infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Shanghai

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 3 Treffer

Steig Alexander / Engl Beate: COLLABORATION_6, 2013 / 2014

steig-collaboration-6
steig-collaboration-6
steig-collaboration-6

Steig Alexander / Engl Beate: COLLABORATION_6, 2013 / 2014


Engl Beate / Steig Alexander
COLLABORATION_6
Shanghai / München (China / Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2013 / 2014
(Heft) [32] S., 21x21 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Katalog zum Ausstellungsprojekt, das unter dem Titel "All ready made in China" vom 13.12.-29.12.2013 in Shanghai stattfand sowie unter dem Titel "Change & Exchange" vom 09.05.-18.05.2014 in München.
Namen Alexander Steig / Anton Bosnjak / Beate Engl (Grafikdesign und Text) / Leonie Felle / Maximilian Geuter / Philipp Messner / Sandra Filic (Grafikdesign) / Thomas Thiede
Sprache Englisch
Geschenk von Alexander Steig
Stichwort Installation / Kollaboration / Kunst im öffentlichen Raum / Zusammenarbeit
WEB http://www.alexandersteig.de/
WEB http://www.collaboration-project.de/
TitelNummer
024868678 Einzeltitelanzeige (URI)
zurborn-china
zurborn-china
zurborn-china

Zurborn Wolfgang: China! Which China?, 2008


Zurborn Wolfgang
China! Which China?
Köln (Deutschland): Schaden Verlag, 2008
(Leporello) 42x31,5 cm, signiert, ISBN/ISSN 3-932187-12-1
Techn. Angaben Vier Leporellos mit je 4 Abbildungen, mit Banderole mit goldener Prägung
ZusatzInformation Wir alle kennen China aus den Medien - staunen über das Wirtschaftwunderland im Olympiafieber, erschrecken über die aggressive Politik im Tibet-Konflikt und haben Respekt vor der Offenheit im Umgang mit einer unvorstellbaren Naturkatastrophe. Doch eine konkrete Vorstellung von dieser Gesellschaft bleibt uns eher verwehrt. Die Herausforderung bei der persönlichen Begegnung mit dem Leben in den Städten Peking und Shanghai im Sommer 2006 bestand für mich deshalb gerade darin, die Erfahrung der hochkomplexen, in viele Parallelwelten verschachtelten Megacities in eine persönliche Bildsprache umzusetzen, die das Unbekannte nicht in der Distanz des Exotischen hält, sondern im Fremden die Nähe aufspürt. Diese Städte wirkten auf mich wie eine überdichte Collage aus Zeichen, Körpern und Räumen, eine Art semiotischer Overkill. In meinen Fotografien transformiere ich diese Erfahrung in lesbare Kompositionen, die dabei aber nicht das Chaos verraten, weil sich gerade in diesem die Ambivalenz dieser Kultur widerspiegelt.
Text von der Website.
Stichwort Asien / China / Fotografie / Mensch / Metropole / Olympische Spiele / Peking / Shanghai / Stadt
WEB http://www.wolfgangzurborn.de/de/portfolio/china.php
TitelNummer
025957076 Einzeltitelanzeige (URI)
erbacher-promises
erbacher-promises
erbacher-promises

Erbacher Maximilian: PROMISES, 2014


Erbacher Maximilian
PROMISES
Bangalore (Indien): Goethe Institut Bangalore, 2014
(Buch) 40 S., 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Broschur, Digitaldruck
ZusatzInformation The Pepsi Challenge
Oversized ‘promises’ in the form of real estate advertisements are promoting the new city along the lines of global real estate and living standards. ‘The perfect union to all you desire’ and ‘We believe luxury is best served in small quantities’ first seen along Varthur Road in Whitefield, Bangalore, caught my attention. The second one leaves a particularly ironic, tangy, protestant-flavoured impression, seen from the German point of view.
Questions emerged about the Indian caste system, the sense of community, modesty and personal goals.
The design of this urbanity also reminds me of earlier journeys to the United Arab Emirates and Shanghai. The new urbanity becomes exchangeable, custom-tailored and its ‘ultra-luxurious villas’ accessible ‘for the chosen few’ of the Pepsi Generation.
But what happens to the majority of a city’s population and its needs, uncertain ownership and neglect of basic amenities? Can it withstand the pressure flashed on every corner of the city? Do these promises affect social cohesion? ...
Text von der Webseite
Namen Manjula Sen (Autor) / Max Mueller (Direktor Goethe Institut Bangalore) / Srajana Kaikini (Autor)
Sprache Englisch
Geschenk von Maximilian Erbacher
Stichwort Stadtraum / Werbung
WEB http://maxerbacher.de/raum/promises.aspx
TitelNummer
024222645 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.