Ergebnisse der Katalogsuche nach INHALT

   Sortieren nach   
Nur Titel mit Bild zeigen    Nur Bilder zeigen    Abwärts sortieren   

Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge
AAP OPAC Online-Katalog aktualisiert am 2017-04-28,  21424 Items, ohne Duplikate, inc. Konvolute
Gesucht Menschen, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, aufsteigend

Es wurden 89 Einträge gefunden.
WOZ-Plakate-Abonji
WOZ-Plakate-Abonji

Abonji Melinda Nadj
Nein! zur Entrechtungsinitiative - gleich Gesetz dem vor sind Menschen alle
Zürich (Schweiz): WOZ Die Wochenzeitung, 2016
(Plakat) 8 S., 59,4x42 cm, 2 Stück.
Plakat zweifach gefaltet
ZusatzInformation: Zur Abstimmung am 28. Februar 2016. Grafik Martin Stoecklin.
www.entrechtung.ch
Geschenk von Das WOZ-Kollektiv

TitelNummer 014887531 Einzeltitelanzeige

Argauer Rita / Heberling Carolina / Krause Susanne / Mayroth Natalie / Neder Christoph / Pfau Bettina / Schoess Marie / Witterauf Stefanie / von Eichhorn Caroline
Bunt. Und lebenswert
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2013
(Presse, Artikel) 1 S., 58x40 cm,
Artikel in der Süddeutschen Zeitung Nr. 300, S. R8
ZusatzInformation: Untertitel: Sie haben interessante Ideen und verfolgen spannende Projekte: München ist eine tolle Stadt. Aber nur, weil sich diese 36 jungen Menschen nicht von ihren Aktionen, ihren Idealen und ihrer Kunst abhalten lassen – eine subjektive Auswahl
Mit Kurzvorstellungen über
Lisiena Arifi, Fabian Bross, Said Burg, Veronica Burnuthian, Yasar Ceviker, Ebru Düzgün, Kaleb Erdmann, Daniel Hahn, Alice Mai-Linh Huynh, Florian Gernuß, Georgi Gialamas, Freddy Klein, Dhan Krishna, Oliver Mohr, Mariko Minoguchi, Christoph Pankowski, Paula Pongratz, Alex Protz und Simon Lohmeyer, Lili Ruge, Kathrin Rösch, Maximilian Rottenaicher, Fabian Kranz und Sebastian Dirrigl, Gregor Sandler, Ana Saraiva, Patrick Benjamin Slawinski, Simon Schöllhorn, Jakob Schreier, Julian Schulz, Angelika Schwarz und Moritz Butschek, Matthias Stadler, Amira Warning, Ricarda Weinig, Laura Zalenga

TitelNummer 011112390 Einzeltitelanzeige

Arnu Titus
Ganz kleines Kino
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2013
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Artikel in der SZ nr. 219 vom 21./22. Sept. 2013, V2/7
ZusatzInformation: Untertitel: 3000 Kilometer zu Fuß: Auf seinen Wanderungen fotografiert Volker Gerling Menschen, denen er zufällig begegnet. Daraus entstehen Daumenkinos

TitelNummer 010803356 Einzeltitelanzeige
instant-39-069
instant-39-069

Aumüller Franz / Feicht Thomas / Kaloff Constantin / Werner Eva-Maria, Hrsg.
Instant Nr. 39 (#069) - Frankfurt am Main
Frankfurt am Main (Deutschland): Trust, 1990
(Zeitschrift, Magazin) 42x29,7 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN: 0174-6944
Drahtheftung
ZusatzInformation: Beilage zur Horizont, ein Heft über Frankfurts Architektur und Menschen.
Stichwort: 1990er Jahre

TitelNummer 000204K52 Einzeltitelanzeige
balej-menschen.jpg
balej-menschen.jpg

Balej Vilém
Menschen und Dinge
Hof (Deutschland): KUNSTpassageHOF, 2013
(Heft) 16 S., 14,8x10,5 cm, Auflage: 1000,
Drahtheftung, Katalogheft zur Ausstellung in der KUNSTpassageHOF.
ZusatzInformation: kuratiert von Ivan Dusanek

TitelNummer 010850386 Einzeltitelanzeige
florida-02
florida-02

Baumgartner Maximiliane / Djukic Colin / Höflich Ruth, Hrsg.
FLORIDA #02 – Ein Gespräch zwischen Florida und Margaret Raspé
München (Deutschland): Lothringer13_florida, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 168 S., 19,5x13,5 cm, Auflage: 600, 2 Stück.
Broschur. zwei Farbpostkarten beigelegt, Anschreiben. Text Deutsch und teilweise Englisch.
ZusatzInformation: In engem Austausch mit dem Diskussionszusammenhang um Fluxus und Wiener Aktionismus entwarf Margaret Raspé eine eigene weibliche künstlerische Position, die das Leben wie die Kunst in ihren täglichen Verhältnissen zusammendenkt. Ihr breit gefächertes Werk umfasst filmische Arbeiten, automatische Zeichnung, Malerei und Performances. Sie befasst sich mit Körperwissen, Trance bzw. Automatik und mit dem Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt.
Text von der Webseite
Geschenk von florida
Stichwort: 1990er Jahre / Film / Frauenkunst

TitelNummer 014937522 Einzeltitelanzeige
beierle-goerlich_insel-am-silbernen-fluss_2015
beierle-goerlich_insel-am-silbernen-fluss_2015

Beierle Edward / Görlich Jutta
Die Insel am silbernen Fluss - beierle.goerlich
München (Deutschland): Selbstverlag, 2015
(Buch) 80 unpag. S., 23x16 cm, signiert,
Broschur, Umschlag Efalin 280g,
ZusatzInformation: Ein Fotoprojekt von Edward Beierle und Jutta Görlich im Rahmen von pasing by (17 Kunstprojekte im Zentrum Pasings 03.-12.07.2015)
Über die Sommermonate hinweg präsentiert "Pasing by" 17 Projekte von Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit dem Münchner Stadtteil Pasing und seinem neu gestalteten Zentrum auseinandersetzen. Ihre Skulpturen, Installationen und Interventionen verwandeln Plätze und Häuserfassaden, Straßen, Geschäfte, Innenhöfe und Passagen. Ob im Vorübergehen oder aktiv im Rahmen zahlreicher Kunstaktionen: Pasing by lädt dazu ein, den öffentlichen Raum im Dialog mit Kunst zu erleben.
Text von der Webseite
Geschenk von Edward Beierle
Stichwort: Fotografie / Kostüm / Menschen / Pasing Arkaden / Porträt

TitelNummer 017227618 Einzeltitelanzeige

Berr Christiana Maria
Lust auf Lyrik - Im Lyrik Kabinett in der Amalienstraße warten 50 000 Bücher auf Menschen, die dem Zauber der Gedichte verfallen wollen.
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2013
(Presse, Artikel)
Artikel in der SZ Nr. 148 vom 29./30. Juni, R8
ZusatzInformation: Ursula Haeusgen hat die Bibliothek 1989 gegründet und als Treffpunkt der Poesie etabliert

TitelNummer 010285353 Einzeltitelanzeige
Metrolit-2
Metrolit-2

Birken-Bertsch Lars, Hrsg.
Metrolit Magazin Nr. 2
Berlin (Deutschland): Metrolit Verlag, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 54 S., 28x21 cm,
Drahtheftung. Gestaltung Meiré und Meiré
ZusatzInformation: Mit einem Beitrag über Volker Gerlin: Unterwegs - zu den Menschen mit einem Daumenkino
Beilage in der Super Paper Nr 47
www.metrolit.de

TitelNummer 010767369 Einzeltitelanzeige
PlanW-01
PlanW-01

Borchardt Alexandra / Klingner Susanne, Hrsg.
Plan W - Frauen verändern die Wirtschaft 2015 01 - Die neue Signatur der Macht
München (Deutschland): Sueddeutsche Zeitung, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 32x24 cm, Auflage: 460.847,
Drahtheftung
ZusatzInformation: Erstmals erschienen am 13. Juni 2015.
Frauen sind hervorragend qualifiziert, hoch motiviert. Frauen verbinden fachliches Know-How mit speziellen Soft-Skills, die die Wirtschaft in Zeiten von Fachkräftemangel und Überalterung der Gesellschaft entscheidend prägen - und voranbringen.
Die zentrale Botschaft unserer neuen Publikation Plan W. lautet: Veränderung ist möglich. Just go for it!
Das neue Supplement Plan W. liegt der Süddeutschen Zeitung am Wochenende bei und macht Frauen und Unternehmen Mut und Lust darauf, die notwendigen gesellschaftlichen Veränderungen selbst voranzutreiben. Plan W. ist fokussiert auf Wirtschaft. Wirtschaft ist Leben. Plan W. ist SZ Qualität aus weiblicher Perspektive: klug, debattenstark und unterhaltsam. Geschichten, die berühren, Bilder, die in Erinnerung bleiben. Plan W. informiert, orientiert und inspiriert. In der ersten Ausgabe spüren die Autorinnen und Autoren dem Wesen der Macht nach. Und fragen, was Macht mit Menschen anstellt, welche Chancen sie eröffnen kann und wie Frauen ihr im Alltag und Berufsleben begegnen.
Text von Website.
www.sz.de/planw

TitelNummer 013425480 Einzeltitelanzeige

Brecht Bertolt
Wenn die Haifische Menschen wären.
Großhansdorf (Deutschland): Officina Ludi, 2003
(Buch) 32 S., 21,5x21 cm,
Illustriert von Albrecht von Bodecker, auf farbiges Büttenpapier gedruckt, Fadenheftung, gebundene Exklusive-Ausgabe für Frölich & Kaufmann
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 009352292 Einzeltitelanzeige
buerkle-das-menschenbild-in-unserer-zeit
buerkle-das-menschenbild-in-unserer-zeit

Bürkle Horst Dieter, Hrsg.
Das Menschenbild in unserer Zeit. Ein Symposium der Darmstädter Sezession
Darmstadt (Deutschland): Darmstädter Sezession, 2010
(PostKarte) 21x10 cm,
Postkarte
ZusatzInformation: Anlässlich des Symposiums der Darmstädter Sezession am 18. September 2010. Mit Martin Schneider, Marc Behrens, Annegret Soltau, Dr. Wolfgang Zumdick und Ruth Wagner.
Geschenk von Annegret Soltau

TitelNummer 014110512 Einzeltitelanzeige
Burri-Blackout
Burri-Blackout

Burri René
Blackout New York - 9 November 1965
München (Deutschland): Moser Verlag, 2009
(Buch) 84 S., 34,2x24,7 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-9812344-3-5
Hardcover,
ZusatzInformation: Mit einem Essay von Hans-Michael Koetzle: "Tender is the Night", auf Französisch beigelegt als zwölfseitiges Heft mit Drahtheftung.
Am 9. November 1965 gehen in New York die Lichter aus. Ein Stromausfall trifft gegen 17.30 die Millionenstadt und mit ihr andere Teile des Kontinents. Insgesamt betroffen sind 25 Millionen Menschen auf einem Gebiet von mehr als 200000 Quadratkilometern. René Burri begreift die Situation, aber auch die Chance. Ausgerüstet mit seiner Leica und acht Rollen Film stürzt er sich in ein nächtliches, bestenfalls punktuell erleuchtetes Chaos und fotografiert bis weit nach Mitternacht. Text von der Website
Sprache: Englisch
Stichwort: 60er Jahre / Schwarz-Weiß Fotografie

TitelNummer 016968K46 Einzeltitelanzeige
when-home-wont-let-you-stay-2016
when-home-wont-let-you-stay-2016

Cella Bernhard, Hrsg.
When home won't let you stay
Berlin / Wien (Österreich / Deutschland): Revolver Publishing / Universität für angewandte Kunst, 2016
(Heft) 114 S., 26,5x20,6 cm, Auflage: 250, Nr. 32, signiert,
ISBN/ISSN: 978-3-95763-353-8
japanische Bindung, innen 16 kleinerformatige Seiten Fotopapier mit Originalfotos, eine Seite mit eingeklebtem Fadenende der Bindung, signiert vom Buchbinder,
ZusatzInformation: Katalog zur Ausstellung vom 04.05.-25.05.2016 im Ausstellungszentrum der Universität für angewandte Kunst, Heiligenkreuzer Hof, Wien. Mit Beiträgen von 2+1 (Selda Asal & Özgür Erkök Moroder), Fatih Aydogdu, Bernhard Cella, Canan Dagdelen, Omar Imam, Ebru Kurbak, Lorie Novak, Erkan Özgen, Mario Rizzi, Pinar Ögrenci, Hansel Sato, Cengiz Tekin, Aslihan Ünaldi, Mirwais Wakil (in collaboration with Melih Meric). Der Herstellungsprozess dieser Publikation ist Teil der Installation "Das unsichtbare Handwerk" von Bernhard Cella.
Die Ausstellung 'when home won’t let you stay' thematisiert aktuelle Entwicklungen und fragt, was es heute bedeutet, human zu sein - vor dem Hintergrund gängiger Ideale von Menschlichkeit und Menschenrechten. Die Bandbreite menschlicher Handlungsweisen steht im Fokus der 14 verschiedenen künstlerischen Positionen.
'when home won’t let you stay' umfasst u. a. ein Musik-Video, Installationen, ein Künstlerbuch, eine Fotografie-Installation, einen Dokumentarfilm, einen Spielfilm, eine Performance und eine performative Lesung. Kuratiert von Isin Önol.
Text von der Webseite
Sprache: Deutsch / Englisch
www.dieangewandte.at
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort: Flucht / Flüchtlinge / Fotografie / Fotomontage / Krieg / Kritik

TitelNummer 016002563 Einzeltitelanzeige
davies-sguardi-gardesani
davies-sguardi-gardesani

Davies John / Parr Martin
Sguardi gardesani
Riva del Garda (Italien): Museo Civico Riva del Garda, 1999
(Buch) 100 S., 24x30 cm,
ISBN/ISSN: 88-8158-223-6
Broschur mit aufklappbarem Cover,
Sprache: Englisch / Italienisch
Stichwort: Baden / Berge / Fotografie / Freizeit / Landschaft / Menschen / Strand

TitelNummer 016519589 Einzeltitelanzeige

Diehl Edgar
Farbzeiten / Wie Farben auf Menschen wirken. Sozialgeschichtliche Erfahrungen mit Farben.
Klein Jasedow (Deutschland): Drachen Verlag, 2005
(Buch) 336 S., 24x16 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-927369-57-3
Klappbroschur, 2. Auflage.
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 010750368 Einzeltitelanzeige
martens-flyer-kvm
martens-flyer-kvm

Brothers Post / Donderer Sarah / Fitzpatrick Chris / Lössl Amelie, Hrsg.
Karel Martens - Motion
München (Deutschland): Kunstverein München, 2017
(Heft) 28 unpag. S., 23,2x16,5 cm, Auflage: 2500, 2 Stücke.
Drahtheftung, Begleitheft zur Ausstellung. Flyer, leporelloartig gefaltet.
ZusatzInformation: Ausstellung im Kunstverein München, 03.02.-02.04.2017.
... Karel Martens ist ein Tausendsassa und hat überall seine Finger im Spiel. Er ist Künstler, Typograf, Grafikdesigner, er stellt Bücher her und ist in der Lehre tätig. Er war Mitbegründer einer Schule und hat eine Vielzahl von Menschen beeinflusst.
Deshalb wird Motion entsprechend vielschichtig und rhizomatisch sein – sie besteht aus einer auf seiner Praxis fußenden Ausstellung seiner Arbeit, die sich sowohl über das Treppenhaus und drei Ausstellungsräume erstrecken wird als auch darüber hinaus getragen wird durch eine Reihe von diskursiven Veranstaltungen in München, Amsterdam, Paris, Vilnius und New York sowie einer dazu erscheinenden Publikation (in Zusammenarbeit mit Roma Publications, Amsterdam). Alles in allem wird Motion einen vielfältigen Blick auf ein ausgedehntes Schaffen eröffnen und einen Wegweiser durch sein Werk liefern. Und während Motion einen Bogen über 50 Jahre der interdisziplinären Aktivitäten des Künstlers spannt, wird die Ausstellung doch fest in der Gegenwart (und Zukunft) verankert sein. ...
... Mit anderen Worten, Motion ist nicht dazu gedacht, Martens‘ Arbeitsweise auszustellen, sondern vielmehr als Verkörperung seiner Methode.
Text von der Webseite
Stichwort: Computerkunst / Design / Grafik / Muster / Pattern / Serielle Kunst / Tapeten

TitelNummer 017557629 Einzeltitelanzeige
dusanek-viezig-jacken
dusanek-viezig-jacken

Dusanek Ivan / Hatzel Michael
Vierzig Jacken = selbstverständliche Handlung 1
Darmstadt / Selb (Deutschland): Gesellschaft für Kunst und angewandte Geschichten / Verlag Hubert Kretschmer, 1985
(Buch) 106 S., 34x24 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN: 978-3-923205-99-8
Broschur
ZusatzInformation: mit 258 Schwarz-Weiß-Abbildungen.
Ddie beiden Künstler haben vierzig Jacken organisiert und sie vierzig Menschen in Europa geschenkt. Das Formprinzip dieses Kunstwerkes ist die Reise. Jackenträger sind u. a. Jean Hubert Martin (Paris), Erich Andree (Graz), Alfons J. Keller (St. Gallen), Guido Nussbaum (Basel), Eugen Gomringer (Wurlitz), Hans Gercke (Heidelberg), VA Wölfl (Essen-Kettwig), Stampa (Basel).
Aus der Einführung: ... Das was für den Objektdesigner die Funktion ist, ist für uns das Ziel der Handlung. Was für ihn die Ästhetik bedeuted, ist für uns der Sinn der Handlung. Und was für den Objektdesigner die Symbolik ist der Form darstellt, ist für uns die Umgangsregel. ...
Stichwort: 1980er Jahre / Dokumentation / Konzeptkunst / Schwarz-Weiß-Fotografie

TitelNummer 001003028 Einzeltitelanzeige
egger-hotel-cubo
egger-hotel-cubo

Egger Hannes
Hotel Cubo Kit
Bozen (Italien): Museion, 2014
(Objekt, Multiple) 28,6x24,5 cm, Auflage: 50, Nr. 29, signiert,
Durchsichtige Kunststoffhülle mit Handtuch, Augenmaske, ein Paar Hausschuhen, Faltblatt mt Informationen, Plan mit den Hörstationen und eine Tonaufnahme auf CD von Paolo Mazzucato und Susanne Barta
ZusatzInformation: Hannes Eggers Projekt „Hotel Cubo“ lädt dazu ein, die eigene Stadt mit den Augen eines Touristen zu entdecken. Von April bis Juni wird sich das Kleine Museion in ein Miniatur-Hotel verwandeln und seine Türen für eine Übernachtung der ganz besonderen Art öffnen. Egger fordert dazu auf, das Vielen kaum bekannte und doch geschichtsträchtige, lebendige Stadtviertel Don Bosco, so zu besichtigen, wie man als Tourist eine fremde Stadt erkundet. Zur Übernachtung im Hotel Cubo gehören so auch ein Audio-Guide mit den Geschichten der Menschen, die in diesem Stadtviertel wohnen.
Text von der Website.
www.museion.it

TitelNummer 014063484 Einzeltitelanzeige
Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17
Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26.000,
Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation: Schwerpunkt des Heftes ist die Frage nach der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit unseres Denken und Handelns. Was können wir für das Überleben auf unserem Planeten tun und wie bewahren wir menschenwürdige Verhältnisse? Dieser Frage geht auch das Programm Über Lebenskunst der Kulturstifung des Bundes nach, in dessen Rahmen vom 17. bis 21. August 2011 das Über Lebenskunst.Festival im Haus der Kulturen der Welt in Berlin stattfindet. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit vergangenem Jahr. ein zentraler Gedanke dabei ist eine nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln: Die Künsterinnengruppe myvillages.org hat eine Vorratskammer für Lebensmittel angelegt, mit der die vielen Besucher des Festivals bewirtet werden sollen.
Antje Schiffers, eine der Gründerinnen der Initiative myvillages.org hat die Bildstrecke dieses Heftes gestaltet. Sie beschäftigt sich mit dem Dorf als Ort kultureller Produktion und bereiste unter anderem Chile, wo zahlreiche der abgedruckten Zeichnungen entstanden.
Das Thema Vorratskammer bestimmt auch einen Großteil der Artikel im Heft. Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft wurden befragt, auf welches Wissen sie später zurückgreifen wollen. In kleinen Geschichten, Essays und Reflexionen beschreiben sie den Inhalt ihrer persönlichen mentalen Vorratskammer.
Die drei längeren Texte handeln von den Widrigkeiten und Glücksbedingungen des Überlebens:
Der französische Philosoph Michel Serres fragt, wie unser Planet überlebensfähig gemacht werden kann und baut gedankliche Rettungsboote. Sein Beitrag ist ein Vorabdruck aus der Anthologie "Über Lebenskunst. Initiative für Kultur und Nachhaltigkeit", hrsg. von Susanne Stemmler und Katharina Nabutovic, die im Suhrkamp Verlag erscheinen wird.
Der österreichische Autor Raoul Schrott macht sich in einem mehrjährigen Projekt auf die Suche nach den bedeutsamen Stationen der Welt- und Menschheitsgeschichte. Die auf seinen Reisen zu Fundstellen oder Grabungsorten gemachten Erfahrungen und Entdeckungen sind die Grundlage für das über drei Bücher geplante Epos "Die Erste Erde". Vorab drucken wir seinen Bericht von einer Reise in den kanadischen Norden zu den ältesten Gesteinsschichten der Erde ab.
Die Filmemacherin Jutta Brückner schreibt über ihre an Demenz erkrankte Mutter, die sich in eine eigene Welt hinübergerettet hat. Mit den Folgen der modernen Apparatemedizin und den Fortschritten der Life Sciences beschäftigt sich auch das Projekt "Die Untoten", das die Kulturstiftung im Mai 2011 auf Kampnagel in Hamburg veranstaltet.
www.kulturstiftung-bund.de

TitelNummer 007699045 Einzeltitelanzeige

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 23 - Tier
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2014
(Zeitschrift, Magazin) 48 S., 41,5x29 cm, Auflage: 26.000,
Blätter lose ineinander gelegt. Umschlag aus bedrucktem Pergamentpapier
ZusatzInformation: In der Ausgabe Nr. 23 unseres Magazins widmen wir uns insbesondere Projekten, die sich mit Themen rund um die Natur und das Tier beschäftigen.
Unabweisbar ist die Erkenntnis, dass es heute der Mensch ist, der die Natur formt. Deshalb verwundert es nicht, dass auch in Kultur und Kunst unser Verhältnis zur Natur zum Thema wird und neue Verbindungen eingeht. So fragt Sreć,ko Horvat, ob wir uns wirklich über den Genozid an Tieren wundern sollten, „wenn menschliche Wesen noch immer nicht befähigt sind, andere Menschen menschlich zu behandeln“. Die Juristin Anne Peters erinnert daran, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass wir außereuropäische Menschen in Zoos zur Schau stellten.
Wie kaum sonst ist auch in der Musik die Natur durch die Jahrhunderte immer wieder Inspirationsquelle gewesen. Im Interview mit dem Instrumentalisten Jeremias Schwarzer und dem Konzertdesigner Folkert Uhde wird mit naiven Vorstellungen von der Nachahmung der Natur durch die Musik aufgeräumt.
Die Zeichnungen in diesem Heft stammen von Laetitia Gendre: Organisches, Natürliches konterkariert „scientifische“ Darstellungsformen, Mikro- und Makrokosmos verschränken sich ineinander.
Text von der Webseite
www.kulturstiftung-des-bundes.de/cms/de

TitelNummer 012219K23 Einzeltitelanzeige
No-secrets-Leporello
No-secrets-Leporello

Fehle Isabella, Hrsg.
No secrets! – Bilder der Überwachung! 24.03.–16.07.2017
München (Deutschland): Münchner Stadtmuseum, 2017
(Flyer, Prospekt) 12 S., 21x10,5 cm,
Informationsflyer zur Ausstellung, Leporello
ZusatzInformation: Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist deutlich geworden, in welchem Ausmaß Netzwerke und Datenströme die Ziele von Überwachung und Kontrolle sind. Aber nicht nur Geheimdienste generieren Daten aus der Nutzung von Medientechnologien, auch im "Internet der Dinge" und in den Fantasien von "Big Data" werden mediale Vorgänge, Ereignisse und Kommunikationen automatisierten Auswertungen unterzogen, die die Kontrolle des Menschen zum Ziel haben. Die Ausstellung beleuchtet dieses Thema, das meist sehr emotional und kontrovers diskutiert wird. In einem kurzen historischen Rückblick werden die Vorfahren der staatlichen Kontrolle von Mensch und Raum, etwa die Einführung der öffentlichen Straßenbeleuchtung oder die erkennungsdienstliche Fotografie, als einem Vorläufer aktueller biometrischer Erfassungsmethoden verortet. Der Hauptteil der Ausstellung präsentiert zeitgenössische Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Video, Malerei, Plakat und Installation. Mittels unterschiedlichster Taktiken versuchen sie, die heutigen Praktiken der Überwachung zu torpedieren, zu reflektieren oder zumindest sichtbar zu machen. Ergänzend zur Ausstellung im Münchner Stadtmuseum widmet sich die ERES-Stiftung unter dem Titel „No secrets! – Reiz und Gefahr der digitalen Selbstüberwachung“ dem mittlerweile weitverbreiteten Phänomen, dass sich die meisten Menschen heute durch die Benutzung von Internet, Smartphones und Social Media quasi freiwillig überwachen lassen.
Text von der Webseite
www.muenchner-stadtmuseum.de
Stichwort: Fotografie / Installation / Malerei / Plakat / Video

TitelNummer 019764701 Einzeltitelanzeige
fuhr-tiflis_Seite_1
fuhr-tiflis_Seite_1

Fuhr Lisa
Tiflis - Leben in einer neuen Zeit / Tbilisi - Life in a New Era. 34 Portraits
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Buch) 320 S., 23x16,5 cm, Auflage: 1000,
ISBN/ISSN: 978-3-928804-46-2
Klappbroschur, Fadenheftung., teilw. Englisch
ZusatzInformation: erscheint zur Ausstellung im Gasteig München, 19.03.-08.04.2014
Gestaltung Studio Johannes Bissinger.
ca. 170 Farbfotos und ausführliche Texte mit den Lebensgeschichten der porträtierten Personen. Vorwort von Dato Turaschwili deutsch und englisch.
Georgien hat in den gut 20 Jahren seit dem Zerfall der Sowjetunion dramatische Wech­sel­bäder erlebt: Anfang der 1990er Jahre galt es als „gescheiterter Staat“, der lange Zeit seinen Bürgern weder eine zuverlässige Infrastruktur wie Strom und Wasser, noch existentielle Sicherheit bieten konnte. Die Menschen waren allgegenwärtiger Straßenkriminalität und Korruption im täglichen Leben und großer Hoffnungslosigkeit ausgeliefert.
Den Zeiten von großer Not, verschärft durch Kriege und Vertreibung, folgten aber auch Phasen von wirtschaft­lichem Aufschwung. Der Kampf gegen Alltags­korruption und -kriminalität war erfolgreich und die Gesellschaft hat sich in Richtung Demokratie und Zivilgesellschaft entwickelt. Die 2012 gewählte neue Regierung hat die Menschen mit einer neuen Aufbruchsstimmung erfüllt.
Wie spiegelt sich dies alles im Leben einzelner Menschen? Diese Frage bewegt mich, seit ich 2010 zum ersten Mal Georgien besucht habe.
Text von der Webseite
Sprache: Deutsch
www.in-tiflis.de
Stichwort: Ethnologie / Farbfotografie / Fotodokumentation / Georgien / Interviews / Minderheiten / Narrativ / Osteuropa / Porträts / Reportage / Reportage / Stadtleben / Zeitgeschichte / postsowjetisch / sozialistisch

TitelNummer 011443412 Einzeltitelanzeige
ginsberg-reality-sandwiches
ginsberg-reality-sandwiches

Ginsberg Allen
Reality Sandwiches - Fotografien
Berlin (Deutschland): Verlag Dirk Nishen, 1989
(Buch) 98 S., 24,9x22,3 cm,
ISBN/ISSN: 3-889-40043-4
Hardcover, eingelegt eine Postkarte mit handschriftlichem Text von Unbekannt
ZusatzInformation: Herausgegeben von Michael Köhler. Bildunterschriften zu den Schwarz-Weiß-Fotografien handschriftlich in Englisch
Sprache: Deutsch / Englisch
Stichwort: 1950er Jahre / 1960er Jahre / 1980er Jahre / Amerika / Beat Generation / Menschen / Porträts / USA

TitelNummer 023480648 Einzeltitelanzeige
Jim-Goldberg
Jim-Goldberg

Goldberg Jim / Khelif Kamel
Jim Goldberg and Kamel Khelif
Dresden (Deutschland): Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2015
(Plakat) 2 S., 14x21,5 cm,
mehrfach gefaltetes Blatt, beidseitig bedruckt, mit einigen Fotoabbildungen
ZusatzInformation: Plakat lag in der Ausstellung "Conflict, Time, Photography", 31.07.-25.10.2015, im Albertinum aus.
Die von der Tate Modern konzipierte Ausstellung zeigt, in welcher Weise in der Fotografie seit dem 19. Jahrhundert kriegerische Ereignisse und deren Folgen vergegenwärtigt und reflektiert werden. Historische Reportagen, Dokumentaraufnahmen und Positionen zeitgenössischer Fotografie lenken den Blick auf die flüchtigen wie dauerhaften, die sichtbaren wie verwischten Spuren, die jeder Konflikt hinterlässt und die sich nicht nur in die kollektive Erinnerung, sondern auch in die realen Schauplätze des Geschehens eingeschrieben haben.
Weltweit und über die Zeiten hinweg ‒, vom amerikanischen Bürgerkrieg bis zum Irakkrieg ‒, offenbaren die Bilder von Menschen, Orten und Dingen die existenziellen Auswirkungen von Gewalt und Zerstörung als Sediment unserer modernen Zivilisation. Die ausgewählten Fotografien entstanden Momente, Tage, Wochen, Monate, Jahre oder Jahrzehnte nach dem Ereignis, auf das sie verweisen. Dieser Chronologie folgend spannt die Ausstellung einen zeitlichen Bogen von Aufnahmen, die unmittelbar nach der Atombombenexplosion in Hiroshima gemacht wurden, über Beobachtungen aus dem geteilten Berlin zu Zeiten des Kalten Krieges bis hin zu Fotos von Schauplätzen des Ersten Weltkrieges, die rund 100 Jahre später aufgenommen wurden. In der Zusammenschau aller Bilder entfaltet sich auf diese Weise eine eindrückliche, zeitlose Ikonografie des Krieges.
Text von Webseite
Künstler: Jules Andrieu, Pierre Antony-Thouret, Nobuyoshi Araki, George N. Barnard, Robert Capa, Luc Delahaye, Ken Domon, Matsumoto Eiichi, Roger Fenton, Jim Goldberg und Kamel Khelif, Shigeo Hayashi, Thomas Höpker, Toshio Fukada, Kenji Ishiguro, Kikuji Kawada, Jens Klein, Susanne Kriemann, Jerzy Lewczyń,ski, Agata Madejska, Diana Matar, Chloe Dewe Mathews, Don McCullin, Susan Meiselas, An-My Lê, Simon Norfolk, João Penalva, Richard Peter sen., Peter Piller, Walid Raad, Jo Ractliffe, Michael Schmidt, Ursula Schulz-Dornburg, Harry Shunk und János Kender, Stephen Shore, Taryn Simon, Shomei Tomatsu, Hiromi Tsuchida, Nick Waplington, Paul Virilio, Jane und Louise Wilson, Sasaki Yuichiro
www.opensee.org
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort: Dokumentation / Kriegsfotografie

TitelNummer 017401618 Einzeltitelanzeige
Gruenangerl-making-art
Gruenangerl-making-art

Gruenangerl Stefanie, Hrsg.
Making Art, Making Media, Making Change! Kultur und Medienproduktion mit jungen Menschen
Salzburg (Österreich): Universität & Mozarteum Salzburg, 2015
(PostKarte) 10,3x21 cm,
Infoflyer und Einladung zur Ausstellung
ZusatzInformation: Anlässlich der Ausstellungseröffnung am 12.02.2015 im enter:KunstQuatier, Salzburg. Die Ausstellung zeigt Ergenisse des Projekts Making Art Making Media, Making Change!, das sich die Frage stellt, wie feministische und partizipative Medien- und Kulturarbeit mit Jugendlichen aussehen kann.
U. a. mit Beißpony (Laura Melis Theis / Stephanie Müller) aus München
www.makingart.at

TitelNummer 013766501 Einzeltitelanzeige
Schnippelbuch 1 Erstausgabe Cover
Schnippelbuch 1 Erstausgabe Cover

Grüneisl Gerd / Zacharias Wolfgang, Hrsg.
Schnippelbuch I
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 1981
(Buch) 1040 S., 20x28,6x4 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN: 3-923205-97-X
1. Auflage, brauner Umschlag
ZusatzInformation: Das original PA SCHNIPPELBUCH: Abendländisches, schwarzweißes BILDARCHIV der visuellen Wirklichkeit. MATERIAL zum Anschauen, Abzeichnen, Nachzeichnen, Ausschneiden, Kopieren, Collagieren für Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten, für Initiativgruppen, Verbände und Vereine, für Künstler, Grafiker, Lehrer und Sozialpädagogen, für Zeitschriftenredakteure, Amateur-Journalisten und Bühnenbildner und für alle diejenigen, die vielseitiges Bildmaterial suchen das anders ist als die üblichen Clip-Art-Bilder. Das Kult-VORLAGENBUCH der 80er und 90er Jahre weltweit.
Einige Beispiele aus dem INHALTSVERZEICHNIS: Frauen (27 Seiten) / Männer sitzend, lesend (40 Seiten) / Kinder einzeln, in Gruppen, mit Erwachsenen / Familien / Hunde, Katzen, Haustiere, einheimische Tiere, Tiere aus fernen Ländern / Zirkus / Gemüse, Früchte, Pflanzen, Blumen, Bäume, Landschaften / technisches Gerät, Alltagsgegenstände, Werkzeuge, Kleider, Pistolen und Flaschen / Musikinstrumente / Spielzeug und Puppen / aus dem Haushalt / Essen und Trinken / Wohnen, Möbel / Häuser / Autos, Oldtimer, LKW und Busse, Rennautos, Motorräder, Flugzeuge, Schiffe, Eisenbahnen / Menschen bei der Arbeit, Sport, Paare aller Art, Liebespaare, Männer- und Frauenköpfe, Berühmtheiten, Grimassen, Horrorköpfe, Hände, Kopf und Teile davon, Helden aus Comics und Film, Krieg / Symbolisches Allerlei / graphisches Sammelsurium / Kunstwerke.
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 001507109 Einzeltitelanzeige
So VIELE, Heft sieben
So VIELE, Heft sieben

Haeuser CTJ / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta
so-VIELE.de Heft 07 2010 Menschen schlafen
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 15x10 cm, Auflage: 1500,
ISBN/ISSN: 978-3-923205-28-8
Drahtheftung
ZusatzInformation: ein rein Schwarz-Weißes Textheft.
www.so-viele.de
Stichwort: Künstler-Kollektiv / Publishing as Artistic-Practice / Textarbeit

TitelNummer 006706197 Einzeltitelanzeige

Haeuser CTJ / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta
so VIELE Menschen gibt's, so VIELE schöne auch
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Flyer, Prospekt) 1 S., 29,7x21 cm,
Farblaserkopie
ZusatzInformation: Die Idee / Das Konzept / Die Genese zu den so-VIELE Heften
www.so-viele.de/hefte.html
Stichwort: Künstler-Kollektiv

TitelNummer 011363399 Einzeltitelanzeige
hammann segl
hammann segl

Hammann Barbara
Lej da Segl – über zwei Jahre eine Landschaft
München (Deutschland): Museum Brandhorst, 2012
(PostKarte) 9,7x21 cm,
Karte zur Videoprojektion
ZusatzInformation: Barbara Hammann *1945
Lej da Segl – über zwei Jahre eine Landschaft (2006/07), 2010
Videoprojektion, Laufzeit: 5 54’ 16’’, Leihgabe der Künstlerin
Sils-Maria im Engadin ist ein Ort, an dem seit langem Künstler und Intellektuelle Erholung gesucht haben. Das Luxushotel Waldhaus, das auf einer kleinen Anhöhe über dem Ort und dem See gelegen ist, hat viele dieser Persönlichkeiten, darunter Thomas Mann, Hermann Hesse, Clara Haskil, Max Liebermann und Gerhard Richter, beherbergt. Im nahegelegenen Val Bever drehte David Claerbout seine Arbeit „Riverside“. Was diese Gegend so attraktiv macht, hat die statische Webcam des Hotels übertragen, deren Bilder aus den Jahren 2006/07 die Münchner Künstlerin Barbara Hammann auswertete und zu einer Videoprojektion zusammenschnitt: ein Blick gen Westen über den Silser See, den Lej da Segl, bei wechselnden Tageszeiten und Wetterverhältnissen.
Der zehnminütige Aufnahmerhythmus ließ Hammann nach eigener Aussage „Veränderungen in der Natur erleben, wie ich sie im Fluss der Zeit selbst nicht wahrnehmen könnte“. Anders als bei Claerbout, der die beiden parallel gezeigten Handlungen im Film benutzt, um ein Bewusstsein für den einzelnen Moment zu schärfen, zielt Hammann darauf ab, die Wahrnehmung von Veränderlichkeit nicht nur des Selbst, sondern auch der Umwelt zu steigern: „An wie viele Bilder können wir uns erinnern? Jede Sekunde bewegen wir uns in einem anderen Umfeld, glauben aber an die Beständigkeit der Dinge und der Natur.“ Beide Künstler bedienen sich der filmischen Erfassung derselben europäischen Kulturlandschaft, um zu ganz unterschiedlichen künstlerischen Aussagen über das Verhältnis von Zeit und Raum und die Befindlichkeit des Menschen in beidem zu gelangen.
Die in München lebende Künstlerin Barbara Hammann arbeitet in erster Linie mit neuen Medien wie Fotografie, Performances und Installationen. Von 1992 bis 2006 hatte sie eine Professur an der Kunsthochschule Kassel inne.

TitelNummer 008643303 Einzeltitelanzeige

Harss Cornelia
Kunstliebhaber - Menschen im Museum
Köln (Deutschland): Lokal Altenberger Hof, 2015
(PostKarte) 10,5x21 cm,
Einladungskarte.
ZusatzInformation: Ausstellung vom 21.05.-24.06.2015
Geschenk von Cornelia Harss

TitelNummer 013710501 Einzeltitelanzeige
hassler mensch
hassler mensch

Hassler Dieter / Hassler Florian
Mensch Münzesheim - A portrait project.
Münzesheim (Deutschland): Selbstverlag, 2011
(Buch) 120 S., 21x19,3 cm, Auflage: 500,
ISBN/ISSN: 978-3-00-036172-2
eingelegt, Karte mit handgeschriebenem Text
ZusatzInformation: »Mensch Münzesheim« ist ein persönliches Fotoprojekt, das ich zusammen mit meinem Vater Dieter Hassler realisiert habe. Aus dem Projekt resultiert jetzt ein Bildband, der ab sofort in einer Auflage von 500 Exemplaren zum Verkauf steht. Das Buch portraitiert mein Heimatdorf Münzesheim in Süddeutschland indem es die Menschen portratiert, die darin wohnen. Es ist eine Suche nach dem Speziellen im Alltäglichen, denn an den Menschen, die wir fotografiert haben, ist auf den ersten Blick nichts besonderes. Doch bei genauerem Hinsehen sind sie alle so einzigartig, wie man nur sein kann.
Text von der Webseite
www.florianhassler.com/26621/307639/stills/mensch-mnzesheim
Geschenk von Florian Hassler

TitelNummer 009068279 Einzeltitelanzeige

Höller Carsten / Trockel Rosemarie
Ein Haus für Schweine und Menschen
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 1997
(Buch)
Sprache: Deutsch / Englisch
Stichwort: 1990er Jahre

TitelNummer 001842208 Einzeltitelanzeige
sadid-04
sadid-04

Hübsch Hadayatullah
Sadid - zeitschrift der worte des neuen menschen Nr. 4
Frankfurt am Main (Deutschland): Verlag Wahrheit, 1980
(Zeitschrift, Magazin) 92 S., 21x14,7 cm,
Drahtheftung
ZusatzInformation: Sadid ist ein Wort aus dem Heiligen Quran und bedeuted das rechte, klare Wort. ohne Krümme und Hehl
www.hadayatullah.de
Geschenk von Vollrad Kutscher
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 014423505 Einzeltitelanzeige
Archive-von-unten
Archive-von-unten

Hüttner Bernd, Hrsg.
Archive von unten - Bibliotheken und Archive der neuen sozialen Bewegungen und ihre Bestände
Neu-Ulm (Deutschland): AG-SPAK Bücher, 2003
(Buch) 177 S., 20,7x12,9 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-930830-40-4
Broschur
ZusatzInformation: Vorwort des Autors: Dieses Verzeichnis soll bei der Suche nach Material aus und über neue soziale Bewegungen helfen und die vielfältige Szene der Archive von unten mit ihren einmaligen Sammlungen bekannter machen. Veröffentlichungen der neuen sozialen Bewegungen und der politischen und kulturellen Opposition werden von staatlichen Archiven, die immer noch sehr an "amtlichem" Schriftgut orientiert sind, gar nicht bzw. nicht durchgängig gesammelt. Dabei sind diese, oft nur in einer kleinen Auflage verbreiteten Materialien, zum einen wichtige Quellen zum Verständnis gesellschaftlichen Wandels, zum anderen ist ihre Kenntnis eine Ausgangsbedingung für die kritische Aneignung der Geschichte von politischem Protest durch die heute politisch aktiven Menschen.
Die einzigen Orte, an denen Materialien dieser Art gesammelt werden, sind - neben einer Handvoll institutionalisierter Spezialarchive - die Archive, die die Bewegungen selbst ausgebildet haben. Diese Archive leiden jenseits des klassischen Mangels an Geld vor allem an einer zu geringen Präsenz in der Öffentlichkeit. Der Vorliegende Reader erleichtert den Zugang zu Materialien, die in diesen selbstorganisierten Archiven lagern. Er will denen eine kleine Unterstützung geben, die zu den vielfältigen Bewegungen der letzten Jahrzehnte recherchieren und arbeiten wollen - egal ob für das Studium an der Uni oder im Rahmen politischer, sozialer oder kultureller Aktivitäten. Das letzte vergleichbare Verzeichnis, das auch ausführliche Selbstdarstellungen der Archive enthielt, der Reader der anderen Archive, ist vor dreizehn Jahren erschienen. Im aktuellen Verzeichnis werden nun insgesamt 278 Archive aufgeführt. Einführend werden Archive sozialer Bewegungen kurz vorgestellt. In einem weiteren Beitrag werden kritische Geschichtszeitschriften daraufhin überprüft, inwieweit sie zu einer Geschichtsschreibung der Linken und der neuen sozialen Bewegungen beitragen können und wollen. Zum Schluss finden sich einige Literatur- und Internettipps.
Wer also zu einem Thema recherchiert oder einfach mal nur in alten Materialien stöbern will, hat mit diesem Reader der Archive von unten ein Hilfsmittel an der Hand. In diesem Sinne - viel Erfolg und viel Spaß!
www.agspak-buecher.de/Bernd-Huettner-Archive-von-unten
Stichwort: Adressen / Theorie / Verzeichnis

TitelNummer 016486599 Einzeltitelanzeige

Keller Katharina, Hrsg.
zwischen Menschen - RischArt-Projekt 1994
München (Deutschland): RischArt, 1994
(Buch) 29,7x21 cm,
lose Blätter gelocht, mit Schnur zusammengehalten
Stichwort: 1990er Jahre

TitelNummer 006782038 Einzeltitelanzeige
klein-stefan_tourist
klein-stefan_tourist

Klein Stefan
TOURIST. Photos by Stefan Klein
Weimar (Deutschland): Verlak, 2015 ca.
(Heft) 40 unpag. S., 17,5x12,2 cm, Auflage: 25,
Drahtheftung, Offsetdruck, s-w
www.stefanklein.org
Stichwort: Fotografie / Kamera / Menschen / Urlaub

TitelNummer 015807570 Einzeltitelanzeige

Kohler Michael
Die Schmerzensreiche - Marina Abramović,, jetzt 70 Jahre alt, ist heute die Königin der Performance-Kunst. Um zur weltberühmten Heilerin und Heiligen zu werden, ist sie einen langen Leidensweg gegangen
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2016
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Beitrag in der SZ Nr. 277 vom 30. November 2016, Feuilleton, S. 10
ZusatzInformation: ... Auf ihre Art wollte uns Marina Abramović, immer davon überzeugen, dass sie auch für uns leidet, dass sie das Leiden aller Menschen kennt. Aber sie musste erst ihren eigenen Passionsweg bis zum Ende gehen, um den Heiligenstatus zu erlangen, den sie heute, mit 70 Jahren, inne hat. . ...
Text von der Webseite
Stichwort: Körper

TitelNummer 016995619 Einzeltitelanzeige
Lothringer13-as-with-all
Lothringer13-as-with-all

Koopmann Jörg, Hrsg.
As with all bright constellations
München (Deutschland): Lothringer13, 2016
(Heft) 24 unpag. S., 14,8x10,3 cm, 2 Stück.
Drahtheftung
ZusatzInformation: Heft zur Ausstellung "As with all bright constellations" vom 23.06.-18.10.2016 in der Lothringer13 Halle, mit Arbeiten von Peggy Buth, Aylin Langreuter, Paul Kranzler & Andrew Phelps, James Merle Thomas & Meghan O´Hara, James Nasmyth & James Carpenter, Simon Starling.
Diese international besetzte Gruppenausstellung in der Lothringer13 Halle begibt sich auf eine terrestrische Spurensuche nach anderen Atmosphären und Parallelwelten. Ausgangspunkt für die Ausstellung bildet ein Film des Briten Simon Starling: Black Drop (2012) verknüpft auf vielschichtige Weise das Ereignis der seltenen Venuspassage und astronomische Historie mit der Entstehung und Ära des analogen Filmbildes, des Kinos. Die daran anknüpfenden Arbeiten richten in einem präzisen Arrangement den Blick auf Ungenauigkeiten und Ungewissheiten im unendlichen Weltraum und auf irdische Nebenschauplätze. Mit filmischen, fotografischen und skulpturalen Mitteln sondieren die beteiligten Künstlerinnen und Künstler die besonderen Verhältnisse und Umstände bei der Erforschung, Vermessung und Darstellung unfassbarer Dimensionen. Zu entdecken sind bei diesem Fernblick-Thema nun einige Projekte, die menschliche Neugierde an Außerirdischem als Anlass nehmen, um auf Menschen und nicht auf unendliche Weiten zu fokussieren.
Text von der Website.
Design: Mayfried / Grundler
www.lothringer13.com
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort: Dokumentationsmaterial / Film / Fotografie / Installation / Skulptur

TitelNummer 016456585 Einzeltitelanzeige
sex-und-crime
sex-und-crime

Elger Dietmar / Krempel Ulrich / Sand Gabriele / Weski Thomas, Hrsg.
Sex & Crime. Von den Verhältnissen der Menschen
Hannover (Deutschland): Sprengel Museum, 1996
(Buch) 64 S., 27,7x23,8 cm,
ISBN/ISSN: 3-89169-099-1
Broschur
ZusatzInformation: Katalog zur Ausstellung vom 18.02 - 12.05.1996. Textbeiträge von Fritz Haarmann und Ulrich Krempel. Mit Beiträgen u. a. von Vito Acconci, Nobuyoshi Araki, John Baldessari, Jenny Holzer, Paul McCarthy, Toy Oursler, Cindy Sherman, Larry Clark, Jochen Gerz, Nan Goldin, Felix Gonzalez-Torres, Barbara Kruger, Robert Mapplethorpe, Andreas Serrano
Stichwort: 1990er Jahre

TitelNummer 013222476 Einzeltitelanzeige
was-geht
was-geht

Küppers Hans-Georg, Hrsg.
Was geht? Kunst und Inklusion
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2015
(Buch) 184 S., 17x10,5 cm,
Broschur, Umschlag mit Braille
ZusatzInformation: Gehören Kunst und Inklusion zusammen, bedingen sie sich in manchen Fällen sogar? Dieser spannenden Frage geht die Veranstaltungsreihe „Was geht? Kunst und Inklusion“ von Oktober 2015 bis Februar 2016 nach. Rund 100 Partner aus der Münchner Kulturszene thematisieren in Projekten unterschiedliche Formen von Behinderungen, seien sie nun körperlicher, geistiger oder seelischer Natur. In über 120 Veranstaltungen setzen sich u. a. Filme, Lesungen, Gespräche, Workshops, Exkursionen, Gottesdienste und Ausstellungen mit dem Thema „Teilhabe von Menschen mit Behinderung“ auseinander.
Text von der Webseite
www.muenchen.de/wasgeht

TitelNummer 014463509 Einzeltitelanzeige
Lanzinger wohnen
Lanzinger wohnen

Lanzinger Pia
Schönes Wohnen in der Messestadt Riem Nr. 1
München (Deutschland): Verlag Silke Schreiber, 2001
(Buch) 68 S., 29x22 cm, Auflage: 2000,
ISBN/ISSN: 978-3-88960-057-8
Aus dem Nachlass Jockel Heenes
ZusatzInformation: Es geht um die spezifische Wohnsituation in einer Trabantenstadt. Fernab vom Ideal der Stadt als gewachsenem Soziotop wird die Messestadt Riem von Architekten durchgeplant, von Bauträgern verwirklicht und von neu zuziehenden Menschen bewohnt. An dieser Situation läßt sich exemplarisch konstatieren, wie es sich in einer Satellitenstadt des 21. Jahrhunderts leben läßt.
Inhalt: Wohnen: Frisch eingezogen, Afrikanische Großfamilie, Der Wohnturm, Persischer Flair mit europäischem Design (Soraya), Vorher / Nachher, Frauen, die ohne PartnerIn leben, Genossenschaftliches Wohnen. Kreativ & Dekorativ Tausend Ideen: Selbst ist die Frau, Wohnen mit Farbe, Küchen-Lösungen, Tipps, Wohninszenierungen im Möbelhaus. Wohlfühlen: Feng-Shui mit Rezept, Künstliche Pflanzen im Bad. Weitere Rubriken: Garten, Unterhaltung, Foto-Story, Wohntest
Text von der Webseite
Geschenk von Felicitas Gerstner
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 010024350 Einzeltitelanzeige

Flores Christine Elizabeth / Law Graham, Hrsg.
Jeden Tag suchen Menschen genau nach Angeboten wie Ihren.
Hamburg (Deutschland): Google Deutschland, 2013
(Flyer, Prospekt) 8 S., 11,3x16,2 cm,
zweifach gefaltet, mit aufgeklebter Gutscheinkarte, in Briefumschlag.
ZusatzInformation: Werbeflyer für AdWords Express für Unternehmen

TitelNummer 011157395 Einzeltitelanzeige

Lorch Catrin
Kein Boden unter ihren Füßen: Der Künstler Olaf Nicolai hat aus dem Archiv der Süddeutschen Zeitung Bilder von Menschen zusammengestellt, die sich in die Höhe flüchten
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2015
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Beitrag in der SZ Nr. 89 vom 18./19. April 2015, Feuilleton Grossformat, S. 22

TitelNummer 013061476 Einzeltitelanzeige
bdk-info_25-2016
bdk-info_25-2016

Lutz-Sterzenbach Barbara, Hrsg.
BDK-Info - Zeitschrift des Fachverbandes für Kunstpädagogik in Bayern - 25/2016
München (Deutschland): BDK Fachverband für Kunstpädagogik Landesverband Bayern, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 78 S., 29,7x21 cm,
ISBN/ISSN:
Drahtheftung
ZusatzInformation: mit Beiträgen aus Kunst und Forschung, zu Kunst.Menschen.Projekte, Tagungen
www.bdkbayern.de
Stichwort: Information / Museumstipps

TitelNummer 017183628 Einzeltitelanzeige
5-6-No8
5-6-No8

Marushchenko Viktor, Hrsg.
5.6 - No.8
Kiew (Ukraine): Photo School Viktor Marushchenko, 2012
(Heft) 44 S., 35,8x27 cm, Auflage: 1500,
Drahtheftung, mit zahlreichen farbigen Fotoabbildungen
ZusatzInformation: Zeitschrift über Fotografie. Ausgabe ist dem zweiten Artist in Residence - Programm, von der Kulturstiftung Isoljazija gewidmet. Unter kuratorischer Leitung von Boris Mikchailov.
Sprache: Russisch
www.magazine56.com.ua
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort: / Körper / Landschaft / Menschen / Photography / Ruine / Stadt / postsowjetische Kunst

TitelNummer 016872K57 Einzeltitelanzeige
sz 03 gott
sz 03 gott

Mathieu Marc-Antoine
Gott höchstselbst
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 128 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-86497-002-3
Bibliothek, Graphic Novels 03, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation: Wer von Gott erzählen will, sollte ihn Fleisch werden lassen. Der französische Comic-Zeichner Marc-Antoine Mathieu vertraut auf diese Regel, nicht anders wie sich in spätantiker Zeit die Autoren des Neuen Testaments mit dem bekannt nachhaltigen Erfolg auf eine Inkarnation des höchsten Wesens verlassen haben. Die ersten Schwarz-Weiß-Bilder von „Gott höchstselbst“ zeigen eine Warteschlange modern gekleideter Menschen, Teilnehmer einer großen, wahrscheinlich weltweiten Volkszählung. Unter denen, die geduldig anstehen und schließlich vor den Schreibtisch eines bebrillten Bürokraten treten, ist einer, der sich mit Vor- und Nachnamen „Gott“ nennt und außer seinem Körper keinen Nachweis seiner weltlichen Existenz erbringen kann.
Eine Bilderzählung zehrt von den Gesichtern, die sie in ihre Schaukästchen, in ihre Panels, bannt. Und in einem Umkehrschluss kann man sagen, dass die Verweigerung eines Gesichts eine besondere Spannung, einen Sog der Bilderwartung, erzeugt. Über fünfzig Seiten, fast 300 Einzelbilder lang, wird das Antlitz Gottes nicht zu sehen sein. Wir erkennen nur die Rückseite eines kleinen, leicht gebeugten Mannes, dessen langes, volles Haar durch einen Mittelscheitel geteilt ist.
Geradezu exzessiv werden dagegen die Gesichter derjenigen in Szene gesetzt, denen Gott in die Hände fällt: Funktionsträger, Machthaber, kleine und große Händler der medialen Waren. Mathieu versteht sich darauf, die Verwandlung eines individuellen Gesichts zur funktionalen Visage in der Schwebe zu halten. Wie hier Beamte, Ärzte, Physiker oder Journalisten dem in die Welt gekommenen Gott, den fast immer anwesenden Kameras und dem Leser entgegenblicken, möchte eigentlich niemand aus der Wäsche gucken. Aber weil diese Gesichter nie völlig in die beruhigende Simplizität der Karikatur umkippen, entsteht der quälende Verdacht, es wäre nur eine Frage der Zeit, bis das ganz normale Leben jedem von uns ein derartiges Lemurenantlitz verpasst hätte.
Wer von Gott erzählen will, muss ihn zu Wort kommen lassen. Und zu den großen Stärken dieser Graphic Novel gehört, dass sie einen an die Sätze ihrer Gottgestalt glauben macht. Was Gott einer gottgierigen Welt, die zweifellos die unsere ist, mitteilt, geschieht in Wechselrede. Lakonisch bündig und himmlisch einfallsreich antwortet der Allerhöchste auf die Jargons der Wissenschaften, die Herrschaftsrede von Politik und Wirtschaft und die Pseudofragen der Medienvertreter. Eine kleine Kostprobe? Gott definiert: „Der Zufall, das ist Gott, wenn er inkognito spielt.“ Das stammt eigentlich von Albert Einstein, klingt aber, im rechten Moment gesagt, göttlich gewitzt!
GEORG KLEIN nga.

TitelNummer 008835054 Einzeltitelanzeige
mauler-nimms-mit
mauler-nimms-mit

Mauler Christoph
nimm's mit bring's heim - Die Abhängigkeiten der Menschen treten in der Bewegung von Waren zutage.
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2013
(Heft) 12 unpag. S., 29,7x21 cm,
Drahtheftung, Farblaserausdruck
www.ware-groesse.de
Geschenk von Christoph Mauler

TitelNummer 012611459 Einzeltitelanzeige

Mauler Christoph
Menschenmasse - Attentat
München (Deutschland): Selbstverlag, 1980 ca.
(Buch) Auflage: Unikat, signiert,
Farbige Malerei auf original Zeitungspapier, schw,weiß,rot
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 002780006 Einzeltitelanzeige
mvhs-exodus
mvhs-exodus

May Susanne, Hrsg.
Exodus - Menschen auf der Flucht
München (Deutschland): Münchner Volkshochschule, 2015
(Heft) 84 S., 20x21 cm,
Drahtheftung
ZusatzInformation: Programmausschnitt September 2015-Februar 2016. Mit Fotografien von Martin Lilkendey.
www.mvhs.de/exodus
Geschenk von Lisa Fuhr

TitelNummer 014980536 Einzeltitelanzeige

Meese Jonathan / Tieschky Claudia / Winkler Willi
Ich weine um Dr. No - Der Künstler Jonathan Meese über Fernsehen mit seiner Mutter, Talkshows ohne Menschen und Barbara Schönebergers innere Werte
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2011
(Presse, Artikel) 2 S., 58x40 cm,
Interview in der Süddeutschen Zeitung Nr. 302, S. 21, 31. Dezember 2011

TitelNummer 008400052 Einzeltitelanzeige
moses-transibirische-eisenbahn
moses-transibirische-eisenbahn

Moses Stefan
Transsibirische Eisenbahn. Sechsundzwanzig Photogeschichten
München (Deutschland): Prestel Verlag, 1979
(Buch) 136 unpag. S., 29,3x21,6 cm,
ISBN/ISSN: 3-7913-0477-1
Klappbroschur, Schwarzweißabbildungen
ZusatzInformation: Transsibirische Eisenbahn steht als Metapher für eine lange Reise durch die Seelenlandschaft von Menschen. Mit Ingeborg Bachmann, Joseph Beuys, Otto Dix, Max Frisch, Peggy Guggenheim, Ernst Jünger, Sarah Kirsch, Gabriele Wohmann, Peter Huchel, Bert Brecht, Peter Zadek, Ernst Fuchs, Friedensreich Hundertwasser, Gerhard Marcks, Ernst Bloch, Gerhard Schröder, HA Schult und Elke Koska, Hauskatze u. a.
Stefan Moses lieferte das Foto. Essay von Joachim Kaiser
Stichwort: Deutschland / Fotografie / Kultur / Literatur / Theater

TitelNummer 016499584 Einzeltitelanzeige

Moses Stefan, Hrsg.
Katzen lassen grüssen - Ein Postkarten-Bilderbuch für Tier- und Menschenfreunde aus der Sammlung Stefan Moses
Hamburg (Deutschland): Rasch und Röhring, 1989
(Buch) 80 S., 28x21,3 cm,
ISBN/ISSN: 3-89136-274-9
Leineneinband
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 009265291 Einzeltitelanzeige
hu-grundrechtereport-2015
hu-grundrechtereport-2015

Fechner Heinrich / Gössner Rolf / Heiming Martin / Müller-Heidelberg Till / Niehaus Holger / Pelzer Marei / Steven Elke / Stößel Martin, Hrsg.
Grundrechte-Report 2015 - Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland.
Frankfurt am Main (Deutschland): Fischer Taschenbuch Verlag, 2015
(Buch) 256 S., 19x12,4 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-596-03288-4
Broschur, beigelegt ein Anschreiben der Humanistischen Union
ZusatzInformation: Der alternative Verfassungsschutzbericht. Der Grundrechte-Report 2015 dokumentiert in über 40 Beiträgen die Verletzung der verfassungsmäßig garantierten Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland im letzten Jahr und analysiert sie schonungslos.
Die Themen reichen von der Einstufung Serbiens, Mazedoniens sowie Bosnien und Herzegowinas als sichere Herkunftsländer, wodurch Asylgesuche verfolgter Roma nahezu aussichtlos werden, über die Folgenlosigkeit des Versagens der Verfassungsschutz-Behörden im NSU-Komplex bis hin zur strukturellen Verharmlosung rechter Gewalt.
Text von der Webseite

TitelNummer 013388503 Einzeltitelanzeige
grundrechtereport 2012
grundrechtereport 2012

Engelfried Ulrich / Gössner Rolf / Heiming Martin / Kutscha Martin / Küster Melanie / Müller-Heidelberg Till / Pelzer Marei / Steven Elke, Hrsg.
Grundrechte-Report 2012 - Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland.
Frankfurt am Main (Deutschland): Fischer Taschenbuch Verlag, 2012
(Buch) 234 S., 19x12,4 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-596-19422-3
Broschur, beigelegt ein Anschreiben der Humanistischen Union
ZusatzInformation: Ein Projekt der Humanistischen Union, des Komitees für Grundrechte und Demokratie, des Bundesarbeitskreises Kritischer Juragruppen, von Pro Asyl, des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins, der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen, der Internationalen Liga für Menschenrechte und der Neuen Richtervereinigung.

TitelNummer 009073279 Einzeltitelanzeige
the loft 1
the loft 1

N. N.
theLoft Jänner
Wien (Österreich): The Loft, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 14,6x10,4 cm,
Programmheft des Clubs, Drahtheftung
ZusatzInformation: Das Loft soll kein weiterer über-designter In-Club sein, sondern eine einfache aber stilvolle Location, deren optisches Erscheinungsbild sich mit entsprechendem Anlass ändert. Wir sind easy und leger und freuen uns genau solche Menschen bei uns begrüßen zu dürfen.
www.theloft.at

TitelNummer 009091277 Einzeltitelanzeige
sz 04 barfuss
sz 04 barfuss

Nakazawa Keiji
Barfuß durch Hiroshima: Kinder des Krieges / Der Tag danach
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 536 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-86497-003-0
Bibliothek, Graphic Novels 04, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation: Das Leben im Japan des Zweiten Weltkrieges ist von Militarismus, Durchhalteparolen und politischer Unterdrückung geprägt. Die Kindheit des sechsjährigen Keiji ist schwer, und am 6. August 1945 findet sie ihr jähes, endgültiges Ende: Über Hiroshima, seiner Heimatstadt, steigt der Pilz der Atombombe auf. Viele tausend Menschen werden getötet oder sterben bald danach auf grausame Weise, weil sie verstrahlt worden sind. Keiji Nakazawas erschütternde autobiographische Graphic Novel gehört zu den eindrucksvollsten Plädoyers gegen den Krieg, die der Comic hervorgebracht hat.
Keiji Nakazawa (*1939) verlor durch die Bombe seinen Vater und zwei seiner Geschwister. Seine Mutter starb 1966 an den Folgen des Abwurfs, er selbst leidet an Leukämie. Im Alter von 22 Jahren begann Nakazawa als Comic-Zeichner zu arbeiten. „Barfuß durch Hiroshima“, sein bekanntestes Werk, erschien 1972. Es wurde weltweit übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, darunter beim Comic-Salon Erlangen 2006 mit dem „Max-und-Moritz-Preis“ für den besten Manga.

TitelNummer 008833054 Einzeltitelanzeige
olbrich-werk-kunst-werk-katalog
olbrich-werk-kunst-werk-katalog

Olbrich Jürgen O., Hrsg.
Werk/Kunst/Werk - 14 Unternehmen. 14 Künstler. 14 Werke
Kassel (Deutschland): Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen, 2015
(Buch) 80 S., 31,5x22 cm, Auflage: 1.500, 2 Stück.
Broschur, Klappumschlag
ZusatzInformation: Katalog anlässlich derAusstellung Werk Kunst Werk, ein Kunstprojekt anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Arbeitgeberverbands der Metall- und Elektro-Unternehmen in Nordhessen, kuratiert von Jürgen Olbrich.
14 Künstler aus sieben Nationen arbeiteten in 14 Unternehmen. Sie ließen sich inspirieren von Produkten, Prozessen, Materialien und Menschen.
Geschenk von Jürgen Olbrich

TitelNummer 013691474 Einzeltitelanzeige
stern-fotografie_alison-jackson
stern-fotografie_alison-jackson

Osterkorn Thomas / Petzhold Andreas, Hrsg.
stern FOTOGRAFIE Nr. 70 - Alison Jackson
Hamburg (Deutschland): stern FOTOGRAFIE, 2012
(Buch) 96 unpag. S., 36,5x27,5 cm,
Hardcover, rotes Vorsatzpapier, großformatige Abbildungen, beiliegend zwei Werbekarten
ZusatzInformation: Alison Jacksons inszenierter Realismus spielt mit unseren voyeuristischen, von Berühmtheit berauschten Fantasien. Für ihre pseudo-dokumentarischen Aufnahmen setzt sie täuschend echte Doppelgänger ein, die berühmte Persönlichkeiten in aufwendig arrangierten Szenen verkörpern. Frech und oft auch schockierend, ziehen Jacksons grandios gefälschte Szenarien die Realitätsebenen unserer mediendurchtränkten Gesellschaft in Zweifel. Nebenbei werden auch in uns selbst Zweifel wach, wie viel von dem, was wir über Prominente wissen (oder zu wissen glauben), eigentlich wahr sein kann. Ist das alles in Wirklichkeit nur eine illusionsbeladene Projektion unseres eigenen profanen Daseins? Sind Einsamkeit und Entferntheit dafür verantwortlich, dass wir unseren berühmten Freunden nah sein wollen? Warum sind wir so neugierig auf Menschen, denen wir wahrscheinlich niemals begegnen werden deren gesamtes Leben vielleicht nur ein sorgfältig konstruiertes Schauspiel ist?
Text von Website
Dem Buch liegt das Heft "stern Junge Fotografie - Talent 03 - Jean Pigozzi" bei.
Sprache: Deutsch / Englisch
Stichwort: Adelige / Doppelgänger / Fotografie / Königshaus / Photography / Politik / Porträtfoto / Prominente / Sex / inszenierte Fotografie

TitelNummer 016860K53 Einzeltitelanzeige
stern-talent03-jean-pigozzi
stern-talent03-jean-pigozzi

Osterkorn Thomas / Petzhold Andreas, Hrsg.
stern Junge Fotografie - Talent 03 - Jean Pigozzi
Hamburg (Deutschland): stern FOTOGRAFIE, 2012
(Heft) 16 unpag. S., 23,7x17,8 cm,
Drahtheftung, brauner Kartonumschlag ist auf der Vorderseite in der Breite kürzer abgeschnitten,
ZusatzInformation: In den "stern - das Booklet"-Ausgaben zeigen die Meister selbst etwas - Fotografie, die sie hinter der Kamera animiert und in ihrer Arbeit inspiriert hat. In dieser Ausgabe: Alison Jackson über Jean Pigozzi.
Heft liegt dem Buch "stern FOTOGRAFIE Nr. 70 - Alison Jackson" bei.
Sprache: Deutsch / Englisch
Stichwort: Menschen / Photography / Porträt

TitelNummer 016862K53 Einzeltitelanzeige
derlath-lust-opfer
derlath-lust-opfer

Derlath Volker / Pakleppa Fabienne
Lust Opfer
München (Deutschland): Buchendorfer Verlag, 2002
(Buch) 78 S., 30,5x24,5 cm, signiert,
ISBN/ISSN: 3-934036-83-X
Hardcover, mit handschriftlicher Widmung von Volker Derlath.
ZusatzInformation: Texte von Fabienne Pakleppa, Fotos von Volker Derlath.
Stichwort: Alkohol / Feiern / Liebe / Literatur / Menschen / Oktoberfest / Porträt / Rausch / Schwarz-Weiß-Fotografie

TitelNummer 016522589 Einzeltitelanzeige
so-VIELE-Heft-52
so-VIELE-Heft-52

Piper Reinhard
so-VIELE.de Heft 52 2017 - Japan
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 40 unpag. S., 14,8x10,4 cm, Auflage: 1000, 2 Stück.
ISBN/ISSN: 978-3-928804-59-2
Drahtheftung
ZusatzInformation: Schwarz-Weiß- und Farbfotografien von einer Reise nach Japan im Frühjahr 2015. Entstanden im Rahmen des Projekts Fotografie der MVHS bei Michael Jochum
Stichwort: Fotografie / Künstlermagazin / Stadt / Stillleben / menschen

TitelNummer 023336621 Einzeltitelanzeige

Pongracz Cora
Bilder, 012, Menschen
Wien (Österreich): Fotogalerie Wien, 1986
(Zeitschrift, Magazin) 18x13 cm,
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 004027018 Einzeltitelanzeige

Quellenberg Björn, Hrsg.
Javier Téllez
Zürich (Schweiz): Kunsthaus Zürich, 2014
(Presse, Artikel) 5 S., 16x22,8 cm,
Pressematerial zur Ausstellung: Anschreiben, Medienmitteilung, Bilderübersicht, CD mit dem Bildmaterial, in Briefumschlag
ZusatzInformation: Ausstellung 31.10.2014–4.1.2015
In seinen Videos und Videoinstallationen rückt Javier Téllez jene Menschen ins Zentrum, die normalerweise am Rande der Gesellschaft stehen. Er thematisiert Fragen von Normalität und Anderssein und arbeitet oft mit Laienschauspielern, wie zum Beispiel Patienten aus psychiatrischen Kliniken. In Téllez‘ Arbeit geht es immer gleichzeitig um eine Hinterfragung des Begriffs des «Fremden» oder «Anderen», wie auch um eine kunst- und filmhistorische Reflexion des Mediums Film.
Text von der Webseite

TitelNummer 011944395 Einzeltitelanzeige
openohr 08
openohr 08

Hansen Marcus / Roth Monika, Hrsg.
34. Open Ohr Festival - Geld Gut Güter - Von Konsum und anderen Notwendigkeiten
Mainz (Deutschland): Jugendamt, 2008
(Heft) 50 S., 29,7x21 cm,
Programmheft, Farblaserdruck nach PDF
ZusatzInformation: ...Alle machen mit. KeineR kann sich ihm entziehen: dem Konsum. Keine Gesellschaft funktioniert ohne ihn, und mehr oder weniger stark bestimmt er unser aller Leben. JedeR besitzt diesen sechsten Sinn, mit dem er oder sie Dingen, Leistungen und Tieren oder anderen Menschen einen Wert zuweist, sogar sich selbst. JedeR ist käuflich, nur zu welchem Preis? Ist es überhaupt möglich, sich in einer Gesellschaft wie der unseren von diesem Gedanken abzuwenden und trotzdem zu überleben? Vielleicht ist Verweigerung auch gar nicht die Lösung. Schließlich gibt es Möglichkeiten, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen und anschließend bewusster zu handeln. Doch wer erst einmal beginnt, sein Konsumverhalten konsequent zu durchleuchten, stößt im Alltag früher oder später an seine Grenzen.
mehr auf der Webseite
www.openohr.de
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 009704307 Einzeltitelanzeige
neue menschen
neue menschen

Meier Michael / Scagliola Rico
Neue Menschen
Zürich (Schweiz): Edition Patrick Frey, 2011
(Buch) 500 ca. S., 31x22 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-905509-97-7
Irisierendes Softcover, Edition Patrick Frey N° 97, mit einem Text von Martin Jaeggi in Englisch
ZusatzInformation: For two and a half years Rico Scagliola and Michael Meier took pictures and filmed teenagers, creating an archive of photographs and videos. Neue Menschen (New Human Beings) provides a glimpse into this project.
Text von der Webseite

TitelNummer 009488312 Einzeltitelanzeige
concrete-01
concrete-01

Scheinpflug Marcus, Hrsg.
Concrete Nr. 01 2016 Nicht noch ein Szeneblatt
München (Deutschland): FormatWorks, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 35x26 cm,
Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation: Stadtmagazin für München: ... Wir beleuchten die soziale, kulturelle und kreative Vielfalt der Stadt München und ihrer Bewohner, und geben aktuellen Mode-, Kunst- und Kulturprojekten eine Projektionsfläche.
Wir berichten von Menschen, die mit ihrer Lebensgeschichte oder ihrer neuesten Idee einen Beitrag zur Vielschichtigkeit des Stadtlebens beitragen. Daher arbeiten wir sowohl mit jungen Start-Up Unternehmen wie auch mit alteingesessenen Traditionsbetrieben zusammen. Dabei sind unsere bevorzugten Themen: das Aktuelle, das Kontroverse, das Außergewöhnliche.
CONCRETE setzt bewusst auf Print, um potentiell jedem das Magazin zugänglich zu machen, die Reichweite zu vergrößern, die Leserschaft zu diversifizieren und damit die angestrebte Vernetzung zu optimieren. Das Magazin wird an urbanen Kunst- und Kulturstätten und ausgewählten (Hot)Spots in München gratis ausgelegt. ...
Text von der Webseite
Mit Artwork von Pascal KKADE Flühmann.
www.the-concrete.de
Geschenk von Marcus Scheinpflug
Stichwort: Design / Fotografie / Gastronomie / Kultur / Kunst / Lifestyle / Literatur / Mode

TitelNummer 023373K76 Einzeltitelanzeige

Scherf Martina
Bit für Buchstabe / Scannen mit dem Staubsauger / Schätze in der Hosentasche
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2014
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
3 Beiträge in der SZ Nr. 8 vom 11./12. Januar 2014, S. R2
ZusatzInformation: Lange lagen die wertvollen Handschriften und kostbaren Ausgaben der Staatsbibliothek für die meisten Menschen unzugänglich in den Tresoren. Nach der digitalen Erfassung stehen sie allen Wissenschaftlern und Liebhabern jederzeit im Internet zur Verfügung. Doch der Weg vom Papier zum PDF hat seine Tücken.
Mehr als eine Million Werke hat die Staatsbibliothek erfasst – von der Gutenberg-Bibel bis zur Schedelschen Weltchronik

TitelNummer 011228399 Einzeltitelanzeige
Die Zeit 13
Die Zeit 13

Schmidt Helmut, Hrsg.
Die Zeit Nr. 13 - Wikipedia, Das größte Werk der Menschen
Hamburg (Deutschland): Zeitverlag Gerd Bucerius, 2011
(Presse, Artikel)
Titelbild der Zeit vom 13. Januar 2011

TitelNummer 007569046 Einzeltitelanzeige
made 01
made 01

Schmidt-Kuhl Ulrich, Hrsg.
MADE Nr. 1 Magazin für Architektur und Design
Celle (Deutschland): Heinze, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 82 S., 28x21,5 cm,
ZusatzInformation: Menschen inspirieren und begeistern sich für eine Produktwelt, in der die Träume von einer schönen Welt Wirklichkeit werden. Das ist ‚verkaufen‘ heute. In anspruchsvoller Redaktion und mit zeitgeistigen Themen gibt MADE authentische, bewegende und immer wieder überraschende Einblicke in die Welt von Architektur und Design. Es sind über 21.000 Trend-setter und Meinungsbildner der deutschsprachigen Architektur- und Designerszene, die Sie mit MADE ohne Streuverlust erreichen.
Text von der Webseite
www.heinzemedien.de
Geschenk von Sabina Strambu

TitelNummer 010118347 Einzeltitelanzeige
monochrom15-23
monochrom15-23

Grenzfurthner Johannes / Schneider Frank Apunkt, Hrsg.
monochrom #15-23 zweite Ordnung muss sein - jedes geschlossene system ist entweder in sich widersprüchlich, unvollständig oder unappetitlich.
Wien (Österreich): monochrom, 2004
(Zeitschrift, Magazin) 436 S., 29,7x21 cm,
ISBN/ISSN: 3-9500731-4-0
Softcover. 1300 gr
ZusatzInformation: zitronenfalter und bestechungen, shigellen, dübel und blut, zur ökonomie des intellektuellen besitzes, die schönheit der impliziten kaputtheit der selbstverständlichkeit, das linguistische gegenstück zur eva-theorie, als schneider einmal richtig angst hatte, pernerstorfer über schmeichler und parasiten im griechischen theater, rucksackpriester, voraus eilende phantasie, sms-notgeilheiten und andere kommunikationsburlesken, phoenix’ psychologischer comic-krieg in vietnam, forschungsstelle „selbstgestaltete namensanstecker“, das star trek-universum (voller heldenhafter menschen, faschistischer cardassianer und geldgieriger ferengi), foto hienze, die geschwister hofmann (sprechblase a und b), physik und größe in biologischen systemen (und was das mit kuchen und gulliver zu tun hat), schnürsenkelaufbewahrungsorte, die historie der menstruation, volkswagen und pink floyd, tullipans seepferdchen, nötige polemiken gegen bestimmte unzulänglichkeiten der psychoanalyse, meat loaf und des moines, rappaport (der lustige kontext), zum ästhetischen, politischen und soziokulturellen niedergang eines milieus (und einer essstörung), jimi hendix und die virtual reality, die schönsten bewaffneten auseinandersetzungen der usa, der akt des sprechens an sich,
weiterlesen http://www.monochrom.at/mono/inhalt15-23.htm
www.monochrom.at
Geschenk von iRRland
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 011253394 Einzeltitelanzeige
Pet-Market
Pet-Market

Seiner Tanja / Vogt Oliver, Hrsg.
PET MARKET - KFG No. 2
Kassel (Deutschland): Kunsthochschule Kassel, 2016
(Buch) 104 S., 21x14,8 cm, Auflage: 500,
ISBN/ISSN: 978-3-945824-03-0
Broschur, Klebebindung,
ZusatzInformation: PET MARKET beleuchtet die komplexen und vielfältigen Beziehungen zwischen Menschen und Heimtieren aus der Perspektive des Designs und gibt mit Entwürfen von 21 Designern Ausblicke und Anregungen für ihr Zusammenleben.
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung "PET MARKET" vom 13.–20.06.2015 in der Galerie Erstererster, in Berlin.
Sprache: Deutsch / Englisch
www.petmarket.world
Geschenk von Tanja Seiner

TitelNummer 017530631 Einzeltitelanzeige

Soltek Stefan, Hrsg.
Nordseits. Buchkunst aus Finnland
Offenbach (Deutschland): Klingspor-Museum, 2014
(PostKarte) 16,2x11,3 cm,
Einladungskarte zur Eröffnung der Ausstellung
ZusatzInformation: Ausstellung vom 2.10.-23.11.2014
Kristoffer Albrecht, Tatjana Bergelt, Eeva-Liisa Isomaa, Martti Jämsä, Sándor Vály und Senja Vellonen sind die sechs Künstlerinnen und Künstler, die je auf ihre Weise fotografisch, malerisch, collagierend die Welt des Künstlerbuchs in Finnland ansichtig machen. Natur als Lebensraum und Natur des Menschen sind die dominierenden Themenkreise. Finnland ist 2014 Gastland der Internationalen Frankfurter Buchmesse.
Text von der Webseite
www.klingspor-museum.de

TitelNummer 011946395 Einzeltitelanzeige
drittes buch rabe
drittes buch rabe

Spindler Albert, Hrsg.
Das Ungeheure von Stierstadt oder ein Schloss am Taunus : drittes Buch Rabe
Friedberg (Deutschland): Draier Verlag, 1992
(Buch) 161 S., 27,8x20,5 cm,
ISBN/ISSN: 3-92350-17-X
Hardcover. Aus der Reihe Bibliothèque Sanssouris. Mit Bibliografie und Werkeverzeichnis zu VO Stomps.
ZusatzInformation: die Aera Victor Otto Stomps, genannt VauO und seine Raben- und Eremiten-Presse im wort- und bildreichen Zeugnis seiner Autoren, Künstlerfreunde, Zeitgenossen und Mitmenschen, bereichert mit diversen Dokumenten besonderer Art
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort: 1990er Jahre

TitelNummer 009986348 Einzeltitelanzeige
brennstoff-nr-46
brennstoff-nr-46

Staudinger Heinrich, Hrsg.
brennstoff No. 46 Achtung! - GEA Album Nr. 81
Wien (Österreich): GEA Verlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 27x21.9 cm, Auflage: 300000,
Broschur, Wendeheft
ZusatzInformation: mit Beiträgen über die Würde des Menschen, Populismus, Dichtung und Afrika
www.w4tler.at/brennstoff
Stichwort: Engagement / Leidenschaft / Politik / Warnung

TitelNummer 016944612 Einzeltitelanzeige

Stechert Peter
Menschenwerk, 11. September 2001
Mainz (Deutschland): Selbstverlag, 2002
(Heft) 41,5x29,6 cm,
Drahtheftung
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 004741055 Einzeltitelanzeige

Steeves David
Die Über-Doris
Berlin (Deutschland): Die tödliche Doris, 1984
(Musik-Kassette, MC)
Musikkassette, Audio-Tape, gesprochen von David Steeves
ZusatzInformation: Dass Doris tödlich ist, ist ihr selbst gar nicht so klar. Denn sie liebt eigentlich alle Menschen. Sie war sozusagen auf einem humanistischen Gymnasium, wo sie natürlich auch Musikunterricht hatte. Musik mag sie sehr gerne, wie alles. Ob sie jetzt gar kein Instrument oder alle beherrscht, ist egal, sie findet es toll, wenn Menschen Musik machen. Eigentlich sollte jeder ein bißchen musizieren. Doris versteht sich nicht direkt als Musikerin, das würde sie als eine Einschränkung für sich sehen. Zum Glück gibt es so viele, die das Musikmachen für sie erledigen. Doris singt ganz gerne, ihre Lieblingsinstrumente sind Sirenen.
Text von der Webseite
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 004743000 Einzeltitelanzeige
aphrodite-nackte-wahrheit
aphrodite-nackte-wahrheit

Selwood David / Sternberg Christiane
Aphrodite - Die nackte Wahrheit - Erotische Geheimnisse im antiken Zypern
Nikosia (Zypern): CIPS, 2016
(Buch) 18x21,6 cm,
ISBN/ISSN: 978-9963-2163-6-9
Klappbroschur
ZusatzInformation: Graphic Novel. Es ist das Jahr 217 - und Pafos steht Kopf! Bei den Aphrodisien im antiken Kypros feiern Menschen und Götter das orgiastische Fest zu ehren der Liebesgöttin. ...
Text vom Buch
Stichwort: Erotik / Geschichte / Mysterien / Zeichnung

TitelNummer 017005619 Einzeltitelanzeige
streem-4-2014-2015
streem-4-2014-2015

Stojanovic Marija, Hrsg.
streem, Ausgabe 4, Winter 2014/15 - Urban Art & Street Magazine
Berlin (Deutschland): streem, 2014
(Zeitschrift, Magazin) 28 S., 35x25,6 cm,
Blätter lose ineinander gelegt, einmal gefaltet
ZusatzInformation: streem (ehemals "streetmag") ist ein Berliner Kunst & Lifestyle Straßenmagazin und dient als Plattform für Künstler aller Genres. Jeder talentierte, bislang unentdeckte oder bereits etablierte Künstler, Autor, Fotograf, Illustrator etc. kann seinen Beitrag einreichen und seine Werke publizieren.
streem wird von obdach- und mittellosen Mitmenschen auf der Straße vertrieben. Die Verkäufer erhalten streem gratis und somit den kompletten Verkaufserlös. Den Preis bestimmen die Käufer (empfohlen 1,50 Euro), der dem Straßenverkäufer zu 100% zu Gute kommt.
Text von der Webseite
www.streem-magazine.de
Geschenk von Jürgen Olbrich

TitelNummer 012784472 Einzeltitelanzeige
Teboul-Mikhailov
Teboul-Mikhailov

Teboul David
Boris Mikhailov - I've Been Here Once Before
München (Deutschland): Hirmer, 2011
(Buch) 480 S., 19x12,6 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-83777-440910
Softcover,
ZusatzInformation: Grafikdesign von Jérôme Saint-Loubert Bié, Beiträge von Nicolas Bourriaud und François Prodromidès, Interview mit Boris Mikhailov von David Teboul.
Boris Mikhailov, einer der wichtigsten Künstler der ehemaligen Sowjetunion, beschäftigt sich in seinen Fotografien mit den Auswirkungen des Untergangs der UdSSR auf die dort lebenden Menschen. Der Pariser Filmemacher David Teboul beendete im Jahr 2010 eine umfassende Dokumentation über den Künstler. Aus dem reichen Filmmaterial wählte er Filmstills aus, die den Mittelteil des Buches füllen. Text von der Website
Sprache: Englisch
Stichwort: Film / Fotografie / Osteuropa

TitelNummer 016970579 Einzeltitelanzeige
Trans Homo
Trans Homo

Franzen Jannik / Time Justin, Hrsg.
Trans*_Homo - Differenzen, Allianzen, Widersprüche. - Differences, Alliances, Contradictions.
Berlin (Deutschland): Nono, 2012
(Buch) 288 S., 210x148 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-942471-02-2
Softcover, 26 Abbildungen
ZusatzInformation: Trans* ist ein Oberbegriff für Menschen, die ihr Geschlecht anders definieren, als es ihnen bei der Geburt zugewiesenen wurde. Der Stern * dient als Platzhalter für ein breites Spektrum von Identitäten, Lebensweisen und Konzepten, auch solchen, die sich geschlechtlich nicht als Mann oder Frau verorten (lassen) möchten.
Das Begleitbuch zur Ausstellung Trans*_Homo. Von lesbischen Trans*schwulen und anderen Normalitäten (August – November 2012 im Schwulen Museum Berlin) entwirft ein Wechselspiel zwischen Kunst, Aktivismus und Wissenschaft. Trans*_Homo diskutiert Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Ein- und Ausschlüsse zwischen trans*, schwul und lesbisch und untersucht Lebensrealitäten in den Feldern Sprache, Recht und Medizin.
Mit Beiträgen von: Adrian de Silva, Anja Weber, Anna Heger, Anthony Clair Wagner, Dean Spade, Del LaGrace Volcano, eddie gesso, Hans Scheirl, Ins A Kromminga, J. Jackie Baier, Jakob Lena Knebl, Jannik Franzen, Jason Elvis Barker, Jens Borcherding, Justin Time,Nathan Gale, Minette Dreier, Persson P. Baumgartinger, Rainer Herrn, Risk Hazekamp, Sabine Ercklentz, Sandra Alland, Sara Davidmann, Simon Croft, Susan Stryker, Tom Weller, Toni Schmale, Trystan Cotten, Ulrike Klöppel u. a.
Text von der Webseite
www.nono-verlag.de
Geschenk von Nico Bach

TitelNummer 009261293 Einzeltitelanzeige

Turner Horst
Verstörtheit moderner Menschen
Darmstadt (Deutschland): Selbstverlag, 1980 ca.
(Heft) 24 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Schwarz-Weiß Fotokopien, Drahtheftung, rotes Klebeband
Stichwort: 1980er Jahre

TitelNummer 004990218 Einzeltitelanzeige
berliner-festspiele 05
berliner-festspiele 05

Waldach Brigitte / Wallace David Foster
Edition 05 - Kirche, nicht von Menschenhand erbaut , 1999 - Flashfiction, 2012
Berlin (Deutschland): Berliner Festspiele, 2012
(Heft) 44 S., 20,8x14,8 cm, Auflage: 5000,
Drahtheftung. Mit zwei ausklappbaren Seiten

TitelNummer 010047355 Einzeltitelanzeige
ambrozy-ai-weiwei
ambrozy-ai-weiwei

Weiwei Ai
Macht euch keine Illusionen über mich: Der verbotene Blog
Berlin (Deutschland): Verlag Galiani, 2011
(Buch) 480 S., 21,5x13,5x3,7 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-86971-049-5
Klappbroschur. Text Deutsch
ZusatzInformation: Ai Weiweis verbotener Blog erstmals auf Deutsch: einer der spannendsten Texte über das moderne China - und das ergreifende Dokument wachsender Wut und wachsenden Widerstands. Nicht erst seit seiner Verhaftung wurde Ai Weiwei zur Ikone des Kampfes für Meinungsfreiheit, Menschenwürde und das Recht des Einzelnen auf individuelle Selbstentfaltung. Fast vier Jahre lang dokumentierte er im Internet, was er in seiner Heimat erlebte und was er sich dazu dachte.
Text von Website
1. auflage, herausgegeben von Lee Ambrozy

TitelNummer 016222582 Einzeltitelanzeige

Weyers Undine
Der beste Freund des Menschen
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2008
(Heft) 12 S., 21x15 cm, Auflage: 10, Nr. 6, signiert,
Farbdrucke, geklammert
Stichwort: Nullerjahre

TitelNummer 007104220 Einzeltitelanzeige
SZ-Magazin Heft 46 2010 Feldmann
SZ-Magazin Heft 46 2010 Feldmann

Wichmann Dominik, Hrsg.
Süddeutsche Zeitung Magazin No. 46 - Menschen
München (Deutschland): Magazin Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 58 S., 27,3x21,3 cm, 2 Stück.
Drahtheftung. Ein Bilderzyklus von Hans-Peter Feldmann, Edition des Magazins der Süddeutschen Zeitung
www.sz-magazin.de

TitelNummer 007409246 Einzeltitelanzeige
sz-disney
sz-disney

Wittmann Martin
Von Mäusen und Menschen - An einem geheimen Ort in Los Angeles verbirgt sich ein magischer Kulturschatz: die 16 Millionen Bilder des Animations-Archivs von Walt Disney. Ein Besuch bei Micky, Balu und Co.
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2016
(Presse, Artikel) 4 S., 57x40 cm,
Beitrag in der SZ Nr. 298 vom 24./25./26. Dezember 2016, Buch Zwei, S. 11
Stichwort: Comic / Figuren / Trickfilm / Walt Disney / Zeichnung

TitelNummer 017159619 Einzeltitelanzeige
Jubelrufe-aus--Buecherstapeln-3
Jubelrufe-aus--Buecherstapeln-3

Wurm Carsten, Hrsg.
Jubelrufe aus Bücherstapeln III - Der dritte Almanach
Berlin (Deutschland): Pirckheimer-Gesellschaft, 2016
(Buch) 308 S., 27,5×20 cm, Auflage: 500, 2 Stück.
ISBN/ISSN: 978-3-935194-79-2
Hardcover mit Lesebändchen, mit zwei Originalgrafiken
ZusatzInformation: Zum 50. Jahrestag der Pirckheimer-Gesellschaft erschienen die ersten Jubelrufe aus Bücherstapeln - nun, im 60. Jahr des Bestehens dieser Gesellschaft, wurde als Jahresgabe für die Mitglieder der dritte Band dieses Almanachs herausgegeben. Er enthält neben Erinnerungen und Berichten aus der Geschichte der Pirckheimer-Gesellschaft Aufsätze zum Thema Menschen, Bücher, Sammlungen und führt die Expressreise durch die Pirckheimer-Geschichte für die Jahre 2006 bis 2016 fort.
Alle Mitglieder der Gesellschaft erhalten diesen bibliophil gestalteten Band mit einem zweifarbigen Linolschnitt von Roland Berger als Lesezeichen und einer Zeichnung von Klaus Ensikat von der Nyloprintplatte gedruckt. Die Mitgliederausgabe wurde in einer Auflage von 500 Exemplaren herausgegeben. Die Gestaltung und den Druck übernahm Marc Berger, Gransee.
Text von der Webseite
u. a. mit einem Text von Reinhard Grüner über Künstlerbücher der Wendezeit.
Stichwort: Bibliophili

TitelNummer 016458599 Einzeltitelanzeige
l-fritz-02-2015
l-fritz-02-2015

Zimmermann Damian, Hrsg.
L.Fritz - Das Magazin der Photoszene, No. 02 - Keine neuen Fotos, bis die alten aufgebraucht sind - No new photos until the old ones are used up
Köln (Deutschland): Internationale Photoszene Köln, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 56 unpag. S., 33,4x23,9 cm, 2 Stück.
Drahtheftung, in der Mitte kleinerformatiges Heft
ZusatzInformation: erschienen im Rahmen der The Cologne Art Book Fair vom 13.-15. August 2015 im Kunsthaus Rhenania, Köln.
In diesem monothematischen Heft dreht sich alles um Archive, Sammlungen und Found-Footage und stellt Künstler vor, die gar keine eigenen Fotos mehr produzieren, sondern die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das bereits vorhandene Bildmaterial zu sichten, zu bewerten, zu kontextualisieren und zu editieren – getreu Joachim Schmids Motto „Keine neuen Fotos, bis die alten aufgebraucht sind“.
In sechs Portfolios stellen wir sieben Positionen, ihre unterschiedlichen Quellen und Herangehensweisen vor – vom Klassiker „Evidence“ von Larry Sultan und Mike Mandel über Levi Bettwieser, der alte unentwickelte Filme rettet bis zum Aktenkoffer von Günter K., der eine geheimnisvolle Liebesaffäre beinhaltet. Außerdem dabei: Ein Essay von Marc Feustel über die Archive der Zukunft, ein Interview mit dem Medienwissenschaftler Prof. Wolfgang Ernst und ein Text von Natascha Pohlmann darüber, dass das Arbeiten mit den Bildern fremder Menschen schon fast so alt ist wie die Fotografie selbst.
Text von der Webseite
Sprache: Deutsch / Englisch
www.photoszene.de

TitelNummer 013933K10 Einzeltitelanzeige

nach oben / Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.