infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Soziale Skulptur

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

stuettgen-freie-internationale-universitaet
stuettgen-freie-internationale-universitaet
stuettgen-freie-internationale-universitaet

Stüttgen Johannes: Freie Internationale Universität FIU - Organ des erweiterten Kunstbegriffs für die soziale Skulptur - Eine Darstellung der Idee, Geschichte und Tätigkeit der FIU, 1987


Stüttgen Johannes
Freie Internationale Universität FIU - Organ des erweiterten Kunstbegriffs für die soziale Skulptur - Eine Darstellung der Idee, Geschichte und Tätigkeit der FIU
Wangen (Deutschland): Freie Volkshochschule Argental, 1987
(Buch) 56 S., 20,8x14,6 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation 2. Auflage nach der 1. Auflage der Free International University, Düsseldorf 1984
Namen Dobromir Vitchev (Umschlagfoto) / Rainer Rappmann (Ausstattung)
Sprache Deutsch
Geschenk von Alfred Kerger
Stichwort FIU / Kunstbegriff / Soziale Skulptur / Universität
TitelNummer
025525704 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kurrle-maenner
kurrle-maenner
kurrle-maenner

Kurrle Bettina, Hrsg.: Männer - Das Magazin zur Ausstellung, 2016


Kurrle Bettina, Hrsg.
Männer - Das Magazin zur Ausstellung
Gräfelfing (Deutschland): Kunstkreis Gräfelfing, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 27,3x21 cm, Auflage: 1500,
Techn. Angaben Drahtheftung, Postkarte zur Ausstellung eingelegt
ZusatzInformation Die Sommerausstellung vom 23.06.-17.07.2016 des Kunstkreises Gräfelfing mit dem Titel MÄNNER soll die unterschiedlichen Rollen des Mannes in der heutigen Gesellschaft aufzeigen. Hierbei werden sozialpolitische, emotionale wie auch satirische Blickrichtungen zum Ausdruck gebracht. 25 ausgewählte Künstler verschiedener Sparten werden diese Bereiche mit ihren Werken beleuchten.
Text von der Website
Namen Achraf Baznani (Fotografie) / Alexander Laner (Installation) / Andreas Ohrenschall (Malerei) / Daniel Eggli (Skulptur) / Egon Rohe (Fotografie) / Ernst-Hermann Ruth (Mischtechnik) / Fabian Vogl (Installation) / Florian Tenk (Fotografie) / Gisbert Stach (Video) / Heinz Stoewer (Malerei) / Hubertus Hamm (Fotografie) / Igor Oleinikov (Malerei) / Johannes Grützke (Malerei) / Karl-Heinz Geiger (Skulptur) / Ludwig Watteler (Fotografie) / Malte Sonnenfeld (Pop Art) / Mario Lars (Comic) / Moto Waganari (Skulptur) / Nicolas Balcazar (Fotografie) / Rando Geschewski (Malerei) / Robert C. Rore (Malerei) / Rosa von Praunheim (Video) / TOM / Tom Körner (Comic) / Volker März (Skulptur) / Zarko Radic (Malerei)
Geschenk von Jutta Behnke
Stichwort Fotografie / Installation / Malerei / Skulptur / Video
WEB www.kunstkreis-graefelfing.de
TitelNummer
016097584 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
fabrikzeitung 261
fabrikzeitung 261
fabrikzeitung 261

Hasler Etrit / Grassegger Hannes / Aschwanden Reto, Hrsg.: Fabrikzeitung, Nr. 261 - Wir sind die Stadt, 2010


Aschwanden Reto / Grassegger Hannes / Hasler Etrit, Hrsg.
Fabrikzeitung, Nr. 261 - Wir sind die Stadt
Zürich (Schweiz): Rote Fabrik, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 47,3x31,5 cm, Auflage: 3500,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Die Städte sind attraktiv geworden und eine Reurbansierung hat stattgefunden. Diese Entwicklung hat ambivalente Folgen: In vielen Städten wurde die allgemeine Situation verbessert, städtische Kultur erlebe eine Wiedergeburt. Gleichzeitig dazu wurden die Städte für globale Investoren interessanter. Die Kehrseiten der Entwicklung sind dabei soziale Segregation, Polarisierung der Einkommen, Privatisierung des öffentlichen Raumes, bis hin zu Verdrängungen von Teilen der Bevölkerung.
Die aktuelle Ausgabe untersucht die erstarkte soziale, ökonomische und kulturelle Bedeutung der Kernstädte. In den Beiträgen von Martin Büsser, Philipp Klaus, Susanna Perin und Vesna Tomse werden Alternativen und Zukunftsmodelle untersucht, welche die genannten Ungleichgewichte entschärfen können.
Text von der Webseite
WEB www.rotefabrik.ch/de/fabrikzeitung
TitelNummer
010179351 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Turner Julian: Lösungen / Solutions, 2017

turner-solutions
turner-solutions
turner-solutions

Turner Julian: Lösungen / Solutions, 2017


Turner Julian
Lösungen / Solutions
Köln / Wien (Deutschland / Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, 2017
(Buch) 116 S., 23,4x16 cm, Auflage: 450, ISBN/ISSN 978-3-96098-269-2
Techn. Angaben Broschur, Cover aus biegsamen gefrästen Flexointegralstäben mit türkiser Deckelpappe. eingelegt Lesezeichen, Schriftentausch mit der mumok-Bibliothek.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung "Julian Turner. warum nicht" anlässlich der Vergabe des Kapsch Contemporary Art Prize 2017, 10.11.2017 - 11.03.2018 im mumok, Wien.
Der 1985 in Hamburg geborene Künstler Julian Turner ist der zweite Preisträger des Kapsch Contemporary Art Prize, einer Auszeichnung zur Förderung junger Künstler_innen mit Lebensmittelpunkt in Österreich, die erstmals 2016 von der Kapsch Group gemeinsam mit dem mumok ausgelobt wurde. „Geplante Imperfektion“ durchdringt die multimedialen Arbeiten Turners, in denen er Konventionen des Kunstbetriebes zitiert und humorvoll infrage stellt. Mit seiner Bar du Bois – einem Hybrid aus Ausstellungsraum, funktioneller Bar und kollaborativem Kunstprojekt – hat der Künstler ein sich immer weiter entwickelndes Format kreiert, das eine soziale Unterwanderung des Ausstellungsraums unternimmt.
Für seine erste museale Einzelausstellung warum nicht beschäftigt sich Turner mit dem Begriff des Displays, musealen und nicht musealen Präsentationsformen, sowie mit unterschiedlichsten Sammlungsprozessen: Wie sammeln wir, was sammeln wir und warum sammeln wir? Oder warum eigentlich nicht? Wie stellen wir eben jene Sammlungen aus? Oder warum nicht? Die unsichtbare Imperfektion steht im Mittelpunkt. Der Prozess wird zum ausgestellten Objekt.
(Text von der Webseite.)
Namen Annette Südbeck (Text) / Emanuel Mauthe (Gestaltung) / Georg Kapsch (Text) / Karola Kraus (Text) / Klaus Speidel (Text) / Marianne Dobner (Herausgeberin - Kuratorin - Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er Jahre / Ausstellung als Display / Bar / contemporary art / Design / Humor / Hybrid / Imitation / Imperfektion / Installation / junge Kunst / Kollaboration / Kunstbetrieb / Kunstpreis / Multimedia / Prozess / Sammlung / soziale Unterwanderung / Zitat / Ästhetik / Österreich
WEB https://www.mumok.at/de/events/julian-turner-warum-nicht
TitelNummer
025673709 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hirschhorn Thomas: Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!, 2018

hirschhorn-villa-stuck-flyer
hirschhorn-villa-stuck-flyer
hirschhorn-villa-stuck-flyer

Hirschhorn Thomas: Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!, 2018


Hirschhorn Thomas
Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!
München (Deutschland): Museum Villa Stuck, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 42x29,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zur Ausstellung Never give up the Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.
Ruinenlandschaft
Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums zeigt das Museum VILLA STUCK eine groß angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel »Never Give Up The Spot«. Thomas Hirschhorn formt eine riesige Ruinenlandschaft, die sich über alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der VILLA STUCK erstreckt und diese zu einem Raum verbindet.
Der Titel der neuen Arbeit ist gleichzeitig Programm: »Never Give Up The Spot« bedeutet für Thomas Hirschhorn: »Die Position halten, den Standort halten, nie den Standort aufgeben, nie die Position verlassen«, oder, in anderen Worten, »vor Ort sein und am Ort durchhalten«. Die Ruine »Never Give Up The Spot« geht über die Ästhetik der Zerstörung hinaus. Sie ist universell und zeitlos, reine Form – ein autonomes Kunstwerk. Gleichzeitig vermittelt sie eine Erfahrung des Prekären, der Instabilität und des Abgründigen. Thomas Hirschhorn vergleicht die Ästhetik der Ruine im Museum VILLA STUCK mit einem ›Potemkinschen Dorf‹: »Es ist ein umgedrehtes Potemkinsches Dorf. Die Räume werden demnach nicht besser dargestellt als sie sind, sondern der Zustand der Räume wird ›schlechter‹ dargestellt als er in Wirklichkeit ist.«
Zerstörung und Kreation
»Never Give Up The Spot« ist ein Kunstwerk, eine Skulptur und eine Ruine. Gleichzeitig steht »Never Give Up The Spot« für das Experiment, Zerstörung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Skulptur zwei Unterstände, in denen gearbeitet und etwas kreiert werden kann. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine geformt wurde, stehen zur Nutzung für die Besucher/innen bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Drucker, Fotokopierer, Bücher und Zeichenmaterial.
In einem der Unterstände liegt ein von Thomas Hirschhorn gestaltetes Künstler/innenbuch aus, das dem Thema »Ruine« gewidmet ist. Das Buch trägt den Titel »“Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation.“ (Antonio Gramsci) Thomas Hirschhorn Künstler/innenbuch« Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus den Gefängnis-Tagebüchern des italienischen Philosophen und Kommunisten Antonio Gramsci. Laut Thomas Hirschhorn soll die Publikation daran erinnern, »wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichende Traditionen, ausschließende Bräuche und unsinnige Verhältnisse umzustoßen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschließendes zu schaffen.«
Hinein in die Welt
»Never Give Up The Spot« ist eine Skulptur, die zum Diskurs einlädt, Raum gibt und alle willkommen heißt. Vor und während der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Möglichkeit, über eigene Standpunkte und Überzeugungen zu diskutieren oder sich für ein gemeinsames Treffen in der Ruine zu verabreden. In der Ruine stehen u.a. ein Mikrofon, ein E-Bass, Lautsprecher und Beamer zur Nutzung bereit – die Ruine soll ein offener Ort des Austauschs sein. Ein eigens von Thomas Hirschhorn gestalteter Flyer wird in München verteilt. »Never Give Up The Spot« geht auch in den Untergrund: Für die U-Bahn-Gänge am Odeonsplatz entwirft der Künstler großflächige Bilder.
Eintritt frei!!
»Never Give Up The Spot« ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt. Der Eintritt ist frei. Materialien, Werkzeuge und Computer stehen zur freien Verfügung. Das Künstler/innenbuch gibt es unentgeltlich und ausschließlich in der Ruine. Auf diese Weise entsteht ein hierarchiefreier Ort für ein nicht-exklusives Publikum. Thomas Hirschhorn appelliert an ein neues Verständnis von Kunst in der Institution 'Museum', das sich der Öffentlichkeit öffnet und frei von Hierarchien ist. Im Kräftefeld zwischen Destruktion und Kreation, zwischen Utopie und Konkretem entstehen neue Energien für individuelle und gesellschaftliche Transformationen. Die Skulptur »Never Give Up The Spot« macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist – jetzt und in Zukunft – einen Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafür zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heißt!
Text von der Webseite
Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse für Bühnebild und -kostüm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Künste München
Namen Katrin Brack / Roland Wenninger (Kurator)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Aktion / Architektur / Bühnenbild / Collage / Destruktion / Eingriff / Found Footage / Höhle / Installation / Intertvention / Kooperation / Kreativität / Landschaft / Malerei / Mitmachen / Müll / Raum / Ruine
Sponsoren Münchner Volkshochschule / Pro Helvetia / Richard Stury Stiftung / Verein zur Förderung der Stiftung Villa Stuck e.V
WEB https://www.villastuck.de/ausstellungen/2018/hirschhorn/index.htm /
TitelNummer
026249721 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wurm Erwin
44 Vorschläge - Eine soziale Skulptur
Hamburg (Deutschland): Zeitverlag Gerd Bucerius, 2008
(Zeitschrift, Magazin) 9 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beilage in DIE ZEIT Nr. 49 27. November 2008. Schwarzer Text auf fleischrosafarbenem Grund

Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
005871184 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wurm Erwin
44 Vorschläge - Eine soziale Skulptur
Berlin (Deutschland): Onkel & Onkel, 2009
(Buch) 48 S., 22x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-940029-54-6

Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
006381184 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Kretzschmar Sabine, Hrsg.
Soziale Skulptur München - FIU Kurier Nr. 23 / Oktober 2010
München (Deutschland): Freie Internationale Universität München, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 18 S., 14,8x21 cm, Auflage: 600,
Techn. Angaben Drahtheftung

WEB www.sozialeskulptur-muenchen.de
TitelNummer
007606046 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
soziale-skulptur-fiu-31
soziale-skulptur-fiu-31
soziale-skulptur-fiu-31

Kretzschmar Sabine, Hrsg.: Soziale Skulptur München - FIU Kurier Nr. 31/Sommer 2015, 2015


Kretzschmar Sabine, Hrsg.
Soziale Skulptur München - FIU Kurier Nr. 31/Sommer 2015
München (Deutschland): Freie Internationale Universität München, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 14,8x21 cm, Auflage: 600,
Techn. Angaben Drahtheftung

WEB www.sozialeskulptur-muenchen.de
TitelNummer
014344509 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
gegenkultur-pk
gegenkultur-pk
gegenkultur-pk

Kretschmer Hubert / Lang Laura, Hrsg.: GEGENKULTUR - Münchner Independent-Magazine, 2017


Kretschmer Hubert / Lang Laura, Hrsg.
GEGENKULTUR - Münchner Independent-Magazine
München (Deutschland): PLATFORM, 2017
(PostKarte) 2 S., 9,7x21 cm, Auflage: 2000, 2 Stück.
Techn. Angaben Infokarte zur Veranstaltung
ZusatzInformation Ausstellung vom 03.07.-28.07.2017 in der Halle der PLATFORM. ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG am Sonntag 02.07.2017 um 12 Uhr, WORKSHOP „SNIFFIN‘ GLUE“ mit dem beißpony Artwork-Team um 14 Uhr. LESUNG am Donnerstag 13.07. um 19 Uhr.
Über 30 Hefte, die sonst nur in Off-Spaces, Clubs oder ‚unter der Hand‘ weitergereicht werden, können durchgeblättert, entdeckt und gelesen werden. Neben aktuellen Magazinen werden alternative, kuriose und hochpolitische Hefte seit den 1970er-Jahren gezeigt, die der Sammler Hubert Kretschmer für sein Archive Artist Publications aufgespürt hat, so wie queere Zines aus dem Archiv des forum homosexualität münchen e.V. und Punkmagazine aus den frühen 80ern aus dem Bestand von Wolfgang Diller.
Text von der Karte
Namen 59 to 1 / aber wir wollten doch SCHÖN SEIN / Ahmadinejad / Awareheft / BANG BANG / Beißponi / Bettelzeitung München / Blatt / boris / browninthehouse / Clash / cogito / Comicaze / Concrete / Crap / curt / Der Bote / Der Feminist / Der Sprengreiter / Der Tod / edition: abenteuer / ein feldflug magazin / Fragmente / Gang Time / Gaudiblatt / Glasherz / Igitte / Irregular Magazin / Kellerjournal / Kunstbüro Reilpalast / Kunst redet / M+M / Malerei.Painting / Medusa / MO:DE / Mode & Verzweiflung / muss sterben / München ist Dreck / NA-EN-DE-NA-EN-DE-NA-WI-DA / Navigator / on fleek / ontos / Plastic Indianer / S!A!U / Salopp / Schrottland / Sigi Götz Entertainment / SNIFFIN‘ GLUE / so-viele.de / South Bavaria Morning Post / Soziale Skulptur München / Stefanie Müller / Strapazin / super paper / Südwind / Tamtam / Tapefruit / terrain vague / The Heft / This Week / Trennlinie zwischen Gesten / Wirklichkeit / Wolfgang Diller / Zeitung / [kon]
Sprache Deutsch
Stichwort Comic / DIY / Kunst / Kunst / Künstlermagazine / Literatur / Malerei / Musik / Philosophie / Punk / Studenten
WEB www.platform-muenchen.de/programm/
TitelNummer
023787701 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Kretschmer Hubert / Lang Laura
GEGENKULTUR - Münchner Independent-Magazine
München (Deutschland): Archive Artist Publications, 2017
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben 21 Einzelblätter in Hülle
ZusatzInformation Planungsunterlagen zur Ausstellung vom 03.07.-28.07.2017 in der Halle der PLATFORM. Ausgelegter Text zur ausstellung mit Kurzinfos zu den einzelnen Magazinen
Namen 59 to 1 / aber wir wollten doch SCHÖN SEIN / Ahmadinejad / Awareheft / BANG BANG / Beißponi / Bettelzeitung München / Blatt / boris / browninthehouse / Clash / cogito / Comicaze / Concrete / Crap / curt / Der Bote / Der Feminist / Der Sprengreiter / Der Tod / edition: abenteuer / ein feldflug magazin / Fragmente / Gang Time / Gaudiblatt / Glasherz / Igitte / Irregular Magazin / Kellerjournal / Kunstbüro Reilpalast / Kunst redet / M+M / Malerei.Painting / Medusa / MO:DE / Mode & Verzweiflung / muss sterben / München ist Dreck / NA-EN-DE-NA-EN-DE-NA-WI-DA / Navigator / on fleek / ontos / Plastic Indianer / Plastic Indianer / S!A!U / Salopp / Schrottland / Sigi Götz Entertainment / SNIFFIN‘ GLUE / so-viele.de / South Bavaria Morning Post / Soziale Skulptur München / Stefanie Müller / Strapazin / super paper / Südwind / Tamtam / Tapefruit / terrain vague / The Heft / This Week / Trennlinie zwischen Gesten / Wirklichkeit / Wolfgang Diller / Zeitung / [kon]
Sprache Deutsch
Stichwort Künstlermagazine / Planung
WEB www.platform-muenchen.de/programm/
TitelNummer
024029648 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Lowe Rick / Papadimitriou Maria, Hrsg.: one to one - Issue No 5 - Victoria Square - 13 Elpidos Street, 2017

onetoone
onetoone
onetoone

Lowe Rick / Papadimitriou Maria, Hrsg.: one to one - Issue No 5 - Victoria Square - 13 Elpidos Street, 2017


Lowe Rick / Papadimitriou Maria, Hrsg.
one to one - Issue No 5 - Victoria Square - 13 Elpidos Street
Athen (Griechenland): documenta 14, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 4 S., 42,5x29 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Blatt
ZusatzInformation The publication is an attempt to map the local businesses in the area around Victoria Square, and a “meeting point" for the people of the neighborhood where they can narrate their stories. Every issue will host two new stories. Ausgabe vom 21.04.2017
Namen Andreas Vembos (Fotografie) / Elli Christaki (Design)
Sprache Englisch / Griechisch
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Athen / documenta / Geschichte / Gesellschaft / Kulturelle Dynamik / Soziale Skulptur
WEB www.victoriasquareproject.gr
TitelNummer
024055665 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
beeson-out-of-body
beeson-out-of-body
beeson-out-of-body

Beeson John / Peters Britta, Hrsg.: Out of Body, 2016


Beeson John / Peters Britta, Hrsg.
Out of Body
Münster (Deutschland): Skulptur Projekte Münster, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 24 unpag. S., 43x28,3 cm, 5 Teile.
Techn. Angaben Mehrere Blätter gefaltet, lose ineinander gelegt, Wendeausgabe,
ZusatzInformation Die Publikation Out of Body ist der erste von drei Teilen, die den Entstehungsprozess der Skulptur-Projekte 2017 begleiten. Vom 10.06.-01.10.2017 werden in Münster an verschiedenen Orten im Stadtraum neben den bestehenden Arbeiten etwa 30 Projekte öffentlich und kostenfrei zugänglich sein. Dem Heft liegt das Magazin frieze d/e bei. Diese Ausgabe enthält Beiträge über verschiedene Künstler und das Research Center for Proxy Politics (Boaz Levin und Vera Tollmann)
Namen Adam Linder / Alexandra Pirici / Boaz Levin / Claire Bishop / Jodi Dean / Justin F. Kennedy / Knut Klaßen / Larisa Crunteanu / Monika Gintersdorfer / Vera Tollmann / Veronique Doisneau / Xavier Le Roy
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Außenraum / Natur / Ort / Park / Zeit
WEB www.skulptur-projekte.de
TitelNummer
016190587 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Fabricius Jesper / Rasmussen Jesper / Jorgensen Ase Eg, Hrsg.: Pist Protta Nr 070, 2011

pist-protta-nr-70
pist-protta-nr-70
pist-protta-nr-70

Fabricius Jesper / Rasmussen Jesper / Jorgensen Ase Eg, Hrsg.: Pist Protta Nr 070, 2011


Fabricius Jesper / Jorgensen Ase Eg / Rasmussen Jesper, Hrsg.
Pist Protta Nr 070
Kopenhagen (Dänemark): Narayana Press, 2011
(Zeitschrift, Magazin / Heft) 68 S., 35,6x24,9 cm, Auflage: 725, ISBN/ISSN 0107-6442
Techn. Angaben Drahtheftung.
ZusatzInformation Thema "Skulptur und Körper". PP 70 ist eine Ausgabe zum Thema Skulptur. Wie wir es aus alten Tagebucheinträgen kennen, werden verschiedene Abbildungen von Skulpturen mit Texten und Zeitungsausschnitten aus dem Archiv kombiniert.
Text von der Webseite, übersetzt.
Sprache Dänisch / Englisch
Stichwort Fotografie / found footage / Kunst / Körper / Künstlermagazin / Reihe / Skulptur
WEB http://www.spacepoetry.dk/produkt/pist-protta-70/
TitelNummer
025223K86 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
schwer-punkt-skulptur
schwer-punkt-skulptur
schwer-punkt-skulptur

Meyer-Hermann Eva (Hrsg.): Schwerpunkt Skulptur - wie Vorstellungen Form angenommen haben - Ausstellungsbilder seit 1969, 1992


Meyer-Hermann Eva (Hrsg.)
Schwerpunkt Skulptur - wie Vorstellungen Form angenommen haben - Ausstellungsbilder seit 1969
Krefeld (Deutschland): Krefelder Kunstmuseum, 1992
(Buch) 64 S., 30x21,5 cm, ISBN/ISSN 3-926530-59-6
Techn. Angaben Drahtheftung, Schutzumschlag
ZusatzInformation Katalog Zur Ausstellung "Schwerpunkt Skulptur" im Kaiser Wilhelm Museum, 21.06.-11.10.1992
Namen Bruce Nauman / Carl Andre / Claes Oldenburg / David Rabinowitch / Franz Erhard Walther / Jannis Kounellis / Joseph Beuys / Lawrence Weiner / Mario Merz / Reiner Ruthenbeck / Richard Long / Richard Serra / Sol LeWitt / Ulrich Rückriem
Sprache Deutsch
Geschenk von Helmut Geier
Stichwort Minimal Art / Plastik / Skulptur
TitelNummer
025645711 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Günter Janne / Günter Roland
Soziale Architektur und ihre Elemente
Darmstadt (Deutschland): Deutscher Werkbund, 1976
(Buch)

Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer
001518000 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
papiertiger archiv
papiertiger archiv
papiertiger archiv

N. N.: Papiertiger - Archiv Bibliothek, 2011 ca.


N. N.
Papiertiger - Archiv Bibliothek
Berlin (Deutschland): KuKuCKs Bibliothek Berlin, 2011 ca.
(Flyer, Prospekt) 6 S., 10x21 cm,
Techn. Angaben Leporello, Faltblatt mit Informationen zum Archiv
ZusatzInformation Der Verein 'KuKuCKs-Bibliothek e.V.' ist am 24.08.1984 mit dem Zweck der Förderung der politischen Bildungsarbeit gegründet worden. "Wissen, das von bestehenden Institutionen kaum oder nicht genügend beachtet wird, soll einer überwiegend bildungsfernen Schicht zugänglich gemacht werden". (Auszug aus der Satzung)
Der Verein 'Ku-Bi e.V.' unterhält den 'Papiertiger - Archiv & Bibliothek für soziale Bewegungen' für den oben genannten Vereinszweck. Ferner betreibt der Verein ein Antiquariat mit Versandbuchhandel zur Finanzierung der Vereinszwecke.
Text von der Webseite
WEB www.archivtiger.de
TitelNummer
009329306 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
soziale-plastik
soziale-plastik
soziale-plastik

Harlan Volker / Rappmann Rainer / Schata Peter: Soziale Plastik - Materialien zu Joseph Beuys, 1976


Harlan Volker / Rappmann Rainer / Schata Peter
Soziale Plastik - Materialien zu Joseph Beuys
Achberg (Deutschland): Achberger Verlagsanstalt, 1976
(Flyer, Prospekt) 6 S., 20,8x10 cm,
Techn. Angaben Faltblatt zum Buch, mit Stempel der Galerie Klein, Bonn

Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer
009671306 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
walther-sternenstaub
walther-sternenstaub
walther-sternenstaub

Walther Franz Erhard: Sternenstaubb. Ein gezeichneter Roman, 2011


Walther Franz Erhard
Sternenstaubb. Ein gezeichneter Roman
Berlin (Deutschland): distanz, 2011
(Buch) 320 S., 23,5x16,5 cm, Auflage: 1500, ISBN/ISSN 978-3-942405-53-9
Techn. Angaben KlappBroschur .. 71 von 524 ausgewählte von nach Hand gezeichneten Blättern
ZusatzInformation Aus der Erinnerung, anhand von Tagebuchaufzeichnungen und Fotografien, breitet er ein autobiografisch angelegtes Zeittableau aus, das 1942 in den Tagen des Zweiten Weltkrieges seinen Anfang nimmt und 1973 endet, als sich der Künstler mit seinen reduzierten, am Material und an Prozessen ausgerichteten Werken durchgesetzt hatte. Politische, soziale und vor allem kulturelle Ereignisse verschränkt er mit seinem privaten Werdegang und seinen künstlerischen Schritten. Ereignisse aus seiner Kindheit und Jugend in Fulda, Notationen zu seiner Zeit an der Kunstakademie Düsseldorf, wo Walther gemeinsam mit Gerhard Richter und Jörg Immendorff bei Karl Otto Götz studierte, Begegnungen mit Mark Rothko, Dick Higgins und Barnett Newman im New York der späten 1960er Jahre wie auch Momente aus der Lehrtätigkeit Walthers an der Hochschule für bildende Künste Hamburg lassen die Geschichte der Kunst nach 1945 lebendig werden.
Text von der Webseite
Namen Barnett Newman / Dick Higgins / Gerhard Richter / Jörg Immendorff / Karl Otto Götz / Mark Rothko
Sprache Deutsch / Englisch
TitelNummer
011838410 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
under-de-construction-flyer
under-de-construction-flyer
under-de-construction-flyer

Sánchez Serrano Laura / Assmann Magdalena, Hrsg.: UNDER (DE)CONSTRUCTION - Zeitgenössische Interventionen im Kreativlabor München, 2014


Assmann Magdalena / Sánchez Serrano Laura, Hrsg.
UNDER (DE)CONSTRUCTION - Zeitgenössische Interventionen im Kreativlabor München
München (Deutschland): Stiftung Federkiel, 2014
(Flyer, Prospekt) 8 S., 21x13,6 cm,
Techn. Angaben Vierfach gefalteter Flyer/Plan
ZusatzInformation Das Gelände zwischen Dachauer- und Schwere-Reiter-Straße befindet sich von Sommer 2014 bis Sommer 2016 UNDER (DE)CONSTRUCTION. Bevor die unmittelbar bevorstehende Transformation im Kreativlabor beginnt, während die ersten industriellen Gebäude abgerissen werden, wird dieser Quartierteil eine künstlerische, architektonische und soziale Metamorphose erfahren, die auf vier Ebenen stattfindet: Gruppenausstellung, Vermittlung, Revitalisierung des urbanen Raums und Dokumentation/Forschung.
Text von der Webseite
Namen Boris Maximowitz / Cyril Chapuisat / Florian Lechner / Folke Köbberling / Gregory Chapuisat / Hisae Ikenaga / Jonas Etter / Michael Schrattenthaler / Nicolás Combarro
WEB www.underdeconstruction.de
TitelNummer
011988395 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
bell-ob-roters
bell-ob-roters
bell-ob-roters

Bell Berthold: 5 Jahre Knast für OB Roters! - Die Dokumentation, 2015


Bell Berthold
5 Jahre Knast für OB Roters! - Die Dokumentation
Köln (Deutschland): Selbstverlag, 2015
(Dokumentation) 13 Blätter S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben lose Blätter zusammen geheftet
ZusatzInformation eine interaktive soziale Medienskulptur
WEB www.bertholdbell.de
TitelNummer
013990507 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
to-expose-to-show
to-expose-to-show
to-expose-to-show

Michalka Matthias, Hrsg.: to expose, to show, to demonstrate, to inform, to offer. Künstlerische Praktiken um 1990, 2015


Michalka Matthias, Hrsg.
to expose, to show, to demonstrate, to inform, to offer. Künstlerische Praktiken um 1990
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Buch) 256 S., 26,5x20,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-902947-23-9
Techn. Angaben Schweizer Broschur, beigelegt eine Karte mit handschriftlichem Vermerk
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung vom 10.10.2015 bis Sonntag bis 24.01.2016 im mumok (museum moderner kunst stiftung ludwig wien)
Vor dem Hintergrund großer gesellschaftlicher Herausforderungen fand um 1990 eine Auseinandersetzung mit den sozialen Funktionen und Grundlagen künstlerischer Arbeit statt. Die Reflexion von künstlerischen Rahmenbedingungen und Ausstellungsfragen verschränkte sich dabei auf vielfache Weise mit der Bearbeitung konkreter gesellschaftlicher Anliegen. Es wurden der Objektstatus und die ökonomischen Bedingungen des Kunstwerks hinterfragt. Soziale Ausschlussmechanismen wurden zu einem zentralen Thema. Identitäts- und Genderfragen wurden heftig diskutiert, und die AIDS-Krise steuerte ihrem Höhepunkt entgegen. Ebenso waren die Folgen der Osteuropaöffnung und die rasant voranschreitende Globalisierung allerorts spürbar.
Text von der Webseite
Namen A.N.Y.P. / ACME / ACT UP / Allan McCollum / Andrea Fraser / ARTFAN / Botschaft e.V. / BüroBert / Christian Philipp Müller / Christopher Williams / Clegg & Guttmann / Cosima von Bonin / DANK / Das ästhetische Feld / Democracy / DOCUMENTS / Dorit Margreiter / Fareed Armaly / Felix Gonzalez-Torres / Florian Pumhösl / Fred Wilson / Friesenwall 120 / Game Girl / Gerwald Rockenschaub / Gregg Bordowitz / Group Material / Hans Küng / Heimo Zobernig / If You Lived Here… / Ines Doujak / Informationsdienst / Jason Simon / Josef Strau / Judith Barry / Klaus Scherübel / Lesezimmer / Louise Lawler / Maria Eichhorn / Mark Dion / Martha Rosler / Mathias Poledna / META / Michael Krebber / minimal club / museum in progress / Octavian Trauttmansdorff / On the Museums Ruins / Peter Fend / Regina Möller / Renée Green / Services / Stephan Dillemuth / Stephen Prina / Texte zur Kunst / The V-Girls / Third Text / Thomas Locher / Tom Burr / Vor der Information / when tekkno turns to sound of poetry / Zoe Leonard
TitelNummer
014388529 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
forever-butt
forever-butt
forever-butt

van Bennekom Jop / Jonkers Gert, Hrsg.: Forever Butt - The ultimate compendium of the best and baddest from BUTT magazine, 2014


Jonkers Gert / van Bennekom Jop, Hrsg.
Forever Butt - The ultimate compendium of the best and baddest from BUTT magazine
Köln (Deutschland): Taschen Verlag, 2014
(Buch) 536 S., 23,3x16,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-8365-5157-1
Techn. Angaben Hardcover mit Kunstleder, geprägt, mit Schutzumschlag
ZusatzInformation Die BUTT-Herausgeber lassen mit der gut bestückten Anthologie FOREVER BUTT einige der besten und aufregendsten Momente aus über zehn Jahren BUTT Magazine Revue passieren: Material aus inzwischen raren Sammlerausgaben von BUTT, coole Bilder und Interviews mit Stilikonen wie Gore Vidal, François Sagat, Marc Jacobs und Perez Hilton. In typischer BUTT-Manier zelebriert das Buch Sex als heiter-lässige, soziale und auch Albernheiten nicht abgeneigte Angelegenheit, ist aber, wie Wolfgang Tillmans in seiner Einleitung schreibt, zuallererst einfach faszinierender Lesestoff.
Text von der Webseite
Namen AA Bronson / Aiden Shaw / Andy Butler / Bernhard Willhelm / Bruce LaBruce / Christopher Ciccone / Dennis Cooper / Didier Lestrade / Don Bachardy / Ed Droste / Edmund White / Francesco Vezzoli / François Sagat / Gore Vidal / Greek Pete / Ian & Marc Hundley / Jason Whipple / Javier Peres / Jayne County / Joe Gage / John Holland / John Waters / Jonny Wooster / Julian Ganio / Karl Kolbitz / Marc Jacobs / Marco Flores / Nico Muhly / Paul Antonio / Paul Mpagi Sepuya / Perez Hilton / Rick Owens / Roger Payne / Rosa von Praunheim / Ryan Trecartin / Slava Mogutin / Stephen Galloway / Stephin Merritt / Tommy DeLuca / Vince Aletti / Walter Pfeiffer / Wolfgang Tillmans
Sprache Englisch
TitelNummer
014906548 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
anzeige-lebensleistungsrente-unwirksam
anzeige-lebensleistungsrente-unwirksam
anzeige-lebensleistungsrente-unwirksam

Pellengahr Hubertus, Hrsg.: Lebensleistungs-Rente schrecklich unwirksam!, 2016


Pellengahr Hubertus, Hrsg.
Lebensleistungs-Rente schrecklich unwirksam!
Berlin (Deutschland): Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2016
(Presse, Artikel) 1 S., 57x39,3 cm,
Techn. Angaben Anzeige der INSM in der SZ Nr. 107 vom 10. Mai 2016, Seite 5 Politik
ZusatzInformation Die INSM steht für ein Gesellschaftssystem in Freiheit und Verantwortung. Unser Ziel: Die Prinzipien unternehmerische Freiheit, Eigeninitiative und Chancengerechtigkeit fördern
Stichwort Arbeitnehmerrechte / Einfluss / Elektroindustrie / Kampagne / Lobby / Meinungsbildung / Metallindustrie / Neoliberalität / Reform / Unternehmerverband / wirtschaftsverband
TitelNummer
016446590 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
Archive-von-unten
Archive-von-unten
Archive-von-unten

Hüttner Bernd, Hrsg.: Archive von unten - Bibliotheken und Archive der neuen sozialen Bewegungen und ihre Bestände, 2003


Hüttner Bernd, Hrsg.
Archive von unten - Bibliotheken und Archive der neuen sozialen Bewegungen und ihre Bestände
Neu-Ulm (Deutschland): AG-SPAK Bücher, 2003
(Buch) 177 S., 20,7x12,9 cm, ISBN/ISSN 978-3-930830-40-4
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Vorwort des Autors: Dieses Verzeichnis soll bei der Suche nach Material aus und über neue soziale Bewegungen helfen und die vielfältige Szene der Archive von unten mit ihren einmaligen Sammlungen bekannter machen. Veröffentlichungen der neuen sozialen Bewegungen und der politischen und kulturellen Opposition werden von staatlichen Archiven, die immer noch sehr an "amtlichem" Schriftgut orientiert sind, gar nicht bzw. nicht durchgängig gesammelt. Dabei sind diese, oft nur in einer kleinen Auflage verbreiteten Materialien, zum einen wichtige Quellen zum Verständnis gesellschaftlichen Wandels, zum anderen ist ihre Kenntnis eine Ausgangsbedingung für die kritische Aneignung der Geschichte von politischem Protest durch die heute politisch aktiven Menschen.
Die einzigen Orte, an denen Materialien dieser Art gesammelt werden, sind - neben einer Handvoll institutionalisierter Spezialarchive - die Archive, die die Bewegungen selbst ausgebildet haben. Diese Archive leiden jenseits des klassischen Mangels an Geld vor allem an einer zu geringen Präsenz in der Öffentlichkeit. Der Vorliegende Reader erleichtert den Zugang zu Materialien, die in diesen selbstorganisierten Archiven lagern. Er will denen eine kleine Unterstützung geben, die zu den vielfältigen Bewegungen der letzten Jahrzehnte recherchieren und arbeiten wollen - egal ob für das Studium an der Uni oder im Rahmen politischer, sozialer oder kultureller Aktivitäten. Das letzte vergleichbare Verzeichnis, das auch ausführliche Selbstdarstellungen der Archive enthielt, der Reader der anderen Archive, ist vor dreizehn Jahren erschienen. Im aktuellen Verzeichnis werden nun insgesamt 278 Archive aufgeführt. Einführend werden Archive sozialer Bewegungen kurz vorgestellt. In einem weiteren Beitrag werden kritische Geschichtszeitschriften daraufhin überprüft, inwieweit sie zu einer Geschichtsschreibung der Linken und der neuen sozialen Bewegungen beitragen können und wollen. Zum Schluss finden sich einige Literatur- und Internettipps.
Wer also zu einem Thema recherchiert oder einfach mal nur in alten Materialien stöbern will, hat mit diesem Reader der Archive von unten ein Hilfsmittel an der Hand. In diesem Sinne - viel Erfolg und viel Spaß!
Stichwort Adressen / Theorie / Verzeichnis
WEB www.agspak-buecher.de/Bernd-Huettner-Archive-von-unten
TitelNummer
016486599 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
Platform-Kunst-und-digitale-Welten
Platform-Kunst-und-digitale-Welten
Platform-Kunst-und-digitale-Welten

Hartung Elisabeth, Hrsg.: Kunst und digitale Welten - Wie verändert sich die Kunst heute?, 2016


Hartung Elisabeth, Hrsg.
Kunst und digitale Welten - Wie verändert sich die Kunst heute?
München (Deutschland): PLATFORM, 2016
(PostKarte) 2 S., 9,8x21 cm,
Techn. Angaben beidseitige bedruckter Flyer
ZusatzInformation Anlässlich des gleichnamigen Talks in der PLATFORM München am 12.10.2016
Namen Anika Meier / Daniel Kluge / Dietmar Lupfer / leo und björn / Mirko Hecktor / Patrik Thomas / Tanja Praske
Stichwort Digitale Kunst / Event / Instagram / Internet / künstliche Intelligenz / Medienkunst / Performance / Skype / Soziale Medien / Youtube
WEB www.platform.de
TitelNummer
016493601 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kuenstlerhaus-hamburg-zwei-monate-experimentelles-arbeiten
kuenstlerhaus-hamburg-zwei-monate-experimentelles-arbeiten
kuenstlerhaus-hamburg-zwei-monate-experimentelles-arbeiten

N. N.: Ausstellungen im Künstlerhaus Hamburg - Zwei Monate experimentelles Arbeiten, 1980


N. N.
Ausstellungen im Künstlerhaus Hamburg - Zwei Monate experimentelles Arbeiten
Hamburg (Deutschland): Künstlerhaus Hamburg, 1980
(Buch) 146 unpag. S., 20,8x29,5 cm, Auflage: 500,
Techn. Angaben Broschur mit Schwarzweißabbildungen. Mit vier beigelegten Blättern von Ulunmichael Steinke
ZusatzInformation Publikation und Dokumentation des Projektes "Zwei Monate experimentelles Arbeiten" im Hamburger Künstlerhaus e.V. vom 01.11.-31.12.1979.
Namen AEIOU Volker Hamann / Angela Rüpke / Barbara Heinisch / Bernhard Schwarz / Bill Woodrow / Birger Bustorff / Bruno Hoffmann / Bucky Grinberg / Charly Wüllner / David Veldhoen / E. Regnier / Emil Sorge / Erich Schiffer / Erik Hobyn / Hermann Pitz / Hezy Leskly / Hilmar Liptow / Jürgen Mau / Karel Dudeseck / Kees Mol / KGR/LBT / Klaus Arp / Klaus Wyborny / Lydia Schouten / Marina Kern / Michael Burges / Michael Deistler / Michael Steinke / Raymond Höpflinger / Tony Cragg / Ulun Steinke / Walter Schoendorf / Wolf Leuchter
Stichwort 1980er Jahre / Akt / Aktion / Bildforschung / Bodyart / Bücher / Experimentelle Musik / Filme / Installation / Intermedia / Körper / Lesung / Performance / Poetry / Raum / Soziale Plastik
TitelNummer
016501585 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
sz-nedo-im-kooperationsrat
sz-nedo-im-kooperationsrat
sz-nedo-im-kooperationsrat

Nedo Kito: Im Kooperationsrat - Künstler-Kollektive werden auf Ausstellungen und Biennalen gefeiert. Jetzt finden ihre Werke auch den Weg in die Galerien, 2017


Nedo Kito
Im Kooperationsrat - Künstler-Kollektive werden auf Ausstellungen und Biennalen gefeiert. Jetzt finden ihre Werke auch den Weg in die Galerien
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Artikel in der SZ Nr. 35 vom 11./12. Februar 2017, Feuilleton Kunstmarkt S. 22
ZusatzInformation ... Bricht mit dem andauernden Ausnahmezustand nun auch die große Zeit der Kunstkollektive an? „Kollektive Kunst und Gestaltung hatten immer dann Konjunktur, wenn politische, ökonomische oder gesellschaftliche Strukturen aus der Balance gerieten“, heißt es bei Spampinato. ... Tatsächlich könnten Künstler-Kollektive wegen ihres temporären Charakters als unsicheres Art-Investment gelten. „Kollektive gründen sich meistens, weil sie ein besonderes inhaltliches Anliegen haben, das sie verbindet“, erklärt KOW-Galerist Alexander Koch, der zwischen Künstlergruppen und Künstler-Duos unterscheidet. „Sie bilden eine Denk- und Produktions-Gemeinschaft, die manchmal auch eine soziale Gemeinschaft ist. Wenn dieses Anliegen verschwindet, etwa weil sich eine bestimmte politische Situation ändert, dann verschwindet meist auch das Kollektiv.“ Die Vermittlung dieser Kunst an Sammler und Institutionen sieht er als Einladung zum „kritischen Diskurs“. Das heißt: Wer sich heute mit zeitgenössischer Kunst beschäftigt, kommt um die kollektiven Produktionsformen derzeit einfach nicht herum.
Textausschnitt aus dem Artikel
Sprache Deutsch
TitelNummer
017596631 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kunstmagazine-ab-1977
kunstmagazine-ab-1977
kunstmagazine-ab-1977

Baier Hans Alexander, Hrsg.: KUNSTmagazin Konvolut, 1977 ab


Baier Hans Alexander, Hrsg.
KUNSTmagazin Konvolut
Mainz (Deutschland): Alexander Baier-Presse, 1977 ab
(Zeitschrift, Magazin) 28x19,5 cm, 15 Teile.
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Heft Nr. 79, documenta 6 (Keine Besprechung der Künstlerbücher).
Heft Nr. 80, Politikum: Der Sammler Ludwig (Über Experimentalfilme).
Heft Nr. 81, Paolozzi.
Heft Nr. 82, Gerhard Johann Lischka: Das fotografische Bild, Was erwartest du von einer Galerie (Art & Language).
Heft Nr. 83, Wolfgang Max Faust: Bilder und Worte.
Heft Nr. 84, Joseph Beuys: Kunst und Staat (Ausstellung Künstlerbücher, Aufruf zur Teilnahme an einer Ausstellung in der Produzentengalerie München. INSTANT-Kunst Zeitung aus Wiesbaden. Künstlerbriefmarken Künststempel Künstlerpostkarten von Wolf Bickhard-Bottinelli, S. 51)
Heft Nr. 85, James Lee Byars.
Heft Nr. 86, Dennis Oppenheim, Kunst und Macht, Stephen Willats.
Heft Nr. 87, Die Stellung des Künstlers in der Gesellschaft (Sprachen jenseits der Dichtung, Gerhard Theewen, Wulle Konsumkunst, Annegret Soltau).
Heft Nr. 88 März 1980, Die soziale Dimension der Form (Künstlerbücher erster Teil, Seite 11, Text zu den Künstlerbücherausstellungen von Hubert Kretschmer in der Produzentengalerie Adelgundenstraße)
Heft Nr. 89, (Diter Rot, Bastelnovelle, von Wendelin Niedlich. Gerhard Theewen, Kunstmagazin Salon)
Heft Nr. 90, Osteuropäische Kunst (Johannes Stüttgen: Fluxus und der Erweiterte Kunstbegriff. Bruno Paulot, Biografisches. Jockel Heenes. Stephan Huber, Das Mehl)
Heft Nr. 91, (Künstlerinitiativen + Künstlerbücher, Produzentengalerie Adelgundenstraße. Jürgen O. Olbrich: Verbindung 6, Beschreibung einer Performance. Dietrich Helms: Tabula Rasa. Dirk van der Meulen)
Heft Nr. 92 (2x), Bildende Kunst und Kulturpolitik, Das rechte und das linke Volksempfinden (Präsenz München, Umstrukturierung der Produzentengalerie Adelgundenstraße. Gerhard Rühm. Ulrike Rosenbach. Anna Oppermann. Kunstmanifest: Michael Lingner)
Namen Anna Oppermann / Annegret Soltau / Bruno Paulot / Dennis Oppenheim / Dietrich Helms / Dirk van der Meulen / Diter Rot / Gerhard Johann Lischka / Gerhard Rühm / Gerhard Theewen / Hubert Kretschmer / James Lee Byars / Jockel Heenes / Johannes Stüttgen / Joseph Beuys / Jürgen O. Olbrich / Michael Lingner / Stephan Huber / Stephen Willats / Ulrike Rosenbach / Wolf Bickhard-Bottinelli / Wolfgang Max Faust / Wulle Konsumkunst
Stichwort 1970er Jahre / Kunstkritik / Künstlerbücher / Künstlerpostkarten / Rezensionen
TitelNummer
023371652 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
concrete-01
concrete-01
concrete-01

Scheinpflug Marcus, Hrsg.: Concrete Nr. 01 2016 Nicht noch ein Szeneblatt, 2016


Scheinpflug Marcus, Hrsg.
Concrete Nr. 01 2016 Nicht noch ein Szeneblatt
München (Deutschland): FormatWorks, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 35x26 cm,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Stadtmagazin für München: ... Wir beleuchten die soziale, kulturelle und kreative Vielfalt der Stadt München und ihrer Bewohner, und geben aktuellen Mode-, Kunst- und Kulturprojekten eine Projektionsfläche.
Wir berichten von Menschen, die mit ihrer Lebensgeschichte oder ihrer neuesten Idee einen Beitrag zur Vielschichtigkeit des Stadtlebens beitragen. Daher arbeiten wir sowohl mit jungen Start-Up Unternehmen wie auch mit alteingesessenen Traditionsbetrieben zusammen. Dabei sind unsere bevorzugten Themen: das Aktuelle, das Kontroverse, das Außergewöhnliche.
CONCRETE setzt bewusst auf Print, um potentiell jedem das Magazin zugänglich zu machen, die Reichweite zu vergrößern, die Leserschaft zu diversifizieren und damit die angestrebte Vernetzung zu optimieren. Das Magazin wird an urbanen Kunst- und Kulturstätten und ausgewählten (Hot)Spots in München gratis ausgelegt. ...
Text von der Webseite
Mit Artwork von Pascal KKADE Flühmann
Geschenk von Marcus Scheinpflug
Stichwort Design / Fotografie / Gastronomie / Kultur / Kunst / Lifestyle / Literatur / Mode
WEB www.the-concrete.de
TitelNummer
023373K76 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
your-house-is-mine
your-house-is-mine
your-house-is-mine

Castrucci Andrew / Coen Nadia, Hrsg.: Your house is mine, 1993


Castrucci Andrew / Coen Nadia, Hrsg.
Your house is mine
New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Bullet Space, 1993
(Zeitschrift, Magazin) 48 unpag. S., 52x44 cm, Auflage: 10000,
Techn. Angaben lose ineinander gelegte Blätter, gefaltet,
ZusatzInformation 1988-1992, urban artist collaborative, Begleitpublikation zum gleichnamigen Buch. Straßenplakate, Texte und Illustrationen von über 60 Künstlern
Namen Adam Purple / Allen Ginsberg / Andrew Castrucci / Anton van Dalen / Bimbo Rivas / Chris Burden / Cookie Mueller / David Hammons / David Wojnarowicz / Daze / Eric Drooker / Hettie Jones / James Romberger / John Fekner / Juan Sanchez / Krzystof Wodiczko / Lady Pink / Lee Quinones / Marguerite van Cook / Martin Wong / Miquel Algarin / Miquel Pinero / missing foundation / Nadia Coen / Paul Castrucci / Pedro Pietri / Stash two
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er Jahre / Comic / Engagement / Fotografie / Politische Plakate / Soziale Probleme / Stadtkultur / street project / Widerstand / Zeichnung
TitelNummer
023464654 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Dräxler Veronika / Mayroth Natalie / von Eichhorn Caroline, Hrsg.: Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 3 - Virtualität - Realität, 2015

Selbstdarstellungssucht-3
Selbstdarstellungssucht-3
Selbstdarstellungssucht-3

Dräxler Veronika / Mayroth Natalie / von Eichhorn Caroline, Hrsg.: Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 3 - Virtualität - Realität, 2015


Dräxler Veronika / Mayroth Natalie / von Eichhorn Caroline, Hrsg.
Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 3 - Virtualität - Realität
München (Deutschland): Selbstdarstellungssucht, 2015
(Zine) 28 unpag. S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
ZusatzInformation Das Selbst, der vermittelnde Bildschirm, das Internet und irgendwo an einem sich immer weiter entfernenden Sehnsuchtsort: die Natur.
#urbanjungle: Das fotografische Festhalten von kleinen oder größeren Grünwucherungen in der Stadt oder Stadtwohnungen. Oder auch, das Verlorengehen des Individuums im Stadtdschungel. Das Taumeln zwischen den Polen und der Druck in einer Leistungsgesellschaft nicht nur zu überleben, sondern erfolgreich zu sein. Sich selbst zum besseren Ich zu treiben.
Unser drittes Selbstdarstellungssucht-Fanzine ist der Suche nach dem eigenen Selbst gewidmet und der Frage, was Identität ist und inwiefern sie sich selbst bzw. fremd verhandeln lässt. Wie wird die Identität beispielsweise von der Nutzung von Facebook und anderen sozialen Medien beeinflusst und warum fesseln sie so viele an den Bildschirm? Welche Bedürfnisse stillt Selbstdarstellung im Netz?
Ego selfie, ergo sum.
Text aus dem Editorial
Namen Sarah Mönkeberg (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Natalie Mayroth
Stichwort Identität / Internet / Likes / Selbstdarstellung / Selfie / Soziale Netzwerke / Web 2.0
WEB www.selbstdarstellungssucht.de
TitelNummer
024043377 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Dräxler Veronika / Mayroth Natalie / von Eichhorn Caroline, Hrsg.: Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 4 - Gebilde höchster Unpersönlichkeit, 2015

Selbstdarstellungssucht-4
Selbstdarstellungssucht-4
Selbstdarstellungssucht-4

Dräxler Veronika / Mayroth Natalie / von Eichhorn Caroline, Hrsg.: Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 4 - Gebilde höchster Unpersönlichkeit, 2015


Dräxler Veronika / Mayroth Natalie / von Eichhorn Caroline, Hrsg.
Selbstdarstellungssucht - Ausgabe 4 - Gebilde höchster Unpersönlichkeit
München (Deutschland): Selbstdarstellungssucht, 2015
(Zine) 28 unpag. S., 21x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
ZusatzInformation Berliner Männer wollen sich nicht binden. Aus Cinderella ist Tinderella geworden. Liebe? Gib mir Fleisch, ach ja Moment, ist ja nicht vegan. Nach dem Soziologen Georg Simmel weigert sich das Individuum, in einem gesellschaftlich technischen Mechanismus nivelliert und verbraucht zu werden - diese Theorie scheint veraltet, denn der kapitalistisch geformte Körper und Geist will nur eins: Sich selbst für das System optimieren. Sein Aufsatz "Die Großstädte und das Geistesleben" hat uns inspiriert - er mag über 110 Jahre alt sein, doch an Aktualität hat er kaum etwas verloren. In unserem vierten Fanzine "Gebilde höchster Unpersönlichkeit" befindet sich eine Auswahl der Texte unserer Kneipenlesung im Berliner Gift.
Text aus dem Editorial
Namen Jule Vetters (Autor) / Klara Johanna Michel (Fotos) / Niklas Klein (Gestaltung)
Sprache Deutsch
Geschenk von Natalie Mayroth
Stichwort Identität / Internet / Likes / Selbstdarstellung / Selbstoptimierung / Selfie / Soziale Netzwerke / Web 2.0
WEB www.selbstdarstellungssucht.de
TitelNummer
024044377 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
MdM-salzburg-raum-fotografie-2017
MdM-salzburg-raum-fotografie-2017
MdM-salzburg-raum-fotografie-2017

Kuhlmann Christiane, Hrsg.: Raum & Fotografie, 2017


Kuhlmann Christiane, Hrsg.
Raum & Fotografie
Salzburg (Österreich): Museum der Moderne Salzburg, 2017
(PostKarte) 2 S., 21x14,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Ausstellung 25.11.2017-22.04.2018
In dieser Ausstellung wird vielfältigen Bezügen von Raum und Fotografie nachgegangen. Standen in der Frühzeit der Fotografie technische und bildnerische Möglichkeiten im Vordergrund, erweiterten ab den 1960er-Jahren Künstler_innen ihr Verhältnis zu „Raum“ auf soziale und konzeptuelle Themen. Die Ausstellung reicht von 1860 bis heute und zeigt Werke von 35 Künstler_innen: ausgehend von einer begehbaren Camera obscura, in der das Licht der Salzburger Altstadt zum projizierten Bild wird, bis hin zu der Installation How Not to Be Seen von Hito Steyerl aus 2013.
Text von der Webseite
Abbildung: Philip Kwame Apagya, Come on Board, 2000
Namen Alfons Schilling / Allan Sekula / Beaumont Newhall / Birgit Graschopf / Clare Strand / Dayanita Singh / Felix Weber / Florence Henri / Franz Bergmüller Jindřich Eckert / Georges Lévy & Moyse Léon / Giacomo Brogi / Gregor Sailer / Hans-Peter Feldmann / Herbert Bayer / Hito Steyerl / Ingrid Martens / Isa Genzken / Johannes Gramm / Kenneth Josephson / László Moholy-Nagy / M. Hoffmann / Margherita Spiluttini / Negretti & Sambra / Philip Kwame Apagya / Santu Mofokeng / Sasha Stone / Seiichi Furuya / Stephen Willats / Umbo / Werner Mantz / Wolfgang Kudrnofsky / Wolfgang Tillmans / Yutaka Takanashi
Sprache Deutsch
Stichwort Camera Obscura / Fotografie / Installation / Raum
WEB http://www.museumdermoderne.at/de/ausstellungen/aktuell/details/mdm/raum-und-fotografie/
TitelNummer
024624701 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
beuys-rundbrief-7000-eichen
beuys-rundbrief-7000-eichen
beuys-rundbrief-7000-eichen

Beuys Joseph / Dahlem Franz: Rundbrief, 1982


Beuys Joseph / Dahlem Franz
Rundbrief
Düsseldorf (Deutschland): Free International University / Freie Internationale Hochschule für Kreativität und Interdisziplinäre Forschung e.V., 1982
(Grafik, Einzelblatt) 1 S., 29,6x21 cm, signiert,
Techn. Angaben Bedrucktes Einzelblatt, gestempelt und signiert.
ZusatzInformation Spendenaufruf als Rundbrief zu Joseph Beuys' Aktion "7000 Eichen" anlässlich der documenta VII in Kassel, 19.06.-28.09.1982. Stempel der Free International University in Blau
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er Jahre / Aktionskunst / Bodendenkmal / Documenta / Eiche / Natur / Soziale Plastik / Spende / Stadtverwaldung / Umwelt
TitelNummer
025743Plan Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
blooming-signals-cover
blooming-signals-cover
blooming-signals-cover

Linhardt Franziska / Seerieder Benedikt, Hrsg.: BLOOMING SIGNALS, 2018


Linhardt Franziska / Seerieder Benedikt, Hrsg.
BLOOMING SIGNALS
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2018
(Buch) 76 S., 19x12 cm, Auflage: 250, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-87-5
Techn. Angaben Broschur, Digitaldruck
ZusatzInformation Die Publikation erscheint zum gleichnamigen Gastprojekt im Kunstraum München: 08.02.–11.03.2018 / Münchner Freiheit 7: August
Signale unterschiedlichster Art dominieren heute unsere sinnliche und soziale Wirklichkeit. Sie können Bedeutungen vermitteln, Seinsweisen markieren und Trennungen wie Gemeinschaften beeinflussen. Was passiert, wenn ein Signal in einem Zusammenhang auftaucht, an dem es nicht erwartet wird? Wie verändert sich eine Botschaft, wenn sie ihre Gestalt erneuert? Wie wandelt sich die zwischenmenschliche Kommunikation – und mit ihr unser Selbst – durch die mediale Einbettung?
Namen Aykan Safoğlu / Daniela Stöppel (Text) / James Gregory Atkinson / Katrina Weissenborn (Text) / Max Eulitz / Natalie Czech / Sarah Lehnerer / Studer / van den Berg
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Aneignung / Bild / Klang / Kommunikation / Medien / Signal / Symbol / Textur / Transformation / Übertragung
WEB http://kunstraum-muenchen.de/vorschau/gastprojekt-blooming-signals/
TitelNummer
025850710 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
schaich-ausspekuliert
schaich-ausspekuliert
schaich-ausspekuliert

Schaich Tilman / Wallace Michael, Hrsg.: #ausspekuliert, 2018


Schaich Tilman / Wallace Michael, Hrsg.
#ausspekuliert
München (Deutschland): DMB Mieterverein München, 2018
(Flyer, Prospekt / Sticker, Button) 4 S., 14,8x10,5 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Konvolut mit einem aufklappbaren Flyer, einem Button und einem Sticker
ZusatzInformation Material zur Demo am 15.09.2018, für bezahlbaren Wohnraum und gegen soziale Ausgrenzung in München.
Sprache Deutsch
Stichwort Demonstration / Gemeinwohl / Miete / München / Wohnraum
WEB www.ausspekuliert.de
TitelNummer
025962801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
siegfried-dichte-der-wirklichkeit
siegfried-dichte-der-wirklichkeit
siegfried-dichte-der-wirklichkeit

Siegfried Walter: Die Dichte der Wirklichkeit, 1993


Siegfried Walter
Die Dichte der Wirklichkeit
München (Deutschland): Bea Voigt Galerie, 1993
(Heft) [20] S., 14,8x10,6 cm, Auflage: 400, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, Cover gestanzt, obere Seitenkante nicht beschnitten, innen gestempelt
ZusatzInformation Sieben Tonsätze, geordnet. Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung Kunst-Kultur-Ökonomie in der Reithalle, Sonnenhausen vom 10.10.-30.11.1993.
Kunst·Kultur·Ökologie ist ein auf mehrere Jahre angelegtes und auf ganz Europa bezogenes interdisziplinäres Ausstellungs- und Aktionsprojekt, das von der Bea Voigt Galerie München konzipiert wird. Hierbei werden neun Künstler sowohl ihre bisherige Arbeit präsentieren als auch neue Projekte vorstellen. Trotz unterschiedichster Gestaltungsweisen gibt es eine gemeinsame Basis für die Vorhaben von Kunst·Kultur·Ökologie: Die einzelnen Künstler-Projekte bilden vielschichtige Reflexionsebenen mit Blick auf das Verhältnis von Mensch und Umwelt, Naturwissenschaft und Asthetik. Wesentliches Merkmal dieses Vorhabens ist eine Prozesshaftigkeit, die durch interdisziplinäre Vernetzung in unterschiedlichste Gesellschaftsbereiche hineinwirkt. Durch diesen Dialog werden vorhandene Wissens- und Gestaltungspotentiale wirksam miteinander verknüpft.
Eine Kettenreaktion analoger Prozesse – gleichermaßen ästhetisch und konstruktiv – kann somit in Gang gesetzt werden. Durch das Schaffen solcher lnteraktionsfelder entsteht – im weitesten Sinne – eine „soziale Plastik“. Beteiligte Künstler u.a. Mel Chin, Mark Dion, Alan Sonfist, Helen Mayer Harrison und Newton Harrison, Herman Prigann, Walter Siegfried.
Text von der Website.
Namen Alan Sonfist / Helen Mayer Harrison / Herman Prigann / Mark Dion / Mel Chin / Newton Harrison
Geschenk von Walter Siegfried
Stichwort 1990er Jahre / Aktionskunst / Ausstellung / Frosch / Insekt / Klassik / Kunst / Musik / Natur / Note / Radierung / Tier / Tonsatz / Umwelt / Ökonomie
Sponsoren Deutsche Bundesstiftung Umwelt
WEB http://www.bea-voigt.de/kultur/projekte/kunst-%C2%B7-kultur-%C2%B7-oekologie
TitelNummer
026054730 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
slanted-marrakech
slanted-marrakech
slanted-marrakech

Harmsen Lars, Hrsg.: Slanted Special Issue – Marrakech, 2016


Harmsen Lars, Hrsg.
Slanted Special Issue – Marrakech
Karlsruhe (Deutschland): Slanted Publishers, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 64 S., 24x16 cm, ISBN/ISSN 1867-6510
Techn. Angaben Klappbroschur, Klebebindung
ZusatzInformation Marrakech ist im Wandel. Obwohl sich Marokkaner nach Modernität sehnen, hemmt doch die traditionelle Kunst die Souks. Dies veränderte erst Vanessa Branson, Schwester von Richard Branson, als sie die Marrakech Biennale im Jahr 2004 ins Leben rief und die Stadt somit künstlerisch bereicherte. Das Ereignis ermutigte den Dialog und die Vielfalt entlang internationalen und lokalen Kunstgemeinschaften, mit Veranstaltungsorten in der Altstadt als auch in der Ville Nouvelle.
Die Moderne hat Medina berührt – verwandelt historische Riads in hippe Cafés, Hot Spots und soziale Treffpunkte der immer größer werdenden Kunstszene. Da ist zum einem Laila Hida, die Le 18 Derb el Ferrane geschaffen hat, einen philanthropischen neuen Studioplatz, der als eine leere Leinwand für Künstler und Fotografen, Dichter und Schriftsteller, Tänzern und Musikern dient, um zu arbeiten, auszustellen und zu performen. Hanas Queen of Medina Priscilla verfolgt das selbe Konzept, wenn auch in einer sehr freakigen und alternativen Weise. Artsi Ifrach, bekannt als Art/C, ist ein Modedesigner, der marokkanische Vintage-Textilien in Haute Couture verwandelt. Im Staub und Nebel der Vorstadt findet man Modern-Art-Galerien wie die Galerien 127 und die Voice Gallery, die die junge und schnellwachsende Population anlocken – bisher sind das mehr als 1,8 Millionen Bewohner.
Es ist sind die äußeren Einflüsse, die helfen zu inspirieren, zu bilden und alles in den richtigen Kontext zu bringen – und zudem eine eigene Antriebskraft haben. All diese Menschen bilden zusammen einen Teil der kreativen Revolution, die hinter den alten Mauern der Stadt geradezu sprudelnd hervorkommt. Die marokkanische Kunst- und Designszene strebt danach ihre Bestimmung zu erfüllen, doch nicht ohne Verbindung zu den eigenen Wurzeln. Es scheint, als sei es eine unglaublich hoffnungsvolle Zeit ist, um dort zu leben.
Text von der Webseite
Namen Adil Roufi / Ali Chraibi / ART/C / Daido Moriyama / Dirk Gebhardt / Eric van Hove / Florence Rober-Vissy / Hanane Ourath / Hana Tefrati / Hicham Gardaf / Laila Hida / M'barek Bouhchichi / Mohamed Arejdal / Moulay Youssef Elkhafaï / Mustapha Diop / Natalie Locatelli / Rocco Orlacchio / Simon Baker / Yvon Langué / Zineb Benjelloun
Sprache Englisch
Geschenk von Lars Harmsen
Stichwort Fotografie / Friseur / Inszenierung / Marrakesch / Porträt / Stadt / Zeichnung
WEB www.slanted.de
TitelNummer
026093537 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
beuys-aufruf-zur-alternative-1978-fr
beuys-aufruf-zur-alternative-1978-fr
beuys-aufruf-zur-alternative-1978-fr

Beuys Joseph: Aufruf zur Alternative, 1978


Beuys Joseph
Aufruf zur Alternative
Frankfurt am Main (Deutschland): Frankfurter Rundschau, 1978
(Presse, Artikel) 4 S., 80x57 cm, signiert,
Techn. Angaben Zeitungsbogen, gefaltet, am unteren Rand mit rotem Stift signiert
ZusatzInformation Beitrag im Feuilleton der Frankfurter Rundschau vom 23.12.1978 Nr 288, Seite 11 im Namen der Free International University in Achberg und Düsseldorf
Namen Manfred Vollmer (Fotografie) / Rudolf Steiner
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er Jahre / Aktionskunst / Alternativ / Aufruf / Bedrohung / Bewußtsein / Christliche Soziallehre / Demokratie / Dritter Weg / Fluxus / Fluxusbewegung / Freiheit / Gesellschaft / Hilfe / Kapitalismus / Krise / Kritik / Liberalismus / Macht / Mitarbeit / Politik / Projekt / Realer Sozialismus / Solidarität / Soziale Plastik / Spekulation / Staat / Toleranz / Transformation / Universität Marxismus
TitelNummer
025744Plan Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
koenig-leporello-skulptur-projekte-muenster
koenig-leporello-skulptur-projekte-muenster
koenig-leporello-skulptur-projekte-muenster

König Kasper, Hrsg.: Skulptur Projekte Münster, 2016


König Kasper, Hrsg.
Skulptur Projekte Münster
Münster (Deutschland): LWL-Museum für Kunst und Kultur, 2016
(Leporello) [10] S., 9,6x13,5 cm,
Techn. Angaben Mehrfach gefalteter, beidseitig bedruckter Infoflyer, eine Seite Chromolux Metallic
ZusatzInformation Ankündigung der fünften Skulptur Projekte Münster, 10.06.-01.10.2017. Künstlerischer Leiter: Kasper König, Kuratorinnen: Britta Peters und Marianne Wagner
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Bildhauerei / Stadtraum / Öffentlicher Raum / Öffentlichkeit
TitelNummer
016213601 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
koenig-postkarten-skulptur-projekte-muenster
koenig-postkarten-skulptur-projekte-muenster
koenig-postkarten-skulptur-projekte-muenster

König Kasper, Hrsg.: Skulptur Projekte Münster, 2016


König Kasper, Hrsg.
Skulptur Projekte Münster
Münster (Deutschland): LWL-Museum für Kunst und Kultur, 2016
(PostKarte) 6 S., 10,5x14,8 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Postkarten mit unterschiedlichen Motiven, Druck auf Chromolux Metallic
ZusatzInformation Ankündigung der fünften Skulptur Projekte Münster, 10.06.-01.10.2017. Künstlerischer Leiter: Kasper König, Kuratorinnen: Britta Peters und Marianne Wagner
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Bildhauerei / Stadtraum / Öffentlicher Raum / Öffentlichkeit
TitelNummer
016214601 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
sz-mittelpunkt-provinz
sz-mittelpunkt-provinz
sz-mittelpunkt-provinz

Lorch Catrin: Mittelpunkt Provinz - Die Avantgarde der Kunst zieht es dieses Jahr nicht nach Paris, London, New York – sondern nach Kassel und Münster. Eine einzigartige Erfolgsgeschichte, 2017


Lorch Catrin
Mittelpunkt Provinz - Die Avantgarde der Kunst zieht es dieses Jahr nicht nach Paris, London, New York – sondern nach Kassel und Münster. Eine einzigartige Erfolgsgeschichte
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 6 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben SZ Nr. 130 vom 08. Juni 2017, Kunstjahr 2017 - SZ-Spezial - Documenta - Biennale - Skulptur Projekte, Seiten 17-22
ZusatzInformation Weitere Artikel von Kia Vahland über Weltausstellungen, von Catrin Lorch über Anne Imhofs Performance Faust in Venedig, von Till Brigleb über Athener Museum EMST in Kassel, von Gttfried Knapp über die Skulptur Projekte in Münster u. a.
Namen Anne Imhof / Ayse Erkmen / Edi Hila / Emeka Ogboh / Geta Bratescu / Mark Bredford / Marta Minujin / Miriam Cahn / Rebecca Belmore
Sprache Deutsch
Stichwort Kunsttourismus / Skulpturen
TitelNummer
023790650 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
domestic-space-christmas-edition-2017
domestic-space-christmas-edition-2017
domestic-space-christmas-edition-2017

Franz Schneider, Hrsg.: Domestic Space - Christmas Edition, 2017


Franz Schneider, Hrsg.
Domestic Space - Christmas Edition
Landshut (Deutschland): Neue Galerie Landshut, 2017
(PostKarte) 2 S., 9,8x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Zur Ausstellung 02.12.-17.12.2017
Zweigstelle Berlin präsentiert mit „Domestic Space | Christmas Edition“ Auflagenkunst und Multiples von 25 Künstlern aus seinem Portfolio in den Räumen der Neuen Galerie Landshut. Im Rahmen der Ausstellung werden die Grenzen dieses Genres spielerisch ausgelotet und unterschiedliche Auffassungen von Zeichnung, Malerei, Skulptur und Fotografie zusammengeführt. Die Besucher erwartet eine spannungsreiche Sammlung zeitgenössischer, limitierter Editionen in einer exklusiven Atmosphäre im Gotischen Stadel auf der Mühleninsel, die mit den Möglichkeiten künstlerischer Techniken spielt und die abstrakten als auch figurativen Ebenen des Mediums aufspürt. Die Zweigstelle Berlin freut sich, arrivierte und junge Positionen in Landshut zu zeigen und gleichzeitig einen Einblick in die Variationsbreite künstlerischer Gattungen zu geben.
Namen Albert Coers / Angela Stauber / Bruce McLean / Elvira Lantenhammer / Florian Ecker / Florian Lechner / Gabriele Schade-Hasenberg / Gregor Cürten / Günther Förg / Hanne Darboven / Isabelle Dyckerhoff / Jürgen Paas / Karin Kneffel / Liliane Tomasko / Maria Wallenstål-Schoenberg / Mark Harrington / Paul Schwer / Reiner Heidorn / Reiner Ruthenbeck / Robert Morris / Stephan Balkenhol / Tobias Zaft / Venske & Spänle / Wolfgang Tillmans / Zita Habarta
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Malerei / Skulptur und Fotografie / Zeichnung
TitelNummer
024781701 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
feuerstein-prometheus-eres
feuerstein-prometheus-eres
feuerstein-prometheus-eres

Adler Sabine, Hrsg.: Thomas Feuerstein - Prometheus Delivered, 2018


Adler Sabine, Hrsg.
Thomas Feuerstein - Prometheus Delivered
München (Deutschland): ERES Stiftung / Hal, 2018
(PostKarte) 176 S., 25x21 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 978-3-00-058106-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Zur Ausstellung, 11.01.-24.03.2018.
Aus Stein wird Fleisch. In seinem spektakulären Projekt »Prometheus delivered« inszeniert Thomas Feuerstein ein faszinierendes Laboratorium aus blubbernden Bioreaktoren, geheimnisvollen Flüssigkeiten, Pump- und Schlauchsystemen. Sie winden sich um eine klassizistische Marmorskulptur des Prometheus und mäandern durch die gesamte Ausstellung. ...
Ausgangspunkt der prozessualen Skulptur ist die Zersetzung einer Prometheus-Replik nach Nicolas-Sébastien Adam (1762). Wundersame Protagonisten dieser Verstoffwechselung sind steinfressende (chemolithoautotrophe) Bakterien. Sie verwandeln Marmor zu Gips und werden in einer weiteren komplexen Transformation selbst zur Nahrung menschlicher Leberzellen. Der dem Prometheus-Mythos innewohnende Kreislauf von Zerstörung und Neuerschaffung wird in einem biochemischen Prozess nachgebildet. ...
Text von der Webseite
Namen Anuschka Koos (Text) / Hartmut Böhme (Text) / Thomas Feuerstein / Thomas Gingele (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Eres Stiftung
Stichwort Biologie / Chemie / Installation / Labor / Maschine / Naturwissenschaft / Objekt / Organ / Prometheus / Reaktor / Skulptur / Stoffwechsel / Zeichnung / Zersetzung
Sponsoren Bundeskanzleramt Österreich / HaL, Haus am Lützowplatz Berlin
WEB http://www.eres-stiftung.de/de/events/prometheus_delivered_project.html
TitelNummer
025025659 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Andreas Stucken, Hrsg.: Domestic Space | Domagk Edition, 2018

zweigstelle berlin
zweigstelle berlin
zweigstelle berlin

Andreas Stucken, Hrsg.: Domestic Space | Domagk Edition, 2018


Andreas Stucken, Hrsg.
Domestic Space | Domagk Edition
Aichach (Deutschland): Zweigstelle Berlin, 2018
(PostKarte) 2 S., 14,7x10,4 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Von Berlin nach München: Zweigstelle Berlin zeigt internationale Positionen zeitgenössischer Kunst aus ihrem Online-Portfolio als Pop up Galerie.
Domestic Space | Domagk Edition“ materialisiert vom 17. bis 25. November 2018 für die Dauer einer Woche Kunstwerke des ART-Shops, die sonst primär online existieren, in klassischer White Cube Manier in der monumentalen DomagkHalle 50 im Münchner Norden. In der „Domagk Edition“ wird der Fokus auf internationale zeitgenössische Kunst gesetzt. Die teilnehmenden Künstler stammen aus den USA, Schweden, der Schweiz, Dänemark und Italien, sowie dem ganzen Bundesgebiet. Den Besucher erwarten Papierarbeiten, Malerei, Skulptur und Film, sowohl Unikate als auch Sondereditionen.
Text von der Webseite.
Namen A. Paola Neumann / Albert Coers / Alessia von Mallinckrodt / Angela Stauber / Anja Behrens / Antje Sträter / Carolin Leyck / Christian Buchloh / Claudia Desgranges / Don Voisine / Elvira Lantenhammer / Florian Ecker / Florian Lechner / Gabriele Schade-Hasenberg / Inge Jakobsen / Irene Hoppenberg / Isabelle Dyckerhoff / Jakob Roepke / Javis Lauva / Jürgen Kellig / Jürgen Paas / Katrin Zeise / Kirk Sora / Marc Peschke / Marcus Lichtmannegger / Maria Wallenstål-Schoenberg / Mark Harrington / Monika Huber / Natasha Küderli / Regina Kochs / Reiner Heidorn / Silvia Cardini / Thomas Hellinger / Thomas Weil / Tobias Zaft / Ursula Oberhauser / Vera Rothamel / Zita Habarta
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Fotografie / Malerei / Skulptur / Zeichnung
WEB www.zweigstelle-berlin.de
TitelNummer
026145801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
brandmeier_fenster_2001
brandmeier_fenster_2001
brandmeier_fenster_2001

Brandmeier Monika: Monika Brandmeier, 2001


Brandmeier Monika
Monika Brandmeier
Köln (Deutschland): Diözesanmuseum Köln, 2001
(Heft) [32] S., 14,8x10,5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Drahtheftung, Grauer Umschlag, Papier innen sehr dünn, semitransparent, Impressum auf der Rückseite gespiegelt zu lesen. Kombination von Installationsansichten und Zeichnungen.
ZusatzInformation Erschienen anlässlich der Ausstellung "Monika Brandmeier - Streber Seele Teleskop" in der Reihe "Volumen - 10 Positionen zeitgenössischer Skulptur", 20.06.-18.07.2001, Diözesanmuseum Köln
Reihe "...im Fenster" (seit 1994)
Sprache Deutsch
Stichwort Fotografie / Installation / Minimalismus / Skulptur / Zeichnung
TitelNummer
026184723 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Allington Ed / Banks Glynn / Bevis John / Coleman John / Culbert Bill / Duncall Stephen / Fidler Martin / Hayward Tony / Koethe Wolfgang / Sackett Colin / Wentworth Richard
Schaufelbagger und Muldenkipper - - Excavator and Tipper-truck
London (Großbritannien): Coracle Press, 1983
(Buchobjekt) 9,5x21,5 cm, Auflage: 200, 2 Stück.
Techn. Angaben Spiralbindung, verschiedene Papiere und Kunststofffolien, Plastikschäufelchen mit aufgeklebtem Sandpapier und Paketanhänger
ZusatzInformation Zu einer Ausstellung Painting and Sculpture, late June until late August 1983
Stichwort 1980er Jahre / Buchobjekt / Malerei / Skulptur
TitelNummer
000066036 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
zeitung-02
zeitung-02
zeitung-02

Argauer Thom / Meissner Thomas, Hrtsg.: Zeitung, Nr. 2 Journal für Kunst und Kultur vom Feinsten, 1984


Argauer Thom / Meissner Thomas, Hrtsg.
Zeitung, Nr. 2 Journal für Kunst und Kultur vom Feinsten
München (Deutschland): Kunstbüro Mehrwert, 1984
(Zeitschrift, Magazin) 48 unpag. S., 34x24 cm, Auflage: 3500,
Techn. Angaben Drahtheftung

Namen bizarr / Christoph Blase / Dirk Sommer / Donatus Beisenkötter / Hajo Düchting / Jürgen O. Olbrich / Kurt Dieter / Künstlerbeiträge von Peter Below / Peter Köppl / Petra Seelenmeyer / Reinhard Langemann / tango frankfurt
Stichwort 1980er Jahre / Fotografie / Installation / Malerei / Skulptur / Zeichnung
TitelNummer
000136K20 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
artlife-volume-2-no-9
artlife-volume-2-no-9
artlife-volume-2-no-9

Cardella Joe, Hrsg.: Art/Life Volume 02, Number 09, 1982


Cardella Joe, Hrsg.
Art/Life Volume 02, Number 09
Santa Barbara, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): Art/Life, 1982
(Zeitschrift, Magazin) [92] S., 28,3x22 cm, Auflage: 125, signiert,
Techn. Angaben Einzelblätter in Klemmschiene. Originalarbeiten, verschiedene Papiere und Techniken, Blätter signiert, gestempelt bemalt und beklebt
ZusatzInformation Originating as a conceptual exchange among artists, Art/Life Magazine, was one of the longest continually published artists’ periodicals of the 20th century, presenting a diverse array of art during its 25-year history. Art/Life founder Joe Cardella had asked artists to submit and mail original artworks from all over the world to be compiled into limited edition magazines. As a way to increase accessibility to contemporary art practice, Art/Life documented the lives of the artists, their thoughts, emotions, and creative processes through the transition from industrial to digital art practice. The magazine’s legacy can be seen at MoMa, the Guggenheim, Getty, and LACMA, portraying a global consciousness and collaboration between distanced networks of contemporary artists.
Text von der Webseite
Namen John Weber (Cover)
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre / Assembling / Collage / Fotografie / Grafik / konkrete Kunst / Lyrik / Malerei / Poesie / Skulptur
WEB http://art-life.com
WEB https://www.printedmatter.org/catalog/43026
TitelNummer
000692489 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.