infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land 1 und 2, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach () Manifeste

Medienart: alle Medien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 9 Treffer


Blaha Agnes / Cella Bernhard / Findeisen Leo, Hrsg.
NO-ISBN on self-publishing
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 506 S., 18,7x12,1 cm, signiert,
ISBN/ISSN 978-3-86335-818-1
Techn. Angaben Broschur, mit Schutzumschlag, Einwickelpapier, Widmung. Text Deutsch
ZusatzInformation Ein Buch über Bücher, die aus der Reihe fallen und sich dem internationalen System des Warenaustauschs entziehen. Ein Register, das 1.800 Veröffentlichungen auflistet, sie alle kursieren ohne ISBN-Index, sind auf Papier gedruckt und jüngeren Datums. Ein Verzeichnis von Mikro- und Fanzinemessen aus vier Kontinenten, ein Abriss der Mediengeschichte, Manifeste der zeitgenössischen Avantgarden. Dazwischen Texte zum internationalen Boom an Künstlerbüchern, verfasst von Akteuren des Selbstverlegens. Dieser erste, reich illustrierte Reader wurde von einem Herausgeberteam zusammengestellt, das Konzeptkunst, Medienphilosophie und Kulturwissenschaft auf sich vereint. So bietet es eine Navigationshilfe, um sich ein neues, bislang unbekanntes Terrain zu erschließen. NO-ISBN versammelt eine kurze Mediengeschichte vom Buchdruck bis in die elektronische Gegenwart, ein Register der NO-ISBN, ein Verzeichnis der Kunstbuch- und Fanzinemessen, Manifeste der historischen und aktuellen Avantgarden sowie Texte zu Künstlerbüchern und dem Phänomn des Selbstpublizierens.
Text von der Webseite
Geschenk von Leo Findeisen
Stichwort Eigeninitiative / Konzeptkunst / Künstlerbuch / Publishing as Artistic Practice / Selbstverlag
TitelNummer 014473530 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at

Blaha Agnes / Cella Bernhard / Findeisen Leo, Hrsg.
NO-ISBN on self-publishing
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 495 S., 18,8x12 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86335-819-8
Techn. Angaben Broschur, mit Schutzumschlag, Einwickelpapier
ZusatzInformation Ein Buch über Bücher, die aus der Reihe fallen und sich dem internationalen System des Warenaustauschs entziehen. Ein Register, das 1.800 Veröffentlichungen auflistet, sie alle kursieren ohne ISBN-Index, sind auf Papier gedruckt und jüngeren Datums. Ein Verzeichnis von Mikro- und Fanzinemessen aus vier Kontinenten, ein Abriss der Mediengeschichte, Manifeste der zeitgenössischen Avantgarden. Dazwischen Texte zum internationalen Boom an Künstlerbüchern, verfasst von Akteuren des Selbstverlegens. Dieser erste, reich illustrierte Reader wurde von einem Herausgeberteam zusammengestellt, das Konzeptkunst, Medienphilosophie und Kulturwissenschaft auf sich vereint. So bietet es eine Navigationshilfe, um sich ein neues, bislang unbekanntes Terrain zu erschließen. NO-ISBN versammelt eine kurze Mediengeschichte vom Buchdruck bis in die elektronische Gegenwart, ein Register der NO-ISBN, ein Verzeichnis der Kunstbuch- und Fanzinemessen, Manifeste der historischen und aktuellen Avantgarden sowie Texte zu Künstlerbüchern und dem Phänomn des Selbstpublizierens.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Eigenverlag / Kleinverlag / Konzeptkunst / Künstlerbuch / Selbstverlag
TitelNummer 015997530 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at

Blaine Julien (Poitevin Christian)
Manifeste pour l'occupation des stèles et socles abandonnés
Ventabren (Frankreich): Doc(K)s, 1978
(Plakat) 61,6x65,8 cm,
Techn. Angaben Mehrfach gefaltetes Plakat, einseitig bedruckt
ZusatzInformation Plakat zum gleichnamigen (Mailart-)Projekt von Julien Blaine, 1979-1985.
Pour donner une leçon à ceux qui ont oublié les gloires anciennes et pour créer des gloires nouvelles, je réclame l'occupation des stèles et socles abandonnés. Présentez-vous sur le socle de votre choix, nu ou habillé et mettez-vous en valeur avec ou sans outils, vos instruments, vos jeux ou vous montures.
Manifeste illustré publié sous forme d'affiche et expédié à l'ensemble du réseau mail-art en 1978.
La rubrique fut régulière et suivie dans Doc(k)s de 1979 à 1984
Sprache Französisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1970er Jahre / 1980er Jahre / Fotografie / Mail Art / Urban Art
TitelNummer 023530654 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.documentsdartistes.org/artistes/blaine/repro7-3.html

Hausmann Raoul
5 verschiedene dada manifeste
Stuttgart (Deutschland): Reflection Press, 1971
(Zine) 10 Blätter S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, teils mehrfarbiger Spiritusumdruck
Stichwort 1970er Jahre / Aktionskunst / Fluxus
TitelNummer 001632136 Einzeltitelanzeige (URI)

Altaió Vicenc / Guerrero Manuel / Pibernat Joaquim / Sala Manel / Serrahima Claret, Hrsg.
Cave Canis, 9.
Barcelona (Spanien): A.C.T. invisible, 1999
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 32x24x5 cm, Auflage: 600,
Techn. Angaben Schachtel aus Hartpappe, Siebdruck (?), mit verschiedenen Materialien
ZusatzInformation Inhalt: Künstlerwürfel in Plastikhülle, CD + Hülle, Plakat, beidseitig bedruckt, 2 Hefte (Sammlung aller neun Manifeste), bedruckte Marmorplatte, drei gefaltete Blätter, Bienenwabe und bedruckte Folie in Plastikhülle, Einzelblatt (Manifest per una cultura critica i radicali), zusammengeheftete Blätter, beidseitig bedrucktes Plakat mit Banderole aus Transparentpapier, Folder.
Namen AA Bronson / Adolf Alcaniz / Alfredo Jaar / Barbara Held / Carles Hac Mor / Carles Santos / Cave Canis / Claret Serrahima / Esther Xargay / Francesc Pujols / Humberto Rivas / Josep Lluís Mateo / Josep Uclés / José Carlos Castano / Llorenc Balsach / Mariaelena Roqué / Pascal Comelade / Xavier Déu
Sprache Deutsch / Englisch / Katalanisch / Spanisch
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 012569069 Einzeltitelanzeige (URI)

Betz Thomas
Fegefeuer der Moderne - Der Flmkünstler Julian Rosefeldt schuf ein Jahrhundert-Poem für die Gegenwart, das nun in der Stuckvilla gezeigt wird.
München (Deutschland): Münchner Feuilleton, 2017
(Presse, Artikel) 47,2x31,6 cm, Auflage: 25000,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Artikel im Münchner Feuilleton Nr. 60 11.02.-10.03.2017, Seite 5 zur Videoinstallation Manifesto mit der Schauspielerin Cate Blanchett und dem Kameramann Christoph Kraus
Namen Cate Blanchett / Christoph Kraus
Stichwort Film / Installation / Kunst / Manifeste
TitelNummer 017667641 Einzeltitelanzeige (URI)

Maeght Aimé, Hrsg.
Chroniques de L'Art Vivant, No. 51 - Un numero manifeste
Paris (Frankreich): Maeght, 1974
(Zeitschrift, Magazin) 52 S., 29x28 cm,
ISBN/ISSN 0004-3338
Techn. Angaben Drahtheftung, mit zahlreichen Abbildungen,
ZusatzInformation Inhalte: Histoire d'un marteau pilon - Animateurs en arts plastiques Marseille, art éclaté, sur Marginale 74 - Arts visionnaires et forains ou l'élémentalisme en art - Projekt 74, Evelyne Weiss et Manfred Schneckenburger - Organisation culturelle en France - Guy Rottier, urbanisme et énergie solaire - Martin Davorin-Jagodic - Costin Miereanu - Aix-en-Provence, saltimbanques - Des vétérans de la presse sauvage - La couleur du temps, remarques sur quelques films actuels
Sprache Französisch
Geschenk von Vollrad Kutscher
Stichwort 1970er Jahre / Film / Musik / Skulpturen / Sonnenenergie / Stadt / Tanz / Theater
TitelNummer 019743K55 Einzeltitelanzeige (URI)

Schmid Sabine
Printed Matter - Manifeste
Leipzig (Deutschland): Hochschule für Grafik und Buchkunst, 2017
(Buch) 88 S., 21x14,9 cm, signiert,
Techn. Angaben Hardcover, Leinen. Beigelegt ein handschriftlicher Brief und Visitenkarte
ZusatzInformation Schriftliche Abschlussarbeit als Teil der Masterarbeit zur Erlangung des akademischen Grads Master of Arts, in der Abteilung Kulturen des Kuratorischen.
Mit einem Abdruck des Textes von Ulises Carrión: die neue kunst des büchermachens, in der Übersetzung von Hubert Kretschmer
ferner von Erik van der Weijde, 4478Zine's publishing manifesto
und von Cheroux, Fontcuberta, Kessels, Parr und Schmid: From here on... manifesto
Namen Bruno Ceschel / Clément Cheroux / Erik Kessels / Erik van der Weijde / Hanne Lippard / Irma Boom / Joachim Schmid / Joan Fontcuberta / Martin Parr / Simon Worthington / Ulises Carrión
Sprache Deutsch
Geschenk von Sabine Schmid
Stichwort DIY / Independent Publishing / Kunstgeschichte / Kuratieren / Manifest / Self Publishing / Theorie / Zine
TitelNummer 024203664 Einzeltitelanzeige (URI)

Joosten Andrea / Roettig Petra, Hrsg.
KÜNSTLERBÜCHER - Die Sammlung
Hamburg (Deutschland): Hamburger Kunsthalle, 2017
(PostKarte) 6 S., 21x10,5 cm, 2 Stück. 2 Teile.
Techn. Angaben Klappkarte als Einladung, Infokarte zur Ausstellung
ZusatzInformation Ausstellung 01.12.2017-02.04.2018
Mit der Ausstellung Künstlerbücher präsentiert die Hamburger Kunsthalle erstmals eine Auswahl der bekanntesten Publikationen und Fotobücher aus ihrer rund 3.000 Exponate umfassenden Sammlung. Ergänzend zu den Publikationen von Joseph Beuys über John Cage bis zu Dieter Roth, Wolf Vostell oder jungen Künstler_innen wie Yto Barrada werden Kunstwerke aus der Sammlung der Galerie der Gegenwart gezeigt, die in einem direkten Kontext zu den Veröffentlichungen stehen. Darunter sind vor allem Arbeiten der Konzeptkunst von Sol LeWitt, Ed Ruscha, Lawrence Weiner und Richard Long.
In den 1960er Jahren wurde der Raum des Buches durch die Einbeziehung aller Medien, teils mit Aktionen, Happenings, Publikumsbeteiligung und der Verwendung alltäglicher Materialien, gesprengt. Die Künstler_innen bedienten sich verschiedenster Mittel zur Gestaltung von Form und Inhalt ihrer Buchobjekte: Schrift, Zeichnung, Notation für Musik, Stempeldruck, Fotokopie, Malerei, Collage und mechanische Drucktechnik. Die Publikationen verbinden Dichtung und Dokumentation, sie sind Manifeste, Skizzenbücher, Multiples oder politische Proklamationen und werden so zu einem Experimentierfeld, das mit traditionellen Erscheinungsweisen bricht.
In den letzten Jahren haben gerade junge Künstler_innen das Künstlerbuch wieder entdeckt. Die neue Entwicklung zeigt sich auf internationalen Foren wie der inzwischen legendären Messe in New York. Dabei tritt auch die Künstlerschallplatte als Medium wieder in den Vordergrund. Unter dem Stichwort »Vinyl« werden daher auch LPs und von Künstler_innen gestaltete Plattencover aus der Sammlung der Kunsthalle präsentiert.
Text von der Webseite
Namen A.R. Penck / Albert Oehlen / Allan Kaprow / Andy Warhol / Annette Messager / Ben Vautier / Bernhard Johannes Blume / Bruce Nauman / Carl Andre / Christian Boltanski / Christopher Wool / Claus Böhmler / Daniel Spoerri / David Shrigley / Dayanita Singh / Dick Higgins/ Roni Horn / Dieter Roth / Douglas Huebler / Ed Ruscha / Eduardo Paolozzi / Emmet Williams / Endre Tót / Ernst Caramelle / Francisco Clemente / George Brecht / George Maciunas / Gerhard Richter / Gilbert & George / Günter Brus / Hamish Fulton / Hanne Darboven / Ian Hamilton Finlay / Ida Applebroog / Ilja Kabakov / James Lee Byars / Jochen Gerz / John Baldessari / John Cage / Joseph Beuys / Joseph Kosuth / Jörg Immendorff / Jürgen Klauke / Lawrence Weiner / Marcel van Eeden / Marina Abramovic / Mario Merz / Martin Kippenberger / Maurizio Nannucci / Michael Snow / On Kawara / Richard Long / Robert Barry / Robert Morris / Sigmar Polke / Sol LeWitt / Thomas Bayrle / Timm Ulrichs / Tobias Rehberger / Tomas Schmit / Ulay (Frank Uwe Laysiepen) / Werner Büttner
Sprache Deutsch
Geschenk von Andrea Joosten
Stichwort Künstlerbücher / Sammlung
TitelNummer 024264701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://www.hamburger-kunsthalle.de/ausstellungen/kuenstlerbuecher



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.