infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Mythos

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 17 Treffer

Reimer Julien
Mensch und Mythos - ... In einer Ausstellung ist eine Verschmelzung von bildender Kunst und Literatur zu sehen: Das Museum der bildenden Künste zeigt seine Künstlerbücher.
Leipzig (Deutschland): Universität Leipzig, 2016
(Audio-Datei)
Techn. Angaben Sendung am 26.02.2016 - 11:10 (Dauer 4:35) auf mephisto 97.6, lokaler Radiosender der Universität Leipzig
ZusatzInformation In der Ausstellung Die Welt – ein Buch zeigt Kiefer sogenannte Künstlerbücher. Was das ist, über Anselm Kiefers Verhältnis zur Natur und was es eigentlich mit seiner Liebe zum Mythos auf sich hat, darüber spricht der Direktor des Museums der bildenden Künste, Hans-Werner Schmidt, im Interview.
Text von der Webseite
WEB www.mephisto976.de/news/mensch-und-mythos-54414
TitelNummer
015174552 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

meese-mondparsifal
meese-mondparsifal
meese-mondparsifal

Meese Jonathan: MONDPARSIFAL Wien Alpha 1-8 - Berlin Beta 9-23, 2017

Meese Jonathan
MONDPARSIFAL Wien Alpha 1-8 - Berlin Beta 9-23
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2017
(Buch) [64] S., 23,2x16,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-96098-173-2
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Mit Texten und Bildern von Jonathan Meese
Nach der viel diskutierten Absage seines Regie-Engagements bei den Bayreuther Festspielen, inszeniert Jonathan Meese seinen Parsifal bei den Wiener Festwochen sowie den Berliner Festspielen 2017 als Weltraum- Oper komplett neu. Das Buch MONDPARSIFAL (Alpha 1-8 & Beta 9-23) versammelt zahlreiche Collagen, Zeichnungen und Texte von Jonathan Meese, die bei seiner Ausseinandersetzung mit dem Parsifal-Mythos entstanden sind, und zeigt eindrucksvoll seine künstlerische Annäherung an die berühmt berüchtigte letzte Wagner-Oper. In kräftigen neuen Holzschnitten verarbeitet Jonathan Meese die Figurenwelt Wagners zu seinem eigenen mythologischen Kunstkosmos und zeigt Parsifal, Kundry und co. zwischen Zardoz, Wickerman und Humpty Dumpty auf einer zukünftigen Mondbasis!
Text von der Webseite
Namen Richard Wagner
Sprache Deutsch
Geschenk von Harpune Verlag
Stichwort Festspiele / Holzschnitt / Mythos / Oper / Parsifal
Sponsoren Berliner Festspiele / Die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien / Wiener Festwochen / Wien Kultur
TitelNummer
025244696 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Fischer Gabriele, Hrsg.
brand eins Heft 09 2008 Wieder was geschafft? Mythos Leistung
Hamburg (Deutschland): brand eins Verlag, 2008
(Zeitschrift, Magazin) 162 S., 28,5x21 cm, ISBN/ISSN 1438-9339
Techn. Angaben Artdirection Mike Meiré
Stichwort Nullerjahre
WEB www.brandeins.de
TitelNummer
005938029 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Coers ENCYCLOPEDIALEXANDRINA
Coers ENCYCLOPEDIALEXANDRINA
Coers ENCYCLOPEDIALEXANDRINA

Coers Albert: ENCYCLOPEDIALEXANDRINA, 2009

Coers Albert
ENCYCLOPEDIALEXANDRINA
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2009
(Buch) 8 S., 32x24 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation herausgegeben vom Kulturreferat München anlässlich des Projektstipendiums der Landeshauptstadt München
Projekt von Albert Coers: „ENCYCLOPEDIALEXANDRINA ist die Ausweitung eines Projekts, für das Coers in Alexandria, Ägypten, in der dortigen Bibliothek recherchiert hat. Das gefundene Material, das vom Mythos der Stadt, der Bibliothek und dem Namen handelt, wurde in Form von Kopien aus den Büchern der Bibliothek in einem großformatigen, assoziativen Bild-Text-Geflecht zu einer Installation umgesetzt. Verknüpft werden in dieser künstlerischen Arbeit nun weitere Städte, denen nichts außer der Name gemein ist: Alexandria/Rumänien, Alessandria/Piemont und Alexandria/Virginia.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Alexandria / Bibliothek / Enzyklopädie / Fotokopie / Ägypten
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München
WEB http://reflektor-m.de/ausstellung/a-fin
WEB https://albertcoers.com/2008/12/10/encyclopedialexandrina/
TitelNummer
007274239 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Gaenssler Katharina / Hirn Sebastian
Fluchträume - Schauspiel, Film, Musik und bildende Kunst.
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2012
(Flyer, Prospekt) 21x10 cm, signiert, 2 Stück.
Techn. Angaben Gefaltetes Plakat zur Veranstaltung im MaximiliansForum, mit handschriftlichem Gruß, beigelegt ein gefalteter image index von Katharina Gaenssler, ein Exemplar gestempelt
ZusatzInformation In einer interdisziplinären Aktion werden der westliche Freiheitsbegriff und der Mythos der Autonomie des Einzelnen untersucht.
Amerika ist mehr als ein Land, 'Amerika ist ein Modell', ein mythisches Sehnsuchtsbild. 'Amerika' ist der Ort des Neuanfangs, der größtmöglichen individuellen Freiheit. Am Anfang der Auseinandersetzung mit dem Freiheitsbegriff steht das Verbrechen als Initiation des Aufbruchs und der Flucht aus den gesellschaftlichen Schranken. 'Die Kriminalität ist der urwüchsigste Ausdruck der Auflehnung.' FLUCHTRAEUME versteht sich nach „reenacting the reenactment“ als zweiter Versuch, das Spannungsverhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft zu beleuchten. Im Wort steckt die Bewegung, der Aufbruch. Die Sehnsucht geht in die Weite, die Landschaft. Und eingeschrieben ist das Scheitern, der Tod.
Konzeption, Inszenierung, Raum, Video: Sebastian Hirn Fotoinstallation: Katharina Gaenssler Dramaturgie: Berit Carstens Kostüm: Monika Staykova Musik: Florian Götte, Thomas Hien Videotechnik: Ole Heinzow Ton: Benjamin Hüttner, Andreas Reinalter Produktionsleitung: Lisa Hörstmann Regieassistenz: Katrin Sedlbauer Ausstattungsassistenz: Stephanie Karl Regiehospitanz: Constanze Hörlin Dramaturgiehospitanz: Ina Rudolf Schauspiel: Sophie Engert, Yuri Englert, Johannes Flachmeyer, Anjorka Strechel Chor: vox nova
Text von der Webseite
Namen Andreas Reinalter / Anjorka Strechel / Benjamin Hüttner / Berit Carstens / Constanze Hörlin / Florian Götte / Ina Rudolf / Johannes Flachmeyer / Katrin Sedlbauer / Lisa Hörstmann / Monika Staykova / Ole Heinzow / Sophie Engert / Stephanie Karl / Thomas Hien / Yuri Englert
WEB www.fluchtraeume.de
TitelNummer
009364306 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

buzzati-orphi-und-eura
buzzati-orphi-und-eura
buzzati-orphi-und-eura

Buzzati Dino / Federmann Reinhard: Orphi und Eura, 1970

Buzzati Dino / Federmann Reinhard
Orphi und Eura
Berlin / Frankfurt am Main (Deutschland): Propyläen, 1970
(Buch) 228 S., 24,5x16,5 cm,
Techn. Angaben Klappbroschur,
ZusatzInformation Dino Buzzati schuf die kühnste Neufassung des antiken Mythos von Orpheus und Eurydike, indem er die Geschichte des Sängers in einer Art Comic Strip erzählte und zeichnete, und so dem Comic Strip den Weg in die Welt der anerkannten Literatur eröffnete.
Der Stern, Klappentext
Geschenk von Richard Burkart
Stichwort 1960er / 1970er / Comic / Eurydike / Graphic Novel / Mythologie / Orpheus
TitelNummer
016369587 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kleine-reihe_band14
kleine-reihe_band14
kleine-reihe_band14

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.: Kleine Reihe Band 14. It’s a Kind of Magic!, 2013

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 14. It’s a Kind of Magic!
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2013
(Buch) 68 S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN 978-928761-94-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Mystifizierung und Demystifizierung im Kontext der Künstlerpublikationen seit 1960,
Ausstellung 26.02.-16.05.2010,
"Die Mystifizierung der Kunst ist allgegenwärtig und wird von allen Mitgliedern des Kunstsystems gleichermaßen vorangetrieben: Museen, Galerien, Kuratoren, Medien, Künstler, Kunsttheoretiker und Kunstkonsumenten heben bestimmte Kunstwerke aus anderen hervor und erklären sie für besonders wichtig – eine Aufwertung, die das Kunstwerk gleichsam magisch erscheinen lässt und zu seiner Popularisierung beiträgt. Die komplexen Prozesse und künstlerischen Ergebnisse, die den Mythos der Kunst produzieren, verstärken und zunehmend zu einer Entfremdung des Betrachters führen, werden in der Ausstellung „It’s a kind of magic!” anhand zahlreicher Werke aus dem Bereich der Künstlerpublikationen thematisiert und vermittelt. Hierbei handelt es sich vor allem um Arbeiten aus den Gattungen Multiple, Künstlerbücher, grafische Arbeiten, Fotoeditionen und Postkarten, die zwischen 1960 und heute von mehr als 40 Künstlern, Künstlerinnen und Künstlergruppen produziert worden sind. Zusammengestellt wurde ein anschauliches Exzerpt an Werken seit den 1960er Jahren, das beispielhaft für die Thematik und die komplexen Prozesse der Mystifikation ist."
Text von der Website
Namen Arnela Mujkanovic (Text) / Christina Haas (Text) / Juliane Breternitz (Text) / Mike Engel (Text) / Perlin Schlüter (Text) / Sarah Rothe (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Grafik / Kunstbetrieb / Künstlerbuch / Multiple / Mystik / Postkarte / Theorie
TitelNummer
023332647 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

TOMAK (Grafeneder Thomas): Malpractice - Painting 2013-2015, 2015

tomak-malpractice
tomak-malpractice
tomak-malpractice

TOMAK (Grafeneder Thomas): Malpractice - Painting 2013-2015, 2015

TOMAK (Grafeneder Thomas)
Malpractice - Painting 2013-2015
Wien (Österreich): Verlag für moderne Kunst, 2015
(Buch) 260 S., 30x22,3 cm, signiert, ISBN/ISSN 978-3-903004-35-1
Techn. Angaben Broschur mit aufklappbarem Cover
ZusatzInformation Das Hirn. Das Herz. Die Maschine. Die Malerei. Die Kunst. Unter diesen Schlagworten präsentiert TOMAK neue Installationen, Arrangements und großformatige Gemälde. Nach einer Schaffensphase der vorwiegend Schwarz- und Weiß-Fokussierung zeigt der österreichische Künstler TOMAK eine veränderte Herangehensweise an seine Werke. Neben den beeindruckenden Zeichnungen sind zahlreiche Gemälde und Skulpturen sowie performative Aktionen ausführlich mit Ausstellungsansichten und Atelierfotografien sowie Interviews und Textarbeiten dokumentiert. TOMAK ist selbst Teil seiner komplexen Kompositionen, und dies gilt nicht nur für die Selbstdarstellungen auf Papier oder Leinwand. Der Mythos wird von ihm gelebt, performed und zelebriert.
Text von der Verlagswebseite.
Namen Alek Kawka (Fotos) / Bengt Stiller (Fotos) / David Hausbacher (Fotos) / Elsy Lahner (Text) / Florian Rist (Text - Fotos) / Martin Nußbaum (Fotos) / Roland Krauss (Fotos) / Roman Grabner (Text) / Yoab Vera (Text)
Sprache Englisch
Geschenk von Marlene Obermayer
Stichwort Antikunst / Collage / Installation / Malerei / Medizin / Typewriting / zeitgenössische Kunst
WEB http://studiotomak.com/work/selected/malpractice
WEB https://vfmk.org/de/shop/tomak-malpractice
TitelNummer
024986673 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

feuerstein-prometheus-eres
feuerstein-prometheus-eres
feuerstein-prometheus-eres

Adler Sabine, Hrsg.: Thomas Feuerstein - Prometheus Delivered, 2018

Adler Sabine, Hrsg.
Thomas Feuerstein - Prometheus Delivered
München (Deutschland): ERES Stiftung / Hal, 2018
(PostKarte) 176 S., 25x21 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 978-3-00-058106-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Zur Ausstellung, 11.01.-24.03.2018.
Aus Stein wird Fleisch. In seinem spektakulären Projekt »Prometheus delivered« inszeniert Thomas Feuerstein ein faszinierendes Laboratorium aus blubbernden Bioreaktoren, geheimnisvollen Flüssigkeiten, Pump- und Schlauchsystemen. Sie winden sich um eine klassizistische Marmorskulptur des Prometheus und mäandern durch die gesamte Ausstellung. ...
Ausgangspunkt der prozessualen Skulptur ist die Zersetzung einer Prometheus-Replik nach Nicolas-Sébastien Adam (1762). Wundersame Protagonisten dieser Verstoffwechselung sind steinfressende (chemolithoautotrophe) Bakterien. Sie verwandeln Marmor zu Gips und werden in einer weiteren komplexen Transformation selbst zur Nahrung menschlicher Leberzellen. Der dem Prometheus-Mythos innewohnende Kreislauf von Zerstörung und Neuerschaffung wird in einem biochemischen Prozess nachgebildet. ...
Text von der Webseite
Namen Anuschka Koos (Text) / Hartmut Böhme (Text) / Thomas Feuerstein / Thomas Gingele (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Eres Stiftung
Stichwort Biologie / Chemie / Installation / Labor / Maschine / Naturwissenschaft / Objekt / Organ / Prometheus / Reaktor / Skulptur / Stoffwechsel / Zeichnung / Zersetzung
Sponsoren Bundeskanzleramt Österreich / HaL, Haus am Lützowplatz Berlin
WEB http://www.eres-stiftung.de/de/events/prometheus_delivered_project.html
TitelNummer
025025659 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Olbrich Jürgen O., Hrsg.: No News 33 - UNIWAX-Ausgabe / UNIWAX-edition, 1995

no-news-33-1
no-news-33-1
no-news-33-1

Olbrich Jürgen O., Hrsg.: No News 33 - UNIWAX-Ausgabe / UNIWAX-edition, 1995

Olbrich Jürgen O., Hrsg.
No News 33 - UNIWAX-Ausgabe / UNIWAX-edition
Kassel (Deutschland): No Edition, 1995
(Zeitschrift, Magazin / CD, DVD / Sammeltuete, Schachtel, Kassette / Objekt, Multiple / PostKarte) 15x27,5x4 cm, Auflage: 300, 2 Stück.
Techn. Angaben div. Objekte in bedrucktem transparentem Kunststoffbeutel. Orig. Uniwax-Skiwachsgerät mit Anleitung und 2 Tuben Firewax, CD von Jens P. Carstensen (4 Tapeten 1 2 3 4), 1 mehrfach gefaltetes Blatt mit Collage in Papiertüte (Hollywood-Abfuck, Hollywood-Mythos mit Lieferprogramm no news 1-/10 bis 05/08), 3 Einladungskarten, 2 Postkarten von Norbert Klassen
ZusatzInformation Visual guest: Jens Carstensen.
Namen Jens Carstensen / Norbert Klassen / Wolfgang Hainke
Sprache Deutsch
Stichwort 1990er / found footage / Künstlermagazin / Künstlerzeitschrift / object trouve / Objektmagazin / Objektzeitschrift
TitelNummer
025201005 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

heid-khuza
heid-khuza
heid-khuza

Heid Klaus: KHUZA - Ein Mythos aus Sibirien, 2001

Heid Klaus
KHUZA - Ein Mythos aus Sibirien
Karlsruhe (Deutschland): Badisches Landesmuseum, 2001
(Flyer, Prospekt) 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Beidseitig bedruckter Flyer.
ZusatzInformation Einladung zur gleichnamigen Ausstellung im Badischen Landesmuseum Karlsruhe, 17.11.2000-14.01.2001.
Namen Harald Siebenmorgen (Direktor - Begrüßung)
Sprache Deutsch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort 2000er / Heilung / Medizin / Pathologie des Kunstbetriebs
WEB http://www.tuareg.de/khuza/bio.html
TitelNummer
025549689 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

sz-konvolut-2017-2018
sz-konvolut-2017-2018
sz-konvolut-2017-2018

Lorch Catrin / Winkler Willi / Steinke Ronen / Tanriverdi Hakan / Vogel Evelyn / Moises Jürgen / Blume Eugen / Scherf Martina / Klute Hilmar / Eggebrecht Harald / Forster Karl / Müller Lothar / Weissmüller Laura / Backhaus Anne / Kraushaar Wolfgang / Vahabzadeh Susan / Scharnigg Max / Richter Peter / Trommer Isabell: Konvolut Süddeutsche Zeitungen, 2017

Backhaus Anne / Blume Eugen / Eggebrecht Harald / Forster Karl / Klute Hilmar / Kraushaar Wolfgang / Lorch Catrin / Moises Jürgen / Müller Lothar / Richter Peter / Scharnigg Max / Scherf Martina / Steinke Ronen / Tanriverdi Hakan / Trommer Isabell / Vahabzadeh Susan / Vogel Evelyn / Weissmüller Laura / Winkler Willi
Konvolut Süddeutsche Zeitungen
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 57x40 cm, 24 Teile.
Techn. Angaben Seiten aus der Süddeutschen Zeitung vom 08.09.2017-04.06.2018
Namen Andy Warhol Wolfgang Zacharias / Anja Uhlig / Barack Obama / Dany Keller / Eugen Gomringer / Fritz Teufel / Hans Peter Riegel / Ho Chi Minh / Joseph Beuys / Kitti & Joy / Marc Herold (Illustration) / Marina Abramovic / Pete Souza / Stefan Moses / Thomas Feuerstein / Wim Wenders
Sprache Deutsch
Stichwort 1960er / 1968 / 1970er / 1980er / Altnazi / Amok / APO / Aufruhr / Aufstand / Autorenfilm / Dark Net / Demonstration / Design / digital / Feminist / Film / Fotografie / Frauenbewegung / Gewalt / Hair / Installation / Interview / Klohäuschen / Konkrete Poesie / Kunsterziehung / Körper / Künstlerzeitung / Legende / Musical / Mythos / Nackt / Performance / Prometheus / Protest / Pädagogik / Regal / Revolte / Student / Weißes Haus
TitelNummer
025649711 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Parrootta Sandro, Hrsg.: into the woods tonight, 2007

parrotta-woods1
parrotta-woods1
parrotta-woods1

Parrootta Sandro, Hrsg.: into the woods tonight, 2007

Parrootta Sandro, Hrsg.
into the woods tonight
Stuttgart (Deutschland): Parrotta Contemporary Art, 2007
(Buch / PostKarte / Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 72 S., 21,3x14 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Klappcover, 17 Karten, beidseitig bedruckt, in Kartonschuber
ZusatzInformation Die Ausstellung into the woods tonight (06.10.-23.11.2007) versammelt 18 Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeiten sich mit ihren unterschiedlichen Konzepten des Themas »Wald« annehmen. Im Umgang mit unzähligen Setzungen und persönlichen Erfahrungen zu diesem topischen Ort bilden die Arbeiten selbst wieder einen Wald aus Zeichen, in dem mannigfaltige Verweise mitunter auf schiefe Ebenen führen, die stets aufs Neue die Sinne der Betrachter zur Adaption herausfordern und zur Reflexion über ein in seiner Entfremdung längst vertraut gewordenes Sujet überleiten. In verschiedenen medialen Ausprägungen wie Malerei, Skulptur, Video und Fotografie wird der Wald in seiner Funktion als Mythen-, aber auch als Baustoffgenerator unserer Zeit verhandelt. Jede der künstlerischen Arbeiten bringt dabei auf ihre Weise eine andere Bedeutungsschicht des Waldes zum Vorschein. Oftmals taucht der Wald in ihnen als eine Leerstelle auf, als ein Motiv, das sich im Umspielt- und Umkreistwerden möglicherweise am treffendsten beschreiben lässt.
Text von der Website.
Namen Anders H. Nissen / Benjamin Badock / Björn Braun / Britta Kamptner / Claudia Kugler / Edgar L. / Felix Meyer / Florian Neufeldt / Frauke Boggasch / Hannu Karjalainen / Jochen Plogsties / Johannes Lotz / Julia Heuer / Maria Castelló Solbes / Sigga Bjorg Sigurdardottir / Suna Fener / Sveinn Fannar Johannsson / Thilo Frank
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Sveinn Fannar Jóhannsson
Stichwort Ausstellung / Fotografie / Malerei / Motiv / Mythos / Natur / Nullerahre / Skulptur / Thema / Video / Wald
WEB www.parrotta.de/past/into_the_woods_tonight.html
TitelNummer
026640718 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

stroemquist-i-am-every-woman
stroemquist-i-am-every-woman
stroemquist-i-am-every-woman

Strömquist Liv: I’m every woman, 2019

Strömquist Liv
I’m every woman
Berlin (Deutschland): avant verlag, 2019
(Buch) 112 S., 23,5x16,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-964450-001-2
Techn. Angaben Broschur, Softcover
ZusatzInformation Text & Zeichnung von Liv Strömquist.
In I’m every woman setzt sich Liv Strömquist mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive umschreibt. Die Leser*innen begegnen darin diversen Frauen, die sich im Schatten ihrer allseits gelobten und bewunderten Männer bewegen mussten. Strömquist nimmt die Figuren von Jenny Marx, Priscilla Presley und Yoko Ono, die trotz ihrer Beiträge zu den Erfolgen ihrer Ehemänner zu Fußnoten in den Geschichtsbüchern reduziert wurden, und unterzieht sie einer wohlverdienten Rehabilitation.
Liv Strömquists Gesellschaftskritik beruht auf Fakten und kombiniert unbändige Freude an Sprachwitz und berechtigte Wut mit ihren ausdrucksstarken Zeichnungen.
Text von der Webseite
Namen Jenny Marx / Priscilla Presley / Yoko Ono
Sprache Deutsch
Stichwort Comic / Feminismus / Frau / Gesellschaftskritik / Komik / Körper / Schweden
WEB http://www.avant-verlag.de/comic/i_m_every_woman
TitelNummer
026796757 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

cavellini-commandments
cavellini-commandments
cavellini-commandments

Cavellini Guglielmo Achille: Der Dekalog des Achille Cavellini / Cavellini's Ten Commandments, 1977

Cavellini Guglielmo Achille
Der Dekalog des Achille Cavellini / Cavellini's Ten Commandments
Brescia (Italien): Edizioni Nuovi Strumenti, 1977
(PostKarte / Sticker, Button) 15,9x11 cm, signiert, 2 Teile.
Techn. Angaben Postkarte, beklebt mit zwei Künstlerbriefmarken, mit persönlichem Schreiben an Klaus Groh, Aufkleber
ZusatzInformation Zehn Gebote des Achille Cavellini auf den italienischen Flaggenfarben Rot, Weiß und Grün gedruckt.
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1970er / Artist Stamp / Gebot / Kunst / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Mythos / Sünde
TitelNummer
026946736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

mields-endlich-unendlich-pk
mields-endlich-unendlich-pk
mields-endlich-unendlich-pk

Mields Rune: endlich unendlich, 2019

Mields Rune
endlich unendlich
München (Deutschland): Galerie Karin Sachs, 2019
(PostKarte) 12,5x17 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Zur Ausstellung 25.05.-13.07.2019.
In ihren Werken behandelt sie Themen wie Mathematik und Musik, untersucht Zeichen, Systeme, Geometrie und Strukturen oder alte Kulturen, Ordnungen und Zahlen. Unter anderem setzte sie sich mit Schöpfungsmythen auseinander, malte eine Hommage an Henri Matisse und erschuf eine Bildserie anhand berühmter Komposi­tionen von Johann Sebastian Bach. Ihre Werke befin­den sich in bedeutenden Sammlungen und Museen.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Stichwort Geometrie / Malerei / Mathematik / Musik / Mythos / Ordnung / Serie / Struktur / System / Zahl / Zeichen
WEB http://www.galeriekarinsachs.de/index.html
TitelNummer
027054801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

eissfeldt-siegfried
eissfeldt-siegfried
eissfeldt-siegfried

Eissfeldt Dörte: Siegfried, 1994

Eissfeldt Dörte
Siegfried
Hamburg (Deutschland): Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, 1994
(Heft) 22 S., 21x10,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, Klappumschlag
ZusatzInformation Fotoarbeiten von Dörte Eißfeldt. Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe 18.02.-04.04.1994.
Die Motive sind unterwegs - in der Rauminstallation von Dörte Eißfeldt gehen sie unterschiedliche assoziative Wahlverwandtschaften ein und entpuppen sich als Vexierbilder für eine mäandernde Denkbewegung.
Text aus dem Heft
Namen Utta C. Hoffmann (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Dörte Eissfeldt
Stichwort 1990er / Fotografie / Mittelalter / Mythos / Nibelungen / Ritter / Rose / Rüstung / Sage / Schwarz-Weiß
WEB www.doerte-eissfeldt.de
TitelNummer
027174770 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.