Ergebnisse der Katalogsuche nach INHALT

   Sortieren nach   
Nur Titel mit Bild zeigen    Nur Bilder zeigen    Abwärts sortieren   

Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge
Gesucht Gesamtkunstwerk, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, aufsteigend

Es wurden 12 Einträge gefunden.
badura-bibel
badura-bibel

Badura Michael
Bibel - Das katholisch-protestantische Gesamtkunstwerk. oder Die ganze Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments. Letzte und endgültige Fassung
Barlissen (Deutschland): Selbstverlag, 1969
(Buch) 1500 ca. S., 27x20,5 cm, Auflage: 25, Nr. 15, signiert,
Titel mit Goldprägung. Eingeklebtes Original-Foto. Mit Seitenverzeichnis/Inhalt, Regenbogen-Schmierdruck, original eingeklebte Fichtennadeln in Kunststoffbeutel, Foto mit aufgeklebtem Giftzeichen, verschiedene Papiere
www.baduramuseum.de
Stichwort: 1960er Jahre

TitelNummer 009427312 Einzeltitelanzeige

Buhrs Michael, Hrsg.
Programm November 2013-Februar 2014 - Im Tempel des Ich. Das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk. Europa und Amerika 1800-1948
München (Deutschland): Museum Villa Stuck, 2013
(Flyer, Prospekt) 12 S., 21x10 cm,
gefaltetes Plakat
www.villastuck.de

TitelNummer 011000373 Einzeltitelanzeige
diter-roth-souvenirs_2011
diter-roth-souvenirs_2011

Keusch Beat, Hrsg.
Dieter Roth Souvenirs
Ostfildern (Deutschland): Hatje Cantz Verlag, 2011
(Buch) 152 S., 37x27,5 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-7757-2818-8
Hardcover, Texte in Deutsch und Englisch, beiliegend Werbekarte des Verlages
ZusatzInformation: Diese Publikation erscheint als Dokumentation der Ausstellung "Dieter Roth Souvenirs" in der Staatsgalerie Stuttgart und im Kunstmuseum Stuttgart, 14.11.2009-17.01.2010.
Mitarbeit: Björn Roth und Jan Voss.
Dieter Roth (1930-1998) gilt als einer der wichtigsten Universalkünstler des letzten Jahrhunderts, dessen kompromisslose Wirklichkeitsaneignung aktueller denn je erscheint. In den 1960er-Jahren läutete er durch den Umgang mit bis dahin kunstfremden Materialien, wie beispielsweise Lebensmitteln und unorthodoxen Drucktechniken ein neues Materialverständnis ein, um bald danach in wuchernden Assemblagen und immer raumgreifenderen Installationen den Gedanken des Gesamtkunstwerks auf einzigartige Weise zu thematisieren. Roth stand im Zentrum eines engen Netzwerkes von Weggefährten, die an seinem Werk nicht nur regen Anteil nahmen, sondern durch Kooperationen Teil seines Entstehungsprozesses wurden. Die Publikation präsentiert Zeugnisse solcher Kooperationen sowie Geschenke, oft mit Widmungen oder dem Zusatz »Souvenir« versehen, an Freunde und Künstlerkollegen wie Richard Hamilton oder den Autor Martin Suter.
Text von der Website
Stichwort: Malerei, Mitbringsl, Objekt, Postkarten, Zeichnung

TitelNummer 016858K60 Einzeltitelanzeige
kovolut-what-remains-gallery-2010-2017
kovolut-what-remains-gallery-2010-2017

Landspersky Christiann / Landspersky René, Hrsg.
Konvolut what remains gallery
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2010
(Flyer, Prospekt) 21x14,6 cm, 6 Stücke.
Konvolut aus sechs Flyern von 2010-2017
ZusatzInformation: Flyer der Ausstellungen "Calum Greaney", PLATFORM München 2014, "Fernando Sanchez Castillo", Kunstpavillon Alter Botanischer Garten am Stachus, 2013, "Analog Retweet of @aiww", Arthothek und Bildersaal München, 2017, "Roy Lichtenstein", Gwangju by Barim Institute Südkorea, 2015.
www.whatremainsgallery.com
Geschenk von Christian Landspersky
Stichwort: Aneignung, Appropriation, Gesamtkunstwerk, Plagiat, Rauminstallation, Transformation, Urheberschaft, zeitgenössische Kunst

TitelNummer 023260605 Einzeltitelanzeige

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156 - cancelled
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(Text, Brief) 3 S., 59,4x42 cm,
PresseEinladung zur erzwungenen Schließung der Ausstellung in der Galerie FOE156
ZusatzInformation: Daniel Birnbaum läßt die Ausstellung schliessen, die sich auf den Beitrag zur 53. Biennale di Venezia von Tobias Rehberger bezieht, der wiederum eine Arbeit von Markus Benesch zugrunde liegt.
www.whatremainsgallery.com
Stichwort: Aneignung, Appropriation, Gesamtkunstwerk, Plagiat, Transformation, Urheberschaft

TitelNummer 016276304 Einzeltitelanzeige
tobias-rehebrger-foe156
tobias-rehebrger-foe156

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(PostKarte) 2 S., 21x9,8 cm,
Postkarte zur Ausstellung
ZusatzInformation: Die Ausstellung (02.07.-31.07.2016) in der Galerie FOE156 widmet what remains gallery dem Künstler Tobias Rehberger und seinem Beitrag zur 53.Biennale di Venezia „Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen“. Rehberger lässt dazu ein Café unter einem Tarnmuster verschwinden und erklärt so diesen Ort der Begegnung und die darin befindliche Wirklichkeit zum Gesamtkunstwerk.
Bemerkenswert dabei ist, dass Rehberger mit seiner Arbeit nicht nur die Koordinaten des Raumes kaschiert, sondern auch den Ursprung seines Kunstwerks, dessen Erscheinungsbild frappierende Ähnlichkeiten zu den Rauminstallationen des Münchner Designers Markus Benesch aufweist. Durch wenige formale Eingriffe tarnt Rehberger im doppeldeutigen Sinne nicht nur das Kunstwerk, sondern auch dessen künstlerische Herleitung und wird aber letztlich durch die prominente Auszeichnung des Goldenen Löwen (durch seinen Arbeitskollegen an der Städelschule und damaligen künstlerischen Direktor der Venedig-Biennale Daniel Birnbaum) ohne Quellenangabe in die jüngere Kunsthistorie eingeschrieben.
Text von der Website.
www.galeriefoe.com
Stichwort: Aneignung, Appropriation, Gesamtkunstwerk, Plagiat, Transformation, Urheberschaft

TitelNummer 016894701 Einzeltitelanzeige
chicks-on-speed-2004
chicks-on-speed-2004

Logan Melissa / Moorse Kiki / Murray-Leslie Alex / Schönauer Walter
ChicKs on Speed - It´s a project - Archive I
London (Großbritannien): Booth-Clibborn Editions, 2004
(Buch mit Schallplatte o. CD) 228 unpag. S., 33x26 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN: 978-1-86154-265-6
Hardcover, Buchdeckel mit verschiednen Konturen gestanzt, innen verschiedene Blätter unterschiedlicher Größe - kein Beschnitt, teilweise zum Ausklappen. Zum Buch gehört ein bedruckter Stoffbeutel mit 5 Beilagen: farbig bedrucktes unisex-Kleid, Stoffmusterbogen für ein unisex Shift-Kleid, Plakat, Infoblatt und eine CD (Chicks on Speed: "Archive I")in weißer Papierhülle. 1 Flyer. Text weitgehend Eng
ZusatzInformation: Bless your dress, you're out of style / you're a brainwash victim for a while (Chicks on Speed). »Chicks on Speed« sind ein Phänomen. Früh haben sie als Kunststudentinnen an der Münchner Akademie erkannt, dass dort ein althergebrachter Kunstbegriff gepflegt wird und dass eine Kunstindustrie Stars für eine Saison produziert und dann wieder vergisst und Selbstvermarktung in diesem Kontext zielführender ist als echte Qualität. Sie haben sich abgewandt und vollführen ihre subversiven Gesamtkunstwerke vor allem im Bereich der Musik. Durch die Hintertür betreten sie dann wieder die etablierte Kunstszene und schlagen sie mit ihren eigenen Waffen. Verstanden? Dieser Band verfolgt die »Chicks on Speed« anhand von zahlreichen Quellen, darunter Covers, Plakate, Texte u.v.m.
Text von der Website
Stichwort: 1990er Jahre, Art, Emazipation, Exotik, Fashion design, Fotografie, Frauenband, Modern, Rock music in art

TitelNummer 016853K64 Einzeltitelanzeige
falter-178
falter-178

N. N.
Falter 178
Wien (Österreich): Falter Verlag, 1984
(Zeitschrift, Magazin) 32 S., 45x30,2 cm,
Blätter lose ineinander gelegt, beigelegt das HEFT und Bestellkarte
ZusatzInformation: Programmzeitschrift vom Verein der Freunde des Falter.
Mit einer Nachbetrchtung von Michael Trabitzsch über das Gesamtkunstwerk von Harald Szeemann.
Ein bisher unveröffentlichter Text von Korad Bayer zur Uraufführung des Films: mosaik im vertrauen
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 005053513 Einzeltitelanzeige
richter-atlas-5-baende
richter-atlas-5-baende

Richter Gerhard
Atlas in 5 Bänden - atlas in 5 volumes
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 828 S., 45x32,5 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-86335-520-3
4 Bände in Schuber, Leinen mit Prägung, in Pappschachtel, bedruckt. Text Deutsch und Englisch
ZusatzInformation: Herausgegeben von Helmut Friedel.
Band I: Tafeln 1-218 (1962-1974) / Band II: Tafeln 219-444 (1966-1988) / Band III: Tafeln 445-668 (1978-2006) / Band IV: Tafeln 667-809 (2002-2015), mit mehr als 5000 farbigen Abbildungen auf 809 Tafeln.
Mit dem Wunsch nach Ordung und Übersicht begann Gerhard Richter vor mehr als 50 Jahren, die ihm wichtigen Teile seines umfangreichen Bildmaterials auf Kartons im Format 50 × 65 bis 73,5 × 51,7 cm zu montieren: eigene und gefundene Photos, Ausschnitte aus Zeitungen und Illustrierten, Skizzen, Zeichnungen, Konstruktionspläne, Raumentwürfe, Collagen, übermalte Photographien sowie Ideen und Entwurfsvarianten zu Gemälden, Skulpturen und Installationen. Schon bald vernachlässigte Richter die Chronologie, vielmehr gilt sein Interesse der ikonographischen und typologischen Ordnung. Als "work in progress" entwickelt sich der ATLAS zu einem eigenständigen Gesamtkunstwerk, in dem sich biografische und historische Fakten spiegeln, ein künstlerischer Kosmos von großer Eigenständigkeit und Quelle seines gesamten Denkens und Schaffens. 2012 entwirft Richter das Konzept für diese Edition und trifft die Entscheidung, den ATLAS nicht zu reproduzieren, sondern als Buch neu einzurichten. Alle Tafeln werden im Maßstab 1:2 gezeigt, sodaß dieses monumentale Archiv mit mehr als 5.000 Bildern zum ersten Mal in jedem Detail sichtbar wird. Zahlreiche Fotos im Kleinformat, die weder in Ausstellungen noch in den bisherigen Publikationen zu erkennen sind und wichtige Bildinformationen liefern, werden so erstmals sichtbar. ( Volume V: Helmut Friedel: Kommentiertes Werkverzeichnis war bei Drucklegung von Volume I - IV noch nicht abgeschlossen. Auf Wunsch von Gerhard Richter wird dieser Band im Jahr 2016 erscheinen und ist nicht Teil des Schubers, der mit Volume I - IV den kompletten ATLAS dokumentiert.)
Text von der Webseite

TitelNummer 014672073 Einzeltitelanzeige
roetzer_digitaler-schein
roetzer_digitaler-schein

Rötzer Florian, Hrsg.
Digitaler Schein - Ästhetik der elektronischen Medien
Frankfurt am Main (Deutschland): suhrkamp Verlag, 1991
(Buch) 579 S., 17,7x11 cm,
ISBN/ISSN: 3-518-11599-5
Broschur, edition suhrkamp 1599, Neue Folge Band 599. Aus dem Nachlass Michael Köhler
ZusatzInformation:
Stichwort: Gesamtkunstwerk, High Technology Art, Medien, elektronische Kommunikation

TitelNummer 016644599 Einzeltitelanzeige
tamtam gesamtkunstwerk
tamtam gesamtkunstwerk

Stadler Matthias, Hrsg.
TAM TAM Gesamtkunstwerk
München (Deutschland): TAM TAM, 2013
(PostKarte) 14,7x10,4 cm,
Einladungskarte zur Veranstaltung im P1 am 21.02.2013

TitelNummer 009606306 Einzeltitelanzeige
weigoni-schublade
weigoni-schublade

Kuball Mischa Tristan / Weigoni Andrascz Jaromir
Die Schublade Nr. 18 - Begegnungen mit F. oder die Kunst des organischen Zitats III
Mettmann (Deutschland): Autoren-Edition wider besseres Wissen, 1985
(Zeitschrift, Magazin) 52 S., 24x12,3 cm, Auflage: 500, Nr. 347,
ISBN/ISSN: 0722-6535
Broschur, mit schwarz-weiß Illustrationen, mit beiliegendem Informationsschreiben,
ZusatzInformation: Bei Begegnungen mit F. hat Weigoni/ Kuball ein hohes Maß an Spartanität interessiert - nur kein Schnitt / Wort zu viel. In den fragilen Arbeiten Kuballs findet sich eine Entsprechung der poetischen Verästelungen von Weigonis Prosa. Es muss jedoch vermerkt werden, dass es sich bei den Arbeiten Kuballs nicht um Illustrationen zu Weigonis Roman Handelt. Die Rezeption von Begegnung mit F. ist eine Aufforderung an den Betrachter, sich mit dem Gesamtkunstwerk Buch auseinander zu setzen.
Text vom Informationsschreiben.
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort: Illustration, Literatur, Roman

TitelNummer 017356634 Einzeltitelanzeige

nach oben / Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.