AAP Archive Artist Publications - KatalogSuche-Ergebnisse


Nur Titel mit Bild   Nur Bilder   Abwärts sortieren  
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeueEinträge
Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach AUTOR Blexbolex
Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 3 Treffer

blexsbolex leute
blexsbolex leute

Blexbolex (Granger Bernard)
Leute
Berlin (Deutschland): Verlagshaus Jacoby & Stuart, 2012
(Buch) 208 S., 24x18 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-941787-99-5
Techn. Angaben: 4. Auflage. Texte deutsch
ZusatzInformation: Blexbolex wurde 1966 als Bernard Granger in Douai/Nordfrankreich geboren. Er studierte an der Kunsthochschule von Angoulême und arbeitete anschließend als Drucker und Verleger der Éditions Cornélius in Paris. Seine ersten Titel druckte und verlegte er selbst, später arbeitete er mit Le Dernier Cri, einem auf Comic-Kunst und Siebdruck spezialisierten Verlag aus Marseille zusammen. Inzwischen hat Blexbolex über 40 Bücher geschrieben und gestaltet, wobei er für fast jedes Projekt mit neuen Formaten und Stilen experimentiert. 2001 erschien sein erstes Kinderbuch, eine Zusammenarbeit mit Jean-Luc Fromental.
Blexbolex lebt als freier Autor und Illustrator in Leipzig.
Text von der Webseite

Namen: Jean-Luc Fromental / Le Dernier Cri
TitelNummer 010163355 Einzeltitelanzeige
lubok schilling
lubok schilling

Blexbolex (Granger Bernard) / Schilling Stefanie
Masken
Leipzig (Deutschland): Lubok Verlag, 2010
(Heft) 16 S., 21x14,6 cm, Auflage: 67, Nr. 24,
Techn. Angaben: Spiritusumdruck = Hektografie, blaue Farbe auf weißem Karopapier, geklammert
Stichwort: Graphzine
TitelNummer 008792258 Einzeltitelanzeige
blexbloex-schilling-reborn-again
blexbloex-schilling-reborn-again

BlexBolex (Granger Bernard) / Schilling Stefanie
Reborn Again
Achères (Frankreich): United Dead Artists, 2010
(Heft) 36 unpag. S., 26x17 cm,
Techn. Angaben: Drahtheftung
Stichwort: Graphzine / Zeichnung
TitelNummer 011366404 Einzeltitelanzeige


nach oben
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge


Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.