infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Umlaute werden wie Vokale behandelt, ß wie ss, ü wie u usw..

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach Befeldt Amelie

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 16 Treffer


Befeldt Amelie
The thing is I don't want to be a studio artist
Bielefeld (Deutschland): lAb Artists Unlimited, 2016
() 145 S., 18,5x12 cm, Auflage: 50,
Techn. Angaben Broschur mit Schutzumschlag, Digitaldruck
ZusatzInformation Was ist das studio? Eine Lokalisierung des künstlerischen Entstehungsort? Meint es einen wirklichen Raum oder doch die Abschottung zur Außenwelt, der Welt in der man lebt?
Das Künstlerbuch von Amelie Befeldt bildet den Abschluss einer ortsspezifischen Arbeit mit Projektbüro im Ausstellungsraum lAb in Bielefeld. Zu Beginn stand die Frage, mit welchen Strategien verschiedene Lebensentwürfe verfolgt werden und wie Alltag organisiert wird. In dem Bestreben außerhalb eines bzw. ihres studios zu agieren, absolvierte Befeldt „Alltagshospitationen“ bei verschiedenen BewohnerInnen der Nachbarschaft. Ergänzt wird die Recherche durch die Betrachtung von YouTube vlogs, in denen AutorInnen Bildproduktion als strukturierendes Moment in ihrem Alltag anzuwenden scheinen. Der Vergleich zu den vlogs, die sich formal und ästhetisch nur geringfügig von den Videosequenzen der Hospitationen zu unterscheiden scheinen, führt wiederum zurück zur Befragung der eigenen (künstlerischen?) Produktion.
Eine zitierende, in Fußnoten und Verlinkungen sprechende Erzählerin führt LeserInnen durch neu gesammeltes Material sowie durch Auszüge vorausgegangener Arbeiten der Künstlerin. Es entsteht eine narrative Collage, die auch als Lesebuch verstanden werden möchte und deren Dramaturgie die Aufmerksamkeit der LeserInnen verhandelt. Neben ruhigen konzentrierten Abschnitten finden sich Abschweifungen, die sichtbare Materialverdichtungen ergeben. Bereits gelesener Text wird ergänzt, überlagert und verändert. Reflexionen über Produktion von Kunst, vlogs und Alltag fordern gegen Ende der Publikation und im sich anschließenden Essay fast trotzig ein „Recht auf Autorenschaft“ ein.
Text von der Künstlerin
Namen ag16 (Gestaltung)
Geschenk von Amelie Befeldt
Stichwort Alltag / Fotografie / Lebensentwurf / vlog
TitelNummer 024177658 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.ameliebefeldt.de
WEB www.youtube.com/watch?v=I6KX7r3cOIc

Illies Florian / von Heydebreck Amélie, Hrsg.
Monopol Nr. 4 Oktober/November 2004
Berlin (Deutschland): Juno Verlag, 2004
(Zeitschrift, Magazin)
ISBN/ISSN: 1614-5445
Techn. Angaben Magazin für Kunst undLeben
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 001799013 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.monopol-magazin.de

N. N.
Tausend Bilder - eine Ausstellung
München (Deutschland): Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 2012
(Flyer, Prospekt) 18 Stücke.
Techn. Angaben 18 diverse Papiere in Umschlag, gesammelt bei der Ausstellungseröffnung am 4.2.2012 von Matthias Stadler
ZusatzInformation Studierende der Fakultät für Design stellen sich in ihrem Illustrationsprojekt dem Thema "Tausend Bilder"
Tausend Bilder - eine Ausstellung. Das ist wörtlich gemeint: Die Studierenden erarbeiten in Zeichnungen, Fotografien und Filmen ihre ganz eigenen tausend Bilder und finden dabei auch ein Stück sich selbst.
"Hier werden jetzt tausend Bilder gemalt, gezeichnet, gebastelt, gekritzelt, geknipst, gedreht, geklaut, gedruckt, geblasen, gebatzt, gepinselt, geschmiert, ausgespuckt und hingepieselt und hingekotzt, ausgeleckt und hingeschmissen, aus den Abgründen der Seele hinausgeworfen, der Sehnsucht, der Unruhe, der Einsamkeit, der Verzweiflung, dem Wahnsinn, der Wut, der Ehrfurcht, den Träumen, den Zweifeln, dem Schmerz und dem Elend abgerungen, durchnummeriert und zur Seite gelegt." A. Andreasova
Ausgestellt im Farbenladen des Feierwerks: Arbeiten von Lina Augustin, Irmela Klöpper, Sally Kotter, Alexandra Andreasova, Elvira Bernhardt, Annemarie Otten, Tatjana Heinz, Maria Grimm, Rita Kocherscheidt, Amelie Heinrichmeyer, Laura Schmid, Ursula Brandl, Kristina Busch, Isabella Hoenig, Regina Biberger, Katrina Günther, Julia Emslander, Anna Armann, Thomas Sigl sowie Hendrik Terwort.
Die Junge-Leute-Seite der SZ begleitet dieses Projekt seit einigen Wochen auf ihrer Internetseite
TitelNummer 008552052 Einzeltitelanzeige (URI)

Kretschmer Hubert, Hrsg.
wer's glaubt, wird selig
München (Deutschland): Samuel-Heinicke-Fachoberschule, 2012
(Buch) 56 S., 21x15 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Broschur zu einem Fotoprojekt der Klasse 12G, 7 zines zusammengefasst
Namen Amelie Globisch / Carolin Deuter / Janina Müller-Boruttau / Justin Chrubasik / Lena Ittmann / Magdalene Müller / Nathalie Samiei Yazdi / SchulCentrum Augustinum
TitelNummer 009205288 Einzeltitelanzeige (URI)

Bataille Sylvia / Grasser Amelie
O Tannenbaum - Mon beau sapin
Strassburg (Frankreich): Le Drapier Editeur, 1995
(Buch) 20xx20,1 cm, signiert,
ISBN/ISSN 0398-1039
Techn. Angaben Mit Widmung. Aus dem Nachlass Jockel Heenes
Geschenk von Felicitas Gerstner
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 009786336 Einzeltitelanzeige (URI)

Lis Alexander, Hrsg.
von zu 01 copy paste edition
Kiel (Deutschland): Muthesius Kunsthochschule, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 30 unpag. S., 29,5x19,5 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Drahtheftung. Umschlag aus gefaltetem Plakat
ZusatzInformation The following issue is a creative experiment on the topic "copy and paste" and was created in a five day long interdisciplinary workshop with Alexander Lis. You'll see the work of 15 students of the Muthesius Kunsthochschule in Kiel, Germany.
Text von der Webseite
Namen Alexander Lis / Amelie Kiefer / Benedikt Schipper / Carina Hoffmann / Hans Illiger / Jian Haake / Julia Michaelsen / Juliane Hohlbaum / Kristin Fichtner / Lisa Kolbe / Marina Veselova / Marta Malczewska / Sophia Ewig / Uwe Steffen / Vivien Manning
TitelNummer 010181344 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.von-zu.com

Becker Patrick Amelie / Flohrschütz Lena Teresa
Das Buch Wasteland - Band I - Waldrand
München (Deutschland): Selbstverlag, 2013
(Buch) 126 S., 21x14,7 cm, Auflage: 100, Nr. 36,
Techn. Angaben Erstausgabe, auf beiden Innenseiten des Einbands jeweils eine eingeklebte Halterung mit einem eingeschobenem Farbfoto
Geschenk von Hammann & von Mier
TitelNummer 010573370 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.thewasteland.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Jungsheft - Porno für Mädchen, 07. Ausgabe
Köln (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2009
(Heft) 60 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit The Teenagers, Lecker Jungs, Kalender für 2009, Nackte Werbung, Blasenentzündungen, Vaginallesen
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 013781502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Jungsheft - Porno für Mädchen, 08. Ausgabe
Erftstadt (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2009
(Heft) 60 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit The Virgins, Steve Aoki, Lecker Jungs, Eier Poster, Sex mit Glatzköpfen, Sex in der Kunst, Antisex
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 013782502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Jungsheft - Porno für Mädchen, 09. Ausgabe
Erftstadt (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2010
(Heft) 60 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit Cleonice Comino, Eagles of Death Metal, Lecker Jungs, Teigwarzen, First Fuck
TitelNummer 013783502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Jungsheft - Porno für Mädchen, 10. Ausgabe
Erftstadt (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2011
(Heft) 60 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit Nina queer, Lecker Jungs, Strap Ons, Sex in der Schweiz, Frauen und Haare, und mehr
TitelNummer 013784502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Giddyheft - Porno für Jungs, 05. Ausgabe
Erftstadt (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2009
(Heft) 60 S., 21x14,7 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit Heinz Strunk, Lecker Mädchen, Mother I#d Like to Fuck, weibliche Ejakulation, Pornowebseiten, CFNM
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 013790502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Giddyheft - Porno für Jungs, 06. Ausgabe
Erftstadt (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2009
(Heft) 60 S., 21x14,7 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit Michelle Leonard, Lecker Mädchen, Tea-Baggin, Sextunes, Busy P., Prostata-Sex
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 013791502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Kuhlen Elke / Rüdiger Nicole, Hrsg.
Giddyheft - Porno für Jungs, 07. Ausgabe
Erftstadt (Deutschland): Rüdiger & Kuhlen, 2010
(Heft) 60 S., 20,9x14,9 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Layout von Amélie Schneider. Mit Harry S. Morgan, Lecker Mädchen, Weiblicher Orgasmus, Sextext, Asexualität und mehr
TitelNummer 013792502 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.jungsheft.de

Brothers Post / Donderer Sarah / Fitzpatrick Chris / Lössl Amelie, Hrsg.
Karel Martens - Motion
München (Deutschland): Kunstverein München, 2017
(Heft) 28 unpag. S., 23,2x16,5 cm, Auflage: 2500, 2 Stücke.
Techn. Angaben Drahtheftung, Begleitheft zur Ausstellung. Flyer, leporelloartig gefaltet
ZusatzInformation Ausstellung im Kunstverein München, 03.02.-02.04.2017.
... Karel Martens ist ein Tausendsassa und hat überall seine Finger im Spiel. Er ist Künstler, Typograf, Grafikdesigner, er stellt Bücher her und ist in der Lehre tätig. Er war Mitbegründer einer Schule und hat eine Vielzahl von Menschen beeinflusst.
Deshalb wird Motion entsprechend vielschichtig und rhizomatisch sein – sie besteht aus einer auf seiner Praxis fußenden Ausstellung seiner Arbeit, die sich sowohl über das Treppenhaus und drei Ausstellungsräume erstrecken wird als auch darüber hinaus getragen wird durch eine Reihe von diskursiven Veranstaltungen in München, Amsterdam, Paris, Vilnius und New York sowie einer dazu erscheinenden Publikation (in Zusammenarbeit mit Roma Publications, Amsterdam). Alles in allem wird Motion einen vielfältigen Blick auf ein ausgedehntes Schaffen eröffnen und einen Wegweiser durch sein Werk liefern. Und während Motion einen Bogen über 50 Jahre der interdisziplinären Aktivitäten des Künstlers spannt, wird die Ausstellung doch fest in der Gegenwart (und Zukunft) verankert sein. ...
... Mit anderen Worten, Motion ist nicht dazu gedacht, Martens‘ Arbeitsweise auszustellen, sondern vielmehr als Verkörperung seiner Methode.
Text von der Webseite
Stichwort Computerkunst / Design / Grafik / Muster / Pattern / Serielle Kunst / Tapeten
TitelNummer 017557629 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.