Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach JAHR 2018

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

pirol_8
pirol_8
pirol_8

Braun Franz, Hrsg.: Pirol Nr. 08, 2018


Braun Franz, Hrsg.
Pirol Nr. 08
Wien (Österreich): Selbstverlag, 2018
(Zeitschrift, Magazin) [8] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, 2 Stück. 3 Teile.
Techn. Angaben Mehrfach gefaltetes Blatt, beidseitig bedruckt. Beigelegter Zettel mit handschriftlichem Gruß von Franz Braun. In Versandtasche, beklebt mit Mickey-Mouse-Tape
ZusatzInformation Texte von David Zeller, Franz Braun, Jasmin Rehrmbacher
Namen David Zeller / Jasmin Rehrmbacher / Johannes Grammel / Jonathan Seiffert / Stefanie Salzburger / Susi Klocker
Sprache Deutsch
Geschenk von Franz Braun
Stichwort Akt / Atelier / Figur / Künstlermagazin / Malerei / nackt / Porträt / Text / Zeichnung
WEB http://www.fliegendegalerie.at/2018/02/10/nachwuchstalent-franz-braun/
TitelNummer
026260728 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
marginalien_231
marginalien_231
marginalien_231

Schröder Till, Hrsg.: Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie, Nr. 231, 2018


Schröder Till, Hrsg.
Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie, Nr. 231
Bucha (Deutschland): quartus-Verlag, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 128 S., 23,5x14 cm, 8 Teile. ISBN/ISSN 0025-2948
Techn. Angaben Klappbroschur, fadengeheftet, verschiedene Papiere, beiliegend 5 Flyer und Postkarten, Holzschnitt von Elke Rehder, An die Nachgeborenen I
ZusatzInformation Zeitschrift der Pirckheimer-Gesellschaft. Rubrik "Ausstellungstipps": Archive Galerie 1018/19: Archives in Residence-AAP Archive Künstlerpublikationen5.Oktober 2018 bis 9.Juni 2019, Archiv Galerie, Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München; Christoph Mauler - BuchArbeiten. Künstlerbücher aus dem Archive Artist Publications aus den 80er Jahren bis heute, Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln im Museum Ludwig. Text von Reinhard Grüner zum Künstlerbuch Der Reisepass, von Karasik, hintere Umschlagklappe,
Namen Abel Doering (Redaktion) / André Schinkel (Redaktion) / Christoph Mauler (Ausstellungshinweis) / Elke Rehder (Grafik) / Jens-Fietje Dwars (Redaktion) / Matthias Gubig (Gestaltung) / Michail Karasik / Reinhard Grüner (Text) / Thomas Glöß (Redaktion) / Wolfgang Schmitz (Redaktion)
Sprache Deutsch
Stichwort Bibliografie / Buchkunst / Grafik / Künstlerbuch / Literatur / Poesie / Sammeln
WEB https://shop.asku-books.com/epages/es121063.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es121063_ASKU-Shop/Products/MARGI-231
WEB www.pirckheimer-gesellschaft.org
TitelNummer
026259737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wanner Franz: Secret Guide - Intelligence 101 - Basics for Agents - Lesson 3_The Interrogation - Lesson 4_The Outposts, 2018

wanner_secret_guide
wanner_secret_guide
wanner_secret_guide

Wanner Franz: Secret Guide - Intelligence 101 - Basics for Agents - Lesson 3_The Interrogation - Lesson 4_The Outposts, 2018


Wanner Franz
Secret Guide - Intelligence 101 - Basics for Agents - Lesson 3_The Interrogation - Lesson 4_The Outposts
München (Deutschland): Münchner Kammerspiele, 2018
(Flyer, Prospekt / Plakat) 29,7x11 cm, Auflage: 500,
Techn. Angaben 58,6 x 90 cm, gefaltet, 1 Falz längs, 8 quer, Rückseite Stadtplan
ZusatzInformation Erschienen zu Public Art Munich (PAM) 2018, The Interrogation, 19.-22.07.2018. Der Geheimdienst der Bundesrepublik Deutschland ist älter als die Bundesrepublik Deutschland selbst. Unter US-Kontrolle wurde er 1946 als „Organisation Gehlen“ gegründet. Zu einem großen Teil bestand er aus ehemals ranghohen Nationalsozialisten. 1956 benannte er sich um in „Bundesnachrichtendienst“. Neben den Zentralen in München-Pullach und Berlin betreibt der BND weltweit etwa 200 geheime Dienststellen, die Hälfte davon in Deutschland. Viele dieser häufig wechselnden Außenposten befinden sich in München. Sie tragen Tarnnamen wie „Bundesvermögensverwaltung Abteilung Sondervermögen“ und erfüllen unterschiedlichste Funktionen – von der Herstellung falscher Papiere bis zur Observation von Journalist*innen und der Einrichtung getarnter Funkkreise, deren Sende- und Empfangsanlagen an signifikanten Orten wie dem nördlichen Glockenturm der Münchner Frauenkirche untergebracht sind. Eine Produktion der Münchner Kammerspiele in Kooperation mit Public Art Munich. Mit freundlicher Unterstützung der EMPFANGSHALLE.
Text von der Webseite
Namen Cordula Schütz (editing) / Cynthia Hall (Übersetzung) / Doris Maximiliane Würgert (Design) / Erich Schmidt-Eenboom (Quelle) / Kilian Blees (image editing) / Michaela Andrae (Assistenz) / Warren Niesluchowski (editing)
Sprache Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort BND / Geheimdienst / Kunst im öffentlichen Raum / München / PAM Karte / Public Art / Secret Service / Stadtplan
Sponsoren Kulturstiftung des Bundes / Landeshauptstadt München
WEB http://www.launayau.de/index.php/2018/10/10/franz-wanner/
WEB https://pam2018.de/artists/franz-wanner/?PHPSESSID=3555afc8035e6e5c425b89c600ecf790
TitelNummer
026258727 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
super_paper-110-cover
super_paper-110-cover
super_paper-110-cover

Becker Hubertus, Hrsg.: super paper no 110 Dezember 2018, 2018


Becker Hubertus, Hrsg.
super paper no 110 Dezember 2018
München (Deutschland): super magazin, 2018
(Zeitschrift, Magazin) [28] S., 47x31,5 cm, Auflage: 15000, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, farbiger Druck auf Zeitungspapier
ZusatzInformation Mit einem Beitrag über das RisoPrint-Studio Herr & Frau Rio in München
Namen Angela Santana (Art) / Anna Meinecke (Text) / Mirko Borsche (Art Direktor) / Quirin Brunnmeier (Text) / Sonja Steppan (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort Events / Frau / Kunst / Kunstkritik / Lifestyle / Malerei / Mode / Musik / Veranstaltungen / Werbung
WEB www.superpaper.de
TitelNummer
026257730 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Schulze Max, Hrsg.: Archiv Untergrund Publ. 02 - Karl Burkhard, Iserlohn, Volksempfänger, Hochwassergerät & Hornissenmenschen, 1992-2001, 2018

archiv-untergrund-02
archiv-untergrund-02
archiv-untergrund-02

Schulze Max, Hrsg.: Archiv Untergrund Publ. 02 - Karl Burkhard, Iserlohn, Volksempfänger, Hochwassergerät & Hornissenmenschen, 1992-2001, 2018


Schulze Max, Hrsg.
Archiv Untergrund Publ. 02 - Karl Burkhard, Iserlohn, Volksempfänger, Hochwassergerät & Hornissenmenschen, 1992-2001
Düsseldorf (Deutschland): archivuntergrund, 2018
(Zeitschrift, Magazin) [32] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, eingelegtes Farbfoto
ZusatzInformation Karl Burkhard zeichnete in den ersten sechzig Jahren seines Lebens nur im Verborgenen. 1927 in Iserlohn geboren, von Geburt an körperlich und geistig behindert und von seinen Eltern in der für ihn tödlich bedrohlichen Zeit des Nationalsozialismus vor den Progromen versteckt, trat Burkhard erst in dem Moment in Erscheinung, als beide Eltern verstarben und er in der Westfälischen Klinik für Psychiatrie in Lippstadt-Benninghausen untergebracht wurde.
In diesen Zeichnungen, die nicht selten während des Gesprächs mit anderen Menschen entstanden sind, werden zum einen oft biografische Orte, Gebäude und ganze Straßenzüge der unmittelbaren Umgebung, in der er aufgewachsen ist, vollständig aus der Erinnerung wiedergegeben. Zum anderen erweitert sich die Bilderwelt auf den Blättern so, als hätte Burkhard eine Tür zu seiner geheimen Welt geöffnet: auf fremdartige Wesen, er nennt sie Hornissenmenschen, die drei Meter groß sind und auf Borneo leben; auf Landkarten von Katastrophen- und Krisengebiete; auf anatomische Erkundungen, astronomische Ereignisse, Visionen und Weltuntergangsszenarien.
Burkhard zeichnete nach eigener Auskunft schon seit seiner Kindheit gerne. Er hat aber keine professionelle Ausbildung genossen und sich das Zeichnen offenbar weitgehend selbst beigebracht. Leider ist kein einiges Blatt dieser fünfzigjährigen zeichnerischen Auseinandersetzung überliefert, da die Arbeiten nicht geschätzt und aufbewahrt wurden. Vom Klinikpersonal wurden sie achtlos entsorgt. Erst durch Susanne Lüftner, die 1992 und 1993 in der Klinik für Psychiatrie ein Kunstprojekt initiierte, auf Karl Burkhard aufmerksam wurde und ihn bis zu seinem Tod 2001 bei seiner zeichnerischen Arbeit unterstützte, sind die Blätter aus den Jahren 1992–2001 erhalten. Sie wurden auf zahlreichen Ausstellungen vorgestellt und befinden sich bis heute in der »Sammlung Susanne Lüftner«, die in Soest die »Kunst-Praxis« mit angeschlossenem »Museum Outsider and Modern Art« leitet. In diesem Heft wird das erste Mal eine größere Auswahl aus über 1000 erhalten gebliebenen Zeichnungen publiziert.
Text von der Webseite
Namen Hendrik Lietmann (Foto) / Karl Burkhard / Thomas Roeske (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Max Schulze
Stichwort Behindert / Bildwelt / Entdeckung / Klinik / Landkarte / Nationalsozialismus / Outsider Art / Phantasie / Psychatrie / Versteck / Zeichnung 7 Ausdruck
WEB http://www.archivuntergrund.com
TitelNummer
026255729 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kretschmer Hubert: Gang durch die Ausstellung Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot, 2018

videostill-gang-durch-hirschhorn-villa-stuck-2
videostill-gang-durch-hirschhorn-villa-stuck-2
videostill-gang-durch-hirschhorn-villa-stuck-2

kretschmer Hubert: Gang durch die Ausstellung Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot, 2018


kretschmer Hubert
Gang durch die Ausstellung Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot
München (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Video, VHS / Digitales SpeicherMedium) 2 Teile.
Techn. Angaben Video bei YouTube, 7:55 Min, bearbeitet
ZusatzInformation Aufgenommen mit einem Samsung Galaxy A3 am 08.12.2018, ab 11:18 Uhr, Rohform und bearbeitete Variante auf der Festplatte.
Anwesend waren der Kurator Roland Wenninger und der Künstler Max Schulze mit Studenten der Akademie der Bildenden Künste München
Namen Max Schulze / Roland Wenninger
Stichwort Aktion / Architektur / Bühnenbild / Collage / Destruktion / Eingriff / Found Footage / Installation / Intertvention / Kooperation / Kreativität / Malerei / Mitmachen / Müll / Raum / Ruine / Video
WEB https://youtu.be/sugn8EhcUfs
TitelNummer
026253000 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Noldenn Dieter / Tenk Stefan, Hrsg.: Ich trage Verantwortung, 2018 ca.

papiertuete-ich-trage-verantwortung
papiertuete-ich-trage-verantwortung
papiertuete-ich-trage-verantwortung

Noldenn Dieter / Tenk Stefan, Hrsg.: Ich trage Verantwortung, 2018 ca.


Noldenn Dieter / Tenk Stefan, Hrsg.
Ich trage Verantwortung
Köln (Deutschland): Karstadt Feinkost, 2018 ca.
(Ephemera, div. Papiere) 33,5x32 cm,
Techn. Angaben Papiertüte, beidseitig farbig bedruckt und zusammengelegt
ZusatzInformation Tun Sie der Umwelt gutes: Verzichten Sie mit uns auf Plastiktüten und setzen Sie mit dieser mehrfach verwendbaren Papiertragetasche auf Nachhaltigkeit!
Text von der Papiertüte
Partner der REWE
Sprache Deutsch
Geschenk von Erich Gantzert-Castrillo
Stichwort Nachhaltigkeit / Papiertüte / Plastiktüte / Tragen / Umwelt / Verantwortung
TitelNummer
026250734 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hirschhorn Thomas: Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!, 2018

hirschhorn-villa-stuck-flyer
hirschhorn-villa-stuck-flyer
hirschhorn-villa-stuck-flyer

Hirschhorn Thomas: Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!, 2018


Hirschhorn Thomas
Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!
München (Deutschland): Museum Villa Stuck, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 42x29,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zur Ausstellung Never give up the Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
Ruinenlandschaft
Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums zeigt das Museum VILLA STUCK eine groß angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel »Never Give Up The Spot«. Thomas Hirschhorn formt eine riesige Ruinenlandschaft, die sich über alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der VILLA STUCK erstreckt und diese zu einem Raum verbindet.
Der Titel der neuen Arbeit ist gleichzeitig Programm: »Never Give Up The Spot« bedeutet für Thomas Hirschhorn: »Die Position halten, den Standort halten, nie den Standort aufgeben, nie die Position verlassen«, oder, in anderen Worten, »vor Ort sein und am Ort durchhalten«. Die Ruine »Never Give Up The Spot« geht über die Ästhetik der Zerstörung hinaus. Sie ist universell und zeitlos, reine Form – ein autonomes Kunstwerk. Gleichzeitig vermittelt sie eine Erfahrung des Prekären, der Instabilität und des Abgründigen. Thomas Hirschhorn vergleicht die Ästhetik der Ruine im Museum VILLA STUCK mit einem ›Potemkinschen Dorf‹: »Es ist ein umgedrehtes Potemkinsches Dorf. Die Räume werden demnach nicht besser dargestellt als sie sind, sondern der Zustand der Räume wird ›schlechter‹ dargestellt als er in Wirklichkeit ist.«
Zerstörung und Kreation
»Never Give Up The Spot« ist ein Kunstwerk, eine Skulptur und eine Ruine. Gleichzeitig steht »Never Give Up The Spot« für das Experiment, Zerstörung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Skulptur zwei Unterstände, in denen gearbeitet und etwas kreiert werden kann. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine geformt wurde, stehen zur Nutzung für die Besucher/innen bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Drucker, Fotokopierer, Bücher und Zeichenmaterial.
In einem der Unterstände liegt ein von Thomas Hirschhorn gestaltetes Künstler/innenbuch aus, das dem Thema »Ruine« gewidmet ist. Das Buch trägt den Titel »“Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation.“ (Antonio Gramsci) Thomas Hirschhorn Künstler/innenbuch« Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus den Gefängnis-Tagebüchern des italienischen Philosophen und Kommunisten Antonio Gramsci. Laut Thomas Hirschhorn soll die Publikation daran erinnern, »wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichende Traditionen, ausschließende Bräuche und unsinnige Verhältnisse umzustoßen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschließendes zu schaffen.«
Hinein in die Welt
»Never Give Up The Spot« ist eine Skulptur, die zum Diskurs einlädt, Raum gibt und alle willkommen heißt. Vor und während der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Möglichkeit, über eigene Standpunkte und Überzeugungen zu diskutieren oder sich für ein gemeinsames Treffen in der Ruine zu verabreden. In der Ruine stehen u.a. ein Mikrofon, ein E-Bass, Lautsprecher und Beamer zur Nutzung bereit – die Ruine soll ein offener Ort des Austauschs sein. Ein eigens von Thomas Hirschhorn gestalteter Flyer wird in München verteilt. »Never Give Up The Spot« geht auch in den Untergrund: Für die U-Bahn-Gänge am Odeonsplatz entwirft der Künstler großflächige Bilder.
Eintritt frei!!
»Never Give Up The Spot« ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt. Der Eintritt ist frei. Materialien, Werkzeuge und Computer stehen zur freien Verfügung. Das Künstler/innenbuch gibt es unentgeltlich und ausschließlich in der Ruine. Auf diese Weise entsteht ein hierarchiefreier Ort für ein nicht-exklusives Publikum. Thomas Hirschhorn appelliert an ein neues Verständnis von Kunst in der Institution 'Museum', das sich der Öffentlichkeit öffnet und frei von Hierarchien ist. Im Kräftefeld zwischen Destruktion und Kreation, zwischen Utopie und Konkretem entstehen neue Energien für individuelle und gesellschaftliche Transformationen. Die Skulptur »Never Give Up The Spot« macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist – jetzt und in Zukunft – einen Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafür zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heißt!
Text von der Webseite
Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse für Bühnebild und -kostüm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Künste München
Namen Katrin Brack / Roland Wenninger (Kurator)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Aktion / Architektur / Bühnenbild / Collage / Destruktion / Eingriff / Found Footage / Höhle / Installation / Intertvention / Kooperation / Kreativität / Landschaft / Malerei / Mitmachen / Müll / Raum / Ruine
Sponsoren Münchner Volkshochschule / Pro Helvetia / Richard Stury Stiftung / Verein zur Förderung der Stiftung Villa Stuck e.V
WEB https://www.villastuck.de/ausstellungen/2018/hirschhorn/index.htm /
TitelNummer
026249721 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Kretschmer Hubert / Rübel Dietmar / Schulze Max
Besuch am 07.12.2018
München (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Text) 1 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben 5 Blätter, geklammert
ZusatzInformation Anfrage zum Besuch mit Studenten der Akademie der Bildenden Künste München zu einem Lehrauftrag über Countercultur-Publikationen und Künstlerpublikationen.
Titelliste der angefragten Exponaten zum Thema
Namen Baacke Rolf-Peter / Böhmler Claus / Coleman Victor / D'Orville Christian / deAk Edith / Duchow Achim / Erbsch Andreas / Feldmann Hans-Peter / Gaard Frank / Grüneisl Gerd / Niggl Thomas / Penck A.R. (Winkler Ralf) / Prem Heimrad / Robinson Walter / Sussler Betsy / Vostell Wolf / Warhol Andy / Wüst Ulli / Zacharias Wolfgang
Sprache Deutsch
Stichwort Counter Culture / Exkursion / Fotokopie / Gegenkultur / Künstlermagazin / Student / Zine
TitelNummer
026248600 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
publishing_manifestos
publishing_manifestos
publishing_manifestos

Pichler Michalis, Hrsg.: Publishing Manifestos, 2018


Pichler Michalis, Hrsg.
Publishing Manifestos
Berlin (Deutschland): Miss Read, 2018
(Buch) 292 S., 24x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-86874-104-9
Techn. Angaben Broschur, Schwarz-Weiß-Illustrationen
ZusatzInformation Miss Read: The Berlin Art Book Fair is celebrating the 10th year of its existence by bringing together 263 exhibitors and with the publishing of an anthology called »Publishing Manifestos«. »Publishing Manifestos« features key texts of critical engagement with publishing from protagonists of the field. The book also features a comprehensive WHO IS WHO of publishers, as they showed up in 10 years Miss Read, with 600 separate entries, as well as information about activities of Miss Read since its inception in 2009. Text von der Webseite
Mit Eintrag Archive Artis Publications, S. 225
Namen Adrian Piper / Alessandro Ludovico / Anita Di Bianco / Annette Gilbert / Aurélie Noury / Clive Phillpot / Constant Dullaart / Craig Dworkin / Derek Beaulieu / Elisabeth Tonnard / Elisabeth Tonnard (Gedicht in Fußoten) / El Lissitzky / Eric Watier / Erik van der Weijde / Eva Weinmayr / Gertrude Stein / Gloria Glitzer / Jan Wenzel / Joachim Schmid / John Holten & Ida Bencke / Jonathan Monk / Jorge Luis Borges / Karl Holmqvist / Karl Holmqvist (Illustration Einbandinnenseiten) / Kate Briggs / Kione Kochi / Lawrence Weiner / Leon Munoz Santini / Lisa Holzer & David Jourdan / Matthew Stadler / Michael Baers / Michalis Pichler / Mladen Stilinovic / Moritz Grünke (Design - Mitherausgeber) / Paul Chan / Paul Soulellis / Paul Stephens / Ray Johnson / Riccardo Boglione / Sara MacKillop / Seth Price / Sharon Kivland / Simon Morris / Stephen Willats / Steve McCaffery & bp Nichol / Tan Lin / Tauba Auerbach / Temporary Services / TIQQUN / Ulises Carrión / Vanessa Place & Robert Fitterman / Yaiza Camps (Mitherausgeber) / Zenon Fajfer
Sprache Englisch
Geschenk von Michalis Pichler
Stichwort 2010er Jahre / Buchmesse / DIY / Independent Publishing / Kunstgeschichte / Künstlerbuch / Manifest / Publizieren / Self Publishing / Theorie / Verlag
Sponsoren Senatsverwaltung für Kultur Berlin
WEB http://missread.com/publishing-manifestos/
WEB https://eyeondesign.aiga.org/a-new-collection-of-manifestos-from-print-publishers-deftly-defend-a-form-under-attack/
TitelNummer
026243739 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
i-never-read-pop-up-munich-2018-plakat
i-never-read-pop-up-munich-2018-plakat
i-never-read-pop-up-munich-2018-plakat

Wandel Malte / Brunnmeier Quirin / Wüthrich Eveline, Hrsg.: I Never Read, INR Munich pop up book shop, 2018


Brunnmeier Quirin / Wandel Malte / Wüthrich Eveline, Hrsg.
I Never Read, INR Munich pop up book shop
Basel / München (Schweiz / Deutschland): fructa space / I Never Read, 2018
(Plakat) 43x31,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Plakat, Karton
ZusatzInformation Zur Eröffnung am 30.11.2018 um 18 Uhr mit Büchern und Zines von 28 Verlagen
Namen About Books / AKV Berlin / ApparentMotion / Bienvenue Publishing / BOLO Paper / Bom Dia Books / cpress / Edition Patrick Frey / Edition Taube / Hammann von Mier Verlag / Haus am Gern / icon Verlag Hubert Kretschmer / Innen / K. Verlag / Kunstverein München / Mark Pezinger Verlag / Narr. Das narrativistische Literaturmagazin / Nieves / Onomatopee / Papa Nuevo Books / POPUP PRESS / Ruine München / saxpublishers / Simonett & Baer / Standpunkte / Textem Verlag / transcript Verlag / Triest Verlag / Valiz
Sprache Englisch
Geschenk von Johannes Willi
Stichwort Buchladen / Künstlerbücher / Pop up / Zines
WEB www.fructa.org
WEB www.ineverread.com
TitelNummer
026237071 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
hkw-the-most-dangerous-game
hkw-the-most-dangerous-game
hkw-the-most-dangerous-game

Scheppe Wolfgang / Ohrt Roberto / Sovrani Eleonora, Hrsg.: The Most Dangerous Game - Der Weg der Situationistischen Internationale in den Mai 68, 2018


Ohrt Roberto / Scheppe Wolfgang / Sovrani Eleonora, Hrsg.
The Most Dangerous Game - Der Weg der Situationistischen Internationale in den Mai 68
Berlin (Deutschland): Haus der Kulturen der Welt, 2018
(Flyer, Prospekt) [8] S., 20x10,4 cm,
Techn. Angaben Flyer mehrfach gefaltety<
ZusatzInformation Flyer zu der Ausstellung 27.09.—10.12.2018.
Zwischen 1957 und 1972 konzipierte die Situationistische Internationale (S.I.) zunächst eine „Revolutionäre Front in der Kultur“ und verlegte ihre Propaganda dann auf das politische Feld. Mit den Methoden des Spiels übte die Bewegung grundsätzliche Kritik am Spektakel der Warengesellschaft. In einer Zeit, in der marktwirtschaftliche Prinzipien zunehmend alle Lebensbereiche durchdringen, regt The Most Dangerous Game eine Neubetrachtung der Jahre an, in der die S.I. ihre Kritik formulierte.
In Bezug auf eine verschollene Collage des S.I.-Mitbegründers Guy Debord erinnert der Ausstellungstitel einerseits an den revolutionären Ernst, mit dem die S.I. die Auseinandersetzungen der Nachkriegszeit radikalisierte. Andererseits betont er das Element des Spiels, das sie auf all ihren Wegen umtrieb. Als „Spielraum“ dienten ihnen die Großstadt und das Alltagsleben. Hier suchten sie die Konfrontation mit dem bürgerlichen System – ästhetisch durch eine „Konstruktion von Situationen“, theoretisch durch genaue Analysen der modernen Warengesellschaft.
Text von der Webseite
Namen Ansgar Elde / Armando / Asger Jorn / CoBrA / Conrad Bakker / Constant / Corneille / Enrico Baj / Erik Nyholm / Erwin Eisch / Eva Renée Nele / Farfa / Ferdinand Cheval / Giors Melanotte / Giuseppe Pinot-Gallizio / Gretel Stadler / Gruppe SPUR / Guy Debord / Hans-Peter Zimmer / Hans Platschek / Hardy Strid / Heimrad Prem / Helmut Sturm / Internationale Lettriste / Internationale Situationniste / Isidore Isou / Jacqueline de Jong / Jaqueline de Jong / Jeppesen Victor Martin / Karel Appel / Laboratorio Sperimentale / Lothar Fischer / Maurice Wyckaert / Panamarenko / Piero Simondo / Pierre Alechinsky / Ralph Rumney / Uwe Lausen
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Christoph Mauler
Stichwort 1950er Jahre / 1960er Jahre / 1970er Jahre / Archiv / Bibliothek / Bürger / Film / Frankreich / Genie / Großstadt / Intelligenz / International / Kritik / Kultur / Magazin / Mode / Nachkriegszeit / Politik / Propaganda / Publikation / Revolte / Revolution / Sexualität / Situationisten / Spiel / Spielraum / Stadt / Zeitschrift
WEB https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2018/the_most_dangerous_game/the_most_dangerous_game_start.php
TitelNummer
026223801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #11 Beilage Arne Schmitt, 2018

richas-digest-schmitt
richas-digest-schmitt
richas-digest-schmitt

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #11 Beilage Arne Schmitt, 2018


Riechers Achim, Hrsg.
Richas Digest #11 Beilage Arne Schmitt
Köln (Deutschland): Richas Digest, 2018
(Heft / Fotografie) [48] S., 30,5x22 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Heft mit bedrucktem Karton in Schutzhülle, auf der Rückseite eingelegtem Schwarz-Weiß-Foto auf Fotopapier
ZusatzInformation Originalfoto von Arne Schmitt, da identisch mit Titelfoto des Heftes, ist Heft mit der Rückseite nach vorn eingelegt, mit Foto von Andrejz Steinbach
Namen Andrejz Steinbach / Arne Schmitt / Ilka Helmig / Peter Piller / Xenia Fumbarev
Sprache Deutsch
Stichwort Beton / Bildobjekt / Fotografie / Installation / Malerei / Porträt / Schatten / Siebdruck / Skulptur / Zeichnung
WEB www.richasdigest.de
TitelNummer
026221738 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #11 Beilage Ilka Helmig, 2018

richas-digest-helmig
richas-digest-helmig
richas-digest-helmig

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #11 Beilage Ilka Helmig, 2018


Riechers Achim, Hrsg.
Richas Digest #11 Beilage Ilka Helmig
Köln (Deutschland): Richas Digest, 2018
(Heft / Fotografie) [48] S., 30,5x22 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Heft mit bedrucktem Karton in Schutzhülle, auf der Rückseite eingelegtem Schwarz-Weiß-Foto auf Fotopapier
ZusatzInformation Originalfoto von Ilka Helmig
Namen Andrejz Steinbach / Arne Schmitt / Ilka Helmig / Peter Piller / Xenia Fumbarev
Sprache Deutsch
Stichwort Beton / Bildobjekt / Fotografie / Installation / Malerei / Porträt / Schatten / Siebdruck / Skulptur / Zeichnung
WEB www.richasdigest.de
TitelNummer
026220738 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #11 Beilage Peter Piller, 2018

richas-digest-piller
richas-digest-piller
richas-digest-piller

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #11 Beilage Peter Piller, 2018


Riechers Achim, Hrsg.
Richas Digest #11 Beilage Peter Piller
Köln / Hamburg / Berlin (Deutschland): Capitain Petzel / Hamburger Kunsthalle / Richas Digest, 2018
(Zeitschrift, Magazin / Buch) [48] S., 30,5x20,4 cm, ISBN/ISSN 978-3-938002-53-7
Techn. Angaben Drahtheftung, in transparenter Kunststoffhülle, ursprünglich eingeschweißt. Karton bedruckt. Katalog Peter Piller Broschur, [80] S.
ZusatzInformation Auf Rückseite des Kartons eingelegt als Edition: Katalog Archiv Peter Piller Materialien (I) Möglichkeitssinn, Hamburger Kunsthalle 2018, erschienen anlässlich der Ausstellung [Control] NO CONTROL, Hamburger Kunsthalle, 08.06.-26.08.2018
Beteiligte Künstler_innen: Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Sophie Calle, Edmund Clark & Crofton Black, Thomas Demand, Bogomir Ecker, Harun Farocki, Jenny Holzer, Sven Johne, Annette Kelm, Mårten Lange, Richard Mosse, Trevor Paglen, Peter Piller, Barbara Probst, Thomas Ruff.
Die Ausstellung [Control] No Control präsentiert im Rahmen der 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 ausgewählte Arbeiten, die im Nebeneinander und in der Konfrontation die vielfältigen Wirkungsweisen von Macht durch Kontrolle spiegeln und erfragen. Die rund 80 Werke, darunter zahlreiche internationale Leihgaben, zeigen künstlerische Strategien, die der Überwachung Widerstand leisten und die Mechanismen sozialer Kontrolle hinterfragen. Zur Triennale der Photographie erscheint ein gemeinsamer Katalog [...] Die Hamburger Kunsthalle gibt dazu ein Künstlerbuch von Peter Piller heraus (19 Euro).
Text von der Webseite (Kunsthalle)
Namen Andejz Steinbach / Arne Schmitt / Ilka Helmig / Peter Piller / Xenia Fumbarev
Sprache Deutsch
Stichwort Beton / Bildobjekt / Fotografie / Fundobjekt / Installation / Porträt / Schatten / Skulptur / Sport / Stein / Zeichnung
WEB http://www.capitainpetzel.de/publications/archiv-peter-piller-materialien-i-moeglichkeitssinn
WEB https://www.hamburger-kunsthalle.de/ausstellungen/control-no-control
WEB www.richasdigest.de
TitelNummer
026219738 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
transmission_gallery_18
transmission_gallery_18
transmission_gallery_18

Rachia Thulani / Benmakhlouf Adam / Mouflih Myriam / Whittle Alberta / Alaya Ang / Ka Yi Liu Katherine : Transmission Gallery Glasgow, 2018


Alaya Ang / Benmakhlouf Adam / Ka Yi Liu Katherine / Mouflih Myriam / Rachia Thulani / Whittle Alberta
Transmission Gallery Glasgow
München (Deutschland): Transmission Gallery , 2018
(Plakat / Zine) [8] S., 17x29,7 cm, ISBN/ISSN
Techn. Angaben 2 handgefaltete Fotodrucke, 65 x 118 cm, A4-Blatt mit eingeprägtem Signet als Umschlag, Spanngummi, Vorderseite Fotos Schreibtisch/Computer, Rückseite Collage aus Texten, Zeichnungen
ZusatzInformation erschienen in der Publikations- und Ausstellungsreihe Ruine München, in Verbindung mit Galerie-Austausch various others. 14.09.18: ZINE Release, Königsplatz, München
On the occasion of Various Others we are glad to announce that Transmission Gallery Glasgow will do the next issue of Ruine München. Transmission Gallery has existed since 1983 and it is managed and programmed by a voluntary committee of six people, each of whom joins successively and may serve for a maximum of two years. For Ruine München the current commitee (Thulani Rachia, Adam Benmakhlouf, Myriam Mouflih, Alberta Whittle, Alaya Ang and Katherine Ka Yi Liu) developed a mapping of their space trying to include all their current changes, reflections and workflows using the principles of painterly abstraction as a means of institutional reflection and critique.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Collage / Fotografie / Galerie / Glasgow / München / Plakat / Schrift / Text / Zine
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München
WEB http://www.ruine-muenchen.de
WEB http://www.variousothers.com/ruine-muenchen
WEB www.kunsthausraab.de
TitelNummer
026218709 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
the-archive-of-digital-art-pk
the-archive-of-digital-art-pk
the-archive-of-digital-art-pk

Grau Oliver, Hrsg.: The Archive of Digital Art ADA - The Archive of Digital Arts goes Web 2.0!, 2018


Grau Oliver, Hrsg.
The Archive of Digital Art ADA - The Archive of Digital Arts goes Web 2.0!
Krems (Österreich): The ARCHIVE OF DIGITAL ART, 2018
(PostKarte) 8,8x21 cm,
Techn. Angaben Infokarte
ZusatzInformation As a pioneer in the field of Media Arts research, the ARCHIVE OF DIGITAL ART (ADA) documents the rapidly evolving field of digital installation art for more than a decade now. This complex, research-oriented overview of works at the intersection of art, science, and technology has been developed in cooperation with international media artists, researchers and institutions, as a collective project.
Since todays digital artworks are processual, ephemeral, interactive, multimedia-based, and fundamentally context dependent, because of their different structure, they require a modified, we called it an ‚expanded concept of documentation‘. ADA represents the scientific selection of 500 international artists of approx. 5.000 evaluated artists. We ascribe high importance to artistic inventions like innovative interfaces, displays or software.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Archiv / Digital / Display / Dokumentation / Forschung / Interface / Multimedia / Research / Software / Video
WEB http://digitalartarchive.at/nc/home.html
TitelNummer
026217801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
european-art-net-flyer
european-art-net-flyer
european-art-net-flyer

Neidhöfer Andrea, Hrsg.: European-art.net - your link to the art world, 2018


Neidhöfer Andrea, Hrsg.
European-art.net - your link to the art world
Wien (Österreich): basis wien, 2018
(Flyer, Prospekt) [4] S., 21x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben einmal gefaltet
ZusatzInformation European-art.net connects different art archives and their digital databases. Widely ramified information (basic data, texts, images) on individuals, groups and institutions as well as details about exhibitions and literature can be obtained free of charge by means of a central search engine.
As a meta-database, european-art.net does not itself provide any data on artists and other related subjects but refers to the intrinsic data of its institutional partners. The highly professional profile of the partner institutions stands for the reliability of its contents.
Names, groups and institutions are listed alphabetically. You can either search per letter and get all the listed references to artists, groups and institutions, or you can type in a name (minimum 3 letters) and will get the references to the databases, where you can find more material. If you misspell the name or if the artist is listed with more than one name, you will find different entries.
Text von der Webseite
Namen artlog.net / basis wien / Centre for Artists’ Publications / documenta archiv / Garage Museum of Contemporary Art / Institut für moderne Kunst Nürnberg / Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln / Moderna Galerija Ljubljana / National Museum of Contemporary Art / Swiss Institute for Art Research / Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung e.V. ZADIK
Sprache Englisch
WEB http://www.european-art.net
WEB www.basis-wien.at
TitelNummer
026216801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
das-unarchivierbare-archivieren-texte
das-unarchivierbare-archivieren-texte
das-unarchivierbare-archivieren-texte

Jooss Birgit / Seidel Arlett / Zeisberg Alexander / Linnenkohl Andrea, Hrsg.: Konferenz: Archiving the Unarchivable – Das Unarchivierbare archivieren, 2018


Jooss Birgit / Linnenkohl Andrea / Seidel Arlett / Zeisberg Alexander, Hrsg.
Konferenz: Archiving the Unarchivable – Das Unarchivierbare archivieren
Kassel (Deutschland): documenta archiv, 2018
(Text) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben links oben geklammert
ZusatzInformation Einleitungstexte zu den Referenten der Konferenz, 22.11.-24.11.2018 in der documenta Halle. Mit einem Kurzporträt des Mediendienst Leistungshölle (Klaus Erich Dietl und Stephanie Müller).
Namen Klaus Erich Dietl / Mediendienst Leistungshölle / Stephanie Müller
Sprache Englisch
Stichwort Archiv / Bewahren / digital / documenta / Dokumentation / Film / Forschung / Fotografie / Konferenz / Konservierung / Performance / Recherche / Video
WEB https://www.documenta-archiv.de/de/aktuell/termine/1362/konferenz-archiving-the-unarchivable-das-unarchivierbare-archivieren
TitelNummer
026215665 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wandel Malte / Brunnmeier Quirin / Wüthrich Eveline, Hrsg.: I Never Read, INR Munich pop up book shop, 2018

i-never-read-pop-up-munich-2018
i-never-read-pop-up-munich-2018
i-never-read-pop-up-munich-2018

Wandel Malte / Brunnmeier Quirin / Wüthrich Eveline, Hrsg.: I Never Read, INR Munich pop up book shop, 2018


Brunnmeier Quirin / Wandel Malte / Wüthrich Eveline, Hrsg.
I Never Read, INR Munich pop up book shop
Basel / München (Schweiz / Deutschland): fructa space / I Never Read, 2018
(PostKarte) 14,6x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Zur Eröffnung am 30.11.2018 um 18 Uhr mit Büchern und Zines von 28 Verlagen
Namen About Books / AKV Berlin / ApparentMotion / Bienvenue Publishing / BOLO Paper / Bom Dia Books / cpress / Edition Patrick Frey / Edition Taube / Hammann von Mier Verlag / Haus am Gern / icon Verlag Hubert Kretschmer / Innen / K. Verlag / Kunstverein München / Mark Pezinger Verlag / Narr. Das narrativistische Literaturmagazin / Nieves / Onomatopee / Papa Nuevo Books / POPUP PRESS / Ruine München / saxpublishers / Simonett & Baer / Standpunkte / Textem Verlag / transcript Verlag / Triest Verlag / Valiz
Sprache Englisch
Stichwort Buchladen / Künstlerbücher / Pop up / Zines
WEB www.fructa.org
WEB www.ineverread.com
TitelNummer
026214801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
max-joseph-alles-was-recht-ist
max-joseph-alles-was-recht-ist
max-joseph-alles-was-recht-ist

Bachler Nikolaus, Hrsg.: MAX JOSEPH 2018/19 01 - Alles was recht ist: Skandal, 2018


Bachler Nikolaus, Hrsg.
MAX JOSEPH 2018/19 01 - Alles was recht ist: Skandal
München (Deutschland): Bayerische Staatsoper, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 104 S., 28x21 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Das Magazin der Bayerischen Staatsoper mit dem Spielplan für die Spielzeit 2018/2019
Namen Andreas Neumeister / Daniela Rossell / Falko Herold / John Baldessari / Kati Szilàgyi / Kerry James Marshall / Mirko Borsche (Gestaltung) / Monika Nicilic / Sebastian Haslauer / Sigmar Polke / Stephanie Steinkopf / Tanja Kernweiss / Thomas Schütte
Sprache Deutsch
Stichwort Chemnitz / Demokratie / Ehevertrag / Hochzeit / Me Too / Oper / Rassismus / Skandal / Spielplan / Tanz
WEB www.staatsoper.de
TitelNummer
026211737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
documenta-archiv-flyer
documenta-archiv-flyer
documenta-archiv-flyer

Jooss Birgit, Hrsg.: documenta archiv, 2018


Jooss Birgit, Hrsg.
documenta archiv
Kassel (Deutschland): documenta archiv, 2018
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x14,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Das Archiv- und Sammlungsgut des documenta archivs spiegelt zentrale Aspekte zur Ausstellungsgeschichte der documenta wider, die Kunst, Geschichte, Gesellschaft und Politik berühren.
Text von der Webseite
Namen L2M3 (Gestaltung)
Sprache Deutsch
Stichwort Aktenarchiv / Archiv / Bewahren / Bibliothek / documenta / Dokumentation / Film / Forschung / Fotografie / Konservierung / Mediensammlung / Recherche / Video
WEB https://www.documenta-archiv.de
TitelNummer
026208801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Adler Sabine, Hrsg.: Bodyscan - Anatomie in Kunst + Wissenschaft, 2018

bodyscan-katalog
bodyscan-katalog
bodyscan-katalog

Adler Sabine, Hrsg.: Bodyscan - Anatomie in Kunst + Wissenschaft, 2018


Adler Sabine, Hrsg.
Bodyscan - Anatomie in Kunst + Wissenschaft
München (Deutschland): ERES Stiftung, 2018
(Buch / Flyer, Prospekt / PostKarte) 176 S., 25x21 cm, Auflage: 1000, 3 Teile.
Techn. Angaben Broschur mit bedrucktem trasparentem Schutzumschlag, Infoblatt gefaltet, Einladungseröffnung geprägt
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung 21.11.2018–02.03.2019.
Vielschichtiger Blick in unseren Körper: Mit der Ausstellung BODYSCAN – Anatomie in Kunst und Wissenschaft richtet die ERES-Stiftung den Fokus auf den menschlichen Körper und seine technisch-künstlerische Darstellung. Anhand von über 50 Exponaten unterschiedlichster Technik und Entstehungszeit wird das, was unter der Haut liegt und den Menschen zu einem so staunenswerten Wesen macht, umfassend durchleuchtet.
Anatomie als Lehre vom Aufbau des Körpers führte über Jahrhunderte Künstler und Wissenschaftler zusammen. Im Zentrum des kuratorischen Ansatzes steht deshalb die Visualisierung des menschlichen Körpers mit den jeweiligen technischen und daraus resultierenden künstlerischen Mitteln der Zeit. Waren bis ins 19. Jahrhundert Zeichnung, Kupferstich oder Holzschnitt die gängigen Methoden zur Körperdarstellung, kommen mit Fotografie, Film, Röntgenaufnahmen oder Computeranimation neue Abbildungsmöglichkeiten dazu, die unser Körperbild revolutionieren.
Text von der Webseite
Namen Allen Ginsberg / Anna Jermolaewa / Bruce Nauman / Eadweard Muybridge / Ed Atkins / Gerhard Richter / Günter Brus / James Sibley Watson / Jeff Wall / John Baldessari / Josef Breitenbach / Josef Knoll / Kiki Smith / Matt Mullican / Meret Oppenheim / Paul McCarthy / Peter Kogler / Robert Rauschenberg / Seth Price / Thomas Struth
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Anatomie / bodyscan / CRISPR I / Evolution / Installation / Körper / Künstlerbuch / Leiche / Medizin / Modell / Objekt / Scan / Skelett / Skulptur / Wissenschaft / Wunderkammer / Zeichnung
WEB https://www.eres-stiftung.de
TitelNummer
026206739 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
albrecht-weserburg-beruehmtheit
albrecht-weserburg-beruehmtheit
albrecht-weserburg-beruehmtheit

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.: Albrecht/d. - zum Berühmtsein eigetlich keine Zeit, 2018


Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Albrecht/d. - zum Berühmtsein eigetlich keine Zeit
Bremen (Deutschland): Zentrum für Künstlerpublikationen Weserburg, 2018
(Flyer, Prospekt) [4] S., 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben Flyer, einmal gefaltet
ZusatzInformation Flyer zur Buchvorstellung zu Albrecht/d. Publikation "Zum Berühmtsein eigentlich keine Zeit", erschienen bei EditinoRandgruppe, am 21.02.2018 im Zentrum für Künstlerpublikationen, Museum Weserburg.
Namen Albrecht/d.
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Buch / Collage / Copy / Fluxus / Happening / Kunstbetrieb / Publikation / Reflexion / Ritual / Vorstellung
TitelNummer
026204736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kuenstlerbuecher-rheinblaettern-2018
kuenstlerbuecher-rheinblaettern-2018
kuenstlerbuecher-rheinblaettern-2018

Linsmann-Dege Maria, Hrsg.: Künstlerbücher in guten Händen: R(h)einblättern, 2018


Linsmann-Dege Maria, Hrsg.
Künstlerbücher in guten Händen: R(h)einblättern
Köln (Deutschland): Galerie Floss & Schulz / Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln / Schreibraum Köln, 2018
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x29,7 cm,
Techn. Angaben Faltflyer, A4 quer gefaltet auf DIN lang
ZusatzInformation In den Räumen des Kölner Schreibraumes, Steinstraße 37, Köln-Innenstadt, startet die Ausstellungsreihe "R(h)Einblättern" mit Büchern ausgewählter Künstler. Den Anfang macht am 17. und 18. November 2018 die Kölner Malerin Claudia Desgranges. Sie wird eine Auswahl ihrer Farbtagebücher zeigen, die über einen Zeitraum von 20 Jahren entstanden sind. Dabei soll es sinnlich und haptisch zugehen. Denn genau diese Idee steckt hinter der Ausstellungsreihe, für die das Kölner Literaturhaus, der Schreibraum, die Kunst- und Museumsbibliothek und die Galerie Floss & Schultz verantwortlich zeichnen. An vier Wochenenden im Jahr sollen Besucher die Künstlerbücher in ruhiger und konzentrierter Atmosphäre durchblättern können. Dazu werden spezielle Grafikhandschuhe gereicht, damit die kostbaren Einzelstücke geschützt bleiben. Ergänzend zu "R(h)Einblättern" präsentiert die ebenfalls in der Steinstraße gelegene Galerie Floss & Schultz, Steinstraße 12, jeweils eine kleine Werkauswahl der ausgesuchten Künstler. Kuratiert wird die Reihe von der Kölner Kunsthistorikerin Dr. Maria Linsmann-Dege.
Text von der Webseite
Namen Claudia Desgranges / Maria Linsmann-Dege (Kuratorin)
Sprache Deutsch
Stichwort Bibliothek / Blättern / Köln / Künstlerbuch / Museum / Sammlung
WEB https://www.galerieflossundschultz.de/
WEB https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/mitteilungen/20052/index.html
TitelNummer
026190801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kunst-museumsbibliothek-koeln-2018tif
kunst-museumsbibliothek-koeln-2018tif
kunst-museumsbibliothek-koeln-2018tif

Purpus Eva, Hrsg.: Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln - Kunstbibliothek Köln, 2018


Purpus Eva, Hrsg.
Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln - Kunstbibliothek Köln
Köln (Deutschland): Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln, 2018
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x29,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Faltflyer, A4 quer gefaltet auf DIN lang
ZusatzInformation Infoflyer der Bibliothek, Angaben zu einzelnen Standorten, Lesesäälen, Öffnungszeiten. Mitgenommen anlässlich der Ausstellung von Christoph Mauler "Geste Film Figur - Arbeiten aus dem Archive Artist Publications" ebendort, 2018
Namen Christoph Mauler
Sprache Deutsch
Stichwort Bibliothek / Köln / Künstlerbuch / Museum / Sammlung
WEB https://www.museenkoeln.de/kunst-und-museumsbibliothek/default.aspx?s=1323
TitelNummer
026189801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
igitte-89-2018
igitte-89-2018
igitte-89-2018

Klos Susy / Klos Yvonne: Igitte Nr. 89 - November 2018 - Igitte MEGA! Jubel zine 10, 2018


Klos Susy / Klos Yvonne
Igitte Nr. 89 - November 2018 - Igitte MEGA! Jubel zine 10
München (Deutschland): tomatoloco art & fun Verlag, 2018
(Zine) [28] S., 29,7x21 cm, Auflage: 50-100,
Techn. Angaben Drahtheftung, Farbfotokopien
ZusatzInformation Erscheint anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der "igitte". Mit Dank an Münchner Personen/Institutionen (Weltraum, Archive Artists Publications, Bibliothek der AdBK München...)
Namen Anna McCarthy / Hubert Kretschmer / Markus Oehlen / Paul Köpf / Rudolf Maximilian Becker / Stefanie Sargnagel
Stichwort Alltag / Antianzeige / Dank / Design / Haushalt / Immobilien / Joga / München / Neo Dada / Politik / Satire / Spekulation / Text / Zeichnung / Zine
WEB www.facebook.com/klos.susyvonne
TitelNummer
026188718 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
perverse_decolonialisation2018
perverse_decolonialisation2018
perverse_decolonialisation2018

Degot Ekaterina / Riff David, Hrsg.: Perverse Decolonization, 2018


Degot Ekaterina / Riff David, Hrsg.
Perverse Decolonization
Köln (Deutschland): Akademie der Künste der Welt, 2018
(Plakat / Flyer, Prospekt / PostKarte) 59,4x42 cm, 4 Teile.
Techn. Angaben Faltposter, zusammengefaltet A5, eingelegt zwei Blätter A4 mit Infotext, Postkarte von Janek Simon
ZusatzInformation Poster, Programm zu einer Serie von Symposium, Austellungen und Lecture Performances. Mit 2 eingelegten Blättern mit Texten zur Ausstellung von Saddie Choua im Projektraum Richas Digest, Lothringer Straße 51, Köln
Namen Achim Richas / Aneta Rostkowska (Kuratorin) / Janek Simon / Joar Nango / Saddie Choua
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Achim Riechers
Stichwort Artistic Research / Kolonialismus / Künstlerische Forschung / Symposium
Sponsoren Kulturstiftung des Bundes
WEB https://www.academycologne.org/de/article/1411_perverse_decolonization
TitelNummer
026187801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kurzfilm_koeln_2018
kurzfilm_koeln_2018
kurzfilm_koeln_2018

Duncker Johannes, Hrsg.: Kurzfilmfestival Köln - Nr. 12, 2018


Duncker Johannes, Hrsg.
Kurzfilmfestival Köln - Nr. 12
Köln (Deutschland): Kurzfilmfreunde Köln, 2018
(Heft) 90 S., 21x14,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Programmheft, Festival 14.-18.11.2018, im Filmforum NRW (im Museum Ludwig) u.a.
Namen Malo (Design)
Sprache Deutsch
Stichwort Festival / Film / Filmfestival / Kurzfilm
WEB http://www.kffk.de/
TitelNummer
026186734 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.: Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide, 2018

doing_the_document_2018
doing_the_document_2018
doing_the_document_2018

Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.: Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide, 2018


Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.
Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide
Köln (Deutschland): Museum Ludwig, 2018
(Heft) 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Heft A5 mit aufgeheftetem monochromen kleineren Karton (A6) als Cover. Innenteil mattes ungestrichenes Papier, Schwarz-Weiß, Cover glänzend, oliv
ZusatzInformation Ausstellungsbegleiter zur Ausstellung 31.08 2018–06.01.2019. Diane Ar­bus, Boris Beck­er, Karl Bloss­feldt, Walk­er Evans, Lee Fried­lan­der, Can­di­da Höfer, Gabriele und Hel­mut Noth­helfer, Ta­ta Ronkholz, Al­bert Renger-Patzsch, Au­gust San­der, Hu­go und Karl Hu­go Sch­mölz, Gar­ry Wino­grand, Pi­et Zwart – gen­er­a­tion­süber­greifend eint all diese Fo­to­graf*in­nen eine Ar­beitsweise, näm­lich über Jahrzeh­nte hin­weg kont­inuier­lich The­men zu ver­fol­gen. Bei San­der kön­nen solche Rei­hen ei­nen At­las der Men­schen des 20. Jahrhun­derts bil­den, bei Höfer ein Archiv von öf­fentlichen Räu­men und deren Codes der Repräsen­ta­tion, oder bei Bloss­feldt ein solch­es der For­men­viel­falt von Fau­na und Flo­ra. In der „di­rek­ten Fo­to­gra­fie" vereinigt sich die wech­selvolle Rezep­tion der Fo­to­gra­fie als kün­st­lerische und doku­men­tarische auf be­son­dere Weise. In der Zusam­men­schau lässt sich zu­gleich der wech­sel­seitige Ein­fluss deutsch­er und amerikanisch­er Po­si­tio­nen in der verdichteten Kul­tur­land­schaft des Rhein­lan­des der 1960er bis 1990er Jahre nachvol­lzie­hen. Hi­er waren in den 1970er Jahren die er­sten Ga­le­rien für Fo­to­gra­fie zu fin­d­en, die sich für Au­gust San­der, Flo­rence Hen­ri, Pi­et Zwart, Karl Bloss­feldt, aber auch für die amerikanischen Po­si­tio­nen der 1960er Jahre wie Walk­er Evans, Diane Ar­bus, Lee Fried­lan­der, Gar­ry Wino­grand begeis­terten und durch kont­inuier­liche Ver­mittlungsar­beit bekan­nt macht­en. Zu­gleich übten Bernd und Hil­la Bech­er mit ihr­er Lehre an der Kun­s­takademie Düs­sel­dorf großen Ein­fluss aus. Und nicht zulet­zt prägten be­deu­tende mono­gra­fische Ausstel­lun­gen sowie Grup­pe­nausstel­lun­gen nach­haltig die Rezep­tion. L. Fritz Gru­ber zeigte bere­its in den 1950er Jahren Au­gust San­der in den Pho­tok­i­na Bilder­schauen. Die Kun­sthalle Düs­sel­dorf stellte 1976 Fo­to­gra­fien von Walk­er Evans aus, und Klaus Hon­nef ku­ratierte zeit­gleich wichtige Grup­pe­nausstel­lun­gen doku­men­tarisch­er Fo­to­gra­fie im Rheinischen Lan­des­mu­se­um, Bonn. Dies­er doku­men­tarisch-kün­st­lerische An­satz wird mit Do­ing the Doc­u­ment vorgestellt und zu­gleich be­fragt. Walk­er Evans bezeich­nete seine Fo­to­gra­fien nicht als doku­men­tarisch, son­dern sprach von einem „doku­men­tarischen Stil“. 1967 zeigt das Mu­se­um of Mod­ern Art in New York, Werke von Ar­bus, Fried­lan­der und Wino­grand, alle auch hi­er vertreten, un­ter dem Ti­tel New Doc­u­ments. Wo en­det das Doku­ment und wo be­gin­nt die kün­st­lerische Geste? Dies ist eine Frage, die in der Geschichte der Fo­to­gra­fie im­mer zur Diskus­sion stand und auch heute, in post­fak­tischen Zeit­en und der zuneh­men­den Äs­thetisierung von Archiv- und Doku­men­ta­tions­ma­te­rial in der zeit­genös­sischen Kunst wied­er neu zu ver­han­deln ist. Der Ausstel­lungsti­tel Do­ing the Doc­u­ment löst be­wusst die vermeintlichen Ge­gen­sätze von „her­stellen (do­ing)“ und „doku­men­tieren“ auf, um die im­mer wied­er besch­worene „Krise der Repräsen­ta­tion“ im Werk von zwanzig Fo­to­graf*in­nen und deren Rezep­tion auszu­loten.
Zu ver­danken ist diese Ausstel­lung ein­er Schenkung von über zwei­hun­dert Werken deutsch­er und amerikanisch­er Fo­to­graf*in­nen durch die Köl­n­er Fam­i­lie Barten­bach, die die Samm­lung des Mu­se­um Lud­wig kür­zlich sub­s­tanziell er­weit­ert hat. Ergänzend zu den reichen Bild­kon­vo­luten vom Be­ginn des 20. Jahrhun­derts bis in die Ge­gen­wart, bein­hal­tet die Samm­lung Barten­bach auch Quel­len­ma­te­rial, das im Zuge der Ausstel­lung er­st­mals wis­sen­schaftlich er­schlossen wird. Neben der fo­to­his­torischen Au­far­bei­tung der Samm­lung wer­den auch die Stifter*in­nen gewürdigt. Das En­gage­ment der Samm­ler*in­nen zeich­net sich insbe­son­dere da­durch aus, dass sie nicht auf Einzel­bilder fokussiert aus­gewählt, son­dern reiche und viel­seitige Bestände einzel­n­er, in­ter­na­tio­n­al bekan­n­ter Kün­stler*in­nen zusam­menge­tra­gen haben. Ihr In­teresse am Werk aus­gewähl­ter Fo­tokün­stler*in­nen spiegelt sich in um­fan­greichen Werk­se­rien, die breite Facet­ten einzel­n­er Kün­stler*in­nen aufzei­gen. Die Schenkung ergänzt die Samm­lung Fo­to­gra­fie im Mu­se­um Lud­wig her­vor­ra­gend, da sie Lück­en füllt, sowie beste­hende Sch­w­er­punkte ver­tieft und er­weit­ert. In der deutsch-en­glischen Pub­lika­tion wird dies um­fassend vorgestellt wer­den, während die Ausstel­lung sich ganz auf die Schenkung fokussiert.
Text von der Webseite
Namen Al­bert Renger-Patzsch / Au­gust San­der / Barbara Engelbach (Text) / Bernd und Hil­la Bech­er / Boris Beck­er / Can­di­da Höfer / David Hock­ney / Diane Ar­bus / Flo­rence Hen­ri / Frie­drich Sei­den­stück­er / Fritz Gruber / Gabriele und Hel­mut Noth­helfer / Gar­ry Wino­grand / Hu­go und Karl Hu­go Sch­mölz / Karl Bloss­feldt / Klaus Honnef / Lee Fried­lan­der / Mathias Beyer (Gestaltung) / Max Re­gen­berg / Miriam Halwani (Text) / Pi­et Zwart / Ta­ta Ronkholz / Walk­er Evans / Wolf­gang Till­mans
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Amerika / Direkte Fotografie / Dokument / dokumentarische Fotografie / Fotografie / Fotokünstler / Schenkung / Schwarz-Weiß-Fotografie
Sponsoren Russmedia
WEB https://www.museum-ludwig.de/de/ausstellungen/doing-the-document.html
TitelNummer
026183665 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Tress Horst / Tress Lydia, Hrsg.
Magazin Köllefornia - Hubert Kretschmer, ein Bewahrer
Köln (Deutschland): Magazin Köllefornia, 2018
(Presse, Artikel) 1 S., 29,7x21 cm, ISBN/ISSN 0935-6657
Techn. Angaben farbiger Titenstrahlausdruck nach Webseite
ZusatzInformation Eintrag vom 18.11.2018, anläßlich der Ausstellung von Christoph Mauler GESTE FILM FIGUR in der Kunst- und Museumsbibliothek Köln
Namen Christoph Mauler / Hubert Kretschmer
Sprache Deutsch
Stichwort Archiv / Bewahren / Ephemera / Künstlerbuch / Sammlung / Sichern
WEB https://magazin-koellefornia.blogspot.com/2018/11/hubert-kretschmer-ein-bewahrer.html
TitelNummer
026179600 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
super_paper-109-cover
super_paper-109-cover
super_paper-109-cover

Becker Hubertus, Hrsg.: super paper no 109 November 2018, 2018


Becker Hubertus, Hrsg.
super paper no 109 November 2018
München (Deutschland): super magazin, 2018
(Zeitschrift, Magazin) [28] S., 47x31,5 cm, Auflage: 15000, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, farbiger Druck auf Zeitungspapier

Namen Joana Huguenin (Art) / Lukas Mayer (Art) / Mirko Borsche (Art Direktor)
Sprache Deutsch
Stichwort Events / Kunst / Kunstkritik / Lifestyle / Mode / Musik / Veranstaltungen / Werbung
WEB www.superpaper.de
TitelNummer
026177730 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
tress-die-andere-seite
tress-die-andere-seite
tress-die-andere-seite

Tress Horst: The other side of art ... / Die andere Seite der Kunst ..., 2018


Tress Horst
The other side of art ... / Die andere Seite der Kunst ...
Köln (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Objekt, Multiple / PostKarte) 2 S., 13x18,5 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben Fotodruck auf Wellpappe geklammert, rückseitig 4 Stempeldrucke, Briefmarke und persönlicher Gruß

Geschenk von Horst Tress
Stichwort Fluxpost / Künstlerstempel / Mail-Art
TitelNummer
026176642 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Ebert Michael / Klotzek Timm, Hrsg.: Süddeutsche Zeitung Magazin No. 44 - Freund oder Feind - ein deutscher Flüchtlingshelfer ..., 2018

sueddeutsche-magazin-2018-44
sueddeutsche-magazin-2018-44
sueddeutsche-magazin-2018-44

Ebert Michael / Klotzek Timm, Hrsg.: Süddeutsche Zeitung Magazin No. 44 - Freund oder Feind - ein deutscher Flüchtlingshelfer ..., 2018


Ebert Michael / Klotzek Timm, Hrsg.
Süddeutsche Zeitung Magazin No. 44 - Freund oder Feind - ein deutscher Flüchtlingshelfer ...
München (Deutschland): Magazin Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 52 S., 36x26 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Beilage zur Süddeutschen Zeitung vom 02.11.2018
ZusatzInformation Mit einem Beitrag über Jonathan Meese, ab Seite 24
Namen Jonathan Meese / Matthias Ziegler (Fotografie) / Sven Michaelsen (Interview)
Sprache Deutsch
Stichwort Atelier / Flüchtling / Haare / Inszenierung / Interview / Jugend / Kindheit / Kuscheltier / Mutter / Performance
WEB http://sz-magazin.sueddeutsche.de
TitelNummer
026175730 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Klinbeil Lars, Hrsg.: Vorwärts 2018/09/10, 2018

vorwaerts-2018-09-10
vorwaerts-2018-09-10
vorwaerts-2018-09-10

Klinbeil Lars, Hrsg.: Vorwärts 2018/09/10, 2018


Klinbeil Lars, Hrsg.
Vorwärts 2018/09/10
Berlin (Deutschland): Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 28 S., 35,3x26,7 cm,
Techn. Angaben Zeitung mit lose ineinander gelegten Blättern
ZusatzInformation Mit Beiträgen zur Revolution 1918, zur ersten Republik und zum Frauenwahlrecht, Polit-Talk zur Frankfurter Buchmesse mit Politikern und Autoren
Namen Burghart Klaußner / Dirk Bleicker (Gestaltung) / Jana Schulze (Layout) / Klaus Staeck
Stichwort Frau / Frauenwahlrecht / Gesellschaft / Grechtigkeit / Politik / Revolution / Sozialdemokratie / SPD
WEB https://www.vorwaerts.de/
TitelNummer
026174K28 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
collectors-chronicle-nr-8
collectors-chronicle-nr-8
collectors-chronicle-nr-8

Langhammer Florian, Hrsg.: The Collectors Chronicle. Nr. 08, Berlin/Vienna Issue , 2018


Langhammer Florian, Hrsg.
The Collectors Chronicle. Nr. 08, Berlin/Vienna Issue
Wien (Österreich): Collectors Agenda, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 12 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Papier Arcoprint 1 E.W. 90 g/m2, Bögen gefaltet, nicht geheftet, auch online verfügbar;

Namen Adrian Villar Rojas / Anne Duk Hee Jordan / Bettina Leidl / Clemens Wolf / Daniel Gustav Cramer / Julia Bornefeld / Karin Sander / Lori Hersberger / Thilo Jenssen
Sprache Englisch
Stichwort Berlin / Interview / Sammlung / Zeitgenössische Kunst
WEB https://www.collectorsagenda.com/assets/images/journal/Editorial/The-Collectors-Chronicle/CA_CC_Issue08_Berlin_Vienna.pdf
WEB https://www.collectorsagenda.com/de/about-us/the-collectors-chronicle
TitelNummer
026170740 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hermann Pablo / Schulze-Jungheim Susanne / Unger Kata / Wolf Andreas, Hrsg.: Kunst.Räume.Projekte - Kolonie Wedding 10.18, 2018

koloniewedding_10
koloniewedding_10
koloniewedding_10

Hermann Pablo / Schulze-Jungheim Susanne / Unger Kata / Wolf Andreas, Hrsg.: Kunst.Räume.Projekte - Kolonie Wedding 10.18, 2018


Hermann Pablo / Schulze-Jungheim Susanne / Unger Kata / Wolf Andreas, Hrsg.
Kunst.Räume.Projekte - Kolonie Wedding 10.18
Berlin (Deutschland): Koloniewedding, 2018
(Flyer, Prospekt) [6] S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer A4, mehrfach gefaltet auf DIN lang, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Flyer zum Kulturprogramm der Koloniewedding, Berlin, und deren Projekträume vom 26.-28.10.2018. U.a. Lisa Fuhr im Atelier Soldina, Soldiner Str. 92, Tiflis - Recalling the Past, Teil der European Month of Photography Berlin 2018. Foto von Lisa Fuhr auf der Vorderseite.
Namen Lisa Fuhr (Fotografie)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Ausstellung / EMOP / Fotografie / Installation / Lichtobjekt / Malerei / Mixed Media / Skulptur / Video / Zeichnung
Sponsoren berlin baut lebendige Quartiere / Bundesinnenminiterium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit / / degewo / Förderband Kulturinitiative Berlin
WEB http://koloniewedding.de
TitelNummer
026167801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Mauler Christoph: Geste Film Figur - Arbeiten aus dem Archive Artist Publications, 2018

mauler-geste-film-figur-karte-vs
mauler-geste-film-figur-karte-vs
mauler-geste-film-figur-karte-vs

Mauler Christoph: Geste Film Figur - Arbeiten aus dem Archive Artist Publications, 2018


Mauler Christoph
Geste Film Figur - Arbeiten aus dem Archive Artist Publications
Köln (Deutschland): Kunst- und Museumsbibliothek Köln, 2018
(PostKarte) 10,5x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Karte zur Ausstellung in der Kunst- und Museumsbibliothek 17.11.2018-13.01.2019, Leporellos, Buchobjekte, Klappbücher, Objektbücher, Pop-Up-Bücher, Objekte, Zeichnungshefte, Fotohefte, Editionen. Bucharbeiten von Christoph Mauler aus der Sammlung des AAP Archive Artist Publications, München, kuratiert von Hubert Kretschmer
Namen Hubert Kretschmer
Sprache Deutsch
Stichwort Bibliothek / Buchobjekt / Künstlerbuch / Leporello / Malerei / Objektbuch / Pop-Up-Buch / Sammlung / Zeichnung
WEB https://museenkoeln.de/kunst-und-museumsbibliothek/default.aspx?s=6490
TitelNummer
026166801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
lohr-painting-orchestra
lohr-painting-orchestra
lohr-painting-orchestra

Lohr Victor: Painting Orchestra, 2018


Lohr Victor
Painting Orchestra
München (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Schallplatte / PostKarte / Visitenkarte) 14,7x cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Schapplatte in Papphülle, Postkarte, Visitenkarte
ZusatzInformation Alle Instrumente werden von Victor Lohr selbst gespielt
Stichwort Musik
WEB http://skywalkpictures.de
TitelNummer
026165731 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
franzke-malerei-hof-karte
franzke-malerei-hof-karte
franzke-malerei-hof-karte

Franzke Olga: Malerei, 2018


Franzke Olga
Malerei
Hof (Deutschland): KUNSTpassageHOF, 2018
(PostKarte) 10x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 11.05.2018 in der KUNSTpassageHOF.
Kuratiert von Ivan Dusanek
Namen Ivan Dusanek (Kurator)
Sprache Deutsch
Geschenk von Ivan Dusanek
Stichwort Malerei
WEB www.kunstpassage-hof.de
TitelNummer
026164801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hrbek Matej: Hände hoF, 2018

hrbek-haende-hof-heft
hrbek-haende-hof-heft
hrbek-haende-hof-heft

Hrbek Matej: Hände hoF, 2018


Hrbek Matej
Hände hoF
Hof (Deutschland): KUNSTpassageHOF, 2018
(Heft / PostKarte) [16] S., 10x21 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Heft Drahtheftung, Einladungskarte
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung, Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 16.03.2018 in der KUNSTpassageHOF.
Kuratiert von Ivan Dusanek
Namen Ivan Dusanek (Kurator)
Sprache Deutsch
Geschenk von Ivan Dusanek
Stichwort Malerei
WEB www.kunstpassage-hof.de
TitelNummer
026163801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
johannsson-ten-exhibits
johannsson-ten-exhibits
johannsson-ten-exhibits

Jóhannsson Sveinn Fannar: Ten Exhibits, 2018


Jóhannsson Sveinn Fannar
Ten Exhibits
Oslo (Norwegen): Multinational Enterprises, 2018
(Heft) [24] S., 27,9x21 cm, Auflage: 174, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, Softcover. In verschliesbarer transparenter Kunststoffhülle
ZusatzInformation mit fotografischen Abbildungen von Linealen und einzelnen Blättern Toilettenpapier von verschiedenen Orten der Kunst
Sprache Englisch
Geschenk von Sveinn Fannar Jóhannsson
Stichwort Lineal / Toilettenpapier
WEB www.multinationalenterprises.de
TitelNummer
026162718 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
rahn-interviews-x-2018
rahn-interviews-x-2018
rahn-interviews-x-2018

Rahn Ayumi: InterViews Heft X New Orleans, 2018


Rahn Ayumi
InterViews Heft X New Orleans
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Zeitschrift, Magazin / Flyer, Prospekt / Ephemera, div. Papiere) 24 S., 29,6x21 cm, Auflage: 50, 4 Teile.
Techn. Angaben Transparente Plastikhülle mit Heft aus lose ineinander gelegten Blättern, Umschlag aus Transparentpapier, zwei Kärtchen, einem mehrfach gefalteten Zettel mit Inhaltsangabe. PostIt mit handschriftlichem Gruß
ZusatzInformation with ten artworks of the series NOLA and a text NEW ORLEANS, mit Leseempfehlungen zu verschiedenen Autoren
Sprache Deutsch
Geschenk von Ayumi Rahn
Stichwort 2010er Jahre / Fiktion / Fotografie / Künstlermagazin / Künstlerzeitschrift / New Orleans
WEB http://www.rollerdancelessons.com/
TitelNummer
026161738 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
bbk-es-bleibt-die-kunst-2018
bbk-es-bleibt-die-kunst-2018
bbk-es-bleibt-die-kunst-2018

Ruchlinski Sabine / Bucher Maresa, Hrsg.: Es bleibt die Kunst - Publoikation zur Ausstellung Halbwertzeiten - Langwertzeiten mit Symposium in der Galerie der Künstler, 2017, 2018


Bucher Maresa / Ruchlinski Sabine, Hrsg.
Es bleibt die Kunst - Publoikation zur Ausstellung Halbwertzeiten - Langwertzeiten mit Symposium in der Galerie der Künstler, 2017
München (Deutschland): BBK München und Oberbayern, 2018
(Buch) 88 S., 27,8x22 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 978-3-945337-14-1
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Im Oktober 2017 fand auf Initiative des verstorbenen Vorsitzenden Klaus von Gaffron in der Galerie der Künstler ein Symposium zum Thema Nachlässe von Künstlerinnen und Künstlern statt. Es zeigte sich, dass es sich um ein brisantes Thema handelt und der Beratungs- und Handlungsbedarf bei Künstler*innen und Nachlassverwalter*innen sehr hoch ist. Es besteht die Notwendigkeit einer institutionellen Lösung.
Am 4. Oktober soll darüber diskutiert werden, wie eine zu gründende „Stiftung Kunsterbe Bayern“ konkret gestaltet werden kann und soll.
Text von der Webseite
Namen Andrea Fritsch / Andreas Kühne / Andreas von Weizäcker / Erich Conradi / Fritz Harnest / Hans Marek / Klaus von Gaffron / Kurt Benning / Mano Wittmann (Gestaltung) / Max Bresele / Rabe Perplexum / Sabine Haubitz / Silke Witzsch / Stefanie Hoellering / Stefanie Zoche / Stephan Fritsch / Tallo Herhaus / Veronika Laschinger / Walter Raum / Wolfgang Herzer
Sprache Deutsch
Geschenk von BBK München
Stichwort Anerkennung / bewahren / Erbe / Förderung / Kulturerbe / Künstlernachlass / Nachlass / Stiftung
WEB https://www.bbk-muc-obb.de/galerie-der-kuenstler/rueckschau
TitelNummer
026160739 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
haus-der-kunst-info-nov-jan-2018
haus-der-kunst-info-nov-jan-2018
haus-der-kunst-info-nov-jan-2018

Spies Bernhard, Hrsg.: Haus der Kunst - Nov-Jan, 2018


Spies Bernhard, Hrsg.
Haus der Kunst - Nov-Jan
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2018
(Flyer, Prospekt) [12] S., 20x10 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Info Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zu den Ausstellungen
Jörg Immendorf, Für alle Lieben in der Welt, 14.09.2018-27.01.2019
Vivan Sundaram, bis 01.01.2019
Generations. Part 2, Sammlung Goetz im Haus der Kunst, bis 27.01.2019
Kapsel 09 Raphaela Vogel, 18.01.-30.06.2019
Kapsel 10 Khvay Samnang, 18.01.-30.06.2019
Archiv Galerie 2018/19, Archives in Residence: AAP Archiv Künstlerpublikationen / Archive Artist Publications, bis 09.06.2019
Hinweise auf Künstlereditionen, Führungen, Workshops Veranstaltungen, Atelier
Namen Hubert Kretschmer / Ingvild Goetz / Jörg Immendorf / Khvay Samnang / Raphaela Vogel / Sabine Brantl (Kuratorin) / Ulrich Wilmes (Kurator) / Vivian Sundaram
Sprache Deutsch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / 1990er Jahre / Archiv / Installation / Künstlerbuch / Künstlerpublikation / Malerei / Sammlung / Skulptur / Video
WEB https://hausderkunst.de/ausstellungen/archiv-galerie-2018-19-archives-in-residence-aap-archiv-kuenstlerpublikationen-archive-artist-publications
WEB www.hausderkunst.de
TitelNummer
026157801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kunstsalon-2018-katalog
kunstsalon-2018-katalog
kunstsalon-2018-katalog

Burkart Peter / Haußner Christoph / Köhler Astrid / Quenkert Stephan / Seiler-Senft Sibylle / Springer Bernhard / Voglsamer Ninon, Hrsg.: Kunstsalon 2018 - Fiktion und Fakten, 2018


Burkart Peter / Haußner Christoph / Köhler Astrid / Quenkert Stephan / Seiler-Senft Sibylle / Springer Bernhard / Voglsamer Ninon, Hrsg.
Kunstsalon 2018 - Fiktion und Fakten
München / München (Deutschland): Freie Münchner und Deutsche Künstlerschaft / icon Verlag Hubert Kretschmer, 2018
(Buch) [80] S., 24x21 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-86-8
Techn. Angaben Broschur, Preisliste der Kunstwerke beiliegend
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung 08.11.-02.12.2018 der Freien Münchner und Deutschen Künstlerschaft e.V. im Ägyptischen Museum in München. Mit einem Vorwort von Ninon Voglsamer, Grußwort von Marion Kiechle.
Namen Friederike Dobheide (Layout) / Ninon Voglsamer (Vorwort)
Sprache Deutsch
Stichwort FMDK / Fotografie / Grafik / Installation / Künstlerschaft / Malerei / Skulptur
WEB https://www.facebook.com/FMDK-Freie-M%C3%BCnchner-und-Deutsche-K%C3%BCnstlerschaft-eV-1717632231789476/?notify_field=phone&modal=profile_completion&__tn__=%2CdK-R-R&eid=ARDMAD29Jgdxp8Dw9uLla-h7Ua4MSTJ_ggaljMTZqaXmSdYcTIni7u3t_cAAnp0cuxRNr-WkxiFY8lZb&fref=mentions
TitelNummer
026156734 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
zillig-intercity-2
zillig-intercity-2
zillig-intercity-2

Zillig Steffen, Hrsg.: InterCity Ausgabe 2 - Zeitschrift für Föderalismus und Polyamorie - Toxischer sommer 2018, 2018


Zillig Steffen, Hrsg.
InterCity Ausgabe 2 - Zeitschrift für Föderalismus und Polyamorie - Toxischer sommer 2018
Brüssel (Belgien): Conradi, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 36 S., 29,5x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Nach einer Idee von Annika Bender (+). Redaktion Eurogruppe, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Moderne Kunst Nürnberg.
Das InterCity ist ein von der Eurogruppe herausgegeben und gestaltetes Künstlermagazin. Neben Essays, Interviews und Ausstellungskritiken sieht ihr Layout einen fortlaufenden Stream an Handyfotografien und Manga-Collagen vor. Die Zeitschrift folgte einem Aufruf des Kritikerpseudonyms Annika Bender nach neuen Formaten der Kritik im künstlerischen Feld. Sie erscheint unregelmäßig.
Namen Ana Teixeira Pinto / Andreas Reckwitz / Anne Imhof / Annika Bender / Hannes Loichinger / Hans-Jürgen Hafner / Hans Stützer / Lucie Kolb / Regina Pfister
Sprache Deutsch / Englisch / Niederländisch
Geschenk von Stephan Janitzki
Stichwort Fotografie / Kultur / Kunstkritik / Künstlermagazin 7 Essay / Manga / Zeichnung
WEB http://steffenzillig.de
TitelNummer
026155680 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Mauler Christoph: Geste Film Figur - Arbeiten aus dem AAP Archive Artist Publications München / Munich, 2018

mauler-geste-film-figur-katalog
mauler-geste-film-figur-katalog
mauler-geste-film-figur-katalog

Mauler Christoph: Geste Film Figur - Arbeiten aus dem AAP Archive Artist Publications München / Munich, 2018


Mauler Christoph
Geste Film Figur - Arbeiten aus dem AAP Archive Artist Publications München / Munich
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2018
(Buch) 200 S., 23x15,8 cm, Auflage: 200, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-89-9
Techn. Angaben Klappbroschur, Fadenfeftung, Digitaldruck, eigelegt eine Einladungskarte, Brief der Kunst- und Museumsbibliothek
ZusatzInformation Begleitpublikation zur Ausstellung in der Kunst- und Museumsbibliothek 17.11.2018-13.01.2019, Leporellos, Buchobjekte, Klappbücher, Objektbücher, Pop-Up-Bücher, Objekte, Zeichnungshefte, Fotohefte, Editionen. Bucharbeiten von Christoph Mauler aus der Sammlung des AAP Archive Artist Publications, München, kuratiert von Hubert Kretschmer. Mit Texten von Beatrice Hernad, Hajo Düchting und James Geccelli.
Reissen, schneiden, kratzen, kleben mit Tesafilm, radieren, übermalen, verdecken, ausprobieren, klammern, verbinden – Tätigkeitsworte charakterisieren die Bucharbeiten von Christoph Mauler oder anders gefasst: Gesten.
Geste, Film, Figur sind ebenso Begriffe wie Sujets, die Maulers Arbeiten ab den 1980er Jahren prägen. Mit starkem Fokus auf das verwendete Material und dem Einsatz von Malerei und Zeichnung reflektiert Mauler Themen und deren Darstellung ebenso wie das Medium Buch selbst.
Untrennbar sind die Bücher nicht nur in der Herstellung mit einer Geste verbunden: Klappt man sie auf, so treten Figuren, Gebäudeteile und surreal anmutende Objekte heraus. Beim Durchblättern der Zeichnungshefte wird die Geste an die BesucherInnen abgegeben, in der Zeichnung erstarrt sie: fragmentarische, steinartige Riesenfiguren sind in den Heften zu sehen, deren Bilder an Sequenzen eines Films erinnern, der plötzlich eingefroren ist. Zwar sind die Figuren hier die Hauptakteure, Gegenstände stehen ihnen als Ware aber gleichwertig zur Seite: ausgeschnittene Produktabbildungenvon Messern, Löffeln und Gabeln, in einer anderen Serie Würste und Pommes frites, anwesend als Cut-out-Formen.
„Eine Ware scheint auf den ersten Blick ein selbstverständliches, triviales Ding. Ihre Analyse ergibt, dass sie ein sehr vertracktes Ding ist, voll metaphysischer Spitzfindigkeit und theologischer Mucken“, zitiert Mauler in einer seiner Arbeiten Karl Marx‘ Das Kapital. Auch Maulers Arbeiten mögen mit ihren anonymen Materialien des täglichen Lebens – Karton, Schwarzweiß-Fotokopien, Produktabbildungen und Verpackungen – auf den ersten Blick trivial erscheinen. Die Ausstellung Geste Film Figur - Arbeiten aus dem Archive Artist Publications zeigt, welche Vielschichtigkeit, Ausdrucksstärke und suggestive Wirkung Maulers Zeichnungshefte, Bücher, Klapp- und Pop-Up-Bücher beinhalten – ein Spiel des Manipulierens und des Manipuliert-Werdens, des Verführens und des Verführt-Werdens.
Text von der Webseite
Namen Beatrice Hernad / Hajo Düchting / Hubert Kretschmer / James Geccelli
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Archiv / Bibliothek / Buchobjekt / Künstlerbuch / Leporello / Malerei / Objektbuch / Pop-Up-Buch / Sammlung / Sammlung / Zeichnung
WEB https://museenkoeln.de/kunst-und-museumsbibliothek/default.aspx?s=6490
TitelNummer
026147737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Andreas Stucken, Hrsg.: Domestic Space | Domagk Edition, 2018

zweigstelle berlin
zweigstelle berlin
zweigstelle berlin

Andreas Stucken, Hrsg.: Domestic Space | Domagk Edition, 2018


Andreas Stucken, Hrsg.
Domestic Space | Domagk Edition
Aichach (Deutschland): Zweigstelle Berlin, 2018
(PostKarte) 2 S., 14,7x10,4 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Von Berlin nach München: Zweigstelle Berlin zeigt internationale Positionen zeitgenössischer Kunst aus ihrem Online-Portfolio als Pop up Galerie.
Domestic Space | Domagk Edition“ materialisiert vom 17. bis 25. November 2018 für die Dauer einer Woche Kunstwerke des ART-Shops, die sonst primär online existieren, in klassischer White Cube Manier in der monumentalen DomagkHalle 50 im Münchner Norden. In der „Domagk Edition“ wird der Fokus auf internationale zeitgenössische Kunst gesetzt. Die teilnehmenden Künstler stammen aus den USA, Schweden, der Schweiz, Dänemark und Italien, sowie dem ganzen Bundesgebiet. Den Besucher erwarten Papierarbeiten, Malerei, Skulptur und Film, sowohl Unikate als auch Sondereditionen.
Text von der Webseite.
Namen A. Paola Neumann / Albert Coers / Alessia von Mallinckrodt / Angela Stauber / Anja Behrens / Antje Sträter / Carolin Leyck / Christian Buchloh / Claudia Desgranges / Don Voisine / Elvira Lantenhammer / Florian Ecker / Florian Lechner / Gabriele Schade-Hasenberg / Inge Jakobsen / Irene Hoppenberg / Isabelle Dyckerhoff / Jakob Roepke / Javis Lauva / Jürgen Kellig / Jürgen Paas / Katrin Zeise / Kirk Sora / Marc Peschke / Marcus Lichtmannegger / Maria Wallenstål-Schoenberg / Mark Harrington / Monika Huber / Natasha Küderli / Regina Kochs / Reiner Heidorn / Silvia Cardini / Thomas Hellinger / Thomas Weil / Tobias Zaft / Ursula Oberhauser / Vera Rothamel / Zita Habarta
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Fotografie / Malerei / Skulptur / Zeichnung
WEB www.zweigstelle-berlin.de
TitelNummer
026145801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
fructa-meier-kovolut
fructa-meier-kovolut
fructa-meier-kovolut

Wandel Malte / Brunnmeier Quirin, Hrsg.: Eric Meier - iii, 2018


Brunnmeier Quirin / Wandel Malte, Hrsg.
Eric Meier - iii
München (Deutschland): fructa space, 2018
(Text / PostKarte) 2 S., 29,7x21 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Eine Postkarte und ein Textblatt, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Postkarte und Textblatt zur Ausstellung Eric Meier iii bei fructa space in München, 10.11.-24.11.2018. Eric Meier verwebt in seiner künstlerischen Praxis individuelle, autobiographische und gesellschaftspolitische Themenfelder. Die Folgen abrupter gesellschaftlicher Veränderungen, bedingt durch den Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus, sind Ausgangspunkt für seine kritischen Reflexionen. Aus der Fotografie kommend, erweitert er das Medium um skulpturale Objekte und auf den Raum bezogene Installationen. Von der reinen Abbildung gelöst nähert er sich seinen Themen über das Material, kombiniert harte Oberflächen, fragile Glasobjekte und abstrahierte Bilder. Subtil setzt er kulturelle Verweise und zeichnet so das Bild einer postsozialistischen Gesellschaft, die durch Härte, Überforderung, Sehnsüchte und Nostalgie gleichermaßen geprägt ist. Eric Meier studierte bei Heidi Specker an der HGB in Leipzig und bei Manfred Pernice an der UdK in Berlin.
Text von der Website.
Namen Eric Meier / Heidi Specker / Manfred Pernice
Sprache Deutsch
Stichwort Ausstellung / Autobiographisch / Beton / Geschichte / Gesellschaft / Glas / Oberfläche / Politik / Reflexion / Schicht / Space / Spur / Textfragment
WEB http://eric-meier.com
WEB http://fructa.org/?/projects/meier
TitelNummer
026141695 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.