Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger Text

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen


Gesucht wurde Rèparation de la Poèsie, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 500 Treffer

Verfasser
Titel
  • 6 Poster zur Bundestagswahl
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 1 S., 59,4x42 cm, 6 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Originalplakate auf Affichenpapier, gerollt in Versandkarton
ZusatzInfos
  • Liebe Freunde und Kollegen,
    es besteht die reale Gefahr, dass viele Menschen am 24. September zu Hause bleiben, weil sie glauben, das Wahlergebnis bereits zu kennen. Die Mitte der Gesellschaft whnt sich in Sicherheit, whrend die AfD fr die letzten Tage des Wahlkampfes eine massive Internetkampagne plant. Dabei nutzt sie die Dienste der amerikanischen Agentur Harris Media, die bereits im vergangenen Jahr geholfen hat Brexit und Trump durchzusetzen. Sie wird eine fr Deutschland bisher ungekannte Polemik einsetzen.
    Ihre Werbemittel appellieren an nationalistische Ressentiments und sie hoffen 15% der Stimmen zu bekommen. Damit knnte es sein, dass sie die strkste Oppositionsfraktion werden und in jeder Bundestagssitzung als erste nach der Regierung sprechen. Dann htten sie die Mglichkeit, wie schon in den Landtagen bewiesen, scheibchenweise Tabubrche vorzunehmen und rechtsradikales Gedankengut zu normalisieren.
    Es gibt keinen Grund entspannt zu sein und zu glauben, die neuen rechtsnationalistischen Bewegungen wrden an Deutschland vorberziehen. Die AfD ist nicht harmlos. Nach auen ist sie bestrebt, ein nicht-radikales Bild abzugeben, doch kann ich in dem Plakatmotiv des schwangeren Bauches einer weien Frau mit dem Spruch Neue Deutsche machen wir selbst nur eine Vorstufe der Lebensborn-Initiative sehen. Das wahre Gedankengut der AfD-Politiker kommt immer wieder in ffentlichen Entgleisungen und Leaks zum Vorschein. Sind sie erstmal stark im Bundestag vertreten, knnen sie sich dort ber Jahre festsetzen und die Mittel der Demokratie nutzen und missbrauchen, um unser Gemeinwesen zu vergiften. Wir brauchen keine Partei, die aktiv und destruktiv die Spaltung der Bevlkerung vorantreibt.
    Nach den Erfahrungen von Brexit, Trump und den 30% Front National in Frankreich empfinde ich das dringende Bedrfnis, das mir Mgliche zu tun, damit Rechtspopulismus in Deutschland in kleinen Grenzen bleibt. Die AfD-Whler/innen werden wir vielleicht nicht umstimmen knnen. Daher ist das Einzige, was hilft: eine hohe Wahlbeteiligung und Stimmen fr die anderen Parteien, damit der prozentuale Anteil der AfD klein bleibt.
    Dafr habe ich mit meinem Team Poster entworfen, die an zehntausend Adressen im ganzen Land verschickt werden. Sie sind ebenfalls als A3 / A4 Formate zum Selberdrucken und im Social-Media-Format auf dieser Website herunterladbar.
    Bitte vermittelt mglichst vielen Menschen, Bekannten und Familie die Dringlichkeit der Situation. Jede Stimme zhlt. Druckt die Poster aus und fragt in Kneipe, Bckerei, Arbeitsplatz, ob ihr eins aufhngen knnt. Oder postet sie online.
    Mit besten Gren
    Wolfgang Tillmans
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Stephan Janitzky
TitelNummer
024330082
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Schrift Stcke - Typewritings und Gedichte
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 80 S., 21,7x15,5 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783981429671
    Hardcover, 57 Typewritings und 46 Gedichten
ZusatzInfos
  • In der Kunst der DDR ist Ruth Wolf-Rehfeldt eine singulre Erscheinung. Auer ihr hat sich niemand intensiv mit Schreibmaschinengrafik beschftigt. Doch auch in der internationalen Szene der Konkreten und Visuellen Poeten hat sie sich einen Namen gemacht, ihr Werk wird weltweit gesammelt. Ruth Wolf wird 1932 in Wurzen geboren und macht zunchst eine Lehre als Industriekaufmann Maschinenschreiben gehrt dazu. Nach dem Abitur beginnt sie, in Berlin Philosophie zu studieren. 1954 lernt sie den jungen Knstler Robert Rehfeldt kennen und findet eine Ttigkeit in der Akademie der Knste der DDR. Sie zeichnet und malt nebenher. Ihre Gedichte zeigt sie keinem. Anfang der 1970er Jahre beginnt sie, ihre typischen Typewritings zu entwickeln und sich am internationalen Netzwerk der Mail Art zu beteiligen. 1975 wird die Autodidaktin Kandidat und spter Mitglied im Verband bildender Knstler der DDR. Sie hat ihren Stil gefunden. Mit Satzzeichen und Strichen stellt sie Kfigwesen her, die fr sich stehen, aber auch als Sinnbild fr das Leben in der DDR gelesen werden drfen. Beeindruckend sind ihr Einfallsreichtum und die Sorgfalt, mit der sie in immer neuen Variationen auf der Klaviatur der Schreibmaschine spielt. Nach einer regen Ausstellungsttigkeit stellt sie 1990 ihre knstlerische Arbeit ein.
    Text von der Website
TitelNummer
017181602
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Sddeutsche Zeitung Magazin No. 46 - Sophie Calle - ein Foto-Text-Zyklus
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 88 S., 27,3x21,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Sonderausgabe. Edition 46 Sophie Calle.
    Sophie Calle verwandelt ihren Schmerz, ihre Neugierde, ihre Langeweile in Kunst. Manchmal wird sie dafr angegriffen, meistens gefeiert. Ihr ist beides egal - solange man sie mit Moral verschont. Interview von Tobias Haberl.
    Zuerst schien Sophie Calle schockiert von den Interview-Fragen. Dann erzhlte die Knstlerin bereitwillig von ihrem Werk, dem Tod ihrer Eltern, ihrer Leidenschaft fr Stierkampf und der Abschiedsfeier, die sie fr ihre Brste veranstaltet hat. ...
    ... Im Gesprch erlutert sie ihre Arbeit, die sie fr die Edition 46 des Sddeutsche Zeitung Magazins produziert hat, einen Foto-Text-Zyklus bestehend aus neun Bildern, die sie en passant gemacht hat, um sich im Nachhinein ber ihre Motivation klar zu werden, ausgerechnet diese Bilder und Szenen unbedingt festhalten zu wollen. Auf die Frage, ob sie damit unsere inflationre Art, von allem und jedem und berall Fotos zu machen, kritisieren wolle, sagt sie: Ich bin keine, die mit der Revolutionsflagge durch die Gegend luft, aber wer sich kritisiert fhlen will, kann das ruhig tun. Und wenn auf Konzerten alle nur noch auf ihre Handys statt auf die Bhne schauten, mache sie das zwar nicht aggressiv (solange ihr niemand die Sicht verdeckt), aber rhrend und lcherlich finde sie es schon.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
024720678
Einzeltitel =



jonas-bei-gisela
jonas-bei-gisela
jonas-bei-gisela

Jonas Gisela: ..Bei Gisela, 1959

Verfasser
Titel
  • ..Bei Gisela
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Schallplatte
Techn. Angaben
  • 17,9x17,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Vinyl, 7", Mono, 45 RPM, in Papierhlle
ZusatzInfos
  • Trackliste
    A: Der Novak (Parodie). Lyrics von Axel Forsell. Written by Hugo Wiener
    B1: Spte Reue, Written by Forsell, Brning
    B2: Morgengrauen, Written by Gorski, Forsell.
    Die Schwabinger Gisela war das lteste von sechs Kindern. Sie bestand die Aufnahmeprfung an der Folkwangschule in Essen, wo sie Ausdruckstanz studierte. Als sie nach dem Krieg diese Ausbildung aus finanziellen Grnden nicht mehr fortsetzen konnte, entschloss sie sich, Rennfahrerin zu werden. Sie begann eine Lehre als Kfz-Mechanikerin, die sie jedoch nicht beendete. Vielmehr kam sie auf Umwegen nach Mnchen, wo sie zunchst im Schwabinger Knstlerlokal Mutti Bru kellnerte und hinter der Theke stand. Nach kaum drei Jahren machte sie sich 1952 selbstndig und erffnete als seinerzeit jngste Wirtin Deutschlands ihr eigenes, schon bald berhmtes Lokal Bei Gisela in der Schwabinger Occamstrae 8, das bis heute seit 2006 unter dem neuen Namen Vereinsheim eines der bekanntesten Mnchner Kleinkunstlokale ist.
    Text aus Wikipedia
Sprache
Stichwort
TitelNummer
028328776
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Die ber-Doris
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Musik-Kassette, MC
Techn. Angaben
  • Keine weiteren Angaben vorhanden
    Musikkassette, Audio-Tape, gesprochen von David Steeves
ZusatzInfos
  • Dass Doris tdlich ist, ist ihr selbst gar nicht so klar. Denn sie liebt eigentlich alle Menschen. Sie war sozusagen auf einem humanistischen Gymnasium, wo sie natrlich auch Musikunterricht hatte. Musik mag sie sehr gerne, wie alles. Ob sie jetzt gar kein Instrument oder alle beherrscht, ist egal, sie findet es toll, wenn Menschen Musik machen. Eigentlich sollte jeder ein bichen musizieren. Doris versteht sich nicht direkt als Musikerin, das wrde sie als eine Einschrnkung fr sich sehen. Zum Glck gibt es so viele, die das Musikmachen fr sie erledigen. Doris singt ganz gerne, ihre Lieblingsinstrumente sind Sirenen.
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer
004743000
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Briefe aus New York 1966-68 an zu Hause
Ort LandOstfildern-Ruit (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 650 S., 22,9x17,5 cm, Auflage: 999, signiert, , ISBN/ISSN 9783893227679
    Hardcover im Schuber
ZusatzInfos
  • Die komplett faksimilierten New-Yorker Briefe sind Kern und Ausgangspunkt fr zentrale Aspekte des Gesamtwerks von Hanne Darboven.
    Als die 25-jhrige Hanne Darboven unmittelbar nach ihrem Studium an der Hochschule fr Bildende Knste in Hamburg fr zwei Jahre nach New York geht, entstehen auf Millimeterpapier Zeichnungsbltter, frhe Entwrfe dessen, was spter zu einem System werden sollte, in das sie sich im Laufe der Jahre hineinschreibt. In diesen fr ihr Leben und Werk uerst bedeutsamen Jahren entwickelt sie parallel eine Art Selbstvergewisserungsprogramm, indem sie anfngt, in unzhligen kleinen Kalendern Daten, Beobachtungen und alltgliche Erfahrungen zu fixieren. Diese Kontoauszge der Existenz nennt sie spter Existenz 66-88. Mit ihren Briefen, die sie in dieser Zeit regelmig an die Familie in Hamburg schreibt, geht sie einen Schritt weiter. Noch mehr im Privaten verankert, dienen sie als lifeline der Objektivierung des eigenen Daseins in Worten und Mitteilungen: Begegnungen (etwa mit Sol LeWitt und Carl Andre), Fragen zur eigenen Identitt, zur Kunst und Auseinandersetzung mit dem darin gespiegelten Ich. Die New Yorker Briefe sind Kern und Ausgangspunkt fr wichtige Aspekte des Gesamtwerks von Hanne Darboven, sie werden in diesem Buch komplett faksimiliert abgedruckt.
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer
009516289
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Neue Gtter in der Maxvorstadt
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 10,5x14,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Werbekarte zum Film
ZusatzInfos
  • Auf der Flucht vor ihrem Ex-Lover versteckt sich Judith auf der Toilette in der Mnchner Kunstakademie. Im Untergeschoss. Mit einem Skandalvideo will sie die snobistische Kunstszene hijacken. Davon wird sie aber abgelenkt von Penner Jrgen homeless und genial wie sie. In ihn verliebt sie sich. Mit ihm zieht sie betrunken und glcklich durch die Maxvorstadt. Dabei werden die beiden fotografiert. Das Foto erscheint im Netz. Und Judith geht aufs Ganze.
    Mit ihrem Label "Ignorant Rebell Fashion" will sie die Modewelt abschieen. Aber dann ist Jrgen pltzlich verschwunden. Judith rettet sich in eine Affre mit einem Copy-Shop-Betreiber, der ihren Grenwahn stoisch ertrgt. Jetzt aber hat ihr Ex-Lover sie aufgesprt. Judith flieht in die Arme eines Kunst-Kurators, dem sie sich als "Callgirl fr Geister" anbietet. Und das scheint endlich mal zu klappen.
    Text von der ZDF-Seite
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
027356901
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • 1999 verharrte Marina Abramovic sechs Stunden lang nackt in dieser Pose. Hunderte sahen zu. Dennoch gab es kein einziges Foto. Bis jetzt. Das Bild einer Provokation
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 2 S., 57,2x39,6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zeitungsartikel in der SZ vom vom 11./12.08.2018 im Ressort Grossformat, Seite 22
ZusatzInfos
  • Erschienen in der Wochenendeausgabe der Sddeutschen Zeitung.
    Dieses Bild ist eine Zumutung fr den Betrachter, aber es ist auch ein kunsthistorischer Glcksfall. Es stammt aus der Zeit, als noch nicht jeder ein Smartphone in der Tasche hatte, eine ra, die einem manchmal so fern erscheint wie die Epoche vor der Erfindung der Schrift. Zum Beispiel, wenn man erfhrt, dass von einem Auftritt von Marina Abramović., heute weltweit eine der bekanntesten Knstlerinnen, keine einzige Aufnahme existiert, obwohl an jenem Abend im Jahr 1999 wohl Hunderte Besucher durch die Hallen der Berliner Kunst-Werke streiften. Es war einer dieser Momente, in denen sich in der Kunst vieles entscheidet, und er war so schwer auszuhalten fr die Knstlerin wie verstrend fr die Zuschauer: Mehr als sechs Stunden verbrachte Abramović. in vielen Metern Hhe an einer Wand, die Fe auf schmalen Sttzen, das Ges auf einem Fahrradsattel.
    Es blieb fr die Knstlerin ein verlorener Moment. Kein einziges Foto, so schien es viele Jahre lang, dokumentierte ihre Performance mit dem Titel Im Stand an der Wand. Klaus Biesenbach, der Kurator, war so wahnsinnig beschftigt mit der Vorbereitung. Offensichtlich hatte niemand daran gedacht, einen professionellen Fotografen zu bestellen, erinnerte sich Abramović. im Frhjahr in einem Interview mit der SZ anlsslich der Erffnung ihrer Werkschau The Cleaner in der Bundeskunsthalle. Es war so unendlich anstrengend und schmerzhaft, und ich stand hinterher da und hatte nichts. Eine Passage des Gesprchs klang wie eine Suchanzeige: Noch immer bin ich sehr verwundert, warum mich damals niemand fotografiert hat, sechs Stunden Auftritt, kein einziges Bild. Ich suche seit Jahren verzweifelt nach einer Aufnahme, es gibt keine.
    Doch, sagte ein SZ-Leser, der nach der Verffentlichung anrief. Otto Bennewitz hatte im Winter ein Foto in der Berliner Galerie Michael Schulz gesehen. Aufgenommen hat es die Knstlerin Angelika Platen. Die Fotografin ist berhmt fr ihre Portrts, vor allem von Knstlern. Zurzeit widmet ihr die Berlinische Galerie eine Ausstellung (bis 7. Oktober). Dort wird auch dieses Foto gezeigt, das die Schonungslosigkeit der Performance deutlich darstellt.
    Dass sie mit ihrer Kamera das einzige Zeugnis dieses Abends gemacht habe, war Platen nicht bewusst. Sie sagt, sie sei damals vor allem von Abramović.s Bewegungslosigkeit fasziniert gewesen. Erst auf den Kontaktabzgen, die sie jetzt in ihrem Archiv wiederfand, ist zu erkennen, wie Abramović. verschiedene Posen einnimmt, mal die Arme weit ausbreitet, sie sinken lsst und wieder anhebt.
    Nachdem Platen ihre Aufnahmen an das Studio von Abramović. in New York geschickt hatte, wnschte sich die Performerin ein Gesprch, vor allem um sich zu bedanken: Ich bin so glcklich, dass es die Aufnahmen gibt. Bringen sie Erinnerungen an diesen Abend zurck? Durchaus, sagt sie, aber ich hatte natrlich eine andere Perspektive als alle, die zu mir aufschauten. Ich blickte hinunter.
    Text aus dem Artikel
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025836711
Einzeltitel =



Titel
  • Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 29 - Follow Up
Ort LandHalle (Saale) (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., 41,5x29 cm, Auflage: 26.000, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Gestaltung: Neue Gestaltung Berlin. Die Texte in diesem Heft behandeln auf sehr unterschiedliche Weise Ereignisse, Themen und Figuren, die Geschichte sind und eines frischen Zugangs bedrfen. Sie verlangen nach einem follow-up dass wir ihnen nachgehen, sie neu betrachten, sie weiter bearbeiten. Die Autor/innen zeigen, wie sie an Aktualitt und Brisanz gewinnen, wenn man den Blick scharf stellt. Dann rcken sie den Zeitgenossen eigentmlich nahe, verlieren sie die Unschrfe, die sie durch historische Distanz oder jahrelange Abnutzung bekommen haben.
    In Bildern Messetnde der jugoslawischen Knstlergruppe Exat 51 von 1948-1952.
TitelNummer
024702K71
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • ArtWiki:Manifesto - Open Data for the Arts
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Text
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Ausdrucke von der Webseite
ZusatzInfos
  • Offener Zugang zur Kunst
    Nahezu 5.000 Knstlerinnen und Knstler, die einem Open Call folgten, nehmen anlsslich der 7. Berlin Biennale an einem einzigartigen Projekt teil: ArtWiki. Unter diesem Namen figuriert eine Plattform, auf der neben dem eigentlichen Inhalt, den digitalen Abbildungen von Kunstwerken, Biographisches und Aussagen zum knstlerischen und/oder politischen Selbstverstndnis zugnglich sein werden. Die knstlerischen Curricula werden auf diese Weise zu einer netzbasierten Datenbank fr die zeitgenssische Kunstproduktion und offerieren damit zugleich ein allen im weitesten Sinne Kunstinteressierten zugngliches Rechercheinstrument. Somit bertrgt ArtWiki die Prinzipien des offenen Internets auf die Kunstwelt, wobei allein die Knstler bestimmen, was von und ber sie der ffentlichkeit zugnglich sein soll. Die Nutzung von ArtWiki ist kostenfrei.
    Jedes knstlerische Curriculum zeichnet sich durch eine Vielzahl von Personen, Orten und Projekten aus, die als Begegnungen, Stationen und Ttigkeiten Verknpfungspunkte zu den anderen Curricula ergeben, die diese mit jenem gemeinsam haben. Das somit entstehende Netz von Verbindungen generiert nach einem differenzierten Regelwerk eine knstlerische Reputation, die sich sowohl durch qualitative Attribute wie auch statistisch-quantifizierend abbilden lsst. Auf diese Weise wirken biographische Data und Aussagen zum knstlerischen Selbstverstndnis in Form textueller Prosa zurck auf den Knstler und sein Werk, was dem Ansatz von Linked Data entspricht. Eine solche Rckkopplung mit seiner verstrkenden Wirkung auf die Rezeption von Kunst referenziert die Werke, ohne dabei die zentrale Funktion des Kunstwerks zu unterlaufen, sondern vielmehr dessen Diskursivierung zu intensivieren. Die so stattfindende Verlngerung des knstlerischen Prozesses steuern die Knstler ausschlielich selbst, und sie sind es auch, denen in dieser Internetbibliothek jederzeit die uneingeschrnkte Kontrolle ber die darin enthaltenen Dokumente obliegt. Aus den technischen Mglichkeiten, auf denen die offene Kunstwerk-KnstlerInnen-Datenbank basiert, erwchst fr die Knstlerinnen und Knstlern ein Organon, das zu Quelle und Medium von Wissen ber sie und ihre wie generell die Kunstproduktion ihrer Zeit avanciert: ArtWiki ist ein einfacher wie auch demokratischer Zugang zu zeitgenssischer Kunst.
    Galerien und andere Einrichtungen des Kunstmarktes regeln bis heute den Zugang zum Kunstwerk in seiner physischen Materialitt. Als Torwchter eines quasi-geschlossenen Systems, innerhalb dessen Kunstwerke zirkulieren, steuern Jurys und Vorselektoren mittels gewisser Mechanismen Institutionen bzw. Organisationen, um den so als offen dargestellten Kunstmarkt kontrollieren zu knnen. Die ffentlich verfgbaren Informationen ber Kunst, wie sie teilweise im Internet zu finden sind, sind meistens drftig und oberflchlich. Lokal privilegierten Sammlern und Besuchern von Ausstellungserffnungen, Kunstmessen etc. bleibt es vorbehalten, sich auf dem Laufenden zu halten. Das freie Zirkulieren digitaler Darstellungen und Beschreibungen von Originalwerken und deren Urhebern hingegen, wie es durch ArtWiki im Netz statthaben wird, ergnzt das konventionelle Angebot der Institutionen und belebt jenseits von ihnen nachhaltig den Kunstmarkt.
    Darber hinaus wirkt ArtWiki revolutionr auf die kuratorische Praxis: Entscheidungen finden und, wie ntig auch immer, sie zu legitimieren, war bisher ein hchst umstrittenes Verfahren. Mit ArtWiki steht jetzt online das Material aller Knstler, die unserem Open Call gefolgt sind, als Referenz zur Verfgung, wodurch Nachvollzug und Validierung gewhrleistet ist. Damit wird ArtWiki nicht nur zur Entscheidungshilfe, sondern ebenso Werkzeug, das etwaige Zensurbestrebungen zu umgehen und diskursive Macht zu unterhhlen vermag. Gleichfalls ermglicht sie auch andere Sicht- und Betrachtungsweisen, die zu einer neuen Narrativitt von Kunst fhren und damit Einfluss auf akademische Gelehrsamkeit sowie Forschung nehmen. Nicht zuletzt und wie bereits in anderen Fllen werden somit die Pfade des Plagiierens und der knstlerischen Innovation fr alle nachvollziehbar. ArtWiki in seiner Konstituierung durch KnstlerInnen sowie sein Wirken auf Experten und Kunstfreunde, das wiederum uerst komplex auf die KnstlerInnen und ArtWiki zurckwirkt wird damit in seiner uersten Konsequenz zum aktuellsten Kapitel in der Geschichte zeitgenssischer Kunst, das sich einer digitalen Historiographie verdankt, die zugleich konsequent kollaborativ ist
Sprache
TitelNummer
008899304
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • KunsTransPort - Kunstfreitag FN 2008
Ort LandFriedrichshafen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 4 S., 6,9x10 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, einmal gefaltet
ZusatzInfos
  • Aktion zum 15. Kunstfreitag Friedrichshafen am 11.01.2008.
    Das Kunstpaket oder - pckchen ist individuelle und universale Schutzform fr knstlerische Inhalte. Beteiligen Sie sich am KunsTransPort! Transportieren Sie Ihre Eindrcke ins Paket und das Paket von Ort zu Ort! Sie erhalten es im Kunstbus oder Sie bernehmen ein bereits geliefertes Paket vor Ort und transportieren es weiter... Liefern knnen SIE an jeden Ausstellungsort des Kunstfreitag. Erhalten Sie bei erfolgreicher Lieferung ein Zertifikat fr die Teilnahme am KunsTransPort!
    Text von Flyer
TitelNummer
016704601
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Exit Art - Aufhren ohne zu Scheitern
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x10 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet, beidseitig gedruckt
ZusatzInfos
  • Fr viele Menschen ist Kunstschaffen zunchst ein Zeitvertreib, der Anerkennung und Vergngen bereitet. Die Aussicht, sich auch beruflich in diesem Umfeld selbst zu verwirklichen, erscheint verlockend. Wenn aber die Sehnsucht nach Erfolg zum beherrschenden Motiv wird und mit der Wirklichkeit kollidiert, besteht ein akutes Risiko, die eigene Existenz - sei es im Sinne der psychischen Gesundheit oder der finanziellen Sicherheit - zu gefhrden. Vergeuden Sie nicht lnger kostbare Zeit, Geld und Energie. Befreien Sie sich vom multiplen Druck. Machen Sie sich unabhngig von der Gunst anderer und erleben Sie langfristiges berufliches und persnliches Wohlbefinden. Ob Sie akute Probleme erkennen und berwinden wollen oder ob Sie anstreben, in realistischer Weise Ihre Persnlichkeit, Interessen und Strken fr Ihre Zukunft nutzbar zu machen: Zusammen finden wir den richtigen Weg.
    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Steffen Zillig
TitelNummer
027102680
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • S.p.A. 12.5.1972 - 15.5.1975
Ort LandRom (Italien) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [404] S., 29,3x20 cm, Auflage: 1.000, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, verschiedenartige Papiere, Faltungen, Stempel
ZusatzInfos
  • Das Buch besteht aus Originalbeitrgen von etwa achtzig Knstlern. Jeder Knstler kmmerst sich selbst um die Verbreitung des Werkes und schickt es per Post an Kritiker, Galeristen, Museumsleiter.
    Carlo Maurizio Benveduti und Tullio Catalano kndigen mit einem kurzen Text am 20.01.1973 die Erffnung des Share Councils Office S.r.l. an. Kurz darauf gaben sie die Existenz eines Bros fr prventive Vorstellungskraft bekannt, dessen Aktivitten mit Franco Falasca und Giancarlo Croce koordiniert wurden. Die meisten ihrer Initiativen sind dazu gedacht, mit anderen Knstlern geteilt zu werden. Sie bilden keine homogene Gruppe, aber sie untersttzen den gleichen und unmissverstndlichen Gedanken an die Kunst:
    Sie verstehen es als Werkzeug und nutzen es ideologisch. Dies sind die Jahre, in denen Experimente ber die Fhigkeit der Kunst, sich auerhalb der traditionellen Ausdrucksformen zu widersetzen, intensiviert werden. In dieser Richtung reduzieren die Leiter des Rates des Aktionsbros den Unterschied zwischen knstlerischer Ttigkeit und politischem Engagement bis fast zur vlligen Auflsung. Sie untersttzeng marxistische Theorien und das einzige Ziel ist die sozialistische Revolution.
Sprache
TitelNummer
004050001
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Gemma Bovery
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 112 S., 30x22,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970061
    Bibliothek, Graphic Novels 07, Hardcover mit Bndchen
ZusatzInfos
  • Mit ihrem Ehemann, dem braven Charlie, ist Gemma aus der Metropole London in ein franzsisches Dorf gezogen. Gemma ist jung und hbsch und sie langweilt sich bald furchtbar in der beschaulichen Provinz. Also beginnt sie eine Affre mit einem Adelssohn, der seine Semesterferien im Schloss der Familie verbringt. Vor der Folie von Gustave Flauberts berhmtem Roman Madame Bovary (1857) inszeniert Posy Simmonds eine Tragikomdie um Sehnschte, Enttuschungen und Lebenslgen.
    Posy Simmonds (*1945) stammt aus Berkshire in England. Sie studierte in Paris und London Kunst und Grafikdesign. Seit Anfang der Siebziger zeichnet sie regelmig Cartoons und Comicstrips fr die renommierte englische Tageszeitung The Guardian. Mit ihren Kinderbchern und Graphic Novels erzielte sie internationale Erfolge. Fr ihre Verdienste um die Zeitungsindustrie wurde Simmonds 2002 zum Member of the British Empire ernannt
Sprache
TitelNummer
008839054
Einzeltitel =



Titel
  • La Ms Bella 17 - de Pega
Ort LandMadrid (Spanien)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin / Sammeltuete, Schachtel, Kassette / Stamp, Briefmarke / PostKarte / Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 18,5x35x6,3 cm, Auflage: 1.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    ca. 20 Originalarbeiten, eingelegt in einen Kunststoffbehlter, beigelegt ein Editorial und Aufkleber, in Pappschachtel mit angebrachten Aufklebern. Objektzeitschrift, unter den Arbeiten ein Borstenpinsel mit Siebdruck, ein Bogen Abziehbilder, Postkarten, Flyer, Knstlerbriefmarken, Aufkleber, Tapete in Rollenform, Klebeband, Tapetenkleister, Stoffmtze, mehrfach gefaltete Plakate
ZusatzInfos
  • La Ms Bella 17 - de Pega, "aus Leim", ist eine Edition, in der alle Inhalte stecken, sie sind losgelst, sie sind anfllig fr Verklebungen, sie sind klebrig, sie dienen zum Kleben, sie haben Stcke... Rund 60 Knstler haben in dieser Ausgabe zusammengearbeitet, mit Werken, die physisch in selbstklebenden Unterlagen wie Tapeten, Klebeband, Aufklebern, Aufklebern verschiedener Formen und Gren usw. enthalten sind. Mit einer Edition gestanzter Aufkleber, selbstklebender Briefmarken und Coupons, entworfen von verschiedenen Knstlern.
    Text bersetzt von der Webseite
Sprache
TitelNummer
011564064
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Die Schmerzensreiche - Marina Abramović,, jetzt 70 Jahre alt, ist heute die Knigin der Performance-Kunst. Um zur weltberhmten Heilerin und Heiligen zu werden, ist sie einen langen Leidensweg gegangen
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 277 vom 30. November 2016, Feuilleton, S. 10
ZusatzInfos
  • ... Auf ihre Art wollte uns Marina Abramović, immer davon berzeugen, dass sie auch fr uns leidet, dass sie das Leiden aller Menschen kennt. Aber sie musste erst ihren eigenen Passionsweg bis zum Ende gehen, um den Heiligenstatus zu erlangen, den sie heute, mit 70 Jahren, inne hat. . ...
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort
TitelNummer
016995619
Einzeltitel =



Titel
  • Augenarzt und Uhrmacher
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 114 S., 18x14 cm, , ISBN/ISSN 9783941613218
    Softcover, Broschur, verschiedene Papiere
ZusatzInfos
  • Die koreanische Knstlerin Kyung-hwa Choi-Ahoi, geboren 1967, ist eine Reisende im Strom des Lebens, wandelnd zwischen den Welten, den Heimaten, den Wirklichkeiten. Ihr Logbuch sind Tagebuchzeichnungen, (Auf-)Zeichnungen dessen, was sie im Alltag wahrnimmt, was ihre Aufmerksamkeit erregt. Mit dem Bleistift fngt sie Begebenheiten, Menschen, Beobachtungen ein. Lange schon in Hamburg zuhause, wo sie an der Hochschule fr bildende Knste bei KP Brehmer und Werner Bttner studierte, bleibt sie dennoch eine Fremde auf der Durchfahrt, die ihren Alltag mit Innen- und Auenblick zugleich wahrnimmt und sich darin zeichnend und schreibend einen Raum in der Schwebe eingerichtet hat. Auch der selbst erfundene Nachname, Choi-Ahoi, ist eine Brcke, die von dort ins aktuelle Hier, von ihrer Geburtsstadt Seoul in die Hafenmetropole Hamburg fhrt, in der die Seefahrer und Matrosen traditionell als Gste weilen, bevor sie wieder weiterziehen. Humor, Melancholie und ein Gespr fr die Poesie und das Surreale im Beilufigen durchflieen das filigrane Werk der Knstlerin, die seit ber zehn Jahren fast tglich Zeichnungen produziert: Gedankenspiele, alltgliche Sachen, Begegnungen, Trumereien, so Kyung-hwa Choi-Ahoi, festgehalten im kompakten Feld des Din-A-4-Formats, oft als Verknpfungen von Bild und Text.
    Text von der Verlags-Webseite.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Textem Verlag
TitelNummer
027285772
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Poesie am richtigen Platz - Vor 30 Jahren grndete Ursula Haeusgen das Lyrik Kabinett, das sich lngst zu einer europaweit bedeutenden Bibliothek entwickelt hat. Sie bietet neben ihren Werken auch den Dichtern aus aller Welt ein Zuhause
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 57,5x39,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Ausriss aus der SZ Nr. 280 vom 04.12.2019 R18 Kultur
ZusatzInfos
  • ... Denn die Hausherrin Ursula Haeusgen liebt das nur An-, das nicht ganz und gar Ausgedeutete. "Diese unmittelbaren Wahrheiten bers Leben muss ich nicht haben", sagt sie energisch, bezogen auf Romane allerdings. Die liest die 77-Jhrige schon lange nicht mehr. In Gedichten findet sie alles, was sie braucht, das Ungefhre, das Schwebende. Lyrik sei die "einzig verfgbare Versicherung gegen die Vulgaritt des Herzens", hat sie einmal, anlsslich einer Ehrung, mit Joseph Brodsky formuliert. ...
    Text aus dem Artikel
Sprache
TitelNummer
027889781
Einzeltitel =



Ginny Lloyd, Blitzkunst
Ginny Lloyd, Blitzkunst
Ginny Lloyd, Blitzkunst

Lloyd Ginny: Blitzkunst - or have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?, 1983

Verfasser
Titel
  • Blitzkunst - or have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 unpag. S., 20,2x20 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9783923205349
    Broschur, Chromolux-Umschlag. Interviews mit 54 internationalen MailArt-Knstlern. Fotografien und Fragebogen
ZusatzInfos
  • Mit Texten von Carl Loeffler, Judith A. Hoffberg und Hal Fischer.
    BLITZKUNST, Have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
    Ginny Lloyd portrtiert und befragt 54 internationale MailArt-Knstler.
    BLITZKUNST, ein von Ginny Lloyd herausgegebener Fotoband, ist eine auergewhnliche Auseinandersetzung mit den kreativen Pionieren unserer Gegenwart. Kern des Buches ist die Dokumentation zeitgenssischer Knstler, deren Arbeitsweise sich von dem unterscheidet, was gemeinhin als etablierte Kunst betrachtet wird. Diese internationale Dokumentation hat die Form manipulierter Portraits experimenteller Knstler der Gegenwart und enthlt zugleich einen soziologisch orientierten Fragebogen, der darauf abzielt, die persnliche, innerlich-instinktive Erfahrung zeitgenssischen Kunstschaffens zu untersuchen. Die meisten der portrtierten Knstler bemhen sich einerseits darum, mit neuen Materialien zu experimentieren, andererseits sind sie von dem Wunsch bestimmt, die Funktion der Kunst in der Gesellschaft zu untersuchen. Solche Knstler arbeiten am uersten Rand der Kunstszene, indem Sie Medien benutzen, die normalerweise nicht der bildenden Kunst zugeordnet werden. Es handelt sich unter anderem um Mail-Art, Knstlerbriefmarken, Stempel, Publikationen, Kopierkunst, Performance, Video- und Audiokunst, um Archiv- und Museumsprojekte sowie um Projekte der Selbsthistorifikation.
    Ginny Lloyds Arbeit ist die Reaktion auf die umfassenden Vernderungen, die die Gesellschaft international whrend der kommenden Jahrzehnte erleben wird - Vernderungen hervorgerufen durch neue Technologien, globale Interaktion und die Neuorientierung der Arbeiter in der folge des unvermeidlichen Niedergangs des Industrialismus im Westen. Innerhalb dieses Vernderungsprozesses werden neue Rollen und Materialien dem Knstler verfgbar werden und zu neuen Definitionen und Anwendungen der kreativen Haltung fhren. (Carl Loeffler)
    Ginny Lloyd zeigt hier in diesem Buch erstmals Knstler, die sich selbst kaum persnlich getroffen haben. Sie agieren weltweit durch postalische Medien und halten sich mit ihrer Person weitgehend im Hintergrund, in einigen Lndern auch im Untergrund. Ginny Lloyd hat sie besucht und auf ihre besondere Art fotografisch portrtiert und gewhrt uns so einen seltenen Einblick in eine bis dahin ziemlich unbekannte Seite der aktuellen Kunst.
Sprache
Stichwort
TitelNummer
002588002
Einzeltitel =



Titel
  • Die Welt von VICE
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 376 S., 23x17,4 cm, , ISBN/ISSN 9783453267572
    Hardcover
ZusatzInfos
  • Als gnadenlose Anatomie unserer Gesellschaft provoziert das VICE Magazine nicht nur mit abgedrehten, politisch unkorrekten Features ber Kunst, Party und Underground: Dank der ungeschminkten Insider-Berichte von den Brennpunkten der Welt gilt VICE als letzte Bastion des investigativen Journalismus. Aus dem Kult-Magazin ist ein weltweites Imperium geworden. Dieser Band enthlt das Beste aus dem VICE -Universum.
    Als Gegenstimme zum selbstgeflligen, glattgebgelten Mainstream der neunziger Jahre steht bei VICE Geschmackloses neben Kunst, politischer Insiderbericht neben Underground und Durchgeknalltem. Schon lange vor WikiLeaks hat sich VICE als unabhngiges Organ des Enthllungsjournalismus etabliert. Namhafte Fotografen und Knstler arbeiten fr VICE , Reporter schreiben aus allen Teilen der Welt. Provokant, berdreht, faszinierend, erschtternd, schrill: Erleben Sie die Welt von VICE zwischen Porno, Party, Rock n Roll und den Abgrnden unserer Zeit. Schonungslose Reportagen aus dem Iran, Afghanistan oder Nordkorea, Fashionstrecken mit Berliner Punks, Obskures aus Deutschland, bizarre Underground-Features, Folter im Selbstversuch, Drogentester, Sexwettbewerbe, schockierende Fotos von den Krisenherden der Welt, syrische Bordelle oder afrikanische Horrorfilme, und schlielich die legendren Interviews mit Szenegren und Ikonen wie Karl Lagerfeld, Lemmy, Bret Easton Ellis oder Christian Anders: Sollten Sie VICE noch nicht kennen, wird es jetzt hchste Zeit. In diesem Sinne: Willkommen in der Welt von VICE Sie werden sie lieben!
Geschenk von Vadim Kretschmer
TitelNummer
008705269
Einzeltitel =



Titel
  • Picnic #07 In this Age
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 64 S., 28x21 cm, , ISBN/ISSN 9783981488548
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Aus dem Netz zu Print. Aus dem Blog In this age wurde eine weitere Ausgabe des Magazins PICNIC. David Giebel und Dimitrios Tsatsas produzieren Bilder. Unbefangen gehen sie zu Werke. Fotografien sind ebenso ihr Material wie Buchstaben und Farben. Sie bearbeiten ihr Material so lange, bis sie zufrieden sind. Die Ergebnisse legen sie versehen mit Datum und Uhrzeit einfach oben auf einen elektronischen Stapel. Jeder kann sich die bearbeiteten Notate anschauen. Bis das wache Auge zwischen Motiv, Blau und Rot, zwischen Raster und Rahmen, in Rumen und Landschaften die eigene Wirklichkeit des Bildes entdeckt.
    Text von der Webseite
    Mit einem Text von Thomas Wagner
Sprache
Geschenk von Trademark Publishing
TitelNummer
014580534
Einzeltitel =



Titel
  • ChicKs on Speed - Its a project - Archive I
Ort LandLondon (Grobritannien) Medium Buch mit Schallplatte o. CD
Techn. Angaben
  • [228] S., 33x26 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9781861542656
    Hardcover, Buchdeckel mit verschiednen Konturen gestanzt, innen verschiedene Bltter unterschiedlicher Gre - kein Beschnitt, teilweise zum Ausklappen. Zum Buch gehrt ein bedruckter Stoffbeutel mit 5 Beilagen: farbig bedrucktes unisex-Kleid, Stoffmusterbogen fr ein unisex Shift-Kleid, Plakat, Infoblatt und eine CD (Chicks on Speed: "Archive I")in weier Papierhlle. 1 Flyer. Text weitgehend Eng
ZusatzInfos
  • Bless your dress, you're out of style / you're a brainwash victim for a while (Chicks on Speed). Chicks on Speed sind ein Phnomen. Frh haben sie als Kunststudentinnen an der Mnchner Akademie erkannt, dass dort ein althergebrachter Kunstbegriff gepflegt wird und dass eine Kunstindustrie Stars fr eine Saison produziert und dann wieder vergisst und Selbstvermarktung in diesem Kontext zielfhrender ist als echte Qualitt. Sie haben sich abgewandt und vollfhren ihre subversiven Gesamtkunstwerke vor allem im Bereich der Musik. Durch die Hintertr betreten sie dann wieder die etablierte Kunstszene und schlagen sie mit ihren eigenen Waffen. Verstanden? Dieser Band verfolgt die Chicks on Speed anhand von zahlreichen Quellen, darunter Covers, Plakate, Texte u.v.m.
    Text von der Website
TitelNummer
016853K64
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Arts of the Working Class No. 01 - A city is a stateless mind
Ort LandBerlin / Mnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 40 S., 35,2x25,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose ineinander gelegte Bltter, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInfos
  • Arts of the Working Class ist eine Straenzeitung fr Armut, Reichtum und Kunst. Sie erscheint alle zwei Monate und enthlt Beitrge von Knstlern und Denkern aus verschiedenen Feldern und in verschiedenen Sprachen. Sie richtet sich an die Arbeiterklasse, also an alle, und es geht um alles, das allen gehrt. Jeder, der sie verkauft, verdient mit. Jeder Knstler, dessen Arbeit beworben wird, gestaltet mit.
    Arts of the Working Class wird vom Knstler Paul Sochacki und der Kuratorin Maria Ines Plaza Lazo entwickelt und erscheint bei Reflektor M. Die Straenzeitung erscheint am 26. April 2018 im Rahmen von Paul Sochackis Ausstellung Self-reflection. Sie wird unter anderem in der Galerie Exile und auf der Strae vertrieben. Verkufer erhalten Kontingente zum halben Preis.
    Text von der Webseite.
Geschenk von Maria Ins Plaza Lazo
TitelNummer
025566K48
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Lotuslillies
Ort LandHeidelberg (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 S., 20x15 cm, , ISBN/ISSN 9783936636116
    Hardcover, Papier: PhoeniXmotion Cantur 150 g, beigelegt ein Gruzettel des Antiquars
ZusatzInfos
  • Reihe edition galerie, Kehrer Verlag.
    Whrend eines Aufenthaltes in China sind Beate Passows Fotografien der letzten Generation von Chinesinnen mit eingebundenen Fen, so genannten Lotuslillies, entstanden. Lotusfe galten in ihrer tausendjhrigen Tradition nicht als verstmmelt, der daraus resultierende Gang vielmehr als sexuell besonders reizvoll. Mtter wickelten den vierjhrigen Mdchen die Fe, brachen ihnen die Zehen und verursachten ihnen unbeschreibliche Schmerzen whrend des Wachstums, um sie fr die krperliche Arbeit, vor allem auf dem Feld, untauglich zu machen. Kleine Fe waren begehrt bei den Mnnern, denn durch sie konnten sie ihren Wohlstand signalisieren. Jeder sah: Sie verdienten genug, ihre Frauen mussten nicht arbeiten gehen. Kleine Fe waren damit die Garantie fr Heirat, Wohlstand und Familie. Die Fotografien zeigen die alten Damen die sich ihrer privilegierten, ehemals erotischen Ausstrahlung sehr bewusst zu sein scheinen in Posen, die sich ironisierend auf klassische Sujets der Kunstgeschichte beziehen oder zeitgerecht von der Knstlerin im Jahr 2000 inszeniert wurden.
    Text von der Webseite
    Mit eingelegtem Fake-500--Schein, rckseitig mit handschriftlicher Widmung von P.P., der das Buch verkaufte.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026886759
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Driesch Nr. 19 - Trauer
Ort LandDrsing (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 226 S., 23x15 cm, , ISBN/ISSN 9783902787170
    Broschur, Softcover
ZusatzInfos
  • erscheint vierteljhrlich und verffentlicht Prosa, Lyrik, Essay, knstlerische Fotografie, Grafik und Cartoon. Die lyrischen und prosaischen Beitrge, auch auf bosnisch, russisch, tschechisch und englisch, werden angereichert durch das umfangreiche Dossier zu Freuds Religionskritik, und ein Beitrag zur Affre Spielrein, der ein beredtes Horrorbild von C. G. Jung und auch Sigmund Freud liefert. Diese Beitrge werden ergnzt durch die Publikation in unserer REIHE: Sigmund Freud / Oskar Pfister: Die Zukunft einer Illusion / Die Illusion einer Zukunft. Nach einigen Recherchen war es uns gelungen, die Rechte fr Pfisters Aufsatz zu erhalten, den jener als kritische Antwort auf Freuds berhmte Arbeit schrieb, und dessen Verffentlichung Freud in seiner Zeitschrift IMAGO ermglichte. Besorgen Sie sich also ein Exemplar dieser Ausgabe, und Sie haben relevanten Stoff, der gerade heute besonders wichtig und bedenkenswert ist. Zudem finden Sie in der Rubrik "excavations" auch zwei Arbeiten von Freud ausgewhlt: seinen kurzen Artikel ber die "Vergnglichkeit" und den etwas lngeren ber "Trauer und Melancholie". Neben dem Dossier Freud finden Sie in der Rubrik "essais" zwei sehr interessante Beitrge: Michael Rebmann errtert gekonnt und berzeugend Uwe Johnsons Reaktionen auf den Tod von Ingeborg Bachmann, und Prof. Heinrich Stiehler liefert einen fundierten Beitrag zum rumnischen Genozid an den Juden und seiner Darstellung in Literatur und Geschichte. Wie immer, haben wir auch eine Auswahl an Fotografien und Graphiken zum Thema versammelt.
    Text von der Website.
TitelNummer
027145751
Einzeltitel =



Titel
  • Unntze Bcher - Useless Books
Ort LandHeidelberg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 S., 24x20,5 cm, signiert, 2 Stück. , ISBN/ISSN 3933257786
    Hardcover, mit Widmung, 1 x
ZusatzInfos
  • Mit einem Essay von Karen Meetz. Ungefhr 99 Prozent ihrer Lebensdauer verbringen Bcher geschlossen und ungenutzt im Regal. Rcken an Rcken stehen sie da, die Lehrbcher, Neuerscheinungen, Sammelbnde, Enzyklopdien, Werkausgaben, Biographien. Meist zieht der Zug der Bcher ungelesen an seinen Adressaten vorbei. Und ruht das Buch, endlich aufgeschlagen, warm und angenehm in den Hnden seiner Leser, so entfhrt es unmittelbar in die immaterielle Welt des Textes. Zwar muss ein Buch ergriffen werden, bevor es begriffen werden kann, doch wird nicht selten bersehen, dass es mehr als nur ein bloer Behlter des Geistigen ist. Es ist auch Gehuse fr etwas Sinnliches. Fr Dorothea Reese-Heim stellt sich diese Frage nach der sensorischen Erfahrbarkeit des Buches knstlerisch. Seit 1991 befasst Dorothea Reese-Heim sich mit dem Medium Buch. Indem sie dessen Gestaltkategorien erkundet und ausreizt, zeigt sie, was ein Buch als Objekt leisten kann. So werden beispielsweise die Prinzipien der Buchmechanik erforscht. Das Umblttern etwa wird als kinetischer Ablauf thematisiert und bewusst erfahrbar gemacht. Die Flchengestaltung der Deckel, Bearbeitungsspuren oder skulpturale Qualitten des Buchkrpers knnen ebenso zum Ausgangspunkt von knstlerischen Eingriffen werden. Auch vor den Eitelkeiten des Buches wird nicht haltgemacht. Was entsteht, sind subtile und oft genug fragile Artefakte. Mit ihren spielerischen und berraschenden Strategien sensibilisieren sie die Betrachter und erffnen ihnen eine Bibliophilie der anderen Art.

    Die in diesem Band vorgestellten Objekte waren Teil einer im Heinz Nixdorf MuseumsForum, Paderborn, im Jahr 2002 gezeigten Einzelausstellung der Knstlerin
Sprache
Geschenk von Reinhard Grner
TitelNummer
008893265
Einzeltitel =



Susann Kretschmer, ertappt
Susann Kretschmer, ertappt
Susann Kretschmer, ertappt

Kretschmer Susann: ertappt, 1981

Verfasser
Titel
  • ertappt
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 19,5x12,8 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 3923205090
    Broschur
ZusatzInfos
  • Schwarz-Wei-Fotografien. Der einzige Text des Buches steht auf dem Umschlag:
    ertappt, von den immerwiederkehrenden geruschen der kamera, dachte sie fortwhrend an dasselbe motiv.
    dabei dachte sie nach, ber die zeit, die sie jetzt einholen wrde
TitelNummer
002412210
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • NO // 1
Ort LandWrzburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 42x30 cm, Auflage: 50, Keine weiteren Angaben vorhanden
    2 geleimte Hefte mit Schwarz-Wei-Fotokopien, Einzelblatt, Musikkassette, in transparenter Kunststoffhlle, transparente Postkarte mit schwarz gedrucktem Text, in Pappkarton mit Nummern-Stempel
ZusatzInfos
  • Mit eingeklebter leerer Plattenhlle aus Papier, transparenter grnlicher Single.
    Aus dem Heft:
    SIGHT AND SOUND MAGAZINE
    N O // IST DAS KLARE NEIN DAS WIR ALLEN AUFFORDERUNGEN ENTGEGENSETZEN UM MIT DEM SO GEWONNENEN BRUCHTEIL AN ZEIT ZU ARBEITEN N O // IST EIN GEDANKE DER UNS DEN KOPF ZERBROCHEN HAT DER UNSERE AUDIO VISUELLEN UNTERNEHMUNGEN BESCHATTET. WIR SUCHEN LAUTE STIMMEN GERAEUSCHE LEBENSLAUTE DIE NACH EXISTENZBERECHTIGUNG SCHREIEN LAUTE DIE ETWAS ZU SAGEN HABEN SIE GEBEN SICH IN NO // PREIS N O // KANN SIE NICHT SCHUETZEN DIE STIMME VON N O // IST IHRE STIMME WIR SIND INTERESSIERT AN ARBEITEN PROJECTEN PRODUCTEN VON KUENSTLERN GALERIEN AUTOREN STIMMEN FUER AUSGABE 002 N O // IST EIN AUDIO VISUELLES MAGAZINE EINSTELLUNG 33 U/min FORMAT 42 x 30cm AUSGABE 001 BLACK ISSUE SONDERAUFLAGE BASED ON COPY UNVERBINDLICHE PREISEMPFEHLUNG 12. DM P+P BRD KONTAKT NOISE REDUCTION N O // POSTFACH 6204- 8700 WUERZBURG KONTO NR. 0 9 3 5 2 4 7 DEUTSCHE BANK/ WUERZBURG MITTEILUNG WIR AENDERN UNSERE SEHWEISE REGELN UNSERE HOERWEISE WIR KOMMEN WIEDER N O // IST UNCOMMERZIELL IM SINNE VON WERBEWIRKSAM EINE GANZSEITIGE ANZEIGE IN N O // KOSTET 500. DM ALS GEGENWERT ERHALTEN SIE 40 VERKAUFSEXEMPLARE UNSERES SIGHT AND SOUND MAGAZINES NO // INFORMATION INSTANT REACTION ADVERTISING AND ART TEL 0931 / 88 20 53
Stichwort
TitelNummer
005844K33
Einzeltitel =



Titel
  • Organon I - Feldbuch
Ort LandKlagenfurt (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 288 S., 30x22 cm, Auflage: 800, , ISBN/ISSN 3854150156
    Hardcover mit Schutzumschlag, beigelegt ein 16-seitiges Heft mit Texten von Michael Lingner und Arnulf Rohsmann. 2 bis 4-farbige Original-Drucke nach Filmen
ZusatzInfos
  • Organon umfat die Summe des Bild- und Wortvokabulars von Franz Erhard Walther.
    Das Buch enthlt keine Reproduktion von Arbeiten, sondern ist selbst eine Arbeit: Mit Abdeckfarbe ist direkt auf Folie gearbeitet worden. Die gezeichneten opaken Formen wurden im Druck durchsichtig. Farben ergaben sich assoziativ. Die beim weiteren berdrucken entstehenden Farbverhltnisse waren kaum vorhersehbar. Hier wurde der Druckproze Teil der Arbeit. Dem prozessualen Zeichnen und dem Bildbau entspricht der Druck, dem die Handhabung des Betrachters entsprechen knnte.
    Grundlage zum Buch waren 180 Filme von Form- und Textzeichnungen aus den Jahren 1964 bis 1974. Die Text-Wortformationen hatten Physiognomie, was beim berdecken - als Zusammenfassung - benutzt wurde: Es waren Anhaltspunkte. Und sie enthielten eine Menge an Begriffsmaterial, formten mit Wortfeldern. Seit Ende 1977 wurde an deren berdeckung gearbeitet. Viele Begriffe jedoch sind geblieben, meist gelst aus der vormaligen Verbindung. Wort und Form sollten gegenberstehen, sie wurden als gleichwertig betrachtet. Zwischen beiden Teilen kann man hin- und hergehen - und mu so mitarbeiten.
    Die Formen und Worte sind Handlungsaufrisse, zusammengefat zu Flchen, Krpern, Rumen, Gegenstnden, Nebeneinanderstellungen, Behauptungen. Sie haben Richtung oder auch nicht, beziehen sich auf die eigene Geschichte wie auch auf allgemeine Verhltnisse.
    (Aus dem Vorwort)
Stichwort
TitelNummer
008995278
Einzeltitel =



Titel
  • ich sehe was, was du nicht siehst
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 21x9,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte zur Performance
ZusatzInfos
  • Vier Fremde orientieren sich auf einem offenen Platz im Zentrum der Stadt. Es sind Zeitreisende aus einer fernen Zivilisation, die versuchen, zu verstehen, was sie da sehen. ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST wirft einen fremden Blick auf unsere Welt. Der Platz, mit Passanten, Begegnungen und Bewegungen ist real. Die Zuschauer betrachten ihn gemeinsam mit den Schauspielern. Diese erzhlen, kommentieren und dialogisieren, was sie sehen. ber Mikroports sind sie mit den Zuschauern live verbunden. Auf das reale Bild legt sich ber die Audiospur eine neue Wirklichkeit, wird das Vorhandene uminterpretiert und neu aufgeladen. So entstehen Imaginationsrume fr Prognosen, Utopien und Paranoia. Was sehen wir? Eine Inflation? Den Weltuntergang? Unsterblichkeit? Knnen wir in Zukunft Gedanken lesen? Wie werden wir knftig miteinander leben? Keiner bleibt unbeteiligt.
    Text von der Webseite
Geschenk von Matthias Stadler
TitelNummer
010091373
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Die geflgelte Erde - Requiem
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch / Partitur
Techn. Angaben
  • 232 unpag. S., 31,5x23 cm, , ISBN/ISSN 9783893223725
    Broschur
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 23.10.1990-24.11.1991, Einfhrung von Zdenek Felix
    Nach selbsterdachten Regeln hlt Hanne Darboven, Deutschlands prominenteste Konzeptknstlerin, die Zeit fest. Seit ber 25 Jahren fllt sie rechnend und schreibend unter Verwendung von Fotos, Dokumenten, Postkarten, Buchseiten etc. Tausende von Blttern, indem sie nach einem festen System Kalenderdaten registriert, addiert, die Quersummen zieht und in beklemmender Konsequenz den Zeitablauf sichtbar macht.
    Hanne Darboven entwickelte groe Komplexe wie Schreibzeit, Bismarck-Zeit, Kulturgeschichte, von denen hier zwei Werkgruppen aus dem zwischen 1971 und 1985 entstandenen Requiem komplett abgebildet werden: 16 Bltter J.S. Bach. Toccata et Fuga d-Moll (BMV 565) unter Verwendung der Partitur und 224 Bltter Max Dauthendey. Die geflgelte Erde (1910), auf denen sie die Abfolge der Buchseiten berechnend kommentiert als ein Register der verflossenen Zeit.
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer
011217396
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Franka Kaner - Volumen, das dunkle
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 6 S., 9,9x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungsflyer, zweimal gefaltet, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • zur Ausstellung vom 10.09.-11.10.2015 im Kunstraum - Verein fr aktuelle Kunst und Kritik, Mnchen.
    Matze Grig und Franka Kaner stellen im Kunstraum ihre neuesten Arbeiten vor:
    Franka Kaner hat einen Raum entworfen, in dem sie Mutter Beimlein (Text: Bertolt Brecht, Musik: Hanns Eisler) singt. Das groteske Motiv die Protagonistin ist trotz eines Holzbeins munter und selbstbewut und unterhlt die Familie als Prostituierte setzt Franka Kaner mit gebrochener Stimme und bandagiertem Krper in Szene. Sie konterkariert die krperliche Beeintrchtigung von Mutter Beimlein bzw. ihre eigene Verletzung mit der Haltung einer heroischen Frauenfigur. In ihrer Installation Sie weint trocken wird die Performance als Video (2 min.) gezeigt.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
TitelNummer
013867501
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Mach dein Ding! - Sie malt, zeichnet, dreht Videos, schreibt Gedichte, singt, entwirft Installationen, spielt Bass, illustriert Bcher. ber die Mnchnerin Anna McCarthy, eine faszinierende politische Knstlerin mit englisch-dsterem Humor
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 56,5x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Artikel in der SZ vom 15. Mrz 2016, Nr. 62, Seite R6
ZusatzInfos
  • Ich will, sagt McCarthy, mit meiner Kunst den Leuten einen Ansto geben. Ich will, dass sie aktuell und verstndlich ist. Und sie soll kritisch-humorvoll sein.
    Zitat aus dem Text
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
015463560
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • SUPER Der Markt!
Ort LandDachau (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 16 unpag. S., 47x32 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Druck auf Zeitungspapier, Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Im Dschungel aus Dingen und Angeboten wird die Verfhrung zum Kauf zur Kunst. Erleben Sie einen unvergesslichen Ausflug
    in die wunderbare Welt der Waren. Die Kunst ist dabei sowohl Filter, als auch Objekt der Begierde. Lassen Sie sich verfhren und kaufen Sie! Herzlichst, Ihr Super-Team!
    Ausstellung: 01.-25.05.2014 in der KVD Galerie | Pfarrstrae 13 | 85221 Dachau
    Text von der Webseite
TitelNummer
015614568
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Woher der Wind weht - Auch in seinem neuen Roman Selbst bewegt sich Thomas Meinecke wieder hart am Zeitgeist. Aber das Gute bei ihm ist: Er wirbelt nicht Staub auf, sondern blst sanft ber ihn hinweg
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 18 vom 23. Januar 2017, Literatur, S. 12
ZusatzInfos
  • ... Eine der interessantesten Leitfiguren des Buches ist die Romantikerin Bettina von Arnim. Sie ist dargestellt als die frhe, recht freie Frau, die sie war. Aber sie wird von Meinecke auch auf amsante Weise in die Gegenwart geholt. ...
    Zitat aus dem Artikel
Sprache
Stichwort
TitelNummer
017469631
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Im Kooperationsrat - Knstler-Kollektive werden auf Ausstellungen und Biennalen gefeiert. Jetzt finden ihre Werke auch den Weg in die Galerien
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Artikel in der SZ Nr. 35 vom 11./12. Februar 2017, Feuilleton Kunstmarkt S. 22
ZusatzInfos
  • ... Bricht mit dem andauernden Ausnahmezustand nun auch die groe Zeit der Kunstkollektive an? Kollektive Kunst und Gestaltung hatten immer dann Konjunktur, wenn politische, konomische oder gesellschaftliche Strukturen aus der Balance gerieten, heit es bei Spampinato. ... Tatschlich knnten Knstler-Kollektive wegen ihres temporren Charakters als unsicheres Art-Investment gelten. Kollektive grnden sich meistens, weil sie ein besonderes inhaltliches Anliegen haben, das sie verbindet, erklrt KOW-Galerist Alexander Koch, der zwischen Knstlergruppen und Knstler-Duos unterscheidet. Sie bilden eine Denk- und Produktions-Gemeinschaft, die manchmal auch eine soziale Gemeinschaft ist. Wenn dieses Anliegen verschwindet, etwa weil sich eine bestimmte politische Situation ndert, dann verschwindet meist auch das Kollektiv. Die Vermittlung dieser Kunst an Sammler und Institutionen sieht er als Einladung zum kritischen Diskurs. Das heit: Wer sich heute mit zeitgenssischer Kunst beschftigt, kommt um die kollektiven Produktionsformen derzeit einfach nicht herum.
    Textausschnitt aus dem Artikel
Sprache
TitelNummer
017596631
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • CINDY SHERMAN BER VERGNGLICHKEIT
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 47 vom 25./26. Februar 2017, Gesellschaft Das Interview, S. 58
ZusatzInfos
  • Sie wirkt grazil, wie sie auf dem Heizkrper in ihrer Berliner Galerie sitzt. Die amerikanische Knstlerin Cindy Sherman hat etwas von einer Ballerina, die vor dem Auftritt dem Krper eine kurze Entspannung gnnt. Ihr Gesicht ist vertraut: Fotos, die sie in zahllosen Rollen zeigen, ...
    Textzitat SZ
Sprache
TitelNummer
017662631
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Sohm Dossier 2 - Dieter Roth - Die Haut der Welt
Ort LandKln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 270 S., 29,5x20,5 cm, , ISBN/ISSN 3883754404
    Hardcover
ZusatzInfos
  • Mit einem Beitrag von Andreas Schalhorn. Diese Publikation erschien anlsslich der Ausstellung "Dieter Roth. Die Haut der Welt" in der Staatsgalerie Stuttgart, 17.06.-03.09.2000
    Wir werden sehen, dass Roth die Funktion von Bildern und Worten zwar durchaus nicht identisch sieht, sie aber dennoch als zusammengehrige Glieder seines individuellen Bedeutungssystems betrachtet, denn den Glauben an Worte und Bilder hat er ber alle Zweifel hinweg niemals aufgegeben. (Ina Conzen). Mit Hanns Sohm verband Dieter Roth (1930-1998) eine fr ihn ungewhnlich lange Freundschaft, bis es 1982 zum Bruch kam. Davon zeugen zahlreiche Briefe und 200 bemalte, wunderbare Postkarten, die hier erstmals zusammen mit denen an Emmett Williams publiziert werden. Weitere 300 Arbeiten der 60er und 70er Jahre - Bcher, Manuskripte, Zeichnungen, Materialbilder und Skulpturen - werden hier technisch detailliert erfasst und von der Autorin kenntnisreich kommentiert, wobei sie noch auf das Wissen von Sohm zurckgreifen konnte. Sie ffnen einen oft neuen Blick auf die Arbeiten des bedeutenden Auenseiters. Der einfhrende, Titel gebende Aufsatz ist ein kluger monografischer Text zu Leben und Werk Roths. Mit Ausstellungsverzeichnis, Bibliografie, Chronologie.
    Text von der Website
TitelNummer
019777620
Einzeltitel =



Titel
  • Foto-Dokumentar-Archiv (FDA) Ser. 50 Nr. 3 Grup. b.
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 1 S., 42x29,7 cm, Auflage: Unikat, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    gelber Karton mit aufgeklebtem Schwarz-Wei-Foto (evtl. Kthe Kruse) und einem schreibmaschinengeschriebenen Textblatt, Ergnzungen mit Bleistift, sig. von Mller
ZusatzInfos
  • ... Ebenso widmete sie (Die Tdliche Doris) dem Bilder-Mll anonymer Berliner Brger Aufmerksamkeit und organisierte ihn im sogenannten Foto-Dokumentar-Archiv. Wichtiger Baustein des Archivs sind zerrissene Passfotos, die neben den "Fotomaton"-Bildautomaten in Berliner U-Bahnhfen gefunden wurden. Doris suberte diese Bildreste, fgte sie wieder zusammen und legte sie mit einem Kommentar im Archiv ab. ...
    Aus Die Welt vom 26.08.2000
    Erhalten anllich einer Ausstellung im 2. Stock des Verlages Kretschmer & Gromann, ab 21.06.1986 in der Sandbergstrae 53 in Darmstadt
Beteil. Personen
Geschenk von Wolfgang Mller
TitelNummer
023277K11
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • MAP - Mnchen Architektur Programm 05 2017
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 4 S., 42x29,8 cm, Auflage: 3.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltetes Blatt, Zeitungspapier
ZusatzInfos
  • MAP - Mnchen Architektur Programm ist die berarbeitete Fassung der 'Architektur Information'. Sie berichtet kompakt, umfassend und aktuell ber zahlreiche regionale sowie berregionale architekturrelevante Ausstellungen und Veranstaltungen. MAP ist eine Initiative der Fakultt fr Architektur sowie des Architekturmuseums der Technischen Universitt Mnchen.
    In der aktuellen Ausgabe finden Sie eine Auswahl von Terminen zu architekturspezifischen Themen. Auerdem knnen Sie ein Interview mit dem Architekten und Stadtplaner Peter Haimerl lesen sowie einen Beitrag zur aktuellen Ausstellung Urbanes Leben 2080 im PlanTreff der Stadt Mnchen
Sprache
Stichwort
WEB Link
TitelNummer
023546641
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • MAP - Mnchen Architektur Programm 07 + 08 2017
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 4 S., 42x29,8 cm, Auflage: 3.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltetes Blatt, Zeitungspapier
ZusatzInfos
  • MAP - Mnchen Architektur Programm ist die berarbeitete Fassung der 'Architektur Information'. Sie berichtet kompakt, umfassend und aktuell ber zahlreiche regionale sowie berregionale architekturrelevante Ausstellungen und Veranstaltungen. MAP ist eine Initiative der Fakultt fr Architektur sowie des Architekturmuseums der Technischen Universitt Mnchen.
    In der aktuellen Doppelausgabe Juli/August finden Sie eine Auswahl von Terminen zu architekturspezifischen Themen. Auerdem knnen Sie einen Beitrag zu einem studentisches Projekt, das gerade auf der documenta 14 in Athen ausgestellt ist, sowie ein Interview mit der Architekturfotografin Erieta Attali lesen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Ulrich Otto
TitelNummer
024036641
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Im Satellitenbilderrahmen - Thomas Huber und Wolfgang Aichner haben erneut Groes vor. Diesmal ziehen die Mnchner Knstler kein Boot ber einen Berg, sondern Linien in den amerikanischen Wstensand
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    SZ Nr. 208 vom 08./09.10.2017, R18 Kultur
ZusatzInfos
  • Je mehr sie den Faden ihrer Idee aufgriffen und kunstvoll weiterspannen, umso besser gefiel ihnen der Ausgangspunkt, oder genauer: die Ausgangslinie. Mehr soll es erst einmal gar nicht sein, was Thomas Huber und Wolfgang Aichner in den amerikanischen Wstensand ziehen wollen. Eine indianerpfeilgerade Linie. 600 Kilometer lang. Beim dreiwchigen Marsch biegen sie drei Mal rechts ab, dann sind sie wieder am Ausgangspunkt. ...
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort
TitelNummer
024513676
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Junge Kultur auf 22,491 Quadratmetern - Laura Kansy, Mira Sacher, Pia Richter und Daniel Door haben in der Au eine kleine Galerie bernommen ohne jede Vorkenntnis. Sie wollen Kunst nahbarer gestalten. Und sie wollen zeigen, dass es dafr auch in einer teuren Stadt mit wenig Platz fr junge Menschen Rume geben muss
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 284 vom 11. Dezember 2017, Junge Leute, R6
ZusatzInfos
  • ... Kenner der Mnchner Kunstszene wissen, dass sich in der Au schon seit 2011 eine Waschkche fr Kunst, sthetik und Poesie verbirgt, das Prince of Wales, eine winzige Galerie auf zwei Etagen. An diesem Abend jedoch ist das zugehrige Klingelschild provisorisch berklebt. Chantall steht jetzt dort. ... Der geilste Ausstellungsraum in der Stadt, sagt einer der Besucher. Xenia Fubarev, die Knstlerin, deren Bilder die erste Ausstellung des Chantalls bilden, sagt etwas hnliches. Sie habe viel Zeit im Hof verbracht, sich den Putz und die Beschaffenheit des Mauerwerks angeschaut. Entstanden sind elf Leinwnde, die nun im Haus ausgehngt sind und die verschiedenen voneinander isolierten Eigenschaften der Mauern einfangen wollen. Immer in Grau- und Weitnen, ...
Sprache
TitelNummer
024814678
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Handsome
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 400 ber S., 30x20 cm, Auflage: 50, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fadenheftung, Umschlag aus festem Polyesthergewebe, bedruckt
ZusatzInfos
  • Wenn Fotografie als Instrument und bung zur Wahrnehmung der Gegenwart dient, dann kann man sie in diesem Sinne als ein unendliches Buch prsentieren.
    Die Liste von Namen, Produkten und Gewohnheiten, die das Leben des Thomas Gothier und der von ihm fotografierten Personen beschreiben, ist auch viel zu lang um den passenden Hashtag fr all das zu finden. Dafr ist der Titel seiner Publikation zur Fotografie ein schbiges/feines Wort, das alles von heute sein oder doch nicht sein knnte?
    Es ist jedenfalls etwas altmodisch, ber Fotografie als Genre zu schreiben, wenn das Bild an sich heute eher als Ding und nicht als komponierte Oberflche gesehen wird. Aber es ist, wie man es an der Bar im Kismet sehen kann, ein auf dem Sockel prsentiertes Buch, das von Fotografie und nicht unbedingt von seiner Arbeit als Fotograf handelt.
    Thomas Gothier schien unentschlossen, als wir uns das erste Mal ber sein Werk unterhielten. Er beharrt auf einer lustigen Karikatur eines wtenden Abraham aus dem Alten Testament, mit den auf Stein gemeisselten zehn Geboten Gottes als Hintergrund fr die Handsome Ausstellung. Macht er sich lustig ber sich selbst oder ist das die Karikaturisierung einer unvermeidlichen Ewigkeit der digital-analogen Dichotomie? Vielleicht ist Folgendes ein wenig zu wrtlich in der Interpretation. aber die Bilder bleiben nicht darauf festgelegt, Teil von Gothiers mythologisierender Geste zu sein, Bilder absichtlich zu komponieren, sondern sie werden dem Zufall berlassen.
    Was man im Buch sieht, sind jedenfalls unzhlige geknipste Portrts von Menschen und Gegenstnden, die sofort auf Thomas Gothiers Anwesenheit verweisen. Alle schwarz-wei gedruckt, alle gleichwertig dargestellt. Alle seine persnliche Anekdote, egal wo er war oder was er zustzlich zum Bild machte. Die Worte, welche die Bilder begleiten, sind genauso zufllig wie die Reihenfolge, in der sie zusammengestellt sind.
    Auf was knnte Fotografie heute noch auer auf sich selbst und ihr digitales Nachleben verweisen? (Text:Mara Ins Plaza)
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Thomas Gothier
TitelNummer
024896683
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Camera Austria International 138 - Archiv 19741985
Ort LandGraz (sterreich) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 104 S., 29,6x21 cm, , ISBN/ISSN 9783902911346
    Broschur
ZusatzInfos
  • In den letzten Jahren hat Camera Austria mit zahlreichen KnstlerInnen gearbeitet, deren Werke einen direkten Bezug zur Frage des Archivs aufweisen. zlem Altin, Sven Augustijnen, Eric Baudelaire, Martin Beck, Peggy Buth, Peter Friedl, Maryam Jafri, Tatiana Lecomte, Uriel Orlow, Ines Schaber, Ala Younis und andere mehr konstruieren eine Art temporres, vorlufiges Archiv, legen Sammlungen an, nehmen ihren Ausgangspunkt fr Recherchen in Material, das sie in Archiven finden, oder in Funden, die in Archive fhren. Einerseits geht es also darum, Archive zu imaginieren, die es nicht gibt, die aber notwendig wren, andererseits darum, Archiven etwas hinzuzufgen, das diesen fehlt, das sie unterdrcken oder ausschlieen. Knstlerische Praktiken intervenieren dabei auch in einem allgemeinen Sinn in Wissensproduktion, sie instituieren gewissermaen Verfahren einer Produktion von Wissen, das fehlt, und bernehmen dabei teilweise Funktionen anderer kultureller Institutionen.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
025102671
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Begegnungen mit Peggy Guggenheim
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 144 S., 29,5x23 cm, , ISBN/ISSN 9783945543344
    Hardcover mit Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • 1. Auflage. Einbandmotiv nach einem Original-Fotoalbum von Peggy Guggenheim.
    Eine einzigartige Zusammenstellung aus Farb- und Schwarz-Wei-Bildern dieser schillernden und zugleich unprtentisen Frau, ergnzt durch einen Essay des Kunsthistorikers und Kurators Dr. Thomas Elsen.
    Peggy Guggenheim (18981979) zhlt zu den grten Sammlerpersnlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Am Ende ihres Lebens war sie nicht nur eine Legende, sondern hatte sich selbst zur Kunstfigur stilisiert. In stefan moses (*1928) begegnete sie einem Fotografen, der das Sensorium, die Schnelligkeit und das Talent hatte, besondere Momente ihrer Selbstinszenierung einzufangen und selbst zu gestalten. Er traf Peggy Guggenheim 1969 und 1974 in Venedig und hat sie hier an verschiedenen Orten, unter anderem in ihrem privaten Palazzo Venier dei Leoni am Canal Grande (der heutigen Peggy Guggenheim Collection), fotografiert. Der Zauber der Aufnahmen besteht in der Ironie und Skurrilitt, die den Bildern eine mehrdeutige Tiefe verleihen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Anne Stukenborg
TitelNummer
025276696
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Plan W - Frauen verndern Wirtschaft 2018 02 - NEXT - Neue Traditionen und bewhrte Ideen. Ein Heft ber Generationen
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 40 S., 31,9x23,9 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Beilage zur Sddeutschen Zeitung
ZusatzInfos
  • Wie stark sich Frauenleben ber die Jahre verndern, merkt man manchmal erst, wenn man sein eigenes mit dem der Mutter oder Gromutter vergleicht. Unsere Omas haben noch in der Landwirtschaft geschuftet, fnf, sechs Kinder grogezogen, und der Gedanke an so etwas wie eine Karriere, also ein erfllendes Berufsleben, ist ihnen nie bis selten gekommen. Unserer Generation dagegen ist berufliche Erfllung wichtig. Doch egal, wie verschieden unsere Lebenslufe aussehen: Heute entsteht aus dem Zusammentreffen verschiedener Generationen ganz Groartiges. So viele Dinge lernen Junge von Alten und Alte von Jungen. So versucht zum Beispiel Frnzi Khne, den digitalen Generationengraben zu schlieen. Oder Paula Schwarz, die Sie auf dem Cover sehen, setzt ihr Geld bewusst dafr ein, gesellschaftlich etwas zu verndern, und versucht, althergebrachte Unternehmen davon zu berzeugen, es ihr gleichzutun. Und umgekehrt schauen sich im Moment junge Frauen etwas vom Lebensstil ihrer Gromtter ab: wieder nachhaltiger zu denken, zum Beispiel auf Verpackungen zu verzichten wie die Grnderinnen der Unverpackt-Lden. Und junge Frauen fragen heute genau nach, wie die Generationen vor ihnen ihr Leben gelebt und was sie dabei gelernt haben. All dieses alte Wissen und frische Ideen finden Sie in diesem Heft.
    Text von der Webseite.
TitelNummer
025757707
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre spter immer noch einer von uns unter uns fr uns
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 10,4x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, beidseitig bedruckt. metallischer Chromoluxkarton
ZusatzInfos
  • Kunstraum Ausstellung 15.09.14.10.2018
    ... Die Ausstellung im Kunstraum Mnchen zeigt neben zwei lbildern und einigen Zeichnungen ein breites Spektrum an Druckgraphik, Multiples, Ephemera, Plakaten und Einladungskarten sowie eine groe Anzahl Knstlerbcher und Kataloge aus verschiedenen Privatsammlungen Produkte aus dem Feld der Kunstverwaltungskultur, auf dem bis heute vorgeschobene Bescheidenheit, falscher Hochmut, politische Anmaung oder schlichte Einfallslosigkeit des Knstlers und der Institutionen einander das Wasser abgraben, um fr den Papierkorb zu produzieren. Martin Kippenberger lie sich die Initiative auf diesem Gebiet nie aus der Hand nehmen und lieferte immer etwas Besonderes. Die Ergebnisse und wenn es nur eine Postkarte war entsprachen stets den hohen Ansprchen, die er an jedes seiner Werke stellte.
    Daneben dokumentiert/rekonstruiert die Ausstellung eine Installation, die 1993 als zentrale Achse der Einzelausstellung Candidature une rtrospective im Centre Georges Pompidou von Martin Kippenberger und Roberto Ohrt aufgebaut worden war. Sie wird mglich durch Fotografien, die Andrea Stappert im Mai 1993 aufgenommen hat. Sie lassen genau erkennen, was in der 16 Meter langen Vitrinenwand zu sehen war: alle Bcher, die Martin Kippenberger bis dahin publiziert hatte, sowie alle Vorlagen, Modelle oder Gegenbilder, die er dafr benutzte.
    Roberto Ohrt hat die Ausstellung 2017 20 Jahre nach dem frhen Tod von Martin Kippenberger fr den 8. Salon in Hamburg konzipiert. Sie war ebenfalls in New York (Osmos Gallery) zu sehen, kuratiert von Roberto Ohrt und Axel Heil. ...
    Text von der Website
Beteil. Personen
TitelNummer
025916801
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • NEON Juli 2018 - Die finale Ausgabe - Mach Schlu! Es war wirklich schn mit uns. Warum es trotzdem Zeit ist zu gehen
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 162 S., 28,7x21,2 cm, , ISBN/ISSN 18616291
    Broschur, Titel als Metallfolienprgung
ZusatzInfos
  • Es sollte das Magazin der 20- bis 30-Jhrigen sein, hatte anfangs groen Erfolg - jetzt wird "Neon" vom Markt genommen: Die Juli-Ausgabe wird die letzte sein. Das Magazin hatte seit 2011 drei Viertel seiner Auflage verloren. 2016 gab es eine Neugestaltung und Ruth Fend als neue Chefin. Genutzt hat es nichts, die verkaufte Auflage betrug zuletzt noch 60.977 Hefte. Ende 2009 lag sie bei 235.000 Exemplaren. Die "Neon" war erstmals im Jahr 2003 erschienen, der Markenclaim lautete "Eigentlich sollten wir erwachsen werden". Die Zeitschrift wurde von 20- bis 30-Jhrigen viel gelesen, sie transportierte ein Lebensgefhl zwischen Job, Liebe, Sex, Kultur und Politik. Fend verabschiedet sich mit einem Brief an die Leser. "Ihr seid zu wenige geworden", schreibt sie darin. Und: "Die heute 20-Jhrigen haben neue Lebensbegleiter gefunden, im Zeitschriftenregal, aber auch im Netz."
    Text von der Webseite
    15 Jahre NEON mit 174 Ausgaben
Sprache
Geschenk von Joachim Edelmann
TitelNummer
025926719
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Strategien zur Unsterblichkeit.
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Ausstellung 08.12.-23.12.2011
    In den Arbeiten von Sophia Smilch geht es um das Absurde in der Welt. Mit ihrer Kunst schafft sie sich ihr hchst eigenes Weltbild, sortiert die Welt radikal neu fr sich, bricht mit allen Tabus und schafft so ihre eigenen Strategien zur Unsterblichkeit. Die Thematiken, die sie beschftigen, liegen stets in den Extremen. Leben und Tod, Banalitt und Pathos, Genie und Wahnsinn. Man sprt, dass sie sich stark mit der Art brut auseinandersetzt, mit Psychiatrie und Kunst und mit der Kunst von Kindern. Dabei spielt Found Footage aus dem Internet eine groe Rolle. Und immer geht es um Antikunst und die Entmystifizierung des Knstlergenies. Die Idee und das Konzept hinter der Arbeit sind ihr am wichtigsten. Dabei entsteht oft eine Antisthetik, die alle Formen sprengt.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Sophia Smilch
TitelNummer
025991724
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • She Dances on Jackson
Ort LandToulouse (Frankreich) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 10x15 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Postkarte mit einem Motiv aus Vanessas Winships Serie She Dances on Jackson, gezeigt in der Galerie Chateau d'Eau, Toulouse, vom 14.01.-08.03.2015.
    Diese Ausstellung soll keine erschpfende Retrospektive sein, sondern versucht das geistige Universum und das visuelle Schreiben zubetonen. Realisiert in Schwarz-Wei und mit groformatigen Kameras. Ihre Arbeiten zeigen Portrts, Landschaften und Reportagen in einem Punkt der Konvergenz zwischen Chronik und Fiktion. Vom Balkan bis ins tiefste Amerika ist die Fotografie fr sie eine Reise zum Verstndnis der Wesen und der Gebiete, in denen sie aufhrt. Sie erforscht die Konzepte von Grenzen, Territorium, Erinnerung, Wunsch, Identitt und Geschichte.
    bersetzter Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Vanessa Winship
TitelNummer
026028801
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Time Works
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [120] S., 32,6x27,7 cm, , ISBN/ISSN 9783829605137
    Fadenheftung, Hardcover mit Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • Wenn die landlufige Auffassung lautet, ein guter Photograph habe scharfe Bilder zu machen, so demonstriert Michael Wesely das genaue Gegenteil. Von den vielen Variablen, die sich im photographischen Prozess beeinflussen lassen, fasziniert ihn nur eine: die Belichtungszeit, die er bis an ihre Grenzen fhrt. Manche Photographen arbeiten mit Belichtungszeiten von mehreren Sekunden, aber Tage, Wochen, Monate, sogar Jahre? Sie sind Michael Weselys Domne und er testet sie an allen photographischen Sujets: Portrait, Landschaft, Stillleben, Pflanzen, der Architektur und immer wieder an Baustellen. So ist es nur natrlich, dass Sonnenaufgnge und Sonnenuntergnge, Werden und Vergehen in seinem Werk eine wichtige Rolle spielen. Das Leben hinterlsst seine Leuchtspuren und lscht sie sogleich wieder aus. Das ist Weselys Hauptthema, das in diesem Buch zum ersten Mal anhand einer reprsentativen Auswahl seiner Bilder vor - gestellt wird. Der deutsche Kunsthistoriker Jrgen Harten kommentiert das Werk von Michael Wesely, das in der zeitgenssischen Photoszene ein Solitr ist, in einem erhellenden Einfhrungsessay.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026082K88
Einzeltitel =



Mauler Christoph: Geste Film Figur - Arbeiten aus dem AAP Archive Artist Publications Mnchen / Munich, 2018

mauler-geste-film-figur-katalog
mauler-geste-film-figur-katalog
mauler-geste-film-figur-katalog

Mauler Christoph: Geste Film Figur - Arbeiten aus dem AAP Archive Artist Publications Mnchen / Munich, 2018

Verfasser
Titel
  • Geste Film Figur - Arbeiten aus dem AAP Archive Artist Publications Mnchen / Munich
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 200 S., 23x15,8 cm, Auflage: 200, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804899
    Klappbroschur, Fadenfeftung, Digitaldruck, eigelegt eine Einladungskarte, Brief der Kunst- und Museumsbibliothek
ZusatzInfos
  • Begleitpublikation zur Ausstellung in der Kunst- und Museumsbibliothek 17.11.2018-13.01.2019, Leporellos, Buchobjekte, Klappbcher, Objektbcher, Pop-Up-Bcher, Objekte, Zeichnungshefte, Fotohefte, Editionen. Bucharbeiten von Christoph Mauler aus der Sammlung des AAP Archive Artist Publications, Mnchen, kuratiert von Hubert Kretschmer. Mit Texten von Beatrice Hernad, Hajo Dchting und James Geccelli.
    Reissen, schneiden, kratzen, kleben mit Tesafilm, radieren, bermalen, verdecken, ausprobieren, klammern, verbinden Ttigkeitsworte charakterisieren die Bucharbeiten von Christoph Mauler oder anders gefasst: Gesten.
    Geste, Film, Figur sind ebenso Begriffe wie Sujets, die Maulers Arbeiten ab den 1980er Jahren prgen. Mit starkem Fokus auf das verwendete Material und dem Einsatz von Malerei und Zeichnung reflektiert Mauler Themen und deren Darstellung ebenso wie das Medium Buch selbst.
    Untrennbar sind die Bcher nicht nur in der Herstellung mit einer Geste verbunden: Klappt man sie auf, so treten Figuren, Gebudeteile und surreal anmutende Objekte heraus. Beim Durchblttern der Zeichnungshefte wird die Geste an die BesucherInnen abgegeben, in der Zeichnung erstarrt sie: fragmentarische, steinartige Riesenfiguren sind in den Heften zu sehen, deren Bilder an Sequenzen eines Films erinnern, der pltzlich eingefroren ist. Zwar sind die Figuren hier die Hauptakteure, Gegenstnde stehen ihnen als Ware aber gleichwertig zur Seite: ausgeschnittene Produktabbildungenvon Messern, Lffeln und Gabeln, in einer anderen Serie Wrste und Pommes frites, anwesend als Cut-out-Formen.
    Eine Ware scheint auf den ersten Blick ein selbstverstndliches, triviales Ding. Ihre Analyse ergibt, dass sie ein sehr vertracktes Ding ist, voll metaphysischer Spitzfindigkeit und theologischer Mucken, zitiert Mauler in einer seiner Arbeiten Karl Marx Das Kapital. Auch Maulers Arbeiten mgen mit ihren anonymen Materialien des tglichen Lebens Karton, Schwarzwei-Fotokopien, Produktabbildungen und Verpackungen auf den ersten Blick trivial erscheinen. Die Ausstellung Geste Film Figur - Arbeiten aus dem Archive Artist Publications zeigt, welche Vielschichtigkeit, Ausdrucksstrke und suggestive Wirkung Maulers Zeichnungshefte, Bcher, Klapp- und Pop-Up-Bcher beinhalten ein Spiel des Manipulierens und des Manipuliert-Werdens, des Verfhrens und des Verfhrt-Werdens.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026147737
Einzeltitel =



Titel
  • Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 42x29,7 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Never give up the Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
    Ruinenlandschaft
    Anlsslich seines 50-jhrigen Jubilums zeigt das Museum VILLA STUCK eine gro angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel Never Give Up The Spot. Thomas Hirschhorn formt eine riesige Ruinenlandschaft, die sich ber alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der VILLA STUCK erstreckt und diese zu einem Raum verbindet.
    Der Titel der neuen Arbeit ist gleichzeitig Programm: Never Give Up The Spot bedeutet fr Thomas Hirschhorn: Die Position halten, den Standort halten, nie den Standort aufgeben, nie die Position verlassen, oder, in anderen Worten, vor Ort sein und am Ort durchhalten. Die Ruine Never Give Up The Spot geht ber die sthetik der Zerstrung hinaus. Sie ist universell und zeitlos, reine Form ein autonomes Kunstwerk. Gleichzeitig vermittelt sie eine Erfahrung des Prekren, der Instabilitt und des Abgrndigen. Thomas Hirschhorn vergleicht die sthetik der Ruine im Museum VILLA STUCK mit einem Potemkinschen Dorf: Es ist ein umgedrehtes Potemkinsches Dorf. Die Rume werden demnach nicht besser dargestellt als sie sind, sondern der Zustand der Rume wird schlechter dargestellt als er in Wirklichkeit ist.
    Zerstrung und Kreation
    Never Give Up The Spot ist ein Kunstwerk, eine Skulptur und eine Ruine. Gleichzeitig steht Never Give Up The Spot fr das Experiment, Zerstrung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Skulptur zwei Unterstnde, in denen gearbeitet und etwas kreiert werden kann. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine geformt wurde, stehen zur Nutzung fr die Besucher/innen bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Drucker, Fotokopierer, Bcher und Zeichenmaterial.
    In einem der Unterstnde liegt ein von Thomas Hirschhorn gestaltetes Knstler/innenbuch aus, das dem Thema Ruine gewidmet ist. Das Buch trgt den Titel Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation. (Antonio Gramsci) Thomas Hirschhorn Knstler/innenbuch Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus den Gefngnis-Tagebchern des italienischen Philosophen und Kommunisten Antonio Gramsci. Laut Thomas Hirschhorn soll die Publikation daran erinnern, wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichende Traditionen, ausschlieende Bruche und unsinnige Verhltnisse umzustoen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschlieendes zu schaffen.
    Hinein in die Welt
    Never Give Up The Spot ist eine Skulptur, die zum Diskurs einldt, Raum gibt und alle willkommen heit. Vor und whrend der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Mglichkeit, ber eigene Standpunkte und berzeugungen zu diskutieren oder sich fr ein gemeinsames Treffen in der Ruine zu verabreden. In der Ruine stehen u.a. ein Mikrofon, ein E-Bass, Lautsprecher und Beamer zur Nutzung bereit die Ruine soll ein offener Ort des Austauschs sein. Ein eigens von Thomas Hirschhorn gestalteter Flyer wird in Mnchen verteilt. Never Give Up The Spot geht auch in den Untergrund: Fr die U-Bahn-Gnge am Odeonsplatz entwirft der Knstler groflchige Bilder.
    Eintritt frei!!
    Never Give Up The Spot ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt. Der Eintritt ist frei. Materialien, Werkzeuge und Computer stehen zur freien Verfgung. Das Knstler/innenbuch gibt es unentgeltlich und ausschlielich in der Ruine. Auf diese Weise entsteht ein hierarchiefreier Ort fr ein nicht-exklusives Publikum. Thomas Hirschhorn appelliert an ein neues Verstndnis von Kunst in der Institution 'Museum', das sich der ffentlichkeit ffnet und frei von Hierarchien ist. Im Krftefeld zwischen Destruktion und Kreation, zwischen Utopie und Konkretem entstehen neue Energien fr individuelle und gesellschaftliche Transformationen. Die Skulptur Never Give Up The Spot macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist jetzt und in Zukunft einen Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafr zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heit!
    Text von der Webseite
    Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse fr Bhnebild und -kostm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Knste Mnchen
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026249721
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Archiv Untergrund Publ. 01 - Max Schulze - Cool Mild Pure Warm (Streetfile)
Ort LandDsseldorf (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [34] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingelegtes Blatt mit Text
ZusatzInfos
  • Die Auseinandersetzung mit Farbsystemen und der Frage, wie Farbe in der ffentlichkeit benutzt wird, ist Hauptgegenstand der Edition Cool, Mild, Pure, Warm von Max Schulze. Ihn beschftigen vor allem Farbsysteme fr Endkunden: Sie versprechen die vllige Abdeckung aller Farbnuancen, uneingeschrnkten Gestaltungsspielraum und die richtige Auswahl fr Ihr ganz persnliches Lebensgefhl (Schner Wohnen Farbtonstudio). Dort heit es beispielsweise auch: Menschen lieben Farben, weil sie Gefhle zeigen. Mit Farben kann man sagen, wer man ist, wie man lebt und was einem gefllt. Das Farbsystem ist auf-geteilt in die vier Grundstimmungen Cold, Mild, Pure, Warm und deckt insgesamt 864 verschiedene Farbtne ab.
    Diese strukturellen Farbsortierungen mit Farbspuren im ffentlichen Raum zu verknpfen, ist in Schulzes Edition zu sehen: Fotos diverser Farb-Attentate sind hier, kombiniert mit der dazugehrigen Karte des Farbsystems Schner Wohnen, auf einem Bogen abgemalter Rau-faser Tapete montiert. So entsteht ein nicht ganz humorloser Kommentar zur kommerziellen Nutzung von Farbe in Farbsystemen, aber auch zu deren Zweckentfremdung durch politische Attentate im ffentlichen Raum.
    Wo und wie findet im Jahre 2018 abseits der bekannten Pfade Malerei statt? Was fr eine Art von Malerei ist heute noch mglich, und kann sie berhaupt noch eine (subversive) Kraft besitzen? Ist es Zufall, dass auf dem Kunstmarkt der sogenannte Zombiformalismus, oder auch Crapstraction, Erfolge feiert und dabei teilweise hnliche malerische Momente aufweist wie Farb-Vandalismus im ffentlichen Raum, gleichzeitig aber jeglicher politischen Meinung beraubt ist?
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Max Schulze
TitelNummer
026254729
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Archiv Untergrund Publ. 02 - Karl Burkhard, Iserlohn, Volksempfnger, Hochwassergert & Hornissenmenschen, 1992-2001
Ort LandDsseldorf (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin / Landkarte, Stadtplan
Techn. Angaben
  • [32] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingelegtes Farbfoto
ZusatzInfos
  • Karl Burkhard zeichnete in den ersten sechzig Jahren seines Lebens nur im Verborgenen. 1927 in Iserlohn geboren, von Geburt an krperlich und geistig behindert und von seinen Eltern in der fr ihn tdlich bedrohlichen Zeit des Nationalsozialismus vor den Progromen versteckt, trat Burkhard erst in dem Moment in Erscheinung, als beide Eltern verstarben und er in der Westflischen Klinik fr Psychiatrie in Lippstadt-Benninghausen untergebracht wurde.
    In diesen Zeichnungen, die nicht selten whrend des Gesprchs mit anderen Menschen entstanden sind, werden zum einen oft biografische Orte, Gebude und ganze Straenzge der unmittelbaren Umgebung, in der er aufgewachsen ist, vollstndig aus der Erinnerung wiedergegeben. Zum anderen erweitert sich die Bilderwelt auf den Blttern so, als htte Burkhard eine Tr zu seiner geheimen Welt geffnet: auf fremdartige Wesen, er nennt sie Hornissenmenschen, die drei Meter gro sind und auf Borneo leben. Auf Landkarten von Katastrophen- und Krisengebiete. auf anatomische Erkundungen, astronomische Ereignisse, Visionen und Weltuntergangsszenarien.
    Burkhard zeichnete nach eigener Auskunft schon seit seiner Kindheit gerne. Er hat aber keine professionelle Ausbildung genossen und sich das Zeichnen offenbar weitgehend selbst beigebracht. Leider ist kein einiges Blatt dieser fnfzigjhrigen zeichnerischen Auseinandersetzung berliefert, da die Arbeiten nicht geschtzt und aufbewahrt wurden. Vom Klinikpersonal wurden sie achtlos entsorgt. Erst durch Susanne Lftner, die 1992 und 1993 in der Klinik fr Psychiatrie ein Kunstprojekt initiierte, auf Karl Burkhard aufmerksam wurde und ihn bis zu seinem Tod 2001 bei seiner zeichnerischen Arbeit untersttzte, sind die Bltter aus den Jahren 19922001 erhalten. Sie wurden auf zahlreichen Ausstellungen vorgestellt und befinden sich bis heute in der Sammlung Susanne Lftner, die in Soest die Kunst-Praxis mit angeschlossenem Museum Outsider and Modern Art leitet. In diesem Heft wird das erste Mal eine grere Auswahl aus ber 1000 erhalten gebliebenen Zeichnungen publiziert.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Max Schulze
TitelNummer
026255729
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Demokratie als Sekte der Normalos - Das Zentrum fr Politische Schnheit sucht nach Gesinnungskranken und schaltet ein Denunziationsportal frei: soko-chemnitz.de
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • [1] S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    SZ Nr. 279 vom 04. Dezember 2018, Feuilleton, S. 9
ZusatzInfos
  • - Das Aktionsknstler-Kollektiv Zentrum fr Politische Schnheit (ZPS) hat auf einer Pressekonferenz sein neustes Projekt vorgestellt: soko-chemnitz.de.
    - Auf dieser Webseite ruft das ZPS zur Denunziation derjenigen auf, die sich Ende August an den Ausschreitungen in Chemnitz beteiligten.
    - Diese "Satire" besttigt die Logik der Ausgrenzung und Einschchterung, gegen die sie sich angeblich richtet.
    Die neue Aktion des Zentrums fr Politische Schnheit (ZPS) ist ein Denunziationsportal. Zu Wochenbeginn wurde soko-chemnitz.de freigeschaltet. Philipp Ruch, der knstlerische Leiter des ZPS, bittet die Bevlkerung um Mithilfe bei der Beantwortung folgender Fragen: Wo arbeiten diese Gesinnungskranken? Wer beschftigt sie? Warum haben Sie die Zeit, ihren Hass auf Minderheiten zu verbreiten, die Presse zu attackieren und die Kunst mit Gewalt zu bedrohen?
    Die Aktionsknstler haben aufwendig recherchiert, Filmaufnahmen und Bilder von den Ausschreitungen in Chemnitz Ende August ausgewertet. ...
    Text aus dem Artikel
    Anmerkung, die Webseite erfasst mittlerweile keine Daten mehr (16.12.2018)
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026264730
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Wenn ich ein Tier wre, wre ich ein Baum
Ort LandKiel / Athen (Deutschland / Griechenland)
Verlag Jahr
Medium Heft / Plakat / PostKarte
Techn. Angaben
  • [28] S., 29,7x21 cm, signiert, 4 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Heft, Drahtheftung, Cover beklebt, mit Plakat und Post-It Notiz innen, dazu Postkarte mit persnlichem Schreiben, in weiem, beklebten Umschlag
ZusatzInfos
  • Texte zur Welt wie sie ist und wie sie sein sollte. Heft 35. Texte zur Welt kann man nicht kaufen - man bekommt sie geschenkt. Spezialpublikation, die fr Peter Niemann und seine Sammlung Haus N in Kiel / Athen gemacht wurde. Geht nur unter den Ladentisch von Fan zu Fan.
Sprache
Geschenk von Tobias Premper
TitelNummer
026456728
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Erfolgreich verstren - mit Schmh - Mit 75 legt die Wienerin Renate Bertlmann eine Blitzkarriere hin, nun steigen die Preise fr ihre Arbeiten.
Ort LandHamburg (Deutschland) Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 42x29,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zeitungsartikeln vom 06.09.2018, Wirtschaft, Kunstmarkt
ZusatzInfos
  • ... Doch Renate Bertlmann unterscheidet eines von ihren Kolleginnen: Sie ist am Sekundrmarkt, also im Kunsthandel und in Auktionen, praktisch abwesend. Erst ein einziges Werk von ihr gelangte in eine Auktion, abgesehen von Charity-Versteigerungen, in die sie selbst Werke einliefert. Daran hat die Biennale-Nominierung, die Anfang Mai bekanntgegeben wurde, soweit bekannt, auch noch nichts gendert. Fr die groen Herbstauktionen wurden zumindest bisher keine Bertlmann-Werke eingeliefert, weder im Wiener Auktionshaus Dorotheum noch im Auktionshaus Kinsky. Die Galeristin Steinek hat dafr eine Erklrung: "Frher haben vor allem Institutionen und private Sammlerinnen gekauft, die ihre Arbeiten lieber behalten und nicht in Auktionen geben." berhaupt werde sich die Biennale-Beteiligung ihrer Prognose nach erst "in den nchsten drei bis fnf Jahren auswirken".
    Es hat lange gedauert, bis der internationale Kunstbetrieb Bertlmann entdeckte. Im Gegensatz zu Kolleginnen und Kollegen, die schon in ihren Zwanzigern oder Dreiigern durchstarten, kann sie jedoch auf ein gereiftes und konzises uvre zurckgreifen. Eine berraschende Blitzkarriere mit 70 plus hat eben auch ihre Vorteile.
    Text aus dem Artikel
Beteil. Personen
TitelNummer
026520680
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Das Archiv meiner entsorgten Dinge - Fotografien Franz Xaver Donaubauer und einer Videoinstallation von Barbara Donaubauer
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 10,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungsflyer
ZusatzInfos
  • Ausstellung vom 22.11.2018-31.03.2019, im H-TEAM e.V., Plinganserstrae 19, 81369 Mnchen.
    Den Alltagsgegenstnden Langlebigkeit und Erinnerung gewhren, diesen einen bleibenden Wert geben, bevor man sich fr immer von ihnen trennt, dies mchte Franz Xaver Donaubauer durch seine Fotografien bewirken. Er hat fr sich persnlich einen Weg gefunden, der Vergnglichkeit der Dinge entgegenzutreten. Von 1985 an bis heute hat Donaubauer von diversen Gegenstnden eine Vielzahl von Bildern gemacht, kurz bevor er sie zum Wertstoffhof gebracht bzw. anderweitig umweltgerecht entsorgt hat. Es handelt sich dabei berwiegend um Textilien, Schuhe, Zeitschriften, Bcher, Unterhaltungselektronik, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstnde jeglicher Art. Entgegen der heute innerhalb der Gesellschaft zu erkennenden Geringschtzung der Dinge unserer Konsumgesellschaft und der damit verbundenen Kurzlebigkeit in deren Gebrauch mchte der Mnchner den Gegenstnden bzw. seinen persnlichen Habseligkeiten durch seine Fotografien eine neue Form der Langlebigkeit geben und sich selbst die Mglichkeit zur Erinnerung schenken. Er selbst bezeichnet die fotografische Methode seiner Archivierung als eine Art fotografisches Tagebuch. Franz Xaver Donaubauers Ziel dieses Projektes ist es die gesellschaftliche Relevanz des Themas der Kurzlebigkeit der Dinge, den Konsum, die heutige Wegwerfgesellschaft anzusprechen. Zur Prsentation des Archivs, das bis 2006 aus analogen Fotografien bestand und bis heute digital fortgefhrt wird, sind die Fotos auf 4060 cm groes, matt coated Papier gedruckt worden. Bereichert werden die Aufnahmen zum einen durch eine Videoinstallation von Barbara Donaubauer, die ein Interview mit Franz Xaver Donaubauer ber sein Fotoprojekt zeigt. Zum anderen stellt Barbara Donaubauer, inspiriert durch das fotografische Archiv ihres Bruders, ein Fotoprojekt aus, dass sich mit dem, wie sie es nennt Rumen beschftigt. Der Zustand von Alltagsgegenstnden vor und nach dem ordnen, sortieren, aufrumen, verwerten, entsorgen, wird fotografisch dokumentiert und somit als eine Art Prozess dem Betrachter gezeigt. Fr Barbara Donaubauer wird die Fotografie zum Beweis, zum Hinweis und zu allererst auch zum Antrieb, sich mit den Gegenstnden, die sie umgeben auseinanderzusetzen.
    Text von der Webseite
TitelNummer
026534801
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Pounamu
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Mappe / Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 27x27 cm, Auflage: 33 + 5, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    In Packpapier verpackt,"Pounamu" beschriftet, nummeriert. Mappe aus steifer Pappe, mit schwarzem Papier berzogen, bedruckt mit Titel.
ZusatzInfos
  • Mappe mit 5 Serigrafien und einer Terragrafie. Die Serigrafien gehen auf Fotografien zurck, die E.G. 1996 und 1997 im Busch von AOTEAROA (Neuseeland) aufnahm. Sie entstanden in 12 bis 13 Druckgngen. Die ERDE fr die Terragrafie Nş. 277 wurde 1997 von E.G. am Arahuraflu auf WAIPOUNAMU, der Sdinsel Neuseelands, gewonnen. Die Geschichte POUTINI erhielt E.G. von den Maori am Arahuraflu. sie wurde von ihm selbst ins Deutsche bertragen. Alle Bltter wurden von E.G. auf BFK Rives 300 g im Format 37 x 37 cm (Druckspiegel 27 x 27 cm) gedruckt und sind vorderseitig mit Prgestempel signiert, rckseitig handsigniert und numeriert. sie wurde in einer Auflage von 33 arabisch und 5 rmisch numerierten Exemplaren hergestellt. Erschienen 1999 in der D.P. Druck- und Publikations GmbH Mnchen
    Text von der Webseite
Sprache
WEB Link
Geschenk von Ekkeland Gtze
TitelNummer
026713086
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Kunstforum International, Band 258 - Kunstnatur | Naturkunst -Natur in der Kunst nach dem Ende der Natur
Ort LandKln (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 336 S., 24,5x17 cm, , ISBN/ISSN 01773674
    Broschur
ZusatzInfos
  • Band 258, Jan.-Feb. 2019.
    Die Natur steckt in der Krise. Der kologische Fuabdruck des Menschen ist grer als die Natur verkraften kann. Und neben der brachialen Zerstrung natrlicher Lebensrume hat die Technisierung in alle Bereiche der Umwelt Einzug gehalten. Im gleichen Zuge stimmen gegenwrtige Theoriediskurse den Abgesang auf die Natur an, indem sie gngige Natur / Kultur-Konzepte aufkndigen und den Begriff des Natrlichen verabschieden. Die Kunst reagiert auf die Vorstellung einer vom Menschen gemachten, einer knstlichen Natur, die seit rund zwei Jahrzehnten unter dem Schlagwort des Anthropozn die ffentliche Diskussion beherrscht. Knstlerinnen und Knstler positionieren sich dabei zwischen Kunstnatur und Naturkunst, indem sie einerseits synthetische Prozesse der Erzeugung von Natur anwenden und andererseits Natur nach wie vor als Motivund Ideengeberin nutzen. Die Natur ist tot. Es lebe die Natur. Ihre Konjunktur in der Kunst zeigt: Sie ist widerstndig, fordert zu immer neuen Auseinandersetzungen und bringt dabei mehr als Naturuntergangs- und Naturrettungskunst hervor. Der Themenband liefert eine Bestandsaufnahme sthetisch, technologisch und kologisch motivierter knstlerischer Positionen.
    Text von der Webseite
    1/2 Seite Anzeige Seite 29 zum Gedenken an den Maler und Kunstphilosophen Berengar Laurer, dem Begrnder der Produzentengalerie Adelgundenstrae in Mnchen, dem Betreiber der Akademie Truthahn mit Verlaub und dem Initiator von so-viele.de
Sprache
TitelNummer
026755734
Einzeltitel =



Gaenssler Katharina: Atlas und Sequenz Konvolut, 2019

gaenssler-konv19
gaenssler-konv19
gaenssler-konv19

Gaenssler Katharina: Atlas und Sequenz Konvolut, 2019

Titel
  • Atlas und Sequenz Konvolut
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium PostKarte / Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 21x10 cm, 3 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zwei Postkarten, ein Flyer, mehrfach gefaltet, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Zu den Ausstellungen Katharina Gaenssler Atlas und Sequenz, sowie douard Baldus Transit und Monument, 05.04.-21.07.2019, Westlicht Wien. Katharina Gaenssler (*1974) hat sich auf die fotografische Komprimierung und Transposition von Rumen spezialisiert. In tausenden Aufnahmen scannt sie mit ihrer Kamera Orte und durchfahrene Distanzen akribisch ab und errichtet sie an anderer Stelle als wandfllende Kollagen in ephemeren Installationen neu oder bindet sie zu voluminsen, mitunter mehrbndigen Atlanten. Parallel zu den historischen Reise- und Architekturaufnahmen der Alben (Chemins de fer de Paris Lyonet la Mditerrane (1863)) von douard Baldus erffnet WestLicht erstmals in sterreich einen Einblick in das umfassende Buchwerk der international prsentierten und vielfach ausgezeichneten Knstlerin. Dabei wird das Buch als Zeitraum und analoge Festplatte im Verhltnis zu seiner Materialitt und Krperlichkeit vor Augen gefhrt. Systematisch entlang eines Rasters und Ordnungsprinzips erfasst, sind Gaensslers Lexika jeweils spezifische Formate, deren skulpturaler Reiz Hand in Hand geht mit den umspannten Sequenzen quasi zuflliger, teils abstrakt wirkender Realittsfragmente.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Barbara Donaubauer
TitelNummer
027002752
Einzeltitel =



Titel
  • Janus Neinus Vielleichtus
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 312 S., 24x17 cm, Auflage: 400, , ISBN/ISSN 9783948200015
    Broschur, fadengeheftet
ZusatzInfos
  • Wirklichkeit Books 002.
    Während seiner Arbeit im Museumsshop zeichnet der Künstler und Lyriker Kyrill Constantinides Tank auf postkartengroe Schmierzettel, was ihm in den Sinn oder vor die Augen kommt. Die Zeichnungen betitelt er mit Der neue Kollege, wie mich meine Chefin sieht, wenn ich sauer bin, oder Daniel Richter verliert den Draht zur Jugend. Sie bilden Szenen des Arbeitsalltags im Museum ab oder Ideen, auf die man nur dort kommt und erzählen aus dem Leben des Künstlers zwischen Lohnarbeit und künstlerischem Schaffen. Doch nicht nur seinen subjektiven Blick, sondern auch das höchst Allgemeine bringt Constantinides Tank zu Papier: Garfield, Twipsy, Glurak und die Simpsons sind für alle da und wurden genauso schon unzählige Male gezeichnet. Wenn auf der Zeichnung ein Pflaster klebt, oder sie, wie etwa bei Fidget-Spinner Drawing offensichtlich das Ergebnis eines Versuchs, mithilfe eines Fidget Spinners zu zeichnen zum technischen Experiment wird, dann lässt sich erahnen, dass der Autor ganz in der Malerei zuhause ist und sich gleichzeitig mit ihren Möglichkeiten und Grenzen auseinandersetzt. Indem er sie zeichnet, bezwingt Kyrill Constantinides Tank, in der Tradition einer bayrischen Antibürgerlichkeit, die Dämonen und Banalitäten des Alltags, der Massenmedien und der Kunstgeschichte.
    Kyrill Constantinides Tank ist Künstler, Dichter und Mitarbeiter in einer Filiale der Buchhandlung Walther König. Er ist Preisträger des 26. Open Mike in der Sparte Lyrik und lebt in München.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
027192771
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Deep inside - out
Ort LandZrich (Schweiz) Medium Plakat / Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 42x29,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    mehrfach gefaltetes Plakat, in Briefumschlag
ZusatzInfos
  • Plakat zur Ausstellung 28.08.-17.11.2019.
    Wer kennt sie nicht, die vielen Baukrne in Grossstdten. Unerbittlich und rasant schreitet die stdtebauliche Entwicklung voran und scheint vor fast nichts Halt zu machen. Die spanische Knstlerin Lara Almarcegui (*1972) hinterfragt das Mass an urbaner Durchgestaltung und erforscht die komplexen Beziehungen zwischen Rohstoffen, Konstruktion und Verfall unserer gebauten Welt. Die international bekannte Knstlerin hat sich einen Namen damit gemacht, dem bermass an stdtebaulicher Gestaltung gezielt das Unfrmige entgegenzusetzen. Berhmt geworden ist sie 2013 mit ihrem Werk fr den spanischen Pavillon an der Biennale von Venedig. Dort trug sie im Innern das fr die Erstellung des Pavillons verwendete Material in Form von Bauschutt zusammen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Stichwort
TitelNummer
027224901
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Wir publizieren - Redaktion, Gestaltung, Produktion und Distribution unabhngiger Magazinformate in der Schweiz seit 1960
Ort LandBern / Bremen (Schweiz / Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • [21] S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Farblaserausdrucke nach Webseite
ZusatzInfos
  • Ausstellung 20.12.201912.02.2020, Kunsthalle Bern.
    Die Ausstellung Wir publizieren ist ein gemeinsames Projekt des Fachbereichs Gestaltung und Kunst der Hochschule der Knste Bern HKB und des Departements Kunst und Design der Hochschule fr Knste Bremen. Sie richtet den Blick auf unabhngige, kollektive Praktiken des Herausgebens, Vervielfltigens und Verteilens.
    Das Projekt beruht auf einem an der HKB entstehenden Archiv unabhngiger Publikationen seit den 1960er Jahren mit Schwerpunkt Schweiz, das in Lehrveranstaltungen bearbeitet wird. Im Archiv finden sich Magazine von Jugendlichen, Designer_innen, Knstler_innen und Bewegten. Sie haben alle nach Formen gesucht, wie Inhalte ohne professionellen Filter also ohne an Vermittlung, bersetzung oder Zielgruppen zu denken ausgedrckt werden knnen.
    Die Ausstellung gibt einen Einblick in das Archiv von bislang 500 Publikationen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Politik und soziale Bewegungen. Sie zeigt Magazine und Vertriebsstrukturen, den Stand der Forschung, erste Stichproben sowie die Arbeit mit der Sammlung, und fragt: Woran lsst sich das gesteigerte Interesse an Gedrucktem festmachen? Wie haben sich seit den 1960er Jahren Themen, Herangehensweisen, sthetik und Haltung beim unabhngigen Publizieren verndert und warum?
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
027962769
Einzeltitel =



arts_working_class_10_2020
arts_working_class_10_2020
arts_working_class_10_2020

Plaza Lazo Maria Ins / Sochacki Paul, Hrsg.: Arts of the Working Class No. 10 - Old Cracks in New Mirrors, 2020

Verfasser
Titel
  • Arts of the Working Class No. 10 - Old Cracks in New Mirrors
Ort LandBerlin / Mnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 64 S., 35,2x25,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose ineinander gelegte Bltter, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInfos
  • Ausgabe Februar 2020. Arts of the Working Class ist eine Straenzeitung fr Armut, Reichtum und Kunst. Sie erscheint alle zwei Monate und enthlt Beitrge von Knstlern und Denkern aus verschiedenen Feldern und in verschiedenen Sprachen. Sie richtet sich an die Arbeiterklasse, also an alle, und es geht um alles, das allen gehrt. Jeder, der sie verkauft, verdient mit. Jeder Knstler, dessen Arbeit beworben wird, gestaltet mit.
    Century-old lore holds fast to the idea that a mirror is not only a reflection but a window from the facade of appearance into one's soul. For the superstitious, breaking a mirror tempts malignant forces, soul-splintering demons and seven years of bad luck. But what of the cracks at the edges of ancient mirrors or the spider web splintering across the screen in your pocket? We have yet to devise a reflection of ourselves that can weather time or violence. For what spills forth from cracks? What use is the time you spend looking in the mirror? For the survival of our souls we need to reflect one another and cultivate solidarity. To turn away from capitalist hegemony we must abandon our reflection and turn towards the other humans, and pull each other up through the cracks.
    Text von der Webseite.
Geschenk von Maria Ins Plaza Lazo
TitelNummer
028347K94
Einzeltitel =



hill_pati_kunstverein_m_2020
hill_pati_kunstverein_m_2020
hill_pati_kunstverein_m_2020

Hill Pati: Something other than either, 2020

Verfasser
Titel
  • Something other than either
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 24 S., 21x15,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Publikation zur Ausstellung im Kunstverein Mnchen, 07.03.03.05.2020. "In diesem Frhjahr prsentiert der Kunstverein Mnchen die erste posthume institutionelle Einzelausstellung von Pati Hill in Europa. Hill (geb. 1921 in Kentucky, gest. 2014 in Frankreich) hinterlie ein knstlerisches Werk, das sich ber 60 Jahre erstreckt und verschiedene Disziplinen umfasst. Ohne Kunstausbildung begann sie Anfang der 1970er Jahre einen Fotokopierer als knstlerisches Werkzeug zu nutzen, wobei sie ein umfassendes Oeuvre schuf, das zwischen Bild und Text oszilliert. Neben diesem umfangreichen xerographischen Werk verffentlichte sie vier Romane, ihre Memoiren, mehrere Kurzgeschichten, schrieb Gedichte und zeichnete."
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
028349793
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • PLUREOS - Unendliche Bchervielfalt
Ort LandNorderstedt (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, 3 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer gefaltet, Anschreiben in Briefumschlag
ZusatzInfos
  • Werbeflyer fr Print on Demand.
    So funktioniert BoD. Mit BoD verffentlichen und verkaufen Sie Ihre Bcher und E-Books im Buchhandel. Ihre Druckvorlagen und E-Book-Dateien werden in allen wichtigen Katalogen gefhrt und innerhalb kurzer Zeit produziert, sobald eine Bestellung eintrifft. Gleichzeitig wird Ihnen fr jeden Verkauf eine Marge gutgeschrieben, die Sie selbst ber den Verkaufspreis Ihres Titels bestimmen. Ihre Vorteile: Es entstehen keine Vorabkosten fr Druckauflagen und Sie behalten stets die volle Kontrolle ber Ihre Projekte.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
028437306
Einzeltitel =



Laurer, is was
Laurer, is was
Laurer, is was

Laurer Berengar: is was - eine geknickte Linie als Zeichen fr Abweichung, 1979

Verfasser
Titel
  • is was - eine geknickte Linie als Zeichen fr Abweichung
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [24] S., 14,8x10,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • erschienen anlsslich einer Ausstellung mit Werken von 12 Knstlern zu Gast im Vlkerkundemuseum 11.04.-10.05.1979, koordiniert von Kasper Knig, veranstaltet im Auftrag des Kulturreferats de Landeshauptstadt Mnchen.
    Das Bchlein kann hier, an Ort und Stelle, gekauft werden. Wir haben eine Geldbox angebracht. Sie knnen das Geld dort einwerfen und das Bchlein mitnehmen. (Wie beim Zeitungsstnder auf der Strae.) Whrend der Ausstellung kostet es 3 DM, nach der Ausstellung 6 DM. Anstelle eines Bildes wird also ein Bchlein prsentiert. Das ist nichts So-Iiiigiddigidd-Modernes. Derartige Verfahren sind erarbeitet, sind Kunstgeschichte, sind Konvention. Kein sogenannter Progressionsanspruch liegt diesbezglich vor. Doch falls Sie's da mehr mit dem Aktuellen haben und treiben, ganz stur auf Jetzt und DemnchstDann bestehen, ach hier zum Beispiel, hier htten wir was mit bilanzierendem Verhalten - wollen Sie das gleich mal probieren? ber Abweichung und Ganzes wird da was gemeint. Eine Art Doppelthema, so man will. Das aber dann bittschn in drei 'Stzen'. Im ersten wird's blo mal leicht angetippt, im zweiten 'n bichen ausgefhrt, im dritten mit Sprchlein garniert.
    Text von Berengar Laurer in der Ausstellung
Sprache
Geschenk von Berengar Laurer
Nachlass von Berengar Laurer
TitelNummer
005874118
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Vater telefoniert mit den Fliegen
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 192 S., 21,3x15 cm, , ISBN/ISSN 9783446238572
    Hardcover
ZusatzInfos
  • Herta Mller hat eine neue Form im Umgang mit Wrtern gefunden: ein poetisches Puzzle aus Zeitungspapier - ein Wunderwerk der Phantasie. Die aus Rumnien stammende Literaturnobelpreistrgerin 2009 schickt einzelne Wrter auf die Reise, dichtet mit der Schere: Aus Zeitungen und Zeitschriften schneidet sie Wrter, Buchstaben und Bilder heraus und stellt diese zusammen, bis sie sich reimen. Die derart komponierten Texte sind so frei, dass sie sich niemand htte ausdenken knnen - ein Wunderwerk der Phantasie.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Heike Ratfisch
TitelNummer
009763335
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Ich trage Verantwortung
Ort LandKln (Deutschland) Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • 33,5x32 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Papiertte, beidseitig farbig bedruckt und zusammengelegt
ZusatzInfos
  • Tun Sie der Umwelt gutes: Verzichten Sie mit uns auf Plastiktten und setzen Sie mit dieser mehrfach verwendbaren Papiertragetasche auf Nachhaltigkeit!
    Text von der Papiertte
    Partner der REWE
Sprache
TitelNummer
026250734
Einzeltitel =



Titel
  • Arm sein ist geil - Bei uns werden jetzt Arbeitlose noch billiger
Ort LandRecklinghausen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [4] S., Auflage: 20.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    1 Bogen Zeitungspapier mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Erschienen im Januar 2004
    ... Wir haben eine Idee gesucht, wie man auf witzige, bissige Art dem Zeitgeist in unserem Land den Spiegel vorhalten kann", erzhlt Brockhoff gegenber manager-magazin.de. Fr ihren Kreuzzug gegen die Ungerechtigkeit setzten sie sich an ihre Computer und entwarfen Flyer. Rund 20.000 Satire-Broschren, die in Layout und Typografie stark an den Elektronikfachmarkt Saturn erinnern, verschickten sie per Post und im Internet. Unterschiedliche Slogans zierten die Seiten der Broschre, alle angelehnt an die Werbekampagne von Saturn, aber inhaltlich bezogen auf die Sozialkrzungen.
    Die engagierten Kirchenmnner wettern auf ihre Weise gegen das Reformpaket der Bundesregierung. "Wenn die Agenda 2010 wirklich durchgesetzt wird, werden die Sozialleistungsempfnger, die sich selbst als Schnppchenjger verstehen, zu Schnppchen des Sozialstaats", sagt Hubbertz. Doch damit stieen sie nicht nur auf Verstndnis. ...
    Text von der Webseite des manager magazin
    Stellungnahme des Kirchenkreises
    ... Wir freuen uns ber die groe Resonanz, die das Anliegen unserer Aktion gehabt hat. Es hat sich gezeigt, wie wenig Akzeptanz die sogenannten Reformplne der Agenda 2010 in groen Teilen der Bevlkerung haben. Wir werden weiter an dem Thema arbeiten und dabei kreativ und sozialkritisch unser Anliegen vermitteln.
    Wir bedauern sehr, dass unsere bundesweit sehr erfolgreiche Kampagne gegen den Sozialabbau nun zu Ende gehen musste. Als kleiner Kirchenkreis mit begrenzten finanziellen und personellen Mitteln sehen wir uns auer Stande, eine unproduktive juristische Auseinandersetzung zu fhren. Darber hinaus htten wir auch kein Interesse gehabt, eine Auseinandersetzung auf einem Nebenschauplatz fhren mssen. Wir bitten alle, die unsere Kampagne untersttzt haben, dafr um Verstndnis. Im brigen ist die Kampagne mit dem Slogan "Geiz ist geil" (Zitat) von Hansa Saturn bereits zuvor von anderer Stelle vielfach kritisiert worden. Auch die Haltung des Konzerns gegenber unserer Kampagne ist ebenfalls vielfach kritisch hinterfragt worden. ...
Sprache
Geschenk von Alfred Kerger
TitelNummer
027221760
Einzeltitel =



Titel
  • E-mail Correspondence 2018 for the project PASSAGES of Aquarium Compagnie
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • [8] S., 21x14,8 cm, Auflage: 30, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Klappkarte in gefaltetem Bogen aus Transparentpapier, in weiem Umschlag (mit Signatur und Widmung)
ZusatzInfos
  • Passagen, das Konzept: Zwischen Himmel und Erde schweben zwischen Furcht und Hoffnung schweben zwischen zwei Sthlen sitzen zwischen Heut und Morgen liegt eine lange Frist.
    Der Mensch steht in elementarer Beziehung zum Raum: Er befindet und bewegt sich von Anfang an im Raum und kann sich ihm nicht entziehen. Raumerfahrung ist existenziell also gegeben. Zugleich aber werden Rume durch Handlungen auch geschaffen und strukturiert, so dass sie nicht als statisch, sondern als dynamisch zu betrachten sind. Im kantischen Sinne liegt unserer sinnlichen Wahrnehmung die Vorstellung von Raum und Zeit zu Grunde. Sie sind notwendige Voraussetzung fr die Erfahrung der ueren Welt.
    Im Laufe der Geschichte haben sich unsere Vorstellungen vom Raum gewandelt und verschoben. Die Unterschiede der Raumkonzepte sind verknpft mit den jeweiligen mathematischen und philosophischen Anstzen, auf denen sie beruhen. Im allgemeinen Gebrauch basiert Orientierungsvermgen einerseits und Fhigkeit der Formgebung und des Grenvergleichs andererseits auf Ordnungsstrukturen und Lagebeziehungen im Raum. Die Dreidimensionalitt beschreibt den Raum als Ausdehnung, in der den beweglichen Dingen ein Platz zugewiesen wird. Er ist Behlter (Container, Speicher, Territorium) und Ordnungsstruktur. Betrachtet man die Beziehungen der Dinge und Orte zueinander, dann definiert sich der Raum nicht mehr als statische Gre, sondern als Struktur aus Relationen, so zu sagen als Zwischenraum und steht in einem Handlungszusammenhang.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Jrgen O. Olbrich
TitelNummer
027358722
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • TANGO 2
Ort LandLodz (Polen)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [64] S., 29x20,8 cm, Auflage: 30, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Klammerheftung, verschiedene Papiere, Materialien, Techniken, Collage, Stempel, Handzeichnungen, Fotografien
ZusatzInfos
  • Ldz Kaliska ist eine polnische Avantgarde-Kunst-Gruppe. Sie wurde 1979 in Ldz gegrndet. Seit Mitte der 80er Jahre macht sie sogenannte inszenierte Fotografie. Sie organisiert auch provokative Happenings. Mitglieder der Gruppe sind: Marek Janiak, Andrzej Kwietniewski, Adam Rzepecki, Andrzej Wielogrski und Andrzej Swietlik.
    aus Wikipedia
Sprache
Geschenk von Barbara Hammann
TitelNummer
009133282
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • TANGO 7 Aristocrates du monde entier Unissez vous, SVP!
Ort LandLodz (Polen)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [48] S., 29x20,8 cm, Auflage: 30, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Klammerheftung, verschiedene Papiere, Materialien, Techniken, Collage, Stempel, Handzeichnungen, Fotografien, Heft. Cover mit angetackertem Prservativ
ZusatzInfos
  • Ldz Kaliska ist eine polnische Avantgarde-Kunst-Gruppe. sie wurde 1979 in Ldz gegrndet. Seit Mitte der 80er Jahre macht sie sogenannte inszenierte Fotografie. Sie organisiert auch provokative Happenings. Mitglieder der Gruppe sind: Marek Janiak, Andrzej Kwietniewski, Adam Rzepecki, Andrzej Wielogrski und Andrzej Swietlik.
    aus Wikipedia
Sprache
Geschenk von Barbara Hammann
TitelNummer
009134282
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • TANGO 8 Aristocrates du monde entier Unissez-vous, SVP!
Ort LandLodz (Polen)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [88] S., 29x20,8 cm, Auflage: 30, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Klammerheftung, verschiedene Papiere, Materialien, Techniken, Collage, Stempel, Handzeichnungen, Fotografien. Eingebunden in weie Gaze
ZusatzInfos
  • Ldz Kaliska ist eine polnische Avantgarde-Kunst-Gruppe. Sie wurde 1979 in Ldz gegrndet. Seit Mitte der 80er Jahre macht sie sogenannte inszenierte Fotografie. Sie organisiert auch provokative Happenings. Mitglieder der Gruppe sind: Marek Janiak, Andrzej Kwietniewski, Adam Rzepecki, Andrzej Wielogrski und Andrzej Swietlik.
    aus Wikipedia
Sprache
Geschenk von Barbara Hammann
TitelNummer
009135282
Einzeltitel =



Titel
  • Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17
Ort LandHalle (Saale) (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 40 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Schwerpunkt des Heftes ist die Frage nach der Nachhaltigkeit und Zukunftsfhigkeit unseres Denken und Handelns. Was knnen wir fr das berleben auf unserem Planeten tun und wie bewahren wir menschenwrdige Verhltnisse? Dieser Frage geht auch das Programm ber Lebenskunst der Kulturstifung des Bundes nach, in dessen Rahmen vom 17.-21.08.2011 das ber Lebenskunst.Festival im Haus der Kulturen der Welt in Berlin stattfindet. Die Vorbereitungen dafr laufen bereits seit vergangenem Jahr. ein zentraler Gedanke dabei ist eine nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln: Die Knsterinnengruppe myvillages.org hat eine Vorratskammer fr Lebensmittel angelegt, mit der die vielen Besucher des Festivals bewirtet werden sollen.
    Antje Schiffers, eine der Grnderinnen der Initiative myvillages.org hat die Bildstrecke dieses Heftes gestaltet. Sie beschftigt sich mit dem Dorf als Ort kultureller Produktion und bereiste unter anderem Chile, wo zahlreiche der abgedruckten Zeichnungen entstanden.
    Das Thema Vorratskammer bestimmt auch einen Groteil der Artikel im Heft. Persnlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft wurden befragt, auf welches Wissen sie spter zurckgreifen wollen. In kleinen Geschichten, Essays und Reflexionen beschreiben sie den Inhalt ihrer persnlichen mentalen Vorratskammer.
    Die drei lngeren Texte handeln von den Widrigkeiten und Glcksbedingungen des berlebens:
    Der franzsische Philosoph Michel Serres fragt, wie unser Planet berlebensfhig gemacht werden kann und baut gedankliche Rettungsboote. Sein Beitrag ist ein Vorabdruck aus der Anthologie "ber Lebenskunst. Initiative fr Kultur und Nachhaltigkeit", hrsg. von Susanne Stemmler und Katharina Nabutovic, die im Suhrkamp Verlag erscheinen wird.
    Der sterreichische Autor Raoul Schrott macht sich in einem mehrjhrigen Projekt auf die Suche nach den bedeutsamen Stationen der Welt- und Menschheitsgeschichte. Die auf seinen Reisen zu Fundstellen oder Grabungsorten gemachten Erfahrungen und Entdeckungen sind die Grundlage fr das ber drei Bcher geplante Epos "Die Erste Erde". Vorab drucken wir seinen Bericht von einer Reise in den kanadischen Norden zu den ltesten Gesteinsschichten der Erde ab.
    Die Filmemacherin Jutta Brckner schreibt ber ihre an Demenz erkrankte Mutter, die sich in eine eigene Welt hinbergerettet hat. Mit den Folgen der modernen Apparatemedizin und den Fortschritten der Life Sciences beschftigt sich auch das Projekt "Die Untoten", das die Kulturstiftung im Mai 2011 auf Kampnagel in Hamburg veranstaltet
Beteil. Personen
TitelNummer
007699045
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Kunst und Medien - Materialien zur documenta 6
Ort LandKassel (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 304 S., 29,7x21 cm, , ISBN/ISSN 9783921768006
    Broschur, zahlreiche Schwarz-Wei-Abbildungen
ZusatzInfos
  • Informationen rund um die documenta und Wolf Vostells verhindertes Starfighter-Projekt. S. 88a (so paginiert) als Leerseite, in Anspielung auf Paragraph 88a, Verfassungsfeindliche Befrwortung von Straftaten "Die Seite ist dem 88a gewidmet - sie zu einer vollstndigen Buchseite zu machen, ist fr Autoren und Verleger nicht mehr leicht. Darum werden alle Leser aufgerufen, sie selbst zu vervollstndigen."
Sprache
Nachlass von Berengar Laurer
TitelNummer
000323746
Einzeltitel =



Titel
  • Achtung Aufnahme
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Mappe
Techn. Angaben
  • 27x30 cm, Auflage: 50, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    15 Blatt Fotos (Handabzug), bermalung: 4-farbiger Siebdruck auf Acryl, 3 Seiten Text, Siebdruck auf schwarzem Karton, 2 Seiten Fotos der Life-Situation
ZusatzInfos
  • Synchron zu den flchtigen, flieenden Bildern einer geschwenkten Kamera spielen M. Freudenberg und Penck Musik. Wenn Kahlen die Kamerabewegung anhlt (Achtung Aufnahme), einen zuflligen Bildausschnitt der Galeriesituation fixierend, frieren auch die musikalischen Rhythmen ein. Penck steht auf und malt auf eine vor dem fixierten Monitorbild plazierte Glasscheibe mit der Bildstruktur, gegen sie an, ber sie hinweg. So entstehen 15 Bilder, bei einigen fhlen sich auch anwesende DDR-Knstler (u. a. Strawalde) stimuliert, Penck zuvorzukommen und eine Scheibe zu bearbeiten.
    Die Performance fand vor Besuchern aus Ost und West im Anschlu an Kahlens unerlaubte Ausstellung Licht-Be-Zeichnungen in der privaten Ostberliner Galerie Schweinebraden statt und ist die erste als Performance konzipierte Demonstration von Video in der DDR. Ein Teil der Gerte war ber den diplomatischen Dienst in den Osten gelangt, ein anderer (tarngrn gestrichen) kam durch einen NVA-Psychologen in die Galerie.
    Katalog Ostranenie 1997
    Eher ungewhnlich, wurde ein Video-Performance so organisiert, dass sowohl eine Kunst-Edition, als diese gleichzeitig eine Dokumentation des Performances reprsentierte. Es entstand eine eigenstndige Kunst-Mappe und Dokumentation des ersten Video-Perfor-mances in der DDR, geplant und realisiert von Wolf Kahlen, W-Berlin: die Mappe Achtung Aufnahme. Zeit und Ort der Aktion: 1.02.1980 in der legendren EP Galerie von Jrgen Schweinebraden in der Dunckerstrae 17, Prenzlauer Berg.
    von der Webseite der EP-Edition
Stichwort
TitelNummer
002112000
Einzeltitel =



Berengar Laurer, der polyismus
Berengar Laurer, der polyismus
Berengar Laurer, der polyismus

Laurer Berengar / Huser CTJ / Laurer Jutta / Riedelchen Thomas: cis fis e - eine Melodie geht um die Welt, 's Libretto dazu: der Polyismus oder alle Stile sind falsch, 1981

Titel
  • cis fis e - eine Melodie geht um die Welt, 's Libretto dazu: der Polyismus oder alle Stile sind falsch
Ort LandMnchen / Frankfurt am Main (Deutschland / Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 32 unpag. S., 21x15 cm, Auflage: 400, 2 Stück. , ISBN/ISSN 3923205252
    Klappeinband, Wendebuch
ZusatzInfos
  • Stilspaltung - wie Kernspaltung klingt's, ungeahnte Energien werden frei
    Berengar Laurer: Susis beste Freundin Inge, Susis beste Freundin Ruth
    vier Quadrate pro Bild.
    Quadrat 1 und 4: die Frauendarstellung (Oberpartie/Unterpartie)
    Quadrat 2 und 3: die Textdarstellung (Susis beste/Freundin Inge bzw. Ruth)
    Der Text ist zum Teil sehr verbildlicht, zum Teil sehr versteckt

    berengar laurer - der polyismus oder alle stile sind falsch
    gegenwrtig findet im teilbereich kunst eine prinzipielle umorientierung statt, eine verschiebung im fundament, ein methodenwechsel. als einen beitrag dazu, so darf man dieses bchlein verstehen. monoistischen selektionsverfahren stellen wir unsere polyistischen entgegen. mit 31 bildbeispielen - einfachen prototypen - demonstrieren wir stilspaltung und stilakkumulation. der polyismus des bildlichen sagen wir dazu. mit ein paar berzeichen erinnere ich frheres, nmlich zeichen und zeichenlegende, den polyismus der bedeutungen. schlielich stelle ich mit sprchlein und kommentar alltags- und theoriebezge her.
    die Akademie Truthahn mit Verlaub
    oder der Polyismus der Bedeutungen
    Zeichen und Zeichenlegende, Sprchlein und Kommentar
    offiziell trgt man's ganz gern verwssert, alle entscheidenden 1a-Apologeten der Moderne jedoch drften darin sich einig sein, da in der Kunst der letzten 100 Jahre die Kategorie des E i n z e l n e n diktarorisch herrschte. Ich setzte die des Polyistischen dagagen. ...
    ... ein Goldfisch ist ein Goldfisch p l u s unser aller Goldfischlein-Ideologie. Eine Rose ist eine Rose p l u s unser aller Rosen-Ideologie, also nicht nur eine Rose und dann nochmal eine Rose, wie jene symtomatisch meinte ...
    ... bei Courths-Mahler sich mal ausgeweint, dann noch'n paar Seiten in Hegel geblttert, aber auch Lilli, whrend sie in Tschaikowskij schwelgte, knutschte sie immer noch ihren Wellensittich ab - das bichen Mischmasch unserer Existenz ...
    ... cis fis e - eine Melodie geht um die Welt, 's Libretto dazu: der Polyismus oder alle Stile sind falsch
    ... "die akademie Truthahn mit Verlaub", seit 77. Erstens, die Bedeutungsfrage gestellt, Bedeutungen herbeigefhrt, zweitens, der Polyismus der Bedeutungen, die Interferenz der Bedeutungsatome, drittens, der Polyismus der Bedeutungen als Teilbereich des Methodenwechsels ...
    ... 'n paar neue Typen mssen her
Sprache
TitelNummer
002526118
Einzeltitel =



Titel
  • Tinte Milch Blut
Ort LandEssen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 23x17 cm, Auflage: 500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung vom 9. Mrz - 8.04.1979
    Aus der Einleitung von Zdenek Felix:
    ... Die Ausstellung im Museum Folkwang zeigt einen Querschnitt durch das Werk Schuffelens aus den vergangenen fnfzehn Jahren, wobei die Publikation nur einige der charakteristischen Arbeiten dieser Zeitspanne wiedergibt. Im Grunde handelt es sich um zwei groe Gruppen von Arbeiten: jene, die man als Sprachobjekte" bezeichnen kann, und jene, die man unter den Begriff Kunst in Buchform" einordnen kann. Beide Bezeichnungen leiden unter dem Mangel vieler Gattungsbegriffe: sie sind unscharf und knnen leicht zu einer bequemen Kategorisierung verfhren. Die Arbeiten von Konrad Balder Schuffelen sind eher in Grenzbereichen angesiedelt, die sich einer Definition entziehen, indem sie je nach der Blickrichtung und dem Kontext ihre Identitt ndern knnen
Stichwort
TitelNummer
004371348
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Die komplette Nudisten Sammlung
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • Auflage: 2.000, , ISBN/ISSN 3923205724
    Broschur
ZusatzInfos
  • Jeder, der das Wagnis eingeht, sich in gedruckter Form zu prsentieren, setzt sich der Kritik aus, guter und schlechter. Gerhard Theewen bildet da keine Ausnahme.
    Seine Photos von nudistischen Aktivitten werden sofort lautstark und vehement von einer zum Glck kleinen Gruppe von Individualisten kritisiert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben diesen Kerl in Ordnung zu bringen und Richtig von Falsch zu trennen. Was von diesen Leuten beachtet werden sollte, ist die Tatsache, da der Photograph das Ereignis, das er ablichtet rein objektiv sieht.
    Nudisten-Publikationen sind nmlich einer zweifachen Aufgabe gewidmet: das Neueste nudistischen Tuns fr Nudisten zu publizieren und zum anderen die Geschichte des Nudismus in der interessantesten und attraktivsten Art denen anschaulich zu machen, die wir gerne fr unsere Sache gewinnen wollen, den Nicht-Nudisten.
    Wie er das macht, ist Sache des einzelnen Photographen, dem dabei natrlich Grenzen von den Herausgebern der einzelnen Publikationen gesetzt werden.
    Eine stndig wiederkehrende Kritik an den Photos fr Nudisten-Magazine sagt, da die wahre Geschichte der einzelnen Anlagen nicht gezeigt wird... da sie nicht gezeigt werden, wie sie wirklich sind, und da Nicht-Nudisten sich deshalb zu rosige Vorstellungen davon machen, wie die Pltze sein knnten.
    Aber das, was nicht existiert, kann man auch nicht photographieren, also sind die Aufnahmen echt.
    Nudisten-Photograhie kann man in verschiedene Kategorien unterteilen. Gerhard Theewen hlt sich mehr an die humorige Seite der Dinge. Wenn man ein Lcheln oder ein echtes Lachen vertragen kann, wird das Leben wesentlich amsanter und lebenswerter.
    Wenn jemand die beste Seite des Nudismus aus den Augen lt, da er nmlich existiert und sprunghaft an Bedeutung gewonnen hat, weil er lustig ist und die Leute sich ehrlich wohlfhlen in den Nudisten-Camps, dann hat er die Perspektive der Nudisten-Photographie, die untersttzt werden mu, verloren
Sprache
TitelNummer
004925007
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • wordsearch - a Translinguistic Sculpture
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32,3x36 cm, , ISBN/ISSN 3000100539
    Zeitung, The New York Times in bedruckter Plastikmappe, mit eingelegter Dokumentation
ZusatzInfos
  • Am Sonntag den 29.09.2002 in der Wochenendbeilage der New York Times erschienen.
    Welche Sprache spricht New York? Welche Identitt verkrpert Sprache in einer Metropole, in der Angehrige von ber 250 Nationen und Ethnien zusammenleben. Wort fr Wort schlgt wordsearch ungewohnte Seiten der Millionenstadt auf, die in Schwarz auf Wei am 04.10.2001 in der New York Times zu finden sind.
    Auf den Seiten des Wirtschaftsteils erscheinen neben Brsenkursen und Aktiennotierungen einzelne Wrter fast aller in New York gesprochenen Sprachen. Beigesteuert wurden sie von in New York lebenden "Native Speakers", welche von Karin Sander gebeten wurden, ein Wort zu stiften, das fr sie und ihre Muttersprache von besonderer Bedeutung ist. Diese Worte wurden fr wordsearch wiederum in alle anderen New Yorker Sprachen bersetzt, die sich vereint in der New York Times finden. So zeichnet wordsearch das Diagramm sowohl einer Weltstadt, als auch der komplexen Unterschiede und Verbindungen, die aus dem Nebeneinander unterschiedlicher Kulturen und Sprachen entstehen.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
005373020
Einzeltitel =



Titel
  • Schriftenreihe fr Knstlerpublikationen - Band 3 - Sound Art. zwischen Avantgarde und Popkultur
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 240 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 3897702592
    Broschur, mit eingeklebter Hrspiel-CD
ZusatzInfos
  • Die Publikation Sound Art Zwischen Avantgarde und Popkultur dokumentiert die internationale Tagung, die vom 30.09.-2.10.2005 im Rahmen des Ausstellungsprojektes zur Sound Art im Neuen Museum Weserburg Bremen stattfand. Dieses umfasste, neben der Ausstellung Vinyl. Records and Covers by Artists, eine Film- und Konzertreihe zum Thema Klangkunst. Die Tagung diente der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Sujets Sound Art, die sich, laut des Vorworts der Herausgeber im Grenzbereich von Literatur, Kunst, Musik, Radio und Film bewegt. Der Band enthlt elf Beitrge international renommierter Musik-, Kunst- und Medienwissenschaftler, Radioredakteure und Komponisten zum Thema Klangkunst. Die Autorinnen und Autoren reflektieren in unterschiedlichen Anstzen die interdisziplinren Aspekte der Sound Art, die in Form der Medien Schallplatte und Tonbandaufzeichnung, Partituren, Radio- und Fernsehsendungen sowie Internetstreams die ffentlichkeit erreicht. Dabei zeichnen sie die Entwicklung der Klangkunst zur Zeit der Russischen Avantgarde, des Futurismus und Dadaismus am Anfang des 20. Jahrhunderts nach. Sie untersuchen auch den Zusammenhang der Sound Art mit den intermedialen Tendenzen von Fluxus, der Neuen und Elektronischen Musik, Konkreten Poesie, der Klanggestaltung im Film sowie ihren Einfluss auf das in den 1990ern viel diskutierte Crossover von Musik und Kunst. Dem Buch liegt eine Audio-CD mit 17 ausgewhlten Hrbeispielen bei. Z. B. Auszge aus Vladimir Majakovskijs Gedichtdeklamationen, Kurt Schwitters Vortrag seiner Ursonate, aktuelle Klangexperimente aus dem Bereich der Radiokunst sowie Ausschnitte aus Luc Bessons Film The Fifth Element von 1997.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
006199229
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Aus Berlin: Neues vom Kojoten
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [176] S., 14,7x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • zweite erweiterte Auflage, erste Ausgabe 1979 bei Ren Block. Fotos von Ute Klophaus. Dokumentation der Aktionen von Beuys in der Galerie Block 1979.
    Am 15. September 1979 beendete die Galerie Ren Block ihre Arbeit. An diesem Tag wurde sie fnfzehn Jahre alt. Aber noch etwas anderes endete an diesem Herbsttag in Berlin: eines der denkwrdigsten Ereignisse in der Geschichte von Galerien: eine Ausstellung, deren wesentliches Merkmal war, da der, dem sie galt, Joseph Beuys, den Putz von den Wnden schlagen und in zweiundzwanzig Holzkisten verpacken lie.
    Text aus dem Buch
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
006265192
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Kaffeehaus Extrablatt
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 8 S., 45x30 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt, Bezahlte Sonderbeilage in der Die Presse
ZusatzInfos
  • DAS GROSSE WIENER KAFFEEHAUS-EXPERIMENT - Phase I * 02.03.2011-21.08.2011
    MAK DESIGN SPACE
    Die Melange aus Kaffee und Milch ist eine Wiener Erfindung, das Kaffeehaus lieferte neue Variationen und den weltweiten Export. Der Zeitungshalter ist das Relikt einer kostengnstigen Allgemeinbildung und Zugang zur Welt - lange vor Fernsehen und Internet. Am Kaffeehaustisch wurde Literatur, Musik und Politik gemacht, gespielt und gehandelt, als das multifunktionale Mbel noch nicht existierte. Als Ort bietet das Kaffeehaus Reisenden und Getriebenen gleichermaen ein Zuhause. Ausstattung und Besucher des Kaffeehauses geben Auskunft ber lokale Moden und Stile oder mixen diese als globale Trends von morgen.
    Eine Work-in-Progress-Ausstellung erffnet das Forschungsprojekt mit Aspekten zum Wiener Kaffeehaus. Julia Landsiedl (www.jeplus.at), MAK Designer-in-Residence 2011, beobachtet und interviewt die Kaffeehausszene, sammelt Anschauungsbeispiele und durchforstet die MAK-Sammlung nach Artefakten. Eine kognitiv erstellte und kommentierte Collage, eine Art dreidimensionale Mind-Map aus historischen und aktuellen Zeichnungen, Plakaten, Fotografien und Objekten zur Kaffeehauskultur, bietet ein erstes Screening der Thematik und steckt mgliche Forschungsfragen und Gestaltungsaufgaben ab. Sie dient den von Gregor Eichinger konzipierten, parallel stattfindenden Labormodulen als Impuls und Recherche-Kit und wird im Laufe des Projekts durch diese ergnzt. Zudem fungiert sie als Ausgangspunkt fr weitere Explorationen im MAK und im Stadtraum
Beteil. Personen
WEB Link
TitelNummer
008554052
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • self titled
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium CD, DVD
Techn. Angaben
  • 13x13 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    naivsuper Nr 006, Musik-CD in gefalteter Papphlle mit Beiblatt in transparenter Kunststoffhlle, cover art: Stephane Leonard
ZusatzInfos
  • created by Sonic Kitchen between 2004 - 2005, mastered at Cook Ook.
    Klangerforschung
    Sonic Kitchen betreibt Geruschforschung.
    Dabei stehen das Dekonstruieren, Zerstckeln und Zerteilen von analogem und digitalem, gesampelten und live eingespieltem Tonmaterial im Vordergrund.
    Auf der Schwelle zwischen einem Ton und einem Gerusch balancierend, erzeugt Sonic Kitchen einen stetigen Fluss von Miniaturinnovationen und scharf herausgeschnittenen Klangplastiken.
    Das Nachsinnen ber Arrangements, Struktur und Textur wird hier gleichsam hrbar wie jenes Durchschreiten der Genres, das berwinden von Grenzen und Verzerren der bergnge, welches wir schon bei anderen naiv super Knstlern, wie dis.playce und Stephane Leonard bewundern durften.
    Sonic Kitchen betrachten die Klangwelt durch ein musikalisches Mikroskop. Sie machen hrbar und lassen klingen, was sonst nur als Nebengerusch spurlos verhallt.
    Knacken und Knirschen ber geschichteten Atmosphren, Klapperndes, mikrophonierte Gabeln und Tischtennisblle, Fieldrecordings und Synthesizerzitate... Alles kann bei Sonic Kitchen zur Klangquelle werden. Oft kurz vor dem Chaos treiben sie es nie zu weit, basteln unaufhrlich aneinander was ihnen vor die Ohren kommt, um den geneigten Zuhrer mit immer noch abstrakteren Strukturen zu konfrontieren. Ein verstrtes Walzen, ein knisterndes Kribbeln, starke Dosen, krftige Stsse dann wieder langsames Dahinschreiten, holpern und beinahe strzen... so breiten sich sich die Stcke aus, wie ein kleines Feuerwerk, welches dann ganz knapp vor dem Hhepunkt eingefroren wird, um mit grsster Spielfreude und Sorgfalt wieder vom Himmel abgeerntet zu werden. So bekommt man die grsste Lust da mitzuspielen und macht es vielleicht auch - einfach so
Stichwort
WEB Link
TitelNummer
008571267
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Lej da Segl ber zwei Jahre eine Landschaft
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 9,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Karte zur Videoprojektion
ZusatzInfos
  • Barbara Hammann *1945
    Lej da Segl ber zwei Jahre eine Landschaft (2006/07), 2010. Videoprojektion, Laufzeit: 5 54 16, Leihgabe der Knstlerin.
    Sils-Maria im Engadin ist ein Ort, an dem seit langem Knstler und Intellektuelle Erholung gesucht haben. Das Luxushotel Waldhaus, das auf einer kleinen Anhhe ber dem Ort und dem See gelegen ist, hat viele dieser Persnlichkeiten, darunter Thomas Mann, Hermann Hesse, Clara Haskil, Max Liebermann und Gerhard Richter, beherbergt. Im nahegelegenen Val Bever drehte David Claerbout seine Arbeit Riverside. Was diese Gegend so attraktiv macht, hat die statische Webcam des Hotels bertragen, deren Bilder aus den Jahren 2006/07 die Mnchner Knstlerin Barbara Hammann auswertete und zu einer Videoprojektion zusammenschnitt: ein Blick gen Westen ber den Silser See, den Lej da Segl, bei wechselnden Tageszeiten und Wetterverhltnissen.
    Der zehnmintige Aufnahmerhythmus lie Hammann nach eigener Aussage Vernderungen in der Natur erleben, wie ich sie im Fluss der Zeit selbst nicht wahrnehmen knnte. Anders als bei Claerbout, der die beiden parallel gezeigten Handlungen im Film benutzt, um ein Bewusstsein fr den einzelnen Moment zu schrfen, zielt Hammann darauf ab, die Wahrnehmung von Vernderlichkeit nicht nur des Selbst, sondern auch der Umwelt zu steigern: An wie viele Bilder knnen wir uns erinnern? Jede Sekunde bewegen wir uns in einem anderen Umfeld, glauben aber an die Bestndigkeit der Dinge und der Natur. Beide Knstler bedienen sich der filmischen Erfassung derselben europischen Kulturlandschaft, um zu ganz unterschiedlichen knstlerischen Aussagen ber das Verhltnis von Zeit und Raum und die Befindlichkeit des Menschen in beidem zu gelangen.
    Die in Mnchen lebende Knstlerin Barbara Hammann arbeitet in erster Linie mit neuen Medien wie Fotografie, Performances und Installationen. Von 1992 bis 2006 hatte sie eine Professur an der Kunsthochschule Kassel inne
TitelNummer
008643303
Einzeltitel =



Titel
  • dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 043 Das Begrungskomitee berichtet ...
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 24 S., 24,4x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783775728928
    aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung,
ZusatzInfos
  • In diesem Notizbuch diskutieren die Knstlerin Ana Prvacki und die Wissenschaftlerin Irina Aristarkhova ber das gesellschaftliche Konzept des Begrens sowie ber die Gesten und die Ethik von Gastfreundschaft. Als Knstlerin mit rumnischen Wurzeln berichtet Prvacki von der Groherzigkeit ihrer Gromutter auch in schlechten Zeiten und ihr kindliches Fehlverhalten, als sie einem Gast, den sie nicht mochte, Schnee in die Stiefel steckte. Aus ihrer persnlichen Herangehensweise an Hflichkeitsregeln entwickelt Prvacki eine historische bersicht ber unterschiedliche knstlerische und politische Praktiken der Gastfreundlichkeit, beginnend bei Borats Fauxpas ber das Singapore Kindness Movement bis zu Daniel Bozhkovs Training in Assertive Hospitality-Projekt. Aristarkhova fgt einen theoretischen Rahmen zur Geschichte und Ethik der Gastlichkeit hinzu, die von Immanuel Kant und seinem Konzept der "Zuvorkommenheit" bis hin zu leuchtenden Beispielen wie Gandhi, Mutter Theresa und Martin Luther King reicht.
    Text von der Webseite
Sprache
WEB Link
TitelNummer
008693268
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 055 Einfhrung: Joasia Krysa
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 36 S., 24,4x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783775729048
    aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung,
ZusatzInfos
  • Die englische Schriftstellerin Augusta Ada King, Countess of Lovelace, Tochter Lord Byrons, entwickelte bereits in ihrer Jugend ein tiefes Interesse fr die Mathematik, insbesondere fr Charles Babbages Arbeit an der Analytical Engine (Analytischen Maschine). In diesem Notizbuch findet sich, eingefhrt von Joasia Krysa, die vollstndige Reproduktion ihrer berhmten "Anmerkung G", eine aus einer ganzen Reihe von Anmerkungen, mit denen sie ihre bersetzung eines Textes von Luigi Federico Menebrae ber Babbages Recherchen kommentierte. Die Anmerkung G enthlt einen Algorithmus, eine Art Software, die Babbages Maschine die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht existierte in die Lage versetzen sollte, bestimmte Rechenprozesse durchzufhren, und die gemeinhin als erstes Computerprogramm gilt. Whrend Lovelace in der Anmerkung G Zweifel an der Fhigkeit eines Computers, "knstliche Intelligenz zu entwickeln, uert, sieht sie an anderer Stelle voraus, dass die Ttigkeit der Maschine ber das reine Rechnen hinausgehen knnte.
    Text von der Webseite
Sprache
WEB Link
TitelNummer
008696268
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • what remains gallery
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer zur Ausstellung in der AkademieGalerie in der U-Bahn Station Universitt, gefaltet
ZusatzInfos
  • Darboven's emphasis on the representation of time, though, seems crucial. I'm presenting the time she is representing. Statement from Andrew Blackley.
    what remains gallery von LANDSPERSKY&LANDSPERSKY
    mit Andrew Blackley
    ffnungszeiten: DI 28 3 2012 - 13 4 2012
    mit Soundballett und Kiesbettmusik. Knstlergesprch mit Susanne Kaufmann. Vortrag: Bltenlesen von Georg Schneider
    AkademieGalerie, Ubahnstation Universitt
    Die what remains gallery wurde 2009 von LANDSPERSKY&LANDSPERSKY ins Leben gerufen. Das Knstlerduo arbeitet mit temporren Interventionen im ffentlichen Raum. Dabei verwenden sie Materialien und Konzepte, die bereits in Ausstellungen zu sehen waren. Die Frage, nach dem Essentiellen in der Kunst und ihren Wertvorstellungen steht dabei im Vordergrund. Mittels der Idee des Aufbereitens versuchen sie diese zu bewahren.
    Text von der Webseite
TitelNummer
008708303
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Barfu durch Hiroshima: Kinder des Krieges / Der Tag danach
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 536 S., 24,5x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970030
    Bibliothek, Graphic Novels 04, Hardcover mit Bndchen
ZusatzInfos
  • Das Leben im Japan des Zweiten Weltkrieges ist von Militarismus, Durchhalteparolen und politischer Unterdrckung geprgt. Die Kindheit des sechsjhrigen Keiji ist schwer, und am 6.08.1945 findet sie ihr jhes, endgltiges Ende: ber Hiroshima, seiner Heimatstadt, steigt der Pilz der Atombombe auf. Viele tausend Menschen werden gettet oder sterben bald danach auf grausame Weise, weil sie verstrahlt worden sind. Keiji Nakazawas erschtternde autobiographische Graphic Novel gehrt zu den eindrucksvollsten Pldoyers gegen den Krieg, die der Comic hervorgebracht hat.
    Keiji Nakazawa (*1939) verlor durch die Bombe seinen Vater und zwei seiner Geschwister. Seine Mutter starb 1966 an den Folgen des Abwurfs, er selbst leidet an Leukmie. Im Alter von 22 Jahren begann Nakazawa als Comic-Zeichner zu arbeiten. Barfu durch Hiroshima, sein bekanntestes Werk, erschien 1972. Es wurde weltweit bersetzt und mehrfach ausgezeichnet, darunter beim Comic-Salon Erlangen 2006 mit dem Max-und-Moritz-Preis fr den besten Manga
Sprache
TitelNummer
008833054
Einzeltitel =



Titel
  • Gott hchstselbst
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 128 S., 24,5x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970023
    Bibliothek, Graphic Novels 03, Hardcover mit Bndchen
ZusatzInfos
  • Wer von Gott erzhlen will, sollte ihn Fleisch werden lassen. Der franzsische Comic-Zeichner Marc-Antoine Mathieu vertraut auf diese Regel, nicht anders wie sich in sptantiker Zeit die Autoren des Neuen Testaments mit dem bekannt nachhaltigen Erfolg auf eine Inkarnation des hchsten Wesens verlassen haben. Die ersten Schwarz-Wei-Bilder von Gott hchstselbst zeigen eine Warteschlange modern gekleideter Menschen, Teilnehmer einer groen, wahrscheinlich weltweiten Volkszhlung. Unter denen, die geduldig anstehen und schlielich vor den Schreibtisch eines bebrillten Brokraten treten, ist einer, der sich mit Vor- und Nachnamen Gott nennt und auer seinem Krper keinen Nachweis seiner weltlichen Existenz erbringen kann.
    Eine Bilderzhlung zehrt von den Gesichtern, die sie in ihre Schaukstchen, in ihre Panels, bannt. Und in einem Umkehrschluss kann man sagen, dass die Verweigerung eines Gesichts eine besondere Spannung, einen Sog der Bilderwartung, erzeugt. ber fnfzig Seiten, fast 300 Einzelbilder lang, wird das Antlitz Gottes nicht zu sehen sein. Wir erkennen nur die Rckseite eines kleinen, leicht gebeugten Mannes, dessen langes, volles Haar durch einen Mittelscheitel geteilt ist.
    Geradezu exzessiv werden dagegen die Gesichter derjenigen in Szene gesetzt, denen Gott in die Hnde fllt: Funktionstrger, Machthaber, kleine und groe Hndler der medialen Waren. Mathieu versteht sich darauf, die Verwandlung eines individuellen Gesichts zur funktionalen Visage in der Schwebe zu halten. Wie hier Beamte, rzte, Physiker oder Journalisten dem in die Welt gekommenen Gott, den fast immer anwesenden Kameras und dem Leser entgegenblicken, mchte eigentlich niemand aus der Wsche gucken. Aber weil diese Gesichter nie vllig in die beruhigende Simplizitt der Karikatur umkippen, entsteht der qulende Verdacht, es wre nur eine Frage der Zeit, bis das ganz normale Leben jedem von uns ein derartiges Lemurenantlitz verpasst htte.
    Wer von Gott erzhlen will, muss ihn zu Wort kommen lassen. Und zu den groen Strken dieser Graphic Novel gehrt, dass sie einen an die Stze ihrer Gottgestalt glauben macht. Was Gott einer gottgierigen Welt, die zweifellos die unsere ist, mitteilt, geschieht in Wechselrede. Lakonisch bndig und himmlisch einfallsreich antwortet der Allerhchste auf die Jargons der Wissenschaften, die Herrschaftsrede von Politik und Wirtschaft und die Pseudofragen der Medienvertreter. Eine kleine Kostprobe? Gott definiert: Der Zufall, das ist Gott, wenn er inkognito spielt. Das stammt eigentlich von Albert Einstein, klingt aber, im rechten Moment gesagt, gttlich gewitzt!
    GEORG KLEIN nga
Sprache
TitelNummer
008835054
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • RUNDHOLZ - palma de mallorca Spring/Summer 2012
Ort LandMnchengladbach (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Katalog des Modelabels, ohne Umschlag
ZusatzInfos
  • design und individuelle mode stehen bei mir an erster stelle. einen besonderen wert lege ich darauf, ihnen eine niveauvolle vielfalt an aktueller mode zu prsentieren. lassen sie sich von den faszinierenden facetten der mode inspirieren. ich begleite sie gerne dabei mit erstklassiger beratung und ausgesuchten designerkleidern
TitelNummer
008894264
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • VERGISZMEINNICHT
Ort LandHeidelberg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 104 S., 15x11,5 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9783868282504
    Buchblock Fadenheftung in Box mit Gummiband, beigelegt eine Postkarte von Felicitas Gerstner
ZusatzInfos
  • Vordergrndig zeugt es von kindlicher Naivitt, doch sieht man es oft auf Grbern. Nimmt man es wrtlich, offenbart es einen leisen, flehenden Appell. Und mit ihm verbunden ist die Gewissheit der eigenen Vergnglichkeit. Dabei handelt es sich um einen Pflanzennamen, der fast so alt ist wie unsere Sprache. Die Rede ist vom Vergiszmeinnicht.
    Das Buch ist Arno Fischer gewidmet, bei dem Thekla Ehling das Sehen und das Fotografieren erlernte. Vor einigen Jahren verwirklichte Fischer selbst ein Buch, es handelte von seinem eigenen Garten. Darin finden sich einige Polaroidaufnahmen, die Zeugnis davon ablegen, wie beharrlich der Lehrer ber Jahrzehnte die Welt vor seinem Hause wahrgenommen hat. Dass Thekla Ehling hierauf Bezug nahm, ist kein Zufall. Es ist ein Vergiszmeinnicht. Woher nehmen wir die Vergewisserung, scheinen die Bilder in diesem Buch zu fragen. Von uns, unserem Leben, unseren merkwrdigen Trumen. Es sind immer drei. Drei Zustnde, drei Deutungen, drei Wahrheiten. Als Ganzes scheinen sie sich gegenseitig aufzuheben und schweben in fragiler Balance, anwesend und abwesend zugleich. Wer glaubt, den Bildern sei ein Zauber inne? Man mag sie einfach nicht in Worte fassen. (Christoph Schaden)
    Text von der Webseite des Verlages
Sprache
TitelNummer
009071276
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Sddeutsche Zeitung Magazin No. 46 - Videokunst - Bilder einer Ausstellung
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 54 S., 27,3x21,3 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • eine Bildstrecke kuratiert von Ingvild Goetz. Vorgestellt werden 17 Videoarbeiten von renommierten Knstlerinnen und Knstlern, die exklusiv fr das SZ-Magazin kuratiert wurden. Zusammen ergeben sie die diesjhrige Edition 46, eine virtuelle Ausstellung, die man als SZ-Magazin-App herunterladen oder vier Wochen auf der Webseite des magazins sehen kann. Manche Filme irritieren, rtteln auf, andere sind ganz still, melancholisch, schn. Der krzeste dauert gut zwei Minuten, der lngste mehr als elf Minuten, gemeinsam zeigen sie, was Videokunst im Jahr 2012 sein und leisten kann.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
009331295
Einzeltitel =



Titel
  • A Space Called Public - Hoffentlich ffentlich. Ein Kunstprojekt von Elmgreen & Dragset im ffentlichen Raum der Stadt Mnchen
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Jury-Entscheidung zum Kunstwettbewerb vom 12.3.2013 / 4th Plinth Munich von Stephen Hall & Li Li Ren. geklammert
ZusatzInfos
  • Auf Einladung der Stadt Mnchen kuratiert das Knstlerduo Elmgreen & Dragset ein umfangreiches temporres Kunstprojekt, das sich zwischen Januar und September 2013 im Innenstadtraum Mnchens prsentiert. Unter dem Titel A Space Called Public / Hoffentlich ffentlich stellen sie die Frage Was ist ffentlicher Raum heute?. Sie haben international ttige Knstlerinnen und Knstler eingeladen, die sich mit dieser Frage auf unterschiedlichste Art und Weise und an verschiedenen Orten in der Stadt auseinandersetzen.
    Text von der Webseite
TitelNummer
009813306
Einzeltitel =



Titel
  • Die Kunst schlgt zu Buche - Das Knstlerbuch als Kunstphnomen
Ort LandLindlar (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 376 S., 24x16 cm, , ISBN/ISSN 9783942139328
    in Zusammenarbeit mit Stefan Soltek vom Klingspor-Museum Offenbach
ZusatzInfos
  • Das Knstlerbuch angemessen beschreiben oder definieren zu wollen, erweist sich als uerst schwierig. Allein schon die verschiedenen Begrifflichkeiten, die zur Bezeichnung des vom Knstler konzipierten, gestalteten oder verantworteten Buchs verwendet werden, differieren erheblich voneinander. So verbindet sich mit dem in den jeweiligen Sprachen verwendeten Ausdruck artists book, livre dartiste oder Knstlerbuch eine jeweils spezifische Ausformung. Zwar gibt es bereinstimmungen, aber sie reichen nicht aus, um eine abschlieende Definition fr den Gegenstand zu geben.
    Prziser erweist sich eine Eingrenzung des Gegenstandes. So lassen sich Grenzen beschreiben, bei denen knstlerbuchtypische Eigenschaften den Rahmen des Knstlerbuches zu berschreiten geneigt sind. Das betrifft die Typografie, den Buchkrper, die Rezeptionsweisen und die Chronologie der Entwicklungsgeschichte dessen, was gemeinhin als Knstlerbuch bezeichnet wird. Diese Grenzen in Augenschein zu nehmen und damit in das weite Feld des Knstlerbuchs einzufhren, ist Anliegen der Darstellung. Erfasst werden gleichermaen Klassiker des Knstlerbuchs wie auch zeitgenssische Beispiele, Produktionen der nonkonformen Kunst, wie sie in der ehemaligen DDR entstanden, werden ebenso bercksichtigt, wie jngste Beispiele russischer Knstler.
    Text von der Verlagswebseite
Stichwort
TitelNummer
010592368
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Spurenelemente #1 - Jugoslawien '86
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 21x14,8 cm, Auflage: 300, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • "Spurenelemente" stellt sich zur Aufgabe, gefundene Photodokumente vor dem Verschwinden zu bewahren. Falls Sie die abgebildeten Personen kennen sollten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
    Text von der Webseite
TitelNummer
010710376
Einzeltitel =



Titel
  • Fake - Kami Kaze Card Edition 2013
Ort LandAachen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 21x29,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    FarblaserDruck nach PDF,
ZusatzInfos
  • aus der Email: Internationale Grorazzia. BKA zerschlgt Kunstflscherbande.
    Sie sollen Hunderte Werke weltberhmter Knstler wie Malewitsch und Kandinsky geflscht haben. Nun hat das Bundeskriminalamt in einer Grorazzia eine internationale Flscherbande zerschlagen - sie soll mit dem Handel der Imitationen Millionen verdient haben
TitelNummer
010893367
Einzeltitel =



Titel
  • on art 2011 - Kami Kaze Card Edition 2013
Ort LandAachen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 21x29,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    FarblaserDruck nach PDF,
ZusatzInfos
  • aus der Email: Internationale Grorazzia. BKA zerschlgt Kunstflscherbande.
    Sie sollen Hunderte Werke weltberhmter Knstler wie Malewitsch und Kandinsky geflscht haben. Nun hat das Bundeskriminalamt in einer Grorazzia eine internationale Flscherbande zerschlagen - sie soll mit dem Handel der Imitationen Millionen verdient haben
TitelNummer
010894367
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Programm September-Dezember 2013
Ort LandCluj-Napoca (Rumnien) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 42 S., 15x15 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • u. a. mit TAM TAM meets Kitchen Stories, in der Fabrica de Pensula, 21.9.2013:
    Kitchen Stories ist eine von der Knstlergruppe Mixer initiierte Veranstaltungsreihe, die von der Fabrica de Pensule gefrdert wird. Im Zentrum steht das gemeinsame Kochen als Prozess und Kommunikationsmedium. In einer Spezialausgabe treffen die Kitchen Storiesauf die Knstler der Gruppe TAM TAM, die mit einer interaktiven audio-visuellen Installation einen auergewhnlichen Rahmen fr die Kitchen Stories kreieren. Das Kochen wird verlegt, jenseits des eigentlich dafr angelegten Ortes. Gerusche, Bilder und Formen, die der Kochprozess erzeugt, werden in abstrakter Form in der Installation reflektiert. Die Zuschauer sind eingeladen, selbst mitzumachen, mit der Installation beim Kochen zu experimentieren, neue Klnge und Bilder zu schaffen und letztlich auch das kulinarische Endprodukt zu genieen.
    TAM TAM und Mixer laden Sie auf eine Entdeckungsreise ein. Sehen Sie selbst, wie Nahrung unsere Bilder, Kochen den Klang und Essen die Seele beeinflusst.
Sponsoren
Stichwort
Geschenk von Matthias Stadler
TitelNummer
010972388
Einzeltitel =



Titel
  • success is closer then ever
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • 1 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Farblaserkopie, Ausdruck von der Webseite des HdK zun Festival of Independents
ZusatzInfos
  • Die Knstlerin als Autorin, Herausgeberin und Verlegerin, das Buch als Ausstellungsflche und eigenstndiges Kunstwerk: 2012 grndeten Stefanie Hammann und Maria von Mier den Knstlerbuchverlag Hammann & von Mier, um Knstlerbcher zu kuratieren und zu publizieren. Im Juni 2013 erffneten sie Sandy'S Books 'n' Burgers in der AkademieGalerie Mnchen - einen temporren Knstlerbuchladen mit Ausstellung, ArtZine Release, Bookfair, Lecture Performance, Open Studio, Disco, Bar und Burgerdinner. Kurz darauf beteiligten sie sich mit ihrem Laden an dem kulturellen Zwischennutzungsprojekt Haeppi Piecis in der Maximilianstrae 33. Fr das "Festival of Independents" stellen Hammann & von Mier eine Auswahl eigener Arbeiten und Buch-Editionen anderer junger Knstler zusammen. Gezeigt werden diese in einem Environment aus Holzelementen und Mbeln. Die gewhlte Form erinnert an eine Aufwrtskurve oder an eine Siegertribne. Der Erfolg naht also.
    "success is closer then ever" steht auf einer Visitenkarte, die die Knstlerinnen in New York entdeckt haben - ein Satz der treffend die Motivation einer ganzen Stadt beschreibt. Der kaum merkliche Schreibfehler bewirkt eine Irritation und stellt dadurch Distanz zum Statement her.
    Die sich in diesem Satz auftuende Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit beschreibt auch die innere Haltung der beiden Knstlerinnen, die zwischen positivem Leistungswillen und ironischer Selbstbeurteilung oszilliert. Mitnehmen was geht, stndig liefern und dabei immer gut aussehen. Das ist Hochleistungskunst! Alles fr den Fame!
    Text von der Webseite des HdK
TitelNummer
011010304
Einzeltitel =



Titel
  • Gltige Aussagen - Was ist die brgerliche Gesellschaft und warum hat sie keinen Bestand?
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 19x12 cm, , ISBN/ISSN 9783854766308
    Drahtheftung, leeres Heft, mit Lesezeichen, Notizheft zur separat erschienenen Heftreihe
ZusatzInfos
  • Das Notizheft Gltige Aussagen bietet ausreichend Platz fr Ihre gltigen Aussagen, die Sie bei Bedarf auch jederzeit revidieren knnen.
    Text von der Webseite
TitelNummer
011103369
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Bild 21. September 2013 - Auf die Zettel, fertig, los! Prost Wahlzeit! Ab ins Wahllokal! Ran an die Urne. Eintritt ist frei!
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 57x40 cm, Auflage: 41.000.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Gratis Sonderausgabe zur Wahl
ZusatzInfos
  • POLITIK MACHT KUNST: Malerfrst Prof. Markus Lpertz ber die Portrts der Mchtigen von der Antike bis zum Kanzleramt.
    Glaubt doch nicht, dass die Macht die Kunst missbrauchen kann! Denn der Macht steht immer die Qualitt der Kunst gegenber. Erst wenn die Kunst ihren Anspruch verlsst, wenn sie illustriert, wenn sie den Inhalt wichtiger nimmt, das heit, die politische Botschaft die Qualitt der Kunst berflssig macht, erst dann instrumentalisiert die Macht die Kunst. ...
    Text von der Webseite
WEB Link
TitelNummer
011298386
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Brste hkeln
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 58x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr 39 vom 17. Februar 2014 ber die Rausfrauen und ihr gerade erschienenes Buch
ZusatzInfos
  • Untertitel: Verwirrung im ffentlichen Raum: Die Rausfrauen mchten mit ihrer Strickkunst den Blick der Mnchner auf ihre Stadt verndern. Sie spielen mit Geschlechterrollen nun haben sie unter den Pseudonymen Sissi Schmitz und Ina Hermina ein Buch herausgebracht.
    Foto: frechverlag
Sprache
TitelNummer
011354399
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • z.B.#01 zum Beispiel zum Buch
Ort LandOffenbach (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 4 S., 38x28,9 cm, Auflage: 200, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltetes Blatt als Zeitung,
ZusatzInfos
  • Wissenschaftliche Beirtin: PD Dr. Viola Hildebrand-Schat.
    In jeder Ausgabe findet sich ein kurzer Essay, der sich mit einem der vielen verschiedenen Aspekte aus dem Themenbereich Buch, Knstlerbuch, Typografie beschftigt. Auerdem gibt es immer ein Bild als eigenstndigen, unabhngigen Beitrag. Bei den Bildern handelt es sich um eigens fr die Zeitung [z. B.] angefertigte Arbeiten. Sie sind im Zeitungsdruck (Offset) gedruckt. Durch die Nummerierung und Signierung erhalten sie den Charakter von Originalgrafiken.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
012373419
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Der Graben - Europas Muslime mssten sich vom islamistischen Terror distanzieren, heit es. Aber ganz gleich, wie sehr sie sich zu Rechtsstaat und Meinungsfreiheit bekennen - sie gelten stets als illoyal
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 4 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 10 vom 14. Januar 2015, Feuilleton, S. 11 ff
ZusatzInfos
  • und eine Seite mit Beisielen aus dem neuen Heft von Charlie Hebdo: Dimache 11 Janvier 2015
Sprache
TitelNummer
012573450
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Ulalume
Ort LandLeipzig (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 44 S., 24.5x17 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9783945111048
    Broschiert, ganzseitigen Abbildungen im vierfarbigen Offsetdruck
ZusatzInfos
  • Im Fokus von Evren Tekinoktays knstlerischer Arbeit steht die Auseinandersetzung mit medialen Darstellungen von Frauen. Sie selbst sagt: I work with gender science fiction where gender collapses or disintegrates. In ihren Arbeiten kombiniert sie Collage mit Malerei und Zeichnung.
    Text von Website
WEB Link
TitelNummer
012737462
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Botonds eingeschweite Bcher
Ort LandNrnberg (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 9,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • zur Ausstellung vom 25.06-25.07.2015 in der Stadtbibliothek Nrnberg Zentrum.
    Der Knstler Botond schweite reale Bcher in Metallbleche ein und umhllte sie mit Beton und Bronzeguss. So entstanden plastische Werke von unverwechselbarer und einmaliger Gestalt. Besuchen Sie unsere Austellung anlsslich einer dreiteiligen Schenkung an die Stadtbibliothek Nrnberg.
    Text von der Webseite
TitelNummer
013817501
Einzeltitel =



Titel
  • Art & Economy
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 312 S., 29,7x21x2,2 cm, , ISBN/ISSN 3775711260
    Klappbroschur, Softcover
ZusatzInfos
  • Der Katalog erscheint anlsslich der Ausstellung Art & Economy vom 1.03.-23.06.2002 in den Deichtorhallen Hamburg.
    Die Ausstellung versteht sich als Beitrag zum aktuellen Diskurs ber die Wechselbeziehungen zwischen Kunst und Wirtschaft. Thematisch setzt sie auf der einen Seite bei der Aufmerksamkeit an, die zeitgenssische Knstler konomischen Prozessen und der Arbeitswelt entgegenbringen. Auf der anderen Seite widmet sie sich den Funktionsweisen und Argumenten, die sich in der Wirtschaft im Umgang mit der zeitgenssischen Kunst in den letzten drei Jahrzehnten entwickelt haben. Erstmals kommen in Art & Economy Kunst und Wirtschaft von beiden Seiten diskutiert als zwei sich traditionell voneinander abgrenzende Bereiche zusammen: 50 Werke von 36 internationalen Knstlern stehen neben einer umfangreichen Prsentation ber die Bedeutung und Rolle der Kunst in Unternehmen.
    Text von der Webseite
TitelNummer
014000508
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Sddeutsche Zeitung Magazin No. 46 - Das Mittelmeer - Die Kunstausgabe
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 70 S., 27,3x21,3 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Sonderheft.
    ... Als Verbindung zwischen Sdeuropa, Nordafrika und Vorderasien ist es seit Monaten Brennpunkt und Dauerthema in den Nachrichten. Kein Tag vergeht, an dem wir nicht unzhlige Bilder von den Ksten Italiens oder Griechenlands auf unsere Bildschirme geliefert bekommen. Dieselben Orte, an denen wir uns jedes Jahr aufs Neue auf Liegesthlen erholen, sind voll mit verzweifelten Menschen aus Eritrea, Libyen, Syrien. Sie kommen mit Booten bers Wasser - wenn sie kommen - und nicht auf der berfahrt ihr Leben lassen.
    Das Mittelmeer ist zu einem Symbol geworden. Wofr, das muss sich noch zeigen: Brcke oder Grenze? Chance oder Verhngnis? Fr die Edition 46 haben wir Knstlerinnen und Knstler aus 16 Anrainerstaaten gebeten, je eine Arbeit zum Thema Mittelmeer fr das Sddeutsche Zeitung Magazin zu produzieren. Wer die Werke genau betrachtet, wird das Konfliktpotenzial dieses Kulturraums spren, aber auch seine reiche Historie, seine identittsstiftende Kraft - und einende Schnheit. ...
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
014346512
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • S. - Das Schiff des Theseus
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 522 S., 24,6x16,2x4 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783462047264
    Hardcover in Schuber, verschiedenartige Papiereinlagen. Limitierte Auflage
ZusatzInfos
  • Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemhen, der wahren Identitt des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergnzt die Notizen mit eigenen Mutmaungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans "Das Schiff des Theseus" stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysterisen Autor V. M. Straka. Ein unbekannter bersetzer hat den Roman herausgegeben und ihn mit teilweise verwirrenden Funoten versehen. Doch die beiden finden heraus, dass diese Funoten einen geheimen Code ergeben, der ihnen Informationen liefert, die der Straka-Forschung bisher vllig unbekannt waren. Was wie ein Spiel beginnt, wird im Laufe der Zeit bitterer Ernst, denn jemand scheint Interesse daran zu haben, dass die Identitt des Autors nicht gelftet wird. Jen und Eric geraten in gefhrliche Verstrickungen, die sie fast das Leben kosten. Ein Roman, der zeigt, was ein Buch anrichten kann. In der Literatur und im Leben.
    Klappentext
TitelNummer
014392516
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Was geht? Kunst und Inklusion
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 184 S., 17x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, Umschlag mit Braille
ZusatzInfos
  • Gehren Kunst und Inklusion zusammen, bedingen sie sich in manchen Fllen sogar? Dieser spannenden Frage geht die Veranstaltungsreihe Was geht? Kunst und Inklusion von Oktober 2015 bis Februar 2016 nach. Rund 100 Partner aus der Mnchner Kulturszene thematisieren in Projekten unterschiedliche Formen von Behinderungen, seien sie nun krperlicher, geistiger oder seelischer Natur. In ber 120 Veranstaltungen setzen sich u. a. Filme, Lesungen, Gesprche, Workshops, Exkursionen, Gottesdienste und Ausstellungen mit dem Thema Teilhabe von Menschen mit Behinderung auseinander.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
014463509
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Yes & No
Ort LandBregenz (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 21x15 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Klappumschlag mit eingeklebten Leporello, Cover mit Siebdruck
ZusatzInfos
  • Ausstellung vom 12.11.2015-10.01.2016.
    Mit Yes & No, einer Installation, die speziell fr die KUB Arena konzipiert ist, setzt Sillman diese Auseinandersetzungen fort. Indem sie alles auer ihrer Malerei auf Leinwand zeigt, unterluft sie die Erwartungen an eine konventionelle Malereiausstellung. Yes & No, Sillmans erste institutionelle Einzelausstellung im deutschsprachigen Raum, gibt vielmehr die Hintergrnde der Entstehung ihrer Arbeiten preis und rckt das in den Vordergrund, was fr gewhnlich nicht gezeigt wird: Gedanken zum Prozess des Malens selbst, darber, wie ein Bild entsteht, oder zum Verhltnis von Fiktion und Realitt, Abstraktion und Figuration.
    Text von der Webseite
TitelNummer
015012556
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Empty Places
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 S., 19,2x14,4 cm, , ISBN/ISSN 3888146798
    Broschur
ZusatzInfos
  • Aus Schirmers Visuelle Bibliothek SVB 42. Empty Places" war der Titel einer Performance, mit der Anderson auf Tour ging. Laurie Anderson zog nchtelang mit ihrer Kamera durch Downtown New York und fotografierte leere Lagerhuser, verlassene Parkpltze und Graffitis. Die bearbeiteten Bilder wurden Teil ihrer Show, und sie inspirierten sie zu ihren Songtexten
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
015469544
Einzeltitel =



Titel
  • TXT IMG
Ort LandLeipzig (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 670 S., 35x22 cm, , ISBN/ISSN 9783959050654
    Broschur, Softcover, 407954 Farbabbildungen
ZusatzInfos
  • Erschienen zur Ausstellung Ocean of Images: New Photography 2015 at the Museum of Modern Art, New York.
    Texte von Quentin Bajac, Hans Dickel, Sabrina Mandanici, Stefan Rmer, Wolfgang Ulrich, Peter Daners, Florian Ebner, Inka Schube u. a.
    Catalogue raisonn und Knstlerbuch: TXT IMG versammelt 41 Projekte von Katharina Gaenssler, von ihrer ersten Fotoinstallation aus dem Jahre 2003 bis zu ihrem jngsten Projekt Bauhaus Staircase im Treppenhaus des New Yorker Museum of Modern Art. hnlich wie ihre Fotoinstallationen, die sich aus hunderten von Einzelbildern zu einer raumgreifenden Gre zusammensetzen, gewinnt auch diese Monografie ihre Form aus dem Kontrast von Fragment und Ganzem. Versammelt sind in ihr alle 34 Texte, die ber die Arbeiten von Katharina Gaenssler bisher geschrieben wurden, sowie alle 407.954 Bilder, die sie als Materialgrundlage fr ihre Projekte fotografiert hat. Die vielen winzigen Einzelbilder setzen sich auf den Buchseiten zu abstrakten Farbsequenzen zusammen als Ganzes gewinnen sie eine neue Lesart und werden zu einer fotografischen Manifestation zwischen Farbcode und dynamischer Flche.
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort
TitelNummer
015700K44
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Aug um Ohr
Ort LandNiederfrohna (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 66 S., 18x13,5 cm, Auflage: 99, signiert, , ISBN/ISSN 9783937654560
    Fadengeheftet, Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebndchen, 2 Leporelloseiten,
ZusatzInfos
  • Sprache ist wie Musik. Laut und leise, rhythmisch, voller Harmonie, aber auch zerrissen in Disharmonie. Sie kann uns in ihren Klangfarben berauschen und zu hchster Euphorie fhren, um uns im nchsten Moment in tiefste Depression zu strzen. Gudrun Wendler wei um diese emotionalen Abgrnde. Mit ihren fragmentarischen Texten und Bildern sucht sie AUG UM OHR fr sich und fr uns die seelische Mitte.
    Text aus dem Buch
Geschenk von Dieter Lehnhardt
TitelNummer
016680602
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Haben Sie das alles gelesen? - Ein Buch fr Leser und Sammler
Ort LandNiederfrohna (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 21x10,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, beidseitig bedruckt,
ZusatzInfos
  • Flyer fr die Vorzugsausgabe von Haben Sie das gelesen?, 50 signierte und nummerierte Exemplare mit einem Holzstich von Karl-Georg Hirsch, sowie fr die Normalausgabe
Beteil. Personen
Stichwort
Geschenk von Dieter Lehnhardt
TitelNummer
016682601
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • TIMESWINGS - ZEITSCHWNGE - HANNE DARBOVEN REVISITED
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 1 S., 56,2x24 cm, signiert, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Plakat zum Dokumentarfilm Timeswings (85 Min.), von Rasmus Gerlach signiert,
ZusatzInfos
  • Work in Progress zu Hanne Darbovens 75stem Geburstag von Rasmus Gerlach,
    Hanne Darboven war ein weiblicher Dandy und so exzentrisch, dass der Spiegel schrieb, im Vergleich zu ihr sei Joseph Beuys direkt normal gewesen. Die Knstlerin Hanne Darboven trug ihre Konzeptkunst ber jede Grenze, bersetzte sie sogar in Kompositionen und rechnete Bilder in Minimalmusik um. Durch ihre visionre Beschftigung mit der Zahlen-Welt wurde sie zu einer frhen Computerknstlerin. Regisseur Rasmus Gerlach kannte die 2009 verstorbene Hamburgerin persnlich und filmte 2001 an ihrem 60. Geburtstag, als ihr Orgelkonzert in der Laeizhalle aufgefhrt wurde. Sein neuer Dokumentarfilm umkreist ihr Atelier in einem alten Bauernhaus am Harburger Burgberg, das demnchst um ein Dokumentationszentrum erweitert wird.
    Text von der Website
Beteil. Personen
Geschenk von Rasmus Gerlach
TitelNummer
017180K29
Einzeltitel =



Titel
  • Werkstatt fr Fotografie 1976-1986
Ort LandEssen / Berlin / Hannover (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [10] S., 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Mehrfach gefalteter Flyer,
ZusatzInfos
  • Anlsslich der Ausstellungen "Das rebellische Bild", 09.12.2016-19.02.2017 im Museum Folkwang, "Kreuzberg-Amerika", 10.12.2016-12.02.2017 im C/O Berlin, "Und pltzlich diese Weite", 11.12.2016-19.03.2017 im Sprengel Museum Hannover.
    Die Werkstatt fr Photographie wurde am 13.09.1976 von dem Berliner Fotografen Michael Schmidt an der Volkshochschule in Berlin-Kreuzberg gegrndet, genau 10 Jahre spter schloss sie ihre Pforten. Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne entwickelte sich die Werkstatt zu einer der bekanntesten und einflussreichsten Fotoschulen Deutschlands, die insbesondere auch in den Vereinigten Staaten eine hohe Bekanntheit und Anerkennung erreichte. Nach ihrer Schlieung 1986 geriet sie mehr und mehr in Vergessenheit. (Text Wikipedia)
Sprache
Geschenk von Horst Tress
TitelNummer
017613642
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Schriftenreihe fr Knstlerpublikationen - Band 6 - Knstler als Wissenschaftler, Kunsthistoriker und Schriftsteller
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 264 S., 23,5x16,5 cm, , ISBN/ISSN 9783897703315
    Broschur
ZusatzInfos
  • Auf Basis der groartigen Sammlung des Zentrums fr Knstlerpublikationen versammelt der Band Symposiumsvortrge zu theoretischen und poetischen Texten von Knstlerinnen und Knstlern. Ziel des Unternehmens ist es, die Texte vom Ruch des Beilufigen zu befreien und sie im Sinne eines erweiterten Kunstbegriffs als gleichwertiges knstlerisches Produkt ernst zu nehmen. Die Fragen, die sich aus solche Neubewertung ergeben, werden von renommierten Kunstwissenschaftlern an Werken einzelner Knstler exemplifiziert, um konkret zu bleiben und darauf hinzuweisen, dass das Ziel des Unternehmens nicht eine verbindliche Theorie zu Knstlertexten ist. Vielmehr gilt es, die unterschiedlichen Schreibstrategien herauszuarbeiten, um ein mglichst breites Spektrum differenzierter Arten der Knstlertexte vorzustellen. Mit ihren speziellen Eigenarten und auergewhnlichen Sprachen bereichern sie die Diskurse von Wissenschaft und die Dichtung.
    Text von Website)
    Herausgeber der Schriftenreihe sind: Forschungsverbund Knstlerpublikationen fr Universitt Bremen, Jacobs University, Hochschule fr Knste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universitt Bremen
TitelNummer
023338647
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Schriftenreihe fr Knstlerpublikationen - Band 7 - Poesie - Konkret. Zur internationalen Verbreitung und Diversifizierung der Konkreten Poesie
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 264 S., 23,5x16,5 cm, , ISBN/ISSN 9783928761932
    Broschur
ZusatzInfos
  • Dieser Band dokumentiert die Redebeitrge des Symposiums Poesie Konkret, das anlsslich der Ausstellung Poetry goes Art & vice versa (21.05.14.08.2011) in der Weserburg Bremen stattfand. Die Konkrete Poesie kann zum einen als eine erste globale Literatur auf der Basis sthetischer Prinzipien und zum anderen als Kunststrmung der 1950er bis 1980er Jahre bezeichnet werden. Unter Konkreter Poesie als Oberbegriff werden in diesem Zusammenhang alle Formen experimenteller, visueller, auditiver und radiophoner Poesie subsumiert, die seit den 1950er Jahren bis zum Ende des Bielefelder Colloquiums 2002 entstanden sind. Als knstlerische Grenzberschreitungen sind sie zwischen Text, Bild und Musik zu verordnen, ber die verschiedenen Formen der Knstlerpublikationen fand eine Verbreitung und Vernetzung statt. Mit ihrer Vielseitigkeit entzogen sich die Knstler nicht nur jeglicher Kategorisierung, sie schufen zugleich ein enorm umfangreiches und vielschichtiges uvre. Der erste von zwei Schwerpunkten der hier zusammengestellten Texte des Symposiums bezieht sich auf die gegenseitige internationale Beeinflussung der Knstler der konkreten Poesie, auf ihre Beziehungen untereinander, die Verbreitungen der Kunst und die verwendeten Medien und Techniken.
    Der zweite Schwerpunkt thematisiert die theoretischen, die kunst- und kulturwissenschaftlichen Grundlagen sowie gesellschaftliche und politische Einflsse.
    Text von der Webseite
    Herausgeber der Schriftenreihe sind: Forschungsverbund Knstlerpublikationen fr Universitt Bremen, Jacobs University, Hochschule fr Knste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universitt Bremen. Verffentlichung in Kooperation mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts ICS an der Zricher Hochschule der Knste
Sprache
TitelNummer
023339647
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Liebe Deine Krise - Eine Wegbeschreibung
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 80 unpag. S., 20x14 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Ein Schmunzelbuch. In den knstlerisch verkrzten, witzigen Illustrationen und dem lakonischen Text ber die Widrigkeiten des Alltags erkennt jedermann und jedefrau sich wieder. Die amsante Bildergeschichte des Hamburger Knstlers Jan Rieckhoff nimmt das Leben aufs Korn, so wie es nun einmal ist, mitsamt allem Selbstmitleid, allen Bemhungen und Strategien. Dabei zeigt sie auf humorige Weise, dass der einfachste Weg aus einer Krise manchmal der ist, sie zu lieben statt an ihr zu verzweifeln.
    Text von der Website
Sprache
Geschenk von Jan Rieckhoff
TitelNummer
023683649
Einzeltitel =



Titel
  • Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 3 - Virtualitt - Realitt
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zine
Techn. Angaben
  • 28 unpag. S., 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
ZusatzInfos
  • Das Selbst, der vermittelnde Bildschirm, das Internet und irgendwo an einem sich immer weiter entfernenden Sehnsuchtsort: die Natur.
    #urbanjungle: Das fotografische Festhalten von kleinen oder greren Grnwucherungen in der Stadt oder Stadtwohnungen. Oder auch, das Verlorengehen des Individuums im Stadtdschungel. Das Taumeln zwischen den Polen und der Druck in einer Leistungsgesellschaft nicht nur zu berleben, sondern erfolgreich zu sein. Sich selbst zum besseren Ich zu treiben.
    Unser drittes Selbstdarstellungssucht-Fanzine ist der Suche nach dem eigenen Selbst gewidmet und der Frage, was Identitt ist und inwiefern sie sich selbst bzw. fremd verhandeln lsst. Wie wird die Identitt beispielsweise von der Nutzung von Facebook und anderen sozialen Medien beeinflusst und warum fesseln sie so viele an den Bildschirm? Welche Bedrfnisse stillt Selbstdarstellung im Netz?
    Ego selfie, ergo sum.
    Text aus dem Editorial
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Natalie Mayroth
TitelNummer
024043377
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Der 1. Werksatz (1963-1969) von Franz Erhard Walther
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 100 S., 24x18,6 cm, , ISBN/ISSN 3882704659
    Klappbroschur
ZusatzInfos
  • Walther schuf in den Jahren von 1963 bis 1969 den 1. Werksatz: Es handelt sich dabei um 58 Objekte aus Baumwollstoffen, Schaumstoff, Holz und verschiedenen anderen Materialien, die die Betrachter benutzen sollten, indem sie sie z. B. interaktiv auffalteten und sich berstlpten, hineinlegten oder geometrische Formen bilden konnten. Dieser Werksatz kam ber die Sammlung Strher in den Besitz des Museums fr Moderne Kunst in Frankfurt am Main. Text von Wikipedia
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
024274661
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Bateria - Zeitschrift fr knstlerischen Ausdruck, Nr. 12
Ort LandNrnberg / Frth / Erlangen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 146 S., 29,5x21 cm, , ISBN/ISSN 0178000X
    Broschur
ZusatzInfos
  • Themen der Ausgabe u.a. Junge Slowenische Literatur, vier Bildhauer aus Berlin. bateria ist eine Literaturzeitschrift, die aus den Studentenkreisen der Erlanger Universitt hervor ging. Sie versuchte, dem knstlerischen Ausdruck sowohl im Bereich der Literatur als auch der bildenden Kunst eine Plattform zu geben. Sie wurde von 1982-1994 herausgegeben.
Sprache
TitelNummer
024359658
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Olafur Eliasson - Sonne statt Regen
Ort LandOstfildern-Ruit (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 23x37 cm, , ISBN/ISSN 3775712593
    Hardcover, fadengeheftet
ZusatzInfos
  • Buch erschienen anlsslich der Ausstellung "Sonne statt Regen" von Olafur Eliasson im Kunstbau der Stdtischen Galerie im Lenbachhaus, 08.03.-15.06.2003. Olafur Eliasson beschftigt sich seit Anfang der neunziger Jahre mit kognitiven und physikalischen Phnomenen, wie man sie aus der Natur und den Naturwissenschaften kennt. Mit technisch sehr aufwndigen Apparaten oder auch bestechend einfachen Mitteln wie Wasser oder Licht stellt er knstliche Landschaften und Wahrnehmungsmomente her, die natrliche Phnomene (wieder) erlebbar oder sichtbar machen. Ihre stark atmosphrische, aber gnzlich konstruierte Qualitt macht dabei schmerzlich bewusst, wie weit unsere moderne Zivilisation von unmittelbarer Erfahrung entfernt ist und stellt die Annahme von Authentizitt im Bereich der Wahrnehmung in Frage. Dieses in Zusammenarbeit mit dem Knstler grozgig gestaltete Over-Size-Buch versammelt eine Serie von Landschaftsfotografien Eliassons aus seiner islndischen Heimat, die sich mit den Grenzen und Konventionen unserer herkmmlichen Landschaftserfahrung beschftigen. Sie verdeutlichen, dass unsere Wahrnehmung von Natur entscheidend von kulturellen Einflssen, Erinnerungen und Erwartungen geprgt ist. Zum Knstler: Olafur Eliasson *1967 in Kopenhagen. 1989-1995 Studium an der Kniglich Dnischen Kunstakademie, Kopenhagen. Zahlreiche Ausstellungen weltweit, darunter auch im Solomon R. Guggenheim Museum und im Whitney Museum of Art, New York, 1999 Teilnahme an der Biennale Venedig. Lebt und arbeitet in Kopenhagen und Berlin.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
TitelNummer
024425K81
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • SHOWCASE Vortrag - We keep on fighting ...
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 1 S., 21x15 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer zur Veranstaltung
ZusatzInfos
  • Begleitveranstaltung zur Knstlerbuchausstellung SHOWCASE, 07.11.2017 im Friedrich-von-Grtner-Saal der Bayerischen Staatsbibliothek, Hubert Kretschmer und Reinhard Grner: We keep on fighting ... - zwei Sammler, zwei Konzepte zum wahren Knstlerbuch. Moderation Claudia Fabian.
    Bei der Begleitveranstaltung We keep on fighting ... zwei Sammler, zwei Konzepte zum wahren Knstlerbuch zur Ausstellung Showcase Knstlerbcher aus der Sammlung der Bayerischen Staatsbibliothek geben Hubert Kretschmer und Reinhard Grner einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit und ihr Wirken. Auerdem werden sie ber das Knstlerbuch heute diskutieren und auf die wichtigen Aufgaben, die Sammler wie sie auch in Zukunft beschftigen werden, einen Fokus legen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Beatrice Hernad
TitelNummer
024520701
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Kunst & Politik
Ort LandSalzburg (sterreich) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 S., 20,9x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Werbekarte
ZusatzInfos
  • Ausstellung 18.11.2017-08.04.2018
    Diese Ausstellung rckt Arbeiten aus den Bestnden in den Mittelpunkt, in denen gesellschaftspolitische Kritik gebt wird und entsprechende Diskussionen vorangetrieben werden. Welchen Stellenwert das Sammeln von Druckgrafik sowie von anderen flchtigen und relativ einfach zu vervielfltigenden und verteilbaren Medien Flugbltter, Plakate, Postkarten, Sticker, Zeitschriften hat, wird bei sozialkritischer Kunst besonders deutlich. Engagierte Knstler_innen schaffen ihre Werke weniger zur kontemplativen Betrachtung sthetischer Werte, vielmehr wollen sie konkrete Botschaften verbreiten. Dabei reflektieren sie auch die Grenzen ihres Handlungsspielraumes sowie von Kunst und politischem Aktivismus generell.
    Text von der Webseite
    Abbildung: Martha Rosler, Untitled postcard, 1973, Stempelfarbe auf Papier
Beteil. Personen
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
024623701
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Barbara Klemm / Stefan Moses
Ort LandDuisburg / Wdenswil (Deutschland / Schweiz) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 280 S., 29,5x25 cm, , ISBN/ISSN 9783038500063
    Hardcover mit Leineneinband und Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • Katalog anlsslich der gleichnamigen Ausstellung im MKM Museum Kppersmhle fr Moderne Kunst, Duisburg, 24.10.2014-18.01.2015.
    Barbara Klemm und Stefan Moses sind zwei Fotografen, die auf ihre jeweils ganz eigene Art das Politik- und Zeitgeschehen, das Leben in Deutschland und andernorts ber Jahrzehnte fotografisch begleitet haben. Barbara Klemm (*1939) war 40 Jahre fr die Frankfurter Allgemeine Zeitung unterwegs, die sie mit ihren Fotografien entscheidend prgte. Stefan Moses (*1928) erreichte durch seine Reportagen fr den Stern ein breites Publikum. Bei beiden steht der Mensch im Vordergrund. Zusammen prsentieren sie ihre Arbeiten im MKM Museum Kppersmhle Duisburg, die begleitend zur Ausstellung in diesem Katalog erscheinen.
    Text von der Nimbus-Website.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
024952667
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Thomas Feuerstein - Prometheus Delivered
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 176 S., 25x21 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9783000581069
    Broschur
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung, 11.01.-24.03.2018.
    Aus Stein wird Fleisch. In seinem spektakulren Projekt Prometheus delivered inszeniert Thomas Feuerstein ein faszinierendes Laboratorium aus blubbernden Bioreaktoren, geheimnisvollen Flssigkeiten, Pump- und Schlauchsystemen. Sie winden sich um eine klassizistische Marmorskulptur des Prometheus und mandern durch die gesamte Ausstellung. ...
    Ausgangspunkt der prozessualen Skulptur ist die Zersetzung einer Prometheus-Replik nach Nicolas-Sbastien Adam (1762). Wundersame Protagonisten dieser Verstoffwechselung sind steinfressende (chemolithoautotrophe) Bakterien. Sie verwandeln Marmor zu Gips und werden in einer weiteren komplexen Transformation selbst zur Nahrung menschlicher Leberzellen. Der dem Prometheus-Mythos innewohnende Kreislauf von Zerstrung und Neuerschaffung wird in einem biochemischen Prozess nachgebildet. ...
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Eres Stiftung
TitelNummer
025025659
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • KUNSTBOXEN. Zur Situation des Knstlerinnendaseins - Filmscreening und Diskussion mit Ina Loitzl
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt / PostKarte
Techn. Angaben
  • 9,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer
ZusatzInfos
  • Wie steht es um die Gleichberechtigung im Kunstbetrieb? Sind Knstlerinnen immer noch benachteiligt? Was sind die Ursachen dafr und welche Lsungsvorschlge gibt es? Bekommen Frauen seltener groe Chancen, oder trauen sie sich weniger gro zu denken? Machen Quoten Sinn oder boxen sie die Knstlerinnen in eine isolierte Ecke? Und gibt es Parallelen zwischen Kunstbetrieb und Boxsport? Im Anschluss an das Screening ihres Films KUNSTBOXEN diskutiert Ina Loitzl, Crossover- und Artist in Residence-Knstlerin aus Wien, mit Akteurinnen und Akteuren aus der Kunst- und Boxszene.
    Text vom Flyer
Sprache
TitelNummer
025038701
Einzeltitel =



Titel
  • 1968 - Eine Besetzung der Kammerspiele
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [8] S., 21x14,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einzelblatt, mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Programm, Premiere am 08.02.2018.
    An den Mnchner Kammerspielen sammelten 1968 SchauspielerInnen im Rahmen von Peter Steins Inszenierung des Peter Weiss-Stcks Viet Nam Diskurs Geld fr Waffenspenden fr den Viet Cong, was einen Skandal und die baldige Absetzung der Inszenierung durch den Intendanten August Everding zur Folge hatte. 50 Jahre spter laden die Kammerspiele Knstler- Innen ein, sich aus gegenwrtiger und subjektiver Perspektive mit Themen und Fragestellungen der bewegten Zeit um 1968 auseinanderzusetzen. ... so wird am Ende aus vielen unterschiedlichen Beitrgen eine aus der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft schauende Inszenierung entstehen, die das umstrittene Erbe von 1968 ernst nimmt. Eine Theateraktion, ein Wagnis, ein Experiment, von und mit allen, die Kraft ihrer Kunst die Welt gestalten wollen. Wenn AfD-Vorstand Jrg Meuthen fordert, man msse weg vom linken rotgrn verseuchten, leicht versifften 68er-Deutschland, erwidern die Kammerspiele mit Jean-Paul Sartre: DIE FANTASIE AN DIE MACHT. NOW.
    Alle Vorstellungen werden von TEACH-INS begleitet. Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem Kalender oder folgen Sie dem Link.
    Im Innenhof der Mnchner Kammerspiele befindet sich auerdem die Installation T1 Kleiner Tempel der Befreiung von Lili Anschtz und Jonny-Bix Bongers (ffnet jeweils mit dem Teach-in am Tag der Vorstellung).
    Miriam Ibrahim veranstaltet jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn die Speakers Corner Repeat in der Maximilianstrae.
    Die temporre TAM TAM-Bar im Foyer der Kammer 1 ist vor und nach der Vorstellung von 1968 geffnet.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
025196690
Einzeltitel =



Coers Albert: Straen Namen Zeichen, 2018

coers-strassen-namen-zeichen-plan
coers-strassen-namen-zeichen-plan
coers-strassen-namen-zeichen-plan

Coers Albert: Straen Namen Zeichen, 2018

Verfasser
Titel
  • Straen Namen Zeichen
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Plakat / Landkarte, Stadtplan
Techn. Angaben
  • [2] S., 19,8x10,3 cm, Auflage: 500, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804820
    mehrfach gefaltetes Plakat mit Stadtplan, ausgefaltet 59,4 x 82 cm
ZusatzInfos
  • Die Publikation erscheint zu zwei Kunstprojekten im ffentlichen Raum, in denen Straennamen Mnchens in Gebrdensprache bersetzt sind, dargestellt von Gehrlosen.
    Auf der Kunst-Insel am Lenbachplatz, einer 5 x 5 Meter groen Plakatwand, zeigt Coers zwei Bilder der Serie (22.03.-09.05.2018). Sie beziehen sich auf den Standort und sind in ihrer Verwendung spezifisch lokal, Richtung Sden Karlsplatz (Stachus), nach Norden Knig, fr den Knigsplatz, der in dieser Richtung liegt. Diese Gebrde kann auch fr die Stadt Mnchen insgesamt stehen.
    Weitere 30 Straennamen sind auf dem Celibidacheforum am Kulturzentrum Gasteig prsentiert, auf mobilen Aufstellern, wie man sie von temporren Verkehrszeichen und Baustellen kennt (11.04.-25.04.). Die Aufstellung entspricht der Position der Straen und Orte im Stadtraum. Anschlieend werden die Bildtafeln im Stadtraum verteilt.
    Die begleitende Publikation ist Stadtplan-Katalog (Vorderseite) und Ausstellungsplakat (Rckseite) zugleich. Der Plan basiert auf Fotos eines Falk-Plans Mnchen 1994/95 aus dem Besitz des Knstlers. Auf ihm sind alle ausgestellten Straennamen abgebildet, verzeichnet und im Stadtraum verortet, darber hinaus jedoch auch solche, die nur auf dem Plan existieren (insgesamt 36). Eingefgt ist ein Text von Albert Coers zum Hintergrund des Projekts, zur Bedeutung und Herkunft der Gebrdenwrter und ihrem Ortsbezug. Reflektiert wird auch die Gebrdensprache selbst und der Umgang eines hrenden Knstlers mit ihr.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025382693
GND Permalink
http://d-nb.info/gnd/136322298
VIAF Permalink
http://viaf.org/viaf/80686844
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Body pt. 2: An Ex-hibition
Ort LandKln (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • [52] S., 14,8x10 cm, Auflage: 250, , ISBN/ISSN 9783944877044
    Drahtheftung, farbiges Cover
ZusatzInfos
  • Anlsslich der gleichnamigen Ausstellung von Alexander Brenchley, Wilhelm Klotzek und der Absenz zweier anonymer Knstler, 20.01.-24.03.2018 in der Galerie Ginerva Gambino, Kln. Das Heft enthlt die Korrespondenz im Vorfeld der Ausstellung sowie die zwischen der Kuratorin und den Knstlern.
    Die Gruppenausstellung bringt erstmalig Arbeiten zusammen, die ausschlielich von Exfreunden der Kuratorin geschaffen wurden. Die Ausstellungseinladung an die vier Knstler bestand aus individuellen, von der Kuratorin geschriebenen Briefen. Die Einladung war gebunden an folgende Bedingungen: Jeder Knstler entscheidet innerhalb eines festen Budgets frei, was er zeigen mchte ohne Einmischung der Kuratorin. Wnscht sich ein Knstler dennoch, seine Ideen mit der Kuratorin zu besprechen, ist sie hierfr verfgbar. Whrend Alexander Brenchley und Wilhelm Klotzek positiv auf die Einladung reagierten, entschieden sich die anderen beiden Knstler dazu, nicht zu antworten. Und obwohl ihre Abwesenheit im Ausstellungsraum prsent ist, werden ihre Namen vertraulich behandelt. Die jeweiligen Arbeiten von Brenchley und Klotzek entstanden eigens fr diese Ausstellung. Die Kuratorin ist sich darber bewusst, dass das kuratorische Konzept problematisch ist ebenso, dass es eine Doppelmoral enthlt. Mit der Umsetzung des Konzepts erhofft sie sich jedoch, eine Diskussion ber die jeweiligen Rollen der Teilnehmer innerhalb des Konstruktes einer Gruppenausstellung anzuregen.
    (Text aus dem Heft)
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Susanne Pittroff
TitelNummer
025663685
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Arnulf Rainer - Neue Fotoarbeiten
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 136 S., 22x30,3 cm, , ISBN/ISSN 9783775717359
    Hardcover mit Schutzumschlag.
ZusatzInfos
  • Arnulf Rainer, 1929 in Baden bei Wien geboren, gehrt zu den wichtigsten europischen Knstlern nach 1945. Er ist vor allem mit gestischer Malerei und bermalungen eigener wie fremder Werke - darunter auch Fotografien - bekannt geworden. Erst seit drei Jahren greift Arnulf Rainer selbst zur Kamera. Die vorliegende Publikation prsentiert erstmals die fotografische Arbeit des Knstlers, die bisher kaum bekannt ist. Alle bis heute entstandenen 69 Fotografien, in denen sich Rainer abseits aller Konventionen des Mediums bewegt, sind in diesem Buch vereint. Seine Fotos "zeigen" nichts, geben Rtsel auf: Sie sind "Nichtfotos voller Fragezeichen". Angelegt wie gemalte Bilder, jedoch mit den "entfremdeten Mitteln der Fotografie geschaffen" - so Robert Fleck -, verweisen sie formal auf Rainers abstrakte Malerei zurck: Unscharfe Bildbereiche, nicht bestimmbare Raumkoordinaten und partielle Verdeckungen der Kameraffnung erzeugen wie absichtslos entstandene, autonome Fotografien, berlagert von ikonoklastischen Gesten.
    Text von der Webseite.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025703705
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Zimmerpflanzen
Ort LandKln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 26,8x19 cm, , ISBN/ISSN 9783936859980
    Hardcover mit aufklappbarem Schutzuschlag.
ZusatzInfos
  • Die Publikation zeigt Ute Behrends (*1961) Arbeiten aus der Werkgruppe Zimmerpflanzen. Typisch fr ihre Arbeitsweise sind gleichformatige Motive, die stets als Bildpaar angeordnet werden. Durch die prä.zise Auswahl der Kombinationen entwickelt sich Ute Behrend zu einer Spurenlegerin, deren Erzä.hlweise zum Schlssel fr die Vorstellungskraft des Betrachters wird. Betritt man den Bildraum, vermischen sich die Motive von Gegenstä.nden, Orten und Menschen zu sorgsam codierten Geschichten das Spiel der Assoziationen beginnt.
    Ute Behrends Arbeiten kommen immer zu zweit. Das, was man sieht und das, was es bedeuten knnte: Behrend legt beides in ihre Bilderserien hinein, statt es sorgsam auseinander zu sezieren. Sie hat weder vor Unordnung Angst noch vor Dekoration, sie fotografiert im Privaten, aber es ist ein undefinierbares Privates, in einer Zeit circa heute, in einem Raum zwischen Grostadt und Umland und Urlaub, einer Generation zwischen Jugendlichkeit und der Mitte des Lebens. (Christoph Ribbat)
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025713714
Einzeltitel =



coers-pause-prelude-katalog
coers-pause-prelude-katalog
coers-pause-prelude-katalog

Steig Alexander / Coers Albert / Smith Courtenay, Hrsg.: PAUSE (prelude), 2018

Titel
  • PAUSE (prelude)
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 68 S., 17x11,5 cm, Auflage: 1.200, 2 Teile. , ISBN/ISSN 9783928804851
    Broschur, Programm beigelegt
ZusatzInfos
  • Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, 22.-29.07.2018 und Symposium am 28.07.2018 in der Sdgalerie im Haus der Kunst, Mnchen.
    Die knstlerischen Positionen greifen auf Konzepte der Ruhe, des Stillstands, der Verweigerung, aber auch der Zsur und Rhythmisierung zurck und entwickeln dabei ihre jeweils eigene Form der Wertschtzung der Pause als Momentum zwischen dem Lauf der Dinge.
    Aus dem Pressetext:
    Der Knstlerverbund im Haus der Kunst konnte fr PAUSE (prelude) 24 knstlerische Positionen gewinnen, die sich dem Thema auf unterschiedlichste Weise widmen. sie greifen auf Konzepte des Ausruhens, des Stillstands, der Ruhe, aber auch gegenlufiger Zustnde zurck und entwickeln dabei ihre jeweils eigene Form der Wertschtzung der Pause als Momentum zwischen dem Lauf der Dinge. Sie suchen und zeigen dabei ihren Raum, ihre Zsur im turbulenten Alltagstrubel, in der beschleunigten Fabrikation, der physischen Auseinandersetzung, im lrmenden Rauschen. Dieses weitlufige Spektrum zur Ansicht eines Zustands und einer Haltung erfhrt zum Ende der Ausstellung mit einem Symposium noch eine theoretische Erweiterung und Reflexionsebene. PAUSE (prelude) weist voraus auf die Biennale 2019, in der sich die Beschftigung mit dem Thema fortsetzt.
Sprache
TitelNummer
025749707
Einzeltitel =



Titel
  • Von dem Fischer und seiner Frau / Von dem Machandel Baum - ein Knstlerbuch von Nathalie David
Ort LandMnchen / Hamburg (Deutschland) Medium Buch mit Schallplatte o. CD / Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 96 S., 23,6x16,6 cm, , ISBN/ISSN 9783862181070
    Klappbroschur, mit zwei CDs und Lesezeichen
ZusatzInfos
  • Die Geschichten Von dem Fischer un syner Fru und Von dem Machandelboom gehren zu den schnsten deutschen Mrchen, deren Handlung und Erzhlstil bis heute faszinieren. Vor ber 200 Jahren zeichnete Philipp Otto Runge (17771810) die bis dahin nur mndlich berlieferten Geschichten erstmals auf, Jahre bevor die Brder Grimm sie von ihm in ihre Sammlung von Kinder- und Hausmrchen bernahmen. In diesem liebevoll gestalteten Knstlerbuch knnen sie nun wiederentdeckt werden.
    Die Knstlerin Nathalie David bebildert die Mrchen mit Collagen aus Motiven des Knstlers Runge, Fragmenten und Details aus seinen Zeichnungen, Aquarellen und Spielkartenentwrfen. Die Mrchen lassen sich so nicht nur lesend, sondern auch schauend erleben und eignen sich damit wunderbar zum Vorlesen wahlweise op Plattdtsch oder in der gegenbergestellten hochdeutschen Fassung. Ergnzt wird das Buch durch zwei CDs (Hrbuch und Hrspiel auf Hochdeutsch), auf denen die Mrchen mit Musik von Vladyslav Sendecki, mit Gesang von Ursula Wittich und den Stimmen von Hildegard Schmahl, Patrycia Ziolkowska, Werner Grassmann und Hermann Book lebendig werden. Dieses multimediale Knstlerbuch bietet ein reiches Angebot zum Schauen, Selbstlesen, Vorlesen und Hren.
    Text von der Webseite.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025754715
Einzeltitel =



blooming-signals-cover
blooming-signals-cover
blooming-signals-cover

Linhardt Franziska / Seerieder Benedikt, Hrsg.: BLOOMING SIGNALS, 2018

Titel
  • BLOOMING SIGNALS
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 76 S., 19x12 cm, Auflage: 250, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804875
    Broschur, Digitaldruck
ZusatzInfos
  • Die Publikation erscheint zum gleichnamigen Gastprojekt im Kunstraum Mnchen: 08.02.11.03.2018 / Mnchner Freiheit 7: August
    Signale unterschiedlichster Art dominieren heute unsere sinnliche und soziale Wirklichkeit. Sie knnen Bedeutungen vermitteln, Seinsweisen markieren und Trennungen wie Gemeinschaften beeinflussen. Was passiert, wenn ein Signal in einem Zusammenhang auftaucht, an dem es nicht erwartet wird? Wie verndert sich eine Botschaft, wenn sie ihre Gestalt erneuert? Wie wandelt sich die zwischenmenschliche Kommunikation und mit ihr unser Selbst durch die mediale Einbettung?
Sprache
TitelNummer
025850710
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Modules 015 - 018
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 27,6x21 cm, Auflage: 300, , ISBN/ISSN 9783889601773
    Broschur, Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • Publikation anlsslich der Ausstellung: DebutantInnen 2018 in der Galerie der Knstler, Mnchen am 06.09.2018.
    Module sind untereinander kombinierbare, genormte Elemente, die ber bestimmte Schnittstellen kommunizieren und (austauschbare) Teile eines greren Systems sind: Module entsprechen sich, ohne gleich zu sein, und sie sind zumeist standardisierte Formen, die in Serie gefertigt werden. Dies trifft besonders fr Module im Bauwesen sowie im Mbelbau zu, wo einzelne modulare Teile zu Gebudekomplexen oder Mbelbausystemen zusammen gefhrt werden knnen. Ivo Ricks Module bestehen aus drei zumeist cremefarben lackierten MDF-Platten mit abgerundeten Ecken, die an den Lngsseiten durch Holzschienen auf einem bestimmten Abstand gehalten werden und zwei symmetrische ffnungen haben, die es erlauben, das Modul bspw. auf an der Wand befestigten Stahltrgern aufzulegen oder es auf federnden Metalltrgern im Raum zu installieren. Darber hinaus gibt es die modularen Objekte in klein oder gro und manchmal kehren sie als Geister wieder. An der Oberseite existiert, bei einigen Ausfhrungen, eine Aushhlung auf der Holzschiene, die an eine Ablage fr Stifte oder andere Kleinutensilien erinnert. Bei einem anderen Modell ist eine solche Aushhlung auf dem bergreifenden Holzelement angebracht und erinnert vielmehr an eine Seifenschale.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
WEB Link
Geschenk von BBK Mnchen
TitelNummer
025968725
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • IN THE FUTURE ART WILL BE A LOWER CLASS PHENOMENON
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 9,8x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Ausstellung 08.11.-16.11.2013 kuratirt von Sophia Smilch.
    Bei der vorliegenden Thematik ist es plausibel, einen Pressetext zu schreiben, der davon handelt, dass Pressetexte ber Selbstreferenzialitt & Sprache in der Kunst auf irgendeinen selbstreferenziellen Witz hinaus laufen sollten.
    Auf jeden Fall muss er hermetisch geschlossen sein, als Klammer des Ganzen, und eben auf sich selbst verweisen anhand der Sprache, der Wrter, die er benutzt, und idealer Weise luft es auf ein Paradoxon hinaus, also im Prinzip, wenn man sich das dann ansieht, ist es ziemlich banal und flach, wenn sich die ganze Satzmacherei einzig und allein um sich selbst dreht.
    Diese Nabelschau kann, ja Sie muss sich natrlich mit Geschnatter von analytischer Sprachtheorie aufplustern, denn es handelt sich ja bei allem selbst um eine Metaebene, in der ja aber Selbstreferenzialitt nur vorliegen kann, wenn diese in der Struktur stattfindet, ber die sie spricht. Wnschenswerter Weise handelt es sich also um ein Kunstwerk selbst, eh eine Tautologie, hier um eine sprachliche, also dann auf einer Meta-Metaebene , was im Ergebnis dann schon fast einfltig dumm wirkt, und sich die Frage der Sinnlosigkeit des Unterfangens selbst aufdrngt.
    Um theoretisch an diesen Punkt zu gelangen und dabei alle Voraussetzungen erfllen zu mssen, ist tierisch kompliziert und das Hirn hat sich schon wund gedacht, es blutet aus den Ohren. Und wenn dieses entstandene Werk, einer Tautologieprfung unterzogen wird, nach Prinzipien der Logik, eben die Erfllbarkeit der Aussagenlogik seiner selbst, so ist der Tautologie der Logik nach ein solcher Pressetext ber Selbstreferenzialitt anhand sprachlicher Mittel UNMGLICH.
    Ergo gibt es ihn nicht, die Unmglichkeit der Entstehung dieses Pressetextes ist somit bewiesen und er existiert nicht.
    Logisch.
    Quod erat demonstrandum.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Sophia Smilch
TitelNummer
025992724
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Einheit, Arbeit, Wachsamkeit - Die DDR in Mosambik
Ort LandHeidelberg / Berlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 128 S., 32,8x20,4 cm, , ISBN/ISSN 9783868282986
    Hardcover, fadengeheftet, Cover geprgt
ZusatzInfos
  • In "Einheit, Arbeit, Wachsamkeit" erzhlt Malte Wandel die Geschichte der "Madgermanes" rund 16.000 junge Mosambikaner, die ber sieben Jahre als Vertragsarbeiter in der DDR gelebt haben. Noch heute, 20 Jahre nach ihrer Rckkehr nach Mosambik, ist ein Groteil dieser Gruppe in keiner Weise reintegriert und lebt in groer Armut. In der DDR wurde bis zu 80 Prozent ihres Lohnes abgezogen und als Rentenzahlung nach Mosambik geschickt das Geld sollten sie nach ihrer Rckkehr erhalten. Die Regierung hlt sie hin, scheint den Konflikt aussitzen zu wollen. "Wir wollten eine kleine Feier machen. Es wre einfach. Es gibt eine groe Kirche, gleich hier. Wir knnten uns 200 Sthle leihen. Wir knnten eine Kuh schlachten, etwas braten und ein paar Bierchen trinken. Aber leider: Nur die Deutschen knnen diesen Tag feiern. Wir haben berhaupt keinen Grund zu feiern", sagt der Prsident der "wtenden Deutschen" Jos Alfredo Cossa am 9. November 2009 in perfektem Deutsch an der "Base Central Madgermany" in Maputo.
    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Malte Wandel
TitelNummer
026017727
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Zeichnen, Bildhauern, Teppiche knpfen - sie kann alles. ART hat Kiki Smith in ihrem New Yorker Townhouse besucht und mit ihr ber ihre deutschen Wurzeln, Frauenpower, Krperekel und natrlich sie selbst gesprochen.
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 10 S., 28x21,3 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Softcover, Broschur, Artikel in Zeitschrift,
ZusatzInfos
  • Der Artikel erschien in der Februarausgabe 2018 im ART Kunstmagazin.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026031729
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Pflanzen Bilder Geschichten - es flstern und sprechen die Blumen und schaun mitleidig mich an
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x10 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfachgefaltet
ZusatzInfos
  • Pflanzen, Bilder, Geschichten. Drei Gesangs-Vortrge von und mit Walter Siegfried im Groen Hrsaal der Botanischen Staatssammlung Mnchen, 07.03.-21.03.2012. Pflanzen sind immer wieder Anlass zum Staunen. Sie wecken Entdeckerlust und Neugierde. Im Herbarium werden sie kenntnisreich auseinander gefaltet, gepresst und getrocknet. Ihr stummes Wesen ffnet Rume fr Deutungen. Das Wissen ber ihre Wirkungen wird in Geschichten, Zeichen und Bildern tradiert. Manchmal werden die Pflanzen selber zum Trger von Texten.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Walter Siegfried
TitelNummer
026056730
Einzeltitel =



Titel
  • von A bis Z - Knstlerbcher in der Sammlung Wrth 2018
Ort LandKnzelsau (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [46] S., 23,8x25,5 cm, , ISBN/ISSN 9783899293746
    Drahtheftung, verschiedene Papierformate, Brief beigelegt. In A4-Briefumschlag
ZusatzInfos
  • Publikation zur Ausstellung vom 18.10.2018-05.05.2019 in der Hirschwirtscheuer Knzelsau. Es mag irrefhrend wirken, all diese ausgestellten Dinge Buch zu nennen, erscheinen sie doch in ganz unterschiedlichen Formen. So finden sich in der Sammlung Wrth Bcher, die fast ganz ohne Buchstaben auskommen, andere, die nicht oder nicht mehr die Form von Bchern haben, zahlreiche, die sich als Buch prsentieren und dennoch nicht lesbar sind, und schlussendlich auch solche, die dem klassischen Format von Text plus Bild folgen. Sie alle gehren der schwer einzugrenzenden Gattung der Knstlerbcher an. Vor annhernd hundert Jahren haben vor allem bildende KnstlerInnen das Medium Buch fr sich entdeckt und auf seine Bedingungen, Grenzen und Mglichkeiten bis heute befragt. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Vielfalt an Knstlerbchern, die sich in der Sammlung Wrth befinden. Ein Schwerpunkt ist dabei dem frhen 20. Jahrhundert gewidmet, in dem vor allem VertreterInnen von Surrealismus und Dada Grenzgnge zwischen Kunst und Literatur unternahmen.
    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Natascha Hutle
TitelNummer
026064727
Einzeltitel =



Titel
  • von A bis Z - Knstlerbcher in der Sammlung Wrth 2018
Ort LandKnzelsau (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x10,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Flyer zur Ausstellung vom 18.10.2018-05.05.2019 in der Hirschwirtscheuer Knzelsau. Es mag irrefhrend wirken, all diese ausgestellten Dinge Buch zu nennen, erscheinen sie doch in ganz unterschiedlichen Formen. So finden sich in der Sammlung Wrth Bcher, die fast ganz ohne Buchstaben auskommen, andere, die nicht oder nicht mehr die Form von Bchern haben, zahlreiche, die sich als Buch prsentieren und dennoch nicht lesbar sind, und schlussendlich auch solche, die dem klassischen Format von Text plus Bild folgen. Sie alle gehren der schwer einzugrenzenden Gattung der Knstlerbcher an. Vor annhernd hundert Jahren haben vor allem bildende KnstlerInnen das Medium Buch fr sich entdeckt und auf seine Bedingungen, Grenzen und Mglichkeiten bis heute befragt. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Vielfalt an Knstlerbchern, die sich in der Sammlung Wrth befinden. Ein Schwerpunkt ist dabei dem frhen 20. Jahrhundert gewidmet, in dem vor allem VertreterInnen von Surrealismus und Dada Grenzgnge zwischen Kunst und Literatur unternahmen.
    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Natascha Hutle
TitelNummer
026065727
Einzeltitel =



Titel
  • Politik im Freien Theater - Reich - Gesprche/ Assemblage-den NSU-Komplex kontextualisieren
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Text
Techn. Angaben
  • [4] S., 29,7x21 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    2 Einzelbltter
ZusatzInfos
  • Die von spot the silence konzipierte Medieninstallation vermittelt Hintergrnde der rassistischen Mordserie. In neun Videos richtet sie den Fokus auf diejenigen, deren Wahrnehmung und Expertise in der ffentlichen Darstellung nur selten Platz findet: Betroffene, Aktivist/innen, Wissenschaftler/innen und Knstlerinnen uern sich in Wort und Bild zu den NSU-Morden, weiteren rassistisch motivierten Gewalttaten sowie Formen des institutionellen Rassismus.
    Das rechtsterroristische Netzwerk NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) ermordete in den Jahren 2000 bis 2006 neun Migrant_innen und eine Polizistin und verletzte zahlreiche Menschen durch Sprengstoffanschlge. Im Jahre 2011 enttarnte sich das terroristische Netzwerk teilweise selbst. In den darauffolgenden Wochen und Monaten wurde bekannt, dass deutsche Sicherheitsbehrden, allen voran die Landesmter und das Bundesamt fr Verfassungsschutz, auf vielfltige Weise in den NSU-Komplex involviert sind. Auch wenn die Taten selbst und die Bedingungen, unter denen diese begangen wurden, beispiellos wirken, so reihen sie sich dennoch ein in eine lange Geschichte rechten Terrors und rassistischer Gewalt in Deutschland.
    Texte von verschiedenen Webseiten
Sprache
TitelNummer
026089719
Einzeltitel =



Titel
  • o. T.
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Video, VHS / Digitales SpeicherMedium / Objekt, Multiple
Techn. Angaben
  • 11,1x6,7x2 cm, Auflage: Unikat, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Schachtel aus Karton, beklebt, eingelegt ein USB-Stick, beklebt mit farbigen Papieren, 10 Videofilme in verschiedenen Formaten
ZusatzInfos
  • Klettervideo: Beim ganzen Rumklettern steckt tatschlich ein bisschen was dahinter, nicht nur ein schner Hintern. Mein Main-Ziel war es, den Raum zwischen ber und daneben und dahinter und sonst drum herum darzustellen und zu fllen, ohne den Kontakt zum Objekt zu verlieren.
    Ballon: Ein mit Wasser gefllter Luftballon hlt echt viel aus, wenn man es darauf anlegt. Mein Thema war Druckausgleich und es braucht berraschenderweise viel Druck bis der Luftballon platzt und einen Ausgleich schafft und sich ber alles ergiet. Der Sound und das Bild passen nicht zusammen und die Bilder brechen teilweise mittendrin ab und beginnen von vorne. Dadurch haben Sie keinen berblick und sind vielleicht ein bisschen gestresst. Brauchen Sie einen Ausgleich?
    Text aus einer Email
    10 Kurzvideos, entstanden im International Munich ArtLab
TitelNummer
026099728
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 21x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Heft A5 mit aufgeheftetem monochromen kleineren Karton (A6) als Cover. Innenteil mattes ungestrichenes Papier, Schwarz-Wei, Cover glnzend, oliv
ZusatzInfos
  • Ausstellungsbegleiter zur Ausstellung 31.08 201806.01.2019. Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Candida Hfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Tata Ronkholz, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Hugo und Karl Hugo Schmlz, Garry Winogrand, Piet Zwart generationsbergreifend eint all diese Fotograf*innen eine Arbeitsweise, nmlich ber Jahrzehnte hinweg kontinuierlich Themen zu verfolgen. Bei Sander knnen solche Reihen einen Atlas der Menschen des 20. Jahrhunderts bilden, bei Hfer ein Archiv von ffentlichen Rumen und deren Codes der Reprsentation, oder bei Blossfeldt ein solches der Formenvielfalt von Fauna und Flora. In der direkten Fotografie" vereinigt sich die wechselvolle Rezeption der Fotografie als knstlerische und dokumentarische auf besondere Weise. In der Zusammenschau lsst sich zugleich der wechselseitige Einfluss deutscher und amerikanischer Positionen in der verdichteten Kulturlandschaft des Rheinlandes der 1960er bis 1990er Jahre nachvollziehen. Hier waren in den 1970er Jahren die ersten Galerien fr Fotografie zu finden, die sich fr August Sander, Florence Henri, Piet Zwart, Karl Blossfeldt, aber auch fr die amerikanischen Positionen der 1960er Jahre wie Walker Evans, Diane Arbus, Lee Friedlander, Garry Winogrand begeisterten und durch kontinuierliche Vermittlungsarbeit bekannt machten. Zugleich bten Bernd und Hilla Becher mit ihrer Lehre an der Kunstakademie Dsseldorf groen Einfluss aus. Und nicht zuletzt prgten bedeutende monografische Ausstellungen sowie Gruppenausstellungen nachhaltig die Rezeption. L. Fritz Gruber zeigte bereits in den 1950er Jahren August Sander in den Photokina Bilderschauen. Die Kunsthalle Dsseldorf stellte 1976 Fotografien von Walker Evans aus, und Klaus Honnef kuratierte zeitgleich wichtige Gruppenausstellungen dokumentarischer Fotografie im Rheinischen Landesmuseum, Bonn. Dieser dokumentarisch-knstlerische Ansatz wird mit Doing the Document vorgestellt und zugleich befragt. Walker Evans bezeichnete seine Fotografien nicht als dokumentarisch, sondern sprach von einem dokumentarischen Stil. 1967 zeigt das Museum of Modern Art in New York, Werke von Arbus, Friedlander und Winogrand, alle auch hier vertreten, unter dem Titel New Documents. Wo endet das Dokument und wo beginnt die knstlerische Geste? Dies ist eine Frage, die in der Geschichte der Fotografie immer zur Diskussion stand und auch heute, in postfaktischen Zeiten und der zunehmenden sthetisierung von Archiv- und Dokumentationsmaterial in der zeitgenssischen Kunst wieder neu zu verhandeln ist. Der Ausstellungstitel Doing the Document lst bewusst die vermeintlichen Gegenstze von herstellen (doing) und dokumentieren auf, um die immer wieder beschworene Krise der Reprsentation im Werk von zwanzig Fotograf*innen und deren Rezeption auszuloten.
    Zu verdanken ist diese Ausstellung einer Schenkung von ber zweihundert Werken deutscher und amerikanischer Fotograf*innen durch die Klner Familie Bartenbach, die die Sammlung des Museum Ludwig krzlich substanziell erweitert hat. Ergnzend zu den reichen Bildkonvoluten vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, beinhaltet die Sammlung Bartenbach auch Quellenmaterial, das im Zuge der Ausstellung erstmals wissenschaftlich erschlossen wird. Neben der fotohistorischen Aufarbeitung der Sammlung werden auch die Stifter*innen gewrdigt. Das Engagement der Sammler*innen zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie nicht auf Einzelbilder fokussiert ausgewhlt, sondern reiche und vielseitige Bestnde einzelner, international bekannter Knstler*innen zusammengetragen haben. Ihr Interesse am Werk ausgewhlter Fotoknstler*innen spiegelt sich in umfangreichen Werkserien, die breite Facetten einzelner Knstler*innen aufzeigen. Die Schenkung ergnzt die Sammlung Fotografie im Museum Ludwig hervorragend, da sie Lcken fllt, sowie bestehende Schwerpunkte vertieft und erweitert. In der deutsch-englischen Publikation wird dies umfassend vorgestellt werden, whrend die Ausstellung sich ganz auf die Schenkung fokussiert.
    Text von der Webseite
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
026183665
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Mobil, autonom, vernetzt. Kritik und konomische lnnovation in Ephemera der Konzeptkunst, 1966-1975
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 240 S., 29,7x21 cm, , ISBN/ISSN 9783889601704
    Broschur, mit 120 schwarzweien Abbildungen, mit Bleistiftnotizen und Unterstreichungen
ZusatzInfos
  • Einladungskarten und Anzeigen, Postkarten und Flyer, in hoher Auflage und oft per Post vertrieben, dienten Knstler*innen in den Jahren 1966-1975 im Umfeld der Konzeptkunst gleicherweise als Werke, Interventionsorte, PR-Instrumente und Dokumentationsmaterial. Barbara Preisig untersucht bisher kaum erschlossene Ephemera von Jan Dibbets, Adrian Piper, Daniel Buren und Eleonor Antin. Sie verortet die kommunikationsbasierten Werke auerhalb des Kunstkontexts, beispielsweise in der Werbung, und revidiert so zentrale Annahmen der Kunstgeschichtsschreibung der frhen Konzeptkunst.
    ber die ebenso unerwarteten wie naheliegenden Vergleiche zeigt die Analyse, wie aktuell die Werke heute im Licht jngerer Kapitalismus-Debatten sind. Sie verbinden Elemente einer hoch flexiblen und mobilen knstlerischen Praxis mit einer anti-brokratischen Unternehmenskultur und zeichneten exemplarisch Formen immaterieller Arbeit vor.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
026413743
Einzeltitel =



Titel
  • Watched! - Surveillance, art and photography
Ort LandKln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 295 S., 24,9x29 cm, , ISBN/ISSN 9783863359591
    Hardcover, Graupappe
ZusatzInfos
  • Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Hasselblad Foundation, der Valand Academy, der Kunsthal Aarhus und C/O Berlin. Sie wurde kuratiert von Louise Wolthers und Dragana Vujanovic (Hasselblad Foundation), Niclas stlind (Valand Academy) sowie Ann-Christin Bertrand (C/O Berlin). Sie ist Teil eines von der Hasselblad Foundation initiierten Projekts zu berwachung, Kunst und Fotografie in Europa nach der Jahrhundertwende. Die begleitende Publikation, erschienen in der Verlagsbuchhandlung Walther Knig, enthlt Kunstwerke von vierzig Knstlern, daneben Aufstze von zahlreichen Wissenschaftlern und wurde erst im November vom Time Magazine in der Kategorie Best Photobooks of 2016 ausgezeichnet.
    berwachung total? Videokameras in Banken, Kaufhusern und an ffentlichen Pltzen, von Algorithmen gesteuerte Werbung und persistente Cookies im Internet, staatliche Vorratsdatenspeicherung und private Cloud-Speicherdienste im Alltag sind permanente Beobachtung und Data Sharing heute selbstverstndlich. Tagtglich nutzen wir Dienste wie Google Maps, schauen uns Live-Streams an und begeistern uns ber Health-Apps und ungeahnte Mglichkeiten der Selbstkontrolle. Wir verfolgen unsere Freunde und wildfremde Menschen auf Facebook, Twitter und Instagram und werden selbst kontinuierlich getrackt. Wir profitieren von den neuen digitalen Techniken und Angeboten und sind dafr bereit, unser Privatleben immer ffentlicher werden zu lassen. berwachung und Big Data sind lngst zu einem groen gesellschaftlichen Thema geworden.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
026430742
Einzeltitel =



Titel
  • Territorien - Raum und Grenzfragen multimedial
Ort LandMnchen / Hannover (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [4] S., 9,8x21 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte gefaltet
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung in der Halle 50 im Stä.dtischen Atelierhaus am Domagkpark, 26.01.-10.02.2019.
    Eine Kooperation der Neuen Mnchner Knstlergenossenschaft (NM) mit dem Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V.
    Rckspiel: Mnchen Hannover. Eine Begegnung von 6 Mnchner und 6 Hannoveraner Knstlerinnen und Knstlern in Mnchen
    Aus dem lateinischen territorium im 16. Jahrhundert abgeleitet, stand der Begriff zunchst fr Stadtgebiet. Auch im heutigen Sprachgebrauch umfasst Territorium einen rumlich nicht immer eindeutig begrenzten Bereich, auf den ein Besitz-, Macht- oder Hoheitsanspruch erhoben wird. Territorien bedeuten Grenzziehungen, Mauern, Zune, Tren und Schlsser innerhalb des Stadtraums und natrlich weit darber hinaus. Territorien existieren physisch und psychisch. Es sind Begrenzungen individueller, sozialer, konomischer und/oder politischer Strukturen. Einerseits fhren sie zu Ab- und Ausgrenzungen, andererseits bilden sie Schutzraum und Nische zur Bildung von Gruppierungen. Die beteiligten Knstlerinnen und Knstler aus Hannover und Mnchen spren in dieser Ausstellung aktuellen Raum- und Grenzfragen vielschichtig und multimedial nach. In unseren Stdten finden zunehmend enorme architektonische, soziale und stadtpolitische Vernderungsprozesse statt. Gesellschaftliche Umstrukturierungen und Wertewandel erfordern im positiven wie negativen Sinne eine Neudefinition des Stadtraums. Territorialer Anspruch ist auch individuelle Befindlichkeit des Denkens und somit vernderbar. Hier liegt der gestalterische Ansatz der eingeladenen und heimischen Knstlerinnen und Knstler, gewohnte Strukturen aufzubrechen und neue Sichtweisen zu formulieren.
    Text von der Karte
    Symposium & Podiumsgesprch am Sa 26.1. 15:00-19:00
    Finissage & Performance am So 10.2. um 17:00
Sprache
Geschenk von Alexander Steig
TitelNummer
026436801
Einzeltitel =



Titel
  • 630 : Buch / Katalog-Projekt von Peter Meilchen & A.J. Weigoni
Ort LandMhlheim (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch mit Schallplatte o. CD
Techn. Angaben
  • 64 S., 21,5x21,5 cm, Auflage: 100, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Hardcover, zwei CDs beigelegt
ZusatzInfos
  • Seit der Erfindung des Gregorianischen Gesangs ist die Verbindung von Musik und Sprache aus der Kunstgeschichte nicht wegzudenken. In der Literatur gibt es ein Konglomerat an Klanghaftem, und die Musik nimmt auf das Schreiben Einflu, soda sich daraus mgliche Parallelen oder Differenzen zwischen der Arbeit des Komponisten oder Musikers und dem literarischen Schreiben ergeben, und ein Text als ein musikalisches Werk gelesen werden kann.
    Tom Tger und A.J. Weigoni erkunden die Schnittstellen zwischen bildender Kunst, zeitgenssischer Musik und Literatur. Zum 10. Todestag von Peter Meilchen erscheint am 27.10. 2018 das Buch/Katalog-Projekt 630 zur Ausstellung in der Werkstattgalerie Der Bogen (Arnsberg). In diesem gattungsbergreifenden Buch / Katalog-Projekt wirken bildende Kunst, Klangkomposition und Literatur sinnfllig zusammen. Meilchens Bildsprache ist eine auer-sprachliche, weil visuelle Entsprechung und Spiegelung der literarischen Beitrge. Bei dieser Mixed-Media manifestiert sich eine Art der Grenzberschreitung im Spiel mit den Gattungen: Auflsen, andersdenken, zersplittern und neu zusammensetzen. Es zeigt sich, da Kunst nicht ausschlielich die Sache eines Einzelnen ist, sondern in einer Interaktion mit dem bildenden Knstler
    Das Gesamtkunstwerk schafft eine Atmosphre, die man als Leser / Hrer / Betrachter beinahe selber sehen, riechen und schmecken kann. Diese cross-mediale Buch / Katalog / Doppel-CD ist eine konkrete Auseinandersetzung mit den Orten der Lebenden und den Orten der Toten, wie sie sich zueinander verhalten, miteinander sprechen und worber sie schweigen. Die Poesie klingt trotz des berwlbenden Themas nie schwer und theoretisch. Das richtige Hren gibt es ebenso wenig wie das richtige Lesen oder das richtige Sehen, 630 lt fr Eigeninterpretationen viel Raum offen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Stichwort
Geschenk von Edition Das Labor
TitelNummer
026493742
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Im every woman
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 112 S., 23,5x16,8 cm, , ISBN/ISSN 97839644500012
    Broschur, Softcover
ZusatzInfos
  • Text & Zeichnung von Liv Strmquist.
    In Im every woman setzt sich Liv Strmquist mit dem Mythos vom mnnlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive umschreibt. Die Leser*innen begegnen darin diversen Frauen, die sich im Schatten ihrer allseits gelobten und bewunderten Mnner bewegen mussten. Strmquist nimmt die Figuren von Jenny Marx, Priscilla Presley und Yoko Ono, die trotz ihrer Beitrge zu den Erfolgen ihrer Ehemnner zu Funoten in den Geschichtsbchern reduziert wurden, und unterzieht sie einer wohlverdienten Rehabilitation.
    Liv Strmquists Gesellschaftskritik beruht auf Fakten und kombiniert unbndige Freude an Sprachwitz und berechtigte Wut mit ihren ausdrucksstarken Zeichnungen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026796757
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Der Ursprung der Welt
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 140 S., 23,5x16,8 cm, , ISBN/ISSN 9783945034569
    Broschur, Softcover
ZusatzInfos
  • Text & Zeichnung von Liv Strmquist
    In Der Ursprung der Welt zeichnet die Autorin Liv Strmquist die Kulturgeschichte der Vulva nach von der Bibel bis Freud, vom unbeholfenen Biologieunterricht bis hin zur aktuellen Tamponwerbung. Sie bedient sich des Mediums Comic, um in sieben Episoden auf nonchalante und scharfsinnige Art die noch immer geltenden patriarchalen Machtverhltnisse in Frage zu stellen und bestehende Probleme pointiert zu benennen.
    Die studierte Politikwissenschaftlerin Liv Strmquist ist nicht nur eine umtriebige Knstlerin, sondern auch eine ber die Grenzen der schwedischen Comic-Szene hinaus viel beachtete Stimme, die ihre politische Haltung und das soziologische Interesse zu feministischen und popkulturellen Phnomenen in den Fokus ihres Schaffens stellt. In ihren beliebten TV- und Radioformaten geht sie mit bissigem Humor und vernichtender Kritik gegen bestehende gesellschaftliche Machtstrukturen an.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026797757
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Billard - Mnchen in Fotografien der 80er Jahre
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 176 S., 24,6x28,5 cm, Auflage: 1.000, signiert, , ISBN/ISSN 9783923155149
    Hardcover, mit Widmung
ZusatzInfos
  • Erschienen zur Ausstellung im Gasteig Mnchen, 12.12.201810.01.2019.
    Die 1980er Jahre erscheinen vielen noch recht nah wie unendlich weit entfernt sie sind, zeigen die Fotoausstellung und das Buch BILLARD. Fotografien aus dem Mnchen der 80er Jahre. Sie prsentieren Seiten einer Stadt, die untergegangen sind, gentrifiziert, vergessen. Der Fotograf und Dokumentarfilmer Harald Rumpf hat damals Orte zwischen Glockenbachviertel und Hasenbergl, zwischen Schwabing und Haidhausen aufgenommen. Und er hat markante Mnchner fotografiert: in Kneipen und Clubs, bei privaten Feiern, auf dem Oktoberfest und auf der Strae.
    Es ging immer um die Suche nach menschlichem Verhalten, nach Momenten, in denen die Abgebildeten ein privates Gesicht zeigen, sagt Harald Rumpf. Er hat in erstaunlicher Weise die Befindlichkeiten dieser portrtierten Menschen eingefangen, ihre Beziehungen zueinander und zum Fotografen. Fotografie hat fr mich auch ein magisches Moment, besonders in der nonverbalen Zwiesprache zwischen abgebildeter Person und mir als Fotograf, sagt Harald Rumpf. Die ausdrucksvollen Schwarz-wei-Aufnahmen haben einen stark subjektiven Charakter und vermitteln aus persnlicher Perspektive das Lebensgefhl der 80er Jahre. Die Betrachter sehen ein raues, einfaches, ungeschliffenes Mnchen, das heute komplett verschwunden ist.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
TitelNummer
026889761
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Feministische Avantgarde der 1970er Jahre aus der SAMMLUNG VERBUND Wien
Ort LandKarlsruhe (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 14,8x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Werbekarte
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 18.11.2017-08.04.2018 im ZKM Karlsruhe.
    ... Die wichtige knstlerische Bewegung Feministische Avantgarde fand bisher in der Kunstgeschichte wenig Beachtung. Anspruch der Ausstellung im ZKM ist nicht nur die Feministische Avantgarde in den Kanon der Kunstgeschichte aufzunehmen, sondern die Pionierleistung dieser Knstlerinnen hervorzuheben. Erstmals war es den Knstlerinnen, die in den Kriegs- und Nachkriegsjahren geboren sind, mglich, in nennenswerter Zahl an den Akademien Kunst zu studieren und sich damit von der passiven Rolle der Muse und des Modells zu emanzipieren. In ihren Werken stellen sie radikal neue Fragen an die Gesellschaft, an den Kunstbetrieb und die Rollen der Frau. Die Ablehnung tradierter, normativer Vorstellungen verbindet das Engagement der Knstlerinnen dieser Generation. Auch wenn sie sich untereinander nicht alle kannten, entstanden verwandte Werke. ...
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
026895801
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • On Series, Scenes and Sequences
Ort LandZrich (Schweiz) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 592 S., 23,5x16,5 cm, , ISBN/ISSN 9783037462133
    Klebebindung, Broschur mit violettem Farbschnitt
ZusatzInfos
  • Als das Knstlerduo Huber.Huber damit beauftragt wurde, im Rahmen des 150-Jahr-Jubilums der Graphischen Sammlung ETH Zrich mit den Sammlungsbestnden zu arbeiten, fhrte die knstlerische Recherche zu einer vertieften Beschftigung mit dem Begriff des Seriellen in der Kunst. Fr die Ausstellung, aus deren Anlass diese Publikation erschienen ist, haben die beiden Knstler nicht nur eine fr sie stimmige Auswahl aus einer ihrer Serien getroffen, sondern dies gleich auch fr vier weitere, bedeutende Serien aus den Bestnden getan: so begegnet sich Drers religise Symbolik mit profanen Motiven von Fischli/Weiss, die lichte Geselligkeit bei den Schwestern Claudia und Julia Mller trifft auf Goyas dstere gesellschaftliche Bohrungen, zusammen mit den raffinierten Wandlungen der Vanitas von Huber.Huber bilden sie eine Art Collage, deren Scharnier der Alltag zu sein scheint.
    Mit der vorliegenden Publikation ist ein Buch entstanden, das sich auf experimentelle Weise dem Thema Serie nhert. Seine Anlage, die in einem ausgeklgelten Rhythmus die fnf ausgewhlten Serien vollstndig abbildet, erfordert eine lecture automatique: subjektiv knnen und sollen Gemeinsamkeiten der Einzelteile wie Entwicklungen des Ganzen wahrgenommen, immer neue formale wie inhaltliche Kriterien verfolgt werden. Das Buch soll zum Blttern, zum Entdecken, zum Mandrieren und (auch) zum berspringen und Zurckblttern einladen.
    Die abgebildeten Werkgruppen werden lose mit Sentenzen von Simone Meier umspielt, die lakonisch und mit Sprachwitz einzelne Elemente aus den Darstellungen heraushebt oder Eigenheiten einer Serie umschreibt. Johannes Binotto hat mit dem Bezug auf den Begriff Feedback eine Theorie der Serie beigesteuert und Alexandra Barcal, die Ko-Kuratorin der Ausstellung, hat in ihrem Essay einen Fcher an knstlerischen Motivationen fr serielles Arbeiten ausgebreitet.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
026921749
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • endlich unendlich
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 12,5x17 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 25.05.-13.07.2019.
    In ihren Werken behandelt sie Themen wie Mathematik und Musik, untersucht Zeichen, Systeme, Geometrie und Strukturen oder alte Kulturen, Ordnungen und Zahlen. Unter anderem setzte sie sich mit Schpfungsmythen auseinander, malte eine Hommage an Henri Matisse und erschuf eine Bildserie anhand berhmter Kompositionen von Johann Sebastian Bach. Ihre Werke befinden sich in bedeutenden Sammlungen und Museen.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
027054801
Einzeltitel =



Titel
  • Der Mensch in der Revolte
Ort LandNrnberg (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 14,8x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Der Mensch in der Revolte, das Institut fr moderne Kunst zu Gast im Foyer des Neuen Museums Nrnberg, 24.02.-25.03.2018. Cover zeigt Video Still aus "Smoke Screen"von Felix Thiele.
    Das System scheint korrupt und die Alternativen kaputt. Es war Albert Camus, der 1951 schrieb, die Rebellion "entreit den Einzelnen seiner Einsamkeit", sie ermgliche eine allen zugngliche Wirklichkeit so war zumindest die Idee. Auch Kanye West beansprucht die Position des Rebellen. Nur eskaliert heute jeder fr sich. Fr ein Gemeinsames scheint es keine berzeugenden Bilder mehr zu geben, keine Vision und kein Projekt. Die Rebellen von heute schleusen uns in Filterblasen, die nebeneinander existieren. Aleen Solari, Andrzej Steinbach, Felix Thiele und Steffen Zillig arbeiten bevorzugt mit Fremdmaterial, Fotografien und Videos. In ihrer Ausstellung suchen sie nach dem, was von der Zukunft brig geblieben ist: Science-Fiction.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Steffen Zillig
TitelNummer
027100680
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Tod einer Kritikerin
Ort LandBerlin / Bern (Deutschland / Schweiz) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 92 S., 18x12 cm, , ISBN/ISSN 9783956793479
    Drahtheftung, in weiem Schutzumschlag, zweisprachiges Wendeheft
ZusatzInfos
  • Letzter Auftritt eines Pseudonyms und die Frage, warum die Kunst den Streit braucht, wenn sie nicht vereinsamen will - wider die trgerische Harmonie diskursiver Betriebsroutinen und fr einen Kampf mit offenem Visier.
    Eine der geliehenen Identitten fr das Weblog "Donnerstag" war Annika Bender, ein Pseudonym, fr das Dominic Osterried und Steffen Zillig gemeinsam verantwortilich zeichneten. Nach dem Ende des Blogs wurde Annika Bender von der Kunsthalle Bern eingeladen, einen Vortrag zur Kunstkritik und speziell zum Projekt einer anonymisierten Kunstkritik zu halten, so wie sie der "Donnerstag" damals praktizierte.
    Der Vortrag wurde schlielich unter dem Titel "Jump! You Fuckers! - Kunstkritik als aktive Sterbehilfe" im Rahmen der Reihe "Open-Ended Issues Eine Reihe zu berproduktion und Ambivalenz in der zeitgenssischen Kunst" am 19. November 2015 in der Kunsthalle Bern gehalten.
    Diese Publikation erscheint anlsslich der Veranstaltungsreihe OPEN-ENDED ISSUES, in der Kunsthalle Bern, 19.11.-29.11.2015.
    Text von der Website und aus dem Buch.
Beteil. Personen
Sponsoren
Sprache
Stichwort