Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde 2. Weltkrieg, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 21 Treffer

Verfasser
Titel
  • dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 039 Einfhrung: Ignacio Vidal-Folch
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 24 S., 24,4x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783775728881
    aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung,
ZusatzInfos
  • Die Angst vor dem Tod und der Wunsch nach Unsterblichkeit waren vorherrschende Themen in Dals Leben: Nur neun Monate vor der Geburt des Knstlers starb sein lterer Bruder, der auch den Namen Salvador trug. Diese ausgeprgte Sensibilitt verstrkte sich noch nach dem Spanischen Brgerkrieg und dem Zweiten Weltkrieg. Dals ursprnglicher Plan, sich nach dem Tod einfrieren zu lassen, wurde durch eine tiefgrndige Faszination fr die Wissenschaften ersetzt, insbesondere fr die Entdeckung der DNA-Struktur, die fr ihn die zentrale Komponente war, um Leben zu verstehen. Die hier abgedruckten, bisher unverffentlichten Notizen Dals enthalten Anekdoten ber den Autor Stefan Zweig, der den Knstler mit Sigmund Freud bekannt machte. Auerdem ist ein mit Dals handschriftlichen Notizen versehener Artikel aus der von ihm regelmig gelesenen Zeitschrift Scientific American abgebildet.

    Text von der Webseite
Sprache
WEB Link
TitelNummer
008691268
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • one, two, three. Amerikanische Kunst in Mnchen. 1960 bis 1980
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    2 Bltter aus rotem und blauem Papier, gefaltet
ZusatzInfos
  • Eine Ausstellung des Instituts fr Kunstgeschichte der LMU in Kooperation mit dem Zentralinstitut fr Kunstgeschichte / Studienzentrum zur Moderne - Bibliothek Herzog Franz von Bayern.

    Die Rezeption US-amerikanischer Knstler in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg trug wesentlich zur weltweiten Erfolgsgeschichte der amerikanischen Kunst bei. Das Projekt wird exemplarisch untersuchen, wie sich in Mnchen einflussreiche Galerien, Verleger und Editeure, aber auch private Sammler und Institutionen frh fr die Verbreitung und Bekanntmachung amerikanischer Kunst einsetzten.

    Mit Studierenden des Instituts fr Kunstgeschichte der LMU wird neben der Studioausstellung eine Tagung zum Thema durchgefhrt.

    Ausstellung 11.07.-26.09.2014
TitelNummer
011851395
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Westwall
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 19,7x20 cm, Auflage: 500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, verschiedene Papiere, zwei Seiten ausklappbar, eine davon als 5-teiliger Leporello
ZusatzInfos
  • Die ersten 50 Exemplare enthalten eine Handzeichnung
Geschenk von Wolfgang Hake
TitelNummer
013833510
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Elternerde
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 142 S., 23x16 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • ... Meine Gromutter wurde 1938 als Deutsche in Rumnien geboren, da begann gerade der zweite Weltkrieg. Zuerst als Flchtlinge aus der Heimat vertrieben, drohte der deutschen Minderheit nach dem Krieg Enteignung und Verschleppung in Zwangsarbeitslager. Auf die faschistische Militrdiktatur folgte bergangslos das sozialistische Regime Nicolae Ceausescus. Die Graphic Novel Elternerde erzhlt die Lebensgeschichte meiner Gromutter, von Machtverhltnissen, Heimat und von Familie.

    Text von der Webseite
Geschenk von Reinhard Grner
TitelNummer
015594525
Einzeltitel =

so-viele-Heft-49-2016-handlungen
so-viele-Heft-49-2016-handlungen
so-viele-Heft-49-2016-handlungen

Haeuser Christine / Ilina Elena: so-VIELE.de Heft 49 2016 - unvollendete handlungen, 2016

Titel
  • so-VIELE.de Heft 49 2016 - unvollendete handlungen
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 40 unpag. S., 14,8x10,4 cm, Auflage: 1000, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804554
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Mit Fotografien aus dem 2. Weltkrieg und dem heuigen Russland. Das Heft erscheint zur Ausstellung im Atelier Soldina Berlin November 2016. Unvollendete Handlungen, Teil 3
Sprache
TitelNummer
016977592
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Reinhold Koehler - Dcollage - Werkverzeichnis
Ort LandBergisch Gladbach (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 208 S., 28,5x21,3 cm, , ISBN/ISSN 9783939227380
    Hardcover-Einband, beigelegt Briefumschlag mit handschriftlichem Gru auf Klappkarte
ZusatzInfos
  • Erschienen anlsslich der Ausstellung Reinhold Koehler - Dcollage, 14.01.-22.04.2018 im Kunstmuseum Villa Zanders.

    Reinhold Koehler (1919 1970) gehrt sicher zu jenen Knstlern, denen noch nicht der ihnen angemessene Platz in der deutschen Kunst eingrumt wurde. In den wenigen Jahren zwischen dem Zweiten Weltkrieg und seinem pltzlichen Tod im Jahr 1970 hat er ein immenses knstlerisches Werk entwickelt und sich dem Prinzip der Dcollage in den verschiedenen Medien verschrieben.

    Mit groem Eifer hat Reinhold Koehler seine Ausdrucksmittel innerhalb weniger Jahre umfassend erweitert und zu einer zuweilen radikalen, oft aber auch poetischen Bildsprache gefunden. Dazu whlt er die Dcollage: Strukturierung der noch weien Oberflche mit Messereinschnitten, darber Einschwrzung oder Einfrbung und schlielich Gestaltung durch Wegreien grerer und kleinerer Papierfetzen. Daneben entstehen mit hnlicher Technik auch die farbintensiven Plakatdcollagen.

    Das aggressiv-destruktive Moment findet sich so bei ihm zusammen mit aufbauend-gestaltenden Arbeitsprinzipien, die er sowohl in seiner Lyrik als auch in Materialbildern fortgefhrt hat.

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Angela Khler
TitelNummer
025485702
Einzeltitel =

Titel
  • Amateur-Photo-Bericht (APHOB)
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 49 S., 20,8x16,5 cm, Auflage: Unikat, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Heft mit Karopapier, abgerundete Ecken, handschriftliche Eintrge, teilweise mit Datumsstempel
ZusatzInfos
  • Eintrge vom 29.07.1936-18.07.1945, Nachtrag vom Februar 1953. Bernhard und Bruno cker wohnten in Mnchen 13
Sprache
TitelNummer
025851669
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • 1000 jhrige Bibliothek
Ort LandGraz (sterreich) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 21,3x13,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, beidseitig bedrukt
ZusatzInfos
  • Mit einer Gesamtauflage von 12,4 Millionen ist Hitlers Mein Kampf bis heute das meistverkaufte Autorenbuch deutscher Sprache. Tabuisierung und Verbot dieser Propagandaschrift nach dem Zweiten Weltkrieg haben nicht den erwnschten Effekt gezeigt, nmlich den Geist in der Flasche sicher zu verwahren und von der Allgemeinheit fernzuhalten. Das Gegenteil ist der Fall. Gerade im Erinnerungsjahr 2018 wird sichtbar, wie neonationalistische Ausgrenzungsbewegungen, Rassismus und menschenhassende Rhetorik an Massentauglichkeit gewinnen. Diesen Umstand greift der bildende Knstler Hannes Priesch mit seinem Projekt Die 1000-jhrige Bibliothek auf. Er wird Teile aus Mein Kampf mittels Handsiebdruck vervielfltigen und daraus Buchobjekte herstellen und in Form einer Installation prsentieren. Diese Bcher knnen von den Besucher*innen in die Hand genommen und gelesen werden. Der tabuisierte Gegenstand Mein Kampf wird in neuer Weise Material der Untersuchung und Reflexion. Die semiotische Referenzvernderung erleichtert es, die von Hitler verwendete Sprache zu studieren und sensibilisiert zu werden fr die Sprache totalitrer Tendenzen und menschenverachtender politischer Strategien in Vergangenheit und Gegenwart.

    Text von der Website.
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Jrgen Wegner
TitelNummer
026401801
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Dach-Street-Journal #09
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 44 S., 21x15 cm, Auflage: 80, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Farblaserkopien, Cover nach innen diagonal gefaltet
ZusatzInfos
  • Schlerzeitung der Samuel-Heinicke-Fachoberschule. Mitwirkende Lehrerin Verena Glotz.

    Die Heldenausgabe, Wie werde ich zum Helden?, Versteckte helden in der Schule, Helden-Lehrer-Rtsel, Die Geschichte eines Palstinensers, Kommunikation von heute, Engel von Dachau - Eine Heldin im 2. Weltkrieg, Palml, der versteckte Bsewicht
Weitere Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
026912748
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Kunst-Poesie, Kunst-Theorie - Tagebuchnotizen, Lebenszeugnisse, aufgezeichnet von 1963-1967
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 343 S., , ISBN/ISSN 9783777420417
    Broschur
ZusatzInfos
  • Aus Tagebuchnotizen entsteht das Bild einer Zeit voller vehementer Spannungen zwischen Kunst und Gesellschaft. Erfahrungen des Alltags, die Diskussion mit den Knstlerfreunden, Reflektionen ber die Kunst und nachdenkliches Beobachten lassen in diesen Texten eine entscheidende Phase der deutschen Kunstgeschichte nach dem Zweiten Weltkrieg lebendig werden.

    Text von der Webseite.
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
028032783
Einzeltitel =

willy-brandt-haus-ausstellungen-2013
willy-brandt-haus-ausstellungen-2013
willy-brandt-haus-ausstellungen-2013

Kayser Gisela, Hrsg.: Ausstellungen 2013/14, 2014

Verfasser
Titel
  • Ausstellungen 2013/14
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 10,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • bersicht ber die Ausstellungen 2013 und 2014, Vorworte von Klaus Staeck und Gisela Kayser
Sprache
Geschenk von Lisa Fuhr
TitelNummer
028128769
Einzeltitel =

mittelwalder-landbote
mittelwalder-landbote
mittelwalder-landbote

Klein Ralf, Hrsg.: Mittenwalder Landbote - Ausgabe Juni 2019, 2019

Verfasser
Titel
  • Mittenwalder Landbote - Ausgabe Juni 2019
Ort LandWuppertal (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [8] S., 31,5x23,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltete Bltter, lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Demonstrationsblatt anlsslich des Gebirgsjger-Veteranen-Treffen 2019 im bayrischen Mittenwald. Der AK Angreifbare Traditionspflege organisiert seit 2002 Protestaktionen gegen das Treffen und bemht sich, durch historische Recherchen und vielfltige Aktionen, NS-Tter zur Verantwortung zu ziehen.

    U.a. Artikel zu NS-Kriegsverbrechen, Ankndigung der sog. Liberation-Tour 2019 von Mittenwald nach Distomo, Neonazis in Uniform und ein doppelseitiger Auszug aus Lissbeth Lutters Anti-Heimat-Krimi "Hinterwald"
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
028344779
Einzeltitel =

steig-appell
steig-appell
steig-appell

Steig Alexander: APPELL, 2019

Verfasser
Titel
  • APPELL
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • [24] S., 14,8x21 cm, Auflage: 300, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9873928804813
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Die Publikation APPELL dokumentiert das gleichnamige Projekt von Alexander Steig innerhalb der vierteiligen Ausstellungsreihe STANDORT ERMEKEILKASERNE von ML MOVING LOCATIONS e.V., Bonn. Alexander Steig realisierte 2016 in den letzten zugnglichen Rumen der bauflligen, aber denkmalgeschtzen Ermekeilkaserne sein Projekt APPELL, dass sich der 130-jhrigen Funktionsgeschichte des Gebudes widmet. Dabei setzt er drei Personen, die vom Kaiserreich bis in die Bonner Republik auf unterschiedliche Weise "militrisch gewirkt" haben, medial in einen Dialog und fokussiert dabei 100 Jahre Militarismus in Deutschland: Franz Josef Strau, Hanns Martin Schleyer und einen "unbekannten Soldaten" des Ersten Weltkriegs.
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
028415796
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Illustrierte Film-Bhne Nr. 5024 - Die Brcke
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [4] S., 26,6x18,4 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltetes Blatt
ZusatzInfos
  • "Der Film der neuen, jungen Gesichter."
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Chris Radlmeier
TitelNummer
029131791
Einzeltitel =

die-harfe-von-burma
die-harfe-von-burma
die-harfe-von-burma

Falter Fritz, Hrsg.: Freunde bis zum Letzten - Die Harfe von Burma, 1960

Verfasser
Titel
  • Freunde bis zum Letzten - Die Harfe von Burma
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Leporello
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x10 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Leporelloartig gefaltetes Blatt
ZusatzInfos
  • Programmheft zum Film von Kon Ichikawa, 1956
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Lisa Fuhr
TitelNummer
029192791
Einzeltitel =

oberndorfer-autrement
oberndorfer-autrement
oberndorfer-autrement

Oberndorfer Markus: Autrement on devient fou .... (OmdU), 2014

Verfasser
Titel
  • Autrement on devient fou .... (OmdU)
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 23,6x16 cm, Auflage: 400, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Hardcover, Leineneinband, Titel im Siebdruck, unterschiedliche Papiere
ZusatzInfos
  • Das knstlerische Projekt entwickelt eine komplexe Reflexion ber die Mglichkeiten der Darstellung von Geschichte und ihrer Erinnerung. Kern des Buches ist ein Interview mit Henri Lavrillat (1920-2014), einem Zeitzeugen, der als Zwangsarbeiter fr den Bau der Bunker des Atlantikwalls am Cap Ferret zwangsrekrutiert wurde. Die filmisch dokumentierte Erinnerung lsst sich als Spur in Oberndorfers (analogen) Fotoarbeiten verorten und umgekehrt. Die Farbfotografien zeigen das Cap heute, einen Waldcampingplatz mit seinen scheinbar provisorischen Touristenunterknften: Es ffnet sich eine Lcke, in der wir auf unsere eigene Vorstellungskraft zurckgeworfen werden. Lavrillats Geschichte prsentiert sich als zutiefst persnliche, vermittelte Erzhlung. In der ebenfalls dokumentierten Plakatintervention "Se Souvenir" sucht der Knstler die Interaktion mit dem Ort und den Passanten. Ein Buch, das die Vielfalt der Stimmen des kollektiven Gedchtnisses beleuchtet. (Katharina Manojlovic, fr Eikon #87)

    Text von der Webseite, bersetzt mit DeepL
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
029224820
Einzeltitel =

oberndorfer-foukauld
oberndorfer-foukauld
oberndorfer-foukauld

Oberndorfer Markus: Foukauld - Das Verschwinden / La Disparition / Disappearance ..., 2012

Verfasser
Titel
  • Foukauld - Das Verschwinden / La Disparition / Disappearance ...
Ort LandSalzburg (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 106 S., 28,5x22,5 cm, Auflage: 750, signiert, 2 Stück. 3 Teile. , ISBN/ISSN 9783902675712
    Hardcover, Leineneinband, Titel geprgt, beiliegend 2 Postkarten, davon eine mit handschriftlichen Gren
ZusatzInfos
  • Markus Oberndorfers Aufnahmen von Bunkeranlagen des NS-Regimes an den Strnden des Atlantikwalls im franzsischen Abschnitt rund um Cap Ferret sind beredte Zeugen vom Verschwinden und von der Vernderung und der Aneignung der mahnenden Relikte des 2.Weltkrieges.

    Die ber einen Zeitraum von mehreren Jahren (2005-2010) entstandenen Farbfotografien werden durch ihre Reduziertheit in Farbigkeit und Kontrast auch zur Metapher fr die Vergnglichkeit des analogen Fotomaterials. Die Bunker selbst schreiben sich unscheinbar in die vom rauen Klima gezeichnete Landschaft ein. Heute dienen sie vor allem Surfern und Touristen als Aussichtsplateaus oder auch als ideale Wandflchen fr Grafittikunst. Foukauld-La Disparation, so der Titel des Buches wie des gesamten Projektes, versteht sich gleichermaen als knstlerische und als wissenschaftliche Arbeit. Es kann durchaus auch als Referenz auf den groen franzsischen Philosophen Michel Foucault mit seinen berlegungen zu Geschichte und Gedchtnis gesehen werden,

    Auch Oberndorfer hlt die Irritation fest - die Irritation, die zum Nachdenken fhrt. Oder mit Foucault: Heterotopien verweisen auf die Widerlager der Gesellschaft. Die Bunkerfotografien von Markus Oberndorfer enthalten in der Dokumentation des Verschwindens wie in der Aneignung die Botschaft, dass Kriege man-made-disasters sind, in denen von Menschen gebaute Bunker keinen Schutz bieten. Inge Marszolek

    Text von der Webseite
Weitere Personen
TitelNummer
029225820
Einzeltitel =

chacko-dreier-olloqui-2020
chacko-dreier-olloqui-2020
chacko-dreier-olloqui-2020

Chacko Melanie / Dreier Elke / Olloqui Paula Leal: Man sagt, dass der Kontakt zwischen den beiden Linien an zwei Punkten stattfindet, die unendlich nah sind, whrend der Kontakt an einem oder mehreren separaten Punkten stattfindet., 2020

Titel
  • Man sagt, dass der Kontakt zwischen den beiden Linien an zwei Punkten stattfindet, die unendlich nah sind, whrend der Kontakt an einem oder mehreren separaten Punkten stattfindet.
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einzelblatt
ZusatzInfos
  • Plan verteilt auf der Vernissage der Gruppenausstellung von Melanie Chacko, Elke Dreier, Paula Leal Olloqui im Kunstpavillon im alten Botanischen Garten Mnchen, 03.07.-02.08.2020

    Melanie Chacko (*1986), Elke Dreier(*1984) und Paula Leal Olloqui (*1984) haben an der Akademie der Bildenden Knste in Mnchen studiert und alle die Debutantenfrderung des Staatsministerium fr Wissenschaft und Kunst erhalten. Mit ihrer jeweils eigenen Herangehensweise verhandeln die Knstlerinnen in ihren Werken Fragestellungen zu Raum, Bewegung und Sprache.

    Was wre, wenn bestimmte Organisationsformen Stoffe enthielten, die Freiheit, Demokratie und friedliche Entwicklung erodieren? Knnten womglich solche Organisationsformen die Zukunft von Gesellschaft unmglich machen; zum Beispiel angesichts der Klimakrise ein rechtzeitiges Umsteuern blockieren? Hat die Kraft heutiger Start-Ups etwas gemeinsam mit dem Willen zum Aufbau nach dem Zweiten Weltkrieg? Gibt es einen Langen Marsch durch die Kreativwirtschaft? Welche Rolle hat das Haus der Kunst im 21. Jahrhundert fr sich gefunden? Seit wann ist Mnchen keine Metropole der Gegenwartskunst mehr, jedoch ein Zentrum global agierender Unternehmen?

    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Melanie Chacko
TitelNummer
029264798
Einzeltitel =

kunstpavillon-70-jahre-aufkleber
kunstpavillon-70-jahre-aufkleber
kunstpavillon-70-jahre-aufkleber

Evers Johannes, Hrsg.: Jubilum 70 Jahre Kunstpavillon Wandzeitung Phase II, 2020

Verfasser
Titel
  • Jubilum 70 Jahre Kunstpavillon Wandzeitung Phase II
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, 4 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    1 Fragebogen, 3 Bltter mit roter fluoreszierender Abziehfolie, gestanzt, teilweise sind rote Punkte entnommen
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung: 07.08.-23.08.2020

    Der Kunstpavillon feiert dieses Jahr sein 70jhriges Jubilum. Dies nehmen wir zum Anlass uns intensiv mit der Geschichte des im Nationalsozialismus geplanten Gebudes und seiner Umgebung zu befassen. Dabei ist der gewerkschaftliche Hintergrund des Kunstpavillons, der auf Selbstverwaltung und Selbstorganisation von Knstler*innen aufbaut, Ausgangspunkt unserer Herangehensweise. Denn unser Jubilum bezieht sich auf den von gewerkschaftlich-organisierten Knstler*innen bis 1950 abgeschlossenen Wiederaufbau des im Krieg beschdigten Gebudes.

    In der zweiten Ausgabe einer mit der Gestalterin Anna Lena von Helldorff konzipierten Wandzeitung mchten wir unsere knstlerische Recherche der ffentlichkeit sichtbar machen und im Kontext unserer aktuellen Fragestellung mit den Besucher*innen ins Gesprch kommen.

    Mit der ersten Plakatierung sollten die Auenwnde des Kunstpavillon zur graphischen und konzeptionell-gestalteten Wandzeitung werden. Da dieses Vorhaben von der Denkmalschutzbehrde nicht gestattet wurde, nimmt die zweite Ausgabe eine mobile Form an, die im und um den Kunstpavillon in Erscheinung treten wird. ...

    ... Was wre, wenn bestimmte Organisationsformen Stoffe enthielten, die Freiheit, Demokratie und friedliche Entwicklung erodieren? Knnten womglich solche Organisationsformen die Zukunft von Gesellschaft unmglich machen; zum Beispiel angesichts der Klimakrise ein rechtzeitiges Umsteuern blockieren? Hat die Kraft heutiger Start-Ups etwas gemeinsam mit dem Willen zum Aufbau nach dem Zweiten Weltkrieg? Gibt es einen Langen Marsch durch die Kreativwirtschaft? Welche Rolle hat das Haus der Kunst im 21. Jahrhundert fr sich gefunden? Seit wann ist Mnchen keine Metropole der Gegenwartskunst mehr, jedoch ein Zentrum global agierender Unternehmen? ...

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Kunstpavillon Mnchen
TitelNummer
029362826
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • fr eine verlorene Stadt - REQUIEM - para una ciudad perdida
Ort LandKassel (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 44 S., 24,9x21 cm, Auflage: 2000, , ISBN/ISSN 9783923461820
    Broschur
ZusatzInfos
  • Entstanden anllich eines Installationsprojekts im MARQ - Museo de Arquitectura y Diseno de la Sociedad Central de Arquitectos, Buenos-Aires und in der Sankt Elisabeth-Kirche in Kassel
Weitere Personen
Sprache
WEB Link
Geschenk von Wolfgang Luh
TitelNummer
025493661
Einzeltitel =

gorgona_2017
gorgona_2017
gorgona_2017

Malsch Friedemann, Hrsg.: Gorgona, 2017

Verfasser
Titel
  • Gorgona
Ort LandHeidelberg / Vaduz (Deutschland / Liechtenstein) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 206 S., 21x14,8 cm, , ISBN/ISSN 9783868288230
    Broschur, Fadenheftung
ZusatzInfos
  • Erscheint zur Ausstellung im Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, 09.06.-03.09.2017.

    Die Gruppe GORGONA ist ein sehr frhes und herausragendes Beispiel fr die internationale Aufbruchsstimmung der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und der Herausbildung experimenteller Avantgarden um 1960. In Zagreb fanden sich Josip Vanita, Julije Knifer, Marijan Jevovar, Đuro Seder, Ivan Koaric, Miljenko Horvat, Radoslav Putar, Matko Metrovic und Dimitrije Baicevic (Mangelos) zu Diskussionen und Aktivitten zusammen. Die Gruppe verfolgte weder das Ziel eines Produkts noch eines Resultats. Auf der Suche nach intellektueller Freiheit wurden vielmehr Kunstformen entgegen dem traditionellen Werkbegriff entwickelt. Neben experimentellen Aktionen und Ausstellungsttigkeiten, ironisch imitierender staatlicher Korrespondenz, ist mit dem Anti-Magazin eine Heftreihe als Kunstwerk entstanden. Die ausstellungsbegleitende Publikation vermittelt den Geist der Gruppe GORGONA sowie die individuellen autarken Knstlerpositionen anhand der prgnantesten Texte der bisherigen Rezeptionsgeschichte.

    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
028504804
Einzeltitel =


Copyrighthinweis: Das Copyright fr die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Rechteinhabern (Publizisten, Knstlern, Fotografen, Gestaltern). Das Copyright fr den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir.
Die Abbildungen werden hier aus wissenschaftlichen und historischen Grnden gezeigt. Sie sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der knstlerischen Publikationen zu machen. Die Abbildungen werden von mir nicht kommerziell genutzt.
Wer nicht damit einverstanden ist, dass sein Werk auf dieser Webseite abgebildet wird, kann das Bild durch mich lschen lassen.
Auf Anfrage knnen die Abbildungen auf meiner Webseite unter Nennung der Quelle fr nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden.