Ergebnisse der Katalogsuche nach STICHWORT

Nur Titel mit Bild  Nur Bilder  Abwärts sortieren  
Gesucht Aneignung, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, aufsteigend


12 Treffer

Felfe Robert / Imorde Joseph / Minta Anna / Söll Änne, Hrsg.
kritische berichte 2012 - Heft 4 - Künstlerzeitschriften
Marburg (Deutschland): Jonas Verlag, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 128 S., 22,5x145,5 cm,
ISBN/ISSN: 0340-7403
Techn. Angaben: Broschur oder Englisch. Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften des Ulmer Vereins.
ZusatzInformation: u. a. mit folgenden Beiträgen:
Antja Krause-Wahl, Änne Söll: Künstlerzeitschriften und ihre visuellen Strategien.
Burcu Dogramaci: Die Zeitschrift Interdunktionen (1968–1974). Künstlerisches Medium gestalteter Anarchie.
Tobias Vogt: 10 ½ inch sqaure format. Artforum als Künstlerzeitschrift.
Antje Krause-Wahl: Bilderordnungen. Strategien der Aneignung in Künstlerzeitschriften.

Sprache: Deutsch
TitelNummer 011048368 Einzeltitelanzeige
von-bildern-manual-4
von-bildern-manual-4

Grammel Søren, Hrsg.
Manual No. 4 - Von Bildern. Strategien der Aneignung
Basel (Schweiz): Museum für Gegenwartskunst Basel, 2015
(Heft) 23,7x16,7 cm, Auflage: 7000,
ISBN/ISSN: 978-3-7204-0226-2
Techn. Angaben: Ringösenheftung Cover kleiner als das Heft.
ZusatzInformation: Ausstellung vom 29.08.2015 – 24.01.2016 im Kunstmuseum Basel.
Mit John Baldessari, Marcel Broodthaers, Harun Farocki, Andrea Fraser, Nina Könnemann, Louise Lawler, Sherrie Levine, Hilary Lloyd, Michaela Meise, Richard Prince und Cindy Sherman.

Sprache: Deutsch / Englisch
Geschenk von Heinz Graber
TitelNummer 014763536 Einzeltitelanzeige
grundmann_re-inventing-radio
grundmann_re-inventing-radio

Braun Reinhard / Daniels Dieter / Grundmann Heidi / Hirsch Andreas / Thurmann-Jajes Anne / Zimmermann Elisabeth, Hrsg.
Re-inventing radio - aspects of radio as art
Frankfurt am Main (Deutschland): Revolver - Archiv für aktuelle Kunst, 2008
(Buch) 544 S., 22,5x16,5 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-86588-453-4
Techn. Angaben: Broschur mit Schutzumschlag, roter Buchschnitt, mit kleinem Erratum-Hinweiszettel für Seite 510
ZusatzInformation: Während der Tod des Radios als Massenmedium wieder als vorhergehend vorhergesagt wird, unterstreichen die jüngsten Entwicklungen in der Übertragungstechnik, was seit langem offensichtlich ist: Radio geht es nicht um die Übertragung von Klang, sondern um Signal. Nach über einem Jahrhundert von Innovation, Aneignung und Mutation wird das Radio nun neu erfunden, um zu werden, was es im Grunde immer war - ein Kommunikationsraum im weitesten Sinne. In diesem Band erforschen internationale Künstler, Medientheoretiker, Kunsthistoriker und Kuratoren Geschichten und Konzepte von Radio und Kunst - in einer Welt, in der alte und neue Begriffe der Kommunikation und des Vertrages in dem riesigen Funknetz, das als Handy bekannt ist, zusammenlaufen.
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort: Aufsatzsammlung / Hörfunk / Kunst / Medientheorie
TitelNummer 023342647 Einzeltitelanzeige
arcangel-deterioration
arcangel-deterioration

Gygax Raphael, Hrsg.
DETERIORATION, THEY SAID
Zürich (Schweiz): JRP Ringier, 2009
(Buch) 92 S., 29,1x21,5 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-03764-076-0
Techn. Angaben: Hardcover
ZusatzInformation: Zur Ausstellung vom 29.08.-08.11.2009.
Mit Arbeiten von Cory Arcangel, Jessica Ciocci & Jacob Ciocci / Paper Rad, Shana Moulton sowie Ryan Trecartin & Lizzie Fitch.
In ihren Arbeiten schaffen diese Kunstschaffenden allesamt eine übersteigerte, farbgeladene Ästhetik, die mit ihrer exzessiven Zeichendichte auf den konsumorientierten Zustand der westlichen Gesellschaft reagiert. Die vier Positionen befassen sich in ihren Bildräumen mit einer Kultur des Überschusses, formulieren ihre Kritik durch eine Form der Aneignung und lösen gleichzeitig eine wahre Bilderflut aus.
Text von der Webseite

Sprache: Deutsch / Englisch
Stichwort: Nullerjahre
TitelNummer 013324489 Einzeltitelanzeige
Archive-von-unten
Archive-von-unten

Hüttner Bernd, Hrsg.
Archive von unten - Bibliotheken und Archive der neuen sozialen Bewegungen und ihre Bestände
Neu-Ulm (Deutschland): AG-SPAK Bücher, 2003
(Buch) 177 S., 20,7x12,9 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-930830-40-4
Techn. Angaben: Broschur
ZusatzInformation: Vorwort des Autors: Dieses Verzeichnis soll bei der Suche nach Material aus und über neue soziale Bewegungen helfen und die vielfältige Szene der Archive von unten mit ihren einmaligen Sammlungen bekannter machen. Veröffentlichungen der neuen sozialen Bewegungen und der politischen und kulturellen Opposition werden von staatlichen Archiven, die immer noch sehr an "amtlichem" Schriftgut orientiert sind, gar nicht bzw. nicht durchgängig gesammelt. Dabei sind diese, oft nur in einer kleinen Auflage verbreiteten Materialien, zum einen wichtige Quellen zum Verständnis gesellschaftlichen Wandels, zum anderen ist ihre Kenntnis eine Ausgangsbedingung für die kritische Aneignung der Geschichte von politischem Protest durch die heute politisch aktiven Menschen.
Die einzigen Orte, an denen Materialien dieser Art gesammelt werden, sind - neben einer Handvoll institutionalisierter Spezialarchive - die Archive, die die Bewegungen selbst ausgebildet haben. Diese Archive leiden jenseits des klassischen Mangels an Geld vor allem an einer zu geringen Präsenz in der Öffentlichkeit. Der Vorliegende Reader erleichtert den Zugang zu Materialien, die in diesen selbstorganisierten Archiven lagern. Er will denen eine kleine Unterstützung geben, die zu den vielfältigen Bewegungen der letzten Jahrzehnte recherchieren und arbeiten wollen - egal ob für das Studium an der Uni oder im Rahmen politischer, sozialer oder kultureller Aktivitäten. Das letzte vergleichbare Verzeichnis, das auch ausführliche Selbstdarstellungen der Archive enthielt, der Reader der anderen Archive, ist vor dreizehn Jahren erschienen. Im aktuellen Verzeichnis werden nun insgesamt 278 Archive aufgeführt. Einführend werden Archive sozialer Bewegungen kurz vorgestellt. In einem weiteren Beitrag werden kritische Geschichtszeitschriften daraufhin überprüft, inwieweit sie zu einer Geschichtsschreibung der Linken und der neuen sozialen Bewegungen beitragen können und wollen. Zum Schluss finden sich einige Literatur- und Internettipps.
Wer also zu einem Thema recherchiert oder einfach mal nur in alten Materialien stöbern will, hat mit diesem Reader der Archive von unten ein Hilfsmittel an der Hand. In diesem Sinne - viel Erfolg und viel Spaß!

www.agspak-buecher.de/Bernd-Huettner-Archive-von-unten
Stichwort: Adressen / Theorie / Verzeichnis
TitelNummer 016486599 Einzeltitelanzeige
diter-roth-souvenirs_2011
diter-roth-souvenirs_2011

Keusch Beat, Hrsg.
Dieter Roth Souvenirs
Ostfildern (Deutschland): Hatje Cantz Verlag, 2011
(Buch) 152 S., 37x27,5 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-7757-2818-8
Techn. Angaben: Hardcover, beiliegend Werbekarte des Verlages
ZusatzInformation: Diese Publikation erscheint als Dokumentation der Ausstellung "Dieter Roth Souvenirs" in der Staatsgalerie Stuttgart und im Kunstmuseum Stuttgart, 14.11.2009-17.01.2010.
Mitarbeit: Björn Roth und Jan Voss.
Dieter Roth (1930-1998) gilt als einer der wichtigsten Universalkünstler des letzten Jahrhunderts, dessen kompromisslose Wirklichkeitsaneignung aktueller denn je erscheint. In den 1960er-Jahren läutete er durch den Umgang mit bis dahin kunstfremden Materialien, wie beispielsweise Lebensmitteln und unorthodoxen Drucktechniken ein neues Materialverständnis ein, um bald danach in wuchernden Assemblagen und immer raumgreifenderen Installationen den Gedanken des Gesamtkunstwerks auf einzigartige Weise zu thematisieren. Roth stand im Zentrum eines engen Netzwerkes von Weggefährten, die an seinem Werk nicht nur regen Anteil nahmen, sondern durch Kooperationen Teil seines Entstehungsprozesses wurden. Die Publikation präsentiert Zeugnisse solcher Kooperationen sowie Geschenke, oft mit Widmungen oder dem Zusatz »Souvenir« versehen, an Freunde und Künstlerkollegen wie Richard Hamilton oder den Autor Martin Suter.
Text von der Website

Sprache: Deutsch / Englisch
Stichwort: Malerei / Mitbringsl / Objekt / Postkarten / Zeichnung
TitelNummer 016858K60 Einzeltitelanzeige

Lampalzer Gerda / Micheli Sissa / Nowak Rita / Richmond Christopher
Bilder, 262 Aneignung Teil II: Re-enactment - Neukontextualisierung
Wien (Österreich): Fotogalerie, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 18x13 cm,
Techn. Angaben: Drahtheftung
www.fotogalerie-wien.at
TitelNummer 009424311 Einzeltitelanzeige
kovolut-what-remains-gallery-2010-2017
kovolut-what-remains-gallery-2010-2017

Landspersky Christiann / Landspersky René, Hrsg.
what remains gallery - Konvolut
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2010
(Flyer, Prospekt) 21x14,6 cm, 6 Stücke.
Techn. Angaben: Konvolut aus sechs Flyern von 2010-2017
ZusatzInformation: Flyer der Ausstellungen "Calum Greaney", PLATFORM München 2014, "Fernando Sanchez Castillo", Kunstpavillon Alter Botanischer Garten am Stachus, 2013, "Analog Retweet of @aiww", Arthothek und Bildersaal München, 2017, "Roy Lichtenstein", Gwangju by Barim Institute Südkorea, 2015.
www.whatremainsgallery.com
Geschenk von Christian Landspersky
Stichwort: Aneignung / Appropriation / Gesamtkunstwerk / Plagiat / Rauminstallation / Transformation / Urheberschaft / zeitgenössische Kunst
TitelNummer 023260605 Einzeltitelanzeige

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156 - cancelled
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(Text, Brief) 3 S., 59,4x42 cm,
Techn. Angaben: PresseEinladung zur erzwungenen Schließung der Ausstellung in der Galerie FOE156
ZusatzInformation: Daniel Birnbaum läßt die Ausstellung schliessen, die sich auf den Beitrag zur 53. Biennale di Venezia von Tobias Rehberger bezieht, der wiederum eine Arbeit von Markus Benesch zugrunde liegt.
www.whatremainsgallery.com
Stichwort: Aneignung / Appropriation / Gesamtkunstwerk / Plagiat / Transformation / Urheberschaft
TitelNummer 016276304 Einzeltitelanzeige
what-remains-tobias-rehberger
what-remains-tobias-rehberger

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger Mobile
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(Grafik, Einzelblatt) 2 S., 14,8x14,8 cm, Auflage: 250, Nr. 71,
Techn. Angaben: Digitaler Druck, mit Prägung, in Umschlag
ZusatzInformation: Editionsdruck der Ausstellung what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156 (02.07.-31.07.2016).
www.whatremainsgallery.com
Stichwort: Aneignung / Appropriation / Installation / Plagiat / Raum / Transformation / Urheberschaft
TitelNummer 017057605 Einzeltitelanzeige
tobias-rehebrger-foe156
tobias-rehebrger-foe156

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(PostKarte) 2 S., 21x9,8 cm,
Techn. Angaben: Postkarte zur Ausstellung
ZusatzInformation: Die Ausstellung (02.07.-31.07.2016) in der Galerie FOE156 widmet what remains gallery dem Künstler Tobias Rehberger und seinem Beitrag zur 53.Biennale di Venezia „Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen“. Rehberger lässt dazu ein Café unter einem Tarnmuster verschwinden und erklärt so diesen Ort der Begegnung und die darin befindliche Wirklichkeit zum Gesamtkunstwerk.
Bemerkenswert dabei ist, dass Rehberger mit seiner Arbeit nicht nur die Koordinaten des Raumes kaschiert, sondern auch den Ursprung seines Kunstwerks, dessen Erscheinungsbild frappierende Ähnlichkeiten zu den Rauminstallationen des Münchner Designers Markus Benesch aufweist. Durch wenige formale Eingriffe tarnt Rehberger im doppeldeutigen Sinne nicht nur das Kunstwerk, sondern auch dessen künstlerische Herleitung und wird aber letztlich durch die prominente Auszeichnung des Goldenen Löwen (durch seinen Arbeitskollegen an der Städelschule und damaligen künstlerischen Direktor der Venedig-Biennale Daniel Birnbaum) ohne Quellenangabe in die jüngere Kunsthistorie eingeschrieben.
Text von der Website.

www.galeriefoe.com
Stichwort: Aneignung / Appropriation / Gesamtkunstwerk / Plagiat / Transformation / Urheberschaft
TitelNummer 016894701 Einzeltitelanzeige
lefebvre-archive-set
lefebvre-archive-set

Lefebvre Antoine
Archive Set - La Bibliothèque Fantastique
Paris (Frankreich): La Bibliothèque Fantastique Paris, 2009 nach
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 22x30,8x16 cm, 120 Stücke.
Techn. Angaben: Karton, Cover beschriftet und beklebt, mit 112 gelochten Heften (110 mit Drahtheftung, 2 Broschur) und 8 Ephemera, Schwarz-Weiß- und Farbfotokopien, Text
ZusatzInformation: Archive Set of every publication published by La Bibliothèque Fantastique from 2009 until 2013. (Beschreibung Deckel)
Persönliches Austellungs-Set von Antoine Lefebvre.
Inhalt Arbeiten von: Serge Astréoud, Cécile Barrault, Nancy Barton, Jérémie Bennequin, Marcel Broodthaers, Bernard Brunon, Yves Chaudouët, Michael Cohen, Michel Collet, Eric Doeringer , Charles Dreyfus, Antoine de Saint-Exupery, Sirine Fattouh , Alexandre Faugeras , Robert Filliou,Marc Fischer , Michel Foucault, Nicolas Frespech , Jazon Frings , Laetitia Giorgino , Michel Giroud, Ciprian Homorodean , Sylvie Jouval, Farah Khelil , Adrienne Larue, Stéphane Lecomte , Antoine Lefebvre , Jean Le Gac, Auguste Legrand , Emeric Lhuisset, Philippe Mairesse, Jean-Hubert Martin, Stéphane Mallarmé , Juan Mendizabal , Pierre Monjaret , Antoine Moreau , Côme Mosta-Heirt , Davida Newman , Filip Noterdaeme , Laurent Okroglic , Gérald Panighi , Michalis Pichler , Olaf Probst, Eric Rondepierre , Benjamin Sabatier , Alexandre Saint-Jevin , Sylvain Sorgato, Michel Tabanou, Roger Tabanou, Cannelle Tanc , Pierre Tilmann, Yann Toma , Frédéric Vincent , Alice Wang , Lawrence Weiner , Oliver Westerbarkey, Samuel Yal, Ramon Zarate.

Sprache: Englisch / Französisch
www.labibliothequefantastique.net
Stichwort: Aneignung / Konzept / Künstlerprojekt / Nullerjahre / apropriation
TitelNummer 013174070 Einzeltitelanzeige

nach oben
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge


Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.