 1944 etwa 550 weibliche Häftlinge in einer kriegsbeschädigten Bauruine in der heutigen Weißenseestraße 7-15 interniert. Das Schicksal der Frauen schildert umfänglich und eindringlich der bisher unveröffentlichte Erinnerungsbericht "Die Welt war weiß" der niederländischen Widerstandskämpferin Hendrika Jacoba (Kiky) Gerritsen-Heinsius (1921-1990). Die Publikation erscheint anlässlich des 2017 realisierten Projekts KAMERA von Alexander Steig, einer Erinnerungsskulptur im öffentlichen Raum in München-Giesing und einer vierteiligen Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof. Neben dem Erinnerungsbericht setzen sich die Beiträge von Simon Frisch und René Landsperskys mit Problematik künstlerischer Interventionen „im Dienste“ der Erinnerungsarbeit auseinander. Ferner gibt es eine historische Einordnung des Außenlagers von Jascha März sowie eine Einführung in das Leben von Kiky Heinsius von Barbara Hutzelmann.
    Publikation erschienen anlässlich des Projekts von Alexander Steig KAMERA, Erinnerungsskulptur im öffentlichen Raum in München-Giesing und zur Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof 24.09.-22.10.2017
Sprache
TitelNummer
027188762
Einzeltitel =


Titel
  • A Space Called Public - Hoffentlich Öffentlich. Ein Kunstprojekt von Elmgreen & Dragset im öffentlichen Raum der Stadt München
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Jury-Entscheidung zum Kunstwettbewerb vom 12.3.2013 / 4th Plinth Munich von Stephen Hall & Li Li Ren. geklammert
ZusatzInfos
  • Auf Einladung der Stadt München kuratiert das Künstlerduo Elmgreen & Dragset ein umfangreiches temporäres Kunstprojekt, das sich zwischen Januar und September 2013 im Innenstadtraum Münchens präsentiert. Unter dem Titel A Space Called Public / Hoffentlich Öffentlich stellen sie die Frage „Was ist öffentlicher Raum heute?”. Sie haben international tätige Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die sich mit dieser Frage auf unterschiedlichste Art und Weise und an verschiedenen Orten in der Stadt auseinandersetzen.
    Text von der Webseite
TitelNummer
009813306
Einzeltitel =


Titel
  • # Sieben.Acht
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 94 S., 25,3x19 cm, Auflage: 230, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fadenbindung mit offenem Rücken mit SchutzUmschlag aus bedrucktem Pergamin. Cover, Schrift und Titel #SIEBEN.ACHT mit Prägestempel. Die Orte sind gestempelt. Transparent-Cover Innenseite, alter Stadtplan – über die betreffende gestempelte Seite gelegt, kann dann der Ort der Aktion / Widerstand im Plan abgelesen werden. Der Aufsteller im Buch ist von Hand ausgeschnitten (Video dazu auf der Webseite). In einigen Büchern ist der Schlüssel zum Tauschbriefkasten beigelegt. Der Briefkasten befindet sich aktuell noch im Kreativquatier Dachauerstraße an der MUCCA Aussenwand. Das Buch wurde in Handarbeit erstellt.
ZusatzInfos
  • #Sieben.Sieben - Widerstände im öffentlichen Raum
TitelNummer
013515498
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Infra Beuys - Wer nicht denken will fliegt raus
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 19,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, aufklappbar
ZusatzInfos
  • Flyer zur Ausstellungseröfnung, Diskussion und Filmpremiere im Bellevue di Monaco in der Müllerstr. 6 am 17.03.2018.
    Ist das noch Kunst? Im Zentrum des Infra_Beuys Wochenendes steht ein Rückblick auf die Kunstprojekte und die Reflexion, inwieweit die aktivistischen Projekte, die sich im politischen Raum bewegen, Kunst sind.
    Infra_Beuys ist eine mittlerweile dreiteilige Kunstreihe der Künstler Paul Huf und Lars Mentrup. Die einzelnen Kunstprojekte stellen gesellschaftliche Probleme ins Zentrum. Obdachlosigkeit, Depression sowie Struktureller Rassismus gegenüber Geflüchteten und Sprachbarrieren wurden zum Thema unterschiedlich gestalteter Aktionen. Risse in der Gesellschaft wurden gezeigt. Frei nach „zeige deine Wunde“ von Joseph Beuys.
    Die Regisseurin Amparo Mejias begleitete die Kunstprojekte und gestaltete drei Kurzdokumentarfilme. Die Filme Wunde 1: Obdachlosigkeit, Wunde 2: Depression und Wunde 3: Sprachbarrieren haben ihre Weltpremiere.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025290701
Einzeltitel =


Titel
  • Agorà - grandi formati - Arte in piazza, 12a edizione
Ort LandBordighera (Italien) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [56] S., 21x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, farb. Abb.
ZusatzInfos
  • Katalog anlässlich der Ausstellung im Centro Storico Bordighera, 18.-21.08.2005. Mit Abbildung der Arbeit von Albert Coers: Trullo. Zur Ausstellung entstand eine Buchinstallation im öffentlichen Raum. Einführungstext Paola Valenti
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
026751740
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle.
Ort LandKöln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [160] S., 19,2x24,7 cm, , ISBN/ISSN 9783785725412
    Hardcover
ZusatzInfos
  • Ich (k)lebe, also bin ich.
    Seit einiger Zeit passieren an ausgewählten Orten Deutschlands mysteriöse Dinge: Eine Unbekannte namens Barbara verwandelt Schilder, Plakate und Infotafeln in verblüffende Kunstwerke, die mit Humor und Fantasie in den öffentlichen Raum funken. Spielerisch, ironisch und subversiv entlarvt sie hohle Slogans, unterläuft sinnfreie Verbote und führt wortreiche Warnungen ins Absurde. Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle ist ein urbanes Fotobuch mit ihren originellsten Werken, denn: Unser Schilderwald braucht Barbara.
Sprache
Geschenk von Jutta Hommen
TitelNummer
027699767
Einzeltitel =


plakartive-2019--open-space-konvolut
plakartive-2019--open-space-konvolut
plakartive-2019--open-space-konvolut

Göbel Uwe, Hrsg.: Plakartive 2019 - Open Space Exhibition - Open Mind- Konvolut, 2019

Verfasser
Titel
  • Plakartive 2019 - Open Space Exhibition - Open Mind- Konvolut
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium PostKarte / Flyer, Prospekt / Sticker, Button
Techn. Angaben
  • [11] S., 14,8x10,5 cm, 6 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Konvolut: Aufkleber, Faltblatt, vier Karten
ZusatzInfos
  • Printmaterial zum Projekt vom 29.06.-08.09.2019, Plakate im öffentlichen Raum
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
028304901
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Mae West - Notizblock
Ort LandMünchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 14,8x10,9 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Notizblock, Spiralbindung, rotes Cover, leere Seiten
ZusatzInfos
  • Die Mae West ist ein nach der Schauspielerin Mae West benanntes Kunstwerk auf dem Effnerplatz in München-Bogenhausen. Die von der Künstlerin Rita McBride entworfene 52 Meter hohe Plastik ist ein aus Rohren gebildetes Stabwerk in Form eines Rotationshyperboloids. Die Rohre bestehen mehrheitlich aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff.
    Die Mae West entstand bei der 2006 fertiggestellten Umgestaltung und Untertunnelung des Effnerplatzes im Rahmen der Verpflichtung, für öffentliche Bauten einen Geldanteil für deren künstlerische Gestaltung, die Kunst am Bau, auszugeben. Ihre Gestalt, Größe und Kosten wurden im Stadtrat und in der Bevölkerung kontrovers diskutiert. Sie wurde seit 2002 geplant, ihr Bau im Oktober 2010 begonnen und im Januar 2011 fertiggestellt. Durch die Plastik verkehrt seit Dezember 2011 die Münchner Straßenbahn.
    Aus Wikipedia
TitelNummer
007352243
Einzeltitel =


So VIELE, Heft zwölf
So VIELE, Heft zwölf
So VIELE, Heft zwölf

Göbel Uwe, Hrsg.: so-VIELE.de Heft 12 2011 - Plakartive Poesie, 2011

Verfasser
Titel
  • so-VIELE.de Heft 12 2011 - Plakartive Poesie
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., 15x10 cm, Auflage: 1.000, , ISBN/ISSN 9783923205431
    Drahtheftung
WEB Link
TitelNummer
007795197
Einzeltitel =


Plakartive-1-Cover
Plakartive-1-Cover
Plakartive-1-Cover

Göbel Uwe, Hrsg.: 01. Plakartive 2012, 2012

Verfasser
Titel
  • 01. Plakartive 2012
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 98 S., 21x15 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9783928804158
    Katalog zur Ausstellung in Bielefeld
TitelNummer
009143274
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Triangel
Ort LandBerlin / New York, NY (Deutschland / Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 144 S., 23,9x16,5 cm, , ISBN/ISSN 9780972680622
    Broschur
ZusatzInfos
  • Erschienen anläßlich der Ausstellungen Triangel im Kunstverein Springhornhof in Neuenkirchen, 14.07.-01.09.2002 und Panorama in der Galerie im Taxispalais, Insbruck, 01.02.-23.03.2003. Edited by Bettina von Dziembowski, Kunstverein Springhornhof, Silvia Eiblmayr, Galerie im Taxispalais und Nicolaus Schafhausen. Texte von Heike Ander, Jochen Bonz, Silvia Eiblmayr, Sabine Himmelsbach, Didi Neidhart, Dirk Snauwaert, Frank Wagner
Sprache
TitelNummer
011849426
Einzeltitel =


Titel
  • Recherchen 09 - Theater als öffentlicher Raum - Die Berliner Ermittlung
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 132 S., 24x14 cm, , ISBN/ISSN 3934344100
    Softcover, Broschur
ZusatzInfos
  • Das Projekt der BERLINER ERMITTLUNG (1999) organisierte eine Stimmenvielfalt von Zeugnissen, Diskussionen, Haltungen und Aktivitäten. Vor der Follientes Oratoriums DIE ERMITTLUNG von Peter Weiss (1965) wurden die Beteiligten nicht nur mit den Schreckensbildern von Auschwitz, sondern weitaus mehr mit der Frage konfrontiert: wie Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen gestaltet werden kann, was wir erinnern und woran wir uns wozu erinnern sollen.
    Text von Website
Beteil. Personen
Stichwort
TitelNummer
014950549
Einzeltitel =


Titel
  • Street Life & Home Stories - Fotografien aus der Sammlung Goetz
Ort LandOstfildern / München (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 232 S., 23,0x30,2 cm, , ISBN/ISSN 9783775727822
    Hardcover, Goldprägung
ZusatzInfos
  • Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Villa Stuck, München, 01.06.–11.09.2011
TitelNummer
015712565
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Strassengeflüster - Kunstprojekte von Barbara Engelhard
Ort LandNürnberg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 17x24,3 cm, Auflage: 600, , ISBN/ISSN 9783942953238
    Hardcover
Sprache
TitelNummer
015796543
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Keep Going West Until You Can See The Sun Set In The East
Ort LandWeimar (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 8 unpag. S., 46,5x31,5 cm, Auflage: 1.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, teils spiegelverkehrt
ZusatzInfos
  • A newspaper was distributed at selected points during the Kunst Fest in the city of Weimar. Both in newspaper stores and on the street by various performers.
    It contained propositions for small interventions in public space in Weimar. These propositions function as a written proposal: in relation to Lawrence Weiner's “Declaration of Intent“ the interventions do not need to be executed but can be read as a manual and performed by anybody. Each format is equal. Every written intervention is formulated in a more or less abstract way opening the possibilities of interpretation for the viewer. Poetic connotation is intended.
    Text von Website
Sprache
WEB Link
TitelNummer
015830570
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Skulptur Projekte Münster
Ort LandMünster (Deutschland) Medium Leporello
Techn. Angaben
  • [10] S., 9,6x13,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Mehrfach gefalteter, beidseitig bedruckter Infoflyer, eine Seite Chromolux Metallic
ZusatzInfos
  • Ankündigung der fünften Skulptur Projekte Münster, 10.06.-01.10.2017. Künstlerischer Leiter: Kasper König, Kuratorinnen: Britta Peters und Marianne Wagner
Sprache
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
TitelNummer
016213601
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Skulptur Projekte Münster
Ort LandMünster (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 6 S., 10,5x14,8 cm, 3 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarten mit unterschiedlichen Motiven, Druck auf Chromolux Metallic
ZusatzInfos
  • Ankündigung der fünften Skulptur Projekte Münster, 10.06.-01.10.2017. Künstlerischer Leiter: Kasper König, Kuratorinnen: Britta Peters und Marianne Wagner
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
TitelNummer
016214601
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • USk Treffen 2016 München
Ort LandMünchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 21x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beidseitig bedruckter Flyer
ZusatzInfos
  • Anlässlich des Treffens der Urban Sketchers in der Seidlvilla in München von 02.-04.09.2016
TitelNummer
016237601
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Infra Beuys - Krise und Selbstheilung
Ort LandMünchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 4 S., 10,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, aufklappbar
ZusatzInfos
  • Flyer zum Benefizlauf am 05.11.2016 in München.
    Ein Zwölfstundenlauf gegen Depressionen. Laufen ist das beste Mittel gegen Depressionen ohne negative Nebenwirkungen. Mit Laufbändern und Oberkörperergometern oberhalb des MaximilianForums laden wir Sie dazu ein Kilometer zu machen. Denn jeder Kilometer wird zu einer Spende an das Münchner Bündnis gegen Depression. Und damit ist klar: Die Fitnessgeräte dürfen nicht stillstehen. Begleitung durch die Dokumentarfilmerin Amparo Mejias in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Film und Fernsehen München.
    Text von Website
TitelNummer
016720701
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • A Transfer
Ort LandAthen (Griechenland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 144 S., 21,5x16 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9789605052133
    Softcover, Broschur, Klappcover,
ZusatzInfos
  • This Publication was released on the occasion of Maria Loizidou's installation A Transfer, as part of Neon's City Project. City Project is an initiative on public art and the city wich is conceived and commissioned by Neon, realized annually.
    Text aus dem Buch
Sprache
TitelNummer
016900605
Einzeltitel =


goebel-einladungskarte-message
goebel-einladungskarte-message
goebel-einladungskarte-message

Göbel Uwe: Message: MESS.AGE Plakartive Writing Pictures, 2017

Verfasser
Titel
  • Message: MESS.AGE Plakartive Writing Pictures
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 14,8x10,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Gefaltete Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Einladung zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017, geleitet von Prof. Uwe Göbel.
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
023947618
Einzeltitel =


goebel-message-2017-aufkleber
goebel-message-2017-aufkleber
goebel-message-2017-aufkleber

Göbel Uwe: MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - Open Space Exhibition, 2017

Verfasser
Titel
  • MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - Open Space Exhibition
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium Sticker, Button
Techn. Angaben
  • 1 S., 7,9x10,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Aufkleber
ZusatzInfos
  • zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017, geleitet von Uwe Göbel.
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
023948618
Einzeltitel =


goebel-postkarte-message
goebel-postkarte-message
goebel-postkarte-message

Göbel Uwe: MESS.AGE Plakartive Writing Pictures, 2017

Verfasser
Titel
  • MESS.AGE Plakartive Writing Pictures
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 S., 10,5x14,7 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Werbekarte, in Briefumschlag
ZusatzInfos
  • Karte zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017 Open Space, geleitet von Uwe Göbel.
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
024024618
Einzeltitel =


mess.age-plakartive-writing-pictures--open-space
mess.age-plakartive-writing-pictures--open-space
mess.age-plakartive-writing-pictures--open-space

Göbel Uwe: MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - Open Space, 2017

Verfasser
Titel
  • MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - Open Space
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • 2 S., 42x61,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Faltplan
ZusatzInfos
  • zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017, geleitet von Uwe Göbel.
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
024025618
Einzeltitel =


Göbel Uwe / Lischka Gerhard Johann, Hrsg.: Magazin MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - seriös souverän süffisant, 2017

goebel-message-katalog
goebel-message-katalog
goebel-message-katalog

Göbel Uwe / Lischka Gerhard Johann, Hrsg.: Magazin MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - seriös souverän süffisant, 2017

Verfasser
Titel
  • Magazin MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - seriös souverän süffisant
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 192 S., 27,9x21 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783860390382
    Broschur. In Umschlag mit Stempel
ZusatzInfos
  • zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017. message: Plakartive Writing Pictures ist ein Magazine zu den Bildern, die in der Bielefelder Innenstadt (Mindener Str.) aushängen.
Sprache
WEB Link
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
024026618
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Public, Private, Secret
Ort LandMainz (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 S., 10,3x14,5 cm, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, Risographie, handschriftlicher Gruß
ZusatzInfos
  • 05.05.2016, 10:00 Uhr Bahnhofstr. Kaiserslautern
Geschenk von Fabian Knöbl
TitelNummer
024193667
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Un Lundi & Un Nu
Ort LandRueil-Malmaison (Frankreich) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10x15 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zwei Postkarten
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Joachim Schmid
TitelNummer
025076689
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Un lundi, Un collaborateur & Unarbre - Postkarten
Ort LandParis (Frankreich) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10x15 cm, 3 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drei Postkarten.
ZusatzInfos
  • Vermutlich anlässlich der Ausstellung "Monuments et modernité. A Paris: art, espace public et enjeux de mémoire, 1891-1996", Fondation Electricité de France, Espace Electra, 30.05.-21.07.1996.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Joachim Schmid
TitelNummer
025077689
Einzeltitel =


Titel
  • Arts of the Working Class No. 01 - A city is a stateless mind
Ort LandBerlin / München (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 40 S., 35,2x25,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose ineinander gelegte Blätter, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInfos
  • „Arts of the Working Class“ ist eine Straßenzeitung für Armut, Reichtum und Kunst. Sie erscheint alle zwei Monate und enthält Beiträge von Künstlern und Denkern aus verschiedenen Feldern und in verschiedenen Sprachen. Sie richtet sich an die Arbeiterklasse, also an alle, und es geht um alles, das allen gehört. Jeder, der sie verkauft, verdient mit. Jeder Künstler, dessen Arbeit beworben wird, gestaltet mit.
    „Arts of the Working Class“ wird vom Künstler Paul Sochacki und der Kuratorin Maria Ines Plaza Lazo entwickelt und erscheint bei Reflektor M. Die Straßenzeitung erscheint am 26. April 2018 im Rahmen von Paul Sochackis Ausstellung „Self-reflection“. Sie wird unter anderem in der Galerie Exile und auf der Straße vertrieben. Verkäufer erhalten Kontingente zum halben Preis.
    Text von der Webseite.
TitelNummer
025566K48
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • A Guide to Public Art in Battery Park City
Ort LandNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 16 S., 22,8x10,2 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Ein Führer durch Battery Park City in lower Manhatten, westlich des World Trade Centers am Hudson River
Sprache
Geschenk von Alfred Kerger
TitelNummer
025693695
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Kunst in der Stadt am Beispiel Rottweil
Ort LandHinwil / Zürich (Schweiz)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 S., 14,8x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bestellkarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Bestellkarte für die Publikation "Kunst in der Stadt am Beispiel Rottweil", erschienen am 30.11.1972 aus der Edition Howeg für DM 23.50.
Sprache
TitelNummer
026148735
Einzeltitel =


Titel
  • mogeln
Ort LandMünchen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 10,5x14,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte
ZusatzInfos
  • Wie werden Sie sich verhalten, wenn die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinandergeht?
    Die Ästhetik der Kommunikation, bei Z Common Ground, April und Mai 2019 in München
Sprache
TitelNummer
027040801
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Campus
Ort LandBraunschweig (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [4] S., 17,6x34 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, beidseitig bedruckt, einmal gefaltet
ZusatzInfos
  • Entwurf für eine Installation auf dem Johannes-Selenka Platz Braunschweig, 7 Bildtafeln, Transparentfilm je 150 x 120 cm zwischen Glas montiert, in Metallständen, Getreideaussaat im Wechsel mit Düngepflanzen. Ein nicht realisiertes Projekt der Hochschule für bildende Künste Braunschweig.
    Text von der Publikation.
Sprache
Geschenk von Dörte Eissfeldt
TitelNummer
027180770
Einzeltitel =


vaga-1-vagabumm
vaga-1-vagabumm
vaga-1-vagabumm

N. N.: VAGAZIN Nr. 1 VAGABUMM - Blätter für unstete und freie Geister, 2018

Verfasser
Titel
  • VAGAZIN Nr. 1 VAGABUMM - Blätter für unstete und freie Geister
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zine
Techn. Angaben
  • [44] S., 29,7x21 cm, Auflage: 138, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, mehrfarbiger Risodruck
ZusatzInfos
  • Erschienen September 2018, Obdachlosenverein Unter Druck
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
028074773
Einzeltitel =


vaga-2-vagazine
vaga-2-vagazine
vaga-2-vagazine

N. N.: VAGAZIN Nr. 2 VAGAZINE - Blätter für unstete und freie Geister, 2019

Verfasser
Titel
  • VAGAZIN Nr. 2 VAGAZINE - Blätter für unstete und freie Geister
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zine
Techn. Angaben
  • [48] S., 29,7x21 cm, Auflage: 203, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, mehrfarbiger Risodruck
ZusatzInfos
  • Erschienen April 2019, Obdachlosenverein Unter Druck. Mit einer Graphik Novel.
Beteil. Personen
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
028075773
Einzeltitel =


vaga-3-vagabondage
vaga-3-vagabondage
vaga-3-vagabondage

N. N.: VAGAZIN Nr. 3 COLLAGE VAGABONDAGE - Blätter für unstete und freie Geister, 2019

Verfasser
Titel
  • VAGAZIN Nr. 3 COLLAGE VAGABONDAGE - Blätter für unstete und freie Geister
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zine
Techn. Angaben
  • [36] S., 29,7x21 cm, Auflage: 142, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, mehrfarbiger Risodruck
ZusatzInfos
  • Erschienen Juni 2019, Obdachlosenverein Unter Druck.
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
028076773
Einzeltitel =


vaga-4-vagabond
vaga-4-vagabond
vaga-4-vagabond

N. N.: VAGAZIN Nr. 4 VAGABOND - Blätter für unstete und freie Geister, 2019

Verfasser
Titel
  • VAGAZIN Nr. 4 VAGABOND - Blätter für unstete und freie Geister
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zine
Techn. Angaben
  • [40] S., 29,7x21 cm, Auflage: 155, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, mehrfarbiger Risodruck
ZusatzInfos
  • Erschienen Oktober 2019, Obdachlosenverein Unter Druck.
Sprache
TitelNummer
028077773
Einzeltitel =


yorgos-sapountzis
yorgos-sapountzis
yorgos-sapountzis

Schroeder Katja, Hrsg.: Yorgos Sapountzis - eine Statue hat sich an mich erinnert - a statue has remembered me, 2012

Verfasser
Titel
  • Yorgos Sapountzis - eine Statue hat sich an mich erinnert - a statue has remembered me
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 255 S., 22,7x17 cm, , ISBN/ISSN 9783943365207
    Broschur, Schutzumschlag, Gewebe, Schnitt dreifarbig, blau, grün, gelb
ZusatzInfos
  • Publikation erschien anlässlich der Ausstellung Videos and Picknick von Yorgos Sapountzis in der Ursula-Blickle-Stiftung, 20.05-8.06.2012 und Stechfliegen-Festtage im Westfälischen Kunstverein, 16.06.-02.09.2012.
Beteil. Personen
Sponsoren
Sprache
Geschenk von Xenia Fumbarev
TitelNummer
028289796
Einzeltitel =


50-jahre-gittnergarten
50-jahre-gittnergarten
50-jahre-gittnergarten

Gittner Christa, Hrsg.: 50 Jahre Gittnergarten, 2019

Verfasser
Titel
  • 50 Jahre Gittnergarten
Ort LandMünchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • S., 29x20,7 cm, Auflage: 500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, Klebebindung, Digitaldruck
ZusatzInfos
  • Dokumentation des Gittner Kindergartens, der von Christine und Bernd Gittner gegründet und geleitet wurde. Bernd Gittner hat 1971 im Herbstsalon 1971 im Haus der Kunst teilgenommen, zusammen mit Berengar Laurer, Bertram Graf, Gerhard Rachl und Richard Sedlacek. Mit Abbildung des Flyers zur Ausstellung 18.09.-19.10.1971
Sprache
Geschenk von Christa Gittner
TitelNummer
028301804
GND Permalink
VIAF Permalink
Einzeltitel =


mess.age-plakartive-writing-pictures-faltblatt
mess.age-plakartive-writing-pictures-faltblatt
mess.age-plakartive-writing-pictures-faltblatt

Göbel Uwe, Hrsg.: Plakartive Writing Pictures - MESS.AGE - Open Space Exhibition, 2017

Verfasser
Titel
  • Plakartive Writing Pictures - MESS.AGE - Open Space Exhibition
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [4] S., 30,5x22 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Gefaltetes Einzelblatt
ZusatzInfos
  • Einladung zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017, kuratiert von Prof. Uwe Göbel.
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
028306901
Einzeltitel =


plakartive-open-mind-magazin-no.-02
plakartive-open-mind-magazin-no.-02
plakartive-open-mind-magazin-no.-02

Göbel Uwe: Plakartive Open Mind - Magazin No. 02, 2019

Verfasser
Titel
  • Plakartive Open Mind - Magazin No. 02
Ort LandBielefeld (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 184 S., 29,8x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
Sprache
Geschenk von Uwe Göbel
TitelNummer
028307790
Einzeltitel =


arts_working_class_10_2020
arts_working_class_10_2020
arts_working_class_10_2020

Plaza Lazo Maria Inés / Sochacki Paul, Hrsg.: Arts of the Working Class No. 10 - Old Cracks in New Mirrors, 2020

Titel
  • Arts of the Working Class No. 10 - Old Cracks in New Mirrors
Ort LandBerlin / München (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 64 S., 35,2x25,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose ineinander gelegte Blätter, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInfos
  • Ausgabe Februar 2020. „Arts of the Working Class“ ist eine Straßenzeitung für Armut, Reichtum und Kunst. Sie erscheint alle zwei Monate und enthält Beiträge von Künstlern und Denkern aus verschiedenen Feldern und in verschiedenen Sprachen. Sie richtet sich an die Arbeiterklasse, also an alle, und es geht um alles, das allen gehört. Jeder, der sie verkauft, verdient mit. Jeder Künstler, dessen Arbeit beworben wird, gestaltet mit.
    Century-old lore holds fast to the idea that a mirror is not only a reflection but a window from the facade of appearance into one's soul. For the superstitious, breaking a mirror tempts malignant forces, soul-splintering demons and seven years of bad luck. But what of the cracks at the edges of ancient mirrors or the spider web splintering across the screen in your pocket? We have yet to devise a reflection of ourselves that can weather time or violence. For what spills forth from cracks? What use is the time you spend looking in the mirror? For the survival of our souls we need to reflect one another and cultivate solidarity. To turn away from capitalist hegemony we must abandon our reflection and turn towards the other humans, and pull each other up through the cracks.
    Text von der Webseite.
TitelNummer
028347K94
Einzeltitel =


kastner-denkmal
kastner-denkmal
kastner-denkmal

Kastner Wolfram / Lieckfeld Claus-Peter, Hrsg.: Stein des Anstoßes - Landsberg ... Schlageter ... Regung und Erregung - ... DENKmal!, 2010

Titel
  • Stein des Anstoßes - Landsberg ... Schlageter ... Regung und Erregung - ... DENKmal!
Ort LandLandsberg am Lech (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 22 S., 29,6x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Informations-Broschüre zu einer Aktion 2006, bei der der Landsberger Schlageterstein auf dem Krachenberg vom Münchner Aktionskünstler Wolfram P. Kastner und dem Windacher Autor und Journalisten Claus-Peter Lieckfeld von seinem Sockel gestürzt wurde. Darauf folgten Strafanträge u.a. des Oberbürgermeisters des Ortes wegen "gemeinschädlicher Sachbeschädigung" und Diskussionen, das antidemokratische Schandmal wieder aufzustellen.
    Der Landsberger Gedenkstein war im Frühsommer 1923 der erste Schlageter-Stein einer ganzen Reihe, die damals in nationalistischer Begeisterung für den „Freiheitskämpfer“ im Deutschen Reich errichtet wurden.
    Text in Teilen von der aida Webseite
Sprache
Geschenk von Wolfram Kastner
TitelNummer
028442802
Einzeltitel =


rueckgabe-restitution-kastner
rueckgabe-restitution-kastner
rueckgabe-restitution-kastner

Kastner Wolfram / Krenn Martin, Hrsg.: Rückgabe restitution, 2003

Verfasser
Titel
  • Rückgabe restitution
Ort LandSalzburg (Österreich)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 76 S., 29,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Intervention zur Wahrnehmung von Raub und Verschleierung in der Festspielstadt Salzburg. Ziel der Aktion ist es, den bis heute verschleppten Skandal sichtbar zu machen. An konkreten Orten im Stadtbild werden von der Rückgabestelle Salzburg geraubte Objekte sichergestellt. Diese Objekte werden auf einfache und wirksame Weise bezeichnet und ins Blickfeld gerückt.
    Ein Projekt im Rahmen der Internationalen Sommerakademie Salzburg 2001 und in der Galerie 5020, 21.08-01.09.2001
Sprache
Geschenk von Wolfram Kastner
TitelNummer
028443802
Einzeltitel =


Titel
  • Arts of the Working Class No. 04 - Leave your Obsessions under the XXXMas Tree
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 48 S., 35,2x25,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose ineinander gelegte Blätter, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInfos
  • Identität hat, wie die Kunst, viele Definitionen. In unserer vierten Ausgabe, die letzte in 2018, geht es um veraltete Identitätspolitik und die Alternativen ihrer Erneuerung. Um das Dilemma, mit oder ohne Obsessionen zu existieren, um das Gleichgewicht das man zwischen sich und den anderen zu finden sucht, und um die Frage ob mit alternativer Wissensproduktion und intimen Handlungen mit kollektivem Bewusstsein die Hegemonie des Ausdrucks, der Sprache und des Wissens zu überwinden ist.
    Text von der Webseite.
Geschenk von Martin Schmidl
TitelNummer
026982K94
Einzeltitel =


Titel
  • Arts of the Working Class No. 05 - Unchain change
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 S., 35,2x25,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose ineinander gelegte Blätter, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInfos
  • With UNCHAIN CHANGE we seek to develop awareness of presences and practices beyond the hegemonic, and this is how our body turns against the contours of its shadow that distresses the world with its opacities. The issue at hand contains academic texts, activist manifestos, Creole stories, fables of millennials, internet manuals, and once again welcomes the cacophony of styles, convictions and vibrations on which our movement is grounded. We aim, above all, to heal the abyss between art and society.
    Text von der Webseite.
Sprache
TitelNummer
027964K94
Einzeltitel =


Titel
  • Arts of the Working Class No. 02 - May the bridges I burn light the way
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., 35,2x25,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zeitungsdruck, Blätter lose ineinander gelegt, handschriftliche Grüße beigelegt
ZusatzInfos
  • The second issue of this street newspaper attempts to glimpse what social cohesion can be; seen through contemporary art practices coming together in different texts and interventions by our contributors. Dialectical cohesion presents itself in the archives of arts in the 21st century as an accumulation of reactionary movements. The impressionists against academism, surrealists against social standards, post-modernism against modernism, content-based interpretation against formalist interpolation.
    “May the bridges I burn light the way” looks at both ends of the revolutionary act: the will to reach utopias and the urge to provoke dystopia. Artists always situate themselves in history by breaking with what they believed this profession to be before becoming artists. As a title, it implies a certain pessimism; anticipating the worst outcomes of a given situation. However, it also reveals the unfortunate desire to (always) be right.
    “May the bridges I burn light the way” was the title of the summer camp we organized with EXILE gallery for the collateral events of the European Biennial in Palermo, the Manifesta 12. Many of this issue’s contributors intervened in Palermo following the curatorial idea of working together with the community at the Ballarò market and the community kitchen Cre.Zi Plus. Utopia here is not a promise but a joint venture. The group of people was deliberately brought together by invitation, but the summer camp was left to the unpredictable nature of the market vendors’ routines.
    Text von der Webseite
TitelNummer
029229K94
Einzeltitel =