infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Lesen

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 43 Treffer

gang time 2
gang time 2
gang time 2

Ottenhausen Wolfhard / Paulot Bruno / Sarafov Nicolai / Storms Walter: Gang Time Nr. 2 Schmibauer Kunst-Phänomen Nummer 1, 1975

Ottenhausen Wolfhard / Paulot Bruno / Sarafov Nicolai / Storms Walter
Gang Time Nr. 2 Schmibauer Kunst-Phänomen Nummer 1
München (Deutschland): GANG TIME-VERLAG, 1975
(Zeitschrift, Magazin) 12 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben lose ineinander gelegte Blätter
ZusatzInformation Gebt jedem die GANG TIME zu lesen. Denn wer liest, kapiert. & wer nicht kapiert, soll lesen, lesen & immer wieder lesen. Die GANG TIME wurde von den STempelträgern als Forum geschaffen, um Schmidbauer, das Kunst Phänomen Nummer 1, zu verhandeln. Kunst ist Schmidbauer. Und Schmidbauer ist einen Kopf größer. Und Kunst muß Omnibus werden. Darum: produziert! schickt Eure Kunstproduktionen an die GANG TIME.
Text aus dem Heft.
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er
TitelNummer
003105133 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hendricks Jochem
Zeitung
Frankfurt am Main (Deutschland): Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1994
(Zeitschrift, Magazin) 57x40 cm, Auflage: 13500 ca.,
Techn. Angaben Rotationsdruck
ZusatzInformation Die Augenbewegungen beim Lesen einer FAZ.
Diese Zeitung ist bereits gelesen. Die Bewegungen der Augen beim Lesen wurden aufgezeichnet, digitalisiert und ausgedruckt. Es wird etwas von dem eigentlich unsichtbaren Prozess des Lesens sichtbar, eine Spur der Informationsaufnahme bleibt zurück. Das Ergebnis ist eine gelesene Zeitung, eine sozusagen ausgelesene, komplette Frankfurter Allgemeine
Text von der Webseite
WEB www.jochem-hendricks.de
TitelNummer
001711010 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Süßmilch Sophia / Oppenländer Patricia, Hrsg.: ICH, Sophia Süßmilch - The Artist is present !!!, 2014

suessmilch-the-artist-is-present
suessmilch-the-artist-is-present
suessmilch-the-artist-is-present

Süßmilch Sophia / Oppenländer Patricia, Hrsg.: ICH, Sophia Süßmilch - The Artist is present !!!, 2014

Oppenländer Patricia / Süßmilch Sophia, Hrsg.
ICH, Sophia Süßmilch - The Artist is present !!!
Leipzig (Deutschland): Der Trinker, 2014
(Flyer, Prospekt) [2] S., 14,7x21 cm,
Techn. Angaben Infokarte
ZusatzInformation Ausstellung vom 24.05-08.06.2014.
Eröffnung am 23. Mai 2014 um 19 Uhr ( THE ARTIST IS PRESENT !!!! )
ERSCHEINET ODER WEINET !
Wer noch mehr wissen will : Lesen Sie Karl Marx, wenn es schneller gehen soll : KÜRZE IST DIE SCHWESTER DES TALENTS/ERZÄHLÖKONOMIE : DEINE AUFMERKSAMKEITSSPANNE REICHT GERADE MAL UM DAS ZU LESEN Oder REVOLUTIONEN SIND SCHLECHTE PARTIES VON WACHSTUMSHORMONEN // KARRIERE WÄRMT DANN EBEN DOCH IN KALTEN NÄCHTEN // WAS INTERESSIERT MICH DIE UKRAINE WENN ICH ORGASMUSPROBLEME HABE //
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Geschenk von Sophia Süßmilch
TitelNummer
025990724 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kreiser-schreiben-denken
kreiser-schreiben-denken
kreiser-schreiben-denken

Kreiser Constanze: Künstlerbücher - Schreiben Denken Lesen, 2017

Kreiser Constanze
Künstlerbücher - Schreiben Denken Lesen
Brandenburg (Deutschland): Selbstverlag, 2017
(Heft) [24] S., 14,8x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Abgebildet sind verschiedene Buchobjekte von Constanze Kreiser aus den Jahren 2016-2017.
Sprache Deutsch
Geschenk von Constanze Kreiser
Stichwort Buchobjekt / Gestaltung / Handarbeit / Künstlerbuch / Lesen / Lesenotizbuch / Literatur / Sprache / Text / Unikat
WEB www.kunstdenken.de
TitelNummer
026944760 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

reihemitvorsatz6
reihemitvorsatz6
reihemitvorsatz6

Felis Clara / Knoll Ursula / Schmitzer Ulrike / Wirzing Berta: Süsse Madeln & andere Klischees zum Zerreissen, 2017

Felis Clara / Knoll Ursula / Schmitzer Ulrike / Wirzing Berta
Süsse Madeln & andere Klischees zum Zerreissen
Wien (Österreich): Edition Atelier / Textfeld Südost, 2017
(Heft) 18 S., 17x13 cm, ISBN/ISSN 978-3-902498-85-4
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Reihe mit Vorsatz Nr. 6. Die LITERATURpassage ist eine der künstlerischen Themenpassagen des MuseumsQuartiers, die als offen begehbare Minimuseen das inhaltliche Spektrum des Areals erweitern. Von 2013-2018 wurde diese von unserem Textfeld Südost und der Edition Atelier kuratiert. Dabei wurden mit literarischen Auseinandersetzungen zeitgenössischer Autor_innen aus Mittel- und Südosteuropa Wien als urbaner Raum bespielt und auch Arbeiten von Autor_innen des Writers-in-Residence-Programms des Q21/MQ präsentiert. Der neu gestaltete Eingang zum MuseumsQuartier von der Mariahilfer Straße her war somit ein „Lesezimmer der Stadt“, der ein Gehen und Lesen in der Stadt sowie ein Gehen und Lesen „der“ Stadt zugleich.
Text von der Website Textfeld Südost.
Namen Elena Messner / Eva Schörkhuber / Helmut Kandl / Johanna Kandl / Jorghi Poll / Sarah Legler
Sprache Deutsch
Stichwort Klischee / Literatur / Lyrik / Museumsquartier / Passage / Poetry / Queer / Vorurteil / Wien / Zeitgenössisch
WEB www.editionatelier.at
WEB www.textfeldsuedost.com
TitelNummer
027019774 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

resch-normal-7
resch-normal-7
resch-normal-7

Resch Rainer / Krabbe Peter, Hrsg.: Normal 7 - Fachblatt für den dilettantischen Alltag - Das Heft für die Badewanne, 1988

Krabbe Peter / Resch Rainer, Hrsg.
Normal 7 - Fachblatt für den dilettantischen Alltag - Das Heft für die Badewanne
Köln (Deutschland): Selbstverlag, 1988
(Zeitschrift, Magazin) 2 S., 20.5x34.5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben in Folie eingeschweißt, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Die Idee dahinter: ein Leser der ersten Ausgabe beschwerte sich, man könne das Heft wegen seiner Länge nicht in der Badewanne lesen. Einer der Beteiligten hatte zu Hause ein Folienschweißgerät und so kam eins zum anderen.
Text Rainer Resch
Stichwort 1980er
TitelNummer
002352189 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Kubach-Wilmsen
Steine zum Lesen - Steine zum Leben
München (Deutschland): Galerie+Edition A, 1982
(Buch)
Stichwort 1980er
TitelNummer
006763233 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Werkner Turi
Der Substandard
Wien (Österreich): Selbstverlag, 1999
(Grafik, Einzelblatt) 1 S., 47x32 cm,
Techn. Angaben Einzelblatt, gefaltet
ZusatzInformation Haider verlässt die Politik. Leben als Eremit. Erste Reaktionen. Was wirklich geschah. Beispiellose Tat. Texte sind nicht zu lesen
Stichwort 1990er
WEB www.werkner.at
TitelNummer
008493244 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

zum buch certeau
zum buch certeau
zum buch certeau

de Certeau Michel: Die Lektüre: Eine verkannte Tätigkeit, 2003

de Certeau Michel
Die Lektüre: Eine verkannte Tätigkeit
Hamburg (Deutschland): material-Verlag, 2003
(Heft) 16 S., 21x12,5 cm, Auflage: 200, ISBN/ISSN 3-932395-32-8
Techn. Angaben aus der Reihe "Zum Buch 4", material 88, Fadenheftung. Zusammen 10 Hefte im Schuber
ZusatzInformation aus dem Französischen von Ronald Voullié. gelesen von Claudia Christoffel. in der Reihe Zum Buch 4. Hrsg: Hans Andree / Rolf Zander
Betreuer: Hans Andree / Uli Brandt / Ralf Bacher
Namen Claudia Christoffel / Hans Andree / Hans Andree / Ralf Bacher / Rolf Zander / Uli Brandt
Stichwort Lesen / Nullerjahre
TitelNummer
008914266 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

velhagen witte
velhagen witte
velhagen witte

Velhagen Philine / Witte Jörg: ich sehe was, was du nicht siehst, 2013

Velhagen Philine / Witte Jörg
ich sehe was, was du nicht siehst
München (Deutschland): Rotkreuzplatz, 2013
(PostKarte) 21x9,8 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Performance
ZusatzInformation Vier Fremde orientieren sich auf einem offenen Platz im Zentrum der Stadt. Es sind Zeitreisende aus einer fernen Zivilisation, die versuchen, zu verstehen, was sie da sehen. ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST wirft einen fremden Blick auf unsere Welt. Der Platz, mit Passanten, Begegnungen und Bewegungen ist real. Die Zuschauer betrachten ihn gemeinsam mit den Schauspielern. Diese erzählen, kommentieren und dialogisieren, was sie sehen. über Mikroports sind sie mit den Zuschauern live verbunden. Auf das reale Bild legt sich über die Audiospur eine neue Wirklichkeit, wird das Vorhandene uminterpretiert und neu aufgeladen. So entstehen Imaginationsräume für Prognosen, Utopien und Paranoia. Was sehen wir? Eine Inflation? Den Weltuntergang? Unsterblichkeit? Können wir in Zukunft Gedanken lesen? Wie werden wir künftig miteinander leben? Keiner bleibt unbeteiligt.
Text von der Webseite
Geschenk von Matthias Stadler
WEB www.wasdunichtsiehst.tumblr.com
TitelNummer
010091373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Sautmann Ulla
Lesen allein ist nicht genug - Reinhard Grüner und seine wunderbaren Künstlerbücher
München (Deutschland): LiteraturSeiten München, 2013
(Presse, Artikel) 4 S., 41,8x29,7 cm,
Techn. Angaben Beitrag über Reinhard Grüner, anlässlich der Ausstellung "Löweneckerchen, Gulliver und Ali Baba" in der internationalen Jugendbibliothek, S. 2
ZusatzInformation Oktober 2013
WEB www.muenchner-literaturbuero.de
TitelNummer
010817350 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Weiß Sarah
Das Künstlerbuch in der Moderne - Lesen zwischen Kunst und Literatur an den Beispielen von Mallarmé und McCarney
München (Deutschland): Selbstverlag, 2014
(Heft) 44 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Farbkopien, lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Bachelorarbeit bei Prof. Dr. Cornelia Ortlieb
TitelNummer
012107430 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

die-heliozentrische-egozentrale-plakat
die-heliozentrische-egozentrale-plakat
die-heliozentrische-egozentrale-plakat

Geerken Hartmut / Andryczuk Hartmut: Die Heliozentrische Egozentrale, 2014

Andryczuk Hartmut / Geerken Hartmut
Die Heliozentrische Egozentrale
München (Deutschland): department of volxvergnuegen, 2014
(PostKarte) 32,5x46 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Plakat zur Veranstaltungsreihe. Risographie vom department of volxvergnuegen
ZusatzInformation am Sams­tag 1.11.2014 in der Glo­cken­bach­werk­statt Mün­chen. Hart­mut Geer­ken & Hart­mut Andryczuk lesen, spre­chen, erzäh­len, dis­ku­tie­ren und spie­len zu und über ihre Werke, die mit, neben, über dem Hybriden-Verlag (Ber­lin) — oder auch ohne ihn — ent­stan­den sind. Dazu stellt Hubert Kret­sch­mer Expo­nate aus sei­nem Künstlerbuch-Archiv aus
TitelNummer
012126060 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Klos Susy / Klos Yvonne
Projektantrag der Igitte-Schwestern zu vergnügten Lesen!
München (Deutschland): tomatoloco art & fun Verlag, 2012
(Text) 2 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Schwarz-Weiß-Laserdruck
ZusatzInformation Antrag auf einen Rettungsschirm vom 30.08.2012
WEB www.facebook.com/klos.susyvonne
TitelNummer
012669304 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

fischer-louvre-20-minuten
fischer-louvre-20-minuten
fischer-louvre-20-minuten

Fischer Frank: Der Louvre in 20 Minuten, 2011

Fischer Frank
Der Louvre in 20 Minuten
Berlin (Deutschland): SuKuLTuR, 2011
(Heft) 20 S., 14,8x10,2 cm, ISBN/ISSN 978-3-941592-26-1
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Schöner Lesen Nummer 105
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
012882473 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hauck-blicksysteme
hauck-blicksysteme
hauck-blicksysteme

Hauck Barbara: Blicksysteme - Ein Buch, in das man etwas hinein lesen oder schreiben kann, 2015 ca.

Hauck Barbara
Blicksysteme - Ein Buch, in das man etwas hinein lesen oder schreiben kann
Köln (Deutschland): Edition Wandernde Bücher, 2015 ca.
(Heft) 20 unpag. S., 9,2x5,3 cm, Auflage: Unikat,
Techn. Angaben geklammert, Kugelschreiber auf Altpapier
Stichwort Unikat
WEB www.facebook.com/EditionWanderndeBuecher
TitelNummer
013918505 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Müller Lothar / Schmidt Christopher / Sürig Dieter
Lesen lohnt sich wieder. Der deutsche Buchhandel galt schon als unrettbare Krisenbranche. Die Umsätze stagnierten, unaufhaltsam schien Amazon Marktanteile zu erobern. Doch viele Buchhändler von Hamburg bis München verdienen jetzt mit neuen Strategien Geld
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2016
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben 3 Artikel in der SZ Nr. 2 vom 4. Januar 2016, Seite 2
ZusatzInformation Ganz neue Seiten: Immer mehr Buchhändler haben gelernt, im Online-Zeitalter zu überleben: Sie wandeln sich zu modernen Literaturhäusern, die Lesern Begegnungen mit ihren Lieblingsautoren ermöglichen – aber auch Bücher nach Hause liefern, über Nacht und versandkostenfrei
Vereint gegen den Riesen: Das Lesegerät „Tolino“ zeigt, wie sich Amazon in die Schranken weisen lässt
Der Autor als Risiko: Gerichtsurteile und die Urheberrechts-Novelle machen Verlagen das Leben schwer
Sprache Deutsch
TitelNummer
014710527 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

zeit-magazin-42-2015
zeit-magazin-42-2015
zeit-magazin-42-2015

Amend Christoph, Hrsg.: ZEITmagazin No. 42 - How to make a ZEITmagazin with Steidl, 2015

Amend Christoph, Hrsg.
ZEITmagazin No. 42 - How to make a ZEITmagazin with Steidl
Hamburg (Deutschland): Zeitverlag Gerd Bucerius, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 28,5x21,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation Gerhard Steidl ist ein Phänomen: Er ist als Verleger, Drucker und Gestalter international eine Legende. In Zusammenarbeit mit ihm entstand ein ganz besonderes ZEITmagazin zum Lesen, Sehen, Riechen und Fühlen – eine Liebeserklärung an das Papier.
Text von der Webseite
Namen Carlos Saura / Gerhard Steidl / Juergen Teller / Koto Bolofo / Maude Schuyler-Clay / Nan Goldin / Robert Polidori
Stichwort Buchproduktion / Drucken / Herstellung
WEB www.zeitmagazin.de
TitelNummer
014939519 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

giezendanner_grr61
giezendanner_grr61
giezendanner_grr61

Giezendanner Ingo: GRR61: Luftibus / GRR61: air, 2016

Giezendanner Ingo
GRR61: Luftibus / GRR61: air
Zürich (Schweiz): Grrrr, 2016
(Zine) 24 unpag. S., 26,4x18 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere, Risograph- und Photocopydruck
ZusatzInformation Pornzine, Heft kann von beiden Seiten angefangen werden zu lesen
Stichwort Collage / Farbgrafik / Fotografie / Mann / Pornografie / Schrift / Zeichnung
WEB www.grrrr.net
TitelNummer
016023578 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Igitte-Nr-74
Igitte-Nr-74
Igitte-Nr-74

Klos Susy / Klos Yvonne: Igitte Nr. 74/2016 Tommy de Maizière - Hosensenf, 2016

Klos Susy / Klos Yvonne
Igitte Nr. 74/2016 Tommy de Maizière - Hosensenf
München (Deutschland): tomatoloco art & fun Verlag, 2016
(Zine) 20 unpag. S., 29,6x21 cm, Auflage: 50-100,
Techn. Angaben Drahtheftung, Farbfotokopien
ZusatzInformation mit Horoskop. Von hinten nach vorne zu lesen
Stichwort amerikanischer Wahlkampf / Brexit / Europa / Kritik / Politik / Text / Zeichnung / Zine
WEB www.facebook.com/klos.susyvonne
TitelNummer
016127591 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

SZ-1Dezember2016-goetze
SZ-1Dezember2016-goetze
SZ-1Dezember2016-goetze

Fischer Gerhard: Bodenschätze - Ekkeland Götze sammelt auf der ganzen Welt Erde und macht daraus Kunstwerke. Dafür hat er eine eigene Terragrafie-Drucktechnik entwickelt, die er allerdings nicht verraten will, 2016

Fischer Gerhard
Bodenschätze - Ekkeland Götze sammelt auf der ganzen Welt Erde und macht daraus Kunstwerke. Dafür hat er eine eigene Terragrafie-Drucktechnik entwickelt, die er allerdings nicht verraten will
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2016
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der SZ Nr. 278 vom 01. Dezember 2016, Leute R8
ZusatzInformation ... Götze machte bislang 13 Künstlerbücher. Darin kann man sein Tagebuch lesen und die Erddrucke sehen. ...
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Stichwort Siebdruck / Spurensicherung
TitelNummer
017038619 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

vostell-faecke-postversand
vostell-faecke-postversand
vostell-faecke-postversand

Vostell Wolf / Faecke Peter: Postversand Roman, 1970

Faecke Peter / Vostell Wolf
Postversand Roman
Neuwied / Berlin (Deutschland): Luchterhand, 1970
(Buch mit Schallplatte o. CD) 90 unpag. S., 31,5x22,5 cm,
Techn. Angaben Einbanddeckel mit Silberfolie mit Lochung und Hülsenschrauben, verschiedenste Blätter (Din A4 oder auch Din A3 Bögen, gefaltet, teilweise doppelseitig bedruckt), unvollständig, 1 Schallplatte von Peter Faecke
ZusatzInformation 11 Lieferungen: Gebrauchsanweisung, Speisewagen in entgegengesetzter Richtung, Elf Romane auf 39 Seiten, Elternschule, Kinderfibel, Heuschrecken, Deutsche Wochen- und Tagesschau - ein Plattenereignis, Radio-TV, lesen hören sehen, Umgraben und Gästebuch, ein 72-Stunden-Happening für den Bahnsteig 7b des Kölner Hauptbahnhofes zum Beethoven-Jahr 1970
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Amerika / Auto / Beton / Fluxus / Fotografie / Köln / Künstlerbuch / literarischer Pop / Post / Postversandroman / Telefon / Versand
TitelNummer
017173623 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

sz-der-buecherpastor
sz-der-buecherpastor
sz-der-buecherpastor

Aschenbrenner Cord: Der Bücherpastor - Wie rettet man ein geistiges Erbe, das keiner mehr haben will? Martin Weskott sammelte Hunderttausende Bücher von DDR-Literaten, die eingestampft werden sollten, 2017

Aschenbrenner Cord
Der Bücherpastor - Wie rettet man ein geistiges Erbe, das keiner mehr haben will? Martin Weskott sammelte Hunderttausende Bücher von DDR-Literaten, die eingestampft werden sollten
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der SZ Nr. 23 vom 28./29. Januar 2017, Gesellschaft, S. 48
Sprache Deutsch
Stichwort Buch / Kultur / Lesen / Recycling / Retten
TitelNummer
017537631 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

thumb-von-neuburg-blut-bronze-blumen
thumb-von-neuburg-blut-bronze-blumen
thumb-von-neuburg-blut-bronze-blumen

Buchwald Sabine: Blut, Bronze, Blumen - Rebecca Thumb von Neuburg kam als Erasmus-Studentin nach Brüssel. Die Bilder des Terrors fanden Eingang in ihre Kunst, 2017

Buchwald Sabine
Blut, Bronze, Blumen - Rebecca Thumb von Neuburg kam als Erasmus-Studentin nach Brüssel. Die Bilder des Terrors fanden Eingang in ihre Kunst
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der SZ Nr. 25 vom 31. Januar 2017, Leute, S. R6
ZusatzInformation ... So wie das Akademie-Projekt „There will be blood“ im vergangenen Sommer. Unter Professor Julian Rosefeldt ließ sie von einem Turm der Münchner Ludwigs-Kirche eine Sure des Korans lesen und einen Raben im Innenraum fliegen. ...
Ausserdem von Rebecca Thum von Neuburg: so-VIELE.de Heft 45 2016 - Exhibition is Closed - L'installazione é chiusa
Sprache Deutsch
Stichwort Dokumentation / Fotografie / Malerei
TitelNummer
017555631 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

map-05-2017
map-05-2017
map-05-2017

Rung Hanne / Strobl Hilde, Hrsg.: MAP - München Architektur Programm 05 2017, 2017

Rung Hanne / Strobl Hilde, Hrsg.
MAP - München Architektur Programm 05 2017
München (Deutschland): Faktultät für Architektur der Technischen Universität München, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 4 S., 42x29,8 cm, Auflage: 3000,
Techn. Angaben gefaltetes Blatt, Zeitungspapier
ZusatzInformation MAP - München Architektur Programm ist die überarbeitete Fassung der 'Architektur Information'. Sie berichtet kompakt, umfassend und aktuell über zahlreiche regionale sowie überregionale architekturrelevante Ausstellungen und Veranstaltungen. MAP ist eine Initiative der Fakultät für Architektur sowie des Architekturmuseums der Technischen Universität München.
In der aktuellen Ausgabe finden Sie eine Auswahl von Terminen zu architekturspezifischen Themen. Außerdem können Sie ein Interview mit dem Architekten und Stadtplaner Peter Haimerl lesen sowie einen Beitrag zur aktuellen Ausstellung Urbanes Leben 2080 im PlanTreff der Stadt München
Sprache Deutsch
Stichwort Ausstellungen / Programm
WEB www.ar.tum.de
TitelNummer
023546641 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

078-ready-maid
078-ready-maid
078-ready-maid

Bates Keith: Ready Maid - L.H.O.O.Q., o. J.

Bates Keith
Ready Maid - L.H.O.O.Q.
London (Großbritannien): Selbstverlag, o. J.
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 16,9x3,5 cm, 4 Teile.
Techn. Angaben Vier Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation Briefmarke mit Motiv von Queen Elizabeth II. digital bearbeitet und bemalt mit Spitzbart. L.H.O.O.Q. ist unten rechts zu lesen.
Namen Marcel Duchamp / Queen Elizabeth II.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023906660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

084-bob-dylan-michael-leigh
084-bob-dylan-michael-leigh
084-bob-dylan-michael-leigh

Leigh Michael: Cult Mails - Bob Dylan, 2001 ca.

Leigh Michael
Cult Mails - Bob Dylan
Cheshire (Großbritannien): Selbstverlag, 2001 ca.
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Ein Bogen mit 18 Marken, gestempelt, mit handschriftlicher Notiz
ZusatzInformation Briefmarke zu Bob Dylans 60. Geburtstag. Am unteren Rand ist Happy Birthday Bob ! zu lesen.
Namen Bob Dylan
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023918660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

muenchen-architektur-programm-07-08
muenchen-architektur-programm-07-08
muenchen-architektur-programm-07-08

Rung Hanne / Strobl Hilde, Hrsg.: MAP - München Architektur Programm 07 + 08 2017, 2017

Rung Hanne / Strobl Hilde, Hrsg.
MAP - München Architektur Programm 07 + 08 2017
München (Deutschland): Faktultät für Architektur der Technischen Universität München, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 4 S., 42x29,8 cm, Auflage: 3000,
Techn. Angaben gefaltetes Blatt, Zeitungspapier
ZusatzInformation MAP - München Architektur Programm ist die überarbeitete Fassung der 'Architektur Information'. Sie berichtet kompakt, umfassend und aktuell über zahlreiche regionale sowie überregionale architekturrelevante Ausstellungen und Veranstaltungen. MAP ist eine Initiative der Fakultät für Architektur sowie des Architekturmuseums der Technischen Universität München.
In der aktuellen Doppelausgabe Juli/August finden Sie eine Auswahl von Terminen zu architekturspezifischen Themen. Außerdem können Sie einen Beitrag zu einem studentisches Projekt, das gerade auf der documenta 14 in Athen ausgestellt ist, sowie ein Interview mit der Architekturfotografin Erieta Attali lesen.
Text von der Webseite
Namen Erieta Attali / Fanny Brandauer (Autorin) / Hanne Rung (Autorin) / Julian Ulrich (Autor)
Sprache Deutsch
Geschenk von Ulrich Otto
Stichwort Architektur / Ausstellungen / Fotografie
WEB www.ar.tum.de/aktuell/map/
TitelNummer
024036641 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Arne-Schmitt-some-places
Arne-Schmitt-some-places
Arne-Schmitt-some-places

Riechers Achim / Schmitt Arne: some places to read, 2017

Riechers Achim / Schmitt Arne
some places to read
Köln (Deutschland): Richas Digest, 2017
(Leporello) 12 unpag. S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Leporello, doppelseitig bedrucktes Einzelblatt und Karte in Pergamenthülle
Sprache Englisch
Geschenk von Achim Riechers
Stichwort Ausstellung / Fotografie / Lesen
WEB www.richasdigest.de
TitelNummer
024391675 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Fabricius Jesper / Rasmussen Jesper / Jorgensen Ase Eg, Hrsg.: Pist Protta Nr 074 - Space Poetry, 2014

pist-protta-nr-74
pist-protta-nr-74
pist-protta-nr-74

Fabricius Jesper / Rasmussen Jesper / Jorgensen Ase Eg, Hrsg.: Pist Protta Nr 074 - Space Poetry, 2014

Fabricius Jesper / Jorgensen Ase Eg / Rasmussen Jesper, Hrsg.
Pist Protta Nr 074 - Space Poetry
Kopenhagen (Dänemark): Narayana Press, 2014
(Zeitschrift, Magazin / Heft) [52] S., 32x16 cm, Auflage: 600, ISBN/ISSN 0104-6442
Techn. Angaben Drahtheftung, runde Form.
ZusatzInformation Die Herausgeber des Magazins konnten einem unwiderstehlichen Drang, runde Bilder aus dem Archiv auszuwählen, nicht widerstehen. Runde Bilder sind nicht nur runde Bilder oder Bilder, die von Rundheit sprechen, sondern auch spezielle Bilder, die wie in einem runden Format erscheinen. Vielleicht fahren wir in einem Ring, vielleicht biegen wir uns die ganze Zeit, vielleicht können wir nicht mehr durchschneiden, vielleicht fehlt es uns an Schärfe und Kanten, das ist möglich, aber wir tun genau so, wie es uns passt, weil wir es wollen. und weil wir nicht helfen können!
Es handelt sich somit um ein großes, rundes Bilderbuch für Erwachsene, ergänzt durch zwei Texte des Schweden Henning Lundkvist und der Dänin Camilla Nørgaard. Sehen, lesen und lernen!
Text von der Webseite, übersetzt.
Namen Alexander Rodchenko / Bridget Riley / Camilla Norgaard / Francois Morellet / Henning Lundkvist / Ichwan Noor / Jan van Eyck / Jesper Fabricius / Nancy Holt / Rasmus Høj Mygind / Richard Long / Åse Eg Jorgensen
Sprache Dänisch
Stichwort Formalismus / Fotografie / Future / Lyrik / Zukunft
Sponsoren statens kunstrads litteraturudvalg
WEB http://www.spacepoetry.dk/produkt/pist-protta-74/
TitelNummer
025132K85 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

sciolla-retratos-hablados
sciolla-retratos-hablados
sciolla-retratos-hablados

Sciolla Luz Donoso: Retratos Hablados, 2016

Sciolla Luz Donoso
Retratos Hablados
Santiago de Chile (Chile): Selbstverlag, 2016
(Buch) 664 S., 27,5x21,5x4,8 cm, Auflage: 100, ISBN/ISSN 978-956-362-342-0
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation En Retratos Hablados Luz Sciolla escribe el discurso de diversos personajes históricos, mostrándolos en relación a un archivo conformado por recortes de prensa de los últimos 40 años, en un intento por vincular literatura, memoria y política. Es un libro sin capítulos ni orden cronológico que ofrezca al lector una guía de la que sujetarse a la hora de aventurarse en este angustioso y a la vez paródico laberinto. La lectura de este libro puede resultar angustiosa, y yo diría laberíntica, concuerda la escritora.
Luz Sciolla läßt in diesem Buch anhand von Zeitungsausschnitten der letzten 40 Jahre verschiedene historische Personen zu Wort kommen. Es ist der Versuch, Literatur, Erinnerung und Politik miteinander zu verbinden. Es ist ein Buch ohne Kapitel bzw. ohne chronologische Reihenfolge, das dem Leser einen Leitfaden bietet, sich in diese bedrückende Zeit und in dieses Labyrinth hinein zu wagen.
Das Lesen dieses Buches kann sehr beklemmend sein, ich würde sogar sagen labyrinthisch, meint die Autorin.
Sprache Spanisch
Stichwort Diktatur / Erinnerung / Folter / Freiheitskampf / Geschichte / Mord / Opfer / Politik / Töten / Verfolgung
WEB http://retratos-hablados.blogspot.de/
WEB https://vimeo.com/172349038
TitelNummer
025584704 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Katzwinkel Sylvia / Wladarsch Michael, Hrsg.: Junge Literatur im Karrée, 2018

katzwinkel-junge-literatur-im-karree
katzwinkel-junge-literatur-im-karree
katzwinkel-junge-literatur-im-karree

Katzwinkel Sylvia / Wladarsch Michael, Hrsg.: Junge Literatur im Karrée, 2018

Katzwinkel Sylvia / Wladarsch Michael, Hrsg.
Junge Literatur im Karrée
München (Deutschland): 84 GHz, 2018
(Heft) 40 S., 21x13,9 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Heft zum Kunst im Karrée, 14./15.07.2018. Anlässlich der Zusammenarbeit mit dem Schreibzentrum der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU. Junge Autorinnen und Autoren lesen an besonderen Orten und ausgewählten Ateliers im Karrée aus ihren aktuellen Werken. Es ist eine Einladung zur Begegnung mit Literatur an einem kunstvollen Sommerwochenende.
Namen Anna Haller / Carina Eckl / Christine Meier / Jakob Hauser / Janine Napirca / Jannike Regulski / Jerri Bazata / Julian Mühlfellner / Louisa von Sohlern / Santhia Velasco Kittlaus / Veronika Huber / Wenjun Lisa Chi
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er / Gedicht / Jugend / junge Literatur / Lyrik / Poesie / Schreiben / Stadtteilkultur / Workshop
Sponsoren Bezirksausschuss Maxvorstadt, Schwabing-West, Schwabing-Freimann / Landeshauptstadt München Kulturreferat
WEB https://www.kunst-im-karree.de/
TitelNummer
025731710 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

granoux-missing-room
granoux-missing-room
granoux-missing-room

Granoux Pierre, Hrsg.: THE MISSING ROOM, 2018

Granoux Pierre, Hrsg.
THE MISSING ROOM
Berlin (Deutschland): LAGE EGAL Raum für aktuelle Kunst, 2018
(Flyer, Prospekt) 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Druck auf Karton matt, Farbe Anmutung rosa Karteikarte
ZusatzInformation Einladungskarte zur Ausstellung THE MISSING ROOM, 04.10.-14.10.2018, kuratiert von Pierre Granoux, LAGE EGAL [STUDIOS ID — Eingang B, 2.OG] Genslerstrasse 13a, 13055 Berlin-Hohenschönhausen. Auf der Karte ist dreimal "SECRET" untereinander zu lesen, der oberste Schriftzug ist zur Hervorhebung eingekreist. Wortspiel: Top-Secret.
"Welches Verhältnis besteht zwischen KünstlerInnen, Kunstwerk und dem Raum, in dem es entsteht? Was passiert, wenn das Atelier zum Ausstellungsraum wird? "Der Ort der Schöpfung – das Hirn des Künstlers – ist ein geheimer Ort, dessen äußeres Emblem ist das Atelier" (Brian O'Doherty).
Um genau diesen "geheimen Ort" geht es in diesem Ausstellungsprojekt. Verkörpert wird er durch einen ca. 250 qm großen fensterlosen Raum, welcher sich im Zentrum des zweiten Stockwerkes des Atelierhauses Studios ID in Alt-Hohenschönhausen befindet. Das ehemalige Gebäude (ID = Intelligence Department) wurde 1985 innerhalb des Sperrgebiets durch das Ministerium für Staatssicherheit erbaut und diente der Entwicklung, Produktion und Instandhaltung von verschiedenen Spionagegeräten. Der Raum ist "isoliert" im zweifachen Sinne: Zwar befindet er sich im Zentrum und ist umringt von zahlreichen Ateliers, doch ohne Fenster und nur mit zwei einfachen, bis jetzt immer versperrten Türen ist er von außen kaum wahrnehmbar. Von innen sind die Wände und Decke vollständig mit Kupfer ausgekleidet und somit von der Außenwelt faktisch abgeschirmt. Der Raum war somit sowohl abhörsicher als auch abstrahlsicher und wurde voraussichtlich für geheime Besprechungen und zum Testen von Spionage-Geräten oder Erstellung von Computerplatinen genutzt. Für die Ausstellung THE MISSING ROOM wird dieser Raum erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht."
Text von der Webseite
Namen Erik Andersen / Jofroi Amaral / Lukas Glinkowski / Maria Anwander / Nina E. Schönefeld / Ornella Fieres / Peter Freitag / Rodolphe Huguet / Ruben Aubrecht / Sophia Pompéry
Sprache Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Atelier / Ausstellung / Berlin / Geheimnis / Raum / Sicherheit / Spionage / Stasi
Sponsoren ArtButler / Bezirk Lichtenberg / Exhibitionary / Le Flâneur
WEB http://lage-egal.net/exhibitions/14080/the-missing-room-curated-by-pierre-granoux-assisted-by-sarie-nijboer/works
TitelNummer
026005801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kuenstler-traeumen-von-buechern
kuenstler-traeumen-von-buechern
kuenstler-traeumen-von-buechern

Weber Carmen Sylvia / Fiege Kirsten / Häutle Natascha, Hrsg.: Warum Künstler von Büchern träumen, 2018

Fiege Kirsten / Häutle Natascha / Weber Carmen Sylvia, Hrsg.
Warum Künstler von Büchern träumen
Künzelsau (Deutschland): Kulturhaus Würth, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 10,5x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Flyer zum Vortrag von Prof. Dr. Heike Gfrereis, am 03.02.2019 im Kulturhaus Würth, Künzelsau.
Für die meisten von uns gehören Buch und Literatur zusammen, die Verknüpfung von Buch und bildender Kunst ist gerade einmal 100 Jahre alt. Es sind die Dada- und Bauhaus-Künstler, die im Buch eine neue zu erobernde Form des Displays entdecken, der Archivbox, Vitrine, Rahmen, Skulptur, Legende und Ausstellungsraum zugleich sein kann. Doch: Warum träumen ausgerechnet die bildenden Künstler von Büchern, die den Vorteil der bildenden Kunst (man sieht auf einen Blick, was an der Wand hängt) gegen den Nachteil der Literatur eintauschen (man sieht in einer Ausstellung immer nur Einzelseiten und muss sich den Rest vorstellen)? Was heißt es, bildende Kunst zu blättern, zu bewegen und zu lesen, als sei sie Literatur?
Text von der Website.
Namen Heike Gfrereis
Sprache Deutsch
Geschenk von Natascha Häutle
Stichwort Artist Book / Ausstellung / Bauhaus / Dada / Kunst / Künstlerbuch / Literatur / Surrealismus / Vortrag
WEB http://kultur.wuerth.com/de/kultur_wuerth/veranstaltungen_3/events_einzeln_14208.php
TitelNummer
026066727 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

brandmeier_fenster_2001
brandmeier_fenster_2001
brandmeier_fenster_2001

Brandmeier Monika: Monika Brandmeier, 2001

Brandmeier Monika
Monika Brandmeier
Köln (Deutschland): Diözesanmuseum Köln, 2001
(Heft) [32] S., 14,8x10,5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Drahtheftung, Grauer Umschlag, Papier innen sehr dünn, semitransparent, Impressum auf der Rückseite gespiegelt zu lesen. Kombination von Installationsansichten und Zeichnungen.
ZusatzInformation Erschienen anlässlich der Ausstellung "Monika Brandmeier - Streber Seele Teleskop" in der Reihe "Volumen - 10 Positionen zeitgenössischer Skulptur", 20.06.-18.07.2001, Diözesanmuseum Köln
Reihe "...im Fenster" (seit 1994)
Sprache Deutsch
Stichwort Fotografie / Installation / Minimalismus / Skulptur / Zeichnung
TitelNummer
026184723 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

photo-politics-austria
photo-politics-austria
photo-politics-austria

Faber Monika / Neuburger Susanne, Hrsg.: Photo/Politics/Austria, 2018

Faber Monika / Neuburger Susanne, Hrsg.
Photo/Politics/Austria
Wien / Köln (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, 2018
(Buch) 152 S., 24,5x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-902947-58-1
Techn. Angaben Softcover
ZusatzInformation erschienen zur Ausstellung 12.07.2018-03.02.2019 im mumok.
Die Ausstellung Photo/Politics/Austria unternimmt eine fotografische Zeitreise durch die österreichische Geschichte von 1918 bis zur Gegenwart. Das Projekt entsteht in Kooperation mit dem Photoinstitut Bonartes. Ausgehend von der Fotosammlung des mumok sind Leihgaben nationaler und internationaler Institutionen zu sehen.
Photo/Politics/Austria versucht, die österreichische Geschichte der letzten 100 Jahre aus ausgewählten Bildern oder Bildserien, die besondere Ereignisse oder Situationen zeigen, zu visualisieren: Eine Ansichtskartenserie des Justizpalastbrandes (1927), Friedl Dickers gesellschaftskritische Collagen (1931), Ernst Haas' Heimkehrer (1947) oder Seiichi Furuyas Staatsgrenze (1981/83) lassen sich ebenso als Teile des Panoramas einer wechselvollen Geschichte lesen wie Kiki Kogelniks Strassenbilder Wien (1967) oder ein Screenshot mit Hans Krankl in Cordoba (1978).
Der Filmtheoretiker Siegfried Kracauer verglich die Wirklichkeit der Kamera mit der durch historisches Wissen konstruierten Realität: Beide Medien geben die Gegenwart nur als Ausschnitt wieder. In der vom Künstler Markus Schinwald gestalteten Ausstellung Photo/Politics/Austria fungieren Pressefotografien, Interventionen, Zeitungsausschnitte, Plakate oder Filmstills als „Schlagbilder“ (Michael Diers), die die „Schlagzeilen“ vergangener Tage ergänzen und zuspitzen.
Text von der Webseite
Namen Andreas Lehne (Text) / Christoph Steinegger (Gestaltung) / Ernst Haas / Friedl Dicker / Gerald Piffl (Text) / Hans Krankl / Karola Kraus (Text) / Kiki Kogelnik / Margarethe Szeless (Text) / Marion Krammer (Text) / Markus Schinwald / Michaela Maier (Text) / Michael Diers / Seiichi Furuya / Siegfried Kracauer
Geschenk von Simone Moser
Stichwort 19. Jahrhundert / Bildserie / Fotogeschichte / Fotografie / Plakat / Politik / Pressefoto / Sammlung
WEB https://www.mumok.at/de/events/photopoliticsaustria
TitelNummer
026320728 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

meilchen-weigoni
meilchen-weigoni
meilchen-weigoni

Weigoni A.J. / Meilchen Peter: 630 : Buch / Katalog-Projekt von Peter Meilchen & A.J. Weigoni, 2018

Meilchen Peter / Weigoni A.J.
630 : Buch / Katalog-Projekt von Peter Meilchen & A.J. Weigoni
Mühlheim (Deutschland): Edition Das Labor, 2018
(Buch mit Schallplatte o. CD) 64 S., 21,5x21,5 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Hardcover, zwei CDs beigelegt
ZusatzInformation Seit der Erfindung des Gregorianischen Gesangs ist die Verbindung von Musik und Sprache aus der Kunstgeschichte nicht wegzudenken. In der Literatur gibt es ein Konglomerat an Klanghaftem, und die Musik nimmt auf das Schreiben Einfluß, sodaß sich daraus mögliche Parallelen oder Differenzen zwischen der Arbeit des Komponisten oder Musikers und dem literarischen Schreiben ergeben, und ein Text als ein musikalisches Werk gelesen werden kann.
Tom Täger und A.J. Weigoni erkunden die Schnittstellen zwischen bildender Kunst, zeitgenössischer Musik und Literatur. Zum 10. Todestag von Peter Meilchen erscheint am 27.10. 2018 das Buch/Katalog-Projekt 630 zur Ausstellung in der Werkstattgalerie Der Bogen (Arnsberg). In diesem gattungsübergreifenden Buch / Katalog-Projekt wirken bildende Kunst, Klangkomposition und Literatur sinnfällig zusammen. Meilchens Bildsprache ist eine außer-sprachliche, weil visuelle Entsprechung und Spiegelung der literarischen Beiträge. Bei dieser Mixed-Media manifestiert sich eine Art der Grenzüberschreitung im Spiel mit den Gattungen: Auflösen, andersdenken, zersplittern und neu zusammensetzen. Es zeigt sich, daß Kunst nicht ausschließlich die Sache eines Einzelnen ist, sondern in einer Interaktion mit dem bildenden Künstler
Das Gesamtkunstwerk schafft eine Atmosphäre, die man als Leser / Hörer / Betrachter beinahe selber sehen, riechen und schmecken kann. Diese cross-mediale Buch / Katalog / Doppel-CD ist eine konkrete Auseinandersetzung mit den Orten der Lebenden und den Orten der Toten, wie sie sich zueinander verhalten, miteinander sprechen und worüber sie schweigen. Die Poesie klingt trotz des überwölbenden Themas nie schwer und theoretisch. Das „richtige“ Hören gibt es ebenso wenig wie das „richtige“ Lesen oder das „richtige“ Sehen, 630 läßt für Eigeninterpretationen viel Raum offen.
Text von der Webseite
Namen Tom Täger
Geschenk von Edition Das Labor
Stichwort Literatur / Malerei / Musik / Poesie
WEB https://www.kunstmelder.de/2018/10/07/630-ein-buch-katalog-projekt-630/
TitelNummer
026493742 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Asmus Laura / Derebucha Andreas / Kober Lucas / Kreps Magda / Muckel Verena / Pedde Nadine / Schreiber Marion / Schwiermann Isabella / van de Sandt Jennifer / Vismann Jan / Walczyk Jana / Wamser Svenja, Hrsg.: LUKS #4, 2015

luks-4-v
luks-4-v
luks-4-v

Asmus Laura / Derebucha Andreas / Kober Lucas / Kreps Magda / Muckel Verena / Pedde Nadine / Schreiber Marion / Schwiermann Isabella / van de Sandt Jennifer / Vismann Jan / Walczyk Jana / Wamser Svenja, Hrsg.: LUKS #4, 2015

Asmus Laura / Derebucha Andreas / Kober Lucas / Kreps Magda / Muckel Verena / Pedde Nadine / Schreiber Marion / Schwiermann Isabella / van de Sandt Jennifer / Vismann Jan / Walczyk Jana / Wamser Svenja, Hrsg.
LUKS #4
Hamburg (Deutschland): Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 2015
() [180] S., 31x21 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Zwei Buchblöcke, offene Fadenheftung, an Buchrückseiten verbunden
..
ZusatzInformation LUKS ist das studentische Illustrationsmagazin des Department Design der HAW Hamburg. Nach den ersten drei Ausgaben zu den Themen »Unglaublich laut!«, »Wolpertinger« und »Tabu«, sucht die vierte LUKS Augabe nun neue Wege, um sich mit dem Thema »Anfang« auseinander zu setzen. Wie in den Editionen zuvor, kann das Motiv frei interpretiert werden - diesmal nach dem Motto: Alles hat einen Anfang, nur die LUKS hat zwei!
Wir möchten den Studierenden im Department Design eine Plattform bieten, in die visuelle Öffentlichkeit zu treten. Damit entsteht eine Art Gesamtportfolio, das sowohl die einzelnen Illustratoren, als auch den Studiengang im Ganzen repräsentiert und darüber hinaus international erhältlich ist.
Text von der Webseite
... Dabei hat das Magazin auf 180 Seiten kein Anfang und kein Ende – sowohl inhaltlich als auch gestalterisch. Knapp 60 Illustratoren haben den Anfang auf unterschiedlichste Art und Weise interpretiert, von zarten Bleistiftlinien und Radierungen über farbenfrohe Malerei, närrische Comics und Collagen bis hin zu imposanten Papercrafts. Auch bei den Texten sind verschiedenste Anfänge vertreten, Reportagen, Kurzgeschichten, Gedichte. Sachlich, persönlich, kritisch, ironisch.
Nach dem Motto »Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen« hat das Magazin zwei Leserichtungen, zwei Teile, zwei Inhalte. Durch eine offene Fadenheftung zusammengehalten und an den Buchrückseiten verbunden, muss die Broschüre zum Lesen des zweiten Teiles gewendet werden. So ist es dem Leser freigestellt, an welchem Anfang er beginnen möchte.
LUKS ist das preisgekrönte studentische Illustrationsmagazin der Fakultät DMI, HAW Hamburg. Die Redaktion besteht aus Studierenden des Studiengangs Illustration und Kommunikationdesign. Das Magazin sieht sich als Plattform des Studiengangs Design und arbeitet komplett autonom. In jeder Ausgabe entwickeln Studenten ein eigenes Konzept und verwirklichen ihre Ideen.
Das monothematische LUKSMagazin wurde 2012 von zehn Studierenden der HAW Hamburg in Eigenregie gegründet und gibt mit jeder Ausgabe einen aktuellen Einblick in das vorhandene Potenzial des Studiengangs Illustration. Die Redaktion stellt sich immer neu auf und mit jeder Ausgabe wächst das Heft und wird auch international bekannt. 2015 wurde es mit dem zweiten Platz beim European Design Award in der Kategorie »Student Project« ausgezeichnet.
Text von der slanted webseite
Sprache Deutsch
Stichwort Design / Gestaltung / Hochschule / Illustration / Student
Sponsoren Hamburgische Kulturstiftung
TitelNummer
026505731 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

monok-39-thaemlitz
monok-39-thaemlitz
monok-39-thaemlitz

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #39 Terre Thaemlitz - The Arrogance of Optimism, 2015

von Rabenau Kai, Hrsg.
MONO.KULTUR #39 Terre Thaemlitz - The Arrogance of Optimism
Berlin (Deutschland): mono.kultur, 2015
(Zeitschrift, Magazin / Heft) 48 S., 20x15 cm, ISBN/ISSN 1861-7085
Techn. Angaben Drahtheftung, auf verschiedenem Papier gedruckt, von rechts nach links zu lesen
ZusatzInformation Politics and the dance floor make for uneasy bedfellows, and it is this uneasiness that drives most of the work of Terre Thaemlitz, confronting head-on issues that are usually off limits in electronic music. Thaemlitz is a producer and DJ, also known under their monikers of DJ Sprinkles, Social Material, and K-S.H.E, among others. But they are also a writer, educator and activist of sorts, with very fluid notions of gender, switching continuously between male and female drag. Born in 1968, Terre Thaemlitz left the rigidly conservative and violently homophobic environment of their home state, Missouri, in the mid-1980s for New York. They became involved in the queer and transgender scenes both socially and musically at a time when house music was not a genre but simply the wide open sound of a specific social and political space. As New York’s underground queer music scenes dissolved under gentrification, Thaemlitz eventually relocated to Tokyo at the beginning of the ’00s. In a challenging interview with mono.kultur, Terre Thaemlitz talked about the politics of sexuality, his disillusion with the music industry, and why roller disco was so amazing. Visually, the issue is a dark affair, steeped in a dirty, gritty black. Printed on no less than six different paper stocks and juxtaposing several grids and graphic systems, it creates its own visual logic – only to disturb our most fundamental habits of reading and navigating a magazine by opening backwards, from right to left.
Text von der Website.
Namen DJ Sprinkles / G.R.R.L. / K-S.H.E. / Teriko / Terre Thaemlitz
Sprache Englisch
Stichwort 1980er / DJ / elektronische Musik / Interview / Musik / Queer / Szene / Transgender
WEB www.mono-kultur.com
TitelNummer
026627737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

saz-geheimdienst
saz-geheimdienst
saz-geheimdienst

Blissett Luther, Hrsg.: Geheimdienst gib Handy!, 2015

Blissett Luther, Hrsg.
Geheimdienst gib Handy!
Berlin (Deutschland): Straßen aus Zucker, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 24 S., 41,5x23,3 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, Softcover
ZusatzInformation Der deutsche Inlandsgeheimdienst, der sich Verfassungsschutz nennt, hat diese Losung offenbar als universale Lebensweisheit parat und geht damit als selbsternannter Experte für Demokratie und Extremismus auf Aufklärungstour an die Schulen in Deutschland. Nach seinem Ermessen lässt sich der Leitspruch „Mitte bewahren“ auf politische Sitzordnungen und gebogene Metalle übertragen. An den Rändern des Parlaments oder beim Hufeisenmodell gilt dann: Außen lauert die Gefahr – um himmelswillen, bleib in der Mitte!
Text von der Website.
Sprache Deutsch
Stichwort Aktion / Antifaschistisch / Antirassismus / Feminismus / Geheimdienst / Geheimdienst / Gesellschaft / Interview / Jugendzeitung / Kapitalismus / Kommunismus / Kritik / Musik / Politik / Protest / Pseudonym / Sozialismus / Staat / Umwelt / Verfassungsschutz
WEB https://strassenauszucker.tk/2017/07/geheimdienst-gib-handy-online-lesen/
TitelNummer
026871757 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

wortspielhalle
wortspielhalle
wortspielhalle

Weigoni A.J. / Reyer Sophie: Wortspielhalle, 2014

Reyer Sophie / Weigoni A.J.
Wortspielhalle
Mühlheim (Deutschland): Edition Das Labor, 2014
(Unsortiertes Material) 64 S., 21x21 cm, Auflage: 100, signiert, 4 Teile.
Techn. Angaben Hardcover, 1 CD beigelegt, Begleitschreiben, Postkarte, Verlagsprospekt
ZusatzInformation Erschienen zur Ausstellung 50 Jahre Krumscheid/Meilchen im Kunstverein Linz.
Die mit dem lime_lab ausgezeichnete Sprechpartitur von Sophie Reyer und A.J. Weigoni bietet die Möglichkeit, sich Kodierungen der Nachrichten- und Informationskanäle, der Bild-, Ton- und Filmarchive in intensiver Textausdeutung zu erschliessen. Die mit der Schauspielerin Marion Haberstroh und dem Sprechsteller A.J. Weigoni umgesetzte Sprachkomposition ist von Tempo- und Harmoniewechseln durchzogen, daß beim Lesen und beim Hören keine Langeweile aufkommt. Es ist eine vitale Form der Literatur, die der Sprache auf die Finger schaut, sie zugleich ihrem eigenen Gefälle überlässt und somit entfesselt.
Text von der Webseite
Namen Leonard Billeke (Gestaltung) / Marion Haberstroh (Sprache) / Matthias Hagedorn / Peter Meilchen
Sprache Deutsch
Geschenk von Edition Das Labor
Stichwort Fotografie / Grafik / Literatur / Malerei / Musik / Poesie
WEB http://www.editiondaslabor.de/2014/04/12/wortspielhalle
TitelNummer
026887752 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

rightangle-groh
rightangle-groh
rightangle-groh

Groh Klaus: Right angle's book angle - artis, 2013

Groh Klaus
Right angle's book angle - artis
Edewecht (Deutschland): Selbstverlag, 2013
(Heft / Objekt, Multiple) 11,5x16 cm, signiert, 2 Teile.
Techn. Angaben Beschnittene Zeitschrift, beklebt
ZusatzInformation Die Zeitschrift artis wurde in Form eines Dreiecks geschnitten, nur noch der Titel der Zeitschrift ist zu lesen ist. Dazu ein gelber Aufkleber "Right angle's book angle".
Die monatliche Kunstzeitschrift Artis – Zeitschrift für neue Kunst (ISSN 0004-3842), die von 1950 bis 2001 im Schweizer Verlag Hallwag, Bern und Stuttgart-Ostfildern erschien, ist im Jahr 2001 vom Hamburger Kunstmagazin art vollständig übernommen worden.
Text aus Wikipedia.
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Angle / Art / Cut / Dreieck / Konzept / Kunst / Schnitt / Winkel / Zeitschrift
TitelNummer
027083736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

junge-literatur-im-karree-2019
junge-literatur-im-karree-2019
junge-literatur-im-karree-2019

Katzwinkel Sylvia / Wladarsch Michael, Hrsg.: Junge Literatur im Karrée, 2018

Katzwinkel Sylvia / Wladarsch Michael, Hrsg.
Junge Literatur im Karrée
München (Deutschland): 84 GHz, 2018
(Heft) 44 S., 21x13,9 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Heft zum Kunst im Karrée, 13./14.07.2018. Anlässlich der Zusammenarbeit mit dem Schreibzentrum der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU. Junge Autorinnen und Autoren lesen an besonderen Orten und ausgewählten Ateliers im Karrée aus ihren aktuellen Werken. Es ist eine Einladung zur Begegnung mit Literatur an einem kunstvollen Sommerwochenende.
Namen Adelya Shreder / Carina Eckl / Carina Wobido / / Carolina Santana Mahecha / Christine Oana Schüller / Constanze Richter / Daniel Graziadei / Jakub Hanc / Jorge Manilla / Katja Strötz / Leslie Lau / Sebastian Danner
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Michael Wladarsch
Stichwort 2010er / Gedicht / Jugend / junge Literatur / Lyrik / Poesie / Schreiben / Stadtteilkultur / Workshop
Sponsoren Bezirksausschuss Maxvorstadt, Schwabing-West, Schwabing-Freimann / Bundeministerium für Bildung und Forschung / Landeshauptstadt München Kulturreferat
WEB https://www.kunst-im-karree.de
TitelNummer
027248710 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.