Ergebnisse der Katalogsuche nach DATENSATZNUMMER
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde 24597, MEDIENART alle Medien, SORTIERUNG ID, absteigend  1 Treffer

Einzeltitel-Anzeige

Verfasser
Titel
  • Business as unusual
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 160 unpag. S., 30,5x24,3 cm, , ISBN/ISSN 9783941644984
    Hardcover
ZusatzInfos
  • Jim Avignon ist Maler, Illustrator und Konzeptknstler und zhlt zu den ungewhnlichsten Charakteren in der aktuellen deutschen Kunstszene. Sein Markenzeichen sind leuchtende Farben, Witz, unprtentises Material und ein enormer Output. Erstmals gibt nun ein opulenter Bildband einen umfassenden Einblick in das komplexe Oeuvre eines Knstlers, der gerne die Konfrontation mit dem Establishment suchte und sich dabei nie festlegen wollte, ob er nun Pop-Art, Street-Art, ein Picasso on acid oder einfach nur der schnellste Maler der Welt sein wollte.
    Im Buch kommentiert Avignon selbst, mit lakonischem Witz und einem gewissen Vergngen daran, wenn die Dinge sich anders entwickeln als geplant. Er erlutert sein ganz spezielles Verhltnis zum Kunstmarkt und beschreibt die Ausstellungsprojekte, die ihm schlielich den Ruf eines Ausnahmeknstler eingebracht haben. Man erfhrt von kuriosen Abstechern in die Welt des Kommerzes, einem geklauten Bren, gebgelten Bildern, Hilferufen auf Socken und wie ihn ein Wandbild beinahe ins Gefngnis gebracht htte. Detailreich, mit ironischem Unterton und reich bebildert, erzhlt er von den Hhen und Tiefen einer der seltsamsten Karrieren, die der Kunstbetrieb in den letzten 25 Jahren erleben konnte.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
024597679
Einzeltitel =