infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

pin-lets-party-4-art
pin-lets-party-4-art
pin-lets-party-4-art

Schmolke Katja, Hrsg.: Let's Party 4 Art - PIN Party, 2016

Schmolke Katja, Hrsg.
Let's Party 4 Art - PIN Party
München (Deutschland): PIN Freunde der Pinakothek der Moderne, 2016
(Buch) 148 S., 24x16,5 cm,
Techn. Angaben Broschur, Lesezeichen und Auktionszettel beiliegend
ZusatzInformation Auktionskatalog zur 14. Benefizauktion und Pin Party zugunsten der Pinakothek der Moderne München am 26.11.2016
Namen Andy Warhol / Anselm Kiefer / Banksy / Bergemann Sibylle / Ed Ruscha / Heinz Butz / John Baldesarri / John Baldessari / Jürgen Klauke / Katharina Gaenssler
Stichwort Auktion / Fotografie / Malerei / Skulptur / Zeitgenössische Kunst
WEB www.pin-freunde.de
TitelNummer
016936621 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Gerhard Theewen, Pin-Up Salon
Gerhard Theewen, Pin-Up Salon
Gerhard Theewen, Pin-Up Salon

Theewen Gerhard: Die komplette Pin-Up Sammlung, 1982

Theewen Gerhard
Die komplette Pin-Up Sammlung
Frankfurt am Main (Deutschland): Salon im Verlag Kretschmer & Großmann, 1982
(Buch) Auflage: 2000, ISBN/ISSN 3-923205-71-6
ZusatzInformation Gerhard Theewen ist einer der großen Photographen unserer Zeit. Sein Erfolg in der Pin-Up Photographie beruht auf einer Kombination von verschiedenen Eigenschaften und Fertigkeiten, die ihn zu einem der besten Vertreter dieser schwierigen Sparte machen.
Neulich erzählte er mir von seinem großen Wunsch, die Photographie als eine Kunstform zu unterstützen, die gleichberechtigt neben der Bildhauerei, der Malerei und der Musik stehen sollte. Während nämlich Aktgemälde in Museen und Galerien gesammelt werden und Skulpturen von nackten Körpern auf öffentlichen Plätzen zu finden sind und akzeptiert werden, sind Photographien von Pin-Ups teilweise geradezu unverantwortlichem Argwohn ausgesetzt. Wenn er dann über die Schwierigkeiten bei der Auswahl von Modellen und Umgebungen, der Auswahl von Accessoires und ihrer Anordnung, dem langen Warten auf das für seine Zwecke geeignete Licht erzählt, wird etwas von der geistigen Anspannung deutlich, die die physische Anstrengung einer manchmal bis spät in die Nacht dauernden Aufnahmereihe begleitet. So ganz nebenbei zollt er auch der Agfa-Isola 1 und der Dacora-Digna 1 einen bedeutenden Tribut, wenn er offenbart, daß alle Aufnahmen in der vorliegenden Sammlung mit diesen beiden kleinen, wandlungsfähigen Kameras gemacht wurden. Darüberhinaus, und das ist charakteristisch für ihn, mißt er Kameras grundsätzlich keine weitere Bedeutung bei, "weil sie nur Werkzeuge sind, kleine Instrumente, die sofort meinen Befehl ausführen und ein Bild in dem Moment festhalten wenn ich es sehe". Trotz dieser scheinbaren Absage an das Handwerk ist Theewen ein ausgezeichneter Techniker. Das wird allen Photographen deutlich werden, die dieses Buch Seite für Seite mit großem Interesse studieren werden und das nicht nur wegen der Schönheit der Modelle und der raffinierten Anordnung. Aber mehr noch als der technische Fachverstand, der unter Photographen keine Seltenheit ist, besitzt Gerhard Theewen die Gabe in perfektem Einklang mit seinen Modellen arbeiten zu können. Er tut dies ohne die ganze Sinnlichkeit des Subjekts zu verringern und das ist es, was Gerhard Theewen zu einem großen Künstler macht.
Stichwort 1980er / Appropriation / Fotografie / Found Footage / Frau / Pinup / Pin Up
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/theewen-pin-up.htm
TitelNummer
004924007 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

smith-touch-prints-flyer
smith-touch-prints-flyer
smith-touch-prints-flyer

Smith Kiki: Touch Prints, 2019

Smith Kiki
Touch Prints
München (Deutschland): Staatliche Graphische Sammlung, 2019
(Leporello / Flyer, Prospekt) [12] S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Leporello, eine Seite mit Glitzerfarbe bedruckt
ZusatzInformation Flyer zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München 14.02.-26.05.2019 mit druckgrafischen Werken ab 1985 von Kiki Smith, die sie der Graphischen Sammlung geschenkt hat
Namen Brigitta Heid (Kuratorin) / Katrin Holzherr (Kuratorin)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Druckgrafik / Grafik / Schenkung
Sponsoren PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne
TitelNummer
026744801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Grill Meisi / Hurzlmeier Rudi, Hrsg.
Komische Pinakothek München - Ein Projekt stellt sich vor
München (Deutschland): Förderverein Komische Pinakothek, 2011
(Flyer, Prospekt) 6 S.,
Techn. Angaben Leporello zur Eröffnung der Projekt-Präsentation der Komischen Pinakothek, eingelegtes Blatt
WEB www.komische-pinakothek.de
TitelNummer
007581303 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Grill Meisi / Hurzlmeier Rudi, Hrsg.
Komische Pinakothek München - Das Projekt
München (Deutschland): Förderverein Komische Pinakothek, 2011
(Flyer, Prospekt) 8 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Leporello des Förderveriens zur Gründung der Komischen Pinakothek
WEB www.komische-pinakothek.de
TitelNummer
007580303 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

lust-auf-gut-28
lust-auf-gut-28
lust-auf-gut-28

Feicht Thomas, Hrsg.: Lust auf Gut - Republic of Culture - München und drum herum 28, 2014

Feicht Thomas, Hrsg.
Lust auf Gut - Republic of Culture - München und drum herum 28
München (Deutschland): Freie Radikale, 2014
(Zeitschrift, Magazin) 98 S., 30x23 cm, Auflage: 10000, ISBN/ISSN 978-3-945026-03-8
ZusatzInformation mit einem Beitrag über Handsatzwerkstatt Fliegenkopf, und Katharina Freifrau von Perfall von PIN = Freunde der Pinakothek der Moderne
WEB www.lust-auf-gut.de
TitelNummer
011847407 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Graeve Ingelmann Inka / Kase Oliver / Schwenk Bernhart, Hrsg.
Reset Talks
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2016
(Flyer, Prospekt) 4 S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Veranstaltungsprogramm, gefaltet
ZusatzInformation Zur Veranstaltungsreihe zur Neupräsentation RESET. Die Sammlung Moderne Kunst 2016 in der Pinakothek der Moderne, u. a. mit Katharina Gaenssler, Thomas Hirschhorn, Pipilotti Rist, Siegfried Anzinger
Stichwort Fotografie / Gegenwartskunst / Gespräch / Installation / Kuratoren
TitelNummer
016638601 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

beuys-das-ende-des-20ten-jahrhunderts
beuys-das-ende-des-20ten-jahrhunderts
beuys-das-ende-des-20ten-jahrhunderts

Willisch Susanne / Heimberg Bruno, Hrsg.: Joseph Beuys - Das Ende des 20. Jahrhunderts - Die Umsetzung vom Haus der Kunst in die Pinakothek der Moderne München, 2007

Heimberg Bruno / Willisch Susanne, Hrsg.
Joseph Beuys - Das Ende des 20. Jahrhunderts - Die Umsetzung vom Haus der Kunst in die Pinakothek der Moderne München
München (Deutschland): Bayerische Staatsgemäldesammungen / Doerner Institut / Schirmer/Mosel, 2007
(Buch) 396 S., 30x23,7 cm, ISBN/ISSN 978-3-8296-0287-7
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag
ZusatzInformation Das Ende des 20. Jahrhunderts gilt als Schlüsselwerk im Gesamtschaffen von Joseph Beuys und zählt zweifellos zu seinen bedeutendsten Schöpfungen. 1982, zwei Jahre vor seinem Tod, installierte der Künstler selbst das monumentale Werk im Münchner Haus der Kunst. 44 von ihm bearbeitete Basaltblöcke ordnete er zu einer beeindruckenden, bewegten und bewegenden Formation an. Die Installation steht laut Beuys für die tiefe Krise, die alle Aspekte des modernen Lebens am Ende des 20. Jahrhunderts erfasst hat und die es zu überwinden gilt – eine Aufgabe, die im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts nichts an Aktualität und Dringlichkeit eingebüßt hat.
Unser Buch liefert eine ausführliche Interpretation und gibt Einblicke in das philosophische Gedankengebäude von Joseph Beuys. Außerdem wird die Problematik geschildert, die entstand, als das Werk 2002 vom Haus der Kunst in die neu errichtete Pinakothek der Moderne umgesetzt wurde. Kunsthistoriker und Beuys-Spezialisten, Restauratoren, Geologen, ein Vermessungsingenieur und ein Professor der Philosophie diskutieren die technischen Schwierigkeiten eines solchen Umzugs und die Frage, ob eine vom Künstler an einem von ihm gewählten Ort eigenhändig vorgenommene Installation an einem neuen Ort wieder aufgestellt werden darf und welche Konsequenzen eine solche Umsetzung hat.
Text von der Presseerklärung des Verlages
Namen Alexander Rocholl / Bernd Klüser / Carla Schulz-Hoffmann / Eckart Förster / Erich Gantzert-Castrillo / Jens Linke / Maike Grün / Otto Hubacek / Peter Weller / Sean Rainbird / U We Claus
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Erich Gantzert-Castrillo
Stichwort Basalt / Installation / Interpretation / Umzug
Sponsoren Schoof'sche Stiftung München
TitelNummer
026247735 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wicki Bernhard: Fotografien, 2005

wicki-fotografien
wicki-fotografien
wicki-fotografien

Wicki Bernhard: Fotografien, 2005

Wicki Bernhard
Fotografien
München / Köln (Deutschland): Dumont / Pinakothek der Moderne, 2005
(Buch) 136 S., 28,3x20,9 cm, ISBN/ISSN 3-8321-7570-9
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung "Bernhard Wicki - Fotografien" in der Pinakothek der Moderne, München, 23.06.-02.10.2005. Niederöstereichisches Landesmuseum, St. Pölten, 20.01.-26.03.2006. Deutsches Filmmuseum, Frankfurt/Main, 03.05.-30.07.2006.
Dass Bernhard Wicki, gefeierter Schauspieler und berühmter Regisseur, der mit dem Film „Die Brücke“ 1959 Weltruhm erlangte, auch fotografierte, ist sogar in Kennerkreisen kaum bekannt.
Dieser Band zeigt erstmalig seit 1960 eine beeindruckende Auswahl seiner fotografischen Werke. Als Wicki 1952 die Fotografie für sich entdeckte, war er so fasziniert, dass er sich von seinem Engagement am Münchner Staatsschauspiel freistellen ließ, nach Paris ging und dort „wie ein Besessener“ arbeitete. Im Zentrum seines Interesses stand der Mensch, den er auf seinen Streifzügen durch Städte und Länder bei seinen alltäglichen Handlungen beobachtete. Wicki zeichnet so ein eindrückliches Bild von der Zeit nach den katastrophalen Ereignissen des Zweiten Weltkrieges, die geprägt ist von Einsamkeit, jeder Utopie beraubt, und doch zugleich nicht ohne Menschlichkeit und Hoffnung auskommt. Darüber hinaus hat er in sehr intimen Aufnahmen seine Künstlerkollegen porträtiert, so die junge Romy Schneider, Horst Buchholz und Maria Schell, aber auch Schriftsteller wie Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch.
1960 werden Wickis Fotografien in einem bibliophilen Band des Züricher Interbook Verlags unter dem Titel „Zwei Gramm Licht“ veröffentlicht, versehen mit einem Vorwort von Friedrich Dürrenmatt. 1961 erhält er eine Einzelausstellung in der Galerie Diogenes in Berlin. Doch schon zu diesem Zeitpunkt hatte Wicki die Fotografie aufgegeben und sein fotografisches Werk geriet in Vergessenheit.
Text von der Webseite
Namen Agnes Fink / Elisabeth Wicki-Endriss (Text) / Friedrich Dürrenmatt / Inka Graeve Ingelmann (Herausgeberin und Kuratorin - Text) / Lieselotte Pulver / Max Frisch / Reinhold Baumstark (Text) / Robert Fischer (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort 1950er / 1960er / 2000er / Gedicht / Landschaft / Lyrik / Porträt / Schauspieler / Schwarz-Weiß-Fotografie / Theater
WEB https://www.artbooksonline.eu/art-12708
TitelNummer
025723713 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

meese-thater-film-matinee-2019-pdm
meese-thater-film-matinee-2019-pdm
meese-thater-film-matinee-2019-pdm

Grundler Swantje / Schwenk Bernhart, Hrsg.: Jobnathan Meese - Privatperformance in Schergentoni's Old Wien, Insatallation, Kunstverein Kehdingen, Freiburg/Elbe, 1997, 2019

Grundler Swantje / Schwenk Bernhart, Hrsg.
Jobnathan Meese - Privatperformance in Schergentoni's Old Wien, Insatallation, Kunstverein Kehdingen, Freiburg/Elbe, 1997
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2019
(Ephemera, div. Papiere) 10,5x7,4 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Infokarte, handbeschnitten, mit BesucherbArmBändchen und Eintrittskarte
ZusatzInformation Zur Vorführung im Ernst von Siemens-Auditorium in der Pinakothek der Moderne. Kamera: Stefan Thater I© Jonathan Meese. Video: 87 min.
Einführung: Swantje Grundler und Bernhart Schwenk.
Bei den Vorbereitungen zur Ausstellung wurde im Archiv des Künstlers bislang unbekanntes Videomaterial entdeckt, das die erste Installation von Jonathan Meese in einer Kunstinstitution zeigt. Im Kunstverein Kehdingen, wo Meese 1997 im Rahmen eines Stipendiums lebte und erarbeitete, filmte der Künstler Stefan Thater eine private Performance. Sie zeigt Jonathan Meeses Leben für und mit der Kunst. Der Mitschnitt ist unbearbeitetes Material und wird als Fundstück präsentiert.
Text von der Karte
Namen Jonathan Meese / Stefan Thater
Sprache Deutsch
Stichwort Archiv / Installation / Kunstverein / Privatperformance / Stipendium / Video
TitelNummer
026441737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

blum-mccarthy-times
blum-mccarthy-times
blum-mccarthy-times

McCarthy Anna / Blum Gabi: II : NA-EN-DE-NA-EN-DE-NA-WI-DA : II - Times, 2013

Blum Gabi / McCarthy Anna
II : NA-EN-DE-NA-EN-DE-NA-WI-DA : II - Times
München (Deutschland): Charlie Edition, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 48 S., 29,7x21 cm, signiert, 2 Stück.
Techn. Angaben Schwarz-Weiß-Fotokopien, Blätter lose ineinander gelegt. Mit Widmung
ZusatzInformation Magazin zur performativen Installation vom 04.-10.07.2013 auf der Schaustelle der Pinakothek der Moderne, München.
Over a period of four days Gabi Blum and Anna McCarthy transformed the Schaustelle of the Pinakothek der Moderne into a tumultous, superseding and constantly en loop build-up to the end of the world, acted out by a conglomerate of artists, supernumeraries, lost folk and been-there and done-thats.
Text von der Webseite
Geschenk von Reinhard Grüner
WEB www.annamccarthy.de
TitelNummer
012805459 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

schaust elle
schaust elle
schaust elle

Schrenk Klaus, Hrsg.: Schaust elle, 2013

Schrenk Klaus, Hrsg.
Schaust elle
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2013
(PostKarte) 21x14,8- cm,
Techn. Angaben Werbekarte zur Eröffnung der Schaustelle, dem Aktionsraum der Pinakothek der Moderne
ZusatzInformation Design Mirko Borsche
TitelNummer
010031373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Schrenk Klaus, Hrsg.
Schaust elle / Schauing
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2013
(Flyer, Prospekt) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben 38 Flyer, Programm Juli und August, Werbekarte zur Eröffnung und Karte zur Oberdeck Session der Schaustelle, dem Aktionsraum der Pinakothek der Moderne und den Hütten beim Schauing. Alles in Umschlag
ZusatzInformation Design Mirko Borsche
TitelNummer
010398373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

subjektiv-dokumentarfilm
subjektiv-dokumentarfilm
subjektiv-dokumentarfilm

Schwenk Bernhart, Hrsg.: Subjektiv.Dokumentarfilm im 21. Jahrhundert, 2010

Schwenk Bernhart, Hrsg.
Subjektiv.Dokumentarfilm im 21. Jahrhundert
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2010
(PostKarte) 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Eine Ausstellung der Pinakothek der Moderne und der Hochschule für Fernsehen und Film München
TitelNummer
011087373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

sz-knorr-puppenstube
sz-knorr-puppenstube
sz-knorr-puppenstube

Evelyn Vogel: Beziehungsreiche Puppenstube - Daniel Knorrs Matrjoschka-Installation in der Pinakothek der Moderne, 2017

Evelyn Vogel
Beziehungsreiche Puppenstube - Daniel Knorrs Matrjoschka-Installation in der Pinakothek der Moderne
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 6 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der SZ Nr. 130 vom 08. Juni 2017, Kultur, Seite R16
ZusatzInformation Zur Ausstellung: Die Frau meines lebens liebt mich noch nicht. Pinakothek der Moderne, mit 96 handbemalten Matrjoschka-Puppen aus Pappmasche. Bis 10. September
Namen Daniel Knorr
Sprache Deutsch
Stichwort Skulptur
TitelNummer
023793650 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

ann-wilde-re-visions-2019
ann-wilde-re-visions-2019
ann-wilde-re-visions-2019

Förster Simone / Volz Anna, Hrsg.: RE-VISIONS. Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag, 2019

Förster Simone / Volz Anna, Hrsg.
RE-VISIONS. Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2019
(Flyer, Prospekt / Leporello) [12] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Leporello
ZusatzInformation Faltblatt zur Ausstellung in der Sammlung Moderne Kunst 28.02.‐.17.11.2019.
Über vier Jahrzehnte haben Ann und Jürgen Wilde eine einzigartige Sammlung moderner und zeitgenössischer Fotografie zusammengetragen, die seit 2010 als Stiftung Ann und Jürgen Wilde den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angegliedert ist. Einen Schwerpunkt der Sammlung bildet das Werk von Fotografinnen wie Aenne Biermann, Florence Henri und Germaine Krull. Die Galerie Wilde (1972-1985), bei Gründung die einzige auf Fotografie spezialisierte Galerie in Deutschland, hatte mit Jan Groover, Marcia Resnick, Gwenn Thomas und Deborah Turbeville auch zeitgenössische Fotografinnen im Programm. Bis heute ist es ein besonderes Anliegen von Ann Wilde, die Arbeit von Künstlerinnen und Fotografinnen zu fördern und zu erwerben. Aus Anlass ihres Geburtstages öffnet die Stifterin erstmals ihre private Sammlung. Die Präsentation „Re-visions“ zeigt Ann Wildes persönliche Sicht auf die Fotografie der 1920er-Jahre bis in die jüngste Gegenwart
Text aus dem Faltblatt
Namen Alexandra Ranner / Ann Wilde / Barbara Probst / Deborah Turbeville / Eva-Maria Schön / Gwenn Thomas / Heidi Specker / Jan Groover / Johanna Diehl / Judith Joy Ross / Jürgen Wilde / Kathrin Sonntag / Marcia Resnick / Marie Jo Lafontaine / Martina Sauter / Rineke Dijkstra
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / 1990er / 2000er / Fotografie / Privatsammlung / Stiftung
WEB https://www.pinakothek.de/ausstellungen/re-visions
TitelNummer
026819801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

ein-raum-für-prangenberg
ein-raum-für-prangenberg
ein-raum-für-prangenberg

Prangenberg Norbert: Ein Raum für Norbert Prangenberg in der Pinakothek der Moderne, 2014

Prangenberg Norbert
Ein Raum für Norbert Prangenberg in der Pinakothek der Moderne
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2014
(PostKarte) 21x14,4 cm,
Techn. Angaben Werbekarte zur Ausstellung
TitelNummer
012143395 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Gaschler Jennifer / Vogel Evelyn
Die Frau an der Schnittstelle - Seelenstriptease
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2016
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben 2 Artikel in der SZ Nr. 204 vom 03./04. September 2016, Seite R18 Kultur
ZusatzInformation Die Frau an der Schnittstelle - Dorothée Wahl ist die neue Vorsitzende von Pin, den Freunden der Pinakothek der Moderne. Die Unternehmerin will mit speziellen Programmen auf die Veränderungen in der Gesellschaft reagieren und neue Mitglieder werben.
Seelenstriptease - Buchstäblich im Untergrund: Elisa Oberzig vom Performance-Kollektiv der LMU verinnerlicht Carolee Schneemanns Interior Scroll
Sprache Deutsch
Stichwort Aktionskunst / Aktmodell / Bühne / Feminismus / Körper / Körperkultur / nackt / Rekonstruktion / Sammlungen / Sex / Tabubruch / Unterstützung / Verein / weiblich
TitelNummer
016482590 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

revolution
revolution
revolution

N. N.: Revolution auf Papier - Zeichnungen aus fünf Jahrhunderten - Die Sammlung Klüser, 2012

N. N.
Revolution auf Papier - Zeichnungen aus fünf Jahrhunderten - Die Sammlung Klüser
München (Deutschland): Alte Pinakothek / Pinakothek der Moderne, 2012
(PostKarte) 14,8x10,4 cm,
Techn. Angaben Werbekarte zur Ausstellung
ZusatzInformation Abbildung: Joseph Beuys, unbetitelt, 1958
TitelNummer
009285306 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

elvgren-private-stock
elvgren-private-stock
elvgren-private-stock

Elvgren Gil: Private Stock, 2012

Elvgren Gil
Private Stock
London (Großbritannien): Rare Art Press, 2012
(Buch) [192] S., 23,5x23,5 cm, ISBN/ISSN 978-0-9572610-5-1
Techn. Angaben Fadengeheftet, Hardcover, Cover beidseitig geprägt und Banderole
ZusatzInformation This volume is the lasting legacy of Elvgren’s slide collection. It helps us build a more complete picture of his artistic process and it offers a valuable insight into the development of glamour photography. However, the lasting impression of the collection is of a man who loved and appreciated the female form. Its real beauty and impact lies in the knowledge that one of the greatest masters of the illustrated pin-up took his inspiration from the very real flesh of womanly curves in all of their natural glory.
Text von der Website.
Sprache Englisch
Stichwort 1940er / 1950er / Akt / Fotografie / Frau / Model / nackt / Pin Up
WEB www.reelartpress.com
TitelNummer
025951726 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Scheld Jutta
Pin-Entwurf, 3 Motive
Aachen (Deutschland): Selbstverlag, 1995
(Grafik, Einzelblatt) Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben 3 Originalentwürfe für die Pin-Editionen des Artium-Kunstkalenders 1995, auf Karton, Zeichnung und Stempel, in Rahmen
Stichwort 1990er / Unikat
TitelNummer
004374010 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

weltkunst-spezial-muenchen-4-2018
weltkunst-spezial-muenchen-4-2018
weltkunst-spezial-muenchen-4-2018

Amend Christoph / Ehret Gloria, Hrsg.: WELTKUNST 149 MÜNCHEN-SPEZIAL 04 2018, 2018

Amend Christoph / Ehret Gloria, Hrsg.
WELTKUNST 149 MÜNCHEN-SPEZIAL 04 2018
Berlin (Deutschland): ZEIT Weltkunst Verlag, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 114 S., 29,8x22 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Sondernummer über die Kunststadt München, mit Beiträgen u. a. über die großen Ausstellungen in den großen Museeen, über Lothar Schirmer, über junge Münchner Kreative, div. Jubiläen Münchner Einrichtungen, über Johannes Sperling, über Sophie Calle im Espace Louis Vuitton und Thomas Hirschhorn in der Villa Stuck, die Messe Paper Positions 2, PIN. und Was sammeln Sie, Herr Kretschmer? (S. 88)
Namen Christoph Niemann (Covergrafik) / Hubert Kretschmer / Johannes Sperling / Lothar Schirmer / Sophie Calle / Thomas Hirschhorn
Sprache Deutsch
Stichwort Ausstellung / Barock / Galerie / Kreative / Kunststadt / München / Pinakothek / Privatsammlung / Renaissance / Sammlung
WEB https://www.weltkunst.de/
TitelNummer
026035727 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Grothe Nicole / Wettengl Kurt, Hrsg.: Fluxus - Kunst für ALLE! Bd. 1 Die Sammlung Feelisch / Fluxus - Art for EVERYONE! Vol. 1 The Feelisch Collection , 2013

grothe-fluxus-kunst-fuer-alle-vol1
grothe-fluxus-kunst-fuer-alle-vol1
grothe-fluxus-kunst-fuer-alle-vol1

Grothe Nicole / Wettengl Kurt, Hrsg.: Fluxus - Kunst für ALLE! Bd. 1 Die Sammlung Feelisch / Fluxus - Art for EVERYONE! Vol. 1 The Feelisch Collection , 2013

Grothe Nicole / Wettengl Kurt, Hrsg.
Fluxus - Kunst für ALLE! Bd. 1 Die Sammlung Feelisch / Fluxus - Art for EVERYONE! Vol. 1 The Feelisch Collection
Heidelberg / Dortmund (Deutschland): Kehrer Verlag / Museum Ostwall, 2013
(Buch / CD, DVD) 135 S., 31,5x22 cm, ISBN/ISSN 978-3-86828-449-2
Techn. Angaben Broschur, mit CD in transparenter Kunststoffhülle.
ZusatzInformation Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Museum Ostwall, Dortmund, 25.08.2012-06.01.2013. Die CD enthält die Werkliste der Sammlung Feelisch.
Die Ausstellung umfasst rund 300 Exponate (Wand- und Raumobjekte, Skulpturen, Assemblagen, Grafiken, Multiples, Zeichnungen, Partituren, Textdokumente, Fotografien und Filme) aus den Jahren 1958 bis 2007. Die Ausstellung wird zudem von drei Installationen mitgeprägt: Die raumgreifendste ist ein Environment nach dem Happening „Umgraben“, 1970, von Wolf Vostell. Des Weiteren wurde nach Allan Kaprows Ansatz der „Re-invention“ sein schon 1986 im Museum am Ostwall realisiertes Activity-Environment „Frische Luft“ neu erfunden. Eine umfangreiche Diashow des Intermedia-Künstlers Dick Higgins präsentiert Bilder aus seiner Theater-Performance „Saint Joan at Beaurevoir – a ceremony through the flames“ von 1960.
Die Ausstellung basiert insbesondere auf jüngsten Erwerbungen aus der Sammlung Feelisch, Remscheid, die mit Mitteln der Freunde des Museums Ostwall und der Stadt Dortmund angekauft wurden, sowie Werke aus der umfangreichen Dauerleihgabe der Düsseldorfer Sammlung Braun/ Lieff. Der Sammler und Verleger Wolfgang Feelisch ist dem MO seit Ende der 1960er Jahre bis heute eng verbunden und ermöglichte den Sammlungsschwerpunkt im Bereich Fluxus: durch bedeutende und kontinuierliche Schenkungen, wichtige Dauerleihgaben und temporäre Ausstellungen aus dem Bestand der Sammlung Feelisch.
Text von der Website des Ostwall Museums.
Namen Alison Knowles / Allan Kaprow / Dick Higgins / George Brecht / Milan Knizák / Robert Filliou / Takako Saito / Wolf Vostell.
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1950er / 1960er / 1970er / 1980er / 1990er / 2000er / Fluxus / Fluxusbox / Fotografie / Heft / Installation / Plakat
Sponsoren Freunde des Museums Ostwall
WEB https://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/museen/museum_ostwall/ausstellungen_mo/ausstellungsarchiv_mo/archiv_mo_2011_2012/index.html
WEB https://www.kehrerverlag.com/de/museum-ostwall-fluxus-kunst-fuer-alle-band-1-sammlung-feelisch-978-3-86828-449-2
TitelNummer
024948659 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Mar-Kant-Rosa-2016
Mar-Kant-Rosa-2016
Mar-Kant-Rosa-2016

Nümann Ekkehard, Hrsg.: MAR KANT. ROSA, 2016

Nümann Ekkehard, Hrsg.
MAR KANT. ROSA
Hamburg (Deutschland): Freunde der Kunsthalle Hamburg, 2016
(Flyer, Prospekt) 16 unpag. S., 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Blatt
ZusatzInformation Mit dem Rosa-Schapire-Kunstpreis möchten die Freunde der Hamburger Kunsthalle für einen klaren und unbeirrten Blick auf die Kunst eintreten. Geehrt werden soll eine Künstlerpersönlichkeit, deren Werk geeignet ist, ein traditionsreiches und richtungweisendes Museum wie die Hamburger Kunsthalle zu bereichern und lebendig zu halten.
Text von der Website
Stichwort Auszeichnung / Förderung
WEB www.rosa-schapire-kunstpreis.de
TitelNummer
016960701 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pka-haidhausen
pka-haidhausen
pka-haidhausen

Rippel Dieter, Hrsg.: Haidhausen!, 2017

Rippel Dieter, Hrsg.
Haidhausen!
München (Deutschland): Freunde Haidhausens, 2017
(PostKarte) 2 S., 14,8x10,4 cm,
Techn. Angaben Postkarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Postkarte zur Ausstellung Haidhausen! im Üblacker-Häusl, München, 13.13.2017-07.01.2018.
Namen Eva Knevels / Heinz Hermann Wahl / Kai Nörtemann / Marlies Ebertshäuser / Maximilian Glanz / Peter Corbishley / Renate Pieper / Susanne Görtz / Sven Körber
Sprache Deutsch
Geschenk von foen
Stichwort Architektur / Ausstellung / Dokumentation / Fotografie / Haidhausen / Isar / Landschaft / Mensch / München / Natur / Stadt / Urban / Viertel
WEB www.fo-en.de
WEB www.freunde-haidhausens.de
TitelNummer
026466685 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Partenheimer Jürgen
Der Besuch / Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi
Ingolstadt (Deutschland): Audi , 2013
(PostKarte) 12,5x23,5 cm,
Techn. Angaben Werbekarte zur Ausstellung der Sammlung Moderne Kunst der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in Kooperation mit der AUDI AG
TitelNummer
010461373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

breitwieser-plastiktuete-museum-der-moderne
breitwieser-plastiktuete-museum-der-moderne
breitwieser-plastiktuete-museum-der-moderne

Breitwieser Sabine, Hrsg.: Plastiktüte Museum der Moderne Salzburg, 2017 ca.

Breitwieser Sabine, Hrsg.
Plastiktüte Museum der Moderne Salzburg
Salzburg (Österreich): Museum der Moderne Salzburg, 2017 ca.
(Objekt, Multiple) 42x35,2 cm,
Techn. Angaben Transparente Kunststofftüte, farbig bedruckt
Geschenk von Museum der Moderne Salzburg
Stichwort Marketing / Merchandising / Werbung
WEB www.museumdermoderne.at
TitelNummer
023412K78 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

einladungskartenmus_mod_salzburg
einladungskartenmus_mod_salzburg
einladungskartenmus_mod_salzburg

Breitwieser Sabine, Hrsg.: Einladungskarten Museum der Moderne Salzburg November 2018, 2018

Breitwieser Sabine, Hrsg.
Einladungskarten Museum der Moderne Salzburg November 2018
Salzburg (Österreich): Museum der Moderne Salzburg, 2018
(Objekt, Multiple) 21x14,8 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben 3 Einladungskarten A5
ZusatzInformation Ausstellung 10.11.2018-17.02.2019 Oskar Kokoschka - das druckgrafisches Werk im Kontext seiner Zeit. 24.11.2018-03.03.2019 Camera Austria International. Labor für Fotografie und Theorie. 30.11.2018-24.03.2019 Lisl Ponger, Professione: fotografa, Otto-Breicha-Preis für Fotokunst
Namen Ahlam Shibli / Allan Sekula / Anna und Bernhard Blume / Annette Kelm / Barbara Herzog (Kuratorin) / Christiane Kuhlmann (Kuratorin) / Christian Wachter / Darcy Lange / David Goldblatt / Einar Schleef / Hans-Peter Feldmann / Hartmut Skerbisch / Helmut Weber / Joachim Koester / Joachim Koester / Josif Király / Jo Spence / Jörg Schlick / Lamia Joreige / Lewis Baltz / Lieko Shiga / Lisl Ponger / Luigi Ghirri / Manfred Willmann / Michael Schmidt / Michael Schuster / Nan Goldin / Nicole Six / Nobuyoshi Araki / Oskar Kokoschka / Paul Petritsch / Petar Dabac / Peter Piller / Reinhard Braun / Robert Adams / Sabine Bitter / Sanja Ivekovic / Seiichi Furuya / Susan Meiselas / Sven Johne / Tatiana Lecomte / Thorsten Sadowsky (Direktor) / Tobias Zielony / Walid Raad / William Eggleston / Zanele Muholi / Zofia Kulik
Sprache Deutsch
Geschenk von Museum der Moderne Salzburg
Stichwort Fotografie / Malerei / Österreich
WEB https://www.museumdermoderne.at/de/ausstellungen-veranstaltungen/detail/anna-boghiguianhandel-voegel/
WEB www.museumdermoderne.at
TitelNummer
026552801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

nota-1
nota-1
nota-1

von Graevenitz Gerhard / Morschel Jürgen, Hrsg.: nota - studentische zeitschrift für bildende kunst und dichtung nr. 1, 1959

Morschel Jürgen / von Graevenitz Gerhard, Hrsg.
nota - studentische zeitschrift für bildende kunst und dichtung nr. 1
München (Deutschland): Selbstverlag, 1959
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 29,7x10,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Beiliegend eine Faltkarte der Firma Max Braun, Frankfurt (zur Ausstellung von Braun Geräten im MoMa New York 1959)
ZusatzInformation gibt es eine moderne deutsche dichtung ? sollen museen moderne deutsche kunst sammeln ? malerei ist eine seinsweise - ubo-roi und das moderne theater - schriftsteller oder problemdekorateur
Namen Bazon Brock / Elisabeth Borchers / Ferdinand Kriwet / Gisela Neumann / Peter Hamm
Sprache Deutsch
Stichwort Lyrik / Prosa / Theater
TitelNummer
023696613 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
Dieser Titel wird bis zum 22.04. gezeigt: Vitrine 3 Künstlermagazine in der Archiv Galerie im Haus der Kunst, München

der-dritte-raum
der-dritte-raum
der-dritte-raum

N. N.: der dritte raum, 2008

N. N.
der dritte raum
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2008
(PostKarte) 4 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Faltkarte zur Ausstellung des Studienganges Innenarchitektur der Akademie der bildenden Künste München
ZusatzInformation Für die Ausstellung entwickelten Studenten des Studienganges Innenarchitektur unter der Leitung ihrer Professoren die Installation "Der dritte Raum". Das Gemeinschaftswerk der Lehrstühle Raumgestaltung, Produktdesign und Gestaltung im Freiraum widmet sich soziologisch relevanten Themen, wie "Selbstdarstellung", "Gemeinschaft" und "Rückzugsraum" und übersetzt sie in konkrete räumliche Situationen: Aus 1,2 Millionen recyclebaren Kabelbindern knüpften 52 Studenten eine begehbare, 200 qm große Rauminstallation. Von der Decke abgehängte kokonartige Vogelnester sowie Zelte aus spinnennetzartigem geknüpften Gewebe vermitteln neue und intensive Raumeindrücke. Die Arbeit verdeutlicht den besonders auf Raumgestaltung bezogenen Entwurfsansatz an der Akademie.
Text von der Webseite
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
011170395 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

si-no-urban-think-tank
si-no-urban-think-tank
si-no-urban-think-tank

Brillembourg Alfredo / Klumpner Hubert, Hrsg.: Si / No: THE ARCHITECTURE OF URBAN-THINK TANK, 2015

Brillembourg Alfredo / Klumpner Hubert, Hrsg.
Si / No: THE ARCHITECTURE OF URBAN-THINK TANK
München (Deutschland): Faktultät für Architektur der Technischen Universität München, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 4 S., 42x30 cm,
Techn. Angaben gefaltetes Blatt, Zeitungspapier
ZusatzInformation Ausstellung 19.11.2015 - 21.02.2016 in der Pinakothek der Moderne, Architekturmuseum der TU München.
Urban-Think Tank (U-TT) ist als ein Interdisciplinary Design Collective angelegt und seine Architekten und Gründer Alfredo Brillembourg und Hubert Klumpner verstehen sich als strategische Planer. U-TT startete 1998 in Caracas (Venezuela) und widmete sich unmittelbar der praktischen Arbeit vor Ort, d.h. der detaillierten Analyse der urbanen Situation, besonders der Favelas und ihrem sozialen und ökonomischen Verhältnis zur Stadt.
Text von der Webseite
WEB www.ar.tum.de
TitelNummer
014554516 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kino der kunst programm
kino der kunst programm
kino der kunst programm

Schwerfel Heinz Peter, Hrsg.: Kino der Kunst - Filmfestival für bildende Künstler, 2013

Schwerfel Heinz Peter, Hrsg.
Kino der Kunst - Filmfestival für bildende Künstler
München (Deutschland): Eikon Süd, 2013
(Flyer, Prospekt) 8 S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Programm des Festivals, Flyer, dreifach gefaltet
ZusatzInformation „Kino der Kunst“ ist eine weltweit einmalige Veranstaltung für Filme bildender Künstler/innen und untersucht das derzeitige Verhältnis von Kino und Kunst. Das Projekt will Ausstellung und Filmfestival zugleich sein, Vitrine aktueller Kunstströmungen und internationaler Treffpunkt von Künstlern, Kuratoren und Publikum. Es umfasst einen hochdotierten Wettbewerb, ein Kinoprogramm abendfüllender Spielfilme von Rebecca Horn und Eija-Liisa Ahtila bis Steve McQueen und Julian Schnabel, geografische Übersichtsschauen sowie mehrere museale Multikanalinstallationen. Der Fokus des Internationalen Wettbewerbs liegt auf innovativen filmischen Formen der Narration. Die Jury ist mit internationalen Grenzgängern der Kunst- und Kinoszene wie Amira Casar, Cindy Shermann und Isaac Julien besetzt, dem auch eine ausführliche Retrospektive gewidmet ist.
Die Veranstaltung spricht mit Film arbeitende internationale Künstler und Kuratoren, den europäischen Nachwuchs und das regionale Münchner Kunst- und Kinopublikum an. Kooperierende Einrichtungen sind u. a. die Hochschule für Film und Fernsehen, die Akademie der Bildenden Künste, das ARRI-Kino, die Pinakothek der Moderne und die Sammlung Brandhorst.
Text von der Webseite
Namen Amira Casar / Arri / Cindy Shermann / Eija-Liisa Ahtila / Isaac Julien / Julian Schnabel / Rebecca Horn / Steve McQueen
Stichwort Film / Kino / Künstlerfilm / Narration / Wettbewerb
WEB www.kinoderkunst.de
TitelNummer
010122373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Nollert Angelika, Hrsg.: Reflex Bauhaus. 40 objects – 5 conversations, 2019

reflex-bauhaus-2019
reflex-bauhaus-2019
reflex-bauhaus-2019

Nollert Angelika, Hrsg.: Reflex Bauhaus. 40 objects – 5 conversations, 2019

Nollert Angelika, Hrsg.
Reflex Bauhaus. 40 objects – 5 conversations
München (Deutschland): Die Neue Sammlung, 2019
(Flyer, Prospekt / Plakat) [8] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben gefaltetes Plakat
ZusatzInformation Infoblatt zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne 08.02.2019-02.02.2020.
Zum 100-jährigen Geburtstag der Reformschule Bauhaus zeigt Die Neue Sammlung – The Design Museum ein Jahr lang ihre bedeutendsten Bauhausobjekte im Dialog mit zeitgenössischer Kunst. In Kooperation mit dem Künstler Tilo Schulz (geb. 1972 in Leipzig, lebt in Berlin) entstand eine Ausstellung, die 40 historische Objekte und fünf zeitgenössische Werke miteinander verschränkt. ... Tilo Schulz entwarf eine Rauminstallation, in der diese Inkunabeln der Designgeschichte mit zeitgenössischen Positionen in Dialog treten. Fünf internationale Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Disziplinen wurden eingeladen, sich jeweils mit ihrem bevorzugten Bauhausobjekt auseinanderzusetzen und daraus eine eigenständige Arbeit zu entwickeln. ...
Text vom Flyer
Namen Anupama Kundoo / Ayzit Bostan / Barbara Köhler / Christian Dell / Gunta Stölzl / Josef Hartwig / Junya Oikawa / Marcel Breuer / Sofie Thorsen / Tilo Schulz
Stichwort Bauhaus / Design / Dialog / Möbel / Objekt / Sammlung
Sponsoren Fond Bauhaus heute / Kulturstiftung des Bundes / MVHS
WEB https://dnstdm.de/reflex-bauhaus-40-objects-5-conversations/
TitelNummer
026820801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

wall-in-muenchen
wall-in-muenchen
wall-in-muenchen

Graeve Ingelmann Inka, Hrsg.: Jeff Wall in München, 2013

Graeve Ingelmann Inka, Hrsg.
Jeff Wall in München
München (Deutschland): Schirmer/Mosel, 2013
(Buch) 120 S., 28,5x25 cm, ISBN/ISSN 978-3-8296-0657-8
Techn. Angaben Hardcover, Schutzumschlag
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne, München, 07.11.2013-09.03.2014.
Der kanadische Künstler Jeff Wall hat wie kaum ein anderer Künstler seiner Generation (1946 in Vancouver geboren und dort lebend) die Möglichkeiten bildnerischer Gestaltung, die Grenzen zwischen den verschiedenen künstlerischen Gattungen auszuloten versucht. Seine komplex komponierten Werke bewegen sich zwischen Dokument und Inszenierung, zwischen Fiktion und Realität und definieren das Fotografische als Bild neu. München hat sich schon früh zu einem Zentrum der Jeff Wall-Rezeption entwickelt, bereits seit den frühen 1980er Jahren war sein Werk hier präsent, wurde ausgestellt, gesammelt, mit Preisen geehrt und publiziert.
Text von Webseite
Namen Christa Döttinger (Text) / Gabriele Schor (Text) / Ingvild Goetz (Text) / Lothar Schirmer (Text) / Rüdiger Schöttle (Text) / Simone Förster (Text) / Ulrich Bischoff (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort Amerika / Detail / Figur / Fotografie / Inszenierte Fotografie / Porträt
TitelNummer
026429742 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Partenheimer Jürgen
Der Besuch / Design !konen / Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi
Ingolstadt (Deutschland): Audi , 2013
(Buch) 68 S., 14,6x21 cm,
Techn. Angaben Wendebuch
ZusatzInformation Eine Kooperation im Rahmen der Schaustelle
TitelNummer
010415362 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

interview 2013-10
interview 2013-10
interview 2013-10

Runge Bernd, Hrsg.: INTERVIEW Deutschland Oktober 2013, 2013

Runge Bernd, Hrsg.
INTERVIEW Deutschland Oktober 2013
Berlin (Deutschland): Interview PH , 2013
(Zeitschrift, Magazin) 194 S., 32x24,5 cm,
Techn. Angaben Ausgabe mit 7 Verschiedenen Titelbildern von 7 Top-Models. Art Direktor Mike Meirée
ZusatzInformation Interview: John Baldessari & Tom Waits. Andy Warhol Ausstellungen in München in der Pinakothek der Moderne (Zeichnungen der 1950er Jahre) und im Museum Brandhorst (Reading Andy Warhol). Cover: Amber
Namen Andy Warhol / John Baldessari / Tom Waits
WEB www.interview.de
TitelNummer
010804385 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Olowska Paulina
Shadow with a Sneak
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2009
(PostKarte) 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, anlässlich der Edition 46 des Süddeutsche Zeitung Magazins
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
006385303 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Feldmann SZ Edition 46
Feldmann SZ Edition 46
Feldmann SZ Edition 46

Feldmann Hans-Peter: Edition 46, 2010

Feldmann Hans-Peter
Edition 46
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2010
(PostKarte)
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, anlässlich der SZ-Magazin Edition 46
TitelNummer
007402303 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Vogel Evelyn
Die große Impro-Show
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2013
(Presse, Artikel) 57x40 cm,
Techn. Angaben Zeitungsartikel, SZ vom 7./8. September 2013 Nr. 207 Seite R 16 über das Ende der Schaustelle und vom Schauing
ZusatzInformation Untertitel: Laut ist das Lamento, als bekannt wird, dass die Pinakothek der Moderne zur Beseitigung von Baumängeln dichtgemacht wird.
Die Schaustelle sollte helfen, diese Zeit zu überbrücken. Doch aus ihr und in ihr wächst ein ungeahntes Potenzial neuer künstlerischer Ideen
Sprache Deutsch
TitelNummer
008152376 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kuenzli-ausstellung.jpg
kuenzli-ausstellung.jpg
kuenzli-ausstellung.jpg

Künzli Otto: Otto Künzli. Die Ausstellung, 2013

Künzli Otto
Otto Künzli. Die Ausstellung
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2013
(PostKarte) 21x14,8- cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung in der Schaustelle
TitelNummer
010030373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Schrenk Klaus, Hrsg.
Schauing an der Schaustelle - Programm
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2013
(Flyer, Prospekt) 2 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer, Programm und Aktuelles
ZusatzInformation Mit dem Programm von Hütte 2/3/4/12: Tamtam, Begegnung mit so-viele.de, 1 Stunden Ausstellung von Zines #1, rumänische Hausfrauenkost, Musik von Benjamin Wesch, Gehirne von Caroline von Eichhorn. Rückseitig mit Lageplan
Stichwort Künstlerkollektiv
WEB www.schaustelle-pdm.de/ai1ec_event/tam-tam/?instance_id=26056
TitelNummer
010749373 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

warholmania
warholmania
warholmania

Schirmer Lothar, Hrsg.: Warholmania in Munich, 2015

Schirmer Lothar, Hrsg.
Warholmania in Munich
München (Deutschland): Schirmer/Mosel, 2015
(Lieferverzeichnis) 29,6x21 cm,
Techn. Angaben Faltblatt mit Werbeflyer und Lieferverzeichnis
ZusatzInformation Werbefaltblatt anlässlich der "Warholmania in Munich 2015" mit Ausstellungen, Filmscreenings und Interviews im Schirmer/Mosel Showroom (Bob Adelman), Museum Brandhorst, Pinakothek der Moderne, Gasteig, 18.06-30.06.2013.
Werbeflyer und Lieferverzeichnis für Kataloge von Schirmer/Mosel
TitelNummer
013426454 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

45_anna_mc_carthy.png
45_anna_mc_carthy.png
45_anna_mc_carthy.png

Mc Carthy Anna : Drink cold piss warm, 2017

Mc Carthy Anna
Drink cold piss warm
München (Deutschland): 100for10 / Melville Brand Design, 2017
(Buch) 106 S., 21x14,8 cm, Auflage: Print on Demand,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Schwarz-Weiß-Drucke
British artist Anna McCarthy lives and works in Munich. She studied at the Glasgow School of Art and at the Academy of Fine Arts in Munich. McCarthy’s work combines paintings, drawings, installations, performances, music and film. She has exhibited in numerous international art institutions and museums, among them Northern Gallery for Contemporary Art, Sunderland, Shedhalle Zürich and at the Schaustelle, Pinakothek der Moderne in Munich. In 2013 she premiered the musical “How To Start A Revolution” at Haus der Kunst in Munich. The long-running multimedia project of the same title analyses the cliché of “the rebel” in a critical and humorous fashion. She attracted equal attention with her performative presentation: „Heute Nachmittag: Als wir noch an was glaubten“ (eng. It was only this afternoon that we still believed in something) as part of 1914/2014: Die Neuvermessung Europas. (Remeasuring Europe). In 2015 she was awarded a fellowship at the Villa Aurora, Los Angeles.
Sprache Englisch
Geschenk von Melville Brand Design
Stichwort Collage / Fotografie / Illustration / Landschaft / Menschen / Schwarz-Weiß
WEB http://www.annamccarthy.de/
WEB https://100for10.com/product/anna-mccarthy-drink-cold-piss-warm
TitelNummer
026336741 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

tom-vack-vanity
tom-vack-vanity
tom-vack-vanity

Vack Tom: Vanity of Object. Tom Vack - Design Fotografie, 2014

Vack Tom
Vanity of Object. Tom Vack - Design Fotografie
München (Deutschland): Die Neue Sammlung, 2014
(Heft) 32 unpag S., 47x31,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-9813755-7-2
Techn. Angaben Katalogzeitung, Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Mit Texten zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne 08.11.2014-25.01.2015
Namen Alessandro Mendini / Angelika Nollert / Florian Hufnagl / Ingo Maurer / Konstantin Grcic / Philippe Starck
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Design / Fotografie
TitelNummer
012248439 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Schwenk Bernhart
Futur drei, Nr. 1
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2002
(Zeitschrift, Magazin)
Techn. Angaben ca. 80 x 65 cm groß
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
004534000 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Ulrichs Timm
You never can tell - 75 Songs aus Timm Ulrichs' Jukebox
München (Deutschland): Neue Sammlung Pinakothek der Moderne, 2005 ca.
(Flyer, Prospekt)
Techn. Angaben 6-seitiges Faltblatt
Geschenk von Timm Ulrichs
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
006988237 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

21_martin_fengel
21_martin_fengel
21_martin_fengel

Fengel Martin: 100 camels for 10 women, 2017

Fengel Martin
100 camels for 10 women
München (Deutschland): 100for10 / Melville Brand Design, 2017
(Buch) 106 S., 21x14,8 cm, Auflage: Print on Demand,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Schwarz-Weiß-Drucke
Fengel lives and works in his hometown, where he visited the Bavarian state institute of photography from 1986 to 1988. After that he lived in New York until 1991. In addition to regular illustrations and illustrations for well-established newspapers and magazines, such as ZEITmagazin and Vice, numerous national and international exhibitions took place. Fennel’s work is in the collection of the Munich Pinakothek der Moderne, the Städtische Galerie in the Lenbachhaus, the DEKA-Bank, the Fotomuseum Munich, the Museum of Modern Art in Frankfurt am Main and the Munich Re. Fengel also works as a filmmaker and shoots videos for DJ Hell. Together with Jörg Koopmann, he runs the “glossy” photo forum in Munich, which Koopmann founded together with Marek Vogel in 1997. In 2000, he founded the award-winning agency Herburg Weiland with Judith Grubinger and Tom Ising.
Sprache Englisch
Geschenk von Melville Brand Design
Stichwort Illustration / Schwarz-Weiß / Witz
WEB www.100for10.com/product/martin-fengel-100-camels-10-women
WEB www.martinfengel.com/
TitelNummer
026290741 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Lorch Catrin / Weissmüller Laura
Hier ist die ganze Welt Papier
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2013
(Presse, Artikel) 2 S., 58x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der Süddeutschen Zeitung Nr. 178, S. 18-19 über die Ausstellung "Paper Weight — Stilbildende Magazine von 2000 bis heute" im Haus der Kunst München
ZusatzInformation Die Ausstellung "Paper Weight. Stilbildende Magazine von 2000 bis heute" ermöglicht einen frischen Blick auf unabhängiges Publizieren im 21. Jahrhundert. Kernstück der Präsentation sind 15 Magazine, die seit dem Jahr 2000 gegründet wurden - jedes von ihnen stilbildend und unabhängig, d.h. keines gehört einer großen Verlagsgruppe an. Oft getragen von der Vision und der Leidenschaft einer starken Persönlichkeit, haben die ausgewählten Magazine ein breites Spektrum an Themen wie Architektur, Kunst, Design, Mode, Essen, Sex oder Kulturpolitik: "032c", "Apartamento", "Bidoun", "BUTT", "Candy", "Encens", "EY! Magateen", "Fantastic Man", "PIN-UP", "Sang Bleu" oder "Toilet Paper"
Text von der Webseite des HdK
Sprache Deutsch
TitelNummer
010404368 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Lamprecht Reinhard, Hrsg.: curt Stadtmagazin München #079 - Irgendwas mit Kunst - Kältezeit, 2014

Curt-No79
Curt-No79
Curt-No79

Lamprecht Reinhard, Hrsg.: curt Stadtmagazin München #079 - Irgendwas mit Kunst - Kältezeit, 2014

Lamprecht Reinhard, Hrsg.
curt Stadtmagazin München #079 - Irgendwas mit Kunst - Kältezeit
München (Deutschland): curt Media, 2014
(Zeitschrift, Magazin) 100 S., 16x22,5 cm, Auflage: 5000 ab, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur, Wendeheft
ZusatzInformation 100 Seiten irgendwas mit Kunst – von hinten wie von vorne – mit großem UAMO-Festival-Special, dem schönsten und hässlichsten Urban-Art-Festival Münchens. Und der Welt. >> UAMO Festival vom 16. bis 19. Oktober im Einstein Kultur. Außerdem: Im Gespräch mit Andy Kräftner über die Kunst und wie scheiße sie sein kann. Und Arbeit macht sie auch noch, wie uns die Macher der Kunstszene Katharina Freifrau von Perfall (Vorsitzende des Vorstands von PIN.), Dr. Ulrich Wilmes (Hauptkurator Haus der Kunst), Dr. Andrea Bambi (Leitung Provenienzforschung Bayerische Staatsgemäldesammlungen) erzählen. Auch schön: Auf ein Feierabend-Weinchen mit Franz Dobler und Markus Naegele (Hardcore Heyne Verlag), die uns die neue Hardcore-Lesereihe im Unter Deck schmackhaft machen. Mit Prominenz und allem Pipapo. Wir wagten einen Blick in die Gruselkammer der exotischen Kunst – in die Asservatenkammer am Münchner Flughafen – und ließen uns beim Freehand-Tätowierer trashinkbomber stechen. Ein Riesending am Rücken. Freut euch auf das ultimative Kunst-Quiz, auf das Porträt über die Sargdesign-Künstler „Weiss“ und die dramatische Geschichte des Künstlerpaares Luc und Marina Abramovic – in Wort und Bild. Und selber kreativ werden könnt ihr auch. Beendet das Kunstwerk von Lion Fleischmann (Haus75) und werdet berühmt! Text von der Webseite
Namen Andrea Bambi / Andy Kräftner / Beltracchi / Calippo Schmutz (Luc) / Franz Dobler / Katharina Freifrau von Perfall / Lion Fleischmann / Marina Abramovic / Markus Naegele / Ulrich Wilmes
Sprache Deutsch
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Kultur / Kunst / Musik / München / Popkultur
WEB www.curt.de
TitelNummer
024398671 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

gowland-girls
gowland-girls
gowland-girls

Gowland Peter: Peter Gowland's Girls, 2015

Gowland Peter
Peter Gowland's Girls
Mannheim (Deutschland): Zephyr - Raum für Fotografie, 2015
(Flyer, Prospekt) 4 S., 31,5x21 cm,
Techn. Angaben Aufklappbarer Flyer, dreimal gefaltet, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Vorankündigung der gleichnamigen Ausstellung von Pin-Ups Fotografien, 9.Oktober 2016 bis 29.01.2017 im Zephyr / Raum für Fotografie, Museum Bassermannhaus für Musik und Kunst, Mannheim
WEB www.zephyr-mannheim.com
TitelNummer
013745501 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.