infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Stadtraum

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 29 Treffer

Coers Albert: Straßen Namen Zeichen, 2018

coers-strassen-namen-zeichen-plan
coers-strassen-namen-zeichen-plan
coers-strassen-namen-zeichen-plan

Coers Albert: Straßen Namen Zeichen, 2018


Coers Albert
Straßen Namen Zeichen
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2018
(Plakat) [2] S., 19,8x10,3 cm, Auflage: 500, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-82-0
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Plakat mit Stadtplan, ausgefaltet 59,4 x 82 cm
ZusatzInformation Die Publikation erscheint zu zwei Kunstprojekten im öffentlichen Raum, in denen Straßennamen Münchens in Gebärdensprache übersetzt sind, dargestellt von Gehörlosen.
Auf der Kunst-Insel am Lenbachplatz, einer 5 x 5 Meter großen Plakatwand, zeigt Coers zwei Bilder der Serie (22.03.-09.05.2018). Sie beziehen sich auf den Standort und sind in ihrer Verwendung spezifisch lokal, Richtung Süden „Karlsplatz (Stachus)“, nach Norden „König“, für den „Königsplatz“, der in dieser Richtung liegt. Diese Gebärde kann auch für die Stadt München insgesamt stehen.
Weitere 30 Straßennamen sind auf dem Celibidacheforum am Kulturzentrum Gasteig präsentiert, auf mobilen Aufstellern, wie man sie von temporären Verkehrszeichen und Baustellen kennt (11.04.-25.04.). Die Aufstellung entspricht der Position der Straßen und Orte im Stadtraum. Anschließend werden die Bildtafeln im Stadtraum verteilt.
Die begleitende Publikation ist Stadtplan-Katalog (Vorderseite) und Ausstellungsplakat (Rückseite) zugleich. Der Plan basiert auf Fotos eines Falk-Plans München 1994/95 aus dem Besitz des Künstlers. Auf ihm sind alle ausgestellten Straßennamen abgebildet, verzeichnet und im Stadtraum verortet, darüber hinaus jedoch auch solche, die nur auf dem Plan existieren (insgesamt 36). Eingefügt ist ein Text von Albert Coers zum Hintergrund des Projekts, zur Bedeutung und Herkunft der Gebärdenwörter und ihrem Ortsbezug. Reflektiert wird auch die Gebärdensprache selbst und der Umgang eines hörenden Künstlers mit ihr.
Namen suolocco (Gestaltung)
Sprache Deutsch
Stichwort Fotografie / Gebärdensprache / Gehörlos / Installation / Stadtraum / Straßenname / Zeichen
Sponsoren Gehörlosenverband München / Kulturreferat der Landeshauptstadt München
WEB https://albertcoers.com/2018/03/02/strassen-namen-zeichen-i-kunst-insel-am-lenbachplatz-muenchen
TitelNummer
025382693 Einzeltitelanzeige (URI)
kuester-beuys-7000eichen
kuester-beuys-7000eichen
kuester-beuys-7000eichen

Küster Bernd, Hrsg.: Joseph Beuys: 7000 Eichen - StadtRaum und Zeit, 2015


Küster Bernd, Hrsg.
Joseph Beuys: 7000 Eichen - StadtRaum und Zeit
Kassel (Deutschland): Museumslandschaft Hessen Kassel, 2015
(Flyer, Prospekt) 4 S., 21x9,8 cm,
Techn. Angaben Einladung, einmal gefaltet
ZusatzInformation Einladung zur Ausstellungseröffnung Joseph Beuys: 7000 Eichen - StadtRaum und Zeit vom 09.07.2015-31.01.2016 in Kassel
Namen Joseph Beuys
Sprache Deutsch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Baum / Eiche / Kunstaktion / Stadt / Stadtraum
TitelNummer
013717501 Einzeltitelanzeige (URI)
stadtbesetzung-2015
stadtbesetzung-2015
stadtbesetzung-2015

Schrömbges Paul, Hrsg.: Stadtbesetzung - Urban Art Projekt - August-September 2015, 2015


Schrömbges Paul, Hrsg.
Stadtbesetzung - Urban Art Projekt - August-September 2015
Gütersloh (Deutschland): Kultursekretariat NRW Gütersloh, 2015
(PostKarte) 10,4x14,6 cm,
Techn. Angaben Werbekarte, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Das Projekt "Stadtbesetzung" widmet sich der "Urban Art", also zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum, die sich in vielfältiger Ausdrucksweise vor allem mit dem Stadtraum und dem urbanen Leben auseinandersetzt. 17 Künstler hinterfragt die Bedingungen, denen der Stadtraum unterworfen ist, und regt im besten Fall Diskurse darüber an, indem sie verschönert, unterhält, stört, überrascht, umdeutet oder irritiert.
Text von der Webseite
Namen Andreas Gehlen / Antoanetta Marinov / Brandstifter / Daniel Carlos Medeiros Almeida / Edgar Müller / Evamaria Schaller / Garvin Dickhof / Käthe Wenzel / Lars Zimmermann. / Markus Buttkereit / Matthias Wermke / Mischa Leinkauf / Nikola Dicke / SWEZA / Thomas Bratzke / VELOTRAMP
WEB www.stadtbesetzung.de
TitelNummer
013845501 Einzeltitelanzeige (URI)
aktionsraeume-book-launch-2018
aktionsraeume-book-launch-2018
aktionsraeume-book-launch-2018

Baumgartner Maximiliane / Djukic Colin / Fehr Anna / Ziegler Laura, Hrsg.: FLORIDA #04, Aktionsräume – Book Launch mit Lesungen und Performances, 2018


Baumgartner Maximiliane / Djukic Colin / Fehr Anna / Ziegler Laura, Hrsg.
FLORIDA #04, Aktionsräume – Book Launch mit Lesungen und Performances
München (Deutschland): Lothringer13_florida, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 14,7x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation am Samstag, 24.02.2018 19 Uhr in der Lothringer13 Florida und Halle.
Das Florida Magazin #4 und die Der Fahrende Raum Flugschrift #2 erscheinen dieses Jahr als gemeinsames Buch zur Geschichte, (möglicher) Gegenwart und den verschiedenen Bedeutungsebenen des »Aktionsraums« und seiner Phänomenologie. Die Publikation versammelt Beiträge in Wort und Bild, die sich aus dem Recherche-Hintergrund und den jeweiligen Perspektiven von Lothringer13 Florida und dem Fahrenden Raum speisen. Ausgehend von der in München geprägten Aktionsraumpädagogik der 70/80er Jahre der Gruppen KEKS und PA/Pädagogische Aktion, sowie dem Kunstraum Aktionsraum ​1, wird der Begriff in seiner grundlegenden Eigenschaft – der Synthese von öffentlich künstlerischer Produktion und Repräsentation im Stadtraum – hinsichtlich zeitgenössischer Fragestellungen beleuchtet.
Text von der Webseite
Namen Angela Stiegler (Performance) / Ibrahim Öztas (Gestaltung) / Marianna Feher (Performance) / Yorgia Karidi (Performance)
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er Jahre / 1980er Jahre / Aktionsraum / Gespräch / Gruppe KEKS / Jugend / Kind / Kunstpädagogik / Kunstvermittlung / PA Pädagogische Aktion / Performance / Pädagogik / Spielplatz / Stadtraum / Öffentlicher Raum
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München / Kultur und Spielraum
WEB http://www.fahrender-raum.de/programm/aktionsraeume-book-launch/
WEB www.lothringer13florida.org
TitelNummer
025230701 Einzeltitelanzeige (URI)
aktionsraeume-florida-4
aktionsraeume-florida-4
aktionsraeume-florida-4

Baumgartner Maximiliane / Djukic Colin / Fehr Anna / Ziegler Laura, Hrsg.: Aktionsräume – Der Fahrende Raum Flugschrift #2 - Florida Magazin #4, 2018


Baumgartner Maximiliane / Djukic Colin / Fehr Anna / Ziegler Laura, Hrsg.
Aktionsräume – Der Fahrende Raum Flugschrift #2 - Florida Magazin #4
München (Deutschland): Lothringer13_florida, 2018
(Buch) [180] S., 25x17 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Fadenheftung mit offenem Rücken, in Schutzumschlag eingelegt; beigelegtes Heft mit englischem Text, Drahtheftung; beigelegtes Einzelblatt mit Information zum Buch
ZusatzInformation am Samstag, 24.02.2018 19 Uhr in der Lothringer13 Florida und Halle.
Das Florida Magazin #4 und die Der Fahrende Raum Flugschrift #2 erscheinen dieses Jahr als gemeinsames Buch zur Geschichte, (möglicher) Gegenwart und den verschiedenen Bedeutungsebenen des »Aktionsraums« und seiner Phänomenologie. Die Publikation versammelt Beiträge in Wort und Bild, die sich aus dem Recherche-Hintergrund und den jeweiligen Perspektiven von Lothringer13 Florida und dem Fahrenden Raum speisen. Ausgehend von der in München geprägten Aktionsraumpädagogik der 70/80er Jahre der Gruppen KEKS und PA/Pädagogische Aktion, sowie dem Kunstraum Aktionsraum ​1, wird der Begriff in seiner grundlegenden Eigenschaft – der Synthese von öffentlich künstlerischer Produktion und Repräsentation im Stadtraum – hinsichtlich zeitgenössischer Fragestellungen beleuchtet.
Text von der Webseite
Namen Alfred Gulden / Angela Stiegler (Performance) / Cana Bilir-Meier / Charlotte Choosemans / Gerd Grüneisl / Günter Saree / Ibrahim Öztas (Gestaltung) / Ingrid Scherf / Jelena Petrovic / Katja Kobolt / Marianna Feher (Performance) / Martina Oberprachtacher / Sebastian Schneider / Yorgia Karidi (Performance)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Lothringer13 Halle
Stichwort 2010er Jahre / Aktionsraum / Gespräch / Gruppe KEKS / Kunstpädagogik / Kunstvermittlung / PA Pädagogische Aktion / Performance / Pädagogik / Spielplatz / Stadtraum / Ästhetische Aktion / Öffentlicher Raum
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München / Kultur und Spielraum
WEB http://www.fahrender-raum.de/programm/aktionsraeume-book-launch/
WEB www.lothringer13florida.org
TitelNummer
025246685 Einzeltitelanzeige (URI)
coers-strassen-namen-zeichen
coers-strassen-namen-zeichen
coers-strassen-namen-zeichen

Coers Albert: Straßen Namen Zeichen, 2018


Coers Albert
Straßen Namen Zeichen
München (Deutschland): Gehörlosenverband München / Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2018
(Plakat / Flyer, Prospekt) [16] S., 14,8x10,4 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben gefaltetes Kleinplakat
ZusatzInformation Zur Präsentation auf der Kunst-Insel am Lenbachplatz, München. Kunst im öffentlichen Raum auf 5 x 5 Meter, 22.03.-15.05.2018.
Gezeigt sind zwei Gebärdensprachzeichen, die sich auf den Standort beziehen und in ihrer Verwendung spezifisch lokal sind, dargestellt von Münchner Gehörlosen: Richtung Süden „Karlsplatz/Stachus“, nach Norden „König“, für den „Königsplatz“, der in dieser Richtung liegt.
Die Bilder sind ein Ausschnitt aus einem größer angelegten Projekt, das einlädt, über die Bedeutung und Entstehung von Zeichen und Namen zu reflektieren, sich hineinzudenken in die Welt der Gebärdensprache.
Weitere Übersetzungen von Straßennamen sind auf mobilen Aufstellern vom 11.-24.04. auf dem Celibidacheforum vor dem Gasteig und anschließend im Stadtraum zu finden.
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Fotografie / Gebärdensprache / Gehörlos / Installation / Stadtraum / Straßenname / Zeichen
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München
WEB https://albertcoers.com/2018/03/02/strassen-namen-zeichen-i-kunst-insel-am-lenbachplatz-muenchen
TitelNummer
025273693 Einzeltitelanzeige (URI)

Winkelvoss Wulff
Der Stadtraum und die Darstellung seiner Eigenschaften
München (Deutschland): Selbstverlag, 1982
(Buch)

Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer
005273000 Einzeltitelanzeige (URI)

Wiesner Evelyne, Hrsg.
Kaffeehaus Extrablatt
Wien (Österreich): MAK, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 8 S., 45x30 cm,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt, Bezahlte Sonderbeilage in der Die Presse
ZusatzInformation DAS GROSSE WIENER KAFFEEHAUS-EXPERIMENT - Phase I * 02.03.2011-21.08.2011
MAK DESIGN SPACE
Die Melange aus Kaffee und Milch ist eine Wiener Erfindung, das Kaffeehaus lieferte neue Variationen und den weltweiten Export. Der Zeitungshalter ist das Relikt einer kostengünstigen Allgemeinbildung und Zugang zur Welt - lange vor Fernsehen und Internet. Am Kaffeehaustisch wurde Literatur, Musik und Politik gemacht, gespielt und gehandelt, als das multifunktionale Möbel noch nicht existierte. Als Ort bietet das Kaffeehaus Reisenden und Getriebenen gleichermaßen ein Zuhause. Ausstattung und Besucher des Kaffeehauses geben Auskunft über lokale Moden und Stile oder mixen diese als globale Trends von morgen.
Eine Work-in-Progress-Ausstellung eröffnet das Forschungsprojekt mit Aspekten zum Wiener Kaffeehaus. Julia Landsiedl (www.jeplus.at), MAK Designer-in-Residence 2011, beobachtet und interviewt die Kaffeehausszene, sammelt Anschauungsbeispiele und durchforstet die MAK-Sammlung nach Artefakten. Eine kognitiv erstellte und kommentierte Collage, eine Art dreidimensionale Mind-Map aus historischen und aktuellen Zeichnungen, Plakaten, Fotografien und Objekten zur Kaffeehauskultur, bietet ein erstes Screening der Thematik und steckt mögliche Forschungsfragen und Gestaltungsaufgaben ab. Sie dient den von Gregor Eichinger konzipierten, parallel stattfindenden Labormodulen als Impuls und Recherche-Kit und wird im Laufe des Projekts durch diese ergänzt. Zudem fungiert sie als Ausgangspunkt für weitere Explorationen im MAK und im Stadtraum
Namen Gregor Eichinger
WEB www.jeplus.at
TitelNummer
008554052 Einzeltitelanzeige (URI)
schmidl-greater-los-angeles
schmidl-greater-los-angeles
schmidl-greater-los-angeles

Haas Florian / Schmidl Martin: Greater Los Angeles - a handbook for, 1997


Haas Florian / Schmidl Martin
Greater Los Angeles - a handbook for
Darmstadt (Deutschland): Verlag Jürgen Häusser, 1997
(Buch) 624 S., 21,6x17,6x3,3 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-89552-041-1
Techn. Angaben Broschur, mit Papierbanderole (Bachbinde) und eingelegtem Stadtplan,
ZusatzInformation Das Buch ist ein Portrait des Großraums von Los Angeles. Es basiert auf Fotos, Texten und Interviews, die während eines knapp einjährigen Aufenthalts 1995/1996 entstanden sind. Die Struktur des Buches erschließt sich durch seine Entstehungsweise. Die einzelnen der 80 Kapitel entstanden jeweils auf Tagestouren durch den Stadtraum.
Text von Website
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Martin Schmidl
Stichwort 1990er Jahre / Reise / USA
WEB www.martinschmidl.com
TitelNummer
013625494 Einzeltitelanzeige (URI)
between-two-spaces
between-two-spaces
between-two-spaces

Mohr Anja / Rung Hanne / Winter Georg: between two spaces?, 2015


Mohr Anja / Rung Hanne / Winter Georg
between two spaces?
München (Deutschland): MaximiliansForum, 2015
(PostKarte) 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Postkarte, Einladung zum Vortrag
ZusatzInformation Vortrag und Gespräch am 17.11.2015 19:00 bis 22:00 zu Fragen der Vermittlung zwischen urbanem Raum und Kunstraum im MaximiliansForum_Schaufenster mit Prof. Dr. Anja Mohr (LMU), Dipl. Ing. Hanne Rung (TUM) und Prof. Georg Winter (HBKsaar).
Mit seiner besonderen Lage als durchgehend einsehbarer Kunstraum in einer öffentlichen Fußgängerunterführung ist das MaximiliansForum seit Anfang der 1970er Jahre ein Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst und deren aktuelle Diskurse. Der in seinem Profil für München einzigartige, variable Ausstellungsraum ist Veranstaltungsort für Projekte der Bildenden und Angewandten Kunst und Schaufenster in die Szenen und ihre Netzwerke.
Seine Lage in einer Unterfü,hrung der Maximilianstraße verortet ihn zwischen Kunstraum und dem sich stetig verändernden öffentlichem Raum. Ausgehend von ihren Projekten und Erfahrungen werfen die Vortragenden an diesem Abend einen jeweils eigenen Blick auf die Möglichkeiten der Kunst und Kunstvermittlung an diesem ungewöhnlichen Ort.
Text von der Webseite
Stichwort Gespräch / Kunstvermittlung / Lebensraum / Stadtraum / Urbanität
WEB www.maximiliansforum.de
TitelNummer
014425501 Einzeltitelanzeige (URI)
hfg-forum-nr15
hfg-forum-nr15
hfg-forum-nr15

Steinel Kurt / Niebuhr Hans-Peter / Peusser Olav, Hrsg.: hfg forum nr. 15, 1993


Niebuhr Hans-Peter / Peusser Olav / Steinel Kurt, Hrsg.
hfg forum nr. 15
Offenbach (Deutschland): HfG Offenbach, 1993
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 31,5x23,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, in gefaltetes Blatt eingelegt
ZusatzInformation Zeitschrift der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Thema der Ausgabe: Die Verbindung ist der kritische Ort, oder: Gestaltung schräg gedacht
Geschenk von HfG Offenbach
Stichwort 1990er Jahre / Ausländer / Design / Musik / Stadtraum / Theorie / Universität
TitelNummer
015687571 Einzeltitelanzeige (URI)
goetz-street-life
goetz-street-life
goetz-street-life

Buhrs Michael / Goetz Ingvild / Hein Verena / Löckermann Karsten, Hrsg.: Street Life & Home Stories - Fotografien aus der Sammlung Goetz, 2011


Buhrs Michael / Goetz Ingvild / Hein Verena / Löckermann Karsten, Hrsg.
Street Life & Home Stories - Fotografien aus der Sammlung Goetz
Ostfildern / München (Deutschland): Hatje Cantz Verlag / Museum Villa Stuck, 2011
(Buch) 232 S., 23,0x30,2 cm, ISBN/ISSN 978-3-7757-2782-2
Techn. Angaben Hardcover, Goldprägung
ZusatzInformation Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Villa Stuck, München, 01.06.–11.09.2011
Namen August Sander / Candida Höfer / Cindy Sherman / Daniela Rossell / Diane Arbus / Ed van der Elsken / Evelyn Hofer / Francis Alÿs / Hans-Peter Feldmann / Ingar Dragset / Jeff Wall / Laurie Simmons / Michael Elmgreen / Nan Goldin / Nobuyoshi Araki / Paul Graham / Robin Rhode / Sarah Jones / Stan Douglas / Steve McQueen / Thomas Struth / Tobias Zielony / Walker Evans / William Eggleston / Wolfgang Tillmans
Stichwort Fotosammlung / Fototagebuch / Inszenierung / Rollenbild / Selbstdarstellung / Stadt / Stadtraum / Straße / Öffentlicher Raum
TitelNummer
015712565 Einzeltitelanzeige (URI)
beeson-out-of-body
beeson-out-of-body
beeson-out-of-body

Beeson John / Peters Britta, Hrsg.: Out of Body, 2016


Beeson John / Peters Britta, Hrsg.
Out of Body
Münster (Deutschland): Skulptur Projekte Münster, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 24 unpag. S., 43x28,3 cm, 5 Teile.
Techn. Angaben Mehrere Blätter gefaltet, lose ineinander gelegt, Wendeausgabe,
ZusatzInformation Die Publikation Out of Body ist der erste von drei Teilen, die den Entstehungsprozess der Skulptur-Projekte 2017 begleiten. Vom 10.06.-01.10.2017 werden in Münster an verschiedenen Orten im Stadtraum neben den bestehenden Arbeiten etwa 30 Projekte öffentlich und kostenfrei zugänglich sein. Dem Heft liegt das Magazin frieze d/e bei. Diese Ausgabe enthält Beiträge über verschiedene Künstler und das Research Center for Proxy Politics (Boaz Levin und Vera Tollmann)
Namen Adam Linder / Alexandra Pirici / Boaz Levin / Claire Bishop / Jodi Dean / Justin F. Kennedy / Knut Klaßen / Larisa Crunteanu / Monika Gintersdorfer / Vera Tollmann / Veronique Doisneau / Xavier Le Roy
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Außenraum / Natur / Ort / Park / Zeit
WEB www.skulptur-projekte.de
TitelNummer
016190587 Einzeltitelanzeige (URI)
koenig-leporello-skulptur-projekte-muenster
koenig-leporello-skulptur-projekte-muenster
koenig-leporello-skulptur-projekte-muenster

König Kasper, Hrsg.: Skulptur Projekte Münster, 2016


König Kasper, Hrsg.
Skulptur Projekte Münster
Münster (Deutschland): LWL-Museum für Kunst und Kultur, 2016
(Leporello) 10 unpag. S., 9,6x13,5 cm,
Techn. Angaben Mehrfach gefalteter, beidseitig bedruckter Infoflyer, eine Seite Chromolux Metallic
ZusatzInformation Ankündigung der fünften Skulptur Projekte Münster, 10.06.-01.10.2017. Künstlerischer Leiter: Kasper König, Kuratorinnen: Britta Peters und Marianne Wagner
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Bildhauerei / Stadtraum / Öffentlicher Raum / Öffentlichkeit
TitelNummer
016213601 Einzeltitelanzeige (URI)
koenig-postkarten-skulptur-projekte-muenster
koenig-postkarten-skulptur-projekte-muenster
koenig-postkarten-skulptur-projekte-muenster

König Kasper, Hrsg.: Skulptur Projekte Münster, 2016


König Kasper, Hrsg.
Skulptur Projekte Münster
Münster (Deutschland): LWL-Museum für Kunst und Kultur, 2016
(PostKarte) 6 S., 10,5x14,8 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Postkarten mit unterschiedlichen Motiven, Druck auf Chromolux Metallic
ZusatzInformation Ankündigung der fünften Skulptur Projekte Münster, 10.06.-01.10.2017. Künstlerischer Leiter: Kasper König, Kuratorinnen: Britta Peters und Marianne Wagner
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Bildhauerei / Stadtraum / Öffentlicher Raum / Öffentlichkeit
TitelNummer
016214601 Einzeltitelanzeige (URI)
boutique-ebene-minus-eins
boutique-ebene-minus-eins
boutique-ebene-minus-eins

Erbacher Maximilian / Klasen Yvonne / Müller Diane, Hrsg.: Boutique - Raum für temporäre Kunst - Ebene minus eins, 2014


Erbacher Maximilian / Klasen Yvonne / Müller Diane, Hrsg.
Boutique - Raum für temporäre Kunst - Ebene minus eins
Köln (Deutschland): Strzeleckibooks, 2014
(Buch) 148 S., 23x15,2 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 978-3-942680-52-3
Techn. Angaben Klappbroschur, beigelegt eine Karte von Strzeleckibooks
ZusatzInformation Die Publikation reflektiert die Entwicklung des Ebertplatz in Köln, jener städtebaulichen Beton-Utopie aus den 60er Jahren,die heute als ein zentraler Treffpunkt und Kommunikationsort für zeitgenössische Kunst abseits des Mainstreams gilt. Aus der temporären Nutzung eines leeren Ladenlokales entwickelte sich einer der wichtigsten unabhängigen Ausstellungsräume Kölns.
Nach drei Jahren BOUTIQUE schaut die Publikation zurück auf das, was bisher geschah. Eingeladene Autoren - Soziologen, Philosophen, Kunsthistoriker und auch Künstler betrachten aus ihrer Perspektive das Phänomen Ebertplatz und untersuchen die urbane Qualität des Ortes aus ihrer fachspezifischen Perspektive.
Welche Bedeutung hat der Begriff Kultur für eine Stadt und welche Form der urbanen Landschaft inspiriert uns? Brauchen wir im Zeitalter netzbasierter Ersatzöffentlichkeiten noch Plätze?
Text von der Webseite
Namen Brigitte Franzen / Carmen Strzelecki (Gestaltung) / Christian Schaller / Heide Häusler (Mitarbeit) / Hiltrud Kier / Johannes Stahl / Klaus Ronneberger / Marc Augé / Sofie Mathoi / Stefan Römer / Werner Baecker
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Maximilian Erbacher
Stichwort Dokumentation / Künstlerinitiative / Stadtraum
WEB www.boutique-koeln.de
WEB www.Strzelecki-books.com
TitelNummer
024220658 Einzeltitelanzeige (URI)
erbacher-promises-feel-muenchen
erbacher-promises-feel-muenchen
erbacher-promises-feel-muenchen

Erbacher Maximilian: PROMISES / VERSPRECHEN, 2016


Erbacher Maximilian
PROMISES / VERSPRECHEN
München (Deutschland): Selbstverlag, 2016
(Flyer, Prospekt) 8 unpag. S., 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Faltblatt
ZusatzInformation 4 Versprechen, 4 Baustellenschilder, 4 Stadtteil Wanderungen. Eine Kunstintervention im öffentlichen Raum im Rahmen der Reihe „München dezentral“: Trudering, Obersendling, Aubing, Am Hart, 27.04.-30.10.2016
PROMISES / VERSPRECHEN hat das Neubaugebiet als Gegenstand temporärer künstlerischer Intervention unter Einbezug der Umgebungsgeschichte und Bürger zum Inhalt. In den vier oben genannten Stadtteilen platziert Maximilian Erbacher in zyklischer Reihenfolge ein Groß-Display aus Holz, wie sie vor der Erschließung neuer Baugebiete aufgestellt werden. Zu diesen Orten führt eine von Erbacher speziell für den Ort entwickelte Stadtteilwanderung, begleitet mit einem lokalen Bewohner, dessen Erzählungen uns aus einer etwas anderen Perspektive auf das Bekannte blicken lassen wird. ...
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Geschenk von Maximilian Erbacher
Stichwort Stadtraum / Werbung
WEB http://maxerbacher.de/raum/neubau_promises.aspx
TitelNummer
024221645 Einzeltitelanzeige (URI)
erbacher-promises
erbacher-promises
erbacher-promises

Erbacher Maximilian: PROMISES, 2014


Erbacher Maximilian
PROMISES
Bangalore (Indien): Goethe Institut Bangalore, 2014
(Buch) 40 S., 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Broschur, Digitaldruck
ZusatzInformation The Pepsi Challenge
Oversized ‘promises’ in the form of real estate advertisements are promoting the new city along the lines of global real estate and living standards. ‘The perfect union to all you desire’ and ‘We believe luxury is best served in small quantities’ first seen along Varthur Road in Whitefield, Bangalore, caught my attention. The second one leaves a particularly ironic, tangy, protestant-flavoured impression, seen from the German point of view.
Questions emerged about the Indian caste system, the sense of community, modesty and personal goals.
The design of this urbanity also reminds me of earlier journeys to the United Arab Emirates and Shanghai. The new urbanity becomes exchangeable, custom-tailored and its ‘ultra-luxurious villas’ accessible ‘for the chosen few’ of the Pepsi Generation.
But what happens to the majority of a city’s population and its needs, uncertain ownership and neglect of basic amenities? Can it withstand the pressure flashed on every corner of the city? Do these promises affect social cohesion? ...
Text von der Webseite
Namen Manjula Sen (Autor) / Max Mueller (Direktor Goethe Institut Bangalore) / Srajana Kaikini (Autor)
Sprache Englisch
Geschenk von Maximilian Erbacher
Stichwort Stadtraum / Werbung
WEB http://maxerbacher.de/raum/promises.aspx
TitelNummer
024222645 Einzeltitelanzeige (URI)
concrete-paper-istanbul-muenchen
concrete-paper-istanbul-muenchen
concrete-paper-istanbul-muenchen

Lückenkemper Anja / Kaiser Christine, Hrsg.: concrete paper - urbane künstlerische Forschung in Instanbul und München, 2010


Kaiser Christine / Lückenkemper Anja, Hrsg.
concrete paper - urbane künstlerische Forschung in Instanbul und München
München (Deutschland): PLATFORM3, 2010
(Heft) 26 S., 29,5x20,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung mit Drahtösen
ZusatzInformation Ein gemeinsames Projekt der Kunstakademie München und der Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi
Namen Achim Sauter (Text) / Aysim Turkmen (Text) / Babylonia Constantinides / Behice Basak Sel (Text) / Derya Özkan (Text) / Duygu Sabancilar (Text) / Esref Yildrim (Text) / Gökce Erhan (Text) / Gülcin Uzun (Text) / Hafriyat / Hande Gur / Hazavuzu / Helin Yildirim (Text) / Katharina Knaus / M. Nahir Namur (Text) / Nele Mueller / Nezaket Ekici (Interview) / Pelin Tan (Text) / Quirin Empl / Res Ingold (Text) / Seyla Arditti / Sinan von Stietencron / Verena Ledig / Övül Durmusoglu (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Großstadt / Kunstakademie / Künstlerkollektiv / Metropole / Performance / Projekt / Raumstruktur / Stadt / Stadtraum / Student / Urban / Zusammenarbeit
Sponsoren Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft
TitelNummer
024685671 Einzeltitelanzeige (URI)

Rotsch Michaela, Hrsg.: Glaspalaeste Journal Issue #1, 2017

rotsch-glaspalaeste-journal-no1
rotsch-glaspalaeste-journal-no1
rotsch-glaspalaeste-journal-no1

Rotsch Michaela, Hrsg.: Glaspalaeste Journal Issue #1, 2017


Rotsch Michaela, Hrsg.
Glaspalaeste Journal Issue #1
Wittenberg / München (Deutschland): reformation2017 / Universität Wien, 2017
(Zeitschrift, Magazin) [20] S., 49x34 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-3-00-056758-2
Techn. Angaben Lose ineinander gelegte Blätter
ZusatzInformation Zeitung mit Rahmenprogramm und Hintergrundinformationen zu "Glaspaläste", eine interaktive Raumstruktur zwischen Kunst und Wissenschaft, im Rahmen der Weltausstellung Reformation 2017 in Wittenberg, 19.05.- 10.09.2017.
Eine mobile Raumstruktur von zwölf Glaskuben formiert sich auf dem zentralen Platz zwischen dem Neuen Rathaus und der Exerzierhalle in Wittenberg. In ihrer ephemeren Form setzen sich die Glaspaläste den unvorhersehbaren Situationen im Stadtraum aus, um Fragen zur Globalisierung interaktiv zu gestalten. Seit der ersten Weltausstellung, die 1851 im Glaspalast in London stattfand, werden in den Pavillions von Weltausstellungen technische, wissenschaftliche oder ökonomische Errungenschaften einzelner Nationen präsentiert. Es geht dabei um Vorrangstellung, Macht und Prestige. Bei den Glaspalästen in Wittenberg steht jeder Glaskubus zu einem bestimmten Ort auf der Welt in Bezug - ohne dabei eine dominante Position einnehmen zu wollen. Hier formieren sich die Glaskuben bzw. Pavillons zu Interaktionsräumen und fungieren als transkulturelle Displays zwischen den eingeladenen Gastwissenschaftler_innen und -künstler_innen, die über die Kubengestaltungen mit verschiedenen Orten der Welt und mit Besucher_innen vor Ort im Austausch stehen.
Text von der Webseite.
Namen Annabella Maneljuk (Poster) / Barbara Pelzelmayer / Danae Ioannou / Elif Agde / Ina Pidun / Irmtraud Voglmayr (Soziologische Projektleitung) / Joschka Köck / Judith Fischer / Julia Dorner / Juliane Zellner (Künstlerische Produktionsleitung) / Lena Trost / Linus Lorenz / Lugo Rob (Ausstellungsdesign & Technische Leitung) / Martin Zenker / Norbert Burggraf / Susanne Tenzler-Heusler (Öffentlichkeitsarbeit)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Kunst im öffentlichen Raum / Religion / Ökonomie
WEB http://www.glaspalaeste.org
WEB http://www.glaspalaeste.org/Glaspalaeste_Journal.pdf
TitelNummer
025040K44 Einzeltitelanzeige (URI)
rotsch-glaspalaeste-journal-no3
rotsch-glaspalaeste-journal-no3
rotsch-glaspalaeste-journal-no3

Rotsch Michaela, Hrsg.: Glaspalaeste Journal Issue #3, 2017


Rotsch Michaela, Hrsg.
Glaspalaeste Journal Issue #3
Wittenberg / München (Deutschland): reformation2017 / Universität Wien, 2017
(Zeitschrift, Magazin) [16] S., 49x34 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-3-9818924-1-3
Techn. Angaben Lose ineinander gelegte Blätter
ZusatzInformation Zeitung mit Rahmenprogramm und Hintergrundinformationen zu "Glaspaläste", eine interaktive Raumstruktur zwischen Kunst und Wissenschaft, im Rahmen der Weltausstellung Reformation 2017 in Wittenberg, 19.05.- 10.09.2017.
Das dritte GLASPALÄSTE_JOURNAL skizziert mittels Bildern und Bildlegenden die Aktionen von weiteren sechs Glaspalästen sowie Interaktionen der Glaspaläste mit dem Stadtraum. Die Interaktionen entstehen durch Ausfahrten in die Innenstadt und die Umgebung von Wittenberg, durch Zwischennutzungen und Kooperationen mit beteiligten Universitäten aus Wien und Indien, mit Palastumgestaltungen durch Wittenberger BewohnerInnen und nicht zuletzt durch die Interaktionen zwischen den Palastgestaltungen untereinander und den Einflüssen der Natur. Vier Texte erscheinen begleitend zu vier Palastgestaltungen: Zum ISTANBUL_OTTOBRUNN_PALAST, der Überlegungen zu Ethik, Verantwortung und Grenzen in der Forschung anstellt. zum TEL AVIV_PALAST, der als Tool wirkt, um eritreische Refugees in Wittenberg sichtbar werden zu lassen. zum AFRICAN DIASPORA_PALAST, der ein mobiles Denkmal für den schwarzen Philosophen Anton Wilhelm Amo setzt sowie zum REFUGIUM_PALAST, der Wittenberger Jugendlichen zur Umgestaltung übergeben wird. Ein weiterer Text thematisiert das Verhältnis von QuerdenkerInnen und Grenzen als Anstoß zum Nachdenken und Hinterfragen.
Text aus dem Vorwort.
Namen Annabella Maneljuk (Poster) / Barbara Pelzelmayer / Danae Ioannou / Elif Agde / Ina Pidun / Irmtraud Voglmayr (Soziologische Projektleitung) / Joschka Köck / Judith Fischer / Julia Dorner / Juliane Zellner (Künstlerische Produktionsleitung) / Lena Trost / Linus Lorenz / Lugo Rob (Ausstellungsdesign & Technische Leitung) / Martin Zenker / Norbert Burggraf / Susanne Tenzler-Heusler (Öffentlichkeitsarbeit)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Kunst im öffentlichen Raum / Religion / Ökonomie
WEB http://www.glaspalaeste.org
WEB http://www.glaspalaeste.org/Glaspalaeste_Journal3.pdf
TitelNummer
025041K44 Einzeltitelanzeige (URI)
gallego-un-lundi-un-nu
gallego-un-lundi-un-nu
gallego-un-lundi-un-nu

Gallego Antonio: Un Lundi & Un Nu, o. J.


Gallego Antonio
Un Lundi & Un Nu
Rueil-Malmaison (Frankreich): Centre d'Art Contemporain de Rueil-Malmaison, o. J.
(PostKarte) 10x15 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Zwei Postkarten

Namen Martin Wolf (Foto) / Thierry Lefebure (Foto)
Sprache Französisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Fotografie / Literatur / Plakat / Schwarzweiß-Fotografie / Stadtraum / öffentlicher Raum
TitelNummer
025076689 Einzeltitelanzeige (URI)
gallego-un-lundi-un-collabo
gallego-un-lundi-un-collabo
gallego-un-lundi-un-collabo

Gallego Antonio: "Un lundi", "Un collaborateur" & "Unarbre" - Postkarten, 1996


Gallego Antonio
"Un lundi", "Un collaborateur" & "Unarbre" - Postkarten
Paris (Frankreich): Fondation Electricité de France, Espace Electra, 1996
(PostKarte) 10x15 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Drei Postkarten.
ZusatzInformation Vermutlich anlässlich der Ausstellung "Monuments et modernité. A Paris: art, espace public et enjeux de mémoire, 1891-1996", Fondation Electricité de France, Espace Electra, 30.05.-21.07.1996.
Namen Daniel Guyonnet (Foto) / Martin Wolf (Foto) / Thierry Lefebure (Foto)
Sprache Französisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Fotografie / Literatur / Plakat / Stadtraum / öffentlicher Raum
TitelNummer
025077689 Einzeltitelanzeige (URI)

Duvigneau Volker, Hrsg.
Plakate in München 1840 - 1940
München (Deutschland): Lipp, 1978
(Buch) 262 S., 23,3x17 cm,
Techn. Angaben Broschur, 2. veränderte Auflage 1978
ZusatzInformation Dokumentation zur Geschichte und Wesen des Plakats in München aus den Beständen der Plakatsammlung des Münchner Stadtmuseums.
Die Ausstellung im Münchner Stadtmuseum fand von 16.11.1975-06.01.1976 statt.
Sprache Deutsch
Geschenk von Julia Hartmann
Stichwort 1940er Jahre / Entwicklung / Grafik / München / Plakat / Stadtraum
TitelNummer
025324684 Einzeltitelanzeige (URI)
coers-strasse-namen-zeichen-fehldrucke
coers-strasse-namen-zeichen-fehldrucke
coers-strasse-namen-zeichen-fehldrucke

Coers Albert: Straßen Namen Zeichen - Fehldrucke, 2018


Coers Albert
Straßen Namen Zeichen - Fehldrucke
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2018
(Plakat) [2] S., 19,8x10,3 cm, Auflage: 500, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-82-0
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Plakat mit Stadtplan, ausgefaltet 59,4 x 82 cm
ZusatzInformation Fehldruck auf der Vorderseite
Namen suolocco (Gestaltung)
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Fotografie / Gebärdensprache / Gehörlos / Installation / Stadtraum / Straßenname / Zeichen
Sponsoren Gehörlosenverband München / Kulturreferat der Landeshauptstadt München
WEB https://albertcoers.com/2018/03/02/strassen-namen-zeichen-i-kunst-insel-am-lenbachplatz-muenchen
TitelNummer
025482693 Einzeltitelanzeige (URI)

Mauler Christoph: Fahrraddiebe, 2018

mauler-fahrraddiebe
mauler-fahrraddiebe
mauler-fahrraddiebe

Mauler Christoph: Fahrraddiebe, 2018


Mauler Christoph
Fahrraddiebe
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Heft) [12] S., 9,5x10,4 cm, Auflage: 20,
Techn. Angaben Farblaserkopie, durchgehend 4-farbig, Drahtheftung

Sprache Deutsch
Geschenk von Christoph Mauler
Stichwort 2010er Jahre / Fahrrad / Künstlerbuch / Schwarzweiß-Fotografie / Stadtraum
TitelNummer
025799699 Einzeltitelanzeige (URI)
nehmen-wir-uns-das-recht-auf-stadt-plakat
nehmen-wir-uns-das-recht-auf-stadt-plakat
nehmen-wir-uns-das-recht-auf-stadt-plakat

Kuhn Johannes / Jakel Lukas Yves: Nehmen wir uns das Recht auf Stadt - Bibliothek 5000 Zimmer, 2018


Jakel Lukas Yves / Kuhn Johannes
Nehmen wir uns das Recht auf Stadt - Bibliothek 5000 Zimmer
Hamburg (Deutschland): yvjo, 2018
(Plakat) 59,8x42 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Plakat, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zur Zwischennutzung in München 27.-29.07.2018 bei 5000 Zimmer Küche Bad. Rückseitig die Liste der temporären Bibliothek, die ausgestellten Bücher im Leseraum in der Pappenheimstr. 14, in Zusammenarbeit mit der Stadtforscherin Kristiane Fehrs
Namen Kristiane Fehrs
Sprache Deutsch
Geschenk von yvjo
Stichwort Architektur / Bibliothek / Gentrifizierung / Gesellschaft / Kollektiv / Konflikt / Kritik / Mietsteigerung / neoliberal / Politik / Soziologie / Stadt / Stadtraum / Teilhabe / Urbanisierung
WEB http://yvjo.de/
TitelNummer
025848680 Einzeltitelanzeige (URI)
nehmen-wir-uns-das-recht-auf-stadt-ephemera
nehmen-wir-uns-das-recht-auf-stadt-ephemera
nehmen-wir-uns-das-recht-auf-stadt-ephemera

Kuhn Johannes / Jakel Lukas Yves: Nehmen wir uns das Recht auf Stadt - Bibliothek - Hey Strabag, ..., 2018


Jakel Lukas Yves / Kuhn Johannes
Nehmen wir uns das Recht auf Stadt - Bibliothek - Hey Strabag, ...
Hamburg (Deutschland): yvjo, 2018
(Flyer, Prospekt / Sticker, Button) 29,7x21 cm, 2 Stück. 3 Teile.
Techn. Angaben 2 Flyer, 2 Aufkleber
ZusatzInformation Zur Zwischennutzung in München 27.-29.07.2018 bei 5000 Zimmer Küche Bad. Rückseitig die Liste der temporären Bibliothek, die ausgestellten Bücher im Leseraum in der Pappenheimstr. 14, in Zusammenarbeit mit der Stadtforscherin Kristiane Fehrs. Mit einem Aushang, auf den die Besucher der Strabag mitteilen konnten, was die Stadt wirklich baucht.
Namen Kristiane Fehrs / Strabag
Sprache Deutsch
Geschenk von yvjo
Stichwort Architektur / Bibliothek / Gentrifizierung / Gesellschaft / Kollektiv / Konflikt / Kritik / Mietsteigerung / neoliberal / Politik / Soziologie / Stadt / Stadtraum / Teilhabe / Urbanisierung
WEB http://yvjo.de/
TitelNummer
025849680 Einzeltitelanzeige (URI)
ruscha-very
ruscha-very
ruscha-very

Ruscha Ed: Very - Works From The UBS Art Collection, 2018


Ruscha Ed
Very - Works From The UBS Art Collection
Berlin (Deutschland): Hatje Cantz, 2018
(Buch) 120 S., 24,5x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-7757-4432-4
Techn. Angaben Fadengeheftet, Hardcover geprägt
ZusatzInformation Erschienen zu den ausstellungen im Louisana Museum of Modern Art, Humlebaek 17.05.-19.08.2018 und im KODE Art Museums and Composer Homes, Bergen 14.09.-16.12.2018.
Ed Ruschas (*1937) ikonische Interpretationen der amerikanischen Gesellschaft machen ihn zu einem der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Seine Werke sind eng verknüpft mit kühl-eleganten Darstellungen von stilisierten Tankstellen, Leuchtreklame-Schildern und archetypischen Landschaften. Seit Beginn der 1960er-Jahre hat kaum jemand die Entwicklung der visuellen Kultur in und um L.A. so radikal wiedergegeben wie Ed Ruscha, der auch selbst dort lebt und arbeitet. Seine Motive sind inspiriert von dem Blick auf die Straße, von der Frontscheibe und der Kinoleinwand und geben so einen spürbaren Eindruck von dem großen, flachen Stadtraum mitten in der Wüste. Der bibliophile Ausstellungskatalog mit über 50 Werken aus der UBS Art Collection umfasst nicht nur die Zeit ab der 1960er-Jahre, sondern zeigt auch die technisch und grafisch neuen Ansätze in Ruschas Werk. Benannt nach einem von Ruschas »Wort-Bildern«, enthält die Publikation zudem einen Essay von George Condo sowie ein Interview mit dem Künstler, geführt von dem Kurator des Louisiana Museum of Modern Art.
Text von der Website.
Namen George Condo (Text) / Mary Rozell (Herausgeberin) / Paul Erik Tojner (Vorwort) / Petter Snare (Vorwort) / Ulrich Körner (Vorwort)
Sprache Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1960er Jare / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Amerika / Appropriation / Ausstellung / Fotografie / Konzept Kunst / Malerei / Tankstelle / Textbild
WEB ww.hatjecantz.de
TitelNummer
025949725 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.