infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Aurélie Noury

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 12 Treffer


Mller Lothar
Die Aura des Gebrauchswerts - Subversion, Subkultur, Theorieimport: Peter Gente, Grnder und langjhriger Chef des Merve-Verlags, ist gestorben
Mnchen (Deutschland): Sddeutsche Zeitung, 2014
(Presse, Artikel) 1 S., 58x40 cm,
Techn. Angaben Nachruf in der SZ Nr. 34 vom 11. Februar 2014 Seite 11

Sprache Deutsch
TitelNummer
011340399 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
girsch-aura-photographed
girsch-aura-photographed
girsch-aura-photographed

Girsch Pesi: The Aura of the Photographed, 1994


Girsch Pesi
The Aura of the Photographed
Mnchen (Deutschland): Edition Galerie Wegmann, 1994
(Buch) 26,5x23,5 cm, Auflage: 1200,
Techn. Angaben Aus dem Nachlass Hans Starr
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung vom 23.09.-23.10.1994 in der Galerie Wegmann, Mnchen
Stichwort 1990er Jahre / Aktfotografie / androgyn / Landschaft / Schwarz-Wei-Fotografie
TitelNummer
015926578 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
weber-after-the-facts
weber-after-the-facts
weber-after-the-facts

Weber Stephanie, Hrsg.: AFTER THE FACT - Propaganda im 21. Jahrhundert, 2017


Weber Stephanie, Hrsg.
AFTER THE FACT - Propaganda im 21. Jahrhundert
Mnchen (Deutschland): Lenbachhaus Mnchen, 2017
(Flyer, Prospekt) 2 S., 20x10,5 cm, 2 Stück. 2 Teile.
Techn. Angaben 2 Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zur Ausstellung 30.05.-17.09.2017 Im Kunstbau.
... Das Ausstellungsprojekt After the Fact mchte den Propagandabegriff vor dem Hintergrund gesellschaftlicher, politischer und medialer Entwicklungen des 21. Jahrhunderts neu betrachten. Dabei soll Propaganda nicht als selbstverstndliches bel betrachtet werden, als krude, als erkennbar, als pass, sondern als komplexes und potenziell so hilfreiches wie problematisches Denk- und Analysewerkzeug. Dementsprechend finden die in der Ausstellung vereinten knstlerischen Arbeiten unterschiedlichen, mal expliziten, mal abstrakten Umgang mit heutigen Formen von Propaganda und den porsen Grenzen zwischen Realitt und Fiktion, die dem digitalen Zeitalter zu eigen sind. ...
Text von der Webseite
Namen Alfredo Jaar / Aura Rosenberg / Beate Engl / Bradley Davies / Carlos Motta / Carmen Dobre-Hametner / Cindy Hinant / Coco Fusco / Franz Wanner / Gnter Wangerin / Hannah Black / Hans-Peter Feldmann / Harun Farocki / Herburg Weiland (Gestaltung) / Isil Egrikavuk / John Miller / John Smith / Jonas Staal / Jozef Amado / Julian Rder / Khalil Rabah / Luis Velasco Pufleau / Marge Monko / Marika Kandelaki / Nancy Spero / Samuel Fosso / Sandow Birk / Sean Snyder / Sergio Santamara Borges / Wolfram Kastner / Zo Sheehan Saldaa
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Franz Wanner
Stichwort Gesellschaft / ideologie / Kontrolle / Politik / Propaganda / Tuschung / Wahrheit
Sponsoren Frderverein Lenbachhaus e.V.
WEB http://www.lenbachhaus.de/ausstellungen/2017/propaganda/
TitelNummer
024776672 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
nannuci-one-hundred
nannuci-one-hundred
nannuci-one-hundred

Nannucci Maurizio, Hrsg.: Top Hundred, 2017


Nannucci Maurizio, Hrsg.
Top Hundred
Bozen / Florenz (Italien): Museion / Museo Marini / Zona Archives, 2017
(Buch) 244 S., 21x10,6 cm, ISBN/ISSN 978-88-98388-04-2
Techn. Angaben Boschur mit gefaltetem Poster als Schutzumschlag.
ZusatzInformation Katalog anlsslich der gleichnamigen Ausstellung im Museion Bozen, 18.09.2015 06.01.2016, kuratiert von Andreas Hapkemeyer.
Maurizio Nannuccis Projekt Top Hundred stellt einhundert Werke vor: Multiples, Editionen, Knstlerbcher, Schallplatten, Videos, Zeitschriften, Dokumente und Ephemera von 100 bedeutenden Vertreterinnen und Vertretern der internationalen Kunstszene. Die Arbeiten entstanden in den vergangenen 50 Jahren und stammen aus der Sammlung Zona Archives (Florenz), die der Knstler 1967 gegrndet hat. Top Hundred ist wie ein querschnittartiger Parcours angelegt, in dem sich biografisch beeinflusste Rechercheanstze Nannuccis und zeitgleich entwickelte Verfahren anderer Knstler berschneiden. Top Hundred setzt sich mit dem Prinzip der Reproduzierbarkeit von Kunstwerken auseinander, die auf Aura und Einmaligkeit verzichten und auf eine breite und demokratische Verteilung zielen. Die Ausstellung zeigt Werke der Konkreten Dichtung, der Fluxus-Bewegung sowie der Konzeptkunst und umfasst dabei die unterschiedlichsten multimedialen Experimente bis hin zu aktuellen Positionen, die seit der Jahrtausendwende entstanden sind.
Damit wird Top Hundred zu einem umfassenden Kompendium der Kunst der vergangenen 50 Jahre, das die innovative Radikalitt und Originalitt der vielfltigen Ausdrucksformen aus diesem Zeitraum eindrucksvoll dokumentiert. Fr die Prsentation in den Rumen der Studiensammlung des Museion hat Maurizio Nannucci ein auergewhnliches Ambiente geschaffen, in das raumbezogene Neon-, Sound- und Video-Installationen anderer Knstler integriert sind. Top Hundred ist eine Kooperation mit dem Museo Marino Marini in Florenz, das diese Ausstellung Anfang 2016 im eigenen Haus zeigen wird.
Text von der Webseite
Namen AA Bronson / Alberto Salvadori (Text) / Alighiero Boetti / Allan Kaprow / Allan McCollum / Allen Ruppersberg / Andreas Hapkemeyer (Text) / Andy Warhol / Antonio Dias / Antonio Muntadas / Archigram / Art & Language / Avalanche / Barbara Kruger / Base progetti per larte / Ben Vautier / Bill Viola / Bit / Brian Eno / Bruce Nauman / Carl Andre / Carsten Nicolai / Cerith Wyn Evans / Chris Burden / Christian Jankowski / Christian Marclay / Christo / Christopher Wool / Cildo Meireles / Claes Oldenburg / Claude Closky / Concrete Poetry / Damien Hirst / Dan Graham / Daniel Buren / Daniel Spoerri / Dieter Roth / Dorothy Iannone / Ecart / Ed Ruscha / Emmett Williams / Felix Gonzales Torres / Ferdinand Kriwet / Francesco Lo Savio / Franco Vaccari / Franz West / Gabriele Detterer (Text) / Gabriel Orozco / General Idea / George Brecht / George Maciunas / Gerhard Theween (Interview) / Gerwald Rockenschaub / Gianni Colombo / Gianni Emilio Simonetti / Giulio Paolini / Global Tool / Gordon Matta-Clark / Guerrilla Girls / Gustav Metzger / Guy Debord / Hans Haacke / Hans Peter Feldmann / Heimo Zobernig / Henry Flint / Herman de Vries / Ian Hamilton Finlay / Internationale Situationniste / Isidore Isou / James Lee Byars / Jannis Kounellis / Jenny Holzer / John Armleder / John Baldessari / John Cage / John Giorno / John Nixon / Jonathan Monk / Joseph Beuys / Joseph Kosuth / Katharina Fritsch / Koo Jeong-a / Laurie Anderson / Lawrence Weiner / Le point dironie / Letizia Ragaglia (Text) / Liam Gillick / Lucio Fontana / Marco Fusinato / Markus Raetz / Martin Creed / Martin Kippenberger / Matt Mullican / Maurizio Cattelan / Maurizio Mochetti / Maurizio Nannucci / Michael Snow / Mla / Nico Dockx / Niele Toroni / Olaf Nicolai / Olivier Mosset / Ou / Permanent Food / Peter Kogler / Philippe Parreno / Piero Golia / Piero Manzoni / Pierre Bismuth / Pierre Huyghe / Pipilotti Rist / Rainer Ganahl / Recorthings / Richard Long / Richard Prince / Rirkrit Tiravanija / Robert Barry / Robert Filliou / Robert Lax / Rodney Graham / Roy Lichtenstein / Saadane Afif / Seth Siegelaub / Sherry Levine / SMS / Sol Lewitt / Something Else Press / Spur / Terry Fox / The Fox / Tobias Rehberger / VALIE EXPORT / Vincenzo Agnetti / Vito Acconci / Wolf Vostell / Yayoi Kusama / Yoko Ono / Zona
Sprache Deutsch / Italienisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / Archiv / Dokumentation / Ephemera / Fluxus / Kataloge / konkrete Poesie / Konzeptkunst / knstlerbcher / Multiples / Plakate / Sammlung / Schallplatten / visuelle Poesie / Zeitschriften / Zeitschriften
WEB http://www.museion.it/2015/09/maurizio-nannucci_top-hundred-2/?lang=de
WEB http://www.zonanonprofitartspace.it
TitelNummer
025680699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Dine Jim: This Is How I Remember Now. Portraits by Jim Dine, 2008

dine-this-is-how
dine-this-is-how
dine-this-is-how

Dine Jim: This Is How I Remember Now. Portraits by Jim Dine, 2008


Dine Jim
This Is How I Remember Now. Portraits by Jim Dine
Kln / Kopenhagen / Boras / Gttingen (Deutschland / Dnemark): Die fotografische Sammlung - SK Stiftung Kultur / Steidl Verlag, 2008
(Buch) 336 S., 25x21,5 cm, ISBN/ISSN 9783865216038
Techn. Angaben Hardcover.
ZusatzInformation Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in der Photographischen Sammlung / SK Stiftung Kultur, Kln, 26.09.-14.12.2008; The National Museum of Photography, Kopenhagen, 13.02.-09.05.2009; Abecita Corsettfabrik Konstmuseum Boras, 28.05.-05.09.2009.
Jim Dine (Jahrgang 1935) zhlt sich zu den Genrebergreifenden Knstlern. Neben Malerei, Grafik und Skulptur widmet er sich ab den sechziger Jahren auch der Lyrik und ab den Neunziger Jahren der Fotografie, er entwirft Bhnenbilder und Theaterkostme. Der Knstler wird im allgemeinen der Pop-Szene zugeordnet, weil er in den spten fnfziger Jahren mit Claes Oldenburg und anderen eine neue Sichtweise etablierte, die Alltagsgegenstnde aus ihrem Kontext riss und sie in eine eigene Aura stellte. Kurz danach fand er zu einer metaphorischen Ebene und einer eher emotionalen Wrme in seiner Kunst, die vom Ansatz her den abstrakten Expressionisten folgte.
Dieser Band zeigt eine Auswahl von Fotografien von Dine selbst, von seinen Freunden, Verwandten und von Pinocchio, dem Motiv, das in seinen Werken immer wieder auftaucht.
Text von der Webseite
Namen Gabriele Conrath-Scholl (Text) / Susanne Lange (Text)
Sprache Englisch
Stichwort 1990er Jahre / 2000er Jahre / Collage / Erinnerung / Farbfotografie / Fotografie / Montage / Pinocchio / Pop / Schwarzwei-Fotografie / Selbstportrt / Staffage / Theater / bermalung
WEB http://www.artbookcologne.com/books/search/art-06634.html?q=jim+dine
TitelNummer
025712715 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
sans-niveau-ni-metre
sans-niveau-ni-metre
sans-niveau-ni-metre

Di Rosa Bruno, Hrsg.: Sans Niveau ni Mtre Numro 37 - Re: Follow-Ed (After Hokusai), 2015


Di Rosa Bruno, Hrsg.
Sans Niveau ni Mtre Numro 37 - Re: Follow-Ed (After Hokusai)
Saint-Senoux (Frankreich): Editions Incertain Sens, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 6 S., 42x29,7 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 1959-674X
Techn. Angaben Blatt zweifach gefaltet
ZusatzInformation Zur Ausstellung vom 28.09.-03.12.2015 im Cabinet du livre d'artiste von Michalis Pichler and Tom Sowden.
Redakteure: Jean-Claude Moineauk, Michalis Pichler, Tom Sowden, Leszek Brogowski, Aurelie Noury
Geschenk von Michalis Pichler
TitelNummer
014567K35 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
publishing_manifestos
publishing_manifestos
publishing_manifestos

Pichler Michalis, Hrsg.: Publishing Manifestos, 2018


Pichler Michalis, Hrsg.
Publishing Manifestos
Berlin (Deutschland): Miss Read, 2018
(Buch) 292 S., 24x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-86874-104-9
Techn. Angaben Broschur, Schwarz-Wei-Illustrationen
ZusatzInformation Miss Read: The Berlin Art Book Fair is celebrating the 10th year of its existence by bringing together 263 exhibitors and with the publishing of an anthology called Publishing Manifestos. Publishing Manifestos features key texts of critical engagement with publishing from protagonists of the field. The book also features a comprehensive WHO IS WHO of publishers, as they showed up in 10 years Miss Read, with 600 separate entries, as well as information about activities of Miss Read since its inception in 2009. Text von der Webseite
Mit Eintrag Archive Artis Publications, S. 225
Namen Adrian Piper / Alessandro Ludovico / Anita Di Bianco / Annette Gilbert / Aurlie Noury / Clive Phillpot / Constant Dullaart / Craig Dworkin / Derek Beaulieu / Elisabeth Tonnard / Elisabeth Tonnard (Gedicht in Fuoten) / El Lissitzky / Eric Watier / Erik van der Weijde / Eva Weinmayr / Gertrude Stein / Gloria Glitzer / Jan Wenzel / Joachim Schmid / John Holten & Ida Bencke / Jonathan Monk / Jorge Luis Borges / Karl Holmqvist / Karl Holmqvist (Illustration Einbandinnenseiten) / Kate Briggs / Kione Kochi / Lawrence Weiner / Leon Munoz Santini / Lisa Holzer & David Jourdan / Matthew Stadler / Michael Baers / Michalis Pichler / Mladen Stilinovic / Moritz Grnke (Design - Mitherausgeber) / Paul Chan / Paul Soulellis / Paul Stephens / Ray Johnson / Riccardo Boglione / Sara MacKillop / Seth Price / Sharon Kivland / Simon Morris / Stephen Willats / Steve McCaffery & bp Nichol / Tan Lin / Tauba Auerbach / Temporary Services / TIQQUN / Ulises Carrin / Vanessa Place & Robert Fitterman / Yaiza Camps (Mitherausgeber) / Zenon Fajfer
Sprache Englisch
Geschenk von Michalis Pichler
Stichwort 2010er Jahre / Buchmesse / DIY / Independent Publishing / Kunstgeschichte / Knstlerbuch / Manifest / Publizieren / Self Publishing / Theorie / Verlag
Sponsoren Senatsverwaltung fr Kultur Berlin
WEB http://missread.com/publishing-manifestos/
WEB https://eyeondesign.aiga.org/a-new-collection-of-manifestos-from-print-publishers-deftly-defend-a-form-under-attack/
TitelNummer
026243739 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
plasma 81
plasma 81
plasma 81

Hoffmann Bruno / Lie Ingo, Hrsg.: Plasma, 1981


Hoffmann Bruno / Lie Ingo, Hrsg.
Plasma
Braunschweig (Deutschland): Hochschule fr Bildende Knste Braunschweig, 1981
(Heft) 44 unpag. S., 29,5x20,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, erste Seite gestempelt, Farbfleck auf Rckseite

Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer
001875366 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Lie Ingo
Bericht von der Schpfung whrend der Schpfung
Hannover (Deutschland): Selbstverlag, 1983
(Buch)

Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer
002568000 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.: Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide, 2018

doing_the_document_2018
doing_the_document_2018
doing_the_document_2018

Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.: Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide, 2018


Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.
Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide
Kln (Deutschland): Museum Ludwig, 2018
(Heft) 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Heft A5 mit aufgeheftetem monochromen kleineren Karton (A6) als Cover. Innenteil mattes ungestrichenes Papier, Schwarz-Wei, Cover glnzend, oliv
ZusatzInformation Ausstellungsbegleiter zur Ausstellung 31.08 201806.01.2019. Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Candida Hfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Tata Ronkholz, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Hugo und Karl Hugo Schmlz, Garry Winogrand, Piet Zwart generationsbergreifend eint all diese Fotograf*innen eine Arbeitsweise, nmlich ber Jahrzehnte hinweg kontinuierlich Themen zu verfolgen. Bei Sander knnen solche Reihen einen Atlas der Menschen des 20. Jahrhunderts bilden, bei Hfer ein Archiv von ffentlichen Rumen und deren Codes der Reprsentation, oder bei Blossfeldt ein solches der Formenvielfalt von Fauna und Flora. In der direkten Fotografie" vereinigt sich die wechselvolle Rezeption der Fotografie als knstlerische und dokumentarische auf besondere Weise. In der Zusammenschau lsst sich zugleich der wechselseitige Einfluss deutscher und amerikanischer Positionen in der verdichteten Kulturlandschaft des Rheinlandes der 1960er bis 1990er Jahre nachvollziehen. Hier waren in den 1970er Jahren die ersten Galerien fr Fotografie zu finden, die sich fr August Sander, Florence Henri, Piet Zwart, Karl Blossfeldt, aber auch fr die amerikanischen Positionen der 1960er Jahre wie Walker Evans, Diane Arbus, Lee Friedlander, Garry Winogrand begeisterten und durch kontinuierliche Vermittlungsarbeit bekannt machten. Zugleich bten Bernd und Hilla Becher mit ihrer Lehre an der Kunstakademie Dsseldorf groen Einfluss aus. Und nicht zuletzt prgten bedeutende monografische Ausstellungen sowie Gruppenausstellungen nachhaltig die Rezeption. L. Fritz Gruber zeigte bereits in den 1950er Jahren August Sander in den Photokina Bilderschauen. Die Kunsthalle Dsseldorf stellte 1976 Fotografien von Walker Evans aus, und Klaus Honnef kuratierte zeitgleich wichtige Gruppenausstellungen dokumentarischer Fotografie im Rheinischen Landesmuseum, Bonn. Dieser dokumentarisch-knstlerische Ansatz wird mit Doing the Document vorgestellt und zugleich befragt. Walker Evans bezeichnete seine Fotografien nicht als dokumentarisch, sondern sprach von einem dokumentarischen Stil. 1967 zeigt das Museum of Modern Art in New York, Werke von Arbus, Friedlander und Winogrand, alle auch hier vertreten, unter dem Titel New Documents. Wo endet das Dokument und wo beginnt die knstlerische Geste? Dies ist eine Frage, die in der Geschichte der Fotografie immer zur Diskussion stand und auch heute, in postfaktischen Zeiten und der zunehmenden sthetisierung von Archiv- und Dokumentationsmaterial in der zeitgenssischen Kunst wieder neu zu verhandeln ist. Der Ausstellungstitel Doing the Document lst bewusst die vermeintlichen Gegenstze von herstellen (doing) und dokumentieren auf, um die immer wieder beschworene Krise der Reprsentation im Werk von zwanzig Fotograf*innen und deren Rezeption auszuloten.
Zu verdanken ist diese Ausstellung einer Schenkung von ber zweihundert Werken deutscher und amerikanischer Fotograf*innen durch die Klner Familie Bartenbach, die die Sammlung des Museum Ludwig krzlich substanziell erweitert hat. Ergnzend zu den reichen Bildkonvoluten vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, beinhaltet die Sammlung Bartenbach auch Quellenmaterial, das im Zuge der Ausstellung erstmals wissenschaftlich erschlossen wird. Neben der fotohistorischen Aufarbeitung der Sammlung werden auch die Stifter*innen gewrdigt. Das Engagement der Sammler*innen zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie nicht auf Einzelbilder fokussiert ausgewhlt, sondern reiche und vielseitige Bestnde einzelner, international bekannter Knstler*innen zusammengetragen haben. Ihr Interesse am Werk ausgewhlter Fotoknstler*innen spiegelt sich in umfangreichen Werkserien, die breite Facetten einzelner Knstler*innen aufzeigen. Die Schenkung ergnzt die Sammlung Fotografie im Museum Ludwig hervorragend, da sie Lcken fllt, sowie bestehende Schwerpunkte vertieft und erweitert. In der deutsch-englischen Publikation wird dies umfassend vorgestellt werden, whrend die Ausstellung sich ganz auf die Schenkung fokussiert.
Text von der Webseite
Namen Albert Renger-Patzsch / August Sander / Barbara Engelbach (Text) / Bernd und Hilla Becher / Boris Becker / Candida Hfer / David Hockney / Diane Arbus / Florence Henri / Friedrich Seidenstcker / Fritz Gruber / Gabriele und Helmut Nothhelfer / Garry Winogrand / Hugo und Karl Hugo Schmlz / Karl Blossfeldt / Klaus Honnef / Lee Friedlander / Mathias Beyer (Gestaltung) / Max Regenberg / Miriam Halwani (Text) / Piet Zwart / Tata Ronkholz / Walker Evans / Wolfgang Tillmans
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Amerika / Direkte Fotografie / Dokument / dokumentarische Fotografie / Fotografie / Fotoknstler / Schenkung / Schwarz-Wei-Fotografie
Sponsoren Russmedia
WEB https://www.museum-ludwig.de/de/ausstellungen/doing-the-document.html
TitelNummer
026183665 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
principe i thought
principe i thought
principe i thought

Prncipe Andr: I thought you knew where all of the elephants lie down, 2010


Prncipe Andr
I thought you knew where all of the elephants lie down
Lissabon (Portugal): Pierre von Kleist Editions, 2010
(Buch) 48 S., 34x23,5 cm, Auflage: 300, signiert, ISBN/ISSN 978-972-99825-5-2
Techn. Angaben Drahtheftung

WEB www.pierrevonkleist.com/ithought.html
TitelNummer
007900048 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.