AAP Archive Artist Publications - KatalogSuche-Ergebnisse


Nur Titel mit Bild   Nur Bilder   Abwärts sortieren  
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeueEinträge
Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach VERLAG Theater der Zeit
Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 2 Treffer

gerz-berliner-ermittlung
gerz-berliner-ermittlung

Gerz Jochen / Shalev-Gerz Esther
Recherchen 09 - Theater als öffentlicher Raum - Die Berliner Ermittlung
Berlin (Deutschland): Theater der Zeit, 2005
(Buch) 132 S., 24x14 cm,
ISBN/ISSN: 3-934344-10-0
Techn. Angaben: Softcover, Broschur
ZusatzInformation: Das Projekt der BERLINER ERMITTLUNG (1999) organisierte eine Stimmenvielfalt von Zeugnissen, Diskussionen, Haltungen und Aktivitäten. Vor der Follientes Oratoriums DIE ERMITTLUNG von Peter Weiss (1965) wurden die Beteiligten nicht nur mit den Schreckensbildern von Auschwitz, sondern weitaus mehr mit der Frage konfrontiert: wie Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen gestaltet werden kann, was wir erinnern und woran wir uns wozu erinnern sollen.
Text von Website

Stichwort: Nullerjahre
TitelNummer 014950549 Einzeltitelanzeige
WEB www.theaterderzeit.de
hammerthaler-sagerer
hammerthaler-sagerer

Hammerthaler Ralph
Alexeij Sagerer – liebe mich, wiederhole mich. Künstlerische Biografie
Berlin (Deutschland): Verlag Theater der Zeit, 2016
(Buch) 304 S., 20,5x12 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-95749-086-5
Techn. Angaben: Hardcover mit Schutzumschlag
ZusatzInformation: Das Buch schildert am Beispiel des künstlerischen Lebens von Alexeij Sagerer, was mit unmittelbarem Theater gemeint ist. „Das Urgestein der Münchner Theatersubversion“ (FAZ) setzt seit fast fünf Jahrzehnten Maßstäbe für alternative Kompositionen jenseits der Repräsentation vorgegebener Rollen. Durch frühe Bühnen-Comics, durch „Küssende Fernseher“ auf der documenta in Kassel und das groß angelegte „Nibelungen & Deutschland Projekt“ in München ist Sagerers proT weithin bekannt geworden. In jüngster Zeit entwickelte er die Vision eines Theaters, das um die Handlung als solche kreist: „Reine Pornografie“, „Reines Trinken“ oder „Weisses Fleisch“. „In gewisser Weise kann man unmittelbares Theater und domestiziertes Theater mit der Wildsau und dem Hausschwein vergleichen“, sagt Sagerer. „Wo das eine sein Sausein austrägt, trägt das andere Schnitzel.“
Text von der Webseite

Stichwort: Kunst / Performance / proT
TitelNummer 016662606 Einzeltitelanzeige
WEB www.prot.de


nach oben
Volltext-Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge


Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.