infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach Helene Hellmich

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 9 Treffer

appel-helene
appel-helene
appel-helene

Appel Helene: Helene Appel


Appel Helene
Helene Appel
Hamburg (Deutschland): Textem Verlag, 2011
(Buch) 33,5x24 cm, ISBN/ISSN 978-3-941613-81-2
Techn. Angaben Hardcover
ZusatzInformation Dieser Katalog erscheint aus Anlass der Vergabe des Kaiserringstipendiums 2011 an Helene Appel und der Ausstellung vom 30.09.2011 bis zum 15.01.2012
WEB www.textem.de
TitelNummer
012443K31 Einzeltitelanzeige (URI)
Prolog-X6-Sammeltuete
Prolog-X6-Sammeltuete
Prolog-X6-Sammeltuete

Schwarzbach Anton, Hrsg.: Prolog X6 - Heft für Zeichnung und Text - Sammeltüte


Schwarzbach Anton, Hrsg.
Prolog X6 - Heft für Zeichnung und Text - Sammeltüte
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2017
(Zeitschrift, Magazin / PostKarte) 44,6x28,8 cm, Auflage: 5, 4 Teile. ISBN/ISSN 1867-4917
Techn. Angaben Transparente Plastiktüte mit Heft (Drahtheftung, Rückseite innen mit Aufkleber), Postkarte, Werbekarte und Zettel mit Nummerierung.
ZusatzInformation Postkarte mit Einladung zur Release der Künstlerzeitschrift Prolog Heft Nr. X6 zum Thema Wege, inklusive begleitender Ausstellung in der Galerie Heike Arndt, 19.03.-31.03.2017.
Namen Andreas Koletzki / Anija Seedler / Anton Schwarzbach / Bernd Mörsberger / Bernhard Zilling / Caca Savic / Celia Mehnert / Christian Schellenberger / Dorit Bearach / Dorit Trebeljahr / Edin Bajric / Eike Laeuen / Elizabeta Lindner / Frank Diersch / Frank Sievers / Hanna Hennenkemper / Helene Hellmich / Helga GENG / HEL Toussaint / Ilse Ermen / Jenny Löbert / Jens Langer / Johannes Witek / Kai Pohl / Katharina Körting / Katrin Heinau / Katrin Salentin / Lars-Arvid Brischke / Liana Zanfrisco / malatsion / Marina Büttner / Martin Bartels / Matthias Geitel / Miku Sophie Kühmel / Natascha Naffin / Pega Mund / Petrus Akkordeon / Philipp Koch / Ralf Tekaat / Reinhold Gottwald / Ross Henriksen / SAID / Sascha Malatsion / Simone Scharbert / Stefan Heyer / Stefan Malicky / Stefan Riebel / Stephan Groß / Susanne Eules / Søren Bjælde / Tillmann Lange / Yvonne Andreini
Sprache Deutsch
Stichwort Fotografie / Literatur / Poesie / Zeichnungen
WEB www.prolog-zeichnung-und-text.de
TitelNummer
024920668 Einzeltitelanzeige (URI)

Malašauskas Raimundas
dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 079 Wie macht man Burlesque? Eine Begegnung mit Dixie Evans
Ostfildern (Deutschland): Hatje Cantz Verlag, 2012
(Heft) 32 S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-7757-2928-4
Techn. Angaben aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung,
ZusatzInformation Mit Christodoulos Panayiotou, Ruth Robbins, Hélène Vanel, Jessica Warboys
Sprache Deutsch / Englisch
WEB www.documenta.de
TitelNummer
010440372 Einzeltitelanzeige (URI)
weiss-aesthetik-des-widerstands
weiss-aesthetik-des-widerstands
weiss-aesthetik-des-widerstands

Weiss Peter: Die Ästhetik des Widerstands - Roman


Weiss Peter
Die Ästhetik des Widerstands - Roman
Frankfurt am Main (Deutschland): edition suhrkamp, 1983
(Buch) 268 S., 21x14 cm, ISBN/ISSN 3-518-11501-4
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Dreibändige Ausgabe in einem Band, edition suhrkamp Neue Folge Band 501. Die drei Bände sind einzeln in den Jahren 1975, 1978 und 1981 in Westdeutschland im Suhrkamp Verlag erschienen. Umschlagentwurf Willy Fleckhaus
Namen Arnold Schönberg / August Strindberg / Bertolt Brecht / Carl von Ossietzky / Carola Neher / Elisabeth Schumacher / Emil Nolde / Ernst Toller / Federico García Lorca / Franz Kafka / George Grosz / Hans Arp / Helene Weigel / Henri Rousseau / Hilde Rubinstein / Igor Strawinski / James Joyce / Karin Boye / Kasimir Malewitsch / Kurt Schumacher / Kurt Schwitters / Luis Buñuel / Lyonel Feininger / Margarete Steffin / Max Beckmann / Max Ernst / Oda Schottmüller / Oskar Kokoschka / Otto Dix / Pablo Picasso / Paul Klee / René Magritte / Ruth Berlau / Salvador Dalí / Sergei Eisenstein / Thomas Mann / Wassily Kandinsky / Willi Bredel / Willy Fleckhaus / Wladimir Majakowski / Émile Bernard
Sprache Deutsch
Geschenk von Ivan Dusanek
Stichwort Arbeiterbewegung / Bildanalyse / DDR / Kommunismus / Kunstgschichte / Theorie / Widerstand / Ästhetik
TitelNummer
023988630 Einzeltitelanzeige (URI)

Tschacher Helene, Hrsg.
Faszination Papier - 25 Jahre IAPMA
Ebrantshausen (Deutschland): IAPMA, 2011
(Heft) 64 S., Auflage: 700,
Techn. Angaben Dokumentation, Drahtheftung, Umschlag mit Prägedruck, mit eingestecktem Papierstreifen mit asiatischen Schriftzeichen

WEB www.iapma.de
TitelNummer
008885259 Einzeltitelanzeige (URI)

Tschacher Helene / Tschacher Joachim, Hrsg.
Paper Road 2006 - internationale papierkunst - industry paper art
Ebrantshausen (Deutschland): IAPMA, 2006
(Buch) 102 S., 23,8x17 cm,
Techn. Angaben Katalog zu den Ausstellungen im Österreichischen Papiermachermuseum Steyrermühl und im Stadtmuseum Deggendorf
ZusatzInformation Die Ausstellung PAPER ROAD ist eine Initiative von IAPMA, der internationalen Vereinigung von Papiermachern und Papierkünstlern. Jedes Jahr findet in einem anderen Land der Kongress der IAPMA Mitglieder statt, um den internationalen Austausch von Ideen und Informationen, um die Kunst des Papiermachens untereinander zu fördern und den künstlerischen Umgang mit Papier zu ermöglichen. Gastgeber in diesem Jahr war das Österreichische Papiermachermuseum Steyrermühl.
Die begleitende Ausstellung PAPER ROAD 2006 stand unter dem Thema „industry paper art“. Sie wird als zweite und zugleich einzige Station in Deutschland nur noch in den Deggendorfer Museen gezeigt. Es bewarben sich insgesamt 86 Künstler aus 11 Ländern von denen die Jury die Arbeiten von 39 Künstlern aus 9 Ländern auswählte. Papier ist hier nicht Träger von Schrift, Zeichnung oder Malerei, sondern autonomes Material für flächige und plastische Werke. Das Spektrum reicht von kleinen Arbeiten im Schmuck- und Buchkunstbereich bis zu Objekten und Installationen in Dimensionen von mehreren Metern. Die Arbeiten sind - dem Thema der Ausstellung entsprechend – teils aus industriell gefertigtem, aber auch aus handgeschöpftem Papier. Da wächst Papier aus dem Gras oder ergreift Raum, ist in Bewegung oder täuscht jene nur vor. Da werden Telefonbücher zu setzkastenartigen grafischen Zeichen, Zeitungspapier zu Fleckerlteppichen, Packpapier zu geklonten Wesen verarbeitet usw
Stichwort Nullerjahre
WEB www.iapma.de
TitelNummer
008892259 Einzeltitelanzeige (URI)
faszination papier 12
faszination papier 12
faszination papier 12

Tschacher Helene, Hrsg.: Faszination Papier


Tschacher Helene, Hrsg.
Faszination Papier
Schrobenhausen (Deutschland): Museum im Pflegschloss, 2012
(Plakat) 42x29,6 cm,
Techn. Angaben Plakat zur Veranstaltung
ZusatzInformation Die Ausstellung „Faszination Papier", eine Wanderausstellung, die in Deutschland und Polen an verschiedenen Orten gezeigt wird, hat das Ziel, die Vielfalt der künstlerischen Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten von Papier zu zeigen.
Text von der Webseite)
TitelNummer
010297K05 Einzeltitelanzeige (URI)

Baur Helene / Lindner Verena / Neidhöfer Andrea, Hrsg.
Leitfaden zur Datenaufbereitung für basis wien - Kunst, Informationen und Archiv
Wien (Österreich): basis wien, 2017
(Text) 3 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Laserausdruck nach PDF, geklammert
ZusatzInformation Informationen zur effizienten und einheitlichen Erfassung von Daten für die online Datenbank
Stichwort Dokumentationen / Sammlung
WEB www.basis-wien.at
TitelNummer
023293646 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.