infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Umlaute werden wie Vokale behandelt, ß wie ss, ü wie u usw..

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach Verfall

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 5 Treffer


Angress Gina / Stegers Rudolf / Teut Anna, Hrsg.
Werk und Zeit 1982/04 75 Jahre Deutscher Werkbund - Arbeitsfelder
Darmstadt (Deutschland): Deutscher Werkbund, 1982
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 33,3x23,6 cm,
ISBN/ISSN 0049-7150
Techn. Angaben Drahtheftung, mit einigen Schwarz-Weiß-Abbildungen
ZusatzInformation Grafik von Rudolf J. Schmitt, erscheint vierteljährlich
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er Jahre / Architektur / Industrialisierung / Landeskultur / Verfall
TitelNummer 005917K62 Einzeltitelanzeige (URI)

Frick Gernod
Aufbrüche
München (Deutschland): August Dressbach Verlag, 2011
(Buch) 32 S., 21x14,8 cm,
ISBN/ISSN 978-3-940061-53-9
Techn. Angaben Ein Katalog anlässlich der Ausstellung „Aufbrüche“ in der Mohr-Villa München vom 1.4.-1.5.2011, Drahtheftung
ZusatzInformation „Mag es auch paradox anmuten, vom Vergehen menschlicher Kultur ging schon immer und geht nach wie vor eine irritierende Faszination aus. Es ist nicht nur eine gewisse morbide Freude am Verfall, gepaart zuweilen mit einer beruhigten Zufriedenheit, zu den Überlebenden zu gehören, das Erschrecken über den Untergang und unsere Anteilnahme am Wirken einer von uns nicht zu beeinflussenden höheren Macht haben darüber hinaus etwas Schaurig-Schönes.“ (Jürgen Wurst)
In den Ölgemälden von Gernod Frick werden bekannte zeitgenössische Stadtansichten mit Landschaften vereint, die man ohne diese Vermengung unberührt nennen könnte. Die Natur wird hier zum Sinnbild stiller Erhabenheit und gleichermaßen überlegener Größe. Die Vanitasphantasie als ein Gleichnis menschlicher Endlichkeit, erfährt hier eine Renaissance mit den traditionellen Mitteln der Malerei
TitelNummer 008873260 Einzeltitelanzeige (URI)

Hell Julia / Lobodzinski Pia, Hrsg.
[kon] No. 02 VERFALL
München (Deutschland): Fachschaft AVL, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 28 S., 46,5x31,3 cm, Auflage: 2000, 2 Stück.
Techn. Angaben Zeitung, Blätter lose ineiander gelegt
ZusatzInformation [kɔ,n] ist ein junges Münchener Magazin, das mit jeder Ausgabe Beiträge aus den Bereichen Essay, Wortkunst und Feuilleton unter einem einzigen Schlagwort vereint und auf Zeitungspapier bringt. Das Ziel ist es dabei einerseits zu zeigen, wie vielfältig ein einziges Wort sein kann – zugleich aber auch die Grenzen von Schreiben und Form selbst zu hinterfragen.
Text von der Webseite
Geschenk von KON-Team
TitelNummer 014552K43 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kon-paper.com

Hell Julia / Lobodzinski Pia, Hrsg.
[kon] No. 02 Verfall
München (Deutschland): Fachschaft AVL, 2015
(Flyer, Prospekt) 9,7x14,8 cm,
Techn. Angaben Flyer zur Herausgabe der 2. Ausgabe, mit Lesung und Ausstellung
ZusatzInformation am 13.12.2015 im Einstein-Kulturzentrum
TitelNummer 014555501 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kon-paper.com

Hjuler Detlev, Hrsg.
Psych.KG 287 - FLUXUS
Flensburg (Deutschland): Kommissar Hjuler, 2015
(Schallplatte) 33,0x33,0 cm, Auflage: 75, Nr. 27,
Techn. Angaben LP, beidseitig bedruckter Karton in transparenter Hülle fest vernietet , orange one-side LP
ZusatzInformation Beiträge von:
Ditterich von Euler-Donnersperg - Pelzwurst
Ditterich von Euler-Donnersperg - Steckspiel
Kommissar Hjuler - Verfall und Verwandlung des Bösen
Kommissar Hjuler - Unter den Linden
Geschenk von Kommissar Hjuler
TitelNummer 015041075 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.hjulerbaer.no-art.info



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.