AAP Archive Artist Publications - KatalogSuche-Ergebnisse


Nur Titel mit Bild   Nur Bilder   Abwärts sortieren  
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach AUTOR Chan Paul

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 1 Treffer


Chan Paul
Selected Writings 2000-2014
Basel (Schweiz): Laurenz Foundation, 2014
(Buch) 378 S., 21x14.8 cm,
ISBN/ISSN 978-3-9523971-4-5
Techn. Angaben Broschur, Softcover, mit diversen Abbildungen
ZusatzInformation Die Publikation entstand anlässlich der Ausstellung Paul Chan Schaulager Basel, 11.04.-19.10.2014.
Mit seinem Werk verfolgt Paul Chan in der zeitgenössischen Kunst einen Kurs, der so verblüffend und breit gefächert angelegt ist wie das Denken, das seiner künstlerischen Praxis zugrunde liegt. Paul Chan : Selected Writings 2000–2014 versammelt kritische Essays und Künstlertexte, die ursprünglich in führenden Kunstzeitschriften wie Artforum, October, Texte zur Kunst oder Frieze erschienen sind, sowie zuvor unveröffentlichte Vorträge und Schriftarbeiten. Von der Komödie zur künstlerischen Freiheit bei Duchamp bis zu den Ästhetik und Politik gleichermassen berührenden Spannungsfeldern ergötzen sich die Schriften an den Paradoxien, die ein Erleben von Kunst so irritierend und lustvoll machen. Paul Chan lässt sich auf ganz unterschiedliche Künstler wie Henry Darger, Chris Marker, Sigmar Polke und Paul Sharits ein, und er ringt mit für ihn entscheidenden Schriftstellern und Denkern – Theodor W. Adorno, Samuel Beckett oder Marquis de Sade. Darin zeichnen sich die Ideen und Persönlichkeiten ab, die sein Werk durchdringen. Dabei versteht es Paul Chan meisterhaft, die Rollen und das Potenzial der Kunst an verschiedensten Schauplätzen ausserhalb von Galerie und Museum auszutesten – und zu aktualisieren.
Text von der Website

Sprache Englisch
Stichwort Diskurs / Kunsttheorie / Literatur
TitelNummer 017520608 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.schaulager.org



nach oben
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge


Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.