infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Gewalt

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 49 Treffer

Röhl Klaus Rainer, Hrsg.
konkret 1968 Nr. 05 Sonderreport Haschisch - Staat der Gewalt
Hamburg (Deutschland): Konkret-Verlag, 1968
(Zeitschrift, Magazin) 56 S., 30,5x22,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Mit Sonderbericht über den Mordanschlag auf Rudi Dutschke, einem Text von Ulrike Meinhof, Vom Protest zum Widerstand. Bericht von Stefan Aust, Bluthunde, Tränengas, Knüppel - Staat der Gewalt. Eingekesselt - Augenzeugen berichten aus Hamburg. Rudi Dutschke in Prag. Black Power - Der Aufstand der Farbigen Amerikaner. Filme aus Japan - Sex und Sadismus. Peter O. Chotjewitz über Haschisch. Enteignet Springer - warum? Hubert Fichte - Heidis Niederkunft in der Wilfredo-Bar. Robert Neumann - Die Diktatur der Unanständigkeit. Extra - Wer erschoß Che?
Namen Hans Magnus Enzensberger (Text) / Hubert Fichte (Text) / Klaus Steffens (Verlagsleiter) / Peter O. Chotjewitz (Text) / Robert Neumann (Text) / Rudi Dutschke / Stefan Aust (Produktion) / Ulkrike Meinhof (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Alfred Kerger
Stichwort 1960er / Droge / Emanzipation / Film / Gesellschaft / Gewalt / Haschisch / Kritik / Protest / Rassismus / Sex / Widerstand
TitelNummer
025242690 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Albrecht D. (Dietrich Albrecht)
Violence Permanente
Stuttgart (Deutschland): Reflection Press, 1977
(Zine) 12 S., 20,5x14,5 cm, Auflage: 2600, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, Offset
ZusatzInformation Mit Letraset gesetzt. Das Heft ist eine Antwort auf die tägliche, wöchentliche, monatliche Gewalt in den Medien. Als fotokopierte Collage realisiert, enthält es unter anderem auch sexuelle Aspekte.
Texte du catalogue - Biennale de Paris
Sprache Englisch / Französisch
Stichwort 1970er / Aktionskunst / Collage / Fluxus / Folter / Gewalt / Hinrichtung / Krieg / Medien / Sado-Masochismus / Vietnam
TitelNummer
000036136 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Hägler Max, Hrsg.
Clash, 18 November 2002
München (Deutschland): clash jugendkommunikation, 2002
(Zeitschrift, Magazin) 24 S., 35x26 cm, Auflage: 38500, ISBN/ISSN 1610-7489
Techn. Angaben Lose Blätter, gefaltet und ineinander gelegt
ZusatzInformation Ausgabe zum Thema Gewalt, mit Berichten zu Kampfsport für Mädchen, Ghettokinder, Gewaltsymbole u.v.m.
Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in München von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgänger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
Information von Sub Bavaria.
Namen David Curdija / Felix Wangerin / Joy Bamgbola / Juli Eirich / Lorenz Wittmann / Melanie Castillo / Milly Moreles / Nico Dittberger / Notwist / Philipp Eder / Sebastian Ross / Yvonne Ortner
Sprache Deutsch
Stichwort Gewalt / Ghetto / Jugendkultur / München / Nullerjahre / Polizei
WEB http://www.sub-bavaria.de/w/index.php/Clash
WEB https://www.welt.de/print-welt/article447072/Schuelermagazin-Clash-macht-es-den-Grossen-vor.html
TitelNummer
001566K76 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 04. Joan Rabascall - Produktion 1964-1982
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2009
(Heft) 68 S., 21x15 cm, ISBN/ISSN 3-928761-77-3
Techn. Angaben Drahtheftung,
ZusatzInformation Ausstellung 31.10.2009-14.02.2010
Massenmedien, die Rolle der Frau, Militarisierung, Gewalt, der „american way of life“, Freizeitkultur und Computerisierung – dieses sind die Hauptthemen von Joan Rabascall. Das Studienzentrum für Künstlerpublikationen zeigt in seiner Ausstellung nun über 150 bisher eher unbekannte Produktionen des spanischen Künstlers aus den 1960er bis 1980er Jahren, die als Schlüssel-Periode in seinem Werk angesehen werden können. In einer Zeit, in der sich die meisten amerikanischen Künstler/innen von der industriellen Produktion faszinieren ließen, entschloss sich Rabascall wie viele andere europäische Künstler/innen auch, Kritik an der modernen Konsumkultur auszuüben. Dabei steht für ihn vor allem die zunehmende Mediatisierung der Gesellschaft im Zentrum seines Interesses. Dementsprechend gestaltet sich die Ausstellung „Joan Rabascall. Produktion 1964-1982“ rund um die Auseinandersetzung des Künstlers mit den Thema des Bildes und der Bilderübertragung.
Text von der Website
Namen Joan Rabascall
Sprache Deutsch / Spanisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / Computer / Freizeitkultur / Gesellschaft / Gewalt / Konsum / Kritik / Militär
TitelNummer
023329647 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Fluery Frederic / Ryan Johnny
Cops
Cugnaux (Frankreich): Timeless, 2017
(Heft) [48] S., 20x15 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Drahtheftung, Softcover
ZusatzInformation Je eine Seite von Johnny Ryan und eine von Frederic Fluery gestaltet.
Sprache Englisch
Stichwort Comic / Fäkalien / Gewalt / Gewalt / Graphzine / Grotesk / Mann / Penis / Polizei / Porno / Schwein / schwul / Zeichnung
WEB https://beuysonsale.com/collections/new-products/products/cops-johnny-ryan-frederic-fleury-timeless
TitelNummer
026063695 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Obermüller Christian / spot_the_silence / Wendland Rixxa, Hrsg.
Politik im Freien Theater - Reich - Gespräche/ Assemblage-den NSU-Komplex kontextualisieren
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2018
(Text) [4] S., 29,7x21 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben 2 Einzelblätter
ZusatzInformation Die von spot the silence konzipierte Medieninstallation vermittelt Hintergründe der rassistischen Mordserie. In neun Videos richtet sie den Fokus auf diejenigen, deren Wahrnehmung und Expertise in der öffentlichen Darstellung nur selten Platz findet: Betroffene, Aktivist/innen, Wissenschaftler/innen und Künstlerinnen äußern sich in Wort und Bild zu den NSU-Morden, weiteren rassistisch motivierten Gewalttaten sowie Formen des institutionellen Rassismus.
Das rechtsterroristische Netzwerk NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) ermordete in den Jahren 2000 bis 2006 neun Migrant_innen und eine Polizistin und verletzte zahlreiche Menschen durch Sprengstoffanschläge. Im Jahre 2011 enttarnte sich das terroristische Netzwerk teilweise selbst. In den darauffolgenden Wochen und Monaten wurde bekannt, dass deutsche Sicherheitsbehörden, allen voran die Landesämter und das Bundesamt für Verfassungsschutz, auf vielfältige Weise in den NSU-Komplex involviert sind. Auch wenn die Taten selbst und die Bedingungen, unter denen diese begangen wurden, beispiellos wirken, so reihen sie sich dennoch ein in eine lange Geschichte rechten Terrors und rassistischer Gewalt in Deutschland.
Texte von verschiedenen Webseiten
Namen Alexander Kienzle / Ayfer Sentürk Demir / Heike Kleffner / Ibrahim Arslan / Ismail Yozgat / Juliane Karakayali / Kutlu Yurtseven / Mai-Phuong Kollath / Massimo Perinelli / Mitat Özdemir / Mouctar Bah / Osman Tasköprü
Sprache Deutsch
Stichwort Aktivist / Gewalt / Installation / Medien / Mord / Netzwerk / NSU / Rassismus / Rechts / Terrorismus / Verfassungsschutz / Video
WEB https://hausderkunst.de/ausstellungen/nsu-kontextualisieren
WEB https://www.facebook.com/events/941940189299133
WEB https://www.politikimfreientheater.de
TitelNummer
026089719 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Bisky Jens
Demokratie als Sekte der Normalos - Das Zentrum für Politische Schönheit sucht nach Gesinnungskranken und schaltet ein Denunziationsportal frei: soko-chemnitz.de
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2018
(Presse, Artikel) [1] S., 57x40 cm,
Techn. Angaben SZ Nr. 279 vom 04. Dezember 2018, Feuilleton, S. 9
ZusatzInformation - Das Aktionskünstler-Kollektiv Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) hat auf einer Pressekonferenz sein neustes Projekt vorgestellt: soko-chemnitz.de.
- Auf dieser Webseite ruft das ZPS zur Denunziation derjenigen auf, die sich Ende August an den Ausschreitungen in Chemnitz beteiligten.
- Diese "Satire" bestätigt die Logik der Ausgrenzung und Einschüchterung, gegen die sie sich angeblich richtet.
Die neue Aktion des Zentrums für Politische Schönheit (ZPS) ist – ein Denunziationsportal. Zu Wochenbeginn wurde soko-chemnitz.de freigeschaltet. Philipp Ruch, der künstlerische Leiter des ZPS, bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Beantwortung folgender Fragen: „Wo arbeiten diese Gesinnungskranken? Wer beschäftigt sie? Warum haben Sie die Zeit, ihren Hass auf Minderheiten zu verbreiten, die Presse zu attackieren und die Kunst mit Gewalt zu bedrohen?“
Die Aktionskünstler haben aufwendig recherchiert, Filmaufnahmen und Bilder von den Ausschreitungen in Chemnitz Ende August ausgewertet. ...
Text aus dem Artikel
Anmerkung, die Webseite erfasst mittlerweile keine Daten mehr (16.12.2018)
Namen Philipp Ruch
Sprache Deutsch
Stichwort Aktion / Aktionskunst / Aufklärung / Ausländer / Bedrohung / Chemnitz / Demokratie / Denunziation / Gesellschaft / Gesichtserkennung / Gesinnung / Gewalt / Hass / Minderheit / Politik / Rechts / Reichsbürger / Schönheit
WEB https://soko-chemnitz.de
WEB https://www.sueddeutsche.de/kultur/zentrum-politische-schoenheit-chemnitz-1.4237167
TitelNummer
026264730 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Albrecht D. (Dietrich Albrecht)
Gewalt als ein perpetuum mobile ...
Salzgitter (Deutschland): Museum Schloß Salder, 1992
(Plakat)
Techn. Angaben Plakat und Einladungskarte
Stichwort 1990er / Aktionskunst / Fluxus
TitelNummer
000032146 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Kretschmer Hubert 1975 - 1978 cover
Kretschmer Hubert 1975 - 1978 cover
Kretschmer Hubert 1975 - 1978 cover

Kretschmer Hubert: 1975-1978 - konkrete, visuelle und konzeptionelle gedichte und anderes und ähnliches - 71 arbeiten, 1978

Kretschmer Hubert
1975-1978 - konkrete, visuelle und konzeptionelle gedichte und anderes und ähnliches - 71 arbeiten
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 1978
(Buch) 146 S., 21x15 cm, Auflage: 500, signiert, ISBN/ISSN 3-923205-13-9
Techn. Angaben Broschur, Kleinoffset
ZusatzInformation Mit Schreibmaschine getippte Gedichte u. a. zu den Themen Sprache, Wort, Liebe, Verwaltung, Krieg, Gewalt, Spielen, Symmetrie.
In der Sammlung Semaphore im Centre Pompidou, Paris
Stichwort 1970er / Anlage / Armut / Dichtung / Gedicht / Konkrete Poesie / Liebe / Sprache / Sprachkunst / Steuererklärung / Textarbeit / Typoskript / visuelle Poesie / Worte
WEB http://worldcat.org/identities/lccn-n80073132/
WEB www.icon-verlag.de
TitelNummer
002375007 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Reuth Pola
Amok
Frankfurt am Main (Deutschland): Shvantz!, 1980
(Buch) [150 ca.] S., 29,5x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur, Umschlag aus Cromolux, Druck Schwarz-Weiß
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Amok / Fotografik / Gewalt / Textfragment
TitelNummer
004150104 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Staeck Klaus
Pornografie
Göttingen (Deutschland): Steidl Verlag, 1978
(Buch) 388 unpag. S., 25x20 cm, ISBN/ISSN 3-88243-006-0
Techn. Angaben Broschur, 2. Auflage, mit gelber Banderole, mit einem Essay von Peter Gorsen
ZusatzInformation 1. Auflage von 1971. Abschluss der Arbeit 1970.
Bilder aus den Massenmedien vom Krieg, von militärisch organisierten Verbrechen, politischer Folter, Gewaltmaßnahmen der Law- und Orderkräfte, Folterinstrumente usw
Stichwort 1970er / Folter / Fotografie / Gewalt / Werkzeug
TitelNummer
004675157 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Weiermair Peter, Hrsg.
Peter Hujar
Innsbruck (Österreich): Allerheiligenpresse, 1981
(Buch) 108 S., 23,5x21,5 cm, 2 Stück.
Namen Peter Hujar
Stichwort 1980er / Fotografie / Gewalt / Jugend / Schwarz-Weiß
TitelNummer
005170172 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Metzel Olaf
Freizeitpark
München (Deutschland): Lenbachhaus München, 1996
(Buch) 192 S., 26x21 cm, ISBN/ISSN 388645-132-1
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Publikation zur Ausstellung im Kunstbau Lenbachhaus München, 17.07.-06.10.1996
Namen Bruno Latour (Text) / Diedrich Diederichsen (Text) / Marlene Streeruwitz (Text) / Sabine Gänsheimer (Gestaltung) / Ulrich Wilmes (Konzeption - Text)
Sprache Deutsch
Stichwort 1990er / Architektur / Fotografie / Freizeit / Gewalt / Installation / Macht / Skulptur
TitelNummer
006003198 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Koch Joerg, Hrsg.
INTERVIEW Deutschland Nr. 2
Berlin (Deutschland): Interview PH , 2012
(Zeitschrift, Magazin) 210 S., 33x25,5 cm,
Techn. Angaben Art Direktor Mike Meirée, mit 89 Seiten Werbung plus versteckter Werbung
ZusatzInformation (Foto: Giampaolo Sgura, Styling Anna dello Russo)
"Ich möchte ein Kleiderbügel sein" - Anna dello Russo.
Die Märzausgabe von INTERVIEW ist da! Die Designerin Miuccia Prada spricht über die neue Leichtigkeit ihrer Mode. Die Schauspielerin Sibel Kekilli über ihren Aufstieg zum HBO-Star und die Gewalt türkischer Männer. Der Regisseur Klaus Lemke blickt zurück auf seine wilden Tage mit Brigitte Bardot und Iris Berben. Der Schauspieler Michael Fassbender erklärt, wie man einen Sexsüchtigen spielt. Der japanische Superstar Takashi Murakami trifft die Streetart-Legende Kaws. Die beiden Depeche-Mode-Gründer Vince Clark und Martin Gore erzählen, wie sie 30 Jahre nach ihrer Trennung gemeinsam ein Techno-Album aufnahmen, ohne sich ein einziges Mal zu treffen. Plus: Anna Dello Russo, Italiens größte Mode-Exzentrikerin, und ihr Leben zwischen Front Row, Internet und privatem Couture-Archiv
Namen Anna Dello Russo / Brigitte Bardot / Iris Berben / Kaws / Klaus Lemke / Martin Gore / Michael Fassbender / Mike Meiree / Miuccia Prada / Takashi Murakami / Vince Clark
Stichwort Mode / Musik / Werbung
WEB www.interview.de
TitelNummer
008811053 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Goetz Ingvild, Hrsg.
Nathalie Djurberg
München (Deutschland): Sammlung Goetz, 2015
(Heft) 34 unpag. S., 19x15,7 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, beidseitig bedrucktes Einzelblatt auf Karton beigelegt (19x14,7 cm)
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung vom 29.01.-18.07.2015 der Sammlung Goetz, München.
Erotische Verlockung und grausame Gewalt treffen in den Videos und Installationen von Nathalie Djurberg aufeinander. Mit ihren Knetfiguren inszeniert sie alptraumartige Geschichten. Die Sammlung Goetz lädt im Base 103 zu einer Begegnung mit dem Werk der schwedischen Künstlerin ein.
Text von der Webseite
WEB www.sammlung-goetz.de
TitelNummer
012897467 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Fechner Heinrich / Gössner Rolf / Heiming Martin / Müller-Heidelberg Till / Niehaus Holger / Pelzer Marei / Steven Elke / Stößel Martin, Hrsg.
Grundrechte-Report 2015 - Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland.
Frankfurt am Main (Deutschland): Fischer Taschenbuch Verlag, 2015
(Buch) 256 S., 19x12,4 cm, ISBN/ISSN 978-3-596-03288-4
Techn. Angaben Broschur, beigelegt ein Anschreiben der Humanistischen Union
ZusatzInformation Der alternative Verfassungsschutzbericht. Der Grundrechte-Report 2015 dokumentiert in über 40 Beiträgen die Verletzung der verfassungsmäßig garantierten Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland im letzten Jahr und analysiert sie schonungslos.
Die Themen reichen von der Einstufung Serbiens, Mazedoniens sowie Bosnien und Herzegowinas als sichere Herkunftsländer, wodurch Asylgesuche verfolgter Roma nahezu aussichtlos werden, über die Folgenlosigkeit des Versagens der Verfassungsschutz-Behörden im NSU-Komplex bis hin zur strukturellen Verharmlosung rechter Gewalt.
Text von der Webseite
TitelNummer
013388503 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Glas Matthias
Fragmente & Abspaltung - Konglomerat - Vom Ausweiden aus der Serie Gewalt an Dingen - Chesterfiel
München (Deutschland): Selbstverlag, 2016 ca.
(Heft) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Digitaldruck
Geschenk von Matthias Glas
TitelNummer
015308549 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Froidl Mike Spike
Pogo-Do - Der Weg des Kampftanzes - Handbuch der geheimen Pogo-Techniken
München (Deutschland): Peter Seyferth Verlag, 1997
(Heft) 36 unpag. S., 20,9x14,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, sw-Fotokopien, beigelegt ein Aufkleber: Gewalt-Erlebnis-Park
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort 1990er / Kampfkunst / Kampftechnik / Pogo / Punk / Tanz / Verteidigung / Zeichnung
WEB www.mike-spike-froidl.de
TitelNummer
015312550 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Reumann Helge
Black Médecine
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2015
(Heft) 52 unpag. S., 33,7x24 cm, Auflage: 130, signiert,
Techn. Angaben fadengeheftet, Siebdruck
Stichwort Art Brut / Comic / Gewalt / Kampf / Krieg / Zeichnung
WEB www.helgereumann.tumblr.com
TitelNummer
015970K60 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Goldberg Jim / Khelif Kamel
Jim Goldberg and Kamel Khelif
Dresden (Deutschland): Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2015
(Plakat) 2 S., 14x21,5 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Blatt, beidseitig bedruckt, mit einigen Fotoabbildungen
ZusatzInformation Plakat lag in der Ausstellung "Conflict, Time, Photography", 31.07.-25.10.2015, im Albertinum aus.
Die von der Tate Modern konzipierte Ausstellung zeigt, in welcher Weise in der Fotografie seit dem 19. Jahrhundert kriegerische Ereignisse und deren Folgen vergegenwärtigt und reflektiert werden. Historische Reportagen, Dokumentaraufnahmen und Positionen zeitgenössischer Fotografie lenken den Blick auf die flüchtigen wie dauerhaften, die sichtbaren wie verwischten Spuren, die jeder Konflikt hinterlässt und die sich nicht nur in die kollektive Erinnerung, sondern auch in die realen Schauplätze des Geschehens eingeschrieben haben.
Weltweit und über die Zeiten hinweg ‒. vom amerikanischen Bürgerkrieg bis zum Irakkrieg ‒. offenbaren die Bilder von Menschen, Orten und Dingen die existenziellen Auswirkungen von Gewalt und Zerstörung als Sediment unserer modernen Zivilisation. Die ausgewählten Fotografien entstanden Momente, Tage, Wochen, Monate, Jahre oder Jahrzehnte nach dem Ereignis, auf das sie verweisen. Dieser Chronologie folgend spannt die Ausstellung einen zeitlichen Bogen von Aufnahmen, die unmittelbar nach der Atombombenexplosion in Hiroshima gemacht wurden, über Beobachtungen aus dem geteilten Berlin zu Zeiten des Kalten Krieges bis hin zu Fotos von Schauplätzen des Ersten Weltkrieges, die rund 100 Jahre später aufgenommen wurden. In der Zusammenschau aller Bilder entfaltet sich auf diese Weise eine eindrückliche, zeitlose Ikonografie des Krieges.
Text von der Webseite
Namen Agata Madejska / An-My Lê / Chloe Dewe Mathews / Diana Matar / Don McCullin / George N. Barnard / Harry Shunk / Hiromi Tsuchida / Jane / Jens Klein / Jerzy Lewczynski / Jim Goldberg / Jo Ractliffe / João Penalva / Jules Andrieu / János Kender / Kamel Khelif / Ken Domon / Kenji Ishiguro / Kikuji Kawada / Louise Wilson / Luc Delahaye / Matsumoto Eiichi / Michael Schmidt / Nick Waplington / Nobuyoshi Araki / Paul Virilio / Peter Piller / Pierre Antony-Thouret / Richard Peter sen. / Robert Capa / Roger Fenton / Sasaki Yuichiro / Shigeo Hayashi / Shomei Tomatsu / Simon Norfolk / Stephen Shore / Susan Meiselas / Susanne Kriemann / Taryn Simon / Thomas Höpker / Toshio Fukada / Ursula Schulz-Dornburg / Walid Raad
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Dokumentation / Kriegsfotografie
WEB www.opensee.org
TitelNummer
017401618 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Goodman Paul
Anarchistisches Manifest
Telgte-Westbevern (Deutschland): Verlag Büchse der Pandora, 1977
(Buch) 76 S., 19x10,4 cm, ISBN/ISSN 3-88178-007-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Erstausgabe 1946, Titel des Originals "The May Pamphlet", Erweitere Ausgabe 1962 unter dem Titel Drawing the Line - A Pamphlet
Stichwort 1970er / Gesellschaft / Gewalt / Politik / Rebellion / Solidarität / Theorie
TitelNummer
017483618 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Schraven David, Hrsg.
Wir recherchieren für die Gesellschaft
Essen (Deutschland): CORRECTIV - Recherchen für die Gesellschaft, 2017
(Buch) 24,5x17,4 cm, 4 Teile.
Techn. Angaben 2 Karten, 2 Aufkleber, in Versandtasche
ZusatzInformation unabhängig und gemeinnützig, die vierte Gewalt
Geschenk von Lisa Fuhr
Stichwort Journalismus / Presse
WEB www.correctiv.org
TitelNummer
019736638 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

so-VIELE-Heft-53-Schulte-2017
so-VIELE-Heft-53-Schulte-2017
so-VIELE-Heft-53-Schulte-2017

Schulte Christian: so-VIELE.de Heft 53 2017 - Abgründe, 2017

Schulte Christian
so-VIELE.de Heft 53 2017 - Abgründe
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 40 unpag. S., 14,8x10,4 cm, Auflage: 1000, signiert, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-62-2
Techn. Angaben Drahtheftung, 1 x signiert
ZusatzInformation Gedichte und Farbfotografien von bemalten Holzobjekten.
Der Aufbau der Kurzlyrik besteht aus diversen, teilweise morbiden Assoziativketten, die einen emotionalen Zugang zu einer bestimmten Thematik schaffen sollen.
Die Gedichte befinden sich inhaltlich immer an der Grenze zum Absturz, zum Tod als zentraler Grenzerfahrung und Überschreitung bis hin zur gesellschaftlichen Inakzeptanz.
Inhaltlich geht es um Themen, die wir zwar wahrnehmen, aber trotzdem nicht allzu nah in unser Bewusstsein vordringen lassen. Es geht um Schwebendes, erotische- oder politische Abgründe, Gewalt physischer und psychischer Art in Familie und Gesellschaft. Die abgründige Erotik thematisiert die Fixiertheit unserer sexualisierten Gesellschaft.
Die seichte Spaßgesellschaft wird hier bewusst nicht mit Wellnesslyrik bedient.
Meine Texte sind abgründig, latent borderlinig, aufrührerisch, melancholisch und provokativ, aber nicht zotig.
Sprache Deutsch
Stichwort Erotik / Fotografie / Künstlermagazin / Liebe / Lyrik / Sex / Skulptur
WEB www.so-viele.de/hefte/heft53.html
TitelNummer
023274631 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Gates Cindy, Hrsg.
Gender what no.0 - A magazine about gender studies
Dortmund (Deutschland): Fachhochschule Dortmund FB Design, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 96 S., 24x17 cm,
Techn. Angaben Broschur
Namen Laura Kaczmarek (Coverfoto)
Sprache Deutsch
Geschenk von Bernd Dicke
Stichwort Chancengleichheit / Emanzipation / Feminismus / Frau / Gender / Geschlechterrolle / Gesellschaft / Gewalt / Gleichberechtigung / Hochschule / Kultur / Mann / Migrant / Student / Studium
WEB www.fh-dortmund.de/de/fb/2
TitelNummer
024674674 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Zimmermann Damian, Hrsg.
L.Fritz - Das Magazin der Photoszene, No. 03 - Innere Sicherheit / The State I Am In
Köln (Deutschland): Internationale Photoszene Köln, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 64 S., 33,4x23,9 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation erschien im Rahmen des Photoszene-Festivals 2016 - wie immer am Geburtstag der Fotografie am 19. August.
Der zweisprachige L. Fritz #3 wird auch wieder an vielen wichtigen Fotografiestandorten in Köln, Deutschland und Europa kostenlos ausliegen!
In diesem monothematischen Heft dreht sich alles um "Innere Sicherheit / The State I Am In", dem Thema des von Katja Stuke und Oliver Sieber kuratierten Photoszene-Festival 2016. In teilweise mehrseitigen Portfolios stellen wir Arbeiten unter anderem von Günter Karl Bose, Jochem Hendricks, Daniel Josefsohn, Jason Lazarus, Max Regenberg, Marc Thümmler/Harald Hauswald, Jan Dirk van der Burg, Luisa Whitton und Simon Menner vor. Zudem schreibt der New Yorker Kurator, Fotograf und Buchautor Marvin Heiferman in einem Essay über den Zusammenhang von Fotografie, Voyeurismus, Social Media und Überwachung.
Text von der Webseite
Namen Allan Gretzki / Beate Geissler / Carmen Strzelecki (Gestaltung) / Christoph Bangert / Daniel Josefsohn / Felix Kleymann / Frederic Lezmi / Günter Karl Bose / Harald Hauswald / Jan Dirk van der Burg / Jason Lazarus / Jochem Hendricks / John Heartfield / Katja Stuke / Luisa Whitton / Marc Thümmler / Marvin Heiferman / Matthias Jung / Max Regeberg / Nils Petter Löfstedt / Oliver Sann / Oliver Sieber / Philipp Böll / Ryudai Takano / Simon Menner / Simon Menner (Coverfoto) / Stephen Gill / Theodor Barth / Timo Klein / Xu Yong
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Bernd Dicke
Stichwort Bedrohung / Benetton / Collage / Flüchtling / Fotografie / Gesellschaft / Gewalt / Heimat / Kunstraum / Körper / Revolutionäres Archiv / Sicherheit / Stasi / Voyerismus / Zensur
WEB www.photoszene.de
TitelNummer
024676K55 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Anonym
Riotini - Dein Stickeralbum zur G20-Revolte in Hamburg 2017
Hamburg (Deutschland): Rotini c/o Infoladen Schwarzmarkt, 2017
(Heft / Sticker, Button) 20 S., 29,8x21,1 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Drahtheftung. Tütchen mit neun Sticker.
ZusatzInformation In deinen Händen hältst du RIOTINI, das Sticker-Sammel-Album zur G20-Revolte in Hamburg. In 58 Motiven wird an die Ereignisse des Sommers erinnert. Zelebrieren wir die Auflehnung, die Verwüstung der Stadt der Reichen, des Käfigs in dem wir leben müssen. Tausche Sticker auf dem Schulhof, auf der Arbeit, im Wartezimmer, in der Kneipe…, mit deinen Genoss_innen und Mitstreiter_innen aus anderen Städten und Ländern. Verschenke das Album an Freund_innen, an Familie und alle die leider nicht selber dabei sein konnten.
Text von der Website.
Sprache Deutsch
Geschenk von Undine Weyers
Stichwort Album / G20 / Gewalt / Hamburg / Polizei / Revolte / Riot / Sammeln
WEB https://riotini.blackblogs.org/
WEB https://www.mopo.de/hamburg/g20/-riotini--linke-szene-provoziert-mit-g20-stickeralbum-29444442
WEB https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172267895/Riotini-Linksradikale-feiern-G-20-Krawalle-mit-Stickeralbum.html
TitelNummer
024936674 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Koelbl Herlinde
Targets
München (Deutschland): Prestel Verlag, 2014
(Buch) 240 S., 30,8x24,7 cm, ISBN/ISSN 978-3-7913-4974-9
Techn. Angaben Hardcover, fadengeheftet
ZusatzInformation Wer ist der Feind, wenn Soldaten lernen, ihn zu töten? Herlinde Koelbl, Deutschlands wichtigste Fotografin der Gegenwart, ist dieser Frage sechs Jahre lang auf Schießplätzen und Kasernen in allen Teilen der Welt nachgegangen und hat Zielscheiben in unterirdischen Tunneln, trostlosen Wüstencamps und arabischen Kulissendörfern fotografiert. Das Gesicht des Feindes hat sich verändert: übten die US-amerikanischen Soldaten noch bis vor 20 Jahren an der Figur mit rotem Stern am Helm, als Symbol der Sowjetarmee, so trägt das Ziel seit 9/11 einen Bart und ein Tuch um den Kopf geschlungen. Wer ist der Feind? Jeder glaubt auf der richtigen Seite zu stehen. Und in letzter Konsequenz sind Soldaten und Menschen dann die Ziele. Herlinde Koelbl lässt die reale Grausamkeit eines Krieges und die Gewalt, vom Töten und Getötetwerden, in ihren Bildern spüren. Es entstanden eindringliche Fotografien der Soldaten und Feindbilder.
Text von der Webseite
Namen Arkadi Babtschenko (Autor) / Gerry Adams (Autor) / Herlinde Koelbl (Autor)
Sprache Englisch
Stichwort Fotografie / Krieg / Soldat / Zielscheibe
WEB www.randomhouse.de/Buch/Herlinde-Koelbl:-Targets/Herlinde-Koelbl/Prestel/e423255.rhd
TitelNummer
025105690 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Kuchinke Bernd / Meyer H.P. / Rambalski Birgit / Schmelich Michael, Hrsg.
DOCmag No. 3 - Das Magazin zur Documenta 9
Kassel (Deutschland): Publicom Verlag, 1992
(Zeitschrift, Magazin) 32 S., 29,9x22,3 cm, Auflage: 10000,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation u. a. mit einem Beitrag über Gewalt gegen Kunst, einem Portfolio von Dirk Bleicker, Gegen die Dummheit der cleanen Fernsehbilder, über Mo Edoga, Der belgische Hausfreund (Zentralorgan der Caricatura Nr. 1)
Namen Benjamin Katz (Fotografie) / Dirk Bleicker (Fotografie) / Ismail Ivo / Jan Hoet / Mo Edoga / Willi Fischer
Geschenk von Alfred Kerger
Stichwort Documenta / Fotografie / Malerei / Skulptur / Tanz
TitelNummer
025241665 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt


Charon Mavado
Mini Zine - Tony Duvert on Grindr
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Akt / Erotik / Gewalt / Homosexualität / Mann / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025866699 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Fitzgerald Archie
Mini Zine - J. G Ballard on Revenge Porn
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Sprache Englisch
Stichwort Gewalt / Lyrik / Siebdruck / Zeichnung / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025869699 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Frémion Nicolas
Mini Zine - Sans Titre
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck) / Pablo Picasso
Stichwort Auge / Gewalt / Grotesk / Mensch / Sex / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025884699 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Levasseur Ludovic
Ah Pook
Marseille (Frankreich): Le Dernier Cri, 2004
(Heft) [32] S., 29,7x21 cm, Auflage: 450,
Techn. Angaben Drahtheftung, cover mehrfarbiger Siebdruck
ZusatzInformation Schrift an kyrillisch angelehnt
Stichwort Akt / Gewalt / Graphzine / Grotesk / Körper / Mensch / Sex / Siebdruck / Skelett / Zeichnung
WEB www.lederniercri.org
TitelNummer
025939710 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Blanquet Stéphane, Hrsg.
La Tranchée Racine – Spécial L’Étrange festival
Achères (Frankreich): United Dead Artists, 2016
(Zeitschrift, Magazin) [12] S., 66x47,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-2-37543-045-3
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet
ZusatzInformation Special issue published to celebrate the 22nd edition of L'Étrange festival, dedicated to the strangest and most provocative cinema. Published on the occasion of the 22nd edition of L'Étrange festival, Forum des images and Cinéma les Fauvettes, Paris, 07.-18.09.2016.
Namen Alice le Danff / Andy Bolus / Anne Van der Linden / Aoi Fujimoto / Arnaud Loumeau / Aurélie William-Levaux / Bertrand Mandico / Boris Pramatarov / Camille Lavaud / Captain Cavern / Caroline Sury / Christian Aubrun / David Lynch / Dewey Guyen / Diego Fermin / Diego Lazzarin / Francesco Defourny / Frédéric Fleury / Giaime Loi / Jessica Rispal / Jobo Smith / Joko / Juan / Julien Brunet / Jérôme Zonder / Keiichi Tanaami / Kiki Picasso / Lagautrière / Lascault / Laurent Lolmède / Lenté Chris / Lilas / Lyyst / Léo Quievreux / Manuel Ocampo / Marc Brunier-Mestas / Marie-Pierre Brunel / Martes Bathori / Mavado Charon / Missadline / Musta Fior / Musta fior / Placid / Quentin Faucompré / Romy Alizée / Rui Tsunoda / Sandra Ghosn / Seb Jarnot / Seb Niark / Stéphane Blanquet / Takayuki Futakuchi / Wataru Kasahara / Ésther Pearl Watson
Sprache Französisch
Stichwort Comic / Figur / Gewalt / Graphzine / Jugend / Körper / Porno / Provokation / Sex / Zeichnung
WEB http://www.lespressesdureel.com/EN/ouvrage.php?id=5086&menu=
WEB www.uniteddeadartists.com
TitelNummer
025983068 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Hackett Sophie / Shedden Jim, Hrsg.
Outsiders - American Photography and Film 1950-1980s
Toronto (Kanada): Art Gallery of Ontario, 2016
(Buch) 194 S., ISBN/ISSN 978-0-8478-4955-0
Techn. Angaben Hardcover, fadengeheftet
ZusatzInformation Outsiders, a special exhibition of unforgettable images opening at the AGO March 2016, highlights photographers and filmmakers working in the United States from the late 1950s to the mid-1980s in a time of intense political and cultural turmoil. It's no accident that artists at the time turned to photography and film - mass media then largely "outside" the realm of mainstream art and its focus on painting and sculpture- to express a broader range of human experience. Photographs by some of the greatest artists of the period depict musicians, cross-dressers, biker gangs, protests, press conferences, and even animals, bringing to light the complex social realities and the yearning for greater collective and individual equality. As part of the exhibition, the AGO will be presenting films by artists Kenneth Anger, Marie Menken, Robert Frank, Shirley Clarke, and others.
Text von der Website.
Namen Alfred Leslie / Casa Susanna / Danny Lyon / Diane Arbus / Garry Winogrand / Gordon Parks / Kenneth Anger / Marie Menken / Nan Goldin / Robert Frank / Robert Frank / Shirley Clarke
Sprache Englisch
Stichwort 1950er / 1960er / 1970er / 1980er / Armut / Ausstellung / Film / Fotografie / Gang / Gewalt / Heroin / Motorad / Outsider / Politik / Portrait / Rassismus / Szene
WEB https://shop.ago.ca/62029/Outsiders.-Exhibition-Catalogue/
TitelNummer
026079722 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Weizman Eyal, Hrsg.
Politik im Freien Theater - Reich - Forensic Architecture
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2018
(Text) [4] S., 29,7x21 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben geklammert, 2 Einzelblätter
ZusatzInformation "77sqm_9:26min" von Forensic Architecture.
Das Video der Londoner Gruppe Forensic Architecture war eines der einflussreichsten Projekte der documenta 14 und mit der Arbeit wurde das Recherchekollektiv unter der Leitung von Eyal Weizman für den diesjährigen renommierten Turnerpreis nominiert. Elf Jahre nach dem NSU-Mord an Halit Yosgat beschäftigten sich Künstler, Architekten, Filmemacher, Kulissenbauer und Performer noch einmal mit dem Fall und versuchten zu ermitteln, ob Andreas Temme, ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, entgegen seiner Aussagen nicht doch Zeuge des Verbrechens war. Dafür haben sie den Tatort anhand geleakter Akten und einem Polizeivideo minutiös rekonstruiert. Im Sinne von Joseph Beuys Begriff der „Sozialen Plastik“ zielt der Film auf eine nachhaltige Veränderung der Gesellschaft. Die Richter im Münchner NSU-Prozess haben sich den von Forensic Architecture gezogenen Schlussfolgerungen nicht angeschlossen.
Texte von der Webseite
Namen Joseph Beuys
Sprache Deutsch
Stichwort Aktivist / Architektur / documenta 14 / Forensisk / Gesellschaft / Gewalt / Installation / Kollektiv / Künstlergruppe / Medien / Mord / Netzwerk / NSU / Rassismus / Recherche / Rechts / Tatort / Terrorismus / Verfassungsschutz / Video
WEB https://hausderkunst.de/ausstellungen/nsu-kontextualisieren
WEB https://www.forensic-architecture.org/
WEB https://www.politikimfreientheater.de
TitelNummer
026090719 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Weizman Eyal
Forensic Architecture - Violence at the Threshold of Detectability
Brooklyn, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Zone Books, 2017
(Buch) 368 S., 23,5x19 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 9781935408864
Techn. Angaben Hardcover, Schutzumschlag
ZusatzInformation 2. Auflage von 2018. In recent years, a little-known research group named Forensic Architecture began using novel research methods to undertake a series of investigations into human rights abuses. Today, the group provides crucial evidence for international courts and works with a wide range of activist groups, NGOs, Amnesty International, and the UN.
Beyond shedding new light on human rights violations and state crimes across the globe, Forensic Architecture has also created a new form of investigative practice that bears its name. The group uses architecture as an optical device to investigate armed conflicts and environmental destruction, as well as to cross-reference a variety of evidence sources, such as new media, remote sensing, material analysis, witness testimony, and crowd-sourcing.
In Forensic Architecture, Eyal Weizman, the group’s founder, provides, for the first time, an in-depth introduction to the history, practice, assumptions, potentials, and double binds of this practice. The book includes an extensive array of images, maps, and detailed documentation that records the intricate work the group has performed.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Aktivist / Analyse / Angriff / Aufklärung / Dokumentation / Forschung / Gerechtigkeit / Gewalt / Investigation / investigativ / Konflikt / Krieg / Menschenrecht / Methode / NGO / Recherche / Schwarmintelligenz / Suche / Tötung / Unrecht / Untersuchung / Wahrheit / Zerstörung
WEB https://www.zonebooks.org/books/50-forensic-architecture-violence-at-the-threshold-of-detectability
TitelNummer
026158727 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Weizman Eyal / Weizman Ines
BEFORE AND AFTER - DOCUMENTING THE ARCHITECTURE OF DISASTER
Moskau (Russland): Strelka Press, 2013
(Buch) 72 S., 23,5x19 cm, Auflage: Print on Demand, ISBN/ISSN 9780992914691
Techn. Angaben Broschur, Fehldruck, Inhalt zweimal eingebunden, letzte Seite falsch beschnitten
ZusatzInformation A nuclear facility in Iran before and after an explosion, a village in Pakistan before and after a drone attack, a Cambodian river valley before and after a flood. The before-and-after image has become the tool of choice for analysing events.
Satellite photography allows us to scrutinise the impact of war or climate change, from the safe distance of orbit. But one thing is rarely captured: the event itself. All we can read is its effect on a space, and that’s where the architectural expert is required, to fill the gap with a narrative. In this groundbreaking essay, Eyal and Ines Weizman explore the history of the before-and-after image, from its origins in 19th-century Paris to today’s satellite surveillance. State militaries monitor us and humanitarian organisations monitor them. But who can see in higher resolution? Who controls the size of the pixels? Interpreting these images is never straightforward.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Aktivist / Analyse / Angriff / Aufklärung / Dokumentation / Forschung / Gerechtigkeit / Gewalt / Investigation / investigativ / Iran / Kambodscha / Konflikt / Krieg / Menschenrecht / Methode / Pakistan / Recherche / Suche / Tötung / Unrecht / Untersuchung / Wahrheit / Zerstörung
WEB https://strelka.com/en/press/books/before-and-after-documenting-the-architecture-of-disaster
TitelNummer
026213727 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Cabell Mimi / Huff Jason
American Psycho
Morrisville, NC / St. Gallen (Vereinigte Staaten von Amerika / Schweiz): lulu / Traumawien, 2013
(Buch) 416 S., 22,86x15,24 cm, Auflage: Print on Demand,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation This book was made by sending the entire text of Bret Easton Ellis' American Psycho between two GMail accounts page by page. We saved the relational ads for each page and added them back into the text as footnotes. In total, we collected over 800 relevant ads for the book. The constellations of footnoted ads throughout these pages retell the story of American Psycho in absence of the original text. This retelling reveals GMail's unpredictable insensitivity to violence, racism, and sex. It serves as a blurry portrait of an algorithm that exists in our everyday communication simultaneously forming a new portrait of the lead character, Patrick Bateman.
Text von der Webseite
Namen Bret Easton Ellis
Sprache Englisch
Stichwort Algorithmus / Algorithmus / Appropriation / Digitale Literatur / Email / Gewalt / Internet / Rassismus / Sex / Sprache / Werbung
WEB hhttp://www.lulu.com/shop/jason-huff-and-mimi-cabell/american-psycho/paperback/product-20650237.html
TitelNummer
026226718 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Lorch Catrin
Welt in Hochauflösung - Politisch, engagiert, dokumentarisch: Die Londoner Tate Gallery zeigt die Arbeiten der diesjährigen Kandidaten für den Turner-Preis. Alle sind der Wirklichkeit verpflichtet im Sinne des Video-Realismus
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2018
(Presse, Artikel) [1] S., 57x40 cm,
Techn. Angaben SZ Nr. 279 vom 04. Dezember 2018, Feuilleton, S. 11
ZusatzInformation Die Zusammenschau der Turner-Preis-Nominierten in diesem Jahr gibt diesen allesamt politisch motivierten, stets auch entschlossen Partei ergreifenden Werken Raum. Es ist der Moment, in dem der zeitgenössische Video-Realismus unübersehbar wird. Denn Video war – als Technik – in der Kunst zunächst einfach dazu da, Performances aufzuzeichnen oder filmische Inszenierungen zu bewahren und beschäftigte sich dann bis in die Neunzigerjahre vor allem mit dem eigenen Medium, also beispielsweise Überwachung, Fernsehen oder Internet. Doch dann entdeckten die Künstler die dokumentarischen Qualitäten des elektronischen Bildes. Im Video oder Film konnte man sich lokal verorten, die anderen Kunstobjekte wort- und bildreich kontextualisieren.. ...
Text aus dem Artikel
Namen Adrian Searle / Charlotte Prodgers / Eyal Weizman / Halit Yozgat / Jane und Louise Wilson / Luke Willis Thompson / Naeem Mohaiemen
Sprache Deutsch
Stichwort Aktionskunst / Architektur / Aufklärung / Dokumentation / Forensik / Forschung / Gesellschaft / Gewalt / Installation / Politik / Realismus / Tate / Turner Preis / Video / Wirklichkeit
TitelNummer
026265730 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

von Rabenau Kai, Hrsg.
MONO.KULTUR #37 James Nachtwey - Shades of Time
Berlin (Deutschland): mono.kultur, 2014
(Zeitschrift, Magazin / Heft) 52 S., 20x15 cm, ISBN/ISSN 1861-7085
Techn. Angaben Zwei Hefte, Drahtheftung, ineinander gelegt
ZusatzInformation Inspired by the press images from the Vietnam War that told a very different story to the official government statements, James Nachtwey found his calling that he would pursue with determination and compassion that are admirable: to document the effects of war, terror and disease. In the hope of raising awareness and inspiring intervention and change, his photographs are neither easy to look at nor easy to forget. Having witnessed and reported on the defining conflicts and tragedies of the past three decades – from the revolutions of South America and Eastern Europe to the famines in Africa, from 9/11 to the wars in Iraq and Afghanistan – Nachtwey’s photographs focus on the costs of war: the suffering of civilians, the damage and the scars. There is no doubt that Nachtwey’s images are a challenge – to the powers that be by proposing an unflinching look at the reality on the ground, at the effects of politics on human lives, but also to us as their audience, by questioning our implication and, quite simply, by opening our eyes to the world. In a rare and frank interview with mono.kultur, James Nachtwey talked about his struggles with photography, the different realities of war, and why images have the power to create change. Graphically, the issue is at its most reduced, giving ample space to let the words and images unfold: coming in two separate booklets, it presents a personal and uncommented selection of James Nachtwey’s work in one, and a highly intriguing and challenging conversation in the other.
Text von der Website.
Namen James Nachtwey
Sprache Englisch
Stichwort Armut / Dokumentation / Fotografie / Gewalt / Hunger / Krieg / Not
WEB www.mono-kultur.com
TitelNummer
026626737 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Marshani Sasha
у - меня - поевился - пистолет - - I got a Gun
Moskau (Russland): Samopal Books, 2017
(Zine) [20] S., 22,8x16,2 cm, Auflage: 50, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, Schwarz-Weiss-Fotokopien, im bedruckten Briefumschlag
ZusatzInformation Originalfotos von Erkibek Abdulaev, "Soldier of Fortune Magazine", 1996
Stichwort Gewalt / Waffe
WEB https://samopalbooks.bigcartel.com/
WEB https://www.facebook.com/samopalbooks
TitelNummer
026663755 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Rozhin Sergey
HOW TO BEAT AN ARTIST CORRECTLY - A step-by-step manual with illustrations
Moskau (Russland): Samopal Books, 2018
(Zine) [36] S., 20x13,7 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Drahtheftung, Schwarz-Weiss-Fotokopien
Sprache Englisch
Stichwort Gewalt / Illustration / Klischee / Künstler / Macht / Mann / Polizei / Schlag / Waffe / Zeichnung
WEB https://samopalbooks.bigcartel.com/product/va-bene-by-alexander-bondar
TitelNummer
026814755 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Trummer Thomas D., Hrsg.
Miriam Cahn - Das genaue Hinschauen
Bregenz (Österreich): Kunsthaus Bregenz, 2019
(Heft) 20 S., 21x14,5 cm, 2 Stück. 2 Teile.
Techn. Angaben Ringösenheftung, mit eingeheftetem Flyer/Plakat. Mit einglegter Einladungskarte A5
ZusatzInformation Ausstellungsführer anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Kunsthaus Bregenz, 13.04.-30.06.2019. Mit einer Ankündigung der Publikation und Künstleredition zur Ausstellung sowie dem Begleitprogramm
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Angst / Erotik / Feminismus / Flucht / Frau / Frausein / Gewalt / Körper / Malerei / Sex / Weib / Zeichnung
Sponsoren Ars Rhenia / Pro Helvetia
WEB www.kunsthaus-bregenz.at/ausstellungen/aktuelle-ausstellung/miriam-cahn
TitelNummer
026924740 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Gremliza Hermann L., Hrsg., Hrsg.
konkret 1978 Nr. 01 - 12
Hamburg (Deutschland): Neuer Konkret Verlag, 1978
(Zeitschrift, Magazin) 50 ca. S., 29,5x21 cm, 12 Teile.
Techn. Angaben Drahtheftung, gelocht
ZusatzInformation Monatszeitschrift für Politik und Kultur
In Heft Nr. 4, Konkret-Post von Klaus Staeck, Seite 23
Namen Alice Schwarzer / Bernt Engelmann / Erich Fried / Franz Xaver Kroetz / Gisela Weimann / Günter Amendt / Günter Herburger / Günter Wallraff / Hans Magnus Enzenberger / Heinrich Böll / Henryk M. Broder / Hermann Peter Piwitt / Horst Mahler / Hubert Fichte / Klaus Staeck / Martin Walser / Max von der Grün / Norbert Blüm / Peggy Parnass / Peter Hamm / Peter O. Chotjewitz / Peter Paul Zahl / Rudi Dutschke / Walter Jens / Wolf Biermann / Yaak Karsunke
Sprache Deutsch
Geschenk von Walter Serf
Stichwort 1970er / Bundeswehr / Faschismus / FDGO / Feminismus / Freiheit / Gesellschaft / Gewalt / Gewerkschaft / Grüne / Justiz / Kritik / Kultur / Nazi / Politik / Polizei / Sex / SPD / Sponti
TitelNummer
027129T11 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Bandel Jean-Frederik / Mechlenburg Gustav / Sdun Nora / Steinegger Christoph, Hrsg.
Kultur & Gespenster Nr. 06 Ich will nicht Mr Pink sein
Hamburg (Deutschland): Textem Verlag, 2008
(Zeitschrift, Magazin) 242 S., 28x21 cm, ISBN/ISSN 978-3-938801-44-4
Techn. Angaben Broschur, Softcover
ZusatzInformation Kultur & Gespenster bringt einen Teil der Sagen, Märchen und Lieder der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg, ergänzt um ein Gespräch zwischen dem Mediävisten und Literaturwissenschaftler Hartmut Freytag und dem Künstler Alexander Rischer, welcher im Herbst vergangenen Jahres etliche Fahrradtouren durchs Holsteinische unternahm, um die Originalschauplätze der Märchen für dieses Heft zu fotografieren.
Text von der Webseite
Namen Alessandro Tota / Andreas Stuhlmann / Bobwear / Boris Groys / Daniel Richter / Enno Stahl / Frank Schäfer / Gabi Schaffner / Ilya Kabakov / Jens Asthoff / Jens Kastner / Jochen Lempert / Jörn Ahrens / Kai van Eikels / Knut Klaßen / Leo Leowald / Martin Beck / Max Hinderer / Nathalie Grenzhaeuser / Ole Frahm / Oliver Wittchow / Ove Sutter / Pavel Pepperstein / Peter Piller / Quentin Tarantino / Roman Schramm / Sebastian Burdach / Stefan Ripplinger / Thomas von Steinaecker / Thorsten Ries / Tim Stüttgen / Volker Zimmermann
Sprache Deutsch
Geschenk von Textem Verlag
Stichwort Comic / Film / Fotografie / Gewalt / Kino / Kritik / Kunst / Landschaft / Natur / Poetik / Ästhetik
WEB www.kulturgespenster.de
TitelNummer
027268760 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Alkhairy Nizar / Ganzeer, Hrsg.
Zine El Arab #1
Kairo / Houston, TX (Ägypten / Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 2011
(Zine) [50] S., 28x21,5 cm, Auflage: 100 ca., signiert,
Techn. Angaben geklammerte Fotokopien, ein Blatt als Sticker eingebunden. Kopiert im August 2019
ZusatzInformation ... If you know me at all, then you know I like to operate where I see vacuums in the culture. Zine El-Arab came about precisely for that reason. This was 2011, a time of great revolutionary upheaval that started in Tunisia, spilled over into Egypt, and kind of spread from there not just in the region but halfway across the world.
By late 2011, there was really no denying the ripples of change pulsating through Cairo. It was evident on the streets, in music, conversations, at art galleries, on television, it was everywhere. But I was growing frustrated that there didn’t seem to be any regular publication that featured the voices of dissent that were otherwise all around you. It felt like there was a rift between everyday voices and what was being published, and how cool would it be if there were at least one? Especially if it were a crude one. ...
... Die Formel war scheinbar ganz einfach. Das Titelbild (von mir erstellt) wurde auf Social Media veröffentlicht und lud Mitwirkende aus dem arabischsprachigen Raum ein, darauf entweder mit Text oder Bild zu antworten (nur S/W). Entsprechende Einreichungen werden ausgewählt und zu einem digitalen Zine zusammengestellt, der als PDF mit detaillierten Anweisungen für Druck und Montage hochgeladen wird. Die Idee war, nicht nur den Inhalt, sondern auch die physische Produktion des Zine zu dezentralisieren, wodurch Mitwirkende und Leser ihre eigenen Kopien drucken und organisch unter ihren Gemeinschaften verbreiten konnten. In Wirklichkeit hatten beide Ausgaben ihre "Launchparties", Ausgabe eins in Makan in Jordanien und Ausgabe zwei in der Townhouse Gallery in Kairo, was bedeutete, dass für jeden Start etwa 100 Exemplare gedruckt und zusammengestellt werden mussten.
Eine Sache, die ich tun wollte, war, die Tatsache zu nutzen, dass jedes Exemplar technisch individuell gedruckt und gebunden wurde. So gab es beispielsweise für die Ausgabe #1 Anweisungen, den Blutfleck manuell auf das Cover zu malen, und im Inneren befand sich eine Seite (mit mehreren Bildern verziert), die für den Druck auf Klebepapier bestimmt war, auf der die Leser ausschneiden und als Aufkleber verwenden konnten.
Es sollte beachtet werden, dass es im Namen der Zine ein kleines Wortspiel gibt. Das Wort "zine" in arabischer Sprache ist die gleiche genaue Schreibweise wie das Wort "zain", was in etwa "das Beste" bedeutet. So schlägt Zine El-Arab nicht nur "die Zine des Arabers" vor, sondern wird gleichzeitig als "das Beste vom Araber" gelesen. ...
Übersetzt mit DeepL
Text von der Webseite
Foto Innenteil von Ganzeer
Sprache Arabisch
Geschenk von Ganzeer
Stichwort Arabischer Frühling / Comic / Demonstration / Fotografie / Gesellschaft / Gewalt / Grafik / Illustration / Kampf / Kommentar / Kultur / Nordafrika / Revolution / Schmerz / Symbol / Veränderung / Widerstand / Zeichen / Zeichnung
WEB https://t.umblr.com/redirect?z=https%3A%2F%2Fdrive.google.com%2Ffile%2Fd%2F0B6eCcVHdmHIZQVpEb0VhOU15cmc%2Fview%3Fusp%3Dsharing&t=OTc5NWZkNWYwZDY4ZWU4MmJmYjJiNWY4ZjkxOGJiMTNlY2EyMTA2MSxDM2VUVUJ0Ug%3D%3D&b=t%3AY9JLnfZST1Ft3NMZl74ykg&p=https%3A%2F%2Fwww.ganzeer.com%2Fpost%2F186896073409%2Fzine-el-arab-is-a-zine-i-launched-and-co-edited&m=1
WEB https://www.ganzeer.com/post/186896073409/zine-el-arab-is-a-zine-i-launched-and-co-edited
TitelNummer
027353680 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Alkhairy Nizar / Ganzeer, Hrsg.
Zine El Arab #2
Kairo / Houston, TX (Ägypten / Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 2012
(Zine) [26] S., 28x21,5 cm, Auflage: 100 ca., signiert,
Techn. Angaben geklammerte Fotokopien, ein Blatt mit Originalzeichnung auf Transparentpapier. Cover zweiteilig, schräg geschnitten, jeweils mit einem Aufkleber. Kopiert im August 2019
ZusatzInformation ... Das Cover der Ausgabe #2 - thematisiert mit Rassismus und Diskriminierung - war noch aufwändiger und bestand im Wesentlichen aus zwei Covern, wobei das erste manuell in einem diagonalen Winkel geschnitten wurde. Die Sprechblasen wurden ausgeschnitten und manuell aufgeklebt, leer gelassen, damit die Leser den gewünschten Text schreiben konnten (wobei die ursprüngliche Eingabeaufforderung als thematischer Leitfaden dient). Und innerhalb der Ausgabe gab es eine Seite, die auf Transparentpapier gedruckt wurde, wodurch ein kombiniertes Bild mit der Seite entstand, die direkt danach kommt (obwohl ich für die Ausgaben, die an die Bayerische Staatsbibliothek und AAP geschickt wurden, diese bestimmte Seite von Hand illustrieren musste, weil sich das Transparentpapier in meinem Drucker immer wieder verklemmt hat!)
Obwohl diese sehr handgefertigten Aspekte den Zines eine einzigartige taktile Qualität verliehen, werden sie anstrengend und unpraktisch, wenn man sie manuell auf über 100 Kopien anwenden muss. ...
Übersetzt mit DeepL
Text von der Webseite
Foto Innenteil von Ganzeer
Sprache Arabisch
Geschenk von Ganzeer
Stichwort Arabischer Frühling / Comic / Demonstration / Fotografie / Gesellschaft / Gewalt / Grafik / Illustration / Kampf / Kommentar / Kultur / Militär / Nordafrika / Polizei / Revolution / Schmerz / Symbol / Veränderung / Widerstand / Zeichen / Zeichnung
WEB https://t.umblr.com/redirect?z=https%3A%2F%2Fdrive.google.com%2Ffile%2Fd%2F0B6eCcVHdmHIZVTNsazQwVlRFbEk%2Fview%3Fusp%3Dsharing&t=MzViZDA5ZTY3YzkxZDMzN2Q4ZmI0YjQwNjFjODNhM2E2NDNmOThjZSxDM2VUVUJ0Ug%3D%3D&b=t%3AY9JLnfZST1Ft3NMZl74ykg&p=https%3A%2F%2Fwww.ganzeer.com%2Fpost%2F186896073409%2Fzine-el-arab-is-a-zine-i-launched-and-co-edited&m=1
WEB https://www.ganzeer.com/post/186896073409/zine-el-arab-is-a-zine-i-launched-and-co-edited
TitelNummer
027354680 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt

Ganzeer
Zine El Arab #1 und #2
Houston, TX (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 2019
(Text) [2] S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Laserausdrucke nach Worddokument. Text von der Webseite, Übersetzung von DeepL ins Deutsche
ZusatzInformation Fotografie von Ganzeer
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Arabischer Frühling / Comic / Demonstration / Fotografie / Gesellschaft / Gewalt / Grafik / Illustration / Kampf / Kommentar / Kultur / Nordafrika / Revolution / Schmerz / Symbol / Veränderung / Widerstand / Zeichen / Zeichnung / Zine
WEB https://www.ganzeer.com/post/186896073409/zine-el-arab-is-a-zine-i-launched-and-co-edited
TitelNummer
027355600 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung Abbildung(en) zu diesem Titel werden nicht angezeigt



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.