Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger Text

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen


Gesucht wurde Friedrich W. Heckmanns, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 153 Treffer

Verfasser
Titel
  • Prinzip Seriell
Ort LandDsseldorf (Deutschland) Medium Leporello
Techn. Angaben
  • 6 S., 20x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Faltblatt
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 29.03.-26.05.1974.

    Mit einem Text von Friedrich W. Heckmanns
Beteil. Personen
Stichwort
TitelNummer
015157549
Einzeltitel =



kunst-ist-kein-luxus-1975-appell
kunst-ist-kein-luxus-1975-appell
kunst-ist-kein-luxus-1975-appell

Alexander von Berswordt-Wallrabe / Jrgen Harten / Heiner Hepper / Rolf Hoffmann / Dieter Honisch / Max lmdahl / Georg Jappe / Rolf Wedewer: Kunst ist kein Luxus - Appell an die politischen Parteien, 1975

Titel
  • Kunst ist kein Luxus - Appell an die politischen Parteien
Ort LandDsseldorf (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Text
Techn. Angaben
  • [2] S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einzelblatt, Rckseite als Formular zum Unterschrieben, gelocht, mit vielen Farbflecken
ZusatzInfos
  • Appell an alle politisch Verantwortlichen, die Kunst und die Knstler besser zu frdern
Sprache
Geschenk von Heidi Jrg
TitelNummer
027994776
Einzeltitel =



loewe_2_1974
loewe_2_1974
loewe_2_1974

Lischka Gerhard Johann, Hrsg.: der Lwe - Eine kulturphilosophische Zeitschrift. Nr. 02 - Theorie Dialoge, 1974

Verfasser
Titel
  • der Lwe - Eine kulturphilosophische Zeitschrift. Nr. 02 - Theorie Dialoge
Ort LandBern (Schweiz)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 92 S., 19x12 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur. Umschlag Karton, rosa. Mit Abbildungen in Schwarz-Wei.
ZusatzInfos
  • Inhalt: Zu diesem Heft, DIE POSTMODERNE, John Cage - BER DIE BEEINFLUSSUNG, KULTUR, Wilhelm Girnus, Friedrich Tomberg - Kultur fr alle, Kultur durch alle!, ZITATE, Kultur, Nachkultur, Kulturrevolution, Gegenkultur, KUNST, Konrad Farner - Die Funktion der Kunst, Peter Gorsen - Warum und wozu (bildende) Kunst, Alain Jouffroy - Kunst und Antikunst, Siegfried J. Schmidt, Kunst, Gesellschaft, Kommunikation, ZITATE, Kunst, LITERATUR, Friedrich Geyrhofer - Die Metasprache der Literatur, Franz Kaltenbeck - Schreiben ber das Schreiben, Peter Weibel - Subgeschichte der Literatur, ZITATE, Literatur, DIE AUTOREN.
Sprache
TitelNummer
028131764
Einzeltitel =



Titel
  • Perspektiv Wechsel
Ort LandOldenburg (Deutschland) Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 42x29,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Plakat, einmal gefaltet
ZusatzInfos
  • 4.09-06.11.2016: Perspektivwechsel Oldenburger Fotografien von Beate Lama und Friedrich Precht. Oldenburger Fotografien im Kontrast: Beate Lama und Friedrich Precht dokumentierten das Bild ihrer Stadt aus zwei ganz unterschiedlichen Perspektiven. In zwei getrennten Ausstellungsbereichen zeigten sie, wie vielgestaltig sich vermeintlich Alltgliches offenbaren und welche berraschenden Geschichten sich hinter Oldenburger Fassaden verbergen knnen.

    In ihren Unterwelten begab sich die Oldenburger Fotografin Beate Lama auf Spurensuche an Orte und Rume, die nicht offen zugnglich sind. All diese rtlichkeiten haben eines gemeinsam: Sie sind von alltglicher Bedeutung und haben eine Funktion fr die Menschen in dieser Stadt. Friedrich Precht hat in den letzten Jahren verhllte und eingerstete Gebude Oldenburgs fotografisch dokumentiert. Sein Ausstellungsbereich "Verhllungen" zeigte, wie durch Baugerste interessante Verfremdungen, Verwandlungen, Lichteffekte und Farbakzente entstehen knnen.

    Text von der Website.
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
026521736
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Interfunktionen 10
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 174 S., 21x14,7 cm, Auflage: 1000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    mit eingeklebter Bildergeschichte von Rainer Giese als Faltblatt
Stichwort
TitelNummer
001795363
Einzeltitel =



kunstzone-1971
kunstzone-1971
kunstzone-1971

von Loewenfeld Wilfried, Hrsg.: Kunstzone Mnchen 1971 Katalog, 1971

Verfasser
Titel
  • Kunstzone Mnchen 1971 Katalog
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Auflage: 4000, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur mit Leinenband, Aufkleber auf dem Cover, Originalbeitrge vieler beteiligter Knstler, verschiedene Papiere und Techniken. Die letzten 9 Bltter verkehrt herum eingebunden
ZusatzInfos
  • Katalog der ersten freien Produzentenmess 07.-12.09.1971 auf dem Jakobsplatz Mnchen, nach einer Initiative des Genossenschaftlichen Kunstvertriebs zehn neun
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
003621233
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Fotografien
Ort LandMnchen / Kln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 136 S., 28,3x20,9 cm, , ISBN/ISSN 3832175709
    Hardcover mit Schutzumschlag.
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung "Bernhard Wicki - Fotografien" in der Pinakothek der Moderne, Mnchen, 23.06.-02.10.2005. Niederstereichisches Landesmuseum, St. Plten, 20.01.-26.03.2006. Deutsches Filmmuseum, Frankfurt/Main, 03.05.-30.07.2006.

    Dass Bernhard Wicki, gefeierter Schauspieler und berhmter Regisseur, der mit dem Film Die Brcke 1959 Weltruhm erlangte, auch fotografierte, ist sogar in Kennerkreisen kaum bekannt.

    Dieser Band zeigt erstmalig seit 1960 eine beeindruckende Auswahl seiner fotografischen Werke. Als Wicki 1952 die Fotografie fr sich entdeckte, war er so fasziniert, dass er sich von seinem Engagement am Mnchner Staatsschauspiel freistellen lie, nach Paris ging und dort wie ein Besessener arbeitete. Im Zentrum seines Interesses stand der Mensch, den er auf seinen Streifzgen durch Stdte und Lnder bei seinen alltglichen Handlungen beobachtete. Wicki zeichnet so ein eindrckliches Bild von der Zeit nach den katastrophalen Ereignissen des Zweiten Weltkrieges, die geprgt ist von Einsamkeit, jeder Utopie beraubt, und doch zugleich nicht ohne Menschlichkeit und Hoffnung auskommt. Darber hinaus hat er in sehr intimen Aufnahmen seine Knstlerkollegen portrtiert, so die junge Romy Schneider, Horst Buchholz und Maria Schell, aber auch Schriftsteller wie Friedrich Drrenmatt und Max Frisch.

    1960 werden Wickis Fotografien in einem bibliophilen Band des Zricher Interbook Verlags unter dem Titel Zwei Gramm Licht verffentlicht, versehen mit einem Vorwort von Friedrich Drrenmatt. 1961 erhlt er eine Einzelausstellung in der Galerie Diogenes in Berlin. Doch schon zu diesem Zeitpunkt hatte Wicki die Fotografie aufgegeben und sein fotografisches Werk geriet in Vergessenheit.

    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025723713
Einzeltitel =



achleitner-wien-1985
achleitner-wien-1985
achleitner-wien-1985

Achleitner Friedrich: Friedrich Achleitner, 1985

Titel
  • Friedrich Achleitner
Ort LandWien (sterreich) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 64 S., 20,9x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Zu einer Ausstellung des Bundesministeriums fr Unterricht, Kunst und sport unter Mitwirkung der Hochschule fr angewandte Kunst im Mrz 1985. Mit Bibliographie und Presseverffentlichungen, und einigen Gedichten. Laudatio zur Verleihung des Staatspreises fr Kulturpublizistik an Friedrich Achleitner
Sprache
TitelNummer
027879758
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Angelika Bader & Dietmar Tanterl - Clans
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [4] S., 21,3x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Blatt gefaltet
ZusatzInfos
  • Flyer zur Ausstellung Clans von Angelika Bader & Dietmar Tanterl in der Galerie Six Friedrich, 03.03.-20.04.1989
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
028139794
Einzeltitel =



etk-50-nietzsche
etk-50-nietzsche
etk-50-nietzsche

Abendschein Hartmut: Friedrich Nietzsche - Also sprach Zarathustra, 2018

Titel
  • Friedrich Nietzsche - Also sprach Zarathustra
Ort LandBern (Schweiz) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 86 S., 19x12 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783905846508
    Broschur, 1 Exemplar eingeschweisst
ZusatzInfos
  • etkbooks #050 - Hartmut Abendschein, Friedrich Nietzsche, "Also" sprach Zarathustra - Zhlung, Dichtung, Diagramme

    In allen, die Nietzsches Also sprach Zarathustra gelesen haben, drften die adverbial gebrauchten vier Buchstaben also vieltnig nachsummen und nachklingen. Man darf vielleicht den ganzen Zarathustra unter die Musik rechnen, schreibt Nietzsche auch in seiner Selbsterklrungs- und Lebensberatungsschrift Ecce homo. Da die quantitative Nietzsche-Forschung noch nicht wirklich begonnen hat, prescht Hartmut Abendschein schon mal vor, zhlt die Vorkommen, verzeichnet die Vorkommenspositionen des Wrtchens also und diagrammatisiert diese mit One-Click-Tools. () Diese visuelle Studie zielt auf die Entheiligung und Resthetisierung eines berchtigten Textes mit Hilfe statistischen Bestecks und einem darauf beruhenden Missbrauch von Diagrammen. Die zentrale Instanz, die Nietzsche im Zarathustra fr tot erklrt, hat brigens auch vier Buchstaben. Das andere four-letter word, das ubiquitre also, berlebt hingegen den Text. (Frank Fischer)

    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Hartmut Abendschein
TitelNummer
028479789
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Interfunktionen 09
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 198 S., 20,7x14,7 cm, Auflage: 1000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, mit eingeklebter Bildergeschichte von Sigmar Polke
Sprache
Stichwort
TitelNummer
001796363
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Photography Sontag
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 36 S., 20,3x12,6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
ZusatzInfos
  • A tribute to the woman who wrote the best book on photography ever.

    Text von der Webseite
TitelNummer
007987246
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Made in Munich. Editionen von 1986 bis 2008
Ort LandKln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 368 S., 24,8x19,5 cm, , ISBN/ISSN 9783865606624
    Katalog zur Ausstellung im Haus der Kunst 2009, mit Installationsansichten von Wilfried Petzi und Objektfotografien von Jann Averwerser, Schutzumschlag aus gefaltetem Plakat
ZusatzInfos
  • Vorwort von Chris Dercon. Essay von Julienne Lorz.

    "Ich bin interessiert an der Verbreitung von physischen Vehikeln in Form von Editionen, weil ich an der Verbreitung von Ideen interessiert bin." Joseph Beuys / Mnchen gilt als heimliche Hauptstadt von Editionen und Multiples. "Made in Munich. Editionen von 1968 bis 2008" bietet einen anderen Blick auf die Geschichte des Mnchner Kunsthandels. Im Vordergrund stehen die Produzenten von Multiples und Editionen, die ber einen Zeitraum von 40 Jahren in und um Mnchen entstanden sind. Darunter sind Editeure wie die Galerie Heiner Friedrich, Galerie Fred Jahn, Galerie Bernd Klser, Sabine Knust und ihr Maximilian Verlag, Galerie van de Loo und Edition Schellmann, sowie Aktionsraum A1, ECM Records, edition x, Kunstraum Mnchen, P.A.P. Kunstagentur Karlheinz & Renate Hein, s press tonband verlag und zehn neun. Neben Druckgraphiken finden sich Editionen und Multiples verschiedenster Art nebeneinander: von fotografischen Mappenwerken, Plattencover Skulpturen, Videos und Tonkassetten, 16 mm-Filme, bis hin zu eigens an den Raum angepassten Kunstwerken.

    "I am interested in the circulation of physical vehicles in the form of editions, because i am interested in the circulation of ideas." Joseph Beuys / Since the beginning of the 1970s, Munich along with New York and London, was leading with regards to editions and multiples. This catalogue shows works from 1968 to today, which were initiated and produced by a.o. dedicated munich galleries and "editeurs". "Made in Munich" shows outstanding works by international as well as german artists a.o. by Georg Baselitz, Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Dan Flavin, Lucio Fontana, Richard Hamilton, Carsten Hller, Jeff Koons, Hermann Nitsch, Blinky Palermo, Gerhard Richter, Dieter Roth and Andy Warhol.

    Text von der Webseite
TitelNummer
008280259
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Freiheit statt Strau Zeitung Aug./Sept. 1980
Ort LandHeidelberg (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 12 S., 47x31,6 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInfos
  • Redaktion Jrg Armbruster, Friedrich Newel, Gerhard Steidl
Stichwort
WEB Link
Geschenk von Klaus Staeck
TitelNummer
010895376
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Materiallava - Pony Girls, Pornos, Boney M./ Das Museum Marta Herford zeigt in einer Ausstellung, was Knstler sammeln und was sie inspiriert
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 58x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der Sddeutschen Zeitung Nr. 158, vom 12./13. Juli 2014, S. 14
ZusatzInfos
  • Es geht um Knstlersammlungen von Herbert Brandl, Bogomir Ecker, Helmut Federle, Katharina Grosse, Friedrich Kunath, Jonathan Meese und Karin Sander
Sprache
TitelNummer
011858424
Einzeltitel =



Titel
  • Knstlergruppe art cell - Ausstellung im Kunststadel in Ottersberg bei Poing
Ort LandOttersberg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 32 unpag. S., 20,5x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, stark beschdigt. Aus dem Atelier Helmut Wiedra
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung vom 18.9.-20.12.1971 im Kunststadel in Ottersberg bei Poing. Mit einem Vorwort von Marek Lange und Beitrgen von Heinrich Kirchner, Lothar Fischer, Franz Weickmann, Friedrich Koller, Franz Falch, Diether Kunerth, Michael Glder, Helmuth Wiedra, Werner Fenn, Karel Mayer, Theo Falch und Andreas Bindl
Stichwort
Nachlass von Helmut Wiedra
TitelNummer
013836497
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • das pult nr. 73 Wie neu ist das Neue Hrspiel heute?
Ort LandSt. Plten (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 96 S., 20,4x13,9 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
Stichwort
TitelNummer
014561515
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Pocket Utopia - Postcard Collection #1
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Sammeltuete, Schachtel, Kassette / PostKarte
Techn. Angaben
  • 15x10,6 cm, Auflage: 100, 25 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    25 Postkarten in Schachtel mit Handsiebdruck, Infozettel in Englisch beiliegend
ZusatzInfos
  • Idea: get together a collection in postcard format showing images and handwritten notes from 25 different artists on the topic of a personal utopia in Europe.

    Text von der Website
Geschenk von Max Westphal
TitelNummer
016835619
Einzeltitel =



Titel
  • Knstlerbcher fr Alles - Artists' Books for Everything
Ort LandBremen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 S., 16x11,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte zur Ausstellungserffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Einladung zur Erffnung der Ausstellung am 02.06.2017.

    Ausstellung des Zentrums fr Knstlerpublikationen 03.06.2017-06.08.2017

    Die Ausstellung mchte erstmals einen berblick ber die aktuelle Entwicklung und Verbreitung des Knstlerbuches geben und die Vielfltigkeit dieses Genres aufzeigen. Es werden Knstlerbcher gezeigt, die ca. in den letzten fnf Jahren international entstanden sind. Dazu ldt das Zentrum fr Knstlerpublikationen mit einen "Call for Artists Books" Knstlerinnen und Knstler aus aller Welt ein, sich mit einem Werk an der Ausstellung zum internationalen Knstlerbuch zu beteiligen. Unter dem Motto "Knstlerbcher fr Alles - Artists Books for Everything - Livre d'artiste pour tout" knnen bis Ende April 2017 Knstlerbcher eingereicht werden, die in einer greren Auflage, also nicht als Unikate oder in Kleinstauflage, entstanden sind und ber den Buchhandel oder Galerien bzw. die Knstlerinnen und Knstler selbst vertrieben werden. ...

    Der Titel oder das Motto "Knstlerbcher fr Alles" oder "Artists Books for Everyt