Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger Text

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen


Gesucht wurde Ina Ettlinger, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 3 Treffer

Titel
  • Der leere Raum - Teil 3
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 21x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte zur Erffnung. Klappkarte. Gezeigt wird auch der Film von Fischli und Weiss: Der Lauf der Dinge
ZusatzInfos
  • Nun schon zum dritten Mal in Folge steht eine Ausstellung mit dem Motto Der leere Raum am Anfang der Spielzeit des Kulturreferats in der Rathausgalerie.
    Die historische Halle gibt selbstbewusstes Eigenleben vor. Frei von Stellwnden und Einbauten erffnet der leere Raum den teilnehmenden Knstlern neue Mglichkeiten zum Experiment.
    Ina Ettlinger zeigt eine bunte Ansammlung ihrer Stoffskulpturen. Surreal, aber auch menschhaft wirkende Wesen, Knuel und Ausbeulungen.
    Vincent Mitzev errichtet in der Hallenmitte aus Fundstcken einen gewaltigen Turm von Babel, der bis zum Glasdach reichen wird. Fink Ossi komplettiert mit Bildern und Raumarbeiten in gekonnt verwegener Manier die Ausstellung. Insgesamt eine Zusammenstellung sehr eigenstndiger Arbeiten, die trotz ausufernder Farbigkeit und ungewhnlichen Werkstoffen die souverne Ruhe klassischer Skulpturen ausstrahlen.
    Ausstellungserffnung am Freitag, 16.Mrz 2012, 19:00 Uhr
    Es sprechen Dr. Ingrid Anker, Stadtrtin der Landeshauptstadt Mnchen in Vertretung des Oberbrgermeisters und Johannes Muggenthaler, Kulturreferat
    Ab 20.30 Uhr spielt die Band Aftermars (Sebastien Brault, Thomas Jocher, Tom Frchtl)
TitelNummer
008810303
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Zimmer frei im Hotel Mariandl - Kunstaktion vom 16. bis 20. Oktober 2013
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 16 S., 21x6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    leporelloartig gefalteter Flyer zur Ausstellung
ZusatzInfos
  • Seit 14 Jahren beherbergt das denkmalgeschtzte Hotel Mariandl das Knstlerprojekt ZIMMER FREI, das in dieser Zeit zu einem beliebten Bestandteil der Mnchner Ausstellungsszene herangewachsen und von Beginn an Teilnehmer der Langen Nacht ist. Auf zwei Etagen werden dabei die Hotelzimmer von internationalen Knstlern und Knstlerinnen bezogen, die mit Projektionen, Rauminstallationen, Inszenierungen, Performances und Musik den Hotelalltag durcheinander bringen. Dieser wird durch die Kunstaktion einerseits gestrt, andererseits luft er auf den anderen Etagen wie gehabt weiter, was sowohl fr die Knstler in ihrem Schaffen, als auch fr Besucher und Hotelgste eine auergewhnliche Situation darstellt.
    Text von der Webseite
TitelNummer
010841373
Einzeltitel =



Titel
  • 11. RischArt_Projekt - Kunstrausch
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 84 S., 31x19,8 cm, Auflage: 600, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur mit Klappeinband, Einbandklappen innen mit Adjektiven beschriftet, mit Lesebndchen mit Kartonanhnger mit den Namen der beteiligten Knstler (Anmutung Warenanhnger), zahlreiche farbige Abbildungen, auf Cover kleiner Aufkleber mit handschriftlicher Nummer 208 (aus Bewerbungsverfahren).
ZusatzInfos
  • Erscheint anlsslich von Kunstrausch - 11. RischArt_Projekt, 11.-30.10.2011, Bayerisches Nationalmuseum Mnchen. Mit Biografie d. Knstler, S. 79f. Gestaltung: lange+durach, Kln, Redaktion: Wengmann + Rattan, Lektorat: ed_it! text und redaktion, Kln.
    Ein Blick in die Innenstdte zeigt: Der Mensch geht gern shoppen. Der Einkaufsbummel gehrt zu seinen bevorzugten Freizeitaktivitten und wo lsst sich dieser Beschftigung effektiver frnen als im Kaufhaus? Mit einer gehrigen Portion Humor ersetzt das 11. RischArt_Projekt den Kaufrausch durch den Kunstrausch! Ein Novum in der inzwischen 28-jhrigen Geschichte der RischArt_Projekte ist die Wahl des Ausstellungsortes: War es bisher der ffentliche Raum unter freiem Himmel, in dem die Projekte angesiedelt waren, so werden diesmal aus konzeptuellen Grü.nden die Kunstwerke im Innenraum prsentiert, denn der Ausstellungsraum ist bei Kunstrausch ein wesentlicher Teil der kü.nstlerischen Inszenierung. Mit dem Westflü.gel des Bayerischen Nationalmuseums, den sogenannten Gewlbten Slen, wurde ein Ort gefunden, der mit seinen Sulen und gewlbten Decken an ein Warenhaus der 1920er-Jahre erinnert und damit den idealen Rahmen fü.r den anregenden Kunst-Bummel darstellt. Kunstrausch liegt die Idee eines Warenhauses mit seinem vielschichtigen Angebot und seinen unterschiedlichen Abteilungen zugrunde. Durch die Ausstellung zieht sich diese Idee wie ein roter Faden, doch wird sie zugleich ad absurdum gefü.hrt. Denn anders als im realen Warenhaus, das in jeder Abteilung ein berangebot an Produkten fü.r den Konsumenten bereithlt, schafft Kunstrausch einen Kunstkosmos, in der die Idee des Kaufhauses auf unerwartete, humorvolle und zum Nachdenken anregende Weise umgedeutet wird.
    Text von der Webseite
Sponsoren
Sprache
WEB Link
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
026749734
Einzeltitel =