infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Maike Grün

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 12 Treffer

Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.: Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide, 2018

doing_the_document_2018
doing_the_document_2018
doing_the_document_2018

Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.: Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide, 2018


Engelbach Barbara / Halwani Miriam, Hrsg.
Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide
Kln (Deutschland): Museum Ludwig, 2018
(Heft) 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Heft A5 mit aufgeheftetem monochromen kleineren Karton (A6) als Cover. Innenteil mattes ungestrichenes Papier, Schwarz-Wei, Cover glnzend, oliv
ZusatzInformation Ausstellungsbegleiter zur Ausstellung 31.08 201806.01.2019. Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Candida Hfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Tata Ronkholz, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Hugo und Karl Hugo Schmlz, Garry Winogrand, Piet Zwart generationsbergreifend eint all diese Fotograf*innen eine Arbeitsweise, nmlich ber Jahrzehnte hinweg kontinuierlich Themen zu verfolgen. Bei Sander knnen solche Reihen einen Atlas der Menschen des 20. Jahrhunderts bilden, bei Hfer ein Archiv von ffentlichen Rumen und deren Codes der Reprsentation, oder bei Blossfeldt ein solches der Formenvielfalt von Fauna und Flora. In der direkten Fotografie" vereinigt sich die wechselvolle Rezeption der Fotografie als knstlerische und dokumentarische auf besondere Weise. In der Zusammenschau lsst sich zugleich der wechselseitige Einfluss deutscher und amerikanischer Positionen in der verdichteten Kulturlandschaft des Rheinlandes der 1960er bis 1990er Jahre nachvollziehen. Hier waren in den 1970er Jahren die ersten Galerien fr Fotografie zu finden, die sich fr August Sander, Florence Henri, Piet Zwart, Karl Blossfeldt, aber auch fr die amerikanischen Positionen der 1960er Jahre wie Walker Evans, Diane Arbus, Lee Friedlander, Garry Winogrand begeisterten und durch kontinuierliche Vermittlungsarbeit bekannt machten. Zugleich bten Bernd und Hilla Becher mit ihrer Lehre an der Kunstakademie Dsseldorf groen Einfluss aus. Und nicht zuletzt prgten bedeutende monografische Ausstellungen sowie Gruppenausstellungen nachhaltig die Rezeption. L. Fritz Gruber zeigte bereits in den 1950er Jahren August Sander in den Photokina Bilderschauen. Die Kunsthalle Dsseldorf stellte 1976 Fotografien von Walker Evans aus, und Klaus Honnef kuratierte zeitgleich wichtige Gruppenausstellungen dokumentarischer Fotografie im Rheinischen Landesmuseum, Bonn. Dieser dokumentarisch-knstlerische Ansatz wird mit Doing the Document vorgestellt und zugleich befragt. Walker Evans bezeichnete seine Fotografien nicht als dokumentarisch, sondern sprach von einem dokumentarischen Stil. 1967 zeigt das Museum of Modern Art in New York, Werke von Arbus, Friedlander und Winogrand, alle auch hier vertreten, unter dem Titel New Documents. Wo endet das Dokument und wo beginnt die knstlerische Geste? Dies ist eine Frage, die in der Geschichte der Fotografie immer zur Diskussion stand und auch heute, in postfaktischen Zeiten und der zunehmenden sthetisierung von Archiv- und Dokumentationsmaterial in der zeitgenssischen Kunst wieder neu zu verhandeln ist. Der Ausstellungstitel Doing the Document lst bewusst die vermeintlichen Gegenstze von herstellen (doing) und dokumentieren auf, um die immer wieder beschworene Krise der Reprsentation im Werk von zwanzig Fotograf*innen und deren Rezeption auszuloten.
Zu verdanken ist diese Ausstellung einer Schenkung von ber zweihundert Werken deutscher und amerikanischer Fotograf*innen durch die Klner Familie Bartenbach, die die Sammlung des Museum Ludwig krzlich substanziell erweitert hat. Ergnzend zu den reichen Bildkonvoluten vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, beinhaltet die Sammlung Bartenbach auch Quellenmaterial, das im Zuge der Ausstellung erstmals wissenschaftlich erschlossen wird. Neben der fotohistorischen Aufarbeitung der Sammlung werden auch die Stifter*innen gewrdigt. Das Engagement der Sammler*innen zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie nicht auf Einzelbilder fokussiert ausgewhlt, sondern reiche und vielseitige Bestnde einzelner, international bekannter Knstler*innen zusammengetragen haben. Ihr Interesse am Werk ausgewhlter Fotoknstler*innen spiegelt sich in umfangreichen Werkserien, die breite Facetten einzelner Knstler*innen aufzeigen. Die Schenkung ergnzt die Sammlung Fotografie im Museum Ludwig hervorragend, da sie Lcken fllt, sowie bestehende Schwerpunkte vertieft und erweitert. In der deutsch-englischen Publikation wird dies umfassend vorgestellt werden, whrend die Ausstellung sich ganz auf die Schenkung fokussiert.
Text von der Webseite
Namen Albert Renger-Patzsch / August Sander / Barbara Engelbach (Text) / Bernd und Hilla Becher / Boris Becker / Candida Hfer / David Hockney / Diane Arbus / Florence Henri / Friedrich Seidenstcker / Fritz Gruber / Gabriele und Helmut Nothhelfer / Garry Winogrand / Hugo und Karl Hugo Schmlz / Karl Blossfeldt / Klaus Honnef / Lee Friedlander / Mathias Beyer (Gestaltung) / Max Regenberg / Miriam Halwani (Text) / Piet Zwart / Tata Ronkholz / Walker Evans / Wolfgang Tillmans
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Amerika / Direkte Fotografie / Dokument / dokumentarische Fotografie / Fotografie / Fotoknstler / Schenkung / Schwarz-Wei-Fotografie
Sponsoren Russmedia
WEB https://www.museum-ludwig.de/de/ausstellungen/doing-the-document.html
TitelNummer
026183665 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
moncayo-swaney-pastinsky
moncayo-swaney-pastinsky
moncayo-swaney-pastinsky

Moncayo Maike / Swaney Mike, Hrsg.: Pastinsky, 2013


Moncayo Maike / Swaney Mike, Hrsg.
Pastinsky
Barcelona (Spanien): Mike i Maike, 2013
(Heft) 24 unpag. S., 20x14,1 cm, Auflage: 50,
Techn. Angaben Drahtheftung, Schwarz-Wei-Fotokopien, eine Seite gemalt,
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung vom Mrz 2013 in der Galerie Espacio Visible in Barcelona
Sprache Englisch / Spanisch
WEB www.mikeimaike.org
TitelNummer
011778408 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
its-a-book
its-a-book
its-a-book

Dreen Markus, Hrsg.: it's a book, it's a fair, it's a room built to share - Independent Publishing Book Fair, 2017


Dreen Markus, Hrsg.
it's a book, it's a fair, it's a room built to share - Independent Publishing Book Fair
Leipzig (Deutschland): HGB Leipzig, 2017
(Buch) 148 S., 19x12,5 cm, Auflage: 500,
Techn. Angaben Broschur, handschriftlicher Brief von Sabine Schmid beigelegt
ZusatzInformation Programmheft mit Aufstzen, Raumplan u.a. zum gleichnamigen Symposium, das am 25.03.2017 in der HGB Leipzig stattfand. Maike Aden ber Ulises Carrion. Erik van der Weijde mit dem 4478Zine's publishing manifesto.
Namen Anna-Sophie Springer / Anna Emmerling (Organisation) / Axel Wieder / Delphine Bedel / Emily Drabinski / Erik van der Weijde / Eva Weinmayr / Hanne Lippard / Inga Seidler (Organisation) / Jens Geiger (Organisation) / Maike Aden / Sabine Schmid (Organisation) / Ulises Carrion
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Sabine Schmid
Stichwort Hochschule / Knstlerbuch / Messe / Symposium / Theorie
WEB www.itsabook.de
TitelNummer
023567639 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
album-nr2
album-nr2
album-nr2

Balko Victor / Dignal Oliver / Stark Stefan, Hrsg.: Album #2, Magazin fr Fotografie, Same/Same, 2011


Balko Victor / Dignal Oliver / Stark Stefan, Hrsg.
Album #2, Magazin fr Fotografie, Same/Same
Offenbach (Deutschland): Album, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 32 S., 57x39 cm, ISBN/ISSN 2192-4139
Techn. Angaben Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInformation Album #2 nimmt die Frage nach der Einzigartigkeit von Fotografien in den Blick: Wie neu, wie ungesehen knnen Bilder heute noch sein? Welche knstlerischen Mglichkeiten liegen in der Doppelung von Motiven? Welche Konzepte spielen mit der Wiederholung und der Wiedererkennbarkeit?
Interviews mit Joachim Schmid und Barbara Probst.
Text von der Webseite
Namen Barbara Probst / Bjrn Siebert / Claudia Angelmaier / Corinne Vionnet / Falk Messerschmidt / Fleur van Dodewaard / Jarkko Rsnen / Joachim Schmid / John MacLean / Nadine Kolodziey / Sascha Herrmann / Sertan Satan / Simone Haug
Geschenk von HfG Offenbach
Stichwort Farbfotografie
WEB www.album-magazin.de
TitelNummer
015704K00 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
jacob-room-of-the-pilgrim
jacob-room-of-the-pilgrim
jacob-room-of-the-pilgrim

Jacob Mirjam: The Room of the Pilgrim, 2013


Jacob Mirjam
The Room of the Pilgrim
Barcelona (Spanien): Mike i Maike, 2013
(Heft) 24 unpag. S., 21x14,8 cm, Auflage: 50,
Techn. Angaben Drahtheftung, zwei verschiedenfarbige Papiere
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung vom 19.09.-31.10.2013 in der Galerie Espacio Visible in Barcelona
Jacob invites us into an intimate space that serves as a shelter for a nomadic subject, the pilgrim. Free of any territorial attachment, this figure sets out on a devotional journey, motivated by the desire to seek the sacred. Thus, the pilgrim wanders into inhospitable lands, submitting himself to absolute isolation. A solitary exodus towards uncertainty, far away from the worldly, from society, and in a way, from the self. This figure of the pilgrim becomes the leitmotiv of Jacobs work - its isolation, loss of identity, but also, its vitality. Concepts which she also invokes in her intuitive drawings, that are aesthetically close to Art Brut. "The Room of the Pilgrim" explores the liberty and emancipation that arises from this retreat. In that way, the abandoned refuge built by Jacob speaks of lost rights. The rights to anonymity and intimacy being some of the most recently expropriated and commodified values.
Text von der Webseite
WEB www.mikeimaike.org
TitelNummer
011766406 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
packard-nice-times-good-wine
packard-nice-times-good-wine
packard-nice-times-good-wine

Packard Quim: Nice Times, Good Wine, Bad Art, Poor Hippies, 2013


Packard Quim
Nice Times, Good Wine, Bad Art, Poor Hippies
Barcelona (Spanien): Mike i Maike, 2013
(Heft) 24 unpag. S., 20,2x14,2 cm, Auflage: 50,
Techn. Angaben Drahtheftung, Schwarz-Wei-Fotokopien
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung vom Juni 2013 in der Galerie Espacio Visible in Barcelona
WEB www.mikeimaike.org
TitelNummer
011784420 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
pasing-by
pasing-by
pasing-by

Kochmann Jrg, Hrsg.: Pasing by, 2015


Kochmann Jrg, Hrsg.
Pasing by
Mnchen (Deutschland): Mnchner Gesellschaft fr Stadterneuerung, 2015
(Flyer, Prospekt) 8 unpag. S., 15x10,5 cm,
Techn. Angaben Zweifach gefaltetes, doppelseitig bedrucktes Einzelblatt mit begelegter Postkarte
ZusatzInformation Flyer und Einladungskarte zum Kunstprojekt "Pasing by", 3.-12.07.2015 im Zentrum Pasings.
Konzeption/Anlass: Der Mnchner Stadtrat hat im Jahr 2010 ein mehrstufiges Kunstkonzept fr das Pasinger Zentrum beschlossen, das mit den Kunst am Bau-Mitteln der Nordumgehung Pasing finanziert wird. Im Rahmen des letzten verbleibenden Bausteins sollen nun unter dem Titel Pasing by mehrere Kunstprojekte im Umfeld der Gleichmann- und Bckerstrae und des neu gestalteten Teilbereiches der Landsberger Strae verwirklicht werden. Das Besondere an diesem Projekt ist die angestrebte Kooperation zwischen Knstlern und Grundstckseigentmern sowie Geschftstreibenden. Hierdurch sollen auch auf privaten Grundstcken Kunstwerke entwickelt werden, die aus stdtischen Mitteln finanziert werden. Nach dem Umbau des Pasinger Zentrums durch die Landeshauptstadt Mnchen wird nun auch Privaten angeboten, sich fr die weitere Aufwertung zu engagieren. Weitere Projekte hierfr werden zudem im Rahmen des Stdtebaufrderungsprogramms Aktive Zentren durchgefhrt.
Text von Website
Gestaltung Johannes Bissinger
Namen Albert Weis / Anita Edenhofer / beierle goerlich / Christian Engelmann / Department fr ffentliche Erscheinungen / Empfangshalle / Gabi Blum / Hermann Hiller / Ingo Vetter / Katharina Weishupl / Maike Grf / Martin Schmidt / Mathis Nitschke / Motoko Dobashi / Silvia Wienefoet / Stefano Giuriati / Stephanie Senge / Thomas Jonigk / Vincent Mitzev
WEB www.pasingby.de
TitelNummer
013476468 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
schraenen-aden-carrion
schraenen-aden-carrion
schraenen-aden-carrion

Schraenen Guy / Aden Maike, Hrsg.: Ulises Carrin. Querida lector. No lea, 2016


Aden Maike / Schraenen Guy, Hrsg.
Ulises Carrin. Querida lector. No lea
Madrid (Spanien): Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofa, 2016
(PostKarte) 2 S., 10x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte mit Brief in Umschlag
ZusatzInformation Zur Ausstellung 15.03.-10.10.2016
TitelNummer
015323601 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
carrion-dear-reader
carrion-dear-reader
carrion-dear-reader

Schraenen Guy, Hrsg.: Ulises Carrion - Dear reader. Don't read., 2016


Schraenen Guy, Hrsg.
Ulises Carrion - Dear reader. Don't read.
Madrid (Spanien): Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, 2016
(Buch) 272 S., 26,9x19 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Ausstellung vom 16.03.-10.10.2016 im Sabatini Building Floor 3.
A key figure in Mexican conceptual art, Ulises Carrin (1941, San Andrs Tuxtla, Mexico 1989, Amsterdam) was an artist, editor, curator, and theorist of the post-1960s international artistic avant-garde.
Texts by Guy Schraenen, Felipe Ehrenberg and Joo Fernandes, among others, illustrate all aspects of his artistic and intellectual work. From his early career as a young, successful writer in Mexico to his numerous activities in Amsterdam where he cofounded the independent artists' run space In-Out Center and founded the legendary bookshop-gallery Other Books and So (197579), the first of its kind dedicated to artists publications.
Text von der Webseite
Namen Felipe Ehrenberg / Guy Schraenen / Heriberto Ypez / Javier Maderuelo / Joo Fernandes / Maike Aden
Sprache Englisch
Geschenk von Mela Davila
Stichwort Archive / Ausstellung / KonzeptKunst / Knstlerbcher / Mail Art
TitelNummer
016386563 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Vogtherr Christoph Martin, Hrsg.
Bitte umblttern! Knstlerbcher im Einsatz
Hamburg (Deutschland): Hamburger Kunsthalle, 2016
(Text) 3 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Laserdrucke nach PDF
ZusatzInformation Veranstalter: Initiative Fortbildung fr wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V. in Kooperation mit der Bibliothek der Hamburger Kunsthalle, 21. und 22.11.2016. Mit Bernhard Cella, Lydia Koglin, Mela Dvila Freire, Elisabeth Remak-Honnef, Doro Boehme, Maike Aden, Andrea Joosten, Petra Roettig, Andrea Joosten, Thomas Gilbhard, Antje Theise
TitelNummer
016592304 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Lthi Urs, Hrsg.: Das Verschwinden der Kunst wird aus gesellschaftlichen Grnden auf unbestimmte Zeit verschoben, 1998

luethi-das-verschwinden
luethi-das-verschwinden
luethi-das-verschwinden

Lthi Urs, Hrsg.: Das Verschwinden der Kunst wird aus gesellschaftlichen Grnden auf unbestimmte Zeit verschoben, 1998


Lthi Urs, Hrsg.
Das Verschwinden der Kunst wird aus gesellschaftlichen Grnden auf unbestimmte Zeit verschoben
Kassel (Deutschland): Kasseler Kunstverein, 1998
(Buch / Sticker, Button) 26x21,2x3,5 cm, Auflage: 1200, ISBN/ISSN 3-927941-20-4
Techn. Angaben Broschur, mit eingelegtem Sticker, eine Seite unten abgerissen.
ZusatzInformation Untertitel "Die Klasse Urs Lthi an der Kunsthochschule der Universitt Kassel", Werkbuch zur Ausstellung im Kasseler Kunstverein, 22.03.-10.05.1998.
Namen Bernd Oberdorfer (Text) / Bernhard Balkenhol (Vorwort) / Bianca Decker / Bux / Carola Wechler / Christiane Hause / Eva Tenschert / Gabriele Fastus / Holger Langer / Horst Jonescu / Ilka Schrder / Jan Martin Nrnberg / Jeanette von Wolff / Jens Nedowlatschil / Judith Nopper / Kathrin Rabenort / Klaus Hollenbeck / Lena Ziese / Maike Biederstdt / Marion Garz / Martina Fischer / Martin Dege / Mi-Young Choi / Michaela Meise / Monika Gtz / Moritz Wiedemann / Olaf Val / Peter Goettler / Petra Schott (Interview mit Balkenhol) / Susanne Bierwirth / Sylvia Mller / Tae-Jun Kim / Tatiana Echeverri Fernandez / Thomas Kujat / Thorsten Grger / Ulrich Hrasky
Sprache Deutsch
Geschenk von Jrgen O. Olbrich
Stichwort 1990er Jahre / Akademie / Ausstellung / Bildhauerei / Fotografie / Instalation / Konzeptkunst / Kunsthochschule / Videokunst
Sponsoren Kulturstiftung der Kasseler Sparkasse
TitelNummer
025716710 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
beuys-das-ende-des-20ten-jahrhunderts
beuys-das-ende-des-20ten-jahrhunderts
beuys-das-ende-des-20ten-jahrhunderts

Willisch Susanne / Heimberg Bruno, Hrsg.: Joseph Beuys - Das Ende des 20. Jahrhunderts - Die Umsetzung vom Haus der Kunst in die Pinakothek der Moderne Mnchen, 2007


Heimberg Bruno / Willisch Susanne, Hrsg.
Joseph Beuys - Das Ende des 20. Jahrhunderts - Die Umsetzung vom Haus der Kunst in die Pinakothek der Moderne Mnchen
Mnchen (Deutschland): Bayerische Staatsgemldesammungen / Doerner Institut / Schirmer/Mosel, 2007
(Buch) 396 S., 30x23,7 cm, ISBN/ISSN 978-3-8296-0287-7
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag
ZusatzInformation Das Ende des 20. Jahrhunderts gilt als Schlsselwerk im Gesamtschaffen von Joseph Beuys und zhlt zweifellos zu seinen bedeutendsten Schpfungen. 1982, zwei Jahre vor seinem Tod, installierte der Knstler selbst das monumentale Werk im Mnchner Haus der Kunst. 44 von ihm bearbeitete Basaltblcke ordnete er zu einer beeindruckenden, bewegten und bewegenden Formation an. Die Installation steht laut Beuys fr die tiefe Krise, die alle Aspekte des modernen Lebens am Ende des 20. Jahrhunderts erfasst hat und die es zu berwinden gilt eine Aufgabe, die im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts nichts an Aktualitt und Dringlichkeit eingebt hat.
Unser Buch liefert eine ausfhrliche Interpretation und gibt Einblicke in das philosophische Gedankengebude von Joseph Beuys. Auerdem wird die Problematik geschildert, die entstand, als das Werk 2002 vom Haus der Kunst in die neu errichtete Pinakothek der Moderne umgesetzt wurde. Kunsthistoriker und Beuys-Spezialisten, Restauratoren, Geologen, ein Vermessungsingenieur und ein Professor der Philosophie diskutieren die technischen Schwierigkeiten eines solchen Umzugs und die Frage, ob eine vom Knstler an einem von ihm gewhlten Ort eigenhndig vorgenommene Installation an einem neuen Ort wieder aufgestellt werden darf und welche Konsequenzen eine solche Umsetzung hat.
Text von der Presseerklrung des Verlages
Namen Alexander Rocholl / Bernd Klser / Carla Schulz-Hoffmann / Eckart Frster / Erich Gantzert-Castrillo / Jens Linke / Maike Grn / Otto Hubacek / Peter Weller / Sean Rainbird / U We Claus
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Erich Gantzert-Castrillo
Stichwort Basalt / Installation / Interpretation / Umzug
Sponsoren Schoof'sche Stiftung Mnchen
TitelNummer
026247735 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.