Suchergebnisse für: Albert Coers

   Sortieren nach   
Nur Titel mit Bild zeigen    Nur Bilder zeigen    Abwärts sortieren   

Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge
AAP OPAC Online-Katalog aktualisiert am 2017-04-21,  21397 Items, ohne Duplikate
Gesucht nach Spender Albert Coers, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, aufsteigend

Es wurden 7 Einträge gefunden.
coers-Kunstkatalog-Katalogkunst
coers-Kunstkatalog-Katalogkunst

Coers Albert
Kunstkatalog - Katalogkunst. Der Ausstellungskatalog als künstlerisches Medium am Beispiel von Thomas Demand, Tobias Rehberger und Olafur Eliasson
Berlin (Deutschland): De Gruyter, 2015
(Buch) 259 S., 24,6x15,5 cm, Auflage: 300, signiert,
ISBN/ISSN: 978-3-11-033210-0
Hardcover, mit Widmung
ZusatzInformation: Band 9 ARS ET SCIENTIA, Schriften zur Kunstwissenschaft, Herausgegeben von Savoy Bénédicte, Thimann Michael und Wedekind Gregor.
Strategien zeitgenössischer Künstler im Umgang mit dem Medium Ausstellungskatalog. Von der Ausstellung zum Buch. Exemplarische Analyse des Verhältnisses von Künstlerbuch und Katalog
Welche Strategien nutzen zeitgenössische Künstler im Umgang mit dem Katalog, wie präsentieren sie dort ihre Arbeiten und sich selbst, was lässt sich daraus für den Kunstbegriff ableiten? Wie wird eine Ausstellung in ein Buch übersetzt und dadurch neu aufbereitet? Wie eng oder weit ist der Bezug zur Ausstellung gefasst, und wie ist das Verhältnis zwischen Katalog und Künstlerbuch, dienender Funktion und Autonomie? Der vorliegende Band analysiert exemplarisch Text- und Bildinszenierungen in Ausstellungskatalogen im Bezug auf Geschichte und Konventionen des Mediums. Einbezogen werden auch die Paratexte wie Titel und Danksagungen, ergänzend Gespräche mit einzelnen Künstlern und Gestaltern. (Verlagstext)
www.degruyter.com/view/product/210736
Geschenk von Albert Coers
Stichwort: Kunstgeschichte / Künstlerbuch

TitelNummer 016487563 Einzeltitelanzeige
coers-669
coers-669

Coers Albert
669 (aus meines herzens Grunde)
Göppingen (Deutschland): Kunsthalle Göppingen C1, 2014
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm,
Einladungskarte zur Ausstellung
ZusatzInformation: 06.04.-25.05.2014
www.albert-coers.com
Geschenk von Albert Coers

TitelNummer 015740601 Einzeltitelanzeige
coers-schweizer-weltatlas
coers-schweizer-weltatlas

Coers Albert
Schweizer Weltatlas
Bern (Schweiz): Verein 9a am Stauffacherplatz, 2015
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm,
Einladungskarte zur Ausstellung
ZusatzInformation: 16.-31.10.2015
www.albert-coers.com
Geschenk von Albert Coers
Stichwort: Installation

TitelNummer 015741601 Einzeltitelanzeige
coers-posen
coers-posen

Coers Albert
Posen
Posen (Polen): Naprzeciw, 2014
(PostKarte) 2 S., 10,5x19 cm,
Einladungskarte zur Ausstellung
www.albert-coers.com
Geschenk von Albert Coers

TitelNummer 015742601 Einzeltitelanzeige
schrift-in-der-kunst
schrift-in-der-kunst

Coers Albert
Sagen und Zeigen - Schrift in der Kunst
Bamberg (Deutschland): Kunstverein Bamberg, 2015
(PostKarte) 2 S., 9,5x21 cm, 2 Stück.
Einladungskarte zur Ausstellung
ZusatzInformation: 26.09.-08.11.2015. Mit Arbeiten u. a. von Anna und Bernhard Blume, Albert Coers, Natalie Czech, Hanne Darboven, Michaela Eichwald, Jochen Flinzer, Gilbert and George, Eugen Gomringer, Michael Hakami, Jenny Holzer, Albert Hien, Josef Kosuth, Nanne Meyer, Dietmar Pfister, Dieter Roth, Fritz Schwegler, Cy Twombly, Timm Ulrichs, Herman de Vries, Jorinde Voigt, Lawrence Weiner
www.albert-coers.com
Geschenk von Albert Coers
Stichwort: Konkrete Poesie / Konzeptkunst / Poesie / Schriftkunst / Zeichnensystem

TitelNummer 015743601 Einzeltitelanzeige
Flyer-essentials
Flyer-essentials

Coers Albert, Hrsg.
essentials.
München (Deutschland): Künstlerverbund im Haus der Kunst, 2016
(Flyer, Prospekt) 8 S., 14,8x10,3 cm, 2 Stück.
einzelnes Blatt, zweifach gefaltet, zwei Varianten
ZusatzInformation: Zur Ausstellung im Haus der Kunst, 24.09.- 02.10.2016.
Beteiligte Künstler: Maximilian Bayer, Becker Schmitz, Kurt Benning, Michele Bernardi, Monika Brandmeier, Albert Coers, Peter Dobroschke, Brad Downey, Michael Eckle, Sanni Findner, Anna Frydman, Felicitas Gerstner, Patricija Gilyte, Daniel Göttin, Ekkeland Götze, Zita Habarta, Oleksiy Koval, Markus Krug, Christian Leitna, Albert Lohr, Mauser, Reprälithische Gesellschaft, Stefan Schessl, Pavel Schmidt, Spomenko Skrbic, Wolfgang Stehle, Alexander Steig, Anita Stöhr Weber, Toffaha (Rasha Ragab & Christoph Nicolaus), Stefanie Unruh, Dieter Villinger, Mitra Wakil, Georg Winter, Tim Wolff, Pavel Zele©hovsky.
Mit dem Begriff des Essentiellen (von lat. „esse“ – „sein“) greift die Ausstellung das Bedü,rfnis nach dem Wesentlichen, Einfachen, dem Konzentrat, dem Wichtigen und Notwendigen auf, wie es nicht nur in der Kunst spü,rbar ist, sondern auch in vielen Lebensbereichen, etwa in der Warenwelt. Damit ist die Frage gestellt: Was ist wesentlich – und was kann es im Bezug auf Kunst sein? Viele Positionen der Ausstellung bedienen sich einer reduzierten Formensprache, die sich beziehen lä,sst auf Minimalismus, auf Konkrete Kunst, Monochrome Malerei und auf die mit Gesten und Zeichen operierende Konzeptkunst seit den 1960er Jahren. Diese Bezü,ge und kü,nstlerischen Verfahren werden jedoch auch spielerisch-ironisch eingesetzt, gebrochen oder neu interpretiert.
Text vom Flyer
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im icon-Verlag Hubert Kretschmer, München
www.kuenstlerverbund-im-haus-der-kunst-muenchen.de
Geschenk von Albert Coers

TitelNummer 016488563 Einzeltitelanzeige
In-Wine
In-Wine

Steinbrecher Erik
IN WINE
Berlin (Deutschland): Tafel Bild, 2014
(Heft) 16 S., 32,7x23 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-9814809-5-5
Drahtheftung
ZusatzInformation: farbige Reproduktion von RotWeinflecken
www.tafel-bild.com
Geschenk von Albert Coers
Stichwort: Spurensicherung

TitelNummer 016489K30 Einzeltitelanzeige

nach oben / Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.