infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Post War

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

lorch-grossformat-marina-abramovic
lorch-grossformat-marina-abramovic
lorch-grossformat-marina-abramovic

Lorch Catrin: 1999 verharrte Marina Abramovic sechs Stunden lang nackt in dieser Pose. Hunderte sahen zu. Dennoch gab es kein einziges Foto. Bis jetzt. Das Bild einer Provokation, 2018

Lorch Catrin
1999 verharrte Marina Abramovic sechs Stunden lang nackt in dieser Pose. Hunderte sahen zu. Dennoch gab es kein einziges Foto. Bis jetzt. Das Bild einer Provokation
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2018
(Presse, Artikel) 2 S., 57,2x39,6 cm,
Techn. Angaben Zeitungsartikel in der SZ vom vom 11./12.08.2018 im Ressort Grossformat, Seite 22
ZusatzInformation Erschienen in der Wochenendeausgabe der Süddeutschen Zeitung.
Dieses Bild ist eine Zumutung für den Betrachter, aber es ist auch ein kunsthistorischer Glücksfall. Es stammt aus der Zeit, als noch nicht jeder ein Smartphone in der Tasche hatte, eine Ära, die einem manchmal so fern erscheint wie die Epoche vor der Erfindung der Schrift. Zum Beispiel, wenn man erfährt, dass von einem Auftritt von Marina Abramović., heute weltweit eine der bekanntesten Künstlerinnen, keine einzige Aufnahme existiert, obwohl an jenem Abend im Jahr 1999 wohl Hunderte Besucher durch die Hallen der Berliner Kunst-Werke streiften. Es war einer dieser Momente, in denen sich in der Kunst vieles entscheidet, und er war so schwer auszuhalten für die Künstlerin wie verstörend für die Zuschauer: Mehr als sechs Stunden verbrachte Abramović. in vielen Metern Höhe an einer Wand, die Füße auf schmalen Stützen, das Gesäß auf einem Fahrradsattel.
Es blieb für die Künstlerin ein verlorener Moment. Kein einziges Foto, so schien es viele Jahre lang, dokumentierte ihre Performance mit dem Titel „Im Stand an der Wand“. „Klaus Biesenbach, der Kurator, war so wahnsinnig beschäftigt mit der Vorbereitung. Offensichtlich hatte niemand daran gedacht, einen professionellen Fotografen zu bestellen“, erinnerte sich Abramović. im Frühjahr in einem Interview mit der SZ anlässlich der Eröffnung ihrer Werkschau „The Cleaner“ in der Bundeskunsthalle. „Es war so unendlich anstrengend und schmerzhaft, und ich stand hinterher da und hatte nichts.“ Eine Passage des Gesprächs klang wie eine Suchanzeige: „Noch immer bin ich sehr verwundert, warum mich damals niemand fotografiert hat, sechs Stunden Auftritt, kein einziges Bild. Ich suche seit Jahren verzweifelt nach einer Aufnahme, es gibt keine.“
Doch, sagte ein SZ-Leser, der nach der Veröffentlichung anrief. Otto Bennewitz hatte im Winter ein Foto in der Berliner Galerie Michael Schulz gesehen. Aufgenommen hat es die Künstlerin Angelika Platen. Die Fotografin ist berühmt für ihre Porträts, vor allem von Künstlern. Zurzeit widmet ihr die Berlinische Galerie eine Ausstellung (bis 7. Oktober). Dort wird auch dieses Foto gezeigt, das die Schonungslosigkeit der Performance deutlich darstellt.
Dass sie mit ihrer Kamera das einzige Zeugnis dieses Abends gemacht habe, war Platen nicht bewusst. Sie sagt, sie sei damals vor allem von Abramović.s Bewegungslosigkeit fasziniert gewesen. Erst auf den Kontaktabzügen, die sie jetzt in ihrem Archiv wiederfand, ist zu erkennen, wie Abramović. verschiedene Posen einnimmt, mal die Arme weit ausbreitet, sie sinken lässt und wieder anhebt.
Nachdem Platen ihre Aufnahmen an das Studio von Abramović. in New York geschickt hatte, wünschte sich die Performerin ein Gespräch, vor allem um sich zu bedanken: „Ich bin so glücklich, dass es die Aufnahmen gibt.“ Bringen sie Erinnerungen an diesen Abend zurück? „Durchaus“, sagt sie, „aber ich hatte natürlich eine andere Perspektive als alle, die zu mir aufschauten. Ich blickte hinunter.“
Text aus dem Artikel
Namen Angelika Platen (Fotografie) / Klaus Biesenbach (Kurator) / Marina Abramovic
Sprache Deutsch
Stichwort 1990er / 2010er / Akt / Aktion / Body Art / Dokumentation / Fotografie / Fund / Kunstgeschichte / Kunstwerke Berlin / KW Berlin / nackt / Performance / Schwarz-Weiß-Fotografie
WEB https://www.sueddeutsche.de/kultur/grossformat-gegen-die-wand-1.4088619
TitelNummer
025836711 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Heil Axel / Horn Luise / Ohrt Roberto, Hrsg.: Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre später immer noch einer von uns unter uns für uns, 2016

kippenberger-kunstraum-2018
kippenberger-kunstraum-2018
kippenberger-kunstraum-2018

Heil Axel / Horn Luise / Ohrt Roberto, Hrsg.: Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre später immer noch einer von uns unter uns für uns, 2016

Heil Axel / Horn Luise / Ohrt Roberto, Hrsg.
Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre später immer noch einer von uns unter uns für uns
München (Deutschland): Kunstraum München, 2016
(PostKarte) [2] S., 10,4x14,8 cm,
Techn. Angaben Postkarte, beidseitig bedruckt. metallischer Chromoluxkarton
ZusatzInformation Kunstraum Ausstellung 15.09.–14.10.2018
... Die Ausstellung im Kunstraum München zeigt neben zwei Ölbildern und einigen Zeichnungen ein breites Spektrum an Druckgraphik, Multiples, Ephemera, Plakaten und Einladungskarten sowie eine große Anzahl Künstlerbücher und Kataloge aus verschiedenen Privatsammlungen – Produkte aus dem Feld der ‚Kunstverwaltungskultur‘, auf dem bis heute vorgeschobene Bescheidenheit, falscher Hochmut, politische Anmaßung oder schlichte Einfallslosigkeit des Künstlers und der Institutionen einander das Wasser abgraben, um für den Papierkorb zu produzieren. Martin Kippenberger ließ sich die Initiative auf diesem Gebiet nie aus der Hand nehmen und lieferte immer etwas Besonderes. Die Ergebnisse – und wenn es nur eine Postkarte war – entsprachen stets den hohen Ansprüchen, die er an jedes seiner Werke stellte.
Daneben dokumentiert/rekonstruiert die Ausstellung eine Installation, die 1993 als zentrale Achse der Einzelausstellung Candidature à une rétrospective im Centre Georges Pompidou von Martin Kippenberger und Roberto Ohrt aufgebaut worden war. Sie wird möglich durch Fotografien, die Andrea Stappert im Mai 1993 aufgenommen hat. Sie lassen genau erkennen, was in der 16 Meter langen Vitrinenwand zu sehen war: alle Bücher, die Martin Kippenberger bis dahin publiziert hatte, sowie alle Vorlagen, Modelle oder Gegenbilder, die er dafür benutzte.
Roberto Ohrt hat die Ausstellung 2017 – 20 Jahre nach dem frühen Tod von Martin Kippenberger – für den 8. Salon in Hamburg konzipiert. Sie war ebenfalls in New York (Osmos Gallery) zu sehen, kuratiert von Roberto Ohrt und Axel Heil. ...
Text von der Website
Namen Martin Kippenberger
Stichwort 1970er / 1980er / Avantgarde / Grafik / Künstlerbuch / Malerei / Multiple / Plakat
Sponsoren 8. Salon Hamburg / fluid / Landeshauptstadt München Kulturreferat
WEB www.kunstraum-muenchen.de
TitelNummer
025916801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

zeitgeist-1982
zeitgeist-1982
zeitgeist-1982

Joachimides Christos M. / Rosenthal Norman, Hrsg.: ZEITGEIST - Internationale Kunstausstellung Berlin 1982, 1982

Joachimides Christos M. / Rosenthal Norman, Hrsg.
ZEITGEIST - Internationale Kunstausstellung Berlin 1982
Berlin (Deutschland): Verlag Frölich & Kaufmann, 1982
(Buch) 28x21,2 cm, ISBN/ISSN 3-88725-086-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung, ca. 11.10.1982-16.01.1983. Zeitgeist – Internationale Kunstausstellung Berlin war eine 1982 stattfindende Kunstausstellung unter künstlerischer Leitung von Christos M. Joachimides und Norman Rosenthal. Sie fand im Berliner Martin-Gropius-Bau statt, der zu dem Zeitpunkt immer noch stark von Kriegsschäden gezeichnet, und nur provisorisch repariert war. Darüber hinaus verlief direkt vor dem Haupteingang des Gebäudes die 1961 errichtete Berliner Mauer. Die teilnehmenden Künstler wurden dazu angehalten, Arbeiten speziell für die Ausstellung und den Ort anzufertigen. U.a. wurden Werke der Neuen Wilden gezeigt. Veranstalter war der Neue Berliner Kunstverein. Das Kuratorium bestand aus: Barbara Jacobson, Eberhard Roters, Lucie Schauer, Wieland Schmied, Hans Hermann Stober. Der Pressesprecher war Wilhelm Ruprecht Frieling.
Text aus Wikipedia
Namen A. R. Penck (Winkler Ralf) / Andy Warhol / Anselm Kiefer / Antonius Höckelmann / Barbara Jacobson / Barry Flanagan / Bernd Koberling / Bernhard Stein (Gestaltung) / Bruce McLean / Christopher Le Brun / Cy Twombly / David Salle / Dieter Hacker / Eberhard Roters / Enzo Cucchi / Erwin Bohatsch / Francesco Clemente / Frank Stella / Georg Baselitz / Gerard Garouste / Gilbert & George / Hans Hermann Stober / Helmut Middendorf / James Lee Byars / Jannis Kounellis / Jiř.í Georg Dokoupil / Jonathan Borofsky / Joseph Beuys / Julian Schnabel / Jörg Immendorff / Karl Horst Hödicke / Lucie Schauer / Malcolm Morley / Mario Merz / Markus Lüpertz / Mimmo Paladino / Nicolaus Ott (Gestaltung) / Per Kirkeby / Peter Bömmels / Pierpaolo Calzolari / Rainer Fetting / René Daniëls / Robert Morris / Salome / Sandro Chia / Siegfried Anzinger / Sigmar Polke / Susan Rothenberg / Volker Tannert / Walter Dahn / Werner Büttner / Wieland Schmied
Sprache Deutsch
Aus dem Nachlass von Berengar Laurer
Stichwort 1980er / Malerei / Neuen Wilden / Skulptur / Zeitgeist
Sponsoren Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft
WEB https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitgeist_(Ausstellung)
TitelNummer
026419746 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #37 James Nachtwey - Shades of Time, 2014

monok-nachtwey1
monok-nachtwey1
monok-nachtwey1

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #37 James Nachtwey - Shades of Time, 2014

von Rabenau Kai, Hrsg.
MONO.KULTUR #37 James Nachtwey - Shades of Time
Berlin (Deutschland): mono.kultur, 2014
(Zeitschrift, Magazin / Heft) 52 S., 20x15 cm, ISBN/ISSN 1861-7085
Techn. Angaben Zwei Hefte, Drahtheftung, ineinander gelegt
ZusatzInformation Inspired by the press images from the Vietnam War that told a very different story to the official government statements, James Nachtwey found his calling that he would pursue with determination and compassion that are admirable: to document the effects of war, terror and disease. In the hope of raising awareness and inspiring intervention and change, his photographs are neither easy to look at nor easy to forget. Having witnessed and reported on the defining conflicts and tragedies of the past three decades – from the revolutions of South America and Eastern Europe to the famines in Africa, from 9/11 to the wars in Iraq and Afghanistan – Nachtwey’s photographs focus on the costs of war: the suffering of civilians, the damage and the scars. There is no doubt that Nachtwey’s images are a challenge – to the powers that be by proposing an unflinching look at the reality on the ground, at the effects of politics on human lives, but also to us as their audience, by questioning our implication and, quite simply, by opening our eyes to the world. In a rare and frank interview with mono.kultur, James Nachtwey talked about his struggles with photography, the different realities of war, and why images have the power to create change. Graphically, the issue is at its most reduced, giving ample space to let the words and images unfold: coming in two separate booklets, it presents a personal and uncommented selection of James Nachtwey’s work in one, and a highly intriguing and challenging conversation in the other.
Text von der Website.
Namen James Nachtwey
Sprache Englisch
Stichwort Armut / Dokumentation / Fotografie / Gewalt / Hunger / Krieg / Not
WEB www.mono-kultur.com
TitelNummer
026626737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

078-iap-sheet3-5-vol13
078-iap-sheet3-5-vol13
078-iap-sheet3-5-vol13

Banana Anna: International Art Post - Sheet 3/5 Vol. 13, December 2000, 2000

Banana Anna
International Art Post - Sheet 3/5 Vol. 13, December 2000
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 2000
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 6x16,2 cm, 12 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit 12 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 3/5 Vol. 13, December 2000
Namen Anna Banana / Bill Thomson / Dana Long / Dan McCormick / Francine Desjardins / Frank Henning / Genevieve Tremblay / Ione Bunus / James Warren Felter / Kim Nickins / Madeline Williams
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023907660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

079-iap-11thyear
079-iap-11thyear
079-iap-11thyear

Banana Anna: International Art Post - 11Th Year, 1998

Banana Anna
International Art Post - 11Th Year
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1998
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 10,4x12 cm, 6 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 2/4 Vol. 11, December 1998
Namen Anna Banana / Catherine Kottmeier / Emilio Morandi / James Warren Felter
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023908660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

079-iap-sheet5-5-2000
079-iap-sheet5-5-2000
079-iap-sheet5-5-2000

Banana Anna: International Art Post Sheet 5/5 Vol. 13, 2000

Banana Anna
International Art Post Sheet 5/5 Vol. 13
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 2000
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 10,8x17,8 cm, 6 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 5/5 Vol. 13, December 2000.
Namen Anna Banana / Francine Desjardin / Ione Citrin / Katherine Miller
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023912660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

080-banana-post
080-banana-post
080-banana-post

Banana Anna: Banana Post, 2000 nach

Banana Anna
Banana Post
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 2000 nach
(Stamp, Briefmarke) 4x6,3 cm, 4 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben 4 Künstlerbriefmarken, lose
ZusatzInformation 4 Künstlerbriefmarken von verschiedenen Künstlern, produziert von Anna Banana für International Art Post
Namen Anna Banana / Helmut King / Thomas Baumgartle
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023914660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

099-banana-iap-1988
099-banana-iap-1988
099-banana-iap-1988

Banana Anna: International Art Post Editions - Vol. 1 No. 1, February 1988, 1988

Banana Anna
International Art Post Editions - Vol. 1 No. 1, February 1988
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1988
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 27,8x24,3 cm, 36 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit 36 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Vol. 1 No. 1, February 1988
Namen Buzz Blurr / Crackerjack Kid / Diana Durrand / Dogfish / Donna Balma / Ed Varney / Eleanor Kent / Galaxy Verbatim / Ginny LLoyd / Gyorgy Galantai / HR Fricker / Joan Bell-Irving / Joanne Circle / Keith Rice-Jones / Larry Angelo / Luc Fierens / Man Dad / Marcello Diotallevi / Marie Ebbson / Mark Pawson / Mary Blade / Michael Bell / Orangutang / Patricia Tavenner / Richard Palmer / Sandy Tivy / State of Being / Tom Graff
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023977660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

104-eckart-animal-art
104-eckart-animal-art
104-eckart-animal-art

Eckart Katarina: International Art Post - Animal Art, 1992

Eckart Katarina
International Art Post - Animal Art
Bonn (Deutschland): Selbstverlag, 1992
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 9,1x15,3 cm, 6 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 4/9 Vol. 5 No.2, December 1992
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Stamp Art
TitelNummer
023990660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

104-banana-iap-1992
104-banana-iap-1992
104-banana-iap-1992

Banana Anna: International Art Post - Sheet 8/9 Vol. 5 No. 2, 1992, 1992

Banana Anna
International Art Post - Sheet 8/9 Vol. 5 No. 2, 1992
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1992
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 9,1x15,2 cm, 6 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Ein Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post - Sheet 8/9 Vol. 5 No. 2, December 1992
Namen I. Bunus / Judith Hoffberg / Kong Lu / Madeline Williams / Mary Hogan Camp
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023991660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

226-buster-umschlag
226-buster-umschlag
226-buster-umschlag

Cleveland Buster (Trenholm James): Buster Post, 1980 ca.

Cleveland Buster (Trenholm James)
Buster Post
New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1980 ca.
(Umschlag / Stamp, Briefmarke) 2 S., 15,8x16 cm,
Techn. Angaben Umschlag, mehrfach gestempelt und beklebt mit Künstlerbriefmarken
ZusatzInformation Mit Briefmarken von E. F. Higgins und Doo Da Post.
Namen Doo Da Post / E. F. Higgins III.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
024853660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

unding_eth_zuerich
unding_eth_zuerich
unding_eth_zuerich

Schädler Linda, Hrsg.: Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs, 2017

Schädler Linda, Hrsg.
Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs
Zürich (Schweiz): Graphische Sammlung der ETH Zürich, 2017
(Flyer, Prospekt / Heft) [12] S., 21x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Sammlung loser Blätter, doppelseitig schwarzweiß bedruckt, oben gelocht, vom Benutzer mit Musterklammern zusammengeheftet. Umschlag farbig
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung 13. Februar - 14. April 2019 in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.
Die Ausstellung «Ding / Unding» wirft einen Blick auf Künstler*innenbücher der Graphischen Sammlung ETH Zürich. Bob Brown (1886 – 1959) war Anfang der 1930er Jahre überzeugt: «Books are antiquated word containers» – und obwohl er schon damals der Meinung war, dass Bücher veraltet seien, haben sich bis heute die Prophezeiungen des Tods des Mediums alles andere als eingelöst. Immer wieder erweitern Kunstschaffende unsere Vorstellung, was überhaupt noch als Buch gelten kann. Muss es gebunden sein? Gedruckt? Aus Papier bestehen?
Was bleibt, ist einerseits das Buch als Ding. Wenn Leporellos sich zu Räumen entfalten oder Bücher als Reise-Orakel konzipiert werden, wie bei Željka Marušic/Andreas Helblings (Zusammenarbeit 1998 – 2006) Nada, geht es nicht länger um einfache Informationsübertragung, sondern um eine spielerische Untersuchung des Objekthaften. Andererseits kann das Buch auch zum Unding werden, wenn es statt seinen Objektcharakter zu zelebrieren, vielmehr ein Dasein an der Schwelle führt. Die in überdimensionale Buchstaben zerlegten Wörter in Christopher Wools (*1955) Black Book, die kaum auf einen Blick lesbar sind und ungebundene Bücher, bei denen sich die festgelegte Ordnung und Narrative aufzulösen scheinen, sträuben sich gegen ihren eigenen Status als Objekt. Ebenso sind post-digitale Publikationsformen, wie Print-on-Demand, Undinge, reflektieren sie doch oft ihre Position zwischen digitalem Code und analogem Objekt. «Ding / Unding» untersucht das Künstler*innenbuch zwischen seinem eigenen Zelebrieren, kritischer Reflexion und möglicher Auflösung. Kuratorin: Lena Schaller
Text von der Webseite
Namen Jessica Rees (Gestaltung) / Lena Schaller (Kuratorin - Texte)
Sprache Deutsch
Stichwort Artist Book / Künstlerbuch / Zürich
WEB https://gs.ethz.ch/aktuell/
TitelNummer
026922801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

unding_eth_flyer
unding_eth_flyer
unding_eth_flyer

Schädler Linda, Hrsg.: Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs, 2017

Schädler Linda, Hrsg.
Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs
Zürich (Schweiz): Graphische Sammlung der ETH Zürich, 2017
(Flyer, Prospekt / PostKarte) 42x29,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Faltflyer A3, gefaltet auf A5, beidseitig
ZusatzInformation Flyer/Plakat zur Ausstellung 13. Februar - 14. April 2019 in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.
Die Ausstellung «Ding / Unding» wirft einen Blick auf Künstler*innenbücher der Graphischen Sammlung ETH Zürich. Bob Brown (1886 – 1959) war Anfang der 1930er Jahre überzeugt: «Books are antiquated word containers» – und obwohl er schon damals der Meinung war, dass Bücher veraltet seien, haben sich bis heute die Prophezeiungen des Tods des Mediums alles andere als eingelöst. Immer wieder erweitern Kunstschaffende unsere Vorstellung, was überhaupt noch als Buch gelten kann. Muss es gebunden sein? Gedruckt? Aus Papier bestehen?
Was bleibt, ist einerseits das Buch als Ding. Wenn Leporellos sich zu Räumen entfalten oder Bücher als Reise-Orakel konzipiert werden, wie bei Željka Marušic/Andreas Helblings (Zusammenarbeit 1998 – 2006) Nada, geht es nicht länger um einfache Informationsübertragung, sondern um eine spielerische Untersuchung des Objekthaften. Andererseits kann das Buch auch zum Unding werden, wenn es statt seinen Objektcharakter zu zelebrieren, vielmehr ein Dasein an der Schwelle führt. Die in überdimensionale Buchstaben zerlegten Wörter in Christopher Wools (*1955) Black Book, die kaum auf einen Blick lesbar sind und ungebundene Bücher, bei denen sich die festgelegte Ordnung und Narrative aufzulösen scheinen, sträuben sich gegen ihren eigenen Status als Objekt. Ebenso sind post-digitale Publikationsformen, wie Print-on-Demand, Undinge, reflektieren sie doch oft ihre Position zwischen digitalem Code und analogem Objekt. «Ding / Unding» untersucht das Künstler*innenbuch zwischen seinem eigenen Zelebrieren, kritischer Reflexion und möglicher Auflösung. Kuratorin: Lena Schaller
Text von der Webseite
Namen Jessica Rees (Gestaltung) / Lena Schaller (Kuratorin - Texte)
Sprache Deutsch
Stichwort Artist Book / Künstlerbuch / Zürich
WEB https://gs.ethz.ch/aktuell
TitelNummer
026923801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Krabbe Peter / Resch Rainer, Hrsg.
Normal 1 - Fachblatt für den dilettantischen Alltag
Köln (Deutschland): Selbstverlag, 1984
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 42x15 cm, Auflage: 1000, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose, zusammengelegt
ZusatzInformation Durch die Beschäftigung mit meinen eigenen Editionen entstand in Diskussion mit Peter Krabbe das Unternehmen "NORMAL - Fachblatt für den dilletantischen Alltag". Dieses meist im Offset gedruckte Heft wurde kostenlos in Gaststätten, Szenekneipen, Museen und anderen öffentlichen Orten ausgelegt und verteilt. Jedes Heft hatte ein anderes Format und ein eigenes Thema: von "Stille stört" bis zum "Badewannenheft", das in Folie eingeschweißt war. Nur eins dieser Hefte wurde über Anzeigen finanziert, alle übrigen durch Aufteilung der Druckkosten auf die beteiligten Künstler. Es war ein spannendes und interessantes Unterfangen, das fast 10 Ausgaben umfasste, die ungefähr vierteljährlich erschienen. Allerdings war ich sehr unzufrieden darüber, dass wir immer für unsere Publikationen selber bezahlten, anstatt dass wenigstens die Produktionskosten den Künstlern ersetzt wurden. Und als ich "art works" in den Händen hielt, glaubte ich zu wissen, wie dieses Problem zu lösen sei
Stichwort 1980er
TitelNummer
002355K12 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Zeyn Martin
Zum 60. Geburtstag von Thomas Meinecke
München (Deutschland): Bayerischer Rundfunk, 2015
(Presse, Artikel) 3 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Farblaserkopie nach PDF nach Webseite
ZusatzInformation Martin Zeyn beschäftigt sich mit einem Stück bayerischer Pop-Geschichte. 1978 erschien ln München die erste Ausgabe einer Zeitschrift, die dem ästhetischen und gesellschaftlichen Common Sense jener Zeit Paroli bieten wollte. Initiator war Thomas Meinecke, damals Student, heute Schriftsteller und Radiomoderator. Am 25. August feiert er seinen 60. Geburtstag. ...
"Mode und Verzweiflung" starb in gewisser Weise am Erfolg. Damit ist nicht die Auflage gemeint, die immerhin auf 1000 Stück angewachsen war. Das, was die Macherinnen und Macher gefordert hatten, war Gemeingut geworden. Damit hatte Ihre Bejahung den Stachel verloren. Die Revolution ist ein Saturn, sie frisst Ihre Kinder, und nicht viel besser benimmt sich die Mode.
Namen Mode und Verzweiflung / Thomas Meinecke
Stichwort 1970er / 1980er / Künstlerzeischrift / Literatur / Mode
TitelNummer
017552629 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

sz-226-grossformat-smith
sz-226-grossformat-smith
sz-226-grossformat-smith

Lorch Catrin: Der Künstler Michael Smith hat für die Münsteraner Skulpturprojekte ein Tattoo-Studio eröffnet. Wer wollte, ließ sich ein bleibendes Souvenir stechen, 2017

Lorch Catrin
Der Künstler Michael Smith hat für die Münsteraner Skulpturprojekte ein Tattoo-Studio eröffnet. Wer wollte, ließ sich ein bleibendes Souvenir stechen
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der SZ Nr. 226 vom 30. September/1. Oktober 2017, Feuilleton Grossformat, S. 22
ZusatzInformation Einer der ungewöhnlichsten Beiträge verbarg sich in diesem Jahr hinter einer schlichten Backsteinfassade im Hafenviertel. „Not Quite Under_Ground“ war ein Tattoo-Studio, das der amerikanische Künstler Michael Smith eingerichtet hatte. ...
... Der Laden war ausgestattet mit dicken Motivbüchern und gerahmten Vorlagen an den Wänden. Herzen, Schlangen, Slogans, unzählige kleine Bilder – in einer exklusiven Mischung: Jedes einzelne war von einem Künstler entworfen worden. Zunächst hatte der im Jahr 1951 geborene Michael Smith die anderen Teilnehmer der diesjährigen Skulpturprojekte aufgefordert, sich doch an seiner Aktion zu beteiligen, schon „um ihre Arbeit für Münster über den Tag hinaus zu verlängern und die Öffentlichkeit noch stärker einzubeziehen“, wie er nicht ohne Ironie sagt. Außerdem bettelte er noch Künstlerfreunde wie Lawrence Weiner an, er brauche Material. ...
Textauschnitte aus dem Artikel
Namen Lawrence Weiner
Sprache Deutsch
Stichwort Haut / Münster / Skulptur / Souvenir / Tattoo
TitelNummer
024691678 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Post Constantin, Hrsg.
Katalog 56
Köln (Deutschland): Antiquariat Constantin Post, 1990
(Lieferverzeichnis)
Techn. Angaben Illustrierte Bücher, Literatur, Theater, Film, Musik, mit Preisen
Stichwort 1990er
TitelNummer
004033015 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

schriftenreihe-fuer-kuenstlerpublikationen_5
schriftenreihe-fuer-kuenstlerpublikationen_5
schriftenreihe-fuer-kuenstlerpublikationen_5

Röder Kornelia, Hrsg.: Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 5 - Topologie und Funktionsweise des Netzwerks der Mail Art. Seine spezifische Bedeutung für Osteuropa von 1960 bis 1989, 2008

Röder Kornelia, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 5 - Topologie und Funktionsweise des Netzwerks der Mail Art. Seine spezifische Bedeutung für Osteuropa von 1960 bis 1989
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2008
(Buch) 304 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-89770-280-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation "Beim Netzwerk der Mail Art handelt es sich um das erste World Wide Web, lange bevor es das Internet gab. Die Post wurde als weltweites Kommunikationssystem genutzt. Es entwickelte sich aus einem kunstgeschichtlichen Kontext heraus und brachte ein neuartiges Beziehungsgeflecht von Kunst, Kultur und Gesellschaft hervor. Zum einen stellte es eine der sich mit der Grenzüberschreitung der Kunst entwickelnde neue Produktions-, Kommunikations- und Vermittlungsform dar. Zum anderen wurde mit ihm die bisherige Funktionsweise von Kunst kritisch hinterfragt, vor allem deren Warencharakter bzw. deren ideologische Vereinnahmung wie in Osteuropa. Es warf grundlegende Fragen nach dem Stellenwert von Original und Autorenschaft auf, denn an die Stelle der Genialität des einzelnen Künstlers trat das Gemeinschaftswerk. Ob Künstler oder Laie, jeder konnte sich an Projekten beteiligen und selbst neue initiieren. Mit dem Netzwerk der Mail Art entwickelten sich spezifische Ausdrucksformen wie Postkarte, Assemblings, Rubber Stamps, Künstler-Briefmarke und Magazine, die zugleich den Vernetzungsprozess beförderten. Es kann als Erscheinungsform einer sich in den 1960er Jahren entwickelnden Bewegung zur Demokratisierung der Kunst angesehen werden. Aufgrund der speziellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gewann es für die Länder Osteuropas eine spezifische Bedeutung. Es bot eine der wenigen Möglichkeiten, weltweit und über die Systemgrenzen hinaus, Ideen und Kunst auszutauschen und die Verbindung zum internationalen Kunstgeschehen während der Zeit des Kalten Krieges aufrecht zu erhalten. Initiativen von osteuropäischen Künstlern und Mailartisten stehen im Mittelpunkt. Deren Dokumentation trägt dazu bei, einen differenzierteren Blick auf die Kunst, die bis zur Öffnung der Grenzen im Jahr 1989 entstand, zu entwickeln und fokussiert künstlerische Leistungen, die es vor dem Vergessen zu bewahren gilt." Text von der Webseite Diese Veröffentlichung lag dem Promotionsausschuss Dr. phil. der Universität der Universität Bremen vor. Herausgeber der Schriftenreihe sind: Forschungsverbund Künstlerpublikationen für Universität Bremen, Jacobs University, Hochschule für Künste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Veröffentlicht in Kooperation mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts ICS an der Züricher Hochschule der Künste
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / Assmbling / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Netzwerk / Osteuropa / Post / Postkarte / Rubber Stamp
WEB www.salon-verlag.de
TitelNummer
006201229 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

herold-sitz-platz
herold-sitz-platz
herold-sitz-platz

Herold Norbert: Sitz! Platz!, 2011

Herold Norbert
Sitz! Platz!
Freiburg im Breisgau (Deutschland): Post Fine Arts, 2011
(Flyer, Prospekt) 4 unpag. S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Flyer, aufklappbar,
ZusatzInformation Einladung zur Ausstellung und Vernissage von Norbert Herold in der Galerie Post Fine Arts in Freiburg vom 12.11.2010 bis 15.01.2011: Fotografie und Ausgewählte Werke der Klassischen Moderne
Geschenk von Norbert Herold
TitelNummer
014870501 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

herold-rundumschlaege-v
herold-rundumschlaege-v
herold-rundumschlaege-v

Bär Oliver / Herold Norbert / Herold-Graf Felicitas / Neshcheret Igor / Polkowski Klaus / Rigamonti Maksymilian: Rundumschläge V, 2011

Bär Oliver / Herold-Graf Felicitas / Herold Norbert / Neshcheret Igor / Polkowski Klaus / Rigamonti Maksymilian
Rundumschläge V
Freiburg im Breisgau (Deutschland): Post Fine Arts, 2011
(Flyer, Prospekt) 4 unpag. S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Flyer, aufklappbar,
ZusatzInformation Einladung zur Ausstellung und Vernissage Rundumschläge V in der Galerie Post Fine Arts in Freiburg vom 02.07-06. August
Geschenk von Norbert Herold
TitelNummer
014876501 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

einkauf-aktuell-muenchen-2016
einkauf-aktuell-muenchen-2016
einkauf-aktuell-muenchen-2016

Appel Frank, Hrsg.: Einkauf Aktuell - Ausgabe München, 2016

Appel Frank, Hrsg.
Einkauf Aktuell - Ausgabe München
Bonn (Deutschland): Deutsche Post AG, 2016
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 30x23 cm, Auflage: 18 Mio.,
Techn. Angaben Plastikhülle mit fünf Werbeprospekten von Rewe, Penny, McDonalds u. a., mit TV-Woche 03.09.-09.09.2016
ZusatzInformation Einkaufaktuell (eigene Schreibweise: EINKAUFAKTUELL) ist eine unadressierte Postwurfsendung (Werbesendung) der Deutschen Post AG, die wöchentlich samstags in bestimmten Zielgebieten in Deutschland an alle Haushalte ohne Postfachadresse verteilt wird. Das Trägermedium des Werbeproduktes ist eine TV-Programmübersicht mit dem aktuellen Fernsehprogramm der Folgewoche, ausgewählter, überwiegend werbefinanzierter Fernsehsender. Des Weiteren enthält die Wurfsendung regionale und überregionale Beilagen- und Anzeigenwerbung. Die Postwurfsendung wird seit Herbst 2002 verteilt.
Text von Wikipedia
Stichwort Werbung
TitelNummer
016521596 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hampton-unshelfmarked
hampton-unshelfmarked
hampton-unshelfmarked

Hampton Michael: Unshelfmarked - Reconceiving the artist's book, 2015

Hampton Michael
Unshelfmarked - Reconceiving the artist's book
Devon (Großbritannien): Uniformbooks, 2015
(Buch) 180 S., 23,3x14,1 cm, ISBN/ISSN 978-1-910010-06-8
Techn. Angaben Klappbroschur,
ZusatzInformation Post-Deweyed, these works form an entirely new corpus, showcasing the artists’ book not as a by-product of the book per se, but both its antecedent and post-digital flowering, many salient twentieth-century features proleptically flickering here and there through time, its epigenetic influence finally come to permeate mainstream book design everywhere, the manifold traits and studio processes inherent to the artists’ book bursting from their stitched sheath, cheerfully pollinating the whole gamut of reading impedimenta and spaces.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Künstlerbuch / Künstlerpublikationen / Sekundärliteratur
WEB www.colinsackett.co.uk/uniformbooks.php
TitelNummer
016535599 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Sauer Michel
In Gebäudesprache
Neuss (Deutschland): Kulturforum Alte Post Neuss, 1989
(Heft) 38 unpag. S., 24x17 cm, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Kulturforum Alte Post Neuss, 19.11.1989-07.01.1990
Stichwort 1990er / Bildhauerei / Fotografie
WEB www.michaelsauer.de
TitelNummer
017074616 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Kretschmer Hubert, Hrsg.
ARCHIV lebt - Münchner Independent Magazine
München (Deutschland): Archive Artist Publications, 2017
(Dokumentation) 29,7x21 cm, 26 Teile.
Techn. Angaben SW-Laserdrucke und farbige Inkjetdrucke, Blätter lose
ZusatzInformation Projektentwürfe, Vitrinenkonzept, Anschreiben an die Magazinmacher, Emailliste u. a. zur Ausstellung in der ehemaligen Giesinger Stadtteilbibliothek im Rahmen von FLOsten** vom 10.-26.02.2017, mit einem aktuellen Teil mit Magazinen zum Anfassen und einem historischen Teil an den Wänden und in Vitrinen.
Eingeladene Magazine für den Aktueller Teil:
[kon] / Ahmadinejad / Awareheft / boris / browninthehouse / cogito / Comicaze / Crap / edition: abenteuer / Florida / Fragmente / Gaudiblatt / Igitte / Irregular Magazin / Kunstbüro Reilpalast / M+M / MU:DE / München ist Dreck / muss sterben / on fleek / Plastic Indianer / Salopp / Schrottland / Sigi Götz Entertainment / South Bavaria Morning Post / so-viele.de / super paper / Tamtam / Tapefruit / terrain vague / The Heft / This Week / Trennlinie zwischen Gesten
Historischer Teil:
Blatt / Gang Time / Mode & Verzweiflung / Der Tod / Der Bote / Der Feminist / S!A!U! / Glasherz / Zeitung / Der Sprengreiter / Kunst redet / 59 to 1 / Malerei.Painting.Peinture / Strapazin / Plastic Indianer / ontos
Namen 59 to 1 / Ahmadinejad / Awareheft / Blatt / boris / browninthehouse / cogito / Comicaze / Crap / Der Bote / Der Feminist / Der Sprengreiter / Der Tod / edition: abenteuer / Florida / Fragmente / Gang Time / Gaudiblatt / Glasherz / Igitte / Irregular Magazin / Kunstbüro Reilpalast / Kunst redet / M+M / Malerei.Painting.Peinture / Mode & Verzweiflung / MU:DE / muss sterben / München ist Dreck / on fleek / ontos / Plastic Indianer / Plastic Indianer / S!A!U / Salopp / Schrottland / Sigi Götz Entertainment / so-viele.de / South Bavaria Morning Post / Strapazin / super paper / Tamtam / Tapefruit / terrain vague / The Heft / This Week / Trennlinie zwischen Gesten / Zeitung / [kon]
Stichwort Comic / DIY / Kunst / Kunst / Künstlermagazine / Literatur / Malerei / Musik / Philosophie / Punk / Studenten
TitelNummer
017595640 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

post-art-international-calexico-1988
post-art-international-calexico-1988
post-art-international-calexico-1988

Polkinhorn Harry, Hrsg.: POST-ART International Exhibition of Visual / Experimental Poetry, 1988

Polkinhorn Harry, Hrsg.
POST-ART International Exhibition of Visual / Experimental Poetry
Calexico, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): San Diego State University, 1988
(Heft) 34 S., 27x21,2 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Dokumentation der Mail-Art Ausstellung 05.-28.02.1988, in Zusammenarbeit mit Núcleo Post-Arte aus Mexiko, organisiert von César Espinosa
Namen Aloys Ohlmann / Andrzej Dudek-Durer / Bernd Olbrich / Bern Porter / Bruno Chiarlone Debenedetti / Geza Perneczky / Gianfranco Duro / Guillermo Deisler / György Galantai / Helmut Zielke / Javier Darias / Joseph W. Huber / Jürgen O. Olbrich / Karl Riha / Klaus Groh / Luc Fierens / Nicola Frangione / Paulo Bruscky / Paulo Klein / Pawel Petazs / Peter Mayer / Petra Grund / Rafael Gonzalez / Robert Rehfeldt / Robin Crozier / Rod Summers / Ruth Hernandez / Ruth Wolf-Rehfeldt / Sergio Monteiro de Almeida / Steve Perkins / Vittore Baroni / Xavier Canals / Zdenka Hula
Sprache Englisch / Spanisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Mail Art / Visuelle Poesie
TitelNummer
023522654 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

020-2-lloyd
020-2-lloyd
020-2-lloyd

Lloyd Ginny: Inset from Fish Stamp Issue, 1981

Lloyd Ginny
Inset from Fish Stamp Issue
San Francisco, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1981
(PostKarte) 2 S., 15x9,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Abbildung aus dem Buch Gina Lotta Post, verschiedene Koloration
Namen Gina Lotta Post
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
WEB www.artistampmuseum.blogspot.de
TitelNummer
023743660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

020-3-lloyd
020-3-lloyd
020-3-lloyd

Lloyd Ginny: Chew Issue, 1986

Lloyd Ginny
Chew Issue
San Francisco, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1986
(PostKarte) 2 S., 14,6x10,9 cm,
Techn. Angaben Postkarte, Rückseite gestempelt, Irisdruck
ZusatzInformation Abbildung aus dem Buch Gina Lotta Post
Namen Gina Lotta Post
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
WEB www.artistampmuseum.blogspot.de
TitelNummer
023744660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

020-lloyd
020-lloyd
020-lloyd

Lloyd Ginny: Self Portrait Issue, 1983

Lloyd Ginny
Self Portrait Issue
San Francisco, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1983
(PostKarte) 2 S., 15,4x10,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Abbildungen aus dem Buch Gina Lotta Post, verschiedene Koloration
Namen Gina Lotta Post
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
WEB www.artistampmuseum.blogspot.de
TitelNummer
023745660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

043-fluxus-anna-banana
043-fluxus-anna-banana
043-fluxus-anna-banana

Banana Anna: IAP Anthology - Fluxus Post, 1988

Banana Anna
IAP Anthology - Fluxus Post
Roberts Creek, BC (Kanada): Selbstverlag, 1988
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 5,7x3,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einzelne Briefmarke, aus Bogen gelöst
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Fluxus / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023795660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

062-anna-banana
062-anna-banana
062-anna-banana

Banana Anna: A. Banana Goes To Germany 1993 - International Art Post - Commemorative Stamp Edition, 1993

Banana Anna
A. Banana Goes To Germany 1993 - International Art Post - Commemorative Stamp Edition
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1993
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 6x16,2 cm, 9 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Zwei Böogen mit je drei Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 2/2, Vol. 6 No. 1, März 1993
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023846660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

078-italy-goes-bananas
078-italy-goes-bananas
078-italy-goes-bananas

Banana Anna: Italy goes Bananas, 1998

Banana Anna
Italy goes Bananas
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1998
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 10,3x11,8 cm, 6 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 1/4 Vol. 11, December 1998. Anna Banana at Sarenco Art Club, Verona Italy, 06.12.1998-06.01.1999.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023909660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

078-iap-general-postal-trea
078-iap-general-postal-trea
078-iap-general-postal-trea

Banana Anna: General Postal Treaty Organisation, 1997

Banana Anna
General Postal Treaty Organisation
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1997
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 6,5x15,1 cm, 3 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit drei Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 2/6 Vol. 10, December 1997.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023910660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

079-earlene-polaroid-iapost
079-earlene-polaroid-iapost
079-earlene-polaroid-iapost

Banana Anna: Earlene & Sweeney - Polaroid Kids, 1996

Banana Anna
Earlene & Sweeney - Polaroid Kids
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1996
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 15,5x5,8 cm, 3 Teile. ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit drei Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 3/6 Vol. 9, December 1996.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
023911660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

119-faux-post-held-jr
119-faux-post-held-jr
119-faux-post-held-jr

Held John Jr., Hrsg.: Faux Post - Artists' Postage Stamps from the International Mail Art Network, 1995

Held John Jr., Hrsg.
Faux Post - Artists' Postage Stamps from the International Mail Art Network
Eugene, OR (Vereinigte Staaten von Amerika): Lane Art Council, 1995
(Ephemera, div. Papiere) 6 S., 21,5x21 cm,
Techn. Angaben Info-Heft, Flyer beigelegt, bedruckt mit Künstlerbriefmarken
ZusatzInformation Faux Post features the work of over fifty historical and contemporary figures from over twenty countries. Many different media are represented includig: painting, rubber stamps, color photocopies, engravings, computer manipulated images, photography, hand-made paper, offset lithography, collage and found materials. The exhibition is drawn from the Modern Realism Archive (Dallas, Texas) of curator John Held Jr.
Namen Carlo Pittore / Donald Evans / Doug Williams / Galaxy Verbatim / H.R. Fricker / Jackie Oh / John Held Jr. / L. Zjawin Francke / Marcello Diotallevi / Saul Kallio Edmonds / Shozo Shimamoto
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / Ausstellung / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
024108660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

186-spiegelmann-post
186-spiegelmann-post
186-spiegelmann-post

Spiegelman Lon: Spiegelman Post - einzeln, 1986

Spiegelman Lon
Spiegelman Post - einzeln
Los Angeles, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1986
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 27,8x21 cm, 6 Teile.
Techn. Angaben Sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation Motive der Briefmarken sind Verkleinerungen von größeren Originalarbeiten von Lon Spiegelman.Sechs Künstlerbriefmarken aus dem Spiegelmann Post Briefmarkenbogen
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Cartoon / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Malerei
TitelNummer
024591660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

222-luigetti-post-post
222-luigetti-post-post
222-luigetti-post-post

Luigetti Serse: Post-Post Stamps, o. J.

Luigetti Serse
Post-Post Stamps
Perugia (Italien): Selbstverlag, o. J.
(Stamp, Briefmarke) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Ein Bogen mit 25 Künstlerbriefmarken, Schwarz-Weiß Kopie
ZusatzInformation Bogen zum selber ausfüllen und weiter schicken
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
024831660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

253-bananapost
253-bananapost
253-bananapost

Banana Anna: Banana Post Is Not The Same As Post Banana, 1983

Banana Anna
Banana Post Is Not The Same As Post Banana
Vancouver, BC (Kanada): Selbstverlag, 1983
(Grafik, Einzelblatt / Stamp, Briefmarke) 16x21 cm, signiert,
Techn. Angaben Sechs Künstlerbriefmarken als Collage, aufgeklebt auf Pappe, gestempelt
ZusatzInformation Anlässlich der Ausstellung Künstlerinnen und Künstler entwerfen Briefmarken, 1983 im Micro Hall Center in Edewecht. Angefertigt wurden sechser Blöcke, 10 x 12 cm, je Marke 3,5 x 4cm.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Ausstellung / Collage / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
024959660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

261-crozier-blue
261-crozier-blue
261-crozier-blue

Crozier Robert: Mail Blue Air Post Art Post Blue, 1983

Crozier Robert
Mail Blue Air Post Art Post Blue
Sunderland (Großbritannien): Selbstverlag, 1983
(Stamp, Briefmarke) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Ein Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, mit handschriftlicher Notiz, gestempelt
ZusatzInformation Anlässlich der Ausstellung Künstlerinnen und Künstler entwerfen Briefmarken, 1983 im Micro Hall Center in Edewecht. Angefertigt wurden sechser Blöcke, 10 x 12 cm, je Marke 3,5 x 4cm.
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Ausstellung / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
024977660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

285-walsh-post-hinten
285-walsh-post-hinten
285-walsh-post-hinten

Walsh Emmett: Relic Post Industrialism, 1983

Walsh Emmett
Relic Post Industrialism
Gulfport, FL (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1983
(Stamp, Briefmarke / Grafik, Einzelblatt) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Sechs Künstlerbriefmarken, Originalarbeit, gestempelt, Rückseite bedruckt
ZusatzInformation Anlässlich der Ausstellung Künstlerinnen und Künstler entwerfen Briefmarken, 1983 im Micro Hall Center in Edewecht. Angefertigt wurden sechser Blöcke, 10 x 12 cm, je Marke 3,5 x 4cm.
Namen B. Probert / Post Industrialism
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Ausstellung / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
025171660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

286-walsh-post-industrialis
286-walsh-post-industrialis
286-walsh-post-industrialis

Walsh Emmett: Post Industrialism, 1983

Walsh Emmett
Post Industrialism
Gulfport, FL (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 1983
(Stamp, Briefmarke / Grafik, Einzelblatt) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Sechs Künstlerbriefmarken, Originalarbeit, gestempelt, Rückseite bedruckt und teilweise überklebt
ZusatzInformation Anlässlich der Ausstellung Künstlerinnen und Künstler entwerfen Briefmarken, 1983 im Micro Hall Center in Edewecht. Angefertigt wurden sechser Blöcke, 10 x 12 cm, je Marke 3,5 x 4cm.
Namen B. Probert / Post Industrialism
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Ausstellung / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Papst
TitelNummer
025172660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

post-neue-objekte-pka
post-neue-objekte-pka
post-neue-objekte-pka

Post Michael: Neue Objekte, 1986

Post Michael
Neue Objekte
Wiesbaden (Deutschland): o. A., 1986
(Grafik, Einzelblatt / Objekt, Multiple / PostKarte) 2 S., 15x10 cm, Auflage: 80, signiert,
Techn. Angaben Stahlplatte mit übermalter Grafik mit Spitze aus Blattgold, Rückseite bedruckt. In Briefumschlag, beklebt mit einer Briefmarke de Deutschen Bundespost (190)
ZusatzInformation Zur Atelierausstellung "Neue Objekte" von Michael Post in der Kapellenstraße 8 in Wiesbaden, 26.04.1986.
Sprache Deutsch
Geschenk von Erich Gantzert-Castrillo
Stichwort 1980er / Acryl / Ausstellung / Fläche / Geometrie / Objektkunst / Perspektive / Reflektion / Relief / Stahl / Sturktur / Wahrnehmung
TitelNummer
026142735 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Grabner Henriette
Ich war noch niemals in New York
Leipzig (Deutschland): Lubok Verlag, 2010
(Heft) 16 S., 20,3x14,5 cm, Auflage: 60, signiert,
Techn. Angaben Umschlag aus Metallfolie, Titel eingedrückt, Innenteil mit Spiritus-Umdruck-Verfahren, Drahtheftung, Post-It mit Name
TitelNummer
008780258 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Pylkkänen Jussi
Post-War and Contemporary Art - Evening Sale
New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Christie's, 2014
(Lieferverzeichnis) 19,7x14 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation KleinKatalog zur Auktion am 13.04.2014
TitelNummer
012280428 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Pylkkänen Jussi
Post-War and Contemporary Art - Evening Auction
London (Großbritannien): Christie's, 2014
(Lieferverzeichnis) 254 S., 29,8x23 cm,
Techn. Angaben Klappbroschur mit Schutzumschlag, mit vielen ausklappbaren Seiten
ZusatzInformation Auktionskatalog für den 16.10.2014
TitelNummer
012281428 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hanson-pin-up-vol2
hanson-pin-up-vol2
hanson-pin-up-vol2

Hanson Dian, Hrsg.: Dian Hanson's History Of Pin-Up Magazines Vol. 2 - From Post-War to 1959, 2013

Hanson Dian, Hrsg.
Dian Hanson's History Of Pin-Up Magazines Vol. 2 - From Post-War to 1959
Köln (Deutschland): Taschen Verlag, 2013
(Buch) 288 S., 22.5x17.5 cm, ISBN/ISSN 978-3-8365-3970-8
Techn. Angaben Hardcover, drei Bücher in Kartonschuber
Sprache Deutsch / Englisch / Französisch
TitelNummer
012658460 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

clemens-die-toedliche-doris
clemens-die-toedliche-doris
clemens-die-toedliche-doris

Clemens Werner, Hrsg.: Die Tödliche Doris - Katalog 09 - Herbst 2016, 2016

Clemens Werner, Hrsg.
Die Tödliche Doris - Katalog 09 - Herbst 2016
Brühl (Deutschland): Antiquariat Werner Clemens, 2016
(Lieferverzeichnis) 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, bebildertes Lieferverzeichnis
ZusatzInformation Die Tödliche Doris war eine Berliner Künstlergruppe, die 1980 von den Kunststudenten Wolfgang Müller und Nikolaus Utermöhlen als Musikband gegründet wurde. Ihnen schloss sich drei Monate später die Kunststudentin Chris Dreier an. Die Gruppe wurde im Verlauf ihrer bis zur Auflösung 1987 währenden Geschichte auch in Kunst, Fotografie, Filmkunst, Video, Performance und Literatur aktiv. Das Werk der Tödlichen Doris (1980-1987) entstand in der Zeit des Post-Punk und bildete sich zunächst vornehmlich über Performances, Klang und Musik.
Text aus dem Heft.
Mit einem Text von Wolfgang Müller
Namen Chris Dreier / Nikolaus Utermöhlen / Wolfgang Müller
Stichwort 1980er / Künstlergruppe / NDW
WEB www.buch-und-kunst.de
TitelNummer
016722610 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

martens-flyer-kvm
martens-flyer-kvm
martens-flyer-kvm

Donderer Sarah / Fitzpatrick Chris / Brothers Post / Lössl Amelie, Hrsg.: Karel Martens - Motion, 2017

Brothers Post / Donderer Sarah / Fitzpatrick Chris / Lössl Amelie, Hrsg.
Karel Martens - Motion
München (Deutschland): Kunstverein München, 2017
(Heft) 28 unpag. S., 23,2x16,5 cm, Auflage: 2500, 2 Teile.
Techn. Angaben Drahtheftung, Begleitheft zur Ausstellung. Flyer, leporelloartig gefaltet
ZusatzInformation Ausstellung im Kunstverein München, 03.02.-02.04.2017.
... Karel Martens ist ein Tausendsassa und hat überall seine Finger im Spiel. Er ist Künstler, Typograf, Grafikdesigner, er stellt Bücher her und ist in der Lehre tätig. Er war Mitbegründer einer Schule und hat eine Vielzahl von Menschen beeinflusst.
Deshalb wird Motion entsprechend vielschichtig und rhizomatisch sein – sie besteht aus einer auf seiner Praxis fußenden Ausstellung seiner Arbeit, die sich sowohl über das Treppenhaus und drei Ausstellungsräume erstrecken wird als auch darüber hinaus getragen wird durch eine Reihe von diskursiven Veranstaltungen in München, Amsterdam, Paris, Vilnius und New York sowie einer dazu erscheinenden Publikation (in Zusammenarbeit mit Roma Publications, Amsterdam). Alles in allem wird Motion einen vielfältigen Blick auf ein ausgedehntes Schaffen eröffnen und einen Wegweiser durch sein Werk liefern. Und während Motion einen Bogen über 50 Jahre der interdisziplinären Aktivitäten des Künstlers spannt, wird die Ausstellung doch fest in der Gegenwart (und Zukunft) verankert sein. ...
... Mit anderen Worten, Motion ist nicht dazu gedacht, Martens‘ Arbeitsweise auszustellen, sondern vielmehr als Verkörperung seiner Methode.
Text von der Webseite
Stichwort Computerkunst / Design / Grafik / Muster / Pattern / Serielle Kunst / Tapeten
TitelNummer
017557629 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Riechers Achim: The Exotic Sounds of Martin Denny , 2017

martin-denny-exotica
martin-denny-exotica
martin-denny-exotica

Riechers Achim: The Exotic Sounds of Martin Denny , 2017

Riechers Achim
The Exotic Sounds of Martin Denny
Köln (Deutschland): Richas Digest, 2017
(Schallplatte / Heft) 31,4x31,6 cm, Auflage: 5, 2 Teile.
Techn. Angaben Schallplatenhülle mit Booklet (Drahtheftung), beschriebener LP, Hülle und CD.
ZusatzInformation Ausgabe von "The Exotic Sounds of Martin Denny - 11 album cover reworks". Albumcover Rework, inklusive Booklet mit reinszenierten Fotos, LP "Act of War" von Elton John & Millie Jackson (1985) und CD mit dem Originalsound von "Exotica... the exciting sounds of Martin Denny" (1957).
Präsentation im Rahmen von "Reworks and Reprints* Only!", Richas Digest, Köln, 07.07.2017.
Namen Elton John (Musik) / Martin Denny (Musik) / Millie Jackson (Musik) / Victor Segalen (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1950er / Exotismus / Musik / Reinszenierung / Reprint / Rework / Überarbeitung
WEB http://richasdigest.tumblr.com/post/162282234198/the-exotic-sounds-of-martin-denny-11-album-cover
TitelNummer
025582076 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Dean Tacita: Seven Books Grey, 2011

tacita-dean-seven-books-grey-schuber
tacita-dean-seven-books-grey-schuber
tacita-dean-seven-books-grey-schuber

Dean Tacita: Seven Books Grey, 2011

Dean Tacita
Seven Books Grey
Wien / Göttingen (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Steidl, 2011
(Buch / Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 26,8x19,8x6,2 cm, 7 Teile. ISBN/ISSN 978-3-86930299-7
Techn. Angaben Schuber mit sieben Büchern (Boschur).
ZusatzInformation Englische Ausgabe. Erschienen anlässlich der Ausstellung "The Line of Fate" im mumok, Wien, 04.03.-29.05.2011.
Seven Books Grey is an updated, expanded version of Tacita Dean’s Seven Books (2003), and is an exploration of Dean’s oeuvre as it straddles film, drawing, photography, writing and book-making. Each book has a different focus and together they are an accurate survey of Dean’s work to date.
Book One: “Complete Works and Filmography 1991–2011”
Book Two: “Selected Writings 1992–2011” (Dean’s writings)
Book Three: “A Panegyric, Gaeta, Edwin Parker” (three projects made with and about Cy Twombly)
Book Four: “Film Works with Merce Cunningham”
Book Five: “Footage” (artist’s book with a text by Marina Warner taking a cultural-historical look at the foot and the significance of limping)
Book Six: “Post-War Germany and ‘Objective Chance’: W.G. Sebald, Joseph Beuys and Tacita Dean” (essay by Christa-Maria Lerm Hayes)
Book Seven: “Essays on the Work of Tacita Dean” (texts by Wolfram Pichler, Peter Bürger, Douglas Crimp and Achim Hochdörfer)
Text von der Webseite
Namen Achim Hochdörfer (Text) / Christa-Maria Lerm Hayes (Text) / Cy Twombly / Douglas Crimp (Text) / Joseph Beuys / Marina Warner (Text) / Merce Cunningham / Peter Bürger (Text) / W.G. Sebald / Wolfram Pichler (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er / Film / Fotografie / Text / Writing
TitelNummer
025588686 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.