infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Produktion, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 50 Treffer

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 04. Joan Rabascall - Produktion 1964-1982
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2009
(Heft) 68 S., 21x15 cm, ISBN/ISSN 3-928761-77-3
Techn. Angaben Drahtheftung,
ZusatzInformation Ausstellung 31.10.2009-14.02.2010
Massenmedien, die Rolle der Frau, Militarisierung, Gewalt, der „american way of life“, Freizeitkultur und Computerisierung – dieses sind die Hauptthemen von Joan Rabascall. Das Studienzentrum für Künstlerpublikationen zeigt in seiner Ausstellung nun über 150 bisher eher unbekannte Produktionen des spanischen Künstlers aus den 1960er bis 1980er Jahren, die als Schlüssel-Periode in seinem Werk angesehen werden können. In einer Zeit, in der sich die meisten amerikanischen Künstler/innen von der industriellen Produktion faszinieren ließen, entschloss sich Rabascall wie viele andere europäische Künstler/innen auch, Kritik an der modernen Konsumkultur auszuüben. Dabei steht für ihn vor allem die zunehmende Mediatisierung der Gesellschaft im Zentrum seines Interesses. Dementsprechend gestaltet sich die Ausstellung „Joan Rabascall. Produktion 1964-1982“ rund um die Auseinandersetzung des Künstlers mit den Thema des Bildes und der Bilderübertragung.
Text von der Website
Namen Joan Rabascall
Sprache Deutsch / Spanisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / Computer / Freizeitkultur / Gesellschaft / Gewalt / Konsum / Kritik / Militär
TitelNummer
023329647 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Befeldt Amelie
The thing is I don't want to be a studio artist
Bielefeld (Deutschland): lAb Artists Unlimited, 2016
(Buch) 145 S., 18,5x12 cm, Auflage: 50,
Techn. Angaben Broschur mit Schutzumschlag, Digitaldruck
ZusatzInformation Was ist das studio? Eine Lokalisierung des künstlerischen Entstehungsort? Meint es einen wirklichen Raum oder doch die Abschottung zur Außenwelt, der Welt in der man lebt?
Das Künstlerbuch von Amelie Befeldt bildet den Abschluss einer ortsspezifischen Arbeit mit Projektbüro im Ausstellungsraum lAb in Bielefeld. Zu Beginn stand die Frage, mit welchen Strategien verschiedene Lebensentwürfe verfolgt werden und wie Alltag organisiert wird. In dem Bestreben außerhalb eines bzw. ihres studios zu agieren, absolvierte Befeldt „Alltagshospitationen“ bei verschiedenen BewohnerInnen der Nachbarschaft. Ergänzt wird die Recherche durch die Betrachtung von YouTube vlogs, in denen AutorInnen Bildproduktion als strukturierendes Moment in ihrem Alltag anzuwenden scheinen. Der Vergleich zu den vlogs, die sich formal und ästhetisch nur geringfügig von den Videosequenzen der Hospitationen zu unterscheiden scheinen, führt wiederum zurück zur Befragung der eigenen (künstlerischen?) Produktion.
Eine zitierende, in Fußnoten und Verlinkungen sprechende Erzählerin führt LeserInnen durch neu gesammeltes Material sowie durch Auszüge vorausgegangener Arbeiten der Künstlerin. Es entsteht eine narrative Collage, die auch als Lesebuch verstanden werden möchte und deren Dramaturgie die Aufmerksamkeit der LeserInnen verhandelt. Neben ruhigen konzentrierten Abschnitten finden sich Abschweifungen, die sichtbare Materialverdichtungen ergeben. Bereits gelesener Text wird ergänzt, überlagert und verändert. Reflexionen über Produktion von Kunst, vlogs und Alltag fordern gegen Ende der Publikation und im sich anschließenden Essay fast trotzig ein „Recht auf Autorenschaft“ ein.
Text von der Künstlerin
Namen ag16 (Gestaltung)
Geschenk von Amelie Befeldt
Stichwort Alltag / Fotografie / Lebensentwurf / vlog
WEB www.ameliebefeldt.de
WEB www.youtube.com/watch?v=I6KX7r3cOIc
TitelNummer
024177658 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Willi Johannes / Wüthrich Eveline, Hrsg.
I Never Read, Art Book Fair Basel
Basel (Schweiz): I Never Read, 2018
(Buch) 18,6x12,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Klebebindung, ohne Einband, beidseitig gedruckt auf Affichenpapier
ZusatzInformation Programmheft mit verschiedenen Beiträgen zur Art Book Fair Basel 2018.
Namen Atelyeah / Johannes Willi (Intendat) / Macel Freymond (Grafikdesign) / Thomas Keller (Produktion)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Eveline Wüthrich / Malte Wandel
Stichwort Archiv / Ausstellung / Bibliothek / Buch / Fotografie / Interview / Katalog / Kunst / Magazin / Messe / Portrait / Produktion / Verlag / Zine
WEB http://www.ineverread.com
TitelNummer
026016718 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Osterried Dominic / Zillig Steffen
Wir können unserer Zeit nicht länger mit losgelösten Ästhetischen Ideen begegnen
Hamburg (Deutschland): Galerie BRD, 2013
(Flyer, Prospekt) [8] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Ein Blatt Papier, beidseitig gedruckt, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Kreativ Abrüsten, Ausstellung in der Galerie BRD Hamburg, 21.04.-09.05.2013. Wir können weder aussteigen, noch einfach mitspielen. Es wird darum gehen, das Neue wieder mit Bedeutung zu beschweren. Nicht mit leichten Antworten auf schwere Fragen, sondern in der tatsächlichen Verwicklung mit der Gegenwart. Ein gemeinsames ästhetisches Programm haben wir nicht verfasst. Einig sind wir uns nur darin, dass es einen Kontext braucht, in dem Produktion und Rezeption kein munteres Spiel ist zwischen den Koordinaten des Interessanten, Überraschenden und Originellen. Vielleicht sollte man einfach wieder behaupten, die Kunst wäre so ein Kontext.
Text vom Blatt.
Namen Franz Erhard Walther / Johannes Bendzulla / Korpys / Löffler / Thomas Demand
Sprache Deutsch
Geschenk von Steffen Zillig
Stichwort Ausstellung / Bedeutung / Kontext / Kritik / Produktion / Rezeption / Werkschau / Ästhetik
WEB http://galerie-brd.de/
WEB www.steffenzillig.de
TitelNummer
027106680 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Gorilla Tapes
Death Valley Days / Lo Pay No Way
Köln (Deutschland): 235 Media, 1987
(Video, VHS) 20,4x12 cm,
Techn. Angaben VHS-Kassette mit Scratch-Videos aus GB
ZusatzInformation Scratch Videos sind eine Mischung aus Kunst, Entertainment und Manipulation von Informationen - eine geniale Mixtur aus subversiver Kraft und Unterhaltung. Ausschnitte aus Spielfilmen, Nachrichten, Berichten und Unterhaltungssendungen sind das Ausgangsmaterial. Die Geräusch/Musik-Struktur wird besonders hervorgehoben und de Bilder zu einer irreführenden, neuen Realität zusammen-'gescratcht'. Dabei ist Death Valley Days eine Produktion, die vor Abstechern in die Politik nicht zurückschreckt. Präsentiert in der Videothek der documenta 8 und im Tourprogramm der Videonale 86.
Text von der Kassette.
Stichwort 1980er / Collage / Montage / Schnitt / Scratch / Video
TitelNummer
001451771 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Mauler Christoph: Frauenbuch 2, 1978

mauler-frauenbuch-2-cover
mauler-frauenbuch-2-cover
mauler-frauenbuch-2-cover

Mauler Christoph: Frauenbuch 2, 1978

Mauler Christoph
Frauenbuch 2
München (Deutschland): Selbstverlag, 1978
(Buchobjekt) 32 S., 34,5x28,5x4 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben 16 Doppelseiten mit Materialcollagen, Zeichnungen, handgeschriebene Texte, Packpapier, Papiermuster
ZusatzInformation zum Thema Frau/Mann, Reflexionen zur Produktion des Buches
Stichwort 1970er / Buchobjekt / Collage / Frau / Künstlerbuch / Zeichnung
TitelNummer
002785006 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Puls Erwin
ohne Pause, ein ästhetischer Gegenstand
Wien (Österreich): Freibord, 1986
(Video, VHS)
Techn. Angaben VHS-Kassette mit div. alten Schwarz-Weiß-Pornofilmen
ZusatzInformation OHNE PAUSE ist ein Kompilationsfilm. Erwin Puls arbeitet hier mit Pornofilmmaterial aus der Zwischenkriegszeit (ca. um 1925) und aus der Nachkriegszeit und kombiniert es mit Amateurfilmen und mit nicht verwendetem Filmmaterial des österreichischen Regisseurs Michael Pilz über eine Autofahrt, zu Beginn seines Filmes. Unterlegt ist OHNE PAUSE mit Musik des Ziehharmonikaspielers Björn Gaertner. Unter den Bildern läuft (mit halber Lesegeschwindigkeit) ein kunstphilosophischer Text, in dem Erwin Puls über Film, Filmmontage und Filmästhetik sowie über Pornografie, Kunst, Kunstrezeption und Ästhetik reflektiert.
MONTAGE und TEXT: Erwin Puls
TONFILMISCHE SYNCHRONISATION: Björn Gaertner
PRODUKTION: Der Puls
SCHAUSTELLER, KAMERA und REGIE: anonym
FORMAT: VHS PAL SECAM E-60, erschienen in der Edition Freibord.
Das Filmmaterial (16 mm, s/w, positiv) wurde von der Firma »Loveland«, Bernd Schaller (Bern), und dem Filmarchiv »Der Puls« zur Verfügung gestellt. Zur Gänze in OHNE PAUSE integriert ist das Bildmaterial des Filmstücks BIG SHOT (A 1968, 16 mm, s/w, 13 Minuten) von Michael Pilz.
LÄNGE: 60 Minuten
Text von film.at
Namen Bernd Schaller / Björn Gaertner (Musik) / Michael Pilz
Stichwort 1920er / 1980er / Amateurfilm / Film / Filmmontage / Filmästhetik / Kompilation / Pornografie / Schwarz-Weiß / Sex
WEB www.film.at/ohne_pause_fuer_erwin_puls
TitelNummer
004075000 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Schmidt SJ (Schmidt Siegfried J.)
: die schnelligkeit bei der kunst produktion nicht unterschätzen
Münster (Deutschland): Verlag Monika Schmidt, 1981
(Buch)
Techn. Angaben auf Vliespapier mit versch. Farben geschrieben, 2. Aufl
Stichwort 1980er
TitelNummer
004415148 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

springer-plastic-indianer13
springer-plastic-indianer13
springer-plastic-indianer13

Springer Bernhard / Diller Wolfgang L., Hrsg.: Plastic Indianer Nr. 13, 1985

Diller Wolfgang L. / Springer Bernhard, Hrsg.
Plastic Indianer Nr. 13
München (Deutschland): Frisch gestrichen Produktion, 1985
(Zine) [14] S., 29,6x21 cm, Auflage: 20-50, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, farbige und rote Drucke
ZusatzInformation U5 - institut für bilder-bilder, (der katalog zur gruppe) (die 4-farb-glücksnummer der glorreichen aus münchen).
Namen Andy Hinz / Detlef Seidensticker / Ex-Neue Heimat / Frisch gestrichen / Gerhard Prokop / Peter Becker / Thomas Weidner
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Ausstellung / Collage / Figur / Fotografie / Künstlergruppe / Malerei / Porträt / Video
WEB www.plastic-indianer.de
TitelNummer
004660346 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26.000,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Schwerpunkt des Heftes ist die Frage nach der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit unseres Denken und Handelns. Was können wir für das Überleben auf unserem Planeten tun und wie bewahren wir menschenwürdige Verhältnisse? Dieser Frage geht auch das Programm Über Lebenskunst der Kulturstifung des Bundes nach, in dessen Rahmen vom 17.-21.08.2011 das Über Lebenskunst.Festival im Haus der Kulturen der Welt in Berlin stattfindet. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit vergangenem Jahr. ein zentraler Gedanke dabei ist eine nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln: Die Künsterinnengruppe myvillages.org hat eine Vorratskammer für Lebensmittel angelegt, mit der die vielen Besucher des Festivals bewirtet werden sollen.
Antje Schiffers, eine der Gründerinnen der Initiative myvillages.org hat die Bildstrecke dieses Heftes gestaltet. Sie beschäftigt sich mit dem Dorf als Ort kultureller Produktion und bereiste unter anderem Chile, wo zahlreiche der abgedruckten Zeichnungen entstanden.
Das Thema Vorratskammer bestimmt auch einen Großteil der Artikel im Heft. Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft wurden befragt, auf welches Wissen sie später zurückgreifen wollen. In kleinen Geschichten, Essays und Reflexionen beschreiben sie den Inhalt ihrer persönlichen mentalen Vorratskammer.
Die drei längeren Texte handeln von den Widrigkeiten und Glücksbedingungen des Überlebens:
Der französische Philosoph Michel Serres fragt, wie unser Planet überlebensfähig gemacht werden kann und baut gedankliche Rettungsboote. Sein Beitrag ist ein Vorabdruck aus der Anthologie "Über Lebenskunst. Initiative für Kultur und Nachhaltigkeit", hrsg. von Susanne Stemmler und Katharina Nabutovic, die im Suhrkamp Verlag erscheinen wird.
Der österreichische Autor Raoul Schrott macht sich in einem mehrjährigen Projekt auf die Suche nach den bedeutsamen Stationen der Welt- und Menschheitsgeschichte. Die auf seinen Reisen zu Fundstellen oder Grabungsorten gemachten Erfahrungen und Entdeckungen sind die Grundlage für das über drei Bücher geplante Epos "Die Erste Erde". Vorab drucken wir seinen Bericht von einer Reise in den kanadischen Norden zu den ältesten Gesteinsschichten der Erde ab.
Die Filmemacherin Jutta Brückner schreibt über ihre an Demenz erkrankte Mutter, die sich in eine eigene Welt hinübergerettet hat. Mit den Folgen der modernen Apparatemedizin und den Fortschritten der Life Sciences beschäftigt sich auch das Projekt "Die Untoten", das die Kulturstiftung im Mai 2011 auf Kampnagel in Hamburg veranstaltet
Namen Antje Schiffers / Jutta Brückner (Filmemacherin) / Michel Serres / Raoul Schrott
Stichwort Demenz / Geschichte / Kultur / Lenenskunst / Nachhaltigkeit / Überleben
WEB www.kulturstiftung-bund.de
WEB www.myvillages.org
TitelNummer
007699045 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Van der Heide Bart, Hrsg.
Group Affinity – Sommerakademie und Ausstellung über Praktiken der Selbstorganisation und das Phänomen der Affinität innerhalb der kulturellen Produktion.
München (Deutschland): Kunstverein München, 2011
(Buch) 17,5x12 cm,
Techn. Angaben vierseitiger Klappumschlag, Blätter lose ineinander gelegt, Teil der Publikationssammlung von Bom Dia Boa Tarde Boa Noite
TitelNummer
008294252 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Kircher Markus
Die völlige Bibliothek
Wien (Österreich): Selbstverlag, 2012
(Buch) 30x23 cm, Auflage: Unikat,
Techn. Angaben Dokumentation der Produktion von OriginalBüchern seit 1990, Farblaserkopien in Transparenthüllen, mit zahlreichen Bildbeispielen, der kompletten Titelliste bis 2011, Texten zur Arbeit, Vita und Ausstellungsübersicht
Stichwort Unikat
TitelNummer
008495252 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Abramidis Niko / Kling Peter / Polazzo Amedeo
Form Follows Fashion
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2012
(Flyer, Prospekt) 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Flyer zu den Veranstaltungen im MaximiliansForum No.1
ZusatzInformation Junge Akteure der Münchner Kunst- und Modeszene zeigen in einer überraschenden Installation zwei Wochen lang ein spannendes Programm an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst, Musik und Modedesign.
Niko Abramidis, Peter Kling und Amedeo Polazzo haben sich 2011 zu einem Kollektiv zusammengeschlossen und aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für Mode, Design und Kunst ein Projekt für das MaxmiliansForum entwickelt. „Form Follows Fashion“ ist ein zweiwöchiges Veranstaltungsprogramm in einer aufwendigen Rauminstallation, das eine Schnittstelle zwischen den Kernkompetenzen der drei Künstler und Designer bildet und den Produktionsprozess moderner kreativer Arbeit darstellt. Der Besucher entdeckt unter der Maximilianstraße eine echte Waldlandschaft. Bäume, Pflanzen und Erde machen den Raum zu einem urbanen Rückzugsort. Ein vielfältiges Kulturprogramm bietet über zwei Wochen eine öffentliche Plattform für junge Designer, Musiker, Filmemacher und Künstler. Live-Modenschauen, Konzerte, Performances sowie Filmscreenings und Undergroundpartys finden im Zeitraum vom 4.-20.04.2012 statt.
Anhand ihrer eigenen Mode ermöglichen die drei einen Einblick in die Entwicklung und Produktion zeitgenössischer Labels
WEB www.maximiliansforum.de
TitelNummer
008709303 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

So VIELE, Heft  fünfzehn
So VIELE, Heft  fünfzehn
So VIELE, Heft  fünfzehn

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta: so-VIELE.de Heft 15 2012 - Ihr persönlicher PolitMix bitte - Ihr persönlicher EgoMix bitte., 2012

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta
so-VIELE.de Heft 15 2012 - Ihr persönlicher PolitMix bitte - Ihr persönlicher EgoMix bitte.
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 15x10 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-3-923205-45-5
Techn. Angaben Drahtheftung, Beitrag zur 1. Plakartive.de in Bielefeld. Eine so-VIELE.de/sondern-Produktion
ZusatzInformation Textbilder. Heft zum Textfilm.
Das Menschliche ist nicht nur Schwarz-Weiß, Humanität ist Grau. Das Unentschiedene macht verletzlich. Wir sind Rot und Grün und Schwarz, groß und klein, so oder so oder auch ein bisschen anders. Die Welt ist nicht bipolar, nicht nur in Nullen und Einser zu teilen. Menschsein heißt vielfältig sein. Ein paar Beispiele dazu im Heft, zum Ausprobieren.
Stichwort Konzeptkunst / Kunst im öffentlichen Raum / Künstlerkollektiv / Künstlertexte / Poesie / Publishing as Artistic Practice / Stadt / Textarbeiten / Vielfalt
WEB http://www.so-viele.de/hefte/heft15.html
WEB www.so-viele.de/sondern
TitelNummer
009045264 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Staeck Klaus
Staeck in der Produktion - Standort Hardheim
Göttingen (Deutschland): Steidl Verlag, 1996
(Buch) 96 S., 30,2x21,7 cm, ISBN/ISSN 3-88243-444-9
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag
Stichwort 1990er
TitelNummer
009519322 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

plastic-indianer 14
plastic-indianer 14
plastic-indianer 14

Springer Bernhard / Diller Wolfgang L., Hrsg.: Plastic Indianer Nr. 14, 1986

Diller Wolfgang L. / Springer Bernhard, Hrsg.
Plastic Indianer Nr. 14
München (Deutschland): bspr Werkstatt, 1986
(Zine) 24 unpag. S., 29,6x21 cm, Auflage: 20-50, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, schwarz-weiß Fotokopien
ZusatzInformation Eine Frisch gestrichen Produktion
Stichwort 1980er
WEB www.plastic-indianer.de
TitelNummer
009945346 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

so-viele Heft 23 Cover
so-viele Heft 23 Cover
so-viele Heft 23 Cover

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta: so-VIELE.de Heft 23 2013 - Ihr persönlicher MüllMix bitte, 2013

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta
so-VIELE.de Heft 23 2013 - Ihr persönlicher MüllMix bitte
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 14,5x10,5 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-3-923205-59-2
Techn. Angaben Drahtheftung. Zur Ausstellung in der KUNSTpassageHOF
ZusatzInformation Eine www.so-viele.de/sondern-Produktion. Textbilder verwoben mit Bildwolken der Berliner Ausstellung
Stichwort Künstlerkollektiv / Text-Arbeit
WEB www.so-viele.de/hefte/heft23.html
TitelNummer
010312348 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

kunstpassage hof BildMix
kunstpassage hof BildMix
kunstpassage hof BildMix

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta: Ihr persönlicher BildMix bitte, 2013

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta
Ihr persönlicher BildMix bitte
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2013
(PostKarte) 10,5x14,8 cm, Auflage: 1000, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellung in der KUNSTpassageHOF
ZusatzInformation Eine www.so-viele.de/sondern-Produktion
Stichwort Künstlerkollektiv
WEB www.so-viele.de/sondern
TitelNummer
010602373 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Glasmeier Michael C., Hrsg.
Die Bücher der Künstler
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1994
(Leporello) 12 S., 25x14,8 cm,
Techn. Angaben Leporello
ZusatzInformation Ausstellung von 600 Bücher von 130 Künstlerinnen und Künstlern und die Produktion von 5 Verlagen seit 1960 im ifa
Stichwort 1990er
TitelNummer
011674402 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

so-viele-Heft-30-2014-Bericht
so-viele-Heft-30-2014-Bericht
so-viele-Heft-30-2014-Bericht

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta: so-VIELE.de Heft 30 2014 - Bericht, 2014

CTJHaeuser (Häuser Christine) / Kretschmer Hubert / Laurer Berengar / Laurer Jutta
so-VIELE.de Heft 30 2014 - Bericht
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Zeitschrift, Magazin) 24 S., 14,5x10,5 cm, Auflage: 1000, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-923205-68-4
Techn. Angaben Drahtheftung. Zur Ausstellung in der KUNSTpassageHOF
ZusatzInformation Eine www.so-viele.de/sondern-Produktion. Textbilder zu den MixMonstern und Eine Rose ist keine Rose, Dokumentation der bisher erschienen so-VIELE.de./sondern Hefte, alle Ausstellungen und so-VIELE-Filme.
Kuratiert von Ivan Dusanek
Stichwort Künstlerinitiative / Künstlerkollektiv / Künstlermagazine / Künstlerzeitschrift / Publishing as Artistic Practice / Textarbeit
WEB www.so-viele.de/hefte/heft30.html
TitelNummer
012053424 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Kremer Hans, Hrsg.
Danton Denk Raum 2014 / II
München (Deutschland): Freies.Feld.Produktion, 2014
(Flyer, Prospekt) 10,5x15 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Programm
ZusatzInformation 9.11.2014 um 19.30 Uhr im Anatomischen Theater: Grosser Hörsaal der Anatomischen Anstalt der LMU München
WEB www.dantondenkraum.de/dantondenkraum-2014-ii
TitelNummer
012211395 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Castorf Frank, Hrsg.
La Vie Parisienne - Pariser Leben
Berlin (Deutschland): Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, 1998
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette)
Techn. Angaben Schachtel mit Papierband und innen mit gefaltetem Plakat und Postkarten
ZusatzInformation Anlässlich der Aufführung von PARISER LEBEN. LA VIE PARISIENNE von Jacques Offenbach, 1998 in Berlin.
Eine Produktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und den Wiener Festwochen in Kooperation mit dem Wiener Burgtheater
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort 1990er
TitelNummer
012708458 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 24 - Religion
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 34 S., 41,5x29 cm, Auflage: 26.000, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Im Interview mit Jacqueline Boysen beleuchtet Birger Priddat verschiedene Facetten im Zusammenspiel von religiösen Glaubensgrundsätzen und kapitalistischer Doktrin. Marcia Pally setzt sich in ihrem Essay mit der in Europa vorgetragenen Religionskritik auseinander, die sie für „naiv“ hält. Der britische Schriftsteller Tim Parks beschäftigt sich mit der Frage, ob nicht die Wissenschaft(en) der Religion den Rang abgelaufen haben, wenn es um Deutung und Sinn von Lebensfragen geht. Anlässlich einer Produktion des Theaterkollektivs Rimini Protokoll sprechen wir mit dem Berliner Historiker Michael Wildt über die Gefahren und die Chancen einer Veröffentlichung von Adolf Hitlers „Mein Kampf“. Mit einer Bildstrecke von Boris Mikhailov.
Text von der Webseite
Namen Adolf Hitler / Birger Priddat / Boris Mikhailov / Jacqueline Boysen / Marcia Pally / Michael Wildt / Rimini Protokoll / Tim Parks
Stichwort Essay / Fotografie / Kollektiv / Kultur / Religion / Theater
WEB www.kulturstiftung-des-bundes.de/cms/de
TitelNummer
013118K23 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Im Inneren der Stadt - Picknick mit Radio mit Regine Beyer und Anne Thurmann-Jajes
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2015
(PostKarte) 14,7x10,3 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation zur Ausstellung vom 19. Juli - 11.10.2015. Ein Kooperationsprojekt von GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Künstlerhaus Bremen und Zentrum für Künstlerpublikationen. Das Ausstellungsprojekt "Im Inneren der Stadt" nimmt die veränderten Konstellationen im und um den öffentlichen Raum auf und spürt der Frage nach, auf welche Weise sie in der aktuellen künstlerischen Produktion seit 1960 gespiegelt, unterlaufen, aufgenommen oder generell thematisiert werden. Wie verorten sich die Künstler/innen in diesen Kontexten? Und welche Strategien entwickeln sie im Umgang mit ihnen?
Text von der Webseite
Namen Regine Beyer
Stichwort 1960er / GAK / Kooperatiion / Künstlerhaus / Stadt / Strategie
WEB www.weserburg.de
TitelNummer
013906501 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bachmann David / Vahrenholt Oliver, Hrsg.
Realismus Club #001: Konkrete Utopien
Berlin (Deutschland): Realismus Club, 2015
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 22,5x19,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung. 16 mehrfach gefaltete einseitig bedruckte Plakate. Heft und Plakate in Kartonhülle eingeschoben
ZusatzInformation The exhibition CONCRETE UTOPIAS provides a space for artistic works that explore the area of potentiality between not-yet-realised and but-possible. The art on display will be showing visions that are predominantly about the Now, offering playful alternatives and new approaches to socio-cultural questions, addressing political power structures in an urban environment and above all defying rules.
Der Realismus Club wurde 2014 als Plattform für zeitgenössische Kunstproduktion in Berlin gegründet, mit dem Ziel, vor allem jüngere künstlerische Entwicklungen in der zeitgenössischen bildenden Kunst zu fördern und einem breiten Publikum zu präsentieren.
Als eine private Organisation ist unser Ziel, die unabhängige Organisation von zwei Ausstellungen pro Jahr an wechselnden Orten in Berlin. Wir wollen Künstlern nicht nur ein Forum bieten, um ihre Werke auszustellen, sondern auch durch die Bereitstellung eines Budgets die Produktion von neuen Werken unterstützen. Der Realismus Club sieht sich selbst als einen Ort des Experimentierens mit Organisationsmodellen und als Möglichkeit neue Kollaborationspraktiken auszuprobieren. Letztendlich zielt das Format des Realismus Clubs darauf ab, eine konkrete Utopie in sich selbst zu sein.
Text von der Webseite
Namen Adam / Beni Bischof / Brad Downey / Bugra Erol / Daniel Weissbach / Goro Tronsmo+Laida Aguirre / Iman Issa / Kevin Kemter / Linus Bill+Adrien Horni / Liz Hingley / Markus Mai / Sophie-Therese Trenka-Dalton / Stefan Marx / Wermke/Leinkauf / Wilhelm Klotzek / Zoe Claire Miller
Geschenk von Christoph Mauler
WEB www.realismusclub.com
TitelNummer
014687526 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Frihd Otto, Hrsg.
Ein Buch für Gerhard Theewen - Produktion Reproduktion
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 150 S., 24x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-86335-668-2
Techn. Angaben Broschur. Mit einem montierten Ex Libris im vorderen Umschlag von Lawrence Weiner
ZusatzInformation für Gerhard Theewen zum 60. und zum 20-jährigen Bestehens seines Salon Verlags.
1976 erschien die Nummer 1 des von Gerhard Theewen herausgegebenen Salon Magazins, 1995 der erste Titel des von ihm gegründeten Salon Verlags, der mit seinen Reihen Edition Ex Libris und Edition Séparée unter den Sammlern autonomer Künstlerbücher viel Aufmerksamkeit erhielt. Seine Künstler und Autoren erweisen ihrem engagierten und mutigen Kollegen ihren Dank
Text von der Webseite
Namen Bazon Brock / Berlinde De Bruyckere / Dieter Koepplin / Gerhard Theewen / Kay Heymer / Lawrence Weiner / Marcel Dzama / Mark Dion / Reiner Speck / Rosemarie Trockel / Thierry De Cordier / Thomas Demand / Thomas Ruff / Thomas Struth / Walter Grasskamp
Stichwort Jubiläum / Verleger
WEB www.salon-verlag.de
TitelNummer
014729493 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Liska Ivan / Wagner-Bergelt Bettina, Hrsg.
Das Triadische Ballett - Ein Tanzfonds Erbe Projekt von Oskar Schlemmer
München (Deutschland): Bayerisches Staatsballett, 2014
(Buch) 74 S., 22x16,5 cm,
Techn. Angaben Softcover, Broschur,
ZusatzInformation Programmbuch zur Premiere am 04.Juni 2014 Das Triadische Ballett - Eine Produktion des Bayerischen Staatsballett II und in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste, Berlin.
Gestaltung Bureau Mirko Borsche
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Norbert Herold
TitelNummer
014879548 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Hjuler Detlev, Hrsg.
Psych.KG 181/puglue2
Flensburg (Deutschland): Kommissar Hjuler, 2015
(Schallplatte) 32,7x31,5 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben LP, originale Verkaufshülle in transparenter Hülle, mit verschiedenen Tapes und Fotodrucken beklebt, zwei verklebte LPs (LP Psych.KG 181 Edition 100)
ZusatzInformation Beiträge von:
Milan Knížák - Answering machine
Kommissar Hjuler - BroMuc - Ab24
Informationen zur anderen Schallplatte:
Peter-Jan Wagemans - Muziek II,
Produktion: Donemus, Amsterdam, 1979
Namen Kommissar Hjuler / Milan Knížák / Peter-Jan Wagemans
Geschenk von Kommissar Hjuler
Stichwort Unikat
WEB www.hjulerbaer.no-art.info
TitelNummer
015040075 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Wachholz Philipp, Hrsg.
238 x Verantwortung - McDonalds und seine Franchise-Nehmer - Qualität, Service und gesellschaftliches Engagement
München (Deutschland): Mcdonalds Deutschland, 2016
(Flyer, Prospekt) 12 unpag. S., 56,5x40 cm, Auflage: 475284 ca.,
Techn. Angaben Zeitungsbeilage in der Süddeutschen Zeitung vom 05.03.2016
ZusatzInformation Mit Fotos von 177 Franchise-Nehmern von insgesamt 238. Produktion Heye GmbH München
TitelNummer
015307536 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Geerken Hartmut
orgie mit mir selber - eine radioautobiografie nach aufsteigender linie
Berlin (Deutschland): Hybriden-Verlag, 2016
(Heft) 20 unpag. S., 21x14,7 cm, Auflage: 75, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, mit eingelegter Audio-CD
ZusatzInformation Mit Texten von Hartmut Geerken und Sabine Küchler. Aus der Reihe Elektronikengel. Produktion Deutschlandradio 2015. Ursendung am Sa. 19.12.2015, 20:05 Uhr DLF
WEB www.hartmutgeerken.de
WEB www.hybriden-verlag.de
TitelNummer
015456565 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

so-VIELE-Heft-42Tilo-Riedel
so-VIELE-Heft-42Tilo-Riedel
so-VIELE-Heft-42Tilo-Riedel

Riedel Tilo: so-VIELE.de Heft 42 2016 - begossen sein, 2016

Riedel Tilo
so-VIELE.de Heft 42 2016 - begossen sein
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 28 S., 15x10 cm, Auflage: 1000, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-42-4
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Produktion Remo Weiss, Trademark Publishing, Frankfurt
Stichwort Künstlermagazin / Malerei / Textbild
WEB www.so-viele.de/hefte/heft42.html
TitelNummer
015680557 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Riedel Tilo / Weiss Remo
so-VIELE.de Heft 42 2016 - begossen sein
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2016
(CD, DVD)
Techn. Angaben DVD mit den Druckdaten, PDF. Mit Grußkarte von Remo Weiss
ZusatzInformation Produktion Remo Weiss, Trademark Publishing, Frankfurt
WEB www.icon-verlag.de
TitelNummer
015696557 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

dusanek-kunstschule-digital-flyer
dusanek-kunstschule-digital-flyer
dusanek-kunstschule-digital-flyer

Dusanek Ivan / Kretschmer Hubert, Hrsg.: Kunstschule Digital, 2010

Dusanek Ivan / Kretschmer Hubert, Hrsg.
Kunstschule Digital
Hof (Deutschland): Selbstverlag, 2010
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Werbeflyer
ZusatzInformation Ziel der kudi ist das Entwerfen von Unterrichtskonzepten sowie die Produktion von eigenen Kunstwerken. Damit verbunden ist die Möglichkeit auf eine redaktionelle Mitarbeit an der bundesweiten Internetplattform Kunstschule-digital.de. Text von Website. Digitale Zeichnung von Ivan Dusanek
Anm. Die Webseite wurde geschlossen und die Fortbildungsmöglichkeiten eingestellt (2014)
Stichwort Bayern / Fortbildung / Kunsterziehung / Kunstpädagogik / Lehrangebot / Schule / Weiterbildung
TitelNummer
016230601 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

dusanek-kunstschule-digital-flyer2
dusanek-kunstschule-digital-flyer2
dusanek-kunstschule-digital-flyer2

Dusanek Ivan / Kretschmer Hubert, Hrsg.: Kunstschule Digital, 2006

Dusanek Ivan / Kretschmer Hubert, Hrsg.
Kunstschule Digital
Hof (Deutschland): Selbstverlag, 2006
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Werbeflyer
ZusatzInformation Ziel der kudi ist das Entwerfen von Unterrichtskonzepten sowie die Produktion von eigenen Kunstwerken. Damit verbunden ist für bayerische Lehrer die Möglichkeit einer redaktionellen Mitarbeit an der bundesweiten Internetplattform Kunstschule-digital.de. Text von Website. Gestaltung des Flyers: Hubert Kretschmer
Anm. Die Webseite wurde geschlossen und die Fortbildungsmöglichkeiten eingestellt (2014)
Sprache Deutsch
Stichwort Fortbildung / Weiterbildung
TitelNummer
016231601 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Bibby Gerry
THE DRUMHEAD
Berlin (Deutschland): Sternberg Press, 2014
(Buch) 166 S., 20,5x13,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-95679-065-2
Techn. Angaben Broschur, auch Gerhard Bibby, Natasha Soobramanien (Hrsg)
ZusatzInformation per Hand zugeschnittener Zettel zur Lesung inliegend,
in Kooperation mit If I Can’t Dance, I Don’t Want to Be Part Of Your Revolution, Kunsthaus Bregenz ARENA, CCA Glasgow, The Showroom London und dem Institute of Modern Art Brisbane
"Der in Australien geborene und in Berlin lebende Gerry Bibby (geboren 1977) vermeidet in seiner künstlerischen Produktion bewusst jegliche Kategorisierung und erschließt dadurch noch unerforschtes Terrain. Bibbys aktuelles Projekt ist ein fortlaufendes Auftragswerk für die in Amsterdam ansässige Organisation If I Can’t Dance, I Don’t Want To Be Part of Your Revolution. Sie war für ihn Anlass, sein persönliches Verhältnis zum Schreiben, das schon immer ein wesentlicher Aspekt in seiner Praxis war, weiter zu vertiefen. Während eines mehrmonatigen Aufenthalts in Bregenz nutzte Bibby die KUB Arena als eine Art Lese- und Schreibsaal – die daraus entstandene Publikation ist bei Sternberg Press Ende 2014 erschienen."
Text von der Website
Geschenk von Orestis Kalvaris
Stichwort erzählende Literatur / Fiktion / Performance
TitelNummer
016627587 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bourne Sheila / Crombie John
KICKSHAWS - Artist's Books, Typographicals Books, Multipe-Combination Books
Tübingen (Deutschland): Druck & Buch, 1988
(Flyer, Prospekt) 4 S., 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Einladung, einmal gefaltet, beidseitig bedruckt,
ZusatzInformation Zur Eröffnung der Ausstellung am 09.09.1988 in der Buchhandlung Hugo Frick, Tübingen. Der Verlag Kickshaws wurde 1979 von John Crombie und Sheila Bourne in Paris gegründet. Die Produktion von Kickshaws reicht von Künstlerbüchern und typographischen Büchern, die für bibliophile Sammler bestimmt sind, bis zu interaktiven und vielfältig kombinierbaren Büchern mit Spielcharakter. Sie sind alle in limitierten Auflagen erschienen, oft nur in wenigen Exemplaren. Einige sind für Kinder bestimmt, die meisten für Erwachsene, viele für beide.
Text aus der Einladung
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Ausstellung / Eigenverlag / Künstlerbuch
TitelNummer
017157627 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Loock Ulrich / Teufel Tina, Hrsg.
Raymond Pettibon - Homo Americanus
Salzburg (Österreich): Museum der Moderne Salzburg, 2016
(PostKarte) 2 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Aussstellung: 19.11.2016-12.02.2017.
... Pettibons Werk hat seinen Ursprung im Comic Strip, einem arbeitsteilig und standardisiert hergestellten Massenmedium. Der technologisch aufgerüsteten Produktion und Verbreitung von ideologischen Erzählungen begegnet er mit der Individualität seiner Handschrift. ...
... omo Americanus konzentriert sich auf zwei Phasen in Pettibons Werk, die mit kritischen Perioden der amerikanischen Geschichte übereinstimmen: dem Aufstieg der Vereinigten Staaten zur alleinigen Supermacht in den 1980er-Jahren und dem Bruch ihrer Vormachtstellung in der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts. ...
Text von der Webseite
Stichwort Malerei / Zeichnung
WEB www.museumdermoderne.at
TitelNummer
017351701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Hermann Hans (Thiesen Hans-Hermann)
Präsenz Art Kollektiv - Programm-Plastic-3
Overath-Immekeppel (Deutschland): Selbstverlag, 1980 ca.
(Zine) 8 unpag. S., 29,7x21 cm, Auflage: 300, signiert,
Techn. Angaben 4 Blätter, geklammert,
ZusatzInformation Das Zine wurde in einer Postversand-Aktion an 300 Anschriften des öffentlichen Lebens adressiert.
Manifest der Annihilation. 3. Realluzination, Edition -artmatrix-, Produktion art soli(t)(d)aire der Freiheitsschutzzone
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er / Kulturkritik / Mail Art
TitelNummer
017370634 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Hänsgen Sabine / Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 15. Yuri Albert - Fragen der Kunst: Moskauer Abstimmung
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2014
(Heft) 40 S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-928761-95-6
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Ausstellung 23.05.-28.09.2014
Yuri Albert ist einer der konsequentesten Vertreter des Moskauer Konzeptualismus. In den 1970er Jahren begann er sein künstlerisches Schaffen in der inoffiziellen sowjetischen Kulturszene. Geprägt von den Erfahrungen der Selbstorganisation in diesem Milieu fand zu seinen kritischen und ironischen Reflexionen des Systems Kunst. In seinen Arbeiten untersucht Yuri Albert die Bedingungen der Produktion und Rezeption von Kunst, er interessiert sich für die Beziehungen zwischen Kunstwerk und Interpretation, zwischen Bild und Text, Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Original und Kopie.
Text von der Website
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Russland
TitelNummer
023328647 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Hartung Elisabeth, Hrsg.
PLATFORM
München (Deutschland): PLATFORM, 2015
(Flyer, Prospekt) 80 unpag. S., 21x10 cm,
Techn. Angaben Leporello
ZusatzInformation Imageflyer der PLATFORM.
Die PLATFORM ist ein Pilotprojekt der Stadt München, finanziert vom Referat für Arbeit und Wirtschaft. Sie bietet Räume für kulturelle Produktion, entwickelt Konzepte für und zusammen mit den Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft und bildet neue Allianzen zwischen Kultur und Wirtschaft.
Sprache Deutsch
Stichwort Kultur / Pilotprojekt
WEB www.platform-muenchen.de
TitelNummer
023607701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Roob Alexander / Winter Georg, Hrsg.
Makingofilm - Dokumenation des studentischen Projekts zu Samuel Becketts Film
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2005
(Buch) 9,4x12,7x7,3 cm, 7 Teile. ISBN/ISSN 978-3-89770-240-0
Techn. Angaben 7 Büchlein in Schuber, Broschur
ZusatzInformation Makingofilm sind freie Improvisationen zu Samuel Becketts „Film“. „Film“ war Becketts erste cineastische Produktion, die unter seiner Direktive und unter der Regie von Alan Schneider 1964 in New York mit dem alten Buster Keaton in der Hauptrolle gedreht wurde. In einem 20- minütigen Verfolgungs und Verbergungsdialog zwischen Kamera – Auge und Keaton – Objekt thematisiert Beckett hier nicht nur die Aporie einer Flucht aus der Wahrnehmung sondern reflektiert auch auf sehr verdichtete Art und Weise die Grundkonditionen dessen was Film überhaupt ausmacht. ...
Makingofilm wurde realisiert in einer Kooperation der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart mit der Kunsthalle Göppingen und dem Kunsthaus Zug mobil. Eine erste Präsentation des Projekts fand nach des Rückkehr des Kunsthaus Zug mobil im Sommer 2004 in Zug statt, eine weitere im Frühjahr 2005 im Kunstmuseum Stuttgart.
Text von der Webseite
Namen Alan Schneider / Alexander Roob / Andreas Nickel / Anna Edzgueradze / Bernd Kirschner / Bernhard Sailer / Bettina Böhm / Buster Keaton / Christoph Kappler / David Baur / Eric Henzler / Fritz Barth / Georg Winter / Henner Pfennig / Hjun Joo Choi / Inna Poltorychin / Karin Biller / Maatin Schmidt / Manfred Schmidt / Matthias Reinhold / Michel Schmidt / Monika Schlachter / Nele Knatz / Philip Loersch / Regina Geckeler / René Borst- Wendelin Büchler / Samuel Beckett / Sang-Ho Park / Simone Geiger / Tae-Young Kim / Tobias Greiner / Tobias Zaft / Vanina Rodriguez / Wolfgang Obermaier
Sprache Deutsch
Geschenk von Renate Herzer
Stichwort Film
WEB http://www.salon-verlag.de/book/makingofilm
TitelNummer
023838641 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Campbell Jim / Flores Christine, Hrsg.
Aufbruch Daten - Wie Informationen das Leben vereinfachen
Mountain View, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): Google, 2017
(Heft) 36 S., 27,2x21,3 cm, Auflage: 550000,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Eine Produktion von SZ Scala, Beilage zur Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung, der ZEIT, dem FOCUS u. a.
Sprache Deutsch
Stichwort Big Data / Datenanalyse / Imagekampagne / Marketing / Meinungsbildung / Werbung
TitelNummer
024041648 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Sagerer Alexeij: proT Produktion 2 - Der Fernseher ist der Gipfel der Guckkastenbühne - proT bringt Video Film auf Video Prozessionstheater mit Video, 1983

Sagerer-proT-Produktion-2
Sagerer-proT-Produktion-2
Sagerer-proT-Produktion-2

Sagerer Alexeij: proT Produktion 2 - Der Fernseher ist der Gipfel der Guckkastenbühne - proT bringt Video Film auf Video Prozessionstheater mit Video, 1983

Sagerer Alexeij
proT Produktion 2 - Der Fernseher ist der Gipfel der Guckkastenbühne - proT bringt Video Film auf Video Prozessionstheater mit Video
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 1983
(Buch) 92 S., 29,3x21 cm, Auflage: 1000, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-923205-85-1
Techn. Angaben Fadenheftung, kartoniert
ZusatzInformation Dies ist ein proT-Buch, proTBuch, proTbuch, ein Videobuch, ein Bilderbuch, ein Theaterbuch. Dieses Buch bringt alle bisher veröffentlichten Videoarbeiten, Filmarbeiten und Theaterarbeiten mit Video, die proT bis heute (letzter Oktoberfestsamstag 1983) produziert hat. Diese Buch ist auch gleichzeitig ein Theaterbuch und ein Verkaufskatalog für Videokassetten
Text aus dem Buch
Namen Christoph Wirsing (Fotografie) / Cornelie Müler (Redaktion) / Franz Lenniger (Redaktion) / Heide Mayer (Fotografie) / Roland Fischer (Fotografie)
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort 1980er / Film / proT / Prozessionstheater / Theater / Video
WEB www.prot.de
TitelNummer
024076670 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Postkarte-Aumuehle
Postkarte-Aumuehle
Postkarte-Aumuehle

Sagerer Alexeij: Aumühle - Ein Film über Ungeheuerlichkeit, 2017

Sagerer Alexeij
Aumühle - Ein Film über Ungeheuerlichkeit
München (Deutschland): Selbstverlag, 2017
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Premiere der digitalisierten Fassung, Produktion proT 1973 - 35 mm - s/w - 90Min. - 2016 restauriert und digitalisiert. RIO Filmpalast, München, 26.04.2017
Namen Wolfgang Hartl (Foto)
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort Experimentaltheater / Film / proT / Theater
WEB www.prot.de
TitelNummer
024254670 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Weber Stephanie, Hrsg.
NORMALZUSTAND - Undergroundfilm zwischen Punk und Kunstakademie
München (Deutschland): Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2017
(Flyer, Prospekt) 24 unpag. S., 20x10,5 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Plakat zu einem Leporello gefaltet, Infoblatt
ZusatzInformation Zur kostenlosen Veranstaltung 19.09.-22.10.2017 im Georg-Knorr-Saal
Namen Anarchistische Gummizelle / Die Tödliche Doris / Jörg Buttgereit / Notorische Reflexe / Pelze-Multimedia & Läsbisch-TV / Schmelzdahin / Schwarze Schokolade / Teufelsberg Produktion / Wolfgang Müller / Yana Yo
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort alternativ / Anarchie / Experimentalfilm / Film / Musik / Underground / Undergroundfilm
TitelNummer
024507701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Marx Matthias / Müller Matthias / Ullrich Andreas, Hrsg.
Stickers. From the first international sticker awards
Berlin (Deutschland): Die Gestalten Verlag, 2006
(Sticker, Button / Buch) [324] S., 13x21 cm, 3 Teile. ISBN/ISSN 978-3-89955-151-8
Techn. Angaben Broschur, beiliegend 2 Bögen mit Stickers, Aufklebern
ZusatzInformation Stickers have become an essential element of contemporary street art used by the most underground of artists. With stickers, anyone can plant their flag, gain notoriety, recognition and attain instant coverage while the action itself is inconspicuous. This book documents the best submissions from the first international sticker awards which have been established to record this constantly evolving movement.
Low-tech and prepared in advance, stickers are made from a multitude of materials and techniques from hand, photocopies, posters and wheat pastes to walls. From drainpipes and crosswalk boxes to street signs and walls, stickers can be found almost anywhere at eye level on public surfaces blending into and becoming part of the streets. Motifs vary from scribbles and characters to intricate figurative images, often personal logos or tags functioning as trademarks. Stickers have created a revolution in communication – proving to be effective tools in establishing dialog, inspiring reaction and feature messages that are subversive, fun and often cryptic.
This extensive volume presents over 800 examples from around the world and includes 2 pages of award winning real stickers for the reader’s enjoyment.
Text von der Webseite
Sticker aus Asien, Israel, Latein- und Süd-Amerika, Nordamerika, Europa
Namen Wildsmile Studios (Produktion)
Sprache Englisch
Stichwort Engagement / Humor / Kritik / Politik / Protest / Underground
WEB http://shop.gestalten.com/stickers.html
TitelNummer
024931678 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Springer Bernhard, Hrsg.: Herr Maier - Erfinder des Selfies, 2017

herr-maier-erfindes-des-selfies
herr-maier-erfindes-des-selfies
herr-maier-erfindes-des-selfies

Springer Bernhard, Hrsg.: Herr Maier - Erfinder des Selfies, 2017

Springer Bernhard, Hrsg.
Herr Maier - Erfinder des Selfies
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2017
(Buch) 56 S., 25x20 cm, Auflage: 3000, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-76-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Ausstellung 11.12.2017-12.01.2018 im Stadtteilkulturzentrum Guardini90, München.
Seit seinem ersten Selfie 1972 auf dem Set von "Der Kommissar" mit Erik Ode jagt der Autogrammjäger und meist beschäftigte Statist des deutschen Films und Fernsehens, Wolfgang Maier, akribisch und ohne Unterlass dem neuesten Foto mit VIPs aus Politik, Sport und Showbusiness hinterher. Er kann damit als Erfinder des neuen Massenphänomens der sozialen Medien gelten. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl seiner Guinness-Buch-der-Rekorde-verdächtigen Sammlung von über 100.000 Schnappschüssen, die er in über 560 Mappen in chronologischer Reihenfolge dokumentiert, zusammen mit den über 900 Auftritten als Komparse in deutschen Filmen und Fernsehserien.
Text von der Seite der Münchner Volkshochschule
Namen Bernhard Springer (Text) / Christian Ude (Vorwort) / Friederike Dopheide (Gestaltung) / Lutz Hagestedt (Text) / Michael Müller (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / Film / Fotografie / Prominenz / Prominenz / Sammlung / Schnappschuss / Selbstdarsteller / Selbstdarstellung / Selbstporträt / Selfie / Starkult / Statist
Sponsoren Bavaria Film / eoTV / Guardini90 / Kulturreferat der Landeshauptstadt München / Rat Pack Filmproduktion / RTL II / Starhaus Produktion
TitelNummer
025005681 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Degiorgis Nicolò / Gamper Sabine, Hrsg.
Chapter 2 - The Conflict of Images
Bozen (Italien): foto forum / Rorhof, 2015
(Buch) 294 S., 24,1x16,3 cm, ISBN/ISSN 978-88-909817-7-7
Techn. Angaben Fadenheftung mit offenem Rücken und durchsichtigem Schutzumschlag
ZusatzInformation Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im foto-forum Bozen, 01.12.2015-30.01.2016, kuratiert von Nicolo Degiorgis und Sabine Gamper.
Wie der Titel bereits andeutet, möchte diese Ausstellung nicht nur verschiedene Ansätze und Praktiken einer Dokumentarfotografie präsentieren, die sich mit dem Krieg befasst, sondern auch über den Konflikt nachdenken, der mit der Produktion von Bildern insbesondere dort verbunden ist, wo es um die Darstellung von Leiden und Schmerzen geht.
Text von der Webseite
Namen Andrea Cortellessa (Essay) / Fabio Devero (Essay) / Giorgio Di Noto / Monica Haller / Raphaël Dallaporta / Sara Dolfi Agostini (Essay)
Sprache Deutsch / Englisch / Italienisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Dokumentarfotografie / Fotografie / Konflikt / Krieg / Politik
Sponsoren Autonome Provinz Bozen Südtirol / Longo / Stadt Bozen
WEB http://foto-forum.it/?p=2080
WEB http://www.rorhof.com/books/chapter-2-the-conflict-of-images
TitelNummer
025055689 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Braun Reinhard, Hrsg.
Camera Austria International 138 - Archiv 1974–1985
Graz (Österreich): Verein Camera Austria, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 104 S., 29,6x21 cm, ISBN/ISSN 978-3-902911-34-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation In den letzten Jahren hat Camera Austria mit zahlreichen KünstlerInnen gearbeitet, deren Werke einen direkten Bezug zur Frage des Archivs aufweisen. Özlem Altin, Sven Augustijnen, Eric Baudelaire, Martin Beck, Peggy Buth, Peter Friedl, Maryam Jafri, Tatiana Lecomte, Uriel Orlow, Ines Schaber, Ala Younis und andere mehr konstruieren eine Art – temporäres, vorläufiges – Archiv, legen Sammlungen an, nehmen ihren Ausgangspunkt für Recherchen in Material, das sie in Archiven finden, oder in Funden, die in Archive führen. Einerseits geht es also darum, Archive zu imaginieren, die es nicht gibt, die aber notwendig wären, andererseits darum, Archiven etwas hinzuzufügen, das diesen fehlt, das sie unterdrücken oder ausschließen. Künstlerische Praktiken intervenieren dabei auch in einem allgemeinen Sinn in Wissensproduktion, sie instituieren gewissermaßen Verfahren einer Produktion von Wissen, das fehlt, und übernehmen dabei teilweise Funktionen anderer kultureller Institutionen.
Text von der Webseite
Namen Branko lenart Jr. / Christian Boltanski / Cindy Sherman / Franco Vaccari / Friedl Bondy / Hermann Stamm / Jochen Gerz / Joseph Kosuth / Luigi Ghirri / Manfred Willmann / Mary Ellen Mark / Michael Köhler / Michael Schmidt / Peter Weibel / Ralph Gibson / Seiichi Furuya / Till Gathmann
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Archiv / Fotografie / Recherche / Sammlung / Wissen
WEB www.camera-austria.at
TitelNummer
025102671 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Baumgartner Maximiliane / Djukic Colin / Fehr Anna / Ziegler Laura, Hrsg.
FLORIDA #04, Aktionsräume – Book Launch mit Lesungen und Performances
München (Deutschland): Lothringer13_florida, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 14,7x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation am Samstag, 24.02.2018 19 Uhr in der Lothringer13 Florida und Halle.
Das Florida Magazin #4 und die Der Fahrende Raum Flugschrift #2 erscheinen dieses Jahr als gemeinsames Buch zur Geschichte, (möglicher) Gegenwart und den verschiedenen Bedeutungsebenen des »Aktionsraums« und seiner Phänomenologie. Die Publikation versammelt Beiträge in Wort und Bild, die sich aus dem Recherche-Hintergrund und den jeweiligen Perspektiven von Lothringer13 Florida und dem Fahrenden Raum speisen. Ausgehend von der in München geprägten Aktionsraumpädagogik der 70/80er Jahre der Gruppen KEKS und PA/Pädagogische Aktion, sowie dem Kunstraum Aktionsraum ​.1, wird der Begriff in seiner grundlegenden Eigenschaft – der Synthese von öffentlich künstlerischer Produktion und Repräsentation im Stadtraum – hinsichtlich zeitgenössischer Fragestellungen beleuchtet.
Text von der Webseite
Namen Angela Stiegler (Performance) / Ibrahim Öztas (Gestaltung) / Marianna Feher (Performance) / Yorgia Karidi (Performance)
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / 1980er / Aktionsraum / Gespräch / Gruppe KEKS / Jugend / Kind / Kunstpädagogik / Kunstvermittlung / PA Pädagogische Aktion / Performance / Pädagogik / Spielplatz / Stadtraum / Öffentlicher Raum
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München / Kultur und Spielraum
WEB http://www.fahrender-raum.de/programm/aktionsraeume-book-launch/
WEB www.lothringer13florida.org
TitelNummer
025230701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.