infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land 1 und 2, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Umlaute werden wie Vokale behandelt, ß wie ss, ü wie u usw..

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach () Open space

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 50 Treffer


Boscher Johannes, Hrsg.
Techno-somatics and physical experience - Memory on the Internet - Our ears open a whole world to us: about the experiment to program an exhibition on a vinyl record
Hamburg (Deutschland): Curated by Weekly, 2017
(Heft) 12 unpag. S., 29,5x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation ‘Curated by Weekly’ is a digital art project. It aims to raise questions regarding online formats, web-based distribution and the acceleration of digital platforms in contemporary art. The project is made up of a website and a magazine, which will be released in irregular intervals. The latter will include essays and interventions about digital exhibition formats, the experiences of digital curation and the questions about media and matter in the post-analogue space. Every week, an artwork will be “curated” and published on the website. In cooperation with different individuals, institutions and independent projects from the art field, artistic positions and works will be displayed. They can function as pieces of art in the digital sphere as well as be critical about it, or to contrast itself with the functions of the web. The project’s pace and composition orientates itself around the relevant visual environment of the present day.
The format of the website is consciously purely visual, while complementary content will be published in the magazine. This content will consist of essays and contributions around certain questions. For example: How new formats will be established in contemporary art, which technological tools are required or how curation is practiced in a digital space. What should particularly be highlighted is determining which artistic media, surfaces and materialities provide an adequate digital environment.
'Curated by Weekly' aims for an experimental format, which uses the speed and the possibilities of the digital space, but instead of reproductions and documentations we want to show artistic work itself, to address availability in the digital space and to use catchy visual surfaces. At the same time, the discourse and the self-reflection of the format is discussed in the appearing magazines/readers online and offline.
Text von der Webseite
Namen Agnes Gryczkowska (Essay) / Chloe Stead (Essay) / Clara Meister (Essay) / Max Prediger (Design) / Tim Geißler (Editor)
Sprache Englisch
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort contemporary art / Essay / Experiment / Internet
TitelNummer 024057658 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.curatedbyweekly.com

Göbel Uwe
MESS.AGE Plakartive Writing Pictures
Bielefeld (Deutschland): Fachhochschule Bielefeld FB Gestaltung, 2017
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,7 cm,
Techn. Angaben Werbekarte, in Briefumschlag
ZusatzInformation Karte zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017 Open Space, geleitet von Uwe Göbel.
Namen Bazon Brock / Chrisine Grän / Frnticek Klossner / GJ Lischka / Heiner Meyer / Herlinde Koelbl / Herta Müller / Hubert Kretzschmar / Janik Weiß / Klaus Staeck / Maurizio Nannucci / Nathow & Geppert / Peter Weibel / Ralf Schultheiss / Siegfried J. Schmidt / Svenja Hemke / Thomas Feuerstein / Thorsten Höning / Timm Ulrichs / Uwe Göbel / Vollrad Kutscher / Wolfgang Flatz
Sprache Deutsch
Geschenk von Uwe Göbel
Stichwort Open space / Plakat / Poesie / Text / Werbung / Öffentlicher Raum
TitelNummer 024024618 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.plakartive.de

Kirkeby Per / Weiner Lawrence
LAWRENCE WEINER - PER KIRKEBY
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 76 S., 32,5x25 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86335-799-3
Techn. Angaben Leinen
ZusatzInformation Erschienen zur Ausstellung vom 16.01.-15.03.2015 in der Galleri Susanne Ottensen Kobenhagen. (Anm. Im Katalog werden drei verschiedene Daten für die Dauer der Ausstellung angegeben).
Text von Magnus Thorø Clausen. Interviews von Hans Ulrich Obrist.
Per Kirkeby and Lawrence Weiner have known each other for many years. The idea of making a collaborative work and an exhibition together already evolved in the mid eighties, but due to practical reasons the project was not realized back then. Last year during the fall, the idea returned to us in a new form, and we decided together with the artists that now was the time to make it happen. Per Kirkeby shows two brick works built directly within the gallery space. One work is a tall stele with a deep niche, a black line or a "metaphysical shadow" running vertically through it. The other piece is a monumental quadrangular block, an open/closed building or, if you will, a hollow slightly rotten tree. This new installation is made in collaboration with Lawrence Weiner, who has contributed with texts across the inner and outer brick walls, so that words, matter and space overlap and transform the whole. Lawrence Weiner is also showing two other textbased sculptures made site specifically for the gallery space.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
TitelNummer 014732K43 Einzeltitelanzeige (URI)

Zmijewski Artur, Hrsg.
ArtWiki:Manifesto - Open Data for the Arts
Berlin (Deutschland): Berlin Biennale, 2012
(Text) 2 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Ausdrucke von der Webseite
ZusatzInformation Offener Zugang zur Kunst
Nahezu 5.000 Künstlerinnen und Künstler, die einem Open Call folgten, nehmen anlässlich der 7. Berlin Biennale an einem einzigartigen Projekt teil: ArtWiki. Unter diesem Namen figuriert eine Plattform, auf der neben dem eigentlichen Inhalt, den digitalen Abbildungen von Kunstwerken, Biographisches und Aussagen zum künstlerischen und/oder politischen Selbstverständnis zugänglich sein werden. Die künstlerischen Curricula werden auf diese Weise zu einer netzbasierten Datenbank für die zeitgenössische Kunstproduktion und offerieren damit zugleich ein allen im weitesten Sinne Kunstinteressierten zugängliches Rechercheinstrument. Somit überträgt ArtWiki die Prinzipien des offenen Internets auf die Kunstwelt, wobei allein die Künstler bestimmen, was von und über sie der Öffentlichkeit zugänglich sein soll. Die Nutzung von ArtWiki ist kostenfrei.
Jedes künstlerische Curriculum zeichnet sich durch eine Vielzahl von Personen, Orten und Projekten aus, die als Begegnungen, Stationen und Tätigkeiten Verknüpfungspunkte zu den anderen Curricula ergeben, die diese mit jenem gemeinsam haben. Das somit entstehende Netz von Verbindungen generiert nach einem differenzierten Regelwerk eine künstlerische Reputation, die sich sowohl durch qualitative Attribute wie auch statistisch-quantifizierend abbilden lässt. Auf diese Weise wirken biographische Data und Aussagen zum künstlerischen Selbstverständnis in Form textueller Prosa zurück auf den Künstler und sein Werk, was dem Ansatz von Linked Data entspricht. Eine solche Rückkopplung mit seiner verstärkenden Wirkung auf die Rezeption von Kunst referenziert die Werke, ohne dabei die zentrale Funktion des Kunstwerks zu unterlaufen, sondern vielmehr dessen Diskursivierung zu intensivieren. Die so stattfindende Verlängerung des künstlerischen Prozesses steuern die Künstler ausschließlich selbst, und sie sind es auch, denen in dieser Internetbibliothek jederzeit die uneingeschränkte Kontrolle über die darin enthaltenen Dokumente obliegt. Aus den technischen Möglichkeiten, auf denen die offene Kunstwerk-KünstlerInnen-Datenbank basiert, erwächst für die Künstlerinnen und Künstlern ein Organon, das zu Quelle und Medium von Wissen über sie und ihre wie generell die Kunstproduktion ihrer Zeit avanciert: ArtWiki ist ein einfacher wie auch demokratischer Zugang zu zeitgenössischer Kunst.
Galerien und andere Einrichtungen des Kunstmarktes regeln bis heute den Zugang zum Kunstwerk in seiner physischen Materialität. Als Torwächter eines quasi-geschlossenen Systems, innerhalb dessen Kunstwerke zirkulieren, steuern Jurys und Vorselektoren mittels gewisser Mechanismen Institutionen bzw. Organisationen, um den so als offen dargestellten Kunstmarkt kontrollieren zu können. Die öffentlich verfügbaren Informationen über Kunst, wie sie teilweise im Internet zu finden sind, sind meistens dürftig und oberflächlich. Lokal privilegierten Sammlern und Besuchern von Ausstellungseröffnungen, Kunstmessen etc. bleibt es vorbehalten, sich auf dem Laufenden zu halten. Das freie Zirkulieren digitaler Darstellungen und Beschreibungen von Originalwerken und deren Urhebern hingegen, wie es durch ArtWiki im Netz statthaben wird, ergänzt das konventionelle Angebot der Institutionen und belebt jenseits von ihnen nachhaltig den Kunstmarkt.
Darüber hinaus wirkt ArtWiki revolutionär auf die kuratorische Praxis: Entscheidungen finden und, wie nötig auch immer, sie zu legitimieren, war bisher ein höchst umstrittenes Verfahren. Mit ArtWiki steht jetzt online das Material aller Künstler, die unserem Open Call gefolgt sind, als Referenz zur Verfügung, wodurch Nachvollzug und Validierung gewährleistet ist. Damit wird ArtWiki nicht nur zur Entscheidungshilfe, sondern ebenso Werkzeug, das etwaige Zensurbestrebungen zu umgehen und diskursive Macht zu unterhöhlen vermag. Gleichfalls ermöglicht sie auch andere Sicht- und Betrachtungsweisen, die zu einer neuen Narrativität von Kunst führen und damit Einfluss auf akademische Gelehrsamkeit sowie Forschung nehmen. Nicht zuletzt – und wie bereits in anderen Fällen – werden somit die Pfade des Plagiierens und der künstlerischen Innovation für alle nachvollziehbar. ArtWiki – in seiner Konstituierung durch KünstlerInnen sowie sein Wirken auf Experten und Kunstfreunde, das wiederum äußerst komplex auf die KünstlerInnen und ArtWiki zurückwirkt – wird damit in seiner äußersten Konsequenz zum aktuellsten Kapitel in der Geschichte zeitgenössischer Kunst, das sich einer digitalen Historiographie verdankt, die zugleich konsequent kollaborativ ist
Sprache Deutsch / Englisch
TitelNummer 008899304 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.artwiki.org/ArtWiki

de Middel Cristina / Mailander Thomas, u. a. Hrsg.
AMC2 Issue 6
London (Großbritannien): Archive of Modern Conflict, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 32 S., 37,8x30 cm,
ISBN/ISSN 2048-4135
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet,
ZusatzInformation The first Earth-born creature to enter space was Laika, a stray dog from Moscow that blasted off aboard Sputnik 2 on 3 November 1957, heralding the beginning of the space race and an associated propaganda war between the two superpowers of the era, the Soviet Union and the United States. Edited by the Archive of Modern Conflict together with Christina de Middel and Thomas Mailander, this issue of Amc2 journal contains a cross-section of some of the space-race related images held by the Archive.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
TitelNummer 011595411 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.amcbooks.com

Andreasen Kasper
D.I.Y. - Do-it-yourself.
Amsterdam (Niederlande): W139, 2003
(Heft) 14 S., 29x13,6 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Kunststoff-Heftstreifen, Siebdruck. Einzelblätter und gefaltetes Plakat
ZusatzInformation DIY is a timeline of the history of the space occupied by W139. In the form of reportage, replete with interviews, maps, and images from the archive, it takes as its starting point the renovation of the gallery space that was proposed in 2003 and from there reflects on the architecture of the building itself and its changing role within the city of Amsterdam over the years. DIY takes the ostensible form of a calendar and in its design and production embodies the do-it-yourself ethos that is so character­istic of W139. A fold-out map shows where a series of art objects were buried during a performance held before the previous renovation, in 1991.
Text von der Webseite
Geschenk von Kasper Andreasen
Stichwort Dokumentation / Galerie / Nullerjahre / Space
TitelNummer 015738574 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kasperandreasen.com

McPherson Bruce, Hrsg.
Open Studio - Design Typesetting Printing Binding
Rhinebeck, NY (Vereinigte Staaten): Open Studio, 1982 ca.
(Flyer, Prospekt) 45,5x454,5 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Infoblatt über das Angebot des Studios
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 010287373 Einzeltitelanzeige (URI)

Semff Michael, Hrsg.
Open Boxes 01 Linienlust - Spuren und Formen
München (Deutschland): Staatliche Graphische Sammlung, 2013
(PostKarte) 4 S., 18x23,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben gefaltete Werbekarte zur iPad-App in Form und Größe eines iPad
ZusatzInformation OPEN BOXES ist der digitale Schlüssel zu den Schätzen der Staatlichen Graphischen Sammlung München. Die App macht Kunstwerke, die aus konservatorischen Gründen bislang kaum zugänglich waren, multimedial verfügbar – ein mobiles Museum im Taschenformat. Entdecken Sie die Sammlung, gemeinsam mit den Machern, die in Audio- und Videobeiträgen ihre persönlichen Highlights vorstellen und Einblicke in die tägliche Museumsarbeit geben
TitelNummer 010835373 Einzeltitelanzeige (URI)

Baur Florence / Heufelder Michael / Mollier Walther / Spielvogel Gudrun, Hrsg.
27th Open Art 2015 - Das Kunstwochenende der Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst
München (Deutschland): Initiative Münchner Galerien Zeitgenössischer Kunst, 2015
(Buch) 17x12,6 cm,
Techn. Angaben Broschur, Rückseite mit Klappumschlag
ZusatzInformation zur Open art 2015 vom 11.-13. September in München
TitelNummer 014086474 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.muenchner-galerien.de

Kinmont Ben
Open by Chance & Appointment
Rennes (Frankreich): Editions Incertain Sens, 2016
(Heft) 32 S., 20x12,5 cm, Auflage: 127,
ISBN/ISSN 978-2-914291-76-7
Techn. Angaben Drahtheftung, Softcover, in farbigem Schutzumschlag, Visitenkarte eingelegt
ZusatzInformation Open by Chance & Appointment est la formule affichée depuis quelques années sur la vitrine de la librairie de Ben Kinmont, ouverte en 1998 et installée à partir de 2003 à Sébastopol en Californie. Pour l’artiste, cette activité commerciale s'inscrit dans un projet artistique intitulé "Sometimes a nicer sculpture is to be able to provide a living for your family" (Parfois, une sculpture est d’autant plus belle qu’elle permet à ta famille de subsister) : "J’ai commencé une activité commerciale d’antiquaire de livres anciens pour aider matériellement ma famille. L’œuvre n’est pas l'entreprise elle-même, mais sa contribution au coût de notre vie. Comme la librairie est spécialisée dans les livres sur l’alimentation et le vin avant 1840, elle offre aussi un plus large contexte dans lequel on peut considérer l’activité domestique comme signifiante. Jusqu’à présent, ça a été un succès."
Text von der Webseite
Sprache Englisch
TitelNummer 016067585 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.incertain-sens.org

Hartung Elisabeth, Hrsg.
Open Studios 2016
München (Deutschland): PLATFORM, 2016
(PostKarte) 2 S., 9,8x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben beidseitige bedruckter Flyer
ZusatzInformation Anlässlich der Open Studios in der PLATFORM München, 12.-13.11.2016
Stichwort Ateliers / Förderung / Installation / Kunst / München / Wirtschaft / Öffentlichkeit
TitelNummer 016492601 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.platform.de

Weisthoff Max
LEBENDIGE ARBEIT - ein Versuchsaufbau
München (Deutschland): PLATFORM, 2016
(PostKarte) 2 S., 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Postkarte mit Kontaktdaten
ZusatzInformation 01.11.-31.12.2016
Der letztjährige Publikumspreisträger des Kunstclub 13 e.V., Korbinian Jaud, präsentiert den Künstler Max Weisthoff im Gastatelier der PLATFORM. Die Besucher_innen sind während der Open Studios dazu eingeladen die raumgreifende Installation „Lebendige Arbeit“ zu entdecken.
Sprache Deutsch
Stichwort Atelier / Installation / open studios / Skulptur
TitelNummer 023690630 Einzeltitelanzeige (URI)

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Annahme erwünscht! - Die Idee einer offenen Gesellschaft: Künstlerische Netzwerke im Kontext des Archivs Kees Francke. - Acceptance Welcome! - The Idea of an Open Society: Artistic Networks in the Context of the Kees Francke Archive
Bremen (Deutschland): Weserburg / Zentrum für Künstlerpublikationen, 2017
(PostKarte) 2 S., 16x11,5 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 14.09.2017.
Ausstellung 14.09.2017-06.01.2018
The philosopher Karl Popper called in 1945 for an open society “in which one can breathe and think freely, in which each person has a value, and in which the society exerts no unnecessary pressure on the individual”. In the 1960s and 1970s a new generation of artists began to replicate works of art in the form of artists’ books, magazines, newspapers, small multiple objects, postcards, graphic posters or audio cassettes. These were sold for a small fee or exchanged internationally with artist colleagues, disregarding all political frontiers, from Eastern Europe to Latin America. An international network was thus formed via the post, enabling artists to circumvent the censorship of their work. This was the genesis of so-called Mail Art. Everyone could participate, nobody was excluded; there were no juries and no censorship. A societal vision in accordance with that envisaged by Karl Popper was apparent in the dehierarchisation and the democratisation of art. The exhibition shows works from the archive of the Dutch artist Kees Francke, who would have celebrated his 65th birthday this year, supplemented by works from other archives that help to form a picture of the networks though which these artists were interconnected. A cabinet exhibition in the series "On the Gallery"
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Archiv / Netzwerk / Privatsammlung
TitelNummer 024262701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://www.weserburg.de/index.php?id=948&L=1

Matthé Pol
Z KLEMMT F VERLEIMT
Antwerpen (Belgien): Z Forlag, 2010
(Buch) 11,5x11,5 cm, Auflage: 400,
Techn. Angaben Teil einer Installation aus dem Open Art Space Self Service in Stuttart, Papiere z. T. geschnitten und gelöchert, Klebebindung
TitelNummer 008357243 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.selfservice-openartspace.com/Blog/?p=289

Eilers Willehad
Great Tales of Moral
Stuttgart (Deutschland): edition taube, 2011
(Buch) 28 S., 18x11,5 cm, Auflage: 50, Nr. 7,
Techn. Angaben Drahtheftung, Risoprint auf gelben Karton
ZusatzInformation Drawings and text in german and english including an illustrated short story about apes in leather suits.
Willehad EIlers (1981, Peine) lives and works in Amsterdam. He is tirelessly working in all kinds of media including film and sculpture always looking for obscure situations inside incomplete stories. Great Tales of Moral was released accompanying to the exhibition with the same title at
self service open art space stuttgart
TitelNummer 008487205 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.editiontaube.de

Jagoe Rebecca / Stead Chloe, Hrsg.
Young, Fresh and Relevant Issue 3
o. A. (Deutschland): Vanity Verlag, 2013
(Buch) 68 S., 19,5x14 cm, Auflage: 250,
Techn. Angaben grüner Schutzumschlag mit Risoprint,
ZusatzInformation Young, Fresh and Relevant is a yearly open submission journal with the aim of carving a space for writing within the visual arts. YFR hopes to be accessible for a new generation of young (in their practice rather than age) artists who may never have had their writing published, as well as aiming to attract practitioners who are more familiar with the Art Writing / publishing scene.
Text von der Webseite
Namen Andra Quitzimouche / Becky Johnson and Christopher Piegza / Benjamin Burtenshaw / Catherine Alisa Jones / Ellen Wilkinson / Emily Ilett / Franziska Kabisch / Katharina Schücke / Magdalena Schrefel / Marie Toseland / Maru Rojas / Miroslava Svolikova / Nick Koppenhagen / Rebecca Jagoe / Sophie Marie Hammer / Thea Smith
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Hammann & von Mier
TitelNummer 010539352 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.youngfreshrelevant.com

Gericke Anne / Weigand Alexandra, Hrsg.
Haeppi Piecis / temporary design store and exhibition space / Das unautonome Objekt
München (Deutschland): Haeppi Piecis, 2013
(PostKarte) 21x9,7 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellung im Rahmen der Open Art
ZusatzInformation Ab dem 24.07.2013 eröffnet in der Maximiliansstraße 33 in München das Haeppi Piecis, ein Design Concept Store mit angeschlossener Galerie.
Dieses temporäre Projekt ist das Produkt einer Zusammenarbeit der Münchner Kreativszene: Mode-, Produkt- und Schmuckdesigner, Musiklabels und junge Buchverlage haben sich mit Grafikdesignern und Künstlern zusammengetan und ein gemeinsames Gesamtwerk erschaffen.
Hamann & van Mier betreiben hier einen Shop für Künstlerbücher und Magazine.
Text von der Webseite
TitelNummer 010733373 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.haeppi-piecis.de

Göbel Uwe, Hrsg.
Plakartive 2015 - Writing Pictures - Open Space Exhibition
Bielefeld (Deutschland): Fachhochschule Bielefeld FB Gestaltung, 2015
(PostKarte) 14,8x10,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Projekt vom 19.06.-10.09.2015, Plakate im öffentlichen Raum
TitelNummer 013353480 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.plakartive.de

Göbel Uwe, Hrsg.
Plakartive 2015 - Writing Pictures - Open Space Exhibition
Bielefeld (Deutschland): Fachhochschule Bielefeld FB Gestaltung, 2015
(PostKarte) 14,8x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte, gefaltet
ZusatzInformation Zur Veranstaltung am 19.06.2015 im Nr. z.P. Bielefeld. Öffentliche Ausstellung von Plakaten vom 19.06.-10.09.2015
TitelNummer 013354480 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.plakartive.de

Tillmans Wolfgang
The Cars
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 128 S., 24x16,2 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86335-752-8
Techn. Angaben Broschur mit Klappumschlag
ZusatzInformation I wanted to show how cars appear in typical street view, which is rarely the subject of photographs. Cars are usually avoided in photography - one waits until a car has exited a view. The ordinary presence of cars is rarely worthy of representation. It's always the special car, or the extreme traffic jam or, of course, the exciting crash that is being pictured. The Cars pays tribute to the shapes and forms we look at every day. How much time we spend with them, sitting inside them, the endless hours we stare at a dashboard. Even if we don't own a car ourselves, their presence is unavoidable. Cars are everywhere. Their sheer number is the most crazy thing about them. They appear in our lives with excessive omnipresence. In their volume cars intrude upon public space, and the way they occupy streets and open areas is rarely challenged.
Text von der Webseite
TitelNummer 014728493 Einzeltitelanzeige (URI)

Göbel Uwe
MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - Open Space Exhibition
Bielefeld (Deutschland): Fachhochschule Bielefeld FB Gestaltung, 2017
(Sticker, Button) 1 S., 7,9x10,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Aufkleber
ZusatzInformation zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017, geleitet von Uwe Göbel.
Sprache Englisch
Geschenk von Uwe Göbel
Stichwort Plakat / Poesie / Text / Werbung / Öffentlicher Raum
TitelNummer 023948618 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.plakartive.de

Göbel Uwe
MESS.AGE Plakartive Writing Pictures - Open Space
Bielefeld (Deutschland): Fachhochschule Bielefeld FB Gestaltung, 2017
(Ephemera, div. Papiere) 2 S., 42x61,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Faltplan
ZusatzInformation zur Bielefeld-Biennale, 06.07.-20.08.2017, geleitet von Uwe Göbel.
Namen Bazon Brock / Chrisine Grän / Frnticek Klossner / GJ Lischka / Heiner Meyer / Herlinde Koelbl / Herta Müller / Hubert Kretzschmar / Janik Weiß / Klaus Staeck / Maurizio Nannucci / Nathow & Geppert / Peter Weibel / Ralf Schultheiss / Siegfried J. Schmidt / Svenja Hemke / Thomas Feuerstein / Thorsten Höning / Timm Ulrichs / Uwe Göbel / Vollrad Kutscher / Wolfgang Flatz
Sprache Deutsch
Geschenk von Uwe Göbel
Stichwort Plakat / Poesie / Text / Werbung / Öffentlicher Raum
TitelNummer 024025618 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.plakartive.de

Creischer Alice / Siekmann Andreas
Occupying Space / Wasting Time
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2005
(Buch) 32 S., 21x15 cm,
Techn. Angaben erschien zur Ausstellung Occupying Space. Sammlung Generali foundation, mehrfarbiger Druck
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 000841179 Einzeltitelanzeige (URI)

Desjardin Arnaud, Hrsg.
the book on books on artists books
London (Großbritannien): The Everyday Press, 2011
(Buch) 230 S., 24x17 cm,
ISBN/ISSN 978-0-9561738-4-3
Techn. Angaben erschienen zur Ausstellung at the Bloomberg Space London, eingelegt eine Karte mit handschriftlichem Text
ZusatzInformation The Bloomberg website says of the project:
For Comma 38, artist and publisher Arnaud Desjardin will exhibit new, old, rare, and popular books while running an active printing press in Bloomberg Space. His COMMA commission, part of an ongoing project titled The Book on Books on Artists' Books, is intended to create an active and participatory review of current and historical practice. This exhibition is about both the display of books on artists' books and the production of a book about the books displayed. He intends to print a first edition, a book of books, a critical anthology and source book, alongside which a large range of books on artists' books will be displayed in a series of vitrines.
Artists' books have normally been sold and distributed through small networks of bookshops and galleries that often produce lists of available titles in printed form. The advent of the Internet has meant that information online has changed the nature of this documentary evidence. Desjardin's unique and extraordinary combination of display and production makes an exhibition that actively engages in both the making and disseminating in real time. The books themselves become both vehicles for information and documents that testify for artistic activity in its own right
Sprache Englisch
TitelNummer 007877259 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.theeverydaypress.net

Ingar Dragset / Michael Elmgreen
A Space Called Public - Hoffentlich Öffentlich. Ein Kunstprojekt von Elmgreen & Dragset im öffentlichen Raum der Stadt München
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2013
(Presse, Artikel) 2 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Jury-Entscheidung zum Kunstwettbewerb vom 12.3.2013 / 4th Plinth Munich von Stephen Hall & Li Li Ren. geklammert
ZusatzInformation Auf Einladung der Stadt München kuratiert das Künstlerduo Elmgreen & Dragset ein umfangreiches temporäres Kunstprojekt, das sich zwischen Januar und September 2013 im Innenstadtraum Münchens präsentiert. Unter dem Titel A Space Called Public / Hoffentlich Öffentlich stellen sie die Frage „Was ist öffentlicher Raum heute?”. Sie haben international tätige Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die sich mit dieser Frage auf unterschiedlichste Art und Weise und an verschiedenen Orten in der Stadt auseinandersetzen.
Text von der Webseite
TitelNummer 009813306 Einzeltitelanzeige (URI)

Armanious Hany / Cerkez Mutlo / Dashper Julian / Gordon Douglas
33 1/3 - Thirty three and a third
Canberra (Australien): Canberra Contemporary Art Space, 1996
(Heft) 23 S., 14,8X14,8 cm,
ISBN/ISSN 1-875526-34-X
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Curator Trevor Smith. Catalogue of exhibition held at Canberra Contemporary Art Space, 31 August - 22 September 1996
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 012082411 Einzeltitelanzeige (URI)

Allen Gwen
Artists' Magazines - An Alternative Space for Art
Cambridge, MA / London (Vereinigte Staaten / Großbritannien): the MIT Press, 2015
(Buch) 368 S., 24,8x19 cm,
ISBN/ISSN 9780262528412
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Originalausgabe von 2011.
During the 1960s and 1970s, magazines became an important new site of artistic practice, functioning as an alternative exhibition space for the dematerialized practices of conceptual art. Artists created works expressly for these mass-produced, hand-editioned pages, using the ephemerality and the materiality of the magazine to challenge the conventions of both artistic medium and gallery. In Artists’ Magazines, Gwen Allen looks at the most important of these magazines in their heyday (the 1960s to the 1980s) and compiles a comprehensive, illustrated directory of hundreds of others.
Among the magazines Allen examines are Aspen (1965–1971), a multimedia magazine in a box—issues included Super-8 films, flexi-disc records, critical writings, artists’ postage stamps, and collectible chapbooks, Avalanche (1970-1976), which expressed the countercultural character of the emerging SoHo art community through its interviews and artist-designed contributions, and Real Life (1979-1994), published by Thomas Lawson and Susan Morgan as a forum for the Pictures generation. These and the other magazines Allen examines expressed their differences from mainstream media in both form and content: they cast their homemade, do-it-yourself quality against the slickness of an Artforum, and they created work that defied the formalist orthodoxy of the day. Artists’ Magazines, featuring abundant color illustrations of magazine covers and content, offers an essential guide to a little-explored medium.
Text von der Webseite
Erwähnt werden neben vorwiegend amerikanischen Magazinen auch 4 taxis, Arte Postale, Art-Language, Audio Arts, Ausgabe, AXE, Commonpress, Dé-Coll/age, Doc(k)s, Ephemera, IAC Info, Interfunktionen, King Kong International, Kunststoff, Lotta Poetica, Der Löwe, Neon de Suro, Nervenkritik, Nota, Omnibus News, Ou, Pages, Palazzo, Reaktion, Salon, Sondern, ZG
Namen 4 taxis / Art-Language / Arte Postale / Aspen / Audio Arts / Ausgabe / Avalanche / AXE / Commonpress / Der Löwe / Doc (k)s / Dé-Coll/age / Ephemera / IAC Info / Interfunktionen / King Kong International / Kunststoff / Lotta Poetica / Neon de Suro / Nervenkritik / Nota / Omnibus News / Ou / Pages / Palazzo / Reaktion / Salon / Sondern / ZG
Sprache Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Künstlermagazine / Künstlerzeitschriften / Theorie
TitelNummer 023614657 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.mitpress.mit.edu/books/artists-magazines

Sagerer Alexeij
Ungleich München - Operation Raumschiff: intercity-space-shuttles
München (Deutschland): Selbstverlag, 2001
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Operation Raumschiff: intercity-space-shuttles, ein Theaterprojekt von Alexeij Sagerer, Muffathalle, Zellstrasse 4, München, 31.10.2001
Namen Christiane Ruprecht / Christoph Reiserer / Christoph Wirsing / Claudia Fiedler / Eva Ruhland / Franz Lenninger / Kalle Laar / Katharina Deml / Kathrin Gebhard-Seele / Katja Lechthaler / Martina Bieräugel / Michael Bischoff / Muki Mix / Nina Hoffmann (Performance) / Noriko Egger / Sabine Herrmann / Sebi Tramontana / Ulf Hahn / Walter Ecker
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort Experimentaltheater / proT / Prozessionstheater / Theater / Unmittelbares Theater
TitelNummer 024251670 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.prot.de

Galántai György
Ray Johnson Memorial Space of Artpool
Budapest (Ungarn): Artpool, 1996
(Ephemera, div. Papiere) 29,8x21 cm, 8 Stücke.
Techn. Angaben Umschlag, gestempelt und beklebt, mit acht Einzelblättern, beidseitig bedruckt, Schwarz-Weiß-Kopien farbig gestempelt mit Ray Johnson Memorial Space of Artpool
ZusatzInformation Blätter mit Mailart-Projekten und Briefen von Ray Johnson aus den Jahren 1981-1994, Aufruf zur Beteiligung an einer Ausstellung im Ernst Múzeum Budapest 19.02.-23.03.1997 über Ray Johnson
Namen Ray Johnson
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er Jahre / Mail Art
TitelNummer 023528K67 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.rayjohnsonestate.com/home/

Cousins Mark / Nicolas Christian / Weizman Eyal
Random Walk
London (Großbritannien): Architectural Association Students Union, 1998
(Buch) 50 ca. S., 13x30 cm,
ISBN/ISSN 978-095330610-7
ZusatzInformation Produced for following exhibitions at the Archtectural Association PhotoLibrary, London, and the Urbanissue Gallery, Berlin.
Over a period of twenty-eight minutes and thirty-eight seconds, the artists photographed pedestrians with a camera "adapted so that it had an open slot of one millimetre as its aperture. Behind this the film is run in a single exposure over a set time, that is at a set speed, usually about fifteen to forty seconds. the camera is still, only the film moves. How should one describe the results?" asks Mark Cousins in the essay included in this paperback book of unusual black and white photographs. 29 June 2009 (printedmatter.org)
Sprache Englisch
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 003041000 Einzeltitelanzeige (URI)

Baumbach Jonathan / Federman Raymond / Katz Steve / Major Clarence, u. a. Hrsg.
Fiction Collective Catalogue
New York, NY (Vereinigte Staaten): Fiction Collective, 1982 ca.
(Lieferverzeichnis) 22,1x9,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Schriftenverzeichnis
ZusatzInformation Produced at Open Studio, Rhinebeck, N.Y
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 003194374 Einzeltitelanzeige (URI)

N. N.
The Other Publishers Catalogue Winter 1981-82
New York, NY (Vereinigte Staaten): The Other Publishers, 1982
(Lieferverzeichnis) 27,3x21,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Verzeichnis mehrerer zusammengeschlossener Verlage (Station Hill Press, Treacle Press, Printed Editions)
ZusatzInformation Typeset and produced at Open Studio
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 003203374 Einzeltitelanzeige (URI)

van Riper Peter
On Blank Pages
Barrytown, NY (Vereinigte Staaten): Open Book Publication, 1982
(Buch) 22,1x14,6 cm,
ISBN/ISSN 0-940170-07-8
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004175283 Einzeltitelanzeige (URI)

Jetelová Magdalena
no it is open on one position
Ostfildern-Ruit (Deutschland): Hatje Cantz Verlag, 2004
(Buch) 100 S., 24x28 cm,
ISBN/ISSN 3-7757-9140-X
Techn. Angaben Wendebuch
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 005554165 Einzeltitelanzeige (URI)

Cella Bernhard, Hrsg.
No-ISBN, Open Submission: ART Books
Wien (Österreich): Salon für Kunstbuch, 2009
(PostKarte)
Techn. Angaben Einladungskarte
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 006630303 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at

Hasucha Christian
Hochwasserfarben und eine Baustelle
Borken (Deutschland): Open Art Galerie, 2010
(PostKarte)
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellung
TitelNummer 006928303 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.openartgalerie.de

Le Trou Hans / Staudinger Johannes
VOC- valve open closed
Linz (Österreich): Kapu Studio, 2010
(Buch) 12x12 cm, Auflage: 355, Nr. 203, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung
TitelNummer 007535235 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.merker.tv

Brandt Franziska / Grünke Moritz, Hrsg.
I’ve Zine the Darkness - Open Call for Artzines
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2011
(Text) 2 S.,
Techn. Angaben Aufruf zu einer Ausstellung von artzines in Halle
TitelNummer 007746304 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.artzines.de

N. N.
Collage & OK9 open 2011
München (Deutschland): Bürgerpark Oberföhring, 2011
(Buch) 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
TitelNummer 008141049 Einzeltitelanzeige (URI)

Gerstner Felicitas / Heenes Jockel
open house
München (Deutschland): Selbstverlag, o. J.
(PostKarte) 10,5x14,8 cm,
Geschenk von Felicitas Gerstner
TitelNummer 008632263 Einzeltitelanzeige (URI)

Avery Charles
Drawing Room Confessions #1
Mailand (Italien): Mousse Publishing, 2011
(Buch) 82 S., 17x11 cm, Auflage: 700, 2 Stück.
ISBN/ISSN 978-88-96501-27-6
Techn. Angaben Aufkleber auf dem Titel
ZusatzInformation Drawing Room Confessions is a new printed journal named after a parlour game played by Marcel Proust, the Surrealists and others. It is made of words and exchanges, with no images.Six different sections (The Egoist, The Blind Man, Two to Tango, Ekphrasis, Time Line and La Madeleine) comprise the Rules of the Game, which are the same in each issue. What changes are the players, or interviewers, who open each round of conversation with the featured artist and who come from a wide range of fields.
THE CAST
CHARLES: Charles Avery
THE EGOIST: Robin Mackay
THE BLIND MAN: Evelyn Fishburn
TANGO: Angus Cameron
Namen Angus Cameron / Evelyn Fishburn / Marcel Proust / Robin Mackay
TitelNummer 008850249 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.drawingroomconfessions.com

Stead Chloe
Young, Fresh and Relevant Issue 2
Hamburg (Deutschland): material-Verlag, 2011
(Heft) 32 S., 21x14,8 cm, Auflage: 200,
Techn. Angaben Laserprint, Drahtheftung, material 314
ZusatzInformation 'Young, Fresh and Relevant' is an ongoing, open submission journal exploring the concept of artist writing. The journal is in English and is partly translated into German
TitelNummer 008864264 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.youngfreshrelevant.com

Strauer Katharina
Kritik der reinen Futura
Hamburg (Deutschland): material-Verlag, 2003
(Heft) 30 S., 21x12,5 cm, Auflage: 200,
ISBN/ISSN 3-932395-32-8
Techn. Angaben aus der Reihe "Zum Buch 4", material 88, Fadenheftung, Klappumschlag. Zusammen 10 Hefte im Schuber, CD-Rom beigelegt
ZusatzInformation mit einer Open Type Version der Futura auf CD-Rom. in der Reihe Zum Buch 4. Hrsg: Hans Andree / Rolf Zander
Betreuer: Hans Andree / Uli Brandt / Ralf Bacher
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008913266 Einzeltitelanzeige (URI)

Bender Renate / Heitsch Francoise / Heufelder Michael / Rieder Edith / Spielvogel Gudrun, Hrsg.
Open Art 2012 - Das Kunstwochenende der Münchner Galerien
München (Deutschland): Initiative Münchner Galerien Zeitgenössischer Kunst, 2012
(Buch) 176 S., 17x12,5 cm,
Techn. Angaben Katalog zur Veranstaltung im Herbst
TitelNummer 009219214 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.muenchner-galerien.de

Hansen Marcus / Roth Monika, Hrsg.
34. Open Ohr Festival - Geld Gut Güter - Von Konsum und anderen Notwendigkeiten
Mainz (Deutschland): Jugendamt, 2008
(Heft) 50 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Programmheft, Farblaserdruck nach PDF
ZusatzInformation ...Alle machen mit. KeineR kann sich ihm entziehen: dem Konsum. Keine Gesellschaft funktioniert ohne ihn, und mehr oder weniger stark bestimmt er unser aller Leben. JedeR besitzt diesen sechsten Sinn, mit dem er oder sie Dingen, Leistungen und Tieren oder anderen Menschen einen Wert zuweist, sogar sich selbst. JedeR ist käuflich, nur zu welchem Preis? Ist es überhaupt möglich, sich in einer Gesellschaft wie der unseren von diesem Gedanken abzuwenden und trotzdem zu überleben? Vielleicht ist Verweigerung auch gar nicht die Lösung. Schließlich gibt es Möglichkeiten, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen und anschließend bewusster zu handeln. Doch wer erst einmal beginnt, sein Konsumverhalten konsequent zu durchleuchten, stößt im Alltag früher oder später an seine Grenzen.
mehr auf der Webseite
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 009704307 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.openohr.de

Dimos Alexandre, Hrsg.
Back Cover #01 graphic design, typography, etc.
Paris (Frankreich): Editions B42, 2008
(Zeitschrift, Magazin) 58 S., 28x19,5 cm,
ISBN/ISSN 1964-5392
Techn. Angaben Drahtheftung. Text
ZusatzInformation Back Cover is a French magazine about graphic design and typography. Back Cover is an open place for personalities from all countries who make or analyse our visual environment. Back Cover does not deal with news and does not present portfolios. It contains thoughts, critical or historical analysis and individual or collective experiences in graphic design, typography, illustration and visual arts. Each issue brings together contributions by international actors in the mentioned areas: graphic designers, typographers, art critics and historians, journalists, under different shapes: interviews, diaries, theoretical articles, transcripts of lectures…
Namen ak / Anne Lemonnier / Annick Lantenois / Aurélien Froment / John O’Reilly / Peter Biľ / Pierre Leguillon / Raphael Zarka / Richard Hollis
Sprache Englisch / Französisch
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 010177355 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.editions-b42.com/back-cover

Shorter Fanny
Christmas Open Studio
London (Großbritannien): Cockpit Arts, 2011
(PostKarte) 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Werbekarte zum Sozialprojekt für Künstler und Designer in London
TitelNummer 010185373 Einzeltitelanzeige (URI)

Stadler Matthias, Hrsg.
TAM TAM Magazin - OPEN AIR am Kavalleriemarkt
München (Deutschland): TAM TAM, 2012
(Plakat) 42,1x29,6 cm,
Techn. Angaben Plakat zur Veranstaltung, Farblaserdruck
TitelNummer 010296K25 Einzeltitelanzeige (URI)

Arismendi Soledad / Hernàndez Mertxe, Hrsg.
Open Call - Convocatoria Abierta - Weart Festival 2013
Barcelona (Spanien): Selbstverlag, 2013
(Flyer, Prospekt) 29,5x20,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einzelblatt, einmal gefaltet, beidseitig bedruckt, Aufruf zur Partizipation
ZusatzInformation Curatorial Theme: Subversion
TitelNummer 010484373 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.weartfestival.com

Chaplin Lewis
Sourcebook
London (Großbritannien): Fourteen-Nineteen Books, 2011
(Buch) 60 unpag. S., 25x19 cm, Auflage: 200,
Techn. Angaben Vorder- und Rückseite mit Siebdruck in Gold
ZusatzInformation Sourcebook presents the detritus and collected imagery of a year of contemplation, frustration and ambivalence with the nature of photography. From an initial starting point of the typographic reference book, within its pages a myriad of situations and pictures present themselves - each at once recognisable and indecipherable.
Drawing heavily on ideas of representation and the 'reading' of an image, the work within is open-ended, a liquid, unstable mix of ideas and images that attempt to elude the conclusive, finite nature of the captured image or the printed photo. Instead, Sourcebook aims to be fluid - at once a source of reference and stimulation for future creative processes, and a photographic document littered with unanswered questions, oblique strategies and glimpses of meaning.
Text von der Verlagswebseite
TitelNummer 010696380 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.lewischaplin.com



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.