info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge    Listen


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Form, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 50 Treffer

Verfasser
Titel
  • Ideales Wohnen
Ort Land JahrZürich (Schweiz), 2019
VerlagMuseum für Gestaltung
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [4] Seiten, 21x14,8 cm,
    Klappkarte
ZusatzInfos
  • Infokarte zur Dauerausstellung.
    So hätten wir wohnen sollen! Im 20. Jahrhundert hatten Schweizer Designer und Produzenten klare Vorstellungen, wie man sich perfekt einrichtet. Zu Beginn ist die abstrakte Form ein Thema. In den 1930er-Jahren wird das flexible Stahlrohrmöbel entwickelt, in der Mitte des Jahrhunderts dann die Einheit von eleganter Form und Gebrauchsfunktion propagiert. Um 1968 erobern Alltagskultur und Pop-Art das Wohnzimmer. Ein Jahrzehnt später feiert man die postmoderne Vielfalt der Stile, bis am Ende des Jahrhunderts die minimalistische Tradition wieder neu entdeckt wird. Sieben Musterzimmer, mit Glanzstücken aus der Sammlung ausgestattet, präsentieren die wichtigsten Tendenzen im Schweizer Möbeldesign der Moderne und zeichnen die sich wandelnden Lebensstile nach. Werbebroschüren und historische Fotografien ergänzen die Zeitreise.
    Text von der Webseite
Geschenk von
TitelNummer 027218760

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Live in Your Head. When Attitudes become Form. Works, Concepts, Processes, Situations, Information
Ort Land JahrBern (Schweiz), 1969
VerlagKunsthalle Bern
Medium Buch / Mappe
Techn. Angaben
  • [86] Seiten, 32x23,3 cm, 2 Teile.
    Kartonierter Aktenordner mit Spiralverschluß, außen blau bedruckt mit Handschrift, innen lose Blätter, gelocht, eingeheftet, ABC-Griffregister. Mit eingelegtem Zeitungsausschnitt zu Piero Manzoni aus der SZ vom 04./05.04.1998.
ZusatzInfos
  • Erschienen anlässlich der legendären Ausstellung in der Kunsthalle Bern, 22.03.-27.04.1969. Originalausgabe.
Nachlass von
TitelNummer 000310746

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • This Week #0
Ort Land JahrAmsterdam / München (Niederlande / Deutschland), 2007
VerlagThis Week
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [32] Seiten, 41,5x30 cm, 2 Stück.
    Rotations-Druck auf rosa Zeitungspapier, Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • They say print and newspaper are an obsolete and dying form of media. This Week is an art paper reanimating elements of the press. Reflecting on the conditions of this traditional industry 'This Week' uses and abuses form and function of newspapers. Each issue is made by a different artist.
    Text von der Webseite.
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 007348218

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Made in Munich. Editionen von 1986 bis 2008
Ort Land JahrKöln (Deutschland), 2011
VerlagVerlag der Buchhandlung Walther König
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 368 Seiten, 24,8x19,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-86560-662-4
    Katalog zur Ausstellung im Haus der Kunst 2009, mit Installationsansichten von Wilfried Petzi und Objektfotografien von Jann Averwerser, Schutzumschlag aus gefaltetem Plakat
ZusatzInfos
  • Vorwort von Chris Dercon. Essay von Julienne Lorz.
    "Ich bin interessiert an der Verbreitung von physischen Vehikeln in Form von Editionen, weil ich an der Verbreitung von Ideen interessiert bin." Joseph Beuys / München gilt als heimliche Hauptstadt von Editionen und Multiples. "Made in Munich. Editionen von 1968 bis 2008" bietet einen anderen Blick auf die Geschichte des Münchner Kunsthandels. Im Vordergrund stehen die Produzenten von Multiples und Editionen, die über einen Zeitraum von 40 Jahren in und um München entstanden sind. Darunter sind Editeure wie die Galerie Heiner Friedrich, Galerie Fred Jahn, Galerie Bernd Klüser, Sabine Knust und ihr Maximilian Verlag, Galerie van de Loo und Edition Schellmann, sowie Aktionsraum A1, ECM Records, edition x, Kunstraum München, P.A.P. Kunstagentur Karlheinz & Renate Hein, s press tonband verlag und zehn neun. Neben Druckgraphiken finden sich Editionen und Multiples verschiedenster Art nebeneinander: von fotografischen Mappenwerken, Plattencover Skulpturen, Videos und Tonkassetten, 16 mm-Filme, bis hin zu eigens an den Raum angepassten Kunstwerken.
    "I am interested in the circulation of physical vehicles in the form of editions, because i am interested in the circulation of ideas." Joseph Beuys / Since the beginning of the 1970s, Munich along with New York and London, was leading with regards to editions and multiples. This catalogue shows works from 1968 to today, which were initiated and produced by a.o. dedicated munich galleries and "editeurs". "Made in Munich" shows outstanding works by international as well as german artists a.o. by Georg Baselitz, Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Dan Flavin, Lucio Fontana, Richard Hamilton, Carsten Höller, Jeff Koons, Hermann Nitsch, Blinky Palermo, Gerhard Richter, Dieter Roth and Andy Warhol.
    Text von der Webseite
TitelNummer 008280259

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Titel
  • Form Follows Fashion
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2012
VerlagKulturreferat der Landeshauptstadt München
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 21x10,5 cm,
    Flyer zu den Veranstaltungen im MaximiliansForum No.1
ZusatzInfos
  • Junge Akteure der Münchner Kunst- und Modeszene zeigen in einer überraschenden Installation zwei Wochen lang ein spannendes Programm an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst, Musik und Modedesign.
    Niko Abramidis, Peter Kling und Amedeo Polazzo haben sich 2011 zu einem Kollektiv zusammengeschlossen und aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für Mode, Design und Kunst ein Projekt für das MaxmiliansForum entwickelt. „Form Follows Fashion“ ist ein zweiwöchiges Veranstaltungsprogramm in einer aufwendigen Rauminstallation, das eine Schnittstelle zwischen den Kernkompetenzen der drei Künstler und Designer bildet und den Produktionsprozess moderner kreativer Arbeit darstellt. Der Besucher entdeckt unter der Maximilianstraße eine echte Waldlandschaft. Bäume, Pflanzen und Erde machen den Raum zu einem urbanen Rückzugsort. Ein vielfältiges Kulturprogramm bietet über zwei Wochen eine öffentliche Plattform für junge Designer, Musiker, Filmemacher und Künstler. Live-Modenschauen, Konzerte, Performances sowie Filmscreenings und Undergroundpartys finden im Zeitraum vom 4.-20.04.2012 statt.
    Anhand ihrer eigenen Mode ermöglichen die drei einen Einblick in die Entwicklung und Produktion zeitgenössischer Labels
TitelNummer 008709303

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Titel
  • Organon I - Feldbuch
Ort Land JahrKlagenfurt (Österreich), 1983
VerlagRitter Verlag
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 288 Seiten, 30x22 cm, Auflage: 800, ISBN/ISSN 3-85415-015-6
    Hardcover mit Schutzumschlag, beigelegt ein 16-seitiges Heft mit Texten von Michael Lingner und Arnulf Rohsmann. 2 bis 4-farbige Original-Drucke nach Filmen
ZusatzInfos
  • Organon umfaßt die Summe des Bild- und Wortvokabulars von Franz Erhard Walther.
    Das Buch enthält keine Reproduktion von Arbeiten, sondern ist selbst eine Arbeit: Mit Abdeckfarbe ist direkt auf Folie gearbeitet worden. Die gezeichneten opaken Formen wurden im Druck durchsichtig. Farben ergaben sich assoziativ. Die beim weiteren Überdrucken entstehenden Farbverhältnisse waren kaum vorhersehbar. Hier wurde der Druckprozeß Teil der Arbeit. Dem prozessualen Zeichnen und dem Bildbau entspricht der Druck, dem die Handhabung des Betrachters entsprechen könnte.
    Grundlage zum Buch waren 180 Filme von Form- und Textzeichnungen aus den Jahren 1964 bis 1974. Die Text-Wortformationen hatten Physiognomie, was beim Überdecken - als Zusammenfassung - benutzt wurde: Es waren Anhaltspunkte. Und sie enthielten eine Menge an Begriffsmaterial, formten mit Wortfeldern. Seit Ende 1977 wurde an deren Überdeckung gearbeitet. Viele Begriffe jedoch sind geblieben, meist gelöst aus der vormaligen Verbindung. Wort und Form sollten gegenüberstehen, sie wurden als gleichwertig betrachtet. Zwischen beiden Teilen kann man hin- und hergehen - und muß so mitarbeiten.
    Die Formen und Worte sind Handlungsaufrisse, zusammengefaßt zu Flächen, Körpern, Räumen, Gegenständen, Nebeneinanderstellungen, Behauptungen. Sie haben Richtung oder auch nicht, beziehen sich auf die eigene Geschichte wie auch auf allgemeine Verhältnisse.
    (Aus dem Vorwort)
Stichwort
TitelNummer 008995278

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Neue sezessionistische Heizkörperverkleidungen
Ort Land JahrFrankfurt am Main (Deutschland), 2012
Verlagsuhrkamp Verlag
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 214 Seiten, ISBN/ISSN 978-3-518-12680-6
    edition suhrkamp 2680
ZusatzInfos
  • »Kapielski pflegt das barocke Pathos dessen, der weiß, dass es kein richtiges Leben in Flaschen gibt … Wir verneigen uns tief vor diesem Mann, seinem Humor, seinen Raunzereien, seinen Kirchen- und Seemannsliedern in Prosa.« Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung
    Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski ist Kapielski. Und der neue Kapielski ist der neue Kapielski ist der neue Kapielski ist der neue Kapielski.
    Auch hier. Auch diesmal. Über 200 Seiten nie zuvor gelesener Kapielski-Prosa samt nie zuvor gesehenen Kapielski-Fotos. Durchweg in erhaben strenger, eigens neu sezessionierter Form. Für die es deswegen noch keinen Namen gibt. Außer: Kapielski-Form. Oder: Kapielski-Hochform (um genau zu sein).
    Text von der Webseite
TitelNummer 009375288

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Pinups, No. 12
Ort Land JahrNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 2010
VerlagSelbstverlag
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 unpag. Seiten, 25,5x20,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Pinups is a periodical transformable from book to poster. Each issue consists of images from a single male nude pictorial. Large dot patterns appear abstract in book form but coalesce to reveal a giant portrait in poster form.
    Text von der Webseite
TitelNummer 011382387

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Pinups, No. 13
Ort Land JahrNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 2010
VerlagSelbstverlag
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 unpag. Seiten, 25,5x20,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Pinups is a periodical transformable from book to poster. Each issue consists of images from a single male nude pictorial. Large dot patterns appear abstract in book form but coalesce to reveal a giant portrait in poster form.
    Text von der Webseite
TitelNummer 011383387

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Pinups, No. 15
Ort Land JahrNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 2011
VerlagSelbstverlag
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 unpag. Seiten, 25,5x20,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Pinups is a periodical transformable from book to poster. Each issue consists of images from a single male nude pictorial. Large dot patterns appear abstract in book form but coalesce to reveal a giant portrait in poster form.
    Text von der Webseite
TitelNummer 011384387

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Pinups, No. 16
Ort Land JahrNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 2012
VerlagSelbstverlag
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 unpag. Seiten, 25,5x20,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Pinups is a periodical transformable from book to poster. Each issue consists of images from a single male nude pictorial. Large dot patterns appear abstract in book form but coalesce to reveal a giant portrait in poster form.
    Text von der Webseite
TitelNummer 011385387

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • wearedublin 001
Ort Land JahrDublin (Irland), 2014
VerlagSixWest Media
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 112 Seiten, 24x16,5 cm,
    Broschur
ZusatzInfos
  • We Are Dublin is a magazine dedicated to the city. We combine the lo-fi and the high-end - expect long form journalism, poetry, humour and short stories, as well as striking photography. This is immersive publishing at its finest - a long-form postcard from one of the most interesting cities in the world. Published every three months, the magazine is available to buy online and in selected retailers in Dublin and around the world.
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer 012395447

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Titel
  • Drucken Heften Laden - Versuche über Theorie und Praxis unabhängigen Publizierens
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2015
VerlagNeue Gesellschaft für Bildende Kunst
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 Seiten, 29,7x21 cm,
    Flyer, gefaltet
ZusatzInfos
  • Flyer zur Veranstaltung Drucken Heften Laden der neuen Gesellschaft für Bildende Kunst in Berlin, vom 08.-18.01.2015
    Teilnehmer adocs, Hamburg. Architektur in Gebrauch, Berlin. Archive Books, Berlin. Michael J. Baers, Berlin. Books People Places, Berlin. Botopress, Berlin. Edition Bernward Reul, Berlin. ernstundmund, Leipzig. Errant Bodies, Berlin/Los Angeles. form und sinn, Berlin. Fulcrum, London. image-shift, Berlin. Wolfgang Kil, Berlin. Metabook, Amsterdam/Berlin. metroZones, Berlin. nGbK, Berlin. Revolver Publishing, Berlin. Scriptings/Achim Lengerer, Berlin. Spector Books, Leipzig. Temporary Services/Half Letter Press, Chicago/Kopenhagen. The Green Box, Berlin. von hundert, Berlin. ztscrpt, Wien/Berlin
Geschenk von
WEB LINK
TitelNummer 012747468

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • [kon] No. 02 VERFALL
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2015
VerlagFachschaft AVL
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 28 Seiten, 46,5x31,3 cm, Auflage: 2000, 2 Stück.
    Zeitung, Blätter lose ineiander gelegt
ZusatzInfos
  • [kɔ.,n] ist ein junges Münchener Magazin, das mit jeder Ausgabe Beiträge aus den Bereichen Essay, Wortkunst und Feuilleton unter einem einzigen Schlagwort vereint und auf Zeitungspapier bringt. Das Ziel ist es dabei einerseits zu zeigen, wie vielfältig ein einziges Wort sein kann – zugleich aber auch die Grenzen von Schreiben und Form selbst zu hinterfragen.
    Unser [kɔ.n]zept: Man nehme ein einziges Wort, lasse es von Professoren, Poeten und Freidenkern aller Richtungen mit klugen Gedichten, spannenden Kurzgeschichten, wissenschaftlichen Essays und journalistischen Kritiken neu interpretieren. Dann verfeinere man das ganze noch mit ein paar wunderbaren Illustrationen und heraus kommt ein Magazin, das nicht nur super chic ausschaut, sondern so ganz nebenbei auch ausgesprochen unterhaltsam die Grenzräume von Schreiben und Form, Schrift und Visualität und der Sprache selbst hinterfragt.
    Text von der Webseite
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 014552K43

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • die dummheit und das grauen sichtbar machen
Ort Land JahrHof (Deutschland), 2016
VerlagKUNSTpassageHOF
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 Seiten, 21x10 cm,
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Zur Veranstaltung am 15.04.2016. Kuratiert von Ivan Dusanek.
    ... sucht und findet seine objekte, ideen auf halden, in papierkörben, auf plakatwänden, in resten von illustrierten, nicht beachtet, achtlos weggeworfen. benutzt diese gefundene gestalt oder form, hinterläßt an dieser seine arbeitsspuren, verändert somit die gestalt und form und schafft ihr eine neue identität
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer 015592601

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • D.I.Y. - Do-it-yourself.
Ort Land JahrAmsterdam (Niederlande), 2003
VerlagW139
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 14 Seiten, 29x13,6 cm, Auflage: 300,
    Kunststoff-Heftstreifen, Siebdruck. Einzelblätter und gefaltetes Plakat
ZusatzInfos
  • DIY is a timeline of the history of the space occupied by W139. In the form of reportage, replete with interviews, maps, and images from the archive, it takes as its starting point the renovation of the gallery space that was proposed in 2003 and from there reflects on the architecture of the building itself and its changing role within the city of Amsterdam over the years. DIY takes the ostensible form of a calendar and in its design and production embodies the do-it-yourself ethos that is so character­istic of W139. A fold-out map shows where a series of art objects were buried during a performance held before the previous renovation, in 1991.
    Text von der Webseite
Geschenk von
TitelNummer 015738574

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Annahme erwünscht! - Die Idee einer offenen Gesellschaft: Künstlerische Netzwerke im Kontext des Archivs Kees Francke. - Acceptance Welcome! - The Idea of an Open Society: Artistic Networks in the Context of the Kees Francke Archive
Ort Land JahrBremen (Deutschland), 2017
VerlagWeserburg / Zentrum für Künstlerpublikationen
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 Seiten, 16x11,5 cm,
    Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 14.09.2017.
    Ausstellung 14.09.2017-06.01.2018
    The philosopher Karl Popper called in 1945 for an open society “in which one can breathe and think freely, in which each person has a value, and in which the society exerts no unnecessary pressure on the individual”. In the 1960s and 1970s a new generation of artists began to replicate works of art in the form of artists’ books, magazines, newspapers, small multiple objects, postcards, graphic posters or audio cassettes. These were sold for a small fee or exchanged internationally with artist colleagues, disregarding all political frontiers, from Eastern Europe to Latin America. An international network was thus formed via the post, enabling artists to circumvent the censorship of their work. This was the genesis of so-called Mail Art. Everyone could participate, nobody was excluded. there were no juries and no censorship. A societal vision in accordance with that envisaged by Karl Popper was apparent in the dehierarchisation and the democratisation of art. The exhibition shows works from the archive of the Dutch artist Kees Francke, who would have celebrated his 65th birthday this year, supplemented by works from other archives that help to form a picture of the networks though which these artists were interconnected. A cabinet exhibition in the series "On the Gallery"
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer 024262701

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Krytyka Polityczna Athens
Ort Land JahrAthen (Griechenland), 2017
Verlagfutura Publications
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 272 Seiten, 23,5x16,5 cm, signiert, ISBN/ISSN 1644-0919
    Broschur, mit Widmung, gefaltetes Blatt eingelegt, Cover manuel bearbeitet, mit Glitzer
ZusatzInfos
  • Dear Reader,
    In your hands is the Athenian issue of Krytyka Polityzcna. The Warsaw-based journal unites polymorphous freedom struggles in geographic Europe. This book is an anarchist, anti-capitalist, anti-fascist artwork. A hypothesis, and yet one that continues to be written actively on the ground. It clashes migration and education of the status quo, the effect and the cause of current violence.
    The publication documents an initiative, Universitas*, and accompanies the forthcoming Symposion, The School of Everything.
    This book contains the contributions of people who have recently moved to Athens from the Middle East, of Athenians who have lived here a long time, as well as of those who are based in Berlin but frequently visit Athens. brought together, they form a de-elitized and de-colonized remix of knowledge.
    The chapters in this book are intertwined and in each part the reader will find contributions relevant to the whole. The authors are all united by their portrayal in anti-phrenological drawings.
    In Athens, despite the invention of the State, streams of interlapping cultural influences never stopped pulsating. Such an experience of fluid identity de­monstrates that citizenship is an outdated concept of class separation and nationalism. The devastating contradiction: human rights are only valid in the economically privileged zones. The failure to collaborate with the revolution in Syria dispels the last illusions of an occidental civilization and unveils the truth: we all live in the absolute financial dictatorship.
    This publication includes several essays and statements on education. These are written by thinkers, philosophers, “activists”, and artists who are affili­ated with the Avtonomi Akadimia, a disobedient grassroots university in Athens which claims education as a form of art. These texts, poems, mani­festos and sketches of educational models are published in lieu of the abs­tracts for an upcoming Symposion entitled: “The School of Everything”.
    We build an educational system which consists of indignant initiatives for sharing knowledge, and of proposals by thinkers who see education as key. We shift from learning to sharing. We decriminalize sharing because we would like to enjoy the pleasure of giving. We liberate ourselves from the strictures of “Homo Sapiens”, a construct imposed upon life.
    We will transform the educational system of Europe.
    The clash of migration and education will release a Promethean fire.
    Text von der Webseite
    In collaboration with aneducation and the Public Programs of documenta 14
Sprache
TitelNummer 024389676

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • REFLEKTOR M - Zeitgenössische Kunst in München - Form of interest
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2015
VerlagReflektor M
Medium Objekt, Multiple
Techn. Angaben
  • 2 Seiten, 40x37 cm,
    Baumwollrucksack - Turnbeutel
ZusatzInfos
  • Zur Munich Off Week 2015
Geschenk von
TitelNummer 024599078

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

mauler-verlorene-form
mauler-verlorene-form
mauler-verlorene-form

Mauler Christoph: Verlorene Form, 2017

Verfasser
Titel
  • Verlorene Form
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2017
VerlagSelbstverlag
Medium Heft / PostKarte / Umschlag
Techn. Angaben
  • 16 unpag. Seiten, 29,7x21 cm, signiert, 3 Teile.
    Drahtheftung, beigelegt eine Postkarte mit handschriftlichem Gruß. In brauner Versandtasche. Digitaldruck
ZusatzInfos
  • Blickbilder, Objekte hergestellt im Metallguss-Verfahren der verlorenen Form, bei dem die Gussformen aus Pappe verloren gehen.
Bet. Personen
Geschenk von
TitelNummer 024803681

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Le Violin d'Ingres, MAN RAY (zugeschrieben) 1924, aktualisierte Form 1965
Ort Land JahrGraz (Österreich), 1985
VerlagEdition Fotogalerie im FORUM STADTPARK
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 14,8x10,5 cm,
    Postkarte
ZusatzInfos
  • Vermutlich anlässlich einer Ausstellung der "Meisterwerke der Fotokunst - Sammlung Tillmann und Vollmer" in der Fotogalerie im Forum Stadtpark, Graz. Titel der Postkarte ist eine "aktualisierte Form" von Man Rays Le Violin d'Ingres.
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 025071689

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Turning the Page
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2017
VerlagMotto Books
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 20 Seiten, 19,5x13,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • This small publication is an edited reprint of the essay ‘The Book in Intermediary Form’ written by Kasper Andreasen. It was originally published by Wintertuin, Nijmegen as part of a compilation about the future of the book. Turning the Page also contains a script for the audiovisual book Tomorrow, which is a collaborative work between Hanne Lippard and Kasper Andreasen reflecting on the status of the (photography) book in audiovisual form.
    Text von der Website
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 025311698

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Von der Fläche zur Form - Falttechniken im Papierdesign
Ort Land JahrBern / Stuttgart / Wien (Schweiz / Deutschland / Schweiz), 2011
VerlagHaupt Verlag
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 224 Seiten, 22,5x22,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-258-60019-2
    Hardcoverbroschur mit CD-Rom
ZusatzInfos
  • -Viele Designer/innen nutzen Falttechniken beim Entwerfen von dreidimensio-nalen Formen aus Stoff, Karton, Kunststoff, Metall oder anderen Materialien. Falten finden sich in so verschiedenen Bereichen wie der Architektur, Keramik, Mode, Inneneinrichtung, Schmuckherstellung und auch im Produkt- oder Textildesign.

    Dieses einzigartige, praktische Handbuch vermittelt das Grundwissen zum Thema Papierfalten: von linearen Ziehharmonikafalten über verdrehte Falten bis hin zu geknitterten Oberflächen. Über 70 Techniken werden anhand von klaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen vorgestellt, die mit Faltdiagrammen und vielen Fotos ergänzt werden.
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 025321684

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • William Kentridge - The Procession of Reparationists, 2017
Ort Land JahrSalzburg (Österreich), 2017
VerlagMuseum der Moderne Salzburg
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 21x14,8 cm,
    Einladungskarte, beidseitig bedruckt.
ZusatzInfos
  • Einladung zur Installation und zum Ausstellungsgespräch anlässlich der gleichnamigen Installation, zu sehen im Rupertinum, Museum der Moderne Salzburg, bis 08.07.2018.
    Im Rahmen seiner großen Werkschau "Thick Time" im Sommer 2017 hat William Kentridge eine spezielle Installation für das Atrium des Rupertinum geschaffen. Darin greift er das in seinem Werk wiederkehrende Thema der Prozession auf, die sich in Form von schwarzen, aus Papier geschnittenen bzw. gerissenen Figuren vom Erdgeschoß bis in die zweite Ebene bewegt. Die Figuren stehen in Verbindung mit einem Projekt für die leer stehende Stahlfabrik Officine Grandi Riparazioni in Turin. Kentridge setzt darin den Wanderarbeiter_innen der italienischen Stahlindustrie in Form von Stahlskulpturen ein Denkmal.
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 025446701

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

coers-pause-prelude-katalog
coers-pause-prelude-katalog
coers-pause-prelude-katalog

Steig Alexander / Coers Albert / Smith Courtenay, Hrsg.: PAUSE (prelude), 2018

Titel
  • PAUSE (prelude)
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2018
Verlagicon Verlag Hubert Kretschmer
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 68 Seiten, 17x11,5 cm, Auflage: 1200, 2 Teile. ISBN/ISSN 978-3-928804-85-1
    Broschur, Programm beigelegt
ZusatzInfos
  • Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, 22.-29.07.2018 und Symposium am 28.07.2018 in der Südgalerie im Haus der Kunst, München.
    Die künstlerischen Positionen greifen auf Konzepte der Ruhe, des Stillstands, der Verweigerung, aber auch der Zäsur und Rhythmisierung zurück und entwickeln dabei ihre jeweils eigene Form der Wertschätzung der Pause als Momentum zwischen dem Lauf der Dinge.
    Aus dem Pressetext:
    Der Künstlerverbund im Haus der Kunst konnte für PAUSE (prelude) 24 künstlerische Positionen gewinnen, die sich dem Thema auf unterschiedlichste Weise widmen. sie greifen auf Konzepte des Ausruhens, des Stillstands, der Ruhe, aber auch gegenläufiger Zustände zurück und entwickeln dabei ihre jeweils eigene Form der Wertschätzung der Pause als Momentum zwischen dem Lauf der Dinge. Sie suchen und zeigen dabei ihren Raum, ihre Zäsur im turbulenten Alltagstrubel, in der beschleunigten Fabrikation, der physischen Auseinandersetzung, im lärmenden Rauschen. Dieses weitläufige Spektrum zur Ansicht eines Zustands und einer Haltung erfährt zum Ende der Ausstellung mit einem Symposium noch eine theoretische Erweiterung und Reflexionsebene. PAUSE (prelude) weist voraus auf die Biennale 2019, in der sich die Beschäftigung mit dem Thema fortsetzt.
Sprache
TitelNummer 025749707

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Freeing Architecture
Ort Land JahrTokyo / Paris (Japan / Frankreich), 2018
VerlagLa Fondation Cartier pour l'Art Contemporain / LIXIL Publishing
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 323 Seiten, 36,4x26x3,5 cm,
    Ota-Bindung mit aufklappbarem Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in der Fondadtion Cartier pour l'Art Contemporain, Paris, 30.03.-10.06.2018.
    In Freeing Architecture, Ishigami elaborates upon his most recent research into function, form, scale and the environment in architecture, thereby revealing his vision for the future of the field. Through over 40 models, as well as numerous films and drawings, the exhibition presents twenty projects from their genesis to the complex process of their realization. Far from being tools prior to construction, the models assembled in the exhibition were made specifically for the occasion. As viewers contemplate these hand-crafted works, assembled in the architect’s studio over the course of one year, one can see the many steps and the painstaking work that led to the development of their final form. All different in terms of their material, size and level of detail, they offer a glimpse of the slow maturation process, necessary for the creation of Ishigami’s architectural works. Works infused by a poetics that is achieved as much through experimentation, as it is by theory, knowledge, and technology.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer 025760K84

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • The I.S.C.A. Quarterly Volume 14 Number 4 - 11th annual bookworks issue
Ort Land JahrBrooklyn, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 1996
VerlagInternational Society of Copier Artists
Medium Unsortiertes Material
Techn. Angaben
  • 21,8x24,8x6 cm, Auflage: 100, signiert, 86 Teile.
    Konvolut mit 17 Heften (Drahtheftung, geklammert, Fadenheftung, genäht), ein Bogen mit 42 Künstlerbiefmarken mit unterschiedlichen Motiven, 8 Einzelblätter, ein Papiertütchen mit Karten, 8 Leporellos/selbstgemachte Zines. Zwei eigene Konvolute: 8 Miniheften in transparenter Plastiktüte und Leporello in Papiertüte, mit Plastikklammern verschlossen und beklebt. Alles nummeriert und meist signiert, teils beklebt, bestempelt, mit angeheftete Objekten o.a. Alles in beklebtem Karton.
ZusatzInfos
  • The International Society of Copier Artists (I.S.C.A) was a non-profit group founded by Louise Neaderland in 1981, intended to promote the work of copier artists and to advocate for the recognition of copier art as a legitimate form. The group is best known for producing The I.S.C.A Quarterly as well as for coordinating exhibitions of xerographic artwork, and the distribution of "The I.S.C.A Newsletter". Women made up the majority of society's membership.
    The I.S.C.A. Quarterly was published from 1982-2003. Typically, issues were produced in limited editions of 200 copies, with an average of 45 pages of original copier art supplied by I.S.C.A. members. Over the years the form of the Quarterly mutated from a collection of unbound pages to a spiral bound journal with an Annual Bookworks Edition composed of a box of books made by I.S.C.A. members. The work produced for the Quarterly ranged widely in focus from social and political issues to personal and emotional themes. The final issue (Volume 21, #4) was published in June 2003.
    Text von Wikipedia
Sprache
TitelNummer 025828719

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Written Room
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2018
VerlagGalerie Karin Sachs
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] Seiten, 17x12,2 cm,
    Postkarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Einladungskarte zur Ausstellung Written Room in der Galerie Karin Sachs vom 15.09.-27.10.2018.
    The Persian script is turned into an ornament. Covering the white walls of the museums, the characters serve Forouhar as “paper” for her own text. The room becomes a “written room”. Whereas the white walls of the gallery room are raised to a universal norm and an unmarked instance, the Oriental ornament stands for difference or the deviating.
    The writing is also strange, if not alien, because it is illegible for Western visitors – as an “incomprehensible” text it becomes a pure ornament. In defying attempts by Western visitors to assign its meaning, the script remains locked into its irreducible pictorial graphicness and indissoluble representation. The meaning cannot be grasped. at best, the inscribed ping-pong balls, which cover the base of the installation, can be grasped in the tactual sense. The legibility is made even more difficult by the movement of the ping-pong balls, which due to their spherical form also offer no stable vertical or horizontal reading axes. they form new patterns over and over again, are always in motion, and become incoherently disjointed.
    Even if one has a command of Persian, the characters prove to be nothing more than word fragments and syllables, which are not subject to a linear order. The script ornamentation covers the whole room. Viewers entering the rooms are surrounded by patterns, forcing them to give up their sovereign, distanced standpoint.
    Text von der Website der Künstlerin.
Sprache
TitelNummer 026027801

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

90_mike_perry
90_mike_perry
90_mike_perry

Perry Mike : Stoned marker in houston w / Chris, 2018

Verfasser
Titel
  • Stoned marker in houston w / Chris
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2018
Verlag100for10 / Melville Brand Design
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 106 Seiten, 21x14,8 cm, Auflage: Print on Demand,
    Broschur
ZusatzInfos
  • Schwarz-Weiß-Drucke
    Mike Perry makes paintings, animation, sculptures, books, public art installations, monographs, exhibitions, drawings, silkscreens, and more. His creative purpose is to conjure that feeling of soul-soaring wonder you have when you stare into distant galaxies on a dark night, when you go on long journeys into the imagination, when you ponder what it is that this life is all about. In so doing, he celebrates form: of the human body, of shapes and lines that coalesce into lyrical masses, of the vastness of the cosmos and the questions it calls us to. In Mike’s patterns, portraits, and dreamscapes, there are layers upon layers of meaning, some erased, some covering, some asking you to look deeper, some no longer there but still vibrating with a story that sought not to be forgotten. His use of color, pattern, and form, at times child-like, expresses a joyful spirit and a reverence for the bliss that is inherent in the human experience.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 026379741

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Buchskulpturen Book Sculptures
Ort Land JahrOstfildern (Deutschland), 2012
VerlagHatje Cantz
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 208 Seiten, 27,1x22,1 cm, ISBN/ISSN 978-3-7757-3187-4
    Hardcover mit Schutzumschlag, 36 Seiten mit Stanzungen, eingelegt ein Teil der Einschweißfolie mit Aufkleber
ZusatzInfos
  • Spätestens seit den 1970er- Jahren spielt das Buch als Medium der Kunst eine immer prominentere Rolle. Helfried Hagenberg (*1940 in Hannover) zählt zu den frühesten Vertretern eines skulpturalen Umgangs mit Papier. Seine konzeptuellen Arbeiten wahren grundsätzlich die Form des Buchkörpers, führen aber zugleich darüber hinaus. Der Künstler reflektiert das Zusammenspiel von Form und Inhalt und begreift seine Arbeit als »ewige Suche zwischen Sehen und Sinn«. Er schneidet, schleift, faltet, dekonstruiert und gestaltet das »Holz des Buchs« mit feinster Technik und mathematischer Präzision. Es entstehen so genannte psaligrafische Skulpturen, quasi dreidimensionale Scherenschnitte, die das Wesen des Buchs veranschaulichen. Die umfangreiche Publikation zu verschiedenen Werkgruppen, Skulpturen und Collagen des Künstlers führt – nicht zuletzt durch eine integrierte psaligrafische Skulptur – eine andere Seite des Buchs im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen.
    Text von der Webseite
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 026620751

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

klohaeuschen_button_2018
klohaeuschen_button_2018
klohaeuschen_button_2018

Uhlig Anja, Hrsg.: Klohäuschen - Button, 2018

Verfasser
Titel
  • Klohäuschen - Button
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2018
Verlagrealitaetsbüro
Medium Sticker, Button
Techn. Angaben
  • 2,5x2,5 cm,
    Button aus Metall, mit Anstecknadel, vorne mit Logo Klohäuschen
ZusatzInfos
  • Form lässt sich auf Klohäuschen beziehen (Formen der Pissoirs im Grundriss), gleichzeitig Form Kronkorken Bierflasche
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 026699669

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • ERSATZTEILLAGER
Ort Land JahrMünchen / Zürch (Deutschland / Schweiz), 2018
VerlagEdition Taube
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 192 Seiten, 19.5×14.5×3 cm, Auflage: 100, ISBN/ISSN 978-3-945 900-13-0
    Hardcover, fünffarbiger Offsetdruck, 16 Seiten Indexheft, verschiedene Coverversionen, vorliegendes "V3 Graublau", in Schutzfolie
ZusatzInfos
  • ERSATZTEILLAGER, Florina Leinß erstes Buch bei Edition Taube, ist ein Atlas der Formen. Es versammelt ein grafisches Vokabular, das immer wieder Basis und Ausgangspunkt für ihre Malereien, Grafiken und raumgreifenden Arbeiten ist.
    ERSATZTEILLAGER ist eine abstrakte Kontemplation über Ästhetik und Formgebung. Florina lässt sich darin von einer Dingwelt mechanischer Ersatzteile und Fundstücke aus Geräten und Alltagsgegenständen inspirieren: Herausgelöst aus ihrem Kontext verrät ihre streng funtionale Form nichts mehr über ihre ursprüngliche Aufgabe und wird von Florina unter ästhetischen Gesichtspunkten betrachtet und weiterentwickelt.
    In 16 Reihen durchlaufen die Grafiken eine evolutionäre Formentwicklung. Jede Grafik kann Weiterentwicklung, Optimierung oder Ersatzteil ihres Vorgängers sein. So beginnen die Ersatzteile ein Eigenleben, das losgelöst von einer funktionellen Aufgabe eigene Dynamiken und ästhetische Regeln hervorbringt.
    ERSATZTEILLAGER erscheint in vier verschiedene Varianten zu je 100 Stück, jede Variante hat eine anderes Cover und eine andere Seitenreihenfolge und ist durchnummeriert!
    Text von der Webseite.
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 027984764

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

zekoff-gefaesse
zekoff-gefaesse
zekoff-gefaesse

Zekoff Josef: GEFÄSSE, 2019

Verfasser
Titel
  • GEFÄSSE
Ort Land JahrWien (Österreich), 2019
VerlagVerlag für moderne Kunst
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 Seiten, 23,7x18,4 cm, ISBN/ISSN 978-3-903320-34-5
    Hardcover, begelegt ein Zettel mit handschriftlichem Gruß
ZusatzInfos
  • Josef Zekoff malte Gefäße, über Jahre. Gelassen schwingt sein Strich. Beharrlich setzt er mit jedem Bild von neuem an, wieder und wieder holt er die leere Form eines Gefäßes auf’s Papier. In aller Einfachheit. Zekoffs Gefäße sind offene Leerformen und was sie zur Erscheinung bringen, ist der bildnerische Vollzug des Aufnehmens und Bewahrens. Indem die Gefäße das Fassen der Welt als immer neue Möglichkeit zeigen, bringen sie diese in gewissem Sinn überhaupt erst in eine erfahrbare Form.
    Text von der Webseite
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 028084777

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • 4 TAXIS N° 05, Cover Issue
Ort Land JahrBordeaux (Frankreich), 1980
Verlag4 TAXIS
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 29,4x2o cm, Auflage: 400, ISBN/ISSN 0181-687x
    Drahtheftung, rechte Seite mit gestanzter Form, bis auf 2 Seiten nur leere Seiten Zeitungspapier
Stichwort
TitelNummer 000128462

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Titel
  • Joseph Beuys
Ort Land JahrKöln (Deutschland), 1973
VerlagVerlag M. DuMont Schauberg
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 206 Seiten, 29,5x23 cm, ISBN/ISSN 3-7701-0713-6
    Hardcover, Leineneinband mit Prägedruck
ZusatzInfos
  • Die Entstehung des Buches in dieser Form ist allein dem großen Engagement und der Mithilfe von Joseph Beuys zu verdanken, der eine Fülle bisher unveröffentlichten Materials zur Verfügung stellte.
    Text aus dem Buch.
Sprache
Nachlass von
TitelNummer 000288746

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Lettre International, Prospekt
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2004
VerlagLettre International
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben

  • Werbeprospekt für die Zeitschrift, in Leporello-Form
Stichwort
WEB LINK
TitelNummer 000373013

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Der Kunstabwart, Nr. 01
Ort Land JahrZürich (Schweiz), 1998
VerlagEdition Howeg
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 36 Seiten, 24x17 cm, ISBN/ISSN 1422-8300
    Drahtheftung
Sprache
TitelNummer 000438767

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Das Dreieck, Heft 8
Ort Land JahrKonstanz / Mainz (Deutschland / Deutschland), 1992
VerlagDreieck-Verlag
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 36 Seiten, 29,5x15 cm,
    dreieckige Form
Stichwort
TitelNummer 000481018

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Das Drei-Eck, Heft Nr. 7, Dreieck-Rechteckig
Ort Land JahrBoos (Deutschland), o. J.
VerlagDreieck-Verlag
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 36 Seiten, 29,5x15 cm,
    dreieckige Form plus Dreieck-rechteckig Lyrikbüchlein (8,5x10,5)
TitelNummer 000484018

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Band 02 Sammlung der Künstlerbücher. Die neue Kunst des Büchermachens
Ort Land JahrBremen (Deutschland), 1992
VerlagStudienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 21x21 cm, Auflage: 1000, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-928761-04-8
    Herausgeber
ZusatzInfos
  • Bedeutender Text zur Theorie des Künstlerbuches, in poetischer Form
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 000698141

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

dusanek-viezig-jacken
dusanek-viezig-jacken
dusanek-viezig-jacken

Dusanek Ivan / Hatzel Michael: Vierzig Jacken = selbstverständliche Handlung 1, 1985

Titel
  • Vierzig Jacken = selbstverständliche Handlung 1
Ort Land JahrDarmstadt / Selb (Deutschland), 1985
VerlagGesellschaft für Kunst und angewandte Geschichten / Verlag Hubert Kretschmer
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 106 Seiten, 34x24 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-923205-99-8
    Broschur
ZusatzInfos
  • mit 258 Schwarz-Weiß-Abbildungen.
    Ddie beiden Künstler haben vierzig Jacken organisiert und sie vierzig Menschen in Europa geschenkt. Das Formprinzip dieses Kunstwerkes ist die Reise. Jackenträger sind u. a. Jean Hubert Martin (Paris), Erich Andree (Graz), Alfons J. Keller (St. Gallen), Guido Nussbaum (Basel), Eugen Gomringer (Wurlitz), Hans Gercke (Heidelberg), VA Wölfl (Essen-Kettwig), Stampa (Basel).
    Aus der Einführung: ... Das was für den Objektdesigner die Funktion ist, ist für uns das Ziel der Handlung. Was für ihn die Ästhetik bedeuted, ist für uns der Sinn der Handlung. Und was für den Objektdesigner die Symbolik ist der Form darstellt, ist für uns die Umgangsregel
Sprache
TitelNummer 001003028

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Line Form Color
Ort Land JahrHarvard (Großbritannien), 1999
VerlagHarvard University Art Museums
Medium Buch
Techn. Angaben
  • signiert, ISBN/ISSN 3928762990
    Kassette mit Künstlerbuch von 1951, Textband von Harry Cooper, Einladungskarte zur Ausstellung im Lenbachhaus Kunstbau München 2000, Signatur auf dem Innentitel
Stichwort
TitelNummer 002176168

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Brick Wall
Ort Land JahrNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 1977
VerlagTanglewood Press
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 32 unpag. Seiten, 26x22 cm,
    Softcover, Broschur
ZusatzInfos
  • Brick Wall consists of sixteen, two-page prints that vary slightly in exposure. The piece surveys the repetition of form and texture to create a more complex whole, and exemplifies the utility of the camera to document processes and series, themes central to conceptual art.
    Text von der Webseite
TitelNummer 002567350

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Blitzkunst - or have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
Ort Land JahrFrankfurt am Main (Deutschland), 1983
VerlagVerlag Kretschmer & Großmann
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 unpag. Seiten, 20,2x20 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 978-3-923205-34-9
    Broschur, Chromolux-Umschlag. Interviews mit 54 internationalen MailArt-Künstlern. Fotografien und Fragebogen
ZusatzInfos
  • Mit Texten von Carl Loeffler, Judith A. Hoffberg und Hal Fischer.
    BLITZKUNST, Have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
    Ginny Lloyd porträtiert und befragt 54 internationale MailArt-Künstler.
    BLITZKUNST, ein von Ginny Lloyd herausgegebener Fotoband, ist eine außergewöhnliche Auseinandersetzung mit den kreativen Pionieren unserer Gegenwart. Kern des Buches ist die Dokumentation zeitgenössischer Künstler, deren Arbeitsweise sich von dem unterscheidet, was gemeinhin als etablierte Kunst betrachtet wird. Diese internationale Dokumentation hat die Form manipulierter Portraits experimenteller Künstler der Gegenwart und enthält zugleich einen soziologisch orientierten Fragebogen, der darauf abzielt, die persönliche, innerlich-instinktive Erfahrung zeitgenössischen Kunstschaffens zu untersuchen. Die meisten der porträtierten Künstler bemühen sich einerseits darum, mit neuen Materialien zu experimentieren, andererseits sind sie von dem Wunsch bestimmt, die Funktion der Kunst in der Gesellschaft zu untersuchen. Solche Künstler arbeiten am äußersten Rand der Kunstszene, indem Sie Medien benutzen, die normalerweise nicht der bildenden Kunst zugeordnet werden. Es handelt sich unter anderem um Mail-Art, Künstlerbriefmarken, Stempel, Publikationen, Kopierkunst, Performance, Video- und Audiokunst, um Archiv- und Museumsprojekte sowie um Projekte der Selbsthistorifikation.
    Ginny Lloyds Arbeit ist die Reaktion auf die umfassenden Veränderungen, die die Gesellschaft international während der kommenden Jahrzehnte erleben wird - Veränderungen hervorgerufen durch neue Technologien, globale Interaktion und die Neuorientierung der Arbeiter in der folge des unvermeidlichen Niedergangs des Industrialismus im Westen. Innerhalb dieses Veränderungsprozesses werden neue Rollen und Materialien dem Künstler verfügbar werden und zu neuen Definitionen und Anwendungen der kreativen Haltung führen. (Carl Loeffler)
    Ginny Lloyd zeigt hier in diesem Buch erstmals Künstler, die sich selbst kaum persönlich getroffen haben. Sie agieren weltweit durch postalische Medien und halten sich mit ihrer Person weitgehend im Hintergrund, in einigen Ländern auch im Untergrund. Ginny Lloyd hat sie besucht und auf ihre besondere Art fotografisch porträtiert und gewährt uns so einen seltenen Einblick in eine bis dahin ziemlich unbekannte Seite der aktuellen Kunst.
Sprache
Stichwort
TitelNummer 002588002

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Nachtschatten
Ort Land JahrHamburg (Deutschland), 1984
VerlagGalerie Form + Funktion
Medium Manuskript
Techn. Angaben
  • Auflage: > 30,
    36 Scherenschnitte von Max Marek, Text von André Pierre, Photokopien in Klebebindung. Umschlag mit original rotem Sprühbild
Stichwort
TitelNummer 002714000

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Sinn & Form Data 0015
Ort Land JahrBonn (Deutschland), 1982
VerlagNormal
Medium Buch mit MusikKassette / Heft / Sammeltuete, Schachtel, Kassette
Techn. Angaben
  • 2 Teile.
    MC und booklet in Kunststoffhülle
Stichwort
TitelNummer 002948149

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Verlorene Form und Materie
Ort Land JahrKöln (Deutschland), 1990
VerlagGalerie Rahmel
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 16 unpag. Seiten, 29,6x21 cm,
    Drahtheftung, innen Seiten umgeben von einem Seitenbogen aus Backpapier,
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung vom 3.2.-17.3.1990
Sprache
Stichwort
TitelNummer 002988364

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Film is a life
Ort Land JahrKulmbach (Deutschland), 1984
VerlagKassetto-Fix
Medium Musik-Kassette, MC
Techn. Angaben
  • Auflage: 500,
    Musikkassette und Papierstreifen umwickelt, in kleiner Filmdose aus Blech, beklebt mit Papier
ZusatzInfos
  • Das Leben ist ein Film. ... ein Film läuft ab, und gehst Du aus dem Kino, dann kannst Du Dich nur noch an prägnante Szenen erinnern. Das Leben ist ein Film.
    Ein Kassettenlabel von Horst Toe, dem Sänger der Band Die Atlantikschwimmer in Kulmbach.
    Mit Beiträgen von The Clap, Heute, Poisons Dwarfs, Meer Staal, Die Form, Pyrolator, K. Kusafuka, Cleaners vom Venus, Der Plan, Corvairs, Dojoji, Flux
Stichwort
TitelNummer 003103149

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Anthology of Concrete Poetry
Ort Land JahrNew York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), 1967
VerlagSomething Else Press
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 346 Seiten, 24x16,2 cm,
    Hardcover mit Schutzumschlag.
ZusatzInfos
  • Originally published in 1967, it was the first comprehensive American anthology focusing on the international movement of Concrete Poetry, which began in the early 50s, taking shape in parallel form in Brazil, Sweden, Iceland, Germany and Austria.

    Sourcing from seventy-seven poets from twenty countries, this anthology of over 300 selections of concrete poetry stands out in its scope in part from being assembled by Emmett Williams, a founder of this poetic movement. The international array of languages is supplemented by clear-cut explanations and translations. The typographical poems impart an engagingly mysterious insight into the inner workings of language through the intersection of its sonic and graphic components.
    Text von der Website.
Sprache
TitelNummer 003307220

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

kunstzone-1971
kunstzone-1971
kunstzone-1971

von Loewenfeld Wilfried, Hrsg.: Kunstzone München 1971 Katalog, 1971

Verfasser
Titel
  • Kunstzone München 1971 Katalog
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 1971
VerlagKunstmarkt München
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Auflage: 4000, 2 Stück.
    Broschur mit Leinenband, Aufkleber auf dem Cover, Originalbeiträge vieler beteiligter Künstler, verschiedene Papiere und Techniken. Die letzten 9 Blätter verkehrt herum eingebunden
ZusatzInfos
  • Katalog der ersten freien Produzentenmess 07.-12.09.1971 auf dem Jakobsplatz München, nach einer Initiative des Genossenschaftlichen Kunstvertriebs zehn neun
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 003621233

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.