infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Pro Helvetia

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 41 Treffer

multi-mart-at-flyer
multi-mart-at-flyer
multi-mart-at-flyer

Giebl Michael / Augusta Juli / Gabriel Nils, Hrsg.: MULTImART - mehr zahlen weniger! - crowdfunding art markets, 2012

Augusta Juli / Gabriel Nils / Giebl Michael, Hrsg.
MULTImART - mehr zahlen weniger! - crowdfunding art markets
Wien (Österreich): E.S.E.L., 2012
(Flyer, Prospekt) [2] S., 29,7x10,3 cm,
Techn. Angaben Infoblatt
ZusatzInformation Kunstwerke ausgewählter zeitgenössischer KünstlerInnen stehen als MULTImART-­Editionen mit einem ungewöhnlichen Preismodell zum Verkauf!
Der Clou: Je mehr KäuferInnen, desto niedriger der Preis pro Kunstwerk!
MULTImART @ VIENNAFAIR 20.-­23.09.2012 Reed Messe Wien
MULTImART @ VIENNA ART WEEK 05.-­25.11.2012
21 Künstler und KünstlerInnen beteiligen sich an dem Kunstmarktexperiment mit ungewöhnlichem Preismodell, und werden im November in den Schaufenstern entlang der Gumpendorfer Straße ausgestellt. Dabei gilt: Je mehr KäuferInnen pro Edition, desto niedriger der Preis pro Kunstwerk. Die bereits nach der VIENNAFAIR gesenkten Preise kann man auf der MULTImART-Webseite nachlesen.
Text von der Webseite
Namen Albért Bernàrd / Aldo Giannotti / Alfredo Barsuglia / Christian Eisenberger / Corina Vetsch / Franz Graf / Johanna Kandl / Juli JaguAr Augusta (Projekte) / Kamen Stoyanov / Leander Schönweger / Maria Anwander / Michael GaMs Giebl (Terminredaktion) / monochrom / Nicolas Mahler / Nils Biber Gabriel / Pablo Chiereghin / Perfekt World / Regula Dettwiler / Roman Pfeffer / Siggi Hofer / Sofia Goscinski / Sophia Süßmilch / Stylianos Schicho / tat ort / Wendelin Pressl
Sprache Deutsch
Geschenk von Sophia Süßmilch
Stichwort Edition / Experiment / Fotografie / Installation / Kunstmarkt / Kunstmesse / Malerei / Messe / Projekt / Skulptur / Zeichnung
Sponsoren BAWAK PSK / esel / Vienna Art Week / Vien Nafair
WEB https://esel.me/projekt/27
TitelNummer
025993724 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

multi-mart-at-heft-2012
multi-mart-at-heft-2012
multi-mart-at-heft-2012

Seidler Lorenz / Syxrek Isabel / Peyrer Flora, Hrsg.: MULTImART - mehr zahlen weniger! - crowdfunding art markets, 2012

Peyrer Flora / Seidler Lorenz / Syxrek Isabel, Hrsg.
MULTImART - mehr zahlen weniger! - crowdfunding art markets
Wien (Österreich): E.S.E.L., 2012
(Heft) 66 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, beigelegt english summary
ZusatzInformation Infoheft zum Projekt. Kunstwerke ausgewählter zeitgenössischer KünstlerInnen stehen als MULTImART-­Editionen mit einem ungewöhnlichen Preismodell zum Verkauf!
Der Clou: Je mehr KäuferInnen, desto niedriger der Preis pro Kunstwerk!
MULTImART @ VIENNAFAIR 20.-­23.09.2012 Reed Messe Wien
MULTImART @ VIENNA ART WEEK 05.-­25.11.2012
21 Künstler und KünstlerInnen beteiligen sich an dem Kunstmarktexperiment mit ungewöhnlichem Preismodell, und werden im November in den Schaufenstern entlang der Gumpendorfer Straße ausgestellt. Dabei gilt: Je mehr KäuferInnen pro Edition, desto niedriger der Preis pro Kunstwerk. Die bereits nach der VIENNAFAIR gesenkten Preise kann man auf der MULTImART-Webseite nachlesen.
Text von der Webseite
Namen Albért Bernàrd / Aldo Giannotti / Alfredo Barsuglia / Christian Eisenberger / Corina Vetsch / Franz Graf / Johanna Kandl / Kamen Stoyanov / Leander Schönweger / Maria Anwander / monochrom / Nicolas Mahler / Pablo Chiereghin / Perfekt World / Regula Dettwiler / Roman Pfeffer / Siggi Hofer / Sofia Goscinski / Sophia Süßmilch / Stylianos Schicho / tat ort / Wendelin Pressl
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Sophia Süßmilch
Stichwort Edition / Experiment / Fotografie / Installation / Kunstmarkt / Kunstmesse / Malerei / Messe / Projekt / Skulptur / Zeichnung
Sponsoren BAWAK PSK / esel / Vienna Art Week / Vien Nafair
WEB https://esel.me/projekt/27
WEB www.esel.at
TitelNummer
025994724 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

raetz-1981
raetz-1981
raetz-1981

Raetz Markus: ohne Titel, 1981

Raetz Markus
ohne Titel
Zürich (Schweiz): Edition Stähli, 1981
(Heft) 24 S., 27,2x20,8 cm, Auflage: 1500,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Zur Ausstellung im Kunsthaus Aarau 13.02.-15.03.1981, in der Galerie Krinzinger Innsbruck und Galerie nächst St. Stephan Wien im April und Mai 1981
Namen Ad Petersen (Text)
Stichwort 1980er / Figur / Malerei / Raster / Täuschung / Zeichnung
Sponsoren Pro Helvetia
TitelNummer
004099104 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

piantoni-bon-lavoro
piantoni-bon-lavoro
piantoni-bon-lavoro

Caffoni Paolo, Hrsg.: Buon Lavoro - Four Films on Workers’ Communitiesby Cora Piantoni - Vier Filme über Arbeitsgemeinschaften von Cora Piantoni, 2011

Caffoni Paolo, Hrsg.
Buon Lavoro - Four Films on Workers’ Communitiesby Cora Piantoni - Vier Filme über Arbeitsgemeinschaften von Cora Piantoni
Berlin (Deutschland): Archive Books, 2011
(Buch) 224 S., 29,7x21 cm, signiert, ISBN/ISSN 978-3-943620-77-1
Techn. Angaben Klappbroschur
ZusatzInformation Stonemasons, cinema staff, a climbers’ cooperative, a group of 1970s militants. These communities testify to a period of upheaval that swept across Europe from the late 1960s to 1989. The fragments of biographies and the social relationships that Cora Piantoni depicts, are episodes in the context of this historic narrative: the legacy of anti-fascism in Italy, political dissent in the former Eastern Bloc, the fall of the Berlin Wall and the end of Portuguese colonialism.
Namen Aneta Szylak / Cathérine Hug / Cora Piantoni / Federica Martini / Gabriel n. Gee / Silvia Simoncelli
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Barbara Donaubauer
Stichwort Anti-Faschismus / Arbeiter / Arbeitsgemeinschaft / Dissident / Film / Kolonialismus / Mauer / Ostblock / Portugal
Sponsoren Erna und Curt Burgauer Stiftung / Erwin und Gisela von Steiner Stiftung / Pro Helvetia
WEB http://www.archivebooks.org/2018/01/29/buon-lavorofour-films-on-workers-communitiesby-cora-piantoni/
TitelNummer
025239668 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hirschhorn-stuck-18
hirschhorn-stuck-18
hirschhorn-stuck-18

Hirschhorn Thomas : Destruction is difficult. Indeed, it is as difficult as Creation. (Antonio Gramsci) - Künstler/Innenbuch - Never give up the Spot, 2018

Hirschhorn Thomas
Destruction is difficult. Indeed, it is as difficult as Creation. (Antonio Gramsci) - Künstler/Innenbuch - Never give up the Spot
München (Deutschland): Museum Villa Stuck, 2018
(Buch) [200] S., 28x21,5 cm, Auflage: 8000, signiert, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-923244-35-5
Techn. Angaben Broschur mit Einbandklappen, innen ungestrichenes Papier, auf Schmutztitel mit handschriftlichem Text und Signatur von Thomas Hirschhorn
ZusatzInformation Zur Ausstellung Never Give Up The Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
In der Ausstellung - in einem der Unterstände - liegt ein Künstler/innenbuch auf, es ist ein unentgeltlicher 'Ausstellungsführer' - zum Mitnehmen. Es ist eine Publikation, die das Thema 'Ruine' aufzeigt, mit Bildmaterial. Es ist ein 'Künstler/innenbuch', ein Notizbuch. Seine Richtlinie ist: Eine 'Ruine ist eine Ruine'. Das Buch macht klar - ohne Nostalgie und ohne Fetischismus - was an einer Ruine das Entscheidende ist. Der Titel des Künstler/innenbuchs ist das Zitat von Antonio Gramsci: "Destruction is difficult. Indeed, it is as difficult as Creation." Gramsci meinte damit, wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichmachende Traditionen, auschliessende Bräuche und unsinnige Verhältnisse umzustossen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschliessendes zu schaffen. Deshalb ist Gramsci's Satz "Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation." - über seine überraschende Affirmation hinaus - so komplex und politisch. Die Publikation soll die Arbeit "Never Give Up The Spot" begleiten, erweitern und verlängern, sie soll daran erinnern, wie hoch der Preis ist, den man zu bezahlen hat, um etwas zu erschaffen.
Text von der Webseite
Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse für Bühnebild und -kostüm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Künste München
Namen Katrin Brack / Michael Buhrs (Herausgeber) / Roland Wenninger (Herausgeber - Kurator) / Romain Lopez (Redaktion)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Aktion / Architektur / Bühnenbild / Collage / Destruktion / Eingriff / Found Footage / Installation / Intertvention / Kooperation / Kreativität / Malerei / Mitmachen / Müll / Raum / Ruine
Sponsoren Münchner Volkshochschule / Pro Helvetia / Richard Stury Stiftung / Verein zur Förderung der Stiftung Villa Stuck e.V
WEB https://www.villastuck.de/ausstellungen/2018/hirschhorn/index.htm
TitelNummer
026111721 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hirschhorn Thomas / Roland Wenninger: Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!, 2018

hirschhorn-villa-stuck-flyer
hirschhorn-villa-stuck-flyer
hirschhorn-villa-stuck-flyer

Hirschhorn Thomas / Roland Wenninger: Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!, 2018

Hirschhorn Thomas / Roland Wenninger
Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!
München (Deutschland): Museum Villa Stuck, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 42x29,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zur Ausstellung Never give up the Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
Ruinenlandschaft
Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums zeigt das Museum VILLA STUCK eine groß angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel »Never Give Up The Spot«. Thomas Hirschhorn formt eine riesige Ruinenlandschaft, die sich über alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der VILLA STUCK erstreckt und diese zu einem Raum verbindet.
Der Titel der neuen Arbeit ist gleichzeitig Programm: »Never Give Up The Spot« bedeutet für Thomas Hirschhorn: »Die Position halten, den Standort halten, nie den Standort aufgeben, nie die Position verlassen«, oder, in anderen Worten, »vor Ort sein und am Ort durchhalten«. Die Ruine »Never Give Up The Spot« geht über die Ästhetik der Zerstörung hinaus. Sie ist universell und zeitlos, reine Form – ein autonomes Kunstwerk. Gleichzeitig vermittelt sie eine Erfahrung des Prekären, der Instabilität und des Abgründigen. Thomas Hirschhorn vergleicht die Ästhetik der Ruine im Museum VILLA STUCK mit einem ›Potemkinschen Dorf‹: »Es ist ein umgedrehtes Potemkinsches Dorf. Die Räume werden demnach nicht besser dargestellt als sie sind, sondern der Zustand der Räume wird ›schlechter‹ dargestellt als er in Wirklichkeit ist.«
Zerstörung und Kreation
»Never Give Up The Spot« ist ein Kunstwerk, eine Skulptur und eine Ruine. Gleichzeitig steht »Never Give Up The Spot« für das Experiment, Zerstörung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Skulptur zwei Unterstände, in denen gearbeitet und etwas kreiert werden kann. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine geformt wurde, stehen zur Nutzung für die Besucher/innen bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Drucker, Fotokopierer, Bücher und Zeichenmaterial.
In einem der Unterstände liegt ein von Thomas Hirschhorn gestaltetes Künstler/innenbuch aus, das dem Thema »Ruine« gewidmet ist. Das Buch trägt den Titel »“Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation.“ (Antonio Gramsci) Thomas Hirschhorn Künstler/innenbuch« Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus den Gefängnis-Tagebüchern des italienischen Philosophen und Kommunisten Antonio Gramsci. Laut Thomas Hirschhorn soll die Publikation daran erinnern, »wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichende Traditionen, ausschließende Bräuche und unsinnige Verhältnisse umzustoßen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschließendes zu schaffen.«
Hinein in die Welt
»Never Give Up The Spot« ist eine Skulptur, die zum Diskurs einlädt, Raum gibt und alle willkommen heißt. Vor und während der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Möglichkeit, über eigene Standpunkte und Überzeugungen zu diskutieren oder sich für ein gemeinsames Treffen in der Ruine zu verabreden. In der Ruine stehen u.a. ein Mikrofon, ein E-Bass, Lautsprecher und Beamer zur Nutzung bereit – die Ruine soll ein offener Ort des Austauschs sein. Ein eigens von Thomas Hirschhorn gestalteter Flyer wird in München verteilt. »Never Give Up The Spot« geht auch in den Untergrund: Für die U-Bahn-Gänge am Odeonsplatz entwirft der Künstler großflächige Bilder.
Eintritt frei!!
»Never Give Up The Spot« ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt. Der Eintritt ist frei. Materialien, Werkzeuge und Computer stehen zur freien Verfügung. Das Künstler/innenbuch gibt es unentgeltlich und ausschließlich in der Ruine. Auf diese Weise entsteht ein hierarchiefreier Ort für ein nicht-exklusives Publikum. Thomas Hirschhorn appelliert an ein neues Verständnis von Kunst in der Institution 'Museum', das sich der Öffentlichkeit öffnet und frei von Hierarchien ist. Im Kräftefeld zwischen Destruktion und Kreation, zwischen Utopie und Konkretem entstehen neue Energien für individuelle und gesellschaftliche Transformationen. Die Skulptur »Never Give Up The Spot« macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist – jetzt und in Zukunft – einen Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafür zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heißt!
Text von der Webseite
Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse für Bühnebild und -kostüm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Künste München
Namen Katrin Brack / Roland Wenninger (Kurator)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Aktion / Architektur / Bühnenbild / Collage / Destruktion / Eingriff / Found Footage / Höhle / Installation / Intertvention / Kooperation / Kreativität / Landschaft / Malerei / Mitmachen / Müll / Raum / Ruine
Sponsoren Münchner Volkshochschule / Pro Helvetia / Richard Stury Stiftung / Verein zur Förderung der Stiftung Villa Stuck e.V
WEB https://www.villastuck.de/ausstellungen/2018/hirschhorn/index.htm /
TitelNummer
026249721 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hirschhorn-relikte-villa-stuck-2019
hirschhorn-relikte-villa-stuck-2019
hirschhorn-relikte-villa-stuck-2019

Hirschhorn Thomas / Roland Wenninger: Hier kann man nach der Ausstellung nichts kaufen, alles wird entsorgt - Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot, 2018

Hirschhorn Thomas / Roland Wenninger
Hier kann man nach der Ausstellung nichts kaufen, alles wird entsorgt - Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot
München (Deutschland): Museum Villa Stuck, 2018
(Ephemera, div. Papiere) [200] S., 28x21,5 cm, 5 Teile.
Techn. Angaben Relikte aus der Ausstellung, vom 02.02.2019, Schwarz-Weiß-Fotokopie (gerissenes und gefaltetes Detail), 2 Teile braunes Verpackungsklebeband mit Styroporresten, Müllbeutel (Detail), gequetschtes grau bemaltes Teil aus Karton
ZusatzInformation Aus der Ausstellung Never Give Up The Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
Im Gespräch des Kurators Roland Wenninger mit dem Künstler Thomas Hirschhorn wurde betont und als wichtig erklärt, dass für den Kunstmarkt nach der Ausstellung nichts zum Verkaufen bleibt. Ab 03.02.2019 stehen die Müllkontainer des Abfallwirtschaftsamts München vor der Villa Stuck und alles wird als Restmüll entsorgt.
Sprache Englisch
Geschenk von Villa Stuck
Stichwort Aktion / Architektur / Collage / Destruktion / Freiheit / Installation / Kooperation / Kreativität / Mitmachen / Müll / Raum / Reliquie / Ruine
Sponsoren Münchner Volkshochschule / Pro Helvetia / Richard Stury Stiftung / Verein zur Förderung der Stiftung Villa Stuck e.V
WEB https://www.villastuck.de/ausstellungen/2018/hirschhorn/index.htm
TitelNummer
026554721 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

123-fricker-helvetia
123-fricker-helvetia
123-fricker-helvetia

Fricker Hans Ruedi: Helvetia, 1985

Fricker Hans Ruedi
Helvetia
Trogen (Schweiz): Selbstverlag, 1985
(Stamp, Briefmarke) 17,6x17,6 cm, signiert, 30 Teile.
Techn. Angaben Ein Bogen mit 30 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation In Grüner Farbe gedruckt
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Helvetica / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Typographie
WEB http://hrf.ch/
TitelNummer
024143660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

240-fricker-helv-rot
240-fricker-helv-rot
240-fricker-helv-rot

Fricker Hans Ruedi: Helvetia, 1985

Fricker Hans Ruedi
Helvetia
Trogen (Schweiz): Selbstverlag, 1985
(Stamp, Briefmarke) 17,6x17,6 cm, signiert, 30 Teile.
Techn. Angaben Ein Bogen mit 30 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation In roter Farbe gedruckt
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Helvetica / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Typographie
WEB http://hrf.ch/
TitelNummer
024892660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

241-fricker-helvetia
241-fricker-helvetia
241-fricker-helvetia

Fricker Hans Ruedi: Helvetia, 1985

Fricker Hans Ruedi
Helvetia
Trogen (Schweiz): Selbstverlag, 1985
(Stamp, Briefmarke) 17,6x17,6 cm, signiert, 30 Teile.
Techn. Angaben Ein Bogen mit 30 Künstlerbriefmarken, perforiert, mit persönlichem Gruß
ZusatzInformation In brauner Farbe gedruckt
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Artist Stamp / Helvetica / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Typographie
WEB http://hrf.ch/
TitelNummer
024922660 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

miniature-obscure_mg_1489
miniature-obscure_mg_1489
miniature-obscure_mg_1489

Ebel Gerhild / Ahnert Cornelia, Hrsg.: Miniature Obscure 1 playful, 1991

Ahnert Cornelia / Ebel Gerhild, Hrsg.
Miniature Obscure 1 playful
Halle (Saale) / Chemnitz (Deutschland / Deutschland): Selbstverlag, 1991
(Zeitschrift, Magazin) 37 Blätter S., 12x12x12 cm, Auflage: 88, signiert,
Techn. Angaben Pappbox, bedruckt, 36 Originalarbeiten (11x11) alle signiert
ZusatzInformation miniature obscure ist eine original-grafische Zeitschrift für experimentelle Literatur und Kunst, die in limitierter Auflage einmal jährlich erscheint. Analog zur jeweiligen Thematik erfolgt die Gestaltung des Einbandes, die der Zeitschrift einen unverwechselbaren Charakter gibt. Pro Ausgabe sind ca. 40 internationale Künstler verschiedener Genres mit jeweils 1-2 signierten Originalen vertreten.
Text von der Webseite
Stichwort 1990er / Künstlermagazin / Literatur / Objektzeitschrift / Würfel
WEB http://gerhild-ebel.de/?p=2961
WEB https://atelierbuch.lederdesign.de/index.php?id=278
TitelNummer
001009020 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Berengar Laurer, der polyismus
Berengar Laurer, der polyismus
Berengar Laurer, der polyismus

Laurer Berengar / Häuser CTJ / Laurer Jutta / Riedelchen Thomas: cis fis e - eine Melodie geht um die Welt, 's Libretto dazu: der Polyismus oder alle Stile sind falsch, 1981

Häuser CTJ / Laurer Berengar / Laurer Jutta / Riedelchen Thomas
cis fis e - eine Melodie geht um die Welt, 's Libretto dazu: der Polyismus oder alle Stile sind falsch
München / Frankfurt am Main (Deutschland / Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 1981
(Buch) 32 unpag. S., 21x15 cm, Auflage: 400, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-923205-25-2
Techn. Angaben Klappeinband, Wendebuch
ZusatzInformation Stilspaltung - wie Kernspaltung klingt's, ungeahnte Energien werden frei
Berengar Laurer: Susis beste Freundin Inge, Susis beste Freundin Ruth
vier Quadrate pro Bild.
Quadrat 1 und 4: die Frauendarstellung (Oberpartie/Unterpartie)
Quadrat 2 und 3: die Textdarstellung (Susis beste/Freundin Inge bzw. Ruth)
Der Text ist zum Teil sehr verbildlicht, zum Teil sehr versteckt

berengar laurer - der polyismus oder alle stile sind falsch
gegenwärtig findet im teilbereich kunst eine prinzipielle umorientierung statt, eine verschiebung im fundament, ein methodenwechsel. als einen beitrag dazu, so darf man dieses büchlein verstehen. monoistischen selektionsverfahren stellen wir unsere polyistischen entgegen. mit 31 bildbeispielen - einfachen prototypen - demonstrieren wir stilspaltung und stilakkumulation. der polyismus des bildlichen sagen wir dazu. mit ein paar überzeichen erinnere ich früheres, nämlich zeichen und zeichenlegende, den polyismus der bedeutungen. schließlich stelle ich mit sprüchlein und kommentar alltags- und theoriebezüge her.
die Akademie Truthahn mit Verlaub
oder der Polyismus der Bedeutungen
Zeichen und Zeichenlegende, Sprüchlein und Kommentar
offiziell trägt man's ganz gern verwässert, alle entscheidenden 1a-Apologeten der Moderne jedoch dürften darin sich einig sein, daß in der Kunst der letzten 100 Jahre die Kategorie des E i n z e l n e n diktarorisch herrschte. Ich setzte die des Polyistischen dagagen. ...
... ein Goldfisch ist ein Goldfisch p l u s unser aller Goldfischlein-Ideologie. Eine Rose ist eine Rose p l u s unser aller Rosen-Ideologie, also nicht nur eine Rose und dann nochmal eine Rose, wie jene symtomatisch meinte ...
... bei Courths-Mahler sich mal ausgeweint, dann noch'n paar Seiten in Hegel geblättert, aber auch Lilli, während sie in Tschaikowskij schwelgte, knutschte sie immer noch ihren Wellensittich ab - das bißchen Mischmasch unserer Existenz ...
... cis fis e - eine Melodie geht um die Welt, 's Libretto dazu: der Polyismus oder alle Stile sind falsch
... "die akademie Truthahn mit Verlaub", seit 77. Erstens, die Bedeutungsfrage gestellt, Bedeutungen herbeigeführt, zweitens, der Polyismus der Bedeutungen, die Interferenz der Bedeutungsatome, drittens, der Polyismus der Bedeutungen als Teilbereich des Methodenwechsels ...
... 'n paar neue Typen müssen her
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Akademie Truthahn mit Verlaub / Frau / Kollektiv / Konzeptkunst / Kunststil / Künstlerbuch / Malerei / Polyismus / Text / Theorie / Zeichen
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/laurer-polyismus.htm
TitelNummer
002526118 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Neverla Irene / Weichert Stephan Alexander, Hrsg.
Cover #4 Herbst/Winter 2004
Hamburg (Deutschland): COVER Medienmagazin / Pro Journal, 2004
(Zeitschrift, Magazin) . ISBN/ISSN: 1617-8580
Techn. Angaben Erste bundesweit vertriebene Auflage
Stichwort Nullerjahre
WEB www.covermagazin.de
TitelNummer
003036013 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

N. N.
Comicaze # 007
München (Deutschland): Comicaze, 2000
(Zeitschrift, Magazin)
ZusatzInformation Das Magazin erscheint seit 1996 ein- bis dreimal pro Jahr und ist kostenlos
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
003348024 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Pro Musica Nova, ein Radiofestival und der Geist von Fluxus
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2009
(PostKarte) 15x10 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zum Festival
Stichwort Festival / Fluxus / Musik / Nullerjahre / Radio
WEB www.weserburg.de
TitelNummer
006312303 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Album Magazin 01
Album Magazin 01
Album Magazin 01

Balko Victor / Dignal Oliver / Nelles Jan Nikolai / Stark Stefan, Hrsg.: Album #1, Magazin für Fotografie, Introducing, 2010

Balko Victor / Dignal Oliver / Nelles Jan Nikolai / Stark Stefan, Hrsg.
Album #1, Magazin für Fotografie, Introducing
Offenbach (Deutschland): Album, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 32 S., 57x39 cm, Auflage: 5000, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, 1 Ex
ZusatzInformation Album behauptet sich als Orien­tie­rungs– und Knoten­punkt. Zwischen fest­ge­schrie­bener Buch­ver­öf­fent­li­chung und laufend wandel­barem Blog­post greift Album akute Strö­mungen auf und hält sie für den Moment fest. Auf Papier gedruckt, aber nicht in einen Leinen­ein­band gezwängt. Dement­spre­chend entscheiden die Inhalte über den Zeit­punkt der Veröf­fent­li­chung. Album wird publik, sobald die Posi­tionen um ein Thema versam­melt sind. Mindes­tens einmal pro Halb­jahr. Mit spon­tanem, aber ernstem Blick auf das Neue in der Foto­grafie, auf junge Sicht– und Zugangs­weisen entsteht ein hoch­schul– und länder­über­grei­fendes Wahrnehmungsfeld.
Text von der Webseite
Namen Clemens Bech­mann / Egor Kirpi­chev / Jan Nikolai Nelles / Lena Ditlmann / Marie-Luise Marchand / Max Eulitz / Oliver Dignal / Patrick Raddatz / Pujan Shakupa / Stefan Stark / Thomas Weyand / Timo Klos / Victor Balko / Ville Lenk­keri
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
WEB www.album-magazin.de
TitelNummer
007724K31 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18
Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18
Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.: Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18, 2011

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26.000,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Im Juni 2012 veranstaltet die Kulturstiftung die mehrtägige interdisziplinäre Tagung Kulturen des Bruchs. Dort werden sich Experten aus Wissenschaft und Kunst mit der Frage nach den "Grenzen des Wachstums" in der Kultur beschäftigen und darüber diskutieren, wie stark unsere Kultur von der Macht der Vergangenheit und einer forcierten Erinnerungskultur geprägt ist. Inwieweit kann und darf sich unsere kulturelle Praxis zugunsten unserer Zukunftsfähigkeit von der Verpflichtung auf die Tradierung lösen? Lässt sich dem Bruch mit Traditionen auch etwas Positives abgewinnen, lassen sich Kulturen des Bruchs denken und demokratisch legitimieren? In Interviews haben sich der Althistoriker Christian Meier und der Autor und Filmemacher Alexander Kluge diesem Fragenkomplex gestellt. Ein Essay des Historikers Per Leo und ein literarischer Beitrag der Schriftstellerin Kathrin Röggla runden den Themenschwerpunkt ab.
Zwei ungewöhnliche Perspektiven auf die bundesrepublikanische Geschichte nehmen die Beiträge von Gerd Koenen und Wolfgang Kraushaar ein. Anlässlich der Ausstellung BILD Dir Dein Volk – Axel Springer und die Juden im Frankfurter Jüdischen Museum beleuchtet der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar die Reaktion der Linken auf Axel Springers pro-israelisches Engagement in den 1960er und 70er Jahren. Der Publizist Gerd Koenen widmet sich der immer noch wenig untersuchten Rezeptionsgeschichte der sowjetischen Gulags. Die Kulturstiftung des Bundes fördert eine Wanderausstellung, die den Spuren des Gulags 1929–1956 folgt.
Gegen Ende des Kleist-Jahres 2011 und aus Anlass des 200. Todestages Heinrich von Kleists am 21.11.2011 findet im Maxim Gorki Theater Berlin ein großes, von der Kulturstiftung gefördertes Theaterfestival statt, bei dem unter anderem alle Dramen Kleists zur Aufführung kommen. Der international renommierte ungarische Schriftsteller und Kleist-Experte László F. Földényi würdigt den Dichter als Komet der Literatur.
Artur Zmijewski, Kurator der 7. Berlin Biennale, die von der Kulturstiftung als "kultureller Leuchtturm" gefördert wird, erklärt, was er unter politischer Kunst versteht.
Der britische Wachstumskritiker Tim Jackson hat mit seinem Buch "Wohlstand ohne Wachstum – Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt" große Aufmerksamkeit in Deutschland erlangt. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen des von der Kulturstiftung des Bundes geförderten Projektes "Werden wir die Erde retten? – Gespräche über die Zukunft von Technologie und Planet". Die siebenteilige Veranstaltungsreihe findet von Dezember 2011 bis Juni 2012 statt und gehört zum Themenschwerpunkt "Nachhaltigkeit", zu dem die Kulturstiftung unter anderem im August 2011 das Festival Über Lebenskunst im Berliner Haus der Kulturen der Welt veranstaltet hat. Die Bilder des Fotojournalisten Sebastian Bolesch geben einen atmosphärischen Eindruck von diesem Festival wieder, dessen große Resonanz beim Publikum und in den Medien optimistisch stimmt
WEB www.kulturstiftung-bund.de
TitelNummer
008257050 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

monopol 04 2012
monopol 04 2012
monopol 04 2012

Liebs Holger, Hrsg.: Monopol 2012/04, 2012

Liebs Holger, Hrsg.
Monopol 2012/04
Berlin (Deutschland): Juno Kunstverlag, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 238 S., 27,7x21,4 cm, ISBN/ISSN 1614-5445
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation mit einem Beitrag über Damien Hirst mit abgelehnten Bildern, Portfolio von Peter Piller über den Hamburger Vorort Lulup.
Titelthema: Ach, Damien ...
Ist er ein wichtiger Künstler? Oder nur ein Karrierist? Das Pro & Contra zu Damien Hirst
Die Titelgeschichte über Damien Hirs erscheint ohne Abbildungen der Werke des britischen Künstlers: Das Studio von Hirst hat uns den Abdruck der Werke untersagt. Wir stellen Ihnen die Hirst-Werke mit kurzen Beschreibungen auf den leer gebliebenen Bildflächen vor.
Jonathan Meese
Revolution. Ende der Demokratie. Diktatur der Kunst. Jonathan Meese veröffentlicht neue Schriften. Alles nur Provokation? Oder sinnvoller Protest? Der Künstler im Interview mit Sebastian Frenzel und Daniel Völzke
Portfolio: Peter Piller
So grau, so grotesk, so einzigartig: Der Fotokünstler entdeckt ausgerechnet im Hamburger Vorort Lurup - und in dessen Lokalblättern - Wundersames
Namen Damien Hirst / Daniel Völzke / Jonathan Meese / Peter Piller / Sebastian Frenzel
Stichwort Fotografie / Interview
WEB www.monopol-magazin.de
TitelNummer
008900053 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

grundrechtereport 2012
grundrechtereport 2012
grundrechtereport 2012

Müller-Heidelberg Till / Steven Elke / Pelzer Marei / Heiming Martin / Kutscha Martin / Gössner Rolf / Engelfried Ulrich / Küster Melanie, Hrsg.: Grundrechte-Report 2012 - Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland., 2012

Engelfried Ulrich / Gössner Rolf / Heiming Martin / Kutscha Martin / Küster Melanie / Müller-Heidelberg Till / Pelzer Marei / Steven Elke, Hrsg.
Grundrechte-Report 2012 - Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland.
Frankfurt am Main (Deutschland): Fischer Taschenbuch Verlag, 2012
(Buch) 234 S., 19x12,4 cm, ISBN/ISSN 978-3-596-19422-3
Techn. Angaben Broschur, beigelegt ein Anschreiben der Humanistischen Union
ZusatzInformation Ein Projekt der Humanistischen Union, des Komitees für Grundrechte und Demokratie, des Bundesarbeitskreises Kritischer Juragruppen, von Pro Asyl, des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins, der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen, der Internationalen Liga für Menschenrechte und der Neuen Richtervereinigung
TitelNummer
009073279 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Bissinger Johannes / Hirschmann Jonas
FOR YOU - VOR ORT
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Leporello) 19,3x12,5x3,5 cm, Auflage: 4, ISBN/ISSN 3-928804-68-4
Techn. Angaben Leporello in Klappumschlag, mit Google-Lesezeichen, in transparenter Kunststoffhülle, Begleitbrief, in beschrifteter weißer Versandtasche
ZusatzInformation Dieses Forschungsprojekt zeigt eine Vielzahl von Schlecker-Filialen, erstellt nach der Insolvenz-Liste von 2012 und der Verfügbarkeit von Google Street-View. Dargestellt wird eine Aneinanderreihung von neuen Vanitas-Symbolen - editiert nach bildinhaltlichen Kategorien.
Gedruckt auf Epson Stylus pro 9600
WEB www.johannesbissinger-com
TitelNummer
011798418 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

jonas-nach-der-arbeit
jonas-nach-der-arbeit
jonas-nach-der-arbeit

Jonas Uwe / Becker Jochen / Stazak Julia / Winkler Hans / Ziegler Ella, Hrsg.: Nach der Arbeit - Kunst im Untergrund, 2013

Becker Jochen / Jonas Uwe / Stazak Julia / Winkler Hans / Ziegler Ella, Hrsg.
Nach der Arbeit - Kunst im Untergrund
Berlin (Deutschland): Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, 2013
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 10.5x15 cm,
Techn. Angaben 13 geklammerte Hefte und ein Info-Faltblatt in Schuber
ZusatzInformation 13 Hefte zur Aktion Nach der Arbeit - Kunst im Untergrund, bei der Berliner U-Bahnhöfe mit Plakaten bestückt wurden. Pro U-bahnhof ein Heft.
Namen Abrie Fourie / Alexandra Spiegel / Antje Feger / Benjamin Stumpf / Carla Ahlander / Lawick Müller / Leo / Ludger Paffrath / Markus Klink / Sharon Paz / Susanne Friedel / Terri Hawkins / Tilman Vogler / Waltraut Tänzler
Geschenk von Christoph Mauler
WEB www.kunst-im-untergrund.de
TitelNummer
012743434 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

konkrete-utopien-01
konkrete-utopien-01
konkrete-utopien-01

Bachmann David / Vahrenholt Oliver, Hrsg.: Realismus Club #001: Konkrete Utopien, 2015

Bachmann David / Vahrenholt Oliver, Hrsg.
Realismus Club #001: Konkrete Utopien
Berlin (Deutschland): Realismus Club, 2015
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 22,5x19,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung. 16 mehrfach gefaltete einseitig bedruckte Plakate. Heft und Plakate in Kartonhülle eingeschoben
ZusatzInformation The exhibition CONCRETE UTOPIAS provides a space for artistic works that explore the area of potentiality between not-yet-realised and but-possible. The art on display will be showing visions that are predominantly about the Now, offering playful alternatives and new approaches to socio-cultural questions, addressing political power structures in an urban environment and above all defying rules.
Der Realismus Club wurde 2014 als Plattform für zeitgenössische Kunstproduktion in Berlin gegründet, mit dem Ziel, vor allem jüngere künstlerische Entwicklungen in der zeitgenössischen bildenden Kunst zu fördern und einem breiten Publikum zu präsentieren.
Als eine private Organisation ist unser Ziel, die unabhängige Organisation von zwei Ausstellungen pro Jahr an wechselnden Orten in Berlin. Wir wollen Künstlern nicht nur ein Forum bieten, um ihre Werke auszustellen, sondern auch durch die Bereitstellung eines Budgets die Produktion von neuen Werken unterstützen. Der Realismus Club sieht sich selbst als einen Ort des Experimentierens mit Organisationsmodellen und als Möglichkeit neue Kollaborationspraktiken auszuprobieren. Letztendlich zielt das Format des Realismus Clubs darauf ab, eine konkrete Utopie in sich selbst zu sein.
Text von der Webseite
Namen Adam / Beni Bischof / Brad Downey / Bugra Erol / Daniel Weissbach / Goro Tronsmo+Laida Aguirre / Iman Issa / Kevin Kemter / Linus Bill+Adrien Horni / Liz Hingley / Markus Mai / Sophie-Therese Trenka-Dalton / Stefan Marx / Wermke/Leinkauf / Wilhelm Klotzek / Zoe Claire Miller
Geschenk von Christoph Mauler
WEB www.realismusclub.com
TitelNummer
014687526 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

lettmayer-motivation
lettmayer-motivation
lettmayer-motivation

Lettmayer Verena: Motivation für jeden Tag, 2007

Lettmayer Verena
Motivation für jeden Tag
Offenbach (Deutschland): Selbstverlag, 2007
(Heft) 10,5x15 cm,
Techn. Angaben Geklammert mit Musterbeutelklammern
ZusatzInformation Pro Seite ist ein Motivatinosspruch in Deutsch geschrieben
Geschenk von Verena Lettmayer
Stichwort Nullerjahre
WEB www.verenalettmayer.de
TitelNummer
015061510 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

giezendanner_grr55
giezendanner_grr55
giezendanner_grr55

Giezendanner Ingo: GRR55, 2013

Giezendanner Ingo
GRR55
Arles (Frankreich): Fondation Van Gogh Arles, 2013
(Plakat) 42 S., 18x13.2 cm,
Techn. Angaben Offsetdruck, das Blatt wurde 6x der Länge und 2 der Höhe nach gefaltet - es ergeben sich 8 panoramaartige Bildstreifen pro Blattseite
ZusatzInformation ausgebreitete Größe: 54 x 92 cm, die Zeichnungen sind während eines Spaziergangs in Arles entstanden,
in Zusammenarbeit mit der Vincent van Gogh Foundation Arles
Sprache Französisch
Stichwort Filzstift / Frankreich / Leben / Stadt / Zeichnung
WEB www.grrrr.net
TitelNummer
016028578 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

rize-magazin2
rize-magazin2
rize-magazin2

Shahverdi Babak, Hrsg.: Rize #02, 2016

Shahverdi Babak, Hrsg.
Rize #02
München (Deutschland): Creativengine, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 132 S., 23x16,5 cm,
Techn. Angaben Softcover, Broschur
ZusatzInformation RIZE ist ein crossmediales Premium-Lifestyle-Magazin (Print & Online) für eine moderne, dynamische, kosmopolitische Zielgruppe. Das Magazin bringt viermal pro Jahr relevante Themen aus Kunst, Kultur, Kulinarik, Mode, Design und Automobil und lebt von aufwändig produzierten Fotostrecken und individueller, ansprechender Optik.
Text von Website
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Anzeige / Werbung
WEB www.rize-magazine.de
TitelNummer
016055557 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-test-for-hiv
pro-test-for-hiv
pro-test-for-hiv

N. N.: Pro-test for HIV, 2016

N. N.
Pro-test for HIV
Nikosia (Zypern): AIDS Solidarity Movement, 2016
(Leporello) 12 unpag. S., 15x10 cm,
Techn. Angaben Leporello
ZusatzInformation Aufklärungsbroschüre anlässlich der HIV-Testing Week in Griechenland, 23.05.-28.05.2016.
The "AIDS Solidarity Movement" is a Non-Governmental and Non for Profit Organization registered in the Republic of Cyprus. It has been established in 1989 and since then it provides services, support and advocacy in relation to issues related to HIV/AIDS.
Text von Facebook-Seite
Stichwort Gesundheit
WEB www.aidssolidaritymovement.org/home_en.html
TitelNummer
016377601 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Nedo Kito
Print lebt - Kaum einer liest Kunstbücher. Geld verdient man auch nicht mit ihnen. Dennoch sind sie für den Markt wichtiger denn je. Warum?
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2016
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Artikel in der SZ Nr. 228 vom 01./02./03. Oktober 2016, Feuilleton Kunstmarkt S. 22
ZusatzInformation ... Seit Mitte der Neunziger erschienen in der Reihe schon Bände zu Richard Prince, Monica Bonvicini, Marlene Dumas, Francis Alÿs, Roman Signer oder Tacita Dean. Wegen des gemächlichen Veröffentlichungs-Tempos von nur drei bis vier Bänden pro Jahr und der Qualität von Inhalt und Gestaltung stellen die Bände eine Art konservativen Goldstandard in der sonst schnelllebigen Kunstwelt ab. Die Botschaft lautet: Wer es in diese Reihe geschafft hat, wird so schnell nicht verschwinden. ...
Textausschnitt aus dem Artikel
Namen Francis Alÿs / Marlene Dumas / Monica Bonvicini / Richard Prince / Roman Signer / Tacita Dean
Sprache Deutsch
Stichwort Galeriepublikationen / Kataloge
TitelNummer
016588606 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

DOOS-8-Schachtel
DOOS-8-Schachtel
DOOS-8-Schachtel

N. N.: DOOS 8 Deutschland Schachtel, 1992

N. N.
DOOS 8 Deutschland Schachtel
Rotterdam (Niederlande): DOOS Foundation, 1992
(Zeitschrift, Magazin) 46x36x16,5 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Objektzeitschrift. 20 quadratische Kartons von 20 Künstlern, je zur Häflte aus den Niederlanden und aus Deutschland, in einer großen Schachtel. Fast alle Objekte signiert und numeriert. Infoblätter liegen bei. Verschiedenste Materialien wie Karton, Schaumgummi, Metalle, Ton, Holz, Fotopapier, div. Farben, Gummiband, Draht, Schnur, Papier, Stoffe u.v.m. gestanzt, verbrannt, gefaltet, beklebt usw
ZusatzInformation Das Objektmagazin DOOS erschien seit 1988 regelmäßig zwei- bis dreimal pro Jahr und enthält meist 40 dreidimensionale Originalwerke internationaler Künstler. Jeder Teilnehmer bekam ein komplettes Set, der Rest wurde verkauft.
Auswahl der deutschen Künstler in dieser Ausgabe von Jürgen Olbrich, Kassel. In einem beiliegenden Faltblatt werden alle Künstler mit Bild und Text kurz vorgestellt.
Stichwort 1990er / Künstlermagazin / Objektzeitschrift
TitelNummer
016606080 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

bulkowski-lyrik-1965
bulkowski-lyrik-1965
bulkowski-lyrik-1965

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: lyrik unserer zeit - eine bibliografie, 1965

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
lyrik unserer zeit - eine bibliografie
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1965
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation lyrikerscheinungen des jahres 1965, eine besprechende bibliografie, neuerwerbungen der stadtbücherei dortmund, sonderheft der zeitschrift PRO blätter für neue literatur
Stichwort 1960er
TitelNummer
017047612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-2
pro-2
pro-2

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 02 - in der trommel des tags, 1966

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 02 - in der trommel des tags
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1966
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation plus einem verzeichnis sämtlicher lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Namen Guntram Vesper / Günter Wallraff / Hildegard Wohlgemuth / Wolfgang Körner
Stichwort 1960er / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017049612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-3
pro-3
pro-3

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 03 - inbesitznahme, 1966

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 03 - inbesitznahme
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1966
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation plus einem verzeichnis sämtlicher lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Stichwort 1960er / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017050612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-4
pro-4
pro-4

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 04 - vollendung des universums, 1966

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 04 - vollendung des universums
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1966
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation texte zum thema christentum, plus einem verzeichnis sämtlicher lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Namen günter kunert / josef reding / kurt marti / teilhard de chardin
Stichwort 1960er / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017052612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-6
pro-6
pro-6

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 06 - beat beat, 1967

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 06 - beat beat
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1967
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation texte zum thema beat.
plus einem verzeichnis sämtlicher lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Namen günter kunert / Hadayatullah Hübsch (Paul-Gerhard Hübsch) / hans neuenfels / peter-paul zahl / vagelis tsakiridis / wolfgang körner
Stichwort 1960er / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017054612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-7
pro-7
pro-7

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 07 - wir sind zusammen, 1967

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 07 - wir sind zusammen
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1967
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation texte zum thema zeitgemäße liebsgedichte.
plus einem verzeichnis sämtlicher lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Namen Hadayatullah Hübsch (Paul-Gerhard Hübsch) / heike doutiné / reimar lenz / wolfgang weyrauch
Sprache Deutsch
Stichwort 1960er / Liebesgedicht / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017056612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-8
pro-8
pro-8

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 08 - die macht der blumen, 1967

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 08 - die macht der blumen
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1967
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation texte der hippies u. a. von bob kaufmann, komitee für einen sommer der liebe, ralph j. gleason, reimar lenz, frank zappa, marcuse
plus einem verzeichnis sämtlicher lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Stichwort 1960er / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017058612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

pro-10
pro-10
pro-10

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.: PRO 10 - ideal, 1967

Bulkowski Hansjürgen, Hrsg.
PRO 10 - ideal
Krefeld (Deutschland): Selbstverlag, 1967
(Zeitschrift, Magazin) 21x14,6 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere
ZusatzInformation mit materialien, aufsätzen über den werbetext plus einem verzeichnis der lyrik-neuerscheinungen in deutscher sprache
Namen eugen gomringer / hans reinhard schatter / martin jürgens / wolfgang feelisch
Sprache Deutsch
Stichwort 1960er / Literatur / Lyrik
TitelNummer
017059612 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

fck-afd-die-partei-aufkleber
fck-afd-die-partei-aufkleber
fck-afd-die-partei-aufkleber

Feest Patric, Hrsg.: FCK AFD - Wähl Die PARTEI - sie ist sehr gut!, 2018

Feest Patric, Hrsg.
FCK AFD - Wähl Die PARTEI - sie ist sehr gut!
Berlin (Deutschland): Titanic-Verlag, 2018
(Sticker, Button) [1] S., 9,7x9,7 cm,
Techn. Angaben Aufkleber
ZusatzInformation Das ultimative Accessoire für alle echten PARTEI-Soldaten und solche, die es werden wollen: Nie gab es eine bessere Möglichkeit, seine Anhängerschaft zur größten deutschen Partei (seit der NSDAP) nach außen zu tragen und diese gleichzeitig finanziell zu unterstützen. Alle PARTEI-Produkte sind titanlegiert, dreifach in Öl gehärtet, wetterfest lackiert und unter fairen Lohnbedingungen (89 Euro pro Schaltjahr + feuerfester Helm) in Bangladesch gefertigt.
Text von der Webseite
Namen Die Partei
Sprache Deutsch
Geschenk von Lisa Fuhr
Stichwort Humor / Politik / Satire / Widerstand
WEB http://www.titanic-magazin.de/
TitelNummer
025292701 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Nauerz Olli: Es tut mir Leid! Sagt Johann H., 2017

nauerz-es-tut-mir-leid
nauerz-es-tut-mir-leid
nauerz-es-tut-mir-leid

Nauerz Olli: Es tut mir Leid! Sagt Johann H., 2017

Nauerz Olli
Es tut mir Leid! Sagt Johann H.
München (Deutschland): Selbstverlag, 2017
(Ephemera, div. Papiere / Flyer, Prospekt) 20,9x14,8 cm,
Techn. Angaben Beidseitig bedrucktes Flugblatt zur Aktion M.
ZusatzInformation Flugblatt zur Aktion im Sommer 2017, bei der Aktivisten den Vermieter des Brandhauses in der Dachauerstraße, einen Müchner Bäcker, kritisierten. Nach dem Brand im November 2016 wurde bekannt, dass dieser u.a. bis zu 55€ pro Quadratmeter für die spärlich möblierten Zimmer verlangt hatte und die Bewohner nach dem Brand dazu drängte, AUflösungsverträge zu unterschreiben. Mit der Aktion, bei der kostenlos Semmeln und die Flugblätter vor einer Filiale des Bäckers verteilt wurden, entschuldigten sich die Aktivisten stellvertretend für Johann H.
Sprache Deutsch
Geschenk von Michael Wladarsch
Stichwort 84 GHz / Anarchie / Humanismus / Humor / Karikatur / Mietwucher / München / Politik / Satire / Wohnen
WEB https://www.facebook.com/aktionM/
WEB www.gaudiblatt.de
TitelNummer
025740701 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Huckenholz Yvonne, Hrsg.: Bravo 3/2019 - Macht K-Pop süchtig?, 2019

bravo-lars-eidinger
bravo-lars-eidinger
bravo-lars-eidinger

Huckenholz Yvonne, Hrsg.: Bravo 3/2019 - Macht K-Pop süchtig?, 2019

Huckenholz Yvonne, Hrsg.
Bravo 3/2019 - Macht K-Pop süchtig?
Hamburg (Deutschland): Heinrich Bauer Verlag KG, 2019
(Zeitschrift, Magazin) 84 S., 28x21 cm, Auflage: 79.600, ISBN/ISSN 0406-9595
Techn. Angaben Drahtheftung, mit Lars Eidinger Poster
ZusatzInformation Schauspieler Lars Eidinger (42) hat sein heiß ersehntes Poster in der «Bravo» bekommen. Das Teeniemagazin druckt ihn in der neuen Ausgabe als Hamlet. Das Heft liegt seit Mittwoch am Kiosk, wie eine Sprecherin der Bauer Media Group am Donnerstag sagte. Angestoßen hatte das Ganze: Linken-Politiker Gregor Gysi (71). Der Bundestagsabgeordnete hatte erfahren, dass sich Eidinger ein «Bravo»-Poster wünscht. Er habe ihm «leichtfertig Hilfe zugesagt», schrieb Gysi im Dezember bei Facebook. Gysi wandte sich also mit einem Brief an die Redaktion. Die «Bravo» ließ bei Twitter abstimmen, ob Eidinger die Seite bekommt. Die vielen Pro-Stimmen seien «aus dem erwachsenen Fan-Lager von Lars» gekommen, erklärte «Bravo»-Chefin Yvonne Huckenholz in einem Interview des Verlagsblogs. Eidinger habe sich «Hamlet» als Motiv gewünscht. «Nicht ganz die Lieblings-Welt der Jugendlichen, aber wir haben das trotzdem gern gemacht.» Eidinger postete das Ergebnis bei Instagram. Der Schauspieler macht unter anderem in der TV-Serie «Babylon Berlin» mit und tritt an der Berliner Schaubühne auf. Die «Bravo»-Poster seien für ihn früher Ikonen gewesen. «Götter, die ich als Jugendlicher angebetet habe», sagte er einmal der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».
Artikel auf spiegel.de.
Namen Gregor Gysi / Lars Eidinger
Sprache Deutsch
Geschenk von Philipp Kohl
Stichwort Jugend / Jugendkultur / Jugendzeitschrift / Lars Eidinger / Musik / Popkultur / Popstar
WEB https://www.stern.de/lifestyle/leute/teenie-magazin-gregor-gysi-sei-dank--lars-eidinger-ist-in-der--bravo--8537018.html
WEB www.bravo.de
TitelNummer
026531744 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Ried Michael: Konvolut 2014, 2014

ried-konvolut14-1
ried-konvolut14-1
ried-konvolut14-1

Ried Michael: Konvolut 2014, 2014

Ried Michael
Konvolut 2014
München (Deutschland): Panik Verlag, 2014
(Zine / PostKarte) 21x14,8 cm, 17 Teile.
Techn. Angaben 12 Hefte, Drahtheftung, eine nummerierte Postkarte, drei Originaldrucke, ein Blatt mit persönlichem Schreiben
ZusatzInformation Ein Heft pro Monat: Bunststift (mit Originalgrafik), Februar (mit Originalgrafik), Pop-Art, Leuchtturm, Ave Maria (mit Originalgrafik), Cuadros, Spirit-Art, Highway 1, Kunstbuch, Compania, Macbeth, Ebony
Sprache Deutsch
Stichwort Akt / Ausstellung / Comic / Graphik Design / Landschaft / Literatur / Lyrik / Malerei / Musiker / Poesie / Schablone / Stadt / Stencil
TitelNummer
026707720 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Ried Michael: Konvolut 2015, 2015

ried-konvolut15-1
ried-konvolut15-1
ried-konvolut15-1

Ried Michael: Konvolut 2015, 2015

Ried Michael
Konvolut 2015
München (Deutschland): Panik Verlag, 2015
(Zine) 29,7x21 cm, 20 Teile.
Techn. Angaben 17 Hefte, Drahtheftung, zwei Hefte mit Klebebindung, eine Visitenkarte
ZusatzInformation Ein Heft pro Monat, sowie zwei limitierte Sonderausgaben, sowie Handbuch und Katalog: Cuadro, Old Town, Montenillo Boy, april-april, Der letzte Tanz, Make me wait, Juli 2015, Pop-Art, Sweet Roller, Iron bell, Helden, memorie, Künstler + Graphiker Plakate, Mal- + Zeichenlehr, Katalog, Stillleben, Handbuch für Künstler (2x), Ridi
Sprache Deutsch
Stichwort Akt / Ausstellung / Comic / Graphik Design / Landschaft / Literatur / Lyrik / Malerei / Musiker / Poesie / Schablone / Stadt / Stencil
TitelNummer
026708720 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.