infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land 1 und 2, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert
Sortierung

Nur Titel mit Bild Nur BilderAbwärts sortierenanzeigen
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach Comic

Medienart: alle Medien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 50 Treffer


Ruiz Francesc, Hrsg.
bearcode by Anna Colin
London (Großbritannien): Gasworks, 2010
(Heft) 44 unpag. S., 25,3x17,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, in losem Pappumschlag, zwei verschiedene Papiere, in transparenter Kunststoffhülle mit Aufklebern
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung "Gasworks Yaoi" vom 26.11.2010 - 23.01.2011 im Gasworks in London.
"Gasworks Yaoi" is the first solo exhibition by Spanish artist Francesc Ruiz in London. The show is the culmination of Ruiz's research in the local area, conducted during his residency at Gasworks. Inspired by the longstanding gay establishments in Vauxhall, the artist has created a semi-fictional narrative that overemphasises the clichés around sexuality and lifestyle in the area.
For "Gasworks Yaoi", Ruiz will transform the front of the gallery into a bookshop specialising in yaoi comic books. Originating in Japan, this genre (translated as 'boys love') depicts male homoerotic narratives. However, unlike male-oriented gay erotica, yaoi comic books are both produced and consumed by women.
The yaoi comics, featured in Ruiz's bookshop at Gasworks are allegedly produced by female amateur illustrators who portray the encounters of a group of men whose nightlives revolve around Vauxhall's sprawling gay club and bar scene. By adopting the yaoi comic format and resorting to female authorship, Ruiz distances himself from the stories and characters he depicts, allowing for the imagination to run wild, indulging in stereotypes and idealised situations. Through the comics' humour and distortion of reality Ruiz gives himself license to explore a specific subculture and the way it sits within the wider fabric of the neighbourhood.
Turned into a specialised comic bookshop for women, Gasworks' space becomes an environment where sexuality, local context and its social dynamics are fictionalised and packaged into a product for consumption.
Text von der Webseite
TitelNummer 011791407 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.gasworks.org.uk

Nakazawa Keiji
Barfuß durch Hiroshima: Kinder des Krieges / Der Tag danach
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 536 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-003-0
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 04, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation Das Leben im Japan des Zweiten Weltkrieges ist von Militarismus, Durchhalteparolen und politischer Unterdrückung geprägt. Die Kindheit des sechsjährigen Keiji ist schwer, und am 6.08.1945 findet sie ihr jähes, endgültiges Ende: Über Hiroshima, seiner Heimatstadt, steigt der Pilz der Atombombe auf. Viele tausend Menschen werden getötet oder sterben bald danach auf grausame Weise, weil sie verstrahlt worden sind. Keiji Nakazawas erschütternde autobiographische Graphic Novel gehört zu den eindrucksvollsten Plädoyers gegen den Krieg, die der Comic hervorgebracht hat.
Keiji Nakazawa (*1939) verlor durch die Bombe seinen Vater und zwei seiner Geschwister. Seine Mutter starb 1966 an den Folgen des Abwurfs, er selbst leidet an Leukämie. Im Alter von 22 Jahren begann Nakazawa als Comic-Zeichner zu arbeiten. „Barfuß durch Hiroshima“, sein bekanntestes Werk, erschien 1972. Es wurde weltweit übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, darunter beim Comic-Salon Erlangen 2006 mit dem „Max-und-Moritz-Preis“ für den besten Manga
Sprache Deutsch
TitelNummer 008833054 Einzeltitelanzeige (URI)

Buzzati Dino / Federmann Reinhard
Orphi und Eura
Berlin / Frankfurt am Main (Deutschland): Propyläen, 1970
(Buch) 228 S., 24,5x16,5 cm,
Techn. Angaben Klappbroschur,
ZusatzInformation Dino Buzzati schuf die kühnste Neufassung des antiken Mythos von Orpheus und Eurydike, indem er die Geschichte des Sängers in einer Art Comic Strip erzählte und zeichnete, und so dem Comic Strip den Weg in die Welt der anerkannten Literatur eröffnete.
Der Stern, Klappentext
Geschenk von Richard Burkart
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / Comic / Eurydike / Graphic Novel / Mythologie / Orpheus
TitelNummer 016369587 Einzeltitelanzeige (URI)

Ruiz Francesc
Fahrenheit 451's Comic
Valence (Frankreich): captures editions, 2016
(Heft) 8 S., 30,9x20 cm, Auflage: 400, 3 Teile.
ISBN/ISSN 978-2-9533912-9-9
Techn. Angaben Comicheft aus losen, ineinander gelegten und gefalteten Blättern mit zwei Einzelblättern (Beschreibung zum Comic und Verlagsprogramm), Vierfarbdruck.
ZusatzInformation Herausgegeben anlässlich der Ausstellung "NO WORDS, 3 WALLS, 3D PORN" in der Galerie Florence Loewy, Paris, 15.10.-17.12.2016
Namen Florence Loewy
Stichwort Comic / Graphic Novel / Illustration / Zeichnung
TitelNummer 024655K68 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.captures-editions.com

Baltscheit Martin
Lotte und Leo
München (Deutschland): Verlag Thomas Tilsner, 1994
(Buch)
Techn. Angaben Comic-Heft der Edition Comic Speedline
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000244011 Einzeltitelanzeige (URI)

Bentlin Dirk, Hrsg.
Comic Calender 1994
Darmstadt (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 1993
(Kalender) 14,5x10,3 cm,
ISBN/ISSN 3-928804-24-3
Techn. Angaben Broschur
Stichwort 1990er Jahre / Comic / Kalender
TitelNummer 000367007 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.icon-verlag.de

Engel F., Hrsg.
Comic Trash, 10. Ausgabe
Osnabrück (Deutschland): Comic Trash Holly!?! & Flori!, 1990
(Zeitschrift, Magazin) 29,5x20,7 cm,
Techn. Angaben mit eingelegtem Poster A2
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 001057018 Einzeltitelanzeige (URI)

Fischer Karl Manfred, Hrsg.
6. Internationaler Comic-Salon Erlangen
Erlangen (Deutschland): Kulturamt der Stadt Erlangen, 1994
(Buch) 76 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Programm der Comic-Messe
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 001149017 Einzeltitelanzeige (URI)

Henke Detlef
Speedy macht nichts
München (Deutschland): Verlag Thomas Tilsner, 1994
(Buch)
Techn. Angaben Comic Heft aus der Edition Comic Speedline
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 001714011 Einzeltitelanzeige (URI)

Lay Carol
Story Minutes, Minuten Märchen
München (Deutschland): Verlag Thomas Tilsner, 1994
(Buch)
Techn. Angaben Comic-Heft aus der Edition Comic Speedline
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 002538011 Einzeltitelanzeige (URI)

Plastique Fantastique / Schrat Henrik
Product Clearing - One-Day-Comic EP01
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-00-9
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008170251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

A.A.S. / Schrat Henrik
Product Clearing II - One-Day-Comic EP02
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-01-6
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008171251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Mairesse Philippe / Schrat Henrik
The Plant - One-Day-Comic EP03
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 20 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-02-3
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008172251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Dawood Shezad / Schrat Henrik
Salty Tears - One-Day-Comic EP04
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-03-0
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008173251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Alfasi Asia / Schrat Henrik
Knickers in a Twist - One-Day-Comic EP05
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-04-7
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008174251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Dany Hans-Christian / Schrat Henrik
Froschschlaufe - One-Day-Comic EP06
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-05-4
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008175251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Henry Reuben / Kihlberg Karin / Schrat Henrik
Stress Column - One-Day-Comic EP07
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-06-1
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008176251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Bloor Simon / Bloor Tom / Schrat Henrik
Gunpowder Joe and the bunting beggarly, brass-making, brazen-faced, brazen-hearted, blackguard, bustling, booby Birmingham mob - One-Day-Comic EP08
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 24 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-07-8
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008177251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Condorelli Céline / Schrat Henrik
Strati, Hopfl, Monthoux and the Seventeenth Plan - One-Day-Comic EP09
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 16 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-08-5
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008178251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Schrat Henrik / Westphalen Olav
Disaster Casual - One-Day-Comic EP10
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 16 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-09-2
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008179251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Heidenreich Stefan / Schrat Henrik
Hongo Crossing - One-Day-Comic EP11
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 20 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-10-8
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008180251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Schrat Henrik / Wade Gavin
Herbert & Rosa - One-Day-Comic EP12
Birmingham (Großbritannien): Eastside Projects, 2008
(Buch) 28 S., 24x16,5 cm,
ISBN/ISSN 978-1906753-11-5
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008181251 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.eastsideprojects.org/publications/one-day-comic/

Gaiman Neil .
Sandman: Die Zeit des Nebels
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 224 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-001-6
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 02, Hardcover mit Bändchen, Abbildungen in Farbe
ZusatzInformation Sandman, Dream, Morpheus – der unsterbliche Herrscher über das Reich der Träume trägt mehrere Namen. In „Die Zeit des Nebels“ muss er sich einer heiklen Aufgabe widmen. Luzifer, der gestürzte Engel, hat seit Äonen die Hölle regiert. nun hat er keine Lust mehr auf dieses anstrengende Amt. Er lässt sich die Flügel abschneiden und will ein entspanntes Leben auf der Erde genießen. Aber wer soll an Luzifers Stelle treten? Morpheus mustert die verschiedenen Bewerber …
Der Brite Neil Gaiman (*1960) arbeitete zunächst als Journalist, bevor er seinen Jugendtraum, Comics zu schreiben, verwirklichen konnte. Inzwischen zählt Gaiman, neben seinem Landsmann Alan Moore, zu den wichtigsten Comic-Autoren der letzten Jahrzehnte. Seine in Zusammenarbeit mit mehreren Zeichnern entstandene Horror-Fantasy-Serie „Sandman“ (1988–1996) wurde mehrfach mit den wichtigsten Preisen, die in der amerikanischen Comic-Industrie vergeben werden, ausgezeichnet. Gaiman hat auch mehrere Kinderbücher und Romane verfasst
Sprache Deutsch
TitelNummer 008836054 Einzeltitelanzeige (URI)

Fior Manuele
Fräulein Else
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 96 S., 30x22,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-008-5
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 09, Hardcover mit Bändchen, Abbildungen in Farbe
ZusatzInformation Else, eine junge Frau aus Wien, hält sich in einem Südtiroler Hotel auf. Ihr Vater, ein angesehener Anwalt, hat Papiere unterschlagen. kann er deren Wert nicht zurückerstatten, droht ihm das Gefängnis. Also soll Else sich an den zwielichtigen Kunsthändler Dorsday wenden und ihn bitten, die entsprechende Summe zu leihen. Dorsday willigt ein – allerdings unter einer heiklen, unverschämtem Bedingung: Er will Else nackt sehen. Arthur Schnitzlers berühmte Novelle „Fräulein Else“, erschienen 1924, hat Manuele Fior in berückend schöne und beklemmende Bilder umgesetzt.
Manuele Fior (*1975) stammt aus der Emilia-Romagna. Er schloss ein Architekturstudium in Venedig mit dem Diplom ab, bevor er nach Berlin zog und als Comic-Zeichner zu arbeiten begann. Sein meisterhafter Umgang mit Farbe und die literarische Komplexität seiner Szenarios machen Fior, der inzwischen in Paris lebt, zu einem der aufregendsten europäischen Comic-Künstler seiner Generation
Sprache Deutsch
TitelNummer 008840054 Einzeltitelanzeige (URI)

Crumb Robert
Robert Crumbs Genesis
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 224 S., 30x22,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-005-4
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 06, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation Die Erschaffung der Welt. Adam, Eva und die Vertreibung aus dem Paradies. Die Sintflut und der Turmbau zu Babel. Die wundersame Geschichte von Joseph und seinen Brüdern. Mit dieser ebenso bildgewaltigen wie dem Originaltext treuen Adaptation des Ersten Buchs Mose zeigt sich der geniale Underground-Zeichner Robert Crumb von einer neuen, unerwarteten Seite.
Robert Crumb (*1943) begründete 1967 in San Francisco mit seinem Magazin „Zap Comix“ die Underground-Comics. Mit Figuren wie „Fritz the Cat“ und „Mr. Natural“ sowie mit seinen aggressiv-tabulosen autobiographischen Arbeiten wurde Crumb zu einem Star der Gegenkultur. Inzwischen gilt er längst als einer der wichtigsten amerikanischen Comic-Künstler überhaupt. Crumb wurde bereits 1999 beim Internationalen Comic-Festival in Angoulême mit einem Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet und lebt heute in Frankreich
Sprache Deutsch
TitelNummer 008841054 Einzeltitelanzeige (URI)

Rusch Frédérique
Untitled (Comic Book)
o. A. (Frankreich): Editions du livre, 2013
(Heft) 16 unpag. S., 25,9x16,9 cm, Auflage: 125,
Techn. Angaben Drahtheftung, Risoprint
ZusatzInformation “A Minimalist Comic Book That StaresStraight Into Piet Mondrian’s Soul: Frédérique Rusch transforms Mondrian'stwo-dimentional primary-colored grid into a three-dimentional space, with a subtle Charles Burns reference thrown in for good measure.” Mark Wilson on www.fastcodesign.com.
Text von der Webseite
TitelNummer 011028383 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.editionsdulivre.com
WEB www.fastcodesign.com

Harmsen Lars / Weiß Uli, Hrsg.
Slanted #17 Cartoon / Comic
Karlsruhe (Deutschland): Magma Brand Design, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 164 S., 32x24 cm,
ISBN/ISSN 1867-6510
Techn. Angaben Klappbroschur, verschiedene Papiere
ZusatzInformation Comics bestehen aus einer Folge von Bildern (Strip), die eine Geschichte erzählen. Bei Cartoons wird die erzählerische Pointe zu einem Bild verdichtet. Die Ausgabe Slanted #17 – Cartoon / Comic ist von vorne bis hinten diesen Erzählformen und ihren typografischen Eigenheiten verfallen.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
TitelNummer 011143393 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.slanted.de

McKimens Taylor
This Kind of Livin'
Zürich (Schweiz): Nieves, 2009
(Zine) 16 S., 25,5x19,5 cm,
ISBN/ISSN 978-3-905714-61-6
Techn. Angaben Drahtheftung, First Edition
ZusatzInformation Taylor McKimens was born in 1976 and grew up in Winterhaven, California, a small town on the borders of Arizona and Mexico. Strong comic book influences and his childhood in a small desert border town lend an edge to the tragico-comic energy of his pieces, and moments of elegant painterliness can invest even his ugliest image with a complex beauty.
Text von der Webseite
Geschenk von Matthias Stadler
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 011882426 Einzeltitelanzeige (URI)

Bergman Benjamin / Tiainen Tuomas, Hrsg.
KUTI #33 - Zeichenkunst für jedermann, gratis - free graphic literature
Helsinki (Finnland): Kutikuti, 2014
(Zeitschrift, Magazin) 36 unpag. S., 40x27,9 cm, Auflage: 23000,
ISBN/ISSN 1796-587X
Techn. Angaben Drahtheftung, Wendezeitung, einmal gefaltet, finnische Ausgabe,
ZusatzInformation Spezial mit deutschen und finnischen Künstlerbeiträgen, Ausgabe einmal in Finnisch und einmal in Deutsch erschienen, beide jeweils untertitelt mit englischer Übersetzung. Mit einem Artikel zur deutschen Comicszene von Brigitte Helbling.
Deutsche Wendeseite: Ana Albero, Max Baitinger, Sharmila Banerjee, Robert Deutsch, Martin Ernstsen, Michel Esselbrügge (kansi / cover), Aisha Franz, Till Hafenbrak, Anna Haifisch, Jeong Hwa Min, Paul Paetzel, Josephin Ritschel, Marie-Luce Schaller & James Turek
Finnische Wendeseite: Mari Ahokoivu, Heta Bilaletdin, Terhi Ekebom, Jyrki Heikkinen (kansi / cover), Leo Kuikka, Reijo Kärkkäinen, Tiina Lehikoinen, Mikko Luostarinen, Lauri Mäkimurto, Jyrki Nissinen, Katri Sipiläinen, Tuomas Tiainen & Emmi Valve
KUTI is a quarterly 4-colour tabloid focusing on comics and their authors. The main reader group of the magazine are culturally active young adults. Kuti does not present any political or religious connections. The magazine is circulated through cafes, galleries, comic stores, schools, restaurants, book and comic fairs. In Finland the circulation covers ca. 250 places in 11 cities - Helsinki, Tampere, Turku, Lahti, Joensuu, Jyväskylä, Kuopio, Oulu, Pori, Imatra and Lappeenranta. Abroad Kuti is distributed in several countries through our partners in crime.
Text von der Webseite
Namen Aisha Franz / Ana Albero / Anna Haifisch / Brigitte Helbling / Emmi Valve / Heta Bilaletdin / James Turek / Jeong Hwa Min / Josephin Ritschel / Jyrki Heikkinen / Jyrki Nissinen / Katri Sipiläinen / Lauri Mäkimurto / Leo Kuikka / Mari Ahokoivu / Marie-Luce Schaller / Martin Ernstsen / Max Baitinger / Michel Esselbrügge / Mikko Luostarinen / Paul Paetzel / Reijo Kärkkäinen / Robert Deutsch / Sharmila Banerjee / Terhi Ekebom / Tiina Lehikoinen / Till Hafenbrak / Tuomas Tiainen
Sprache Deutsch / Englisch / Finnisch
TitelNummer 013945509 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kutikuti.com

Kurrle Bettina, Hrsg.
Männer - Das Magazin zur Ausstellung
Gräfelfing (Deutschland): Kunstkreis Gräfelfing, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 27,3x21 cm, Auflage: 1500,
Techn. Angaben Drahtheftung, Postkarte zur Ausstellung eingelegt
ZusatzInformation Die Sommerausstellung vom 23.06.-17.07.2016 des Kunstkreises Gräfelfing mit dem Titel MÄNNER soll die unterschiedlichen Rollen des Mannes in der heutigen Gesellschaft aufzeigen. Hierbei werden sozialpolitische, emotionale wie auch satirische Blickrichtungen zum Ausdruck gebracht. 25 ausgewählte Künstler verschiedener Sparten werden diese Bereiche mit ihren Werken beleuchten.
Text von der Website
Namen Achraf Baznani (Fotografie) / Alexander Laner (Installation) / Andreas Ohrenschall (Malerei) / Daniel Eggli (Skulptur) / Egon Rohe (Fotografie) / Ernst-Hermann Ruth (Mischtechnik) / Fabian Vogl (Installation) / Florian Tenk (Fotografie) / Gisbert Stach (Video) / Heinz Stoewer (Malerei) / Hubertus Hamm (Fotografie) / Igor Oleinikov (Malerei) / Johannes Grützke (Malerei) / Karl-Heinz Geiger (Skulptur) / Ludwig Watteler (Fotografie) / Malte Sonnenfeld (Pop Art) / Mario Lars (Comic) / Moto Waganari (Skulptur) / Nicolas Balcazar (Fotografie) / Rando Geschewski (Malerei) / Robert C. Rore (Malerei) / Rosa von Praunheim (Video) / TOM - Tom Körner (Comic) / Volker März (Skulptur) / Zarko Radic (Malerei)
Geschenk von Jutta Behnke
Stichwort Fotografie / Installation / Malerei / Skulptur / Video
TitelNummer 016097584 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kunstkreis-graefelfing.de

Riedel Volker, Hrsg.
comic catalog - winter 86/87
Frankfurt am Main (Deutschland): Comic Laden, 1986
(Lieferverzeichnis) 32 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Titelzeichnung von Yves Chaland
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Fantasy / Superhelden
TitelNummer 017163627 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.comicladenxtraboox.de

Colin Gary
How to kill
Paris (Frankreich): Les Éditions de la Hyène, 2017
(Heft) 24 S., 24x17,2 cm, Auflage: 105,
ISBN/ISSN 979-10-96628-001
Techn. Angaben Drahtheftung, mehrfarbiger Risoprint
ZusatzInformation Experimental drawing and abstract comic.
Sprache Englisch
Geschenk von Gary Colin
Stichwort Comic / Zeichnung
TitelNummer 024721671 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://editions-la-hyene.fr/

Colin Gary
Yaaah Krrshh
Paris (Frankreich): Les Éditions de la Hyène, 2017
(Heft) 24 S., 27,5x17 cm, Auflage: 115,
ISBN/ISSN 979-10-96628-01-8
Techn. Angaben Drahtheftung, mehrfarbiger Risoprint. Begleitschreiben
ZusatzInformation Experimental drawing and abstract comic.
Sprache Französisch
Geschenk von Gary Colin
Stichwort Comic / Zeichnung
TitelNummer 024722671 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://editions-la-hyene.fr/

Alber Wolfgang, Hrsg.
Comic Forum Nr. 63 - Das Magazin für Comicliteratur
Furth (Deutschland): Forum Zeitschriftenverlag, 1994
(Zeitschrift, Magazin) 100 S., 28,3x21 cm,
Techn. Angaben eingebundene Bestellkarten auf den letzten Seiten
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000023281 Einzeltitelanzeige (URI)

Barry Dan
Flash Gordon Piccolo , Die Marskolonie, 70
Würzburg (Deutschland): Verlag Gabriele Reuß, 1988
(Zeitschrift, Magazin)
Techn. Angaben Comic Heft, mit Werbezettel in KunststoffHülle
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 000261011 Einzeltitelanzeige (URI)

Bentlin Dirk, Hrsg.
Comic Calender 1995
Darmstadt (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 1994
(Kalender) 224 S., 14,5x10,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-928804-04-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Notitzkalender. Titelbild von Yves Chalard
Namen Bettina Beyerl / Frank Miller / GIR / Jean Giraud / Lorenzo Mattotti / Moebius / Yves Chalard
Sprache Deutsch
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000368007 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.icon-verlag.de

Chick T. Jack
Der Narr
Burscheid (Deutschland): Chick Publications, 1979
(Buch)
Techn. Angaben Comic
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 000770203 Einzeltitelanzeige (URI)

Chick T. Jack
Die Hinrichtung
Burscheid (Deutschland): Chick Publications, 1993
(Buch)
Techn. Angaben Comic
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000771203 Einzeltitelanzeige (URI)

Chick T. Jack
Halli-Hallo!
Burscheid (Deutschland): Chick Publications, 1989
(Buch)
Techn. Angaben Comic
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 000772203 Einzeltitelanzeige (URI)

Chick T. Jack
KALI-MA
Wermelskirchen (Deutschland): Chick Publications, 1996
(Buch)
Techn. Angaben Comic
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 000773203 Einzeltitelanzeige (URI)

Kälin Felix, Hrsg.
Steinschleuder, Nr. 3 / Seinschleuder
St. Gallen (Schweiz): Selbstverlag, 1979
(Zeitschrift, Magazin) 24 unpag. S., 29,8x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Druck auf gelbem Papier, in der Mitte ein farbiger Offsetdruck, eingelegt ein beidseitig mit einem Comic bedrucktes Blatt
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 002101341 Einzeltitelanzeige (URI)

Kronsbein Bernd / Tilsner Thomas, Hrsg.
CSL - COMIC Speedline, Heft 24 - Perramus
München (Deutschland): Thomas Tilsner Verlag, 1993
(Zeitschrift, Magazin) 20 S., 29,6x20,9 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, eingelegtes Anschreiben, Bestellkarte
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 002434281 Einzeltitelanzeige (URI)

Kronsbein Bernd / Tilsner Thomas, Hrsg.
CSL - COMIC Speedline, Heft 38
München (Deutschland): Thomas Tilsner Verlag, 1994
(Zeitschrift, Magazin) 35 S., 29,7x21 cm,
ISBN/ISSN 0941-8350
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 002435281 Einzeltitelanzeige (URI)

O'Neill Dan / O'Neill Hugh D. Jr. / O'Neill Marian
Das grosse gelbe ZeichenBuch
Bühl (Baden) (Deutschland): Mammut Presse, 1978
(Heft) 60 S., 29,5x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, mit Anschreiben der Macher, 1 x
ZusatzInformation 4. Auflage 1982
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort 1980er Jahre / Cartoon / Comic / Lernen / Pädagogik / Zeichnung
TitelNummer 003831525 Einzeltitelanzeige (URI)

Eckstein Lothar, Hrsg.
sleek 10 Comic / Tragic
Berlin (Deutschland): sleek friends, 2006
(Zeitschrift, Magazin) 226 S., 28x22 cm,
ISBN/ISSN 3-9810321-3-6
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005528022 Einzeltitelanzeige (URI)

Nauerz Olli, Hrsg.
Gaudiblatt 01 Revolution
München (Deutschland): Selbstverlag, 2009
(Zine) 29,7x21 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Kostenlose, anti-kommerzielle und unabhängige Münchner Zeitschrift für subversive Literatur und Kultur, Gegen-Öffentlichkeit, Freigeistigkeit und Gaudi. Die Gaudiredaktion sieht sich selber in der Tradition von Simplicissimus, Blatt, der Zeitschrift SPUR u. a. Finanziert sich über Anzeigen und Spenden. (Text SubBavaria)
Stichwort 84 GHz / Comic / Nullerjahre / Punk-Magazin / Satire
TitelNummer 006315033 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.gaudiblatt.de

Aumüller Franz / Feicht Thomas, Hrsg.
Instant Nr. 37 Weltbilder - european dessinateurs
Frankfurt am Main (Deutschland): Trust, 1990
(Zeitschrift, Magazin) 42x29,7 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 0174-6944
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Heft über europäische Comic-Zeichner
Namen Alain Frétet / Alex Varenne / Christian Gorny / Dave Mckean / Dien Matzenbacher / Guido Sieber / John Hersey / Mathieu Carron / Mattotti / Max / Pablo Zweig / Sebastion Krüger / Steven Appleby / Walter Minus / Woodrow Phoenix
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 006687K52 Einzeltitelanzeige (URI)

Kleist Reinhard
Castro
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 288 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-000-0
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 01, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation Es ist unmöglich, sich nach Lektüre dieser Graphic Novel von der Titelfigur Fidel Castro und dem Stück Geschichte, in das man hineingezogen wird, zu distanzieren. Auch Leser, die sich an die frühen sechziger Jahre, an die Revolution auf Kuba und an die weltpolitisch beunruhigenden Ereignisse in der Schweinebucht nicht erinnern können, werden sich mit Spannung durch die 275 prall gefüllten Seiten dieser Erzählung fressen. Selten dürfte ein Stück der jüngeren Weltgeschichte emotional so bewegend und zeichnerisch so überzeugend in Bildfolgen übersetzt worden sein.
Der deutsche Comic-Autor Reinhard Kleist, der schon in seiner Graphic Novel über den Countrysänger Johnny Cash einen dramatisch wie visuell wenig ergiebigen Stoff in ein preisgekröntes Bildgedicht umzuformen wusste, hat eine erzähltechnisch schlüssige Figur erfunden, um seine Leser an die einstige Kultfigur der europäischen Linken, an den heftig umstrittenen Politiker Castro heranzuführen und gleichzeitig den Abstand spürbar zu machen, der uns vom Ort des Geschehens, von den sozialen Zuständen auf Kuba, aber auch von den emotionalen Gesetzen der Karibik trennt.
Kleist schickt einen jungen deutschen Fotojournalisten, der von der kubanischen Revolution begeistert ist und Castro interviewen will, im Jahr 1960 nach Kuba, lässt ihn inmitten einer Partisanengruppe und an der Seite einer Frau, die er später heiraten wird, den Aufstand gegen das korrupte Batista-System miterleben und führt dann am Beispiel seiner Ehe die krassen Veränderungen vor, die sich in den Jahrzehnten des Sozialismus und während der von den USA verhängten Wirtschaftsblockaden im öffentlichen Leben Kubas ereignen.
Über ein kunstvolles System von Rückblenden schalten Kleist und sein idealistisch naiver Ich-Erzähler aus der Gegenwart immer wieder in die Jahre der revolutionären Umbrüche zurück. und eingestreute Binnenerzählungen öffnen Blicke in die Jugendjahre des Großgrundbesitzersohns Fidel. Vom Castro-Biographen Volker Skierka in allen Details fachlich sicher beraten, kann Kleist also auch versteckte Winkel in der Biographie des Máximo Lider und in der Entwicklungsgeschichte seines Landes ausleuchten. Wir kommen auf diese Weise mal dem charismatischen Revolutionsführer, mal dem rebellierenden Studenten, mal dem parolendreschenden Staatsmann nahe und werfen zum Abschied einen Blick auf den alterskranken, skeptisch gebrochenen Volkstribunen, der zugeben muss, dass sein revolutionärer Lebenstraum nicht in Erfüllung gegangen ist.
Mit extrem spontanem Strich wirft Kleist seine Figuren aufs Papier. Die zahllosen zeichnerischen Varianten machen dem Leser am Anfang das Wiedererkennen schwer, doch bald wird man als Leser süchtig nach den kleinen graphischen Pointen, in denen die (melo-)dramatischen Wandlungen des Geschehen lebendig mit- und nachzuschwingen scheinen. GOTTFRIED KNAPP
Sprache Deutsch
TitelNummer 008834054 Einzeltitelanzeige (URI)

Mathieu Marc-Antoine
Gott höchstselbst
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 128 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-002-3
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 03, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation Wer von Gott erzählen will, sollte ihn Fleisch werden lassen. Der französische Comic-Zeichner Marc-Antoine Mathieu vertraut auf diese Regel, nicht anders wie sich in spätantiker Zeit die Autoren des Neuen Testaments mit dem bekannt nachhaltigen Erfolg auf eine Inkarnation des höchsten Wesens verlassen haben. Die ersten Schwarz-Weiß-Bilder von „Gott höchstselbst“ zeigen eine Warteschlange modern gekleideter Menschen, Teilnehmer einer großen, wahrscheinlich weltweiten Volkszählung. Unter denen, die geduldig anstehen und schließlich vor den Schreibtisch eines bebrillten Bürokraten treten, ist einer, der sich mit Vor- und Nachnamen „Gott“ nennt und außer seinem Körper keinen Nachweis seiner weltlichen Existenz erbringen kann.
Eine Bilderzählung zehrt von den Gesichtern, die sie in ihre Schaukästchen, in ihre Panels, bannt. Und in einem Umkehrschluss kann man sagen, dass die Verweigerung eines Gesichts eine besondere Spannung, einen Sog der Bilderwartung, erzeugt. Über fünfzig Seiten, fast 300 Einzelbilder lang, wird das Antlitz Gottes nicht zu sehen sein. Wir erkennen nur die Rückseite eines kleinen, leicht gebeugten Mannes, dessen langes, volles Haar durch einen Mittelscheitel geteilt ist.
Geradezu exzessiv werden dagegen die Gesichter derjenigen in Szene gesetzt, denen Gott in die Hände fällt: Funktionsträger, Machthaber, kleine und große Händler der medialen Waren. Mathieu versteht sich darauf, die Verwandlung eines individuellen Gesichts zur funktionalen Visage in der Schwebe zu halten. Wie hier Beamte, Ärzte, Physiker oder Journalisten dem in die Welt gekommenen Gott, den fast immer anwesenden Kameras und dem Leser entgegenblicken, möchte eigentlich niemand aus der Wäsche gucken. Aber weil diese Gesichter nie völlig in die beruhigende Simplizität der Karikatur umkippen, entsteht der quälende Verdacht, es wäre nur eine Frage der Zeit, bis das ganz normale Leben jedem von uns ein derartiges Lemurenantlitz verpasst hätte.
Wer von Gott erzählen will, muss ihn zu Wort kommen lassen. Und zu den großen Stärken dieser Graphic Novel gehört, dass sie einen an die Sätze ihrer Gottgestalt glauben macht. Was Gott einer gottgierigen Welt, die zweifellos die unsere ist, mitteilt, geschieht in Wechselrede. Lakonisch bündig und himmlisch einfallsreich antwortet der Allerhöchste auf die Jargons der Wissenschaften, die Herrschaftsrede von Politik und Wirtschaft und die Pseudofragen der Medienvertreter. Eine kleine Kostprobe? Gott definiert: „Der Zufall, das ist Gott, wenn er inkognito spielt.“ Das stammt eigentlich von Albert Einstein, klingt aber, im rechten Moment gesagt, göttlich gewitzt!
GEORG KLEIN nga
Sprache Deutsch
TitelNummer 008835054 Einzeltitelanzeige (URI)

Tan Shaun
Ein neues Land
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 128 S., 30x22,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-009-2
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 10, Hardcover mit Bändchen, Abbildungen in Farbe
ZusatzInformation Ein Mann wandert, von der Not gezwungen, in ein fernes Land aus. Aber auch dort, alleine in einer gigantischen Großstadt, muss er um sein Überleben kämpfen. Erst nach und nach gewöhnt er sich ein und findet Freunde. Schließlich kann er seine Frau und seine kleine Tochter nachkommen lassen. Shaun Tans poetische Graphic Novel, die völlig ohne Worte auskommt, ist eine zeitlose Parabel über die Erfahrung der Fremde und die unstillbare Sehnsucht nach einem Leben in Würde.
Shaun Tan (*1974) wurde in Perth geboren und lebt heute als Zeichner und Autor in Melbourne. Für seine phantastisch-surrealen Kinderbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet. Außerdem war Tan an der visuellen Konzeption der Animationsfilme „Horton hört ein Hu!“ und „WALL•E – Der Letzte räumt die Erde auf“ beteiligt. „Ein neues Land“ erhielt 2008 auf dem Internationalen Comic-Festival in Angoulême den begehrten Preis für das beste Album
Sprache Deutsch
TitelNummer 008837054 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.