Ergebnisse der Katalogsuche nach AUTOR

Nur Titel mit Bild  Nur Bilder  Abwärts sortieren  
Nach folgendem Autor wurde gesucht Kugelberg Johan, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, aufsteigend

1 Treffer
artists-book-not.
artists-book-not.

Kugelberg Johan / Sanders Jeremy, Hrsg.
ARTISTS’ BOOK NOT ARTISTS’ BOOK
New York, NY (Vereinigte Staaten): 6 Decades Books, 2012
(Buchobjekt) 17,6x13,8 cm, Auflage: 500,
ISBN/ISSN: 978-0-9829694-2-7
Techn. Angaben: Buch zu einer Ausstellung in der Boo-Hooray Gallery New York, eingesteckt in ein mehrfach gefaltetes A2-Format-Blatt mit den Farbabbildungen der im Buch beschriebenen Bücher
ZusatzInformation: "Artists' book" is a troublesome term. There seems to be no single well-understood or generally-accepted working definition. Say "artists' book" in general conversation and you'll likely get a blank look, if not outright confusion. even with a specialized audience of bibliophiles, or art world cognoscenti, it may be necessary to clarify exactly what you mean...
Artists' Book Not Artists' Book is an exhibition co-curated by Johan Kugelberg and Jeremy Sanders. In it are about one hundred books and of course all of them either are, or are not, artists’ books, but whether it is even possible to say which ones fall into which category is a matter that's not entirely clear. And in any case, it's likely no two viewers would draw exactly the same conclusions.
Artists' Book Not Artists' Book includes work by Chris Burden, Ira Cohen, Richard Meltzer, John Baldessari, Seth Price, Michelangelo Pistoletto, Richard Hell, Tina Lhotsky, Sue Williams, Tom Sachs, Richard Prince, William Gibson, David Wojnarowicz, Dara Birnbaum, Jim Shaw, Ed Ruscha, Sean Landers, and many others (not to mention, Various, Anonymous, and Unknown).
Von der Webseite des Verlages

www.6decadesbooks.com/2012/01/artists-book-not-artists-book.html
Stichwort: Buchobjekt
TitelNummer 009042253 Einzeltitelanzeige

nach oben
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge


Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.