infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Sexismus

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 4 Treffer

Vogt Alexandra
900 mal am Tag! - Infoscreen U-Bahn
München (Deutschland): Selbstverlag, 1997
(Buch) 12x15,6 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 3-00-002257-0
Techn. Angaben Broschur, Softcover, handschriftliche Notiz beigelegt
ZusatzInformation Seit Künstlerinnen sich in ihrer Arbeit selbst zu Akteurinnen machen, sind sie dem Konflikt verstärkt ausgeliefert. Die Falle scheint unausweichlich: Es beginnt vor dem Hintergrund der soziokulturellen Matrix der Frauenbilder eine selbstbestimmte Figur zu entwerfen - um am Ende doch wieder Material für eine Ikonographie der berechen- und verwertbaren Weiblichkeit zur Verfügung gestellt zu haben. Der Katalog wurde mit Mittelns des Programmes der Bayrischen Staatsregierung für Künstler und Publizisten vom 24. Juni 1980 erstellt.
Text aus dem Buch.
Namen Stella Rollig (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1980er / 1990er / Fotografie / Fotosequenz / Infoscreen / Marienplatz / Medien / Rauchen / Selbstdarstellung / Sexismus / Ubahn / Video / Werbung
WEB www.alexandravogt.de
TitelNummer
005827186 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Dany Hans-Christian / Ebner Martin / Müller Ariane, Hrsg.
Starship Nr. 07 - Y
Frankfurt am Main (Deutschland): Revolver Publishing, 2004
(Zeitschrift, Magazin) 180 S., 17,8x10,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-86588-037-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Die Arbeit an dieser Ausgabe von Starship begann mit einer Beobachtung: Es gibt mehr Sexismen und sie scheinen vehementer als früher. Woran liegt das? Was tun? Wenn wir die Beobachtung akzeptieren, dann müssten wir auch nach Antworten für die Fragen suchen. Starship 7 hat den Titel Y. Ein großer Teil des Heftes ist Frage oder Antwort zu dieser Beobachtung, die wir Y nennen, weil die Koordinaten noch nicht festgelegt sind. Y steht für die Vielfältigkeit von Sexismen, ihre Begrenztheit, ihr diffuses Auftreten und ihre hartnäckige Monotonie. Y ist ein Modus, der von allen, die damit etwas anfangen können, weiterentwickelt und benutzt werden kann.
Text von der Webseite
Namen Andrea Geyer / Chris Kraus / Henrik Olesen. / Judith Williamson / Melissa Logan / Michaela Melián / Monika Rink / Reto Pulfer / Simone Möller / Stephanie Wurster / Vera Tollmann
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Nullerjahre / Sexismus
WEB www.starship-magazine.org
TitelNummer
015034556 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Lehmkuhl Tobias
Fassadenkampf - Eine Berliner Diskussion über Verse an Hochschulwänden
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Artikel in der SZ Nr. 257 vom 09. November 2017, Feuilleton, S. 14
ZusatzInformation ... Die Literaturgeschichte kennt das eine oder andere Gedicht, in dem Frauen und Blumen vorkommen. Dazu gehört das auf spanisch verfasste Gedicht „Avenidas“ des schweizer-bolivianischen Autors und „Vaters der konkreten Poesie“, Eugen Gomringer. Außer Frauen und Blumen tauchen darin noch auf: „Alleen“, das Wörtchen „und“, sowie „ein Bewunderer“. ...
... selten wurde in den vergangenen Jahren über „eines der bedeutendsten Gedichte der modernen Lyrik“ (Gomringer) so lebhaft diskutiert wie über „Avenidas“. Dabei könnte man auch meinen, es handele sich lediglich um ein ziemlich schlichtes Liebesgedicht.
Zitate aus dem Artikel
Anläßlich eines Streites über das Gedicht von 1953 an der Südfassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin-Hellersdorf
Namen Eugen Gomringer
Sprache Deutsch
Stichwort Blume / Debatte / Frau / Konkrete Poesie / Lyrik / Poesie / Protest / Sexismus
TitelNummer
024618678 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Bornschlegl Sebastian / Steinkellner Miriam, Hrsg.
UNTER PALMEN #2
Wien (Österreich): Argument Utopie, 2015 ca
(Zeitschrift, Magazin) 32 S., 30x22,5 cm, Auflage: 20.000,
Techn. Angaben Mehrere Blätter gefaltet, lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Diese Zeitung möchte einen Einstieg in linksradikale Theorien bieten. In dieser Ausgabe geht es um Feminismus. Warum wir den Feminismus brauchen, was der Kapitalismus mit Geschlechterrollen zu tun hat, weshalb die Rechten nie feministisch sind und wie man feministisch Filme schaut. Dazu Interviews mit den Gruppen: Antifaschistischer Frauenblock Leipzig, Feministisches Streetart Kollektiv Wien und flit*z Salzburg.
Text aus der Zeitung.
Namen J. Hurra / Liam Zn / Lotta Hunz / Säure Reflux
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Antifa / Beziehung / Collage / Comic / Feminismus / Film / Frau / Geschlecht / Gesellschaft / Jugend / Kapitalismus / Kritik / Links / Politik / Pro Choice / Sexismus / Street Art / Text
Sponsoren Koordinationsausschuss der HochschülerInnenschaft an der Universtität Wien
WEB www.unterpalmen.net
TitelNummer
027056759 / Abbildung darf nicht angezeigt werden / Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.