infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Umlaute werden wie Vokale behandelt, ß wie ss, ü wie u usw..

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach Video Art

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 50 Treffer


Lange Marie-Luise, Hrsg.
Kunst + Unterricht, Heft 273/2003 - Performance
Seelze (Deutschland): Friedrich Verlag, 2003
(Zeitschrift, Magazin) 50 S., 29,7x21 cm,
ISBN/ISSN 0931-7112
Techn. Angaben Drahtheftung. Mit Zusatzmaterial auf CD
ZusatzInformation CD mit Videoausschnitten
Namen Atta Kim / Carolee Schneemann / Elke Mark / Jürgen O. Olbrich (Video) / Lili Fischer (Video) / Marina Abramovic (Video) / Matthew Barney / Roman Signer (Video) / Stelarc (Video) / Timm Ulrichs / Ulay Abramovic (Video) / Vanessa Beecroft / Vollad Kutscher (Video) / Wolfgang Hainke (Video)
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Aufführungskunst / Kommunikation / Kunstpädagogik / Körper / Raum / Studenten
TitelNummer 016745609 Einzeltitelanzeige (URI)

Diller Wolfgang L. / Springer Bernhard, Hrsg.
Plastic Indianer Nr. 15
München (Deutschland): bspr Werkstatt, 1987
(Video, VHS)
Techn. Angaben Video der Künstlergruppe Ex-Neue Heimat, 31 Min., Farbe, VHS
ZusatzInformation Redaktion: Andy Hinz & Bernhard Springer
Detlef Seidensticker: „Ungelöste Probleme der Menschheit“,
Gerhard Prokop: „und wenn ich’s verpatze, geht’s niemand was an außer mir“,
Wolfgang L. Diller: „what are my chances? does not compute“,
Bernhard Springer: „Dreh dich um Herman“ (etc.),
Thomas Weidner: „Macht und Widerstand im Auge“,
Peter Becker: „Video Spion. Video-spy. L’ espion video“,
Andy Hinz: „Les derniers minutes avant l’ eclat“.
Ausgezeichnet mit dem Prix du Conseil de L’Europe, IX Festival International de video et des Arts electronique, Locarno 1988
Namen Andy Hinz / Bernhard Springer / Detlef Seidensticker / Gerhard Prokop / Peter Becker / Thomas Weidner / Wolfgang L. Diller
Geschenk von Bernhard Springer
Stichwort 1980er Jahre / Künstlermagazin / Punk / Video
TitelNummer 004664010 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.bernhard-springer.de

Sagerer Alexeij
proT Produktion 2 - Der Fernseher ist der Gipfel der Guckkastenbühne - proT bringt Video Film auf Video Prozessionstheater mit Video
München (Deutschland): Selbstverlag, 1983
(Buch) 92 S., 29,3x21 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Fadenheftung, kartoniert
ZusatzInformation Dies ist ein proT-Buch, proTBuch, proTbuch, ein Viedeobuch, ein Bilderbuch, ein Theaterbuch. Dieses Buch bringt alle bisher veröffentlichten Videoarbeiten, Filmarbeiten und Theaterarbeiten mit Video, die proT bis heute (letzter Oktoberfestsamstag 1983) produziert hat. Diese Buch ist auch gleichzeitig ein Theaterbuch und ein Verkaufskatalog für Videokassetten
Text aus dem Buch
Namen Christoph Wirsing (Fotografie) / Cornelie Müler (Redaktion) / Franz Lenniger (Redaktion) / Heide Mayer (Fotografie) / Roland Fischer (Fotografie)
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort 1980er Jahre / Film / proT / Prozessionstheater / Theater / Video
TitelNummer 024076670 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.prot.de

Kurrle Bettina, Hrsg.
Männer - Das Magazin zur Ausstellung
Gräfelfing (Deutschland): Kunstkreis Gräfelfing, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 27,3x21 cm, Auflage: 1500,
Techn. Angaben Drahtheftung, Postkarte zur Ausstellung eingelegt
ZusatzInformation Die Sommerausstellung vom 23.06.-17.07.2016 des Kunstkreises Gräfelfing mit dem Titel MÄNNER soll die unterschiedlichen Rollen des Mannes in der heutigen Gesellschaft aufzeigen. Hierbei werden sozialpolitische, emotionale wie auch satirische Blickrichtungen zum Ausdruck gebracht. 25 ausgewählte Künstler verschiedener Sparten werden diese Bereiche mit ihren Werken beleuchten.
Text von der Website
Namen Achraf Baznani (Fotografie) / Alexander Laner (Installation) / Andreas Ohrenschall (Malerei) / Daniel Eggli (Skulptur) / Egon Rohe (Fotografie) / Ernst-Hermann Ruth (Mischtechnik) / Fabian Vogl (Installation) / Florian Tenk (Fotografie) / Gisbert Stach (Video) / Heinz Stoewer (Malerei) / Hubertus Hamm (Fotografie) / Igor Oleinikov (Malerei) / Johannes Grützke (Malerei) / Karl-Heinz Geiger (Skulptur) / Ludwig Watteler (Fotografie) / Malte Sonnenfeld (Pop Art) / Mario Lars (Comic) / Moto Waganari (Skulptur) / Nicolas Balcazar (Fotografie) / Rando Geschewski (Malerei) / Robert C. Rore (Malerei) / Rosa von Praunheim (Video) / TOM - Tom Körner (Comic) / Volker März (Skulptur) / Zarko Radic (Malerei)
Geschenk von Jutta Behnke
Stichwort Fotografie / Installation / Malerei / Skulptur / Video
TitelNummer 016097584 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kunstkreis-graefelfing.de

Jörg Rupert
Ludwigskirche 2ter Altar rechts
München (Deutschland): Nir Altman Galerie, 2017
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Zur Präsentation am 17.01.2017 um 19 Uhr, Ludwigskirche 2ter Altar Rechts" 10:05 min, 2016. Flurstrasse 2, 12:30 min, 2015 / 2016.
FULLSCREEN is a dynamic curated video art program which supports Munich based digital and media artists. Each month Nir Altman Galerie features one significant video during a special event in the gallery space. In addition the video is screened on the gallery's website during the entire month.
Text von der Webseite
Geschenk von Heidi Jörg
Stichwort Performance
TitelNummer 017211701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.niraltman.com

Gerz Jochen
Video Opera House, Video Tape 11
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1982
(Leporello) 2 Stück.
Techn. Angaben Leporello, Info zum Video
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 001338152 Einzeltitelanzeige (URI)

Kahlen Wolf / Penck A.R. (Winkler Ralf)
Achtung Aufnahme
Berlin (Deutschland): EP Edition Jürgen Schweinebraden, 1980
(Mappe) 27x30 cm, Auflage: 50, Nr. 26, signiert,
Techn. Angaben 15 Blatt Fotos (Handabzug), Übermalung: 4-farbiger Siebdruck auf Acryl, 3 Seiten Text, Siebdruck auf schwarzem Karton, 2 Seiten Fotos der Life-Situation
ZusatzInformation Synchron zu den flüchtigen, fließenden Bildern einer geschwenkten Kamera spielen M. Freudenberg und Penck Musik. Wenn Kahlen die Kamerabewegung anhält (»Achtung Aufnahme«), einen zufälligen Bildausschnitt der Galeriesituation fixierend, frieren auch die musikalischen Rhythmen ein. Penck steht auf und malt auf eine vor dem fixierten Monitorbild plazierte Glasscheibe – mit der Bildstruktur, gegen sie an, über sie hinweg. So entstehen 15 Bilder, bei einigen fühlen sich auch anwesende DDR-Künstler (u. a. Strawalde) stimuliert, Penck zuvorzukommen und eine Scheibe zu bearbeiten.
Die Performance fand vor Besuchern aus Ost und West im Anschluß an Kahlens unerlaubte Ausstellung »Licht-Be-Zeichnungen« in der privaten Ostberliner Galerie Schweinebraden statt und ist die erste als Performance konzipierte Demonstration von Video in der DDR. Ein Teil der Geräte war über den diplomatischen Dienst in den Osten gelangt, ein anderer (tarngrün gestrichen) kam durch einen NVA-Psychologen in die Galerie.
Katalog Ostranenie 1997
Eher ungewöhnlich, wurde ein Video-Performance so organisiert, dass sowohl eine Kunst-Edition, als diese gleichzeitig eine Dokumentation des Performances repräsentierte. Es entstand eine eigenständige Kunst-Mappe und Dokumentation des ersten Video-Perfor-mances in der DDR, geplant und realisiert von Wolf Kahlen, W-Berlin: die Mappe Achtung Aufnahme. Zeit und Ort der Aktion: 1.02.1980 in der legendären EP Galerie von Jürgen Schweinebraden in der Dunckerstraße 17, Prenzlauer Berg.
von der Webseite der EP-Edition
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 002112000 Einzeltitelanzeige (URI)

Warshawski Morrie, Hrsg.
Video Networks, April 1983
San Francisco, CA (Vereinigte Staaten): Bay Area Video Coalation, 1983
(Zeitschrift, Magazin) 8 S., 28x21.5 cm,
Techn. Angaben 4 Blätter lose ineinander gelegt, mit Anmeldezettel für das San Francisco Video Festival 1983
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 003584447 Einzeltitelanzeige (URI)

Preus Shawn
Video Guide Issue 23, Volume 5, Number 3 Vancouvers Video magazine
Vancouver, BC (Kanada): The Satellit Video Exchange, 1983
(Zeitschrift, Magazin) 16 S., 42,5x29 cm,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt,
ZusatzInformation Mit Artikeln über Tokyo Rock, West German Independents, Brian Eno, Nash the Slash, Chris Burden, Brooklyn Bridge
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004046533 Einzeltitelanzeige (URI)

Ruthenbeck Reiner
Objet pour l'occulation partielle d'une Scène Vidèo, Bande vidèo 5
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1974
(Leporello)
Techn. Angaben Leporello. Info zum Video
Sprache Französisch
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 004309001 Einzeltitelanzeige (URI)

Müller Wolfgang / Paenhuysen An, Hrsg.
Valeska Gert - Bewegte Fragmente - Fragments in Motion
Berlin (Deutschland): Hybriden-Verlag, 2013
(Buch) 78 S., 29,8x21,2 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Hardcover Leineneinband mit Silberprägung, mit einer Originalarbeit von Wolfgang Müller und zwei eingelegten Video-DVDs
ZusatzInformation Deutsch-Englische Ausgabe mit historischen wieder- und neuen erstveröffentlichten Texten, Essays, Dokumenten über die performative Kunst von Valeska Gert (1892 –1978) sowie einem unveröffentlichtem Interview mit der Künstlerin aus dem Jahr 1977. Zudem das Manuskript ihres verschollenen Radiobeitrags „Über den Tanz“ von 1932, einem unveröffentlichtem Brief von Valeska Gert an die Verlegerin Elisabeth Pablé von 1969, Fotos von Ruth Berlau und Herbert Tobias. Beiträge von Valeska Gert, Susanne Foellmer, Georg Kreisler, Wolfgang Müller und An Paenhuysen. Der Edition liegt eine DVD mit einem Video von Ernst Mitzka aus dem Jahre 1969 bei: Valeska Gert performt „Das Baby“ und „Der Tod“. Zudem die DVD „Bewegte Fragmente“, die für die Valeska Gert-Ausstellung im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart 2010/2011 konzipiert und ebendort gezeigt wurde. Sie enthält Sequenzen mit Valeska Gert aus Filmen von Volker Schlöndorff, Georg Wilhelm Pabst sowie einem TV-Interview mit der Künstlerin aus dem Jahre 1975.
Text von der Webseite
Namen Elisabeth Pablé / Georg Kreisler / Georg Wilhelm Pabst / Herbert Tobias / Ruth Berlau / Susanne Foellmer / Valeska Gert / Volker Schlöndorff
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er Jahre / Film / Interview / performance / Tanz / Video
TitelNummer 011734421 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.hybriden-verlag.de

Baier Hans Alexander, Hrsg.
Magazin KUNST Nr. 59/60 - Video. Ein neues Medium in der bildenden Kunst
Mainz (Deutschland): Alexander Baier-Presse, 1974
(Zeitschrift, Magazin) 128 S., 27,3x19,5 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Themen: Daniel Buren darf zu den radikalsten und kompromisslosesten Machern einer demonstrativen Kunst gerechnet werden. Der Artikel beschäftigt sich mit seiner Konzeption.
Das Titelthema Video wird in einem Überblick behandelt
Namen Daniel Buren / Dennis Oppenheim / Ella Bergmann / Emilio Tadini / Franz Ringel / Gerhard Trommer / Gerhard von Graevenitz / Robert Michel / Walter Giers
Sprache Deutsch
Geschenk von Susann Kretschmer
Stichwort Film / Monographien / Video
TitelNummer 023584656 Einzeltitelanzeige (URI)

Stathi Maria, Hrsg.
art seen - contemporary art projects & editions
Nikosia (Zypern): Art Seen Contemporary Projects, 2015
(Lieferverzeichnis) 2 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Lieferprogramm, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Art Seen - Contemporary Art Projects & Editions is an organization operating as a cultural platform of exchange in contemporary art. Its aim is to create bridges and dialogue between Cyprus and the international contemporary art scene. The idea was born from the need of new and creative collaborations that took a fresh look focusing on contemporary artistic approaches and reflecting upon the dynamic and changing art world. Art Seen projects and Art Seen editions are the two pillars of this organisation.
Text von der Website
Stichwort Edition / Galerie / Verlag / zeitgenössische Kunst
TitelNummer 016905610 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.art-seen.org

Steyerl Hito
Duty-Free Art
Madrid (Spanien): Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, 2015
(Buch) 176 S., 27x18 cm,
ISBN/ISSN 978-84-8026-530-0
Techn. Angaben Softcover, Broschur, Schutzumschlag aus Noppenfolie,
ZusatzInformation Publikation zur gleichnamigen Ausstellung vom 10.11.2015-21.03.2016.
A conversation between Hito Steyerl and João Fernandes, curator of the exhibition, an essay by Carles Guerra and Steyerl herself, introduced us to one of the most relevant contemporary artists in the field of Video art. Steyerl approaches current themes in her work, for instance the impact the proliferation of images and the use of the Internet and technology have on our lives. She uses these issues as a starting point for developing, not just through her video pieces but also through writing and essays, critical work about control, surveillance and militarisation, migration, cultural globalisation, feminism and political imagery, questions she believes have the capacity to create realities.
Text von Website
Sprache Englisch / Spanisch
Geschenk von Museo Reina Sofia
Stichwort Feminismus / Gesellschaftskritik / Globalisierung / Kontrolle / Videokunst
TitelNummer 016562606 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.museoreinasofia.es

Drouet Dominique / Lecointre Didier, Hrsg.
cayc - Centro de Arte y Comunicación Buenos-Aires - Une collection de 592 numéros de son bulletin d’informations et de 52 documents, catalogues d’expositions et livres d’artiste. 1970-1979
Paris (Frankreich): La Librairie, 2011 ca.
(Lieferverzeichnis) 10 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Verkaufsprospekt zu einer Sammlung, Farbloserkopien nach PDF, Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Fondé en 1968 par le critique d’art Jorge Glusberg, le “Centro de Arte y Comunicación” (CAYC) fonctionna comme un lieu d’échange international entre artistes et intellectuels. Ce fut une organisation para-institutionnelle, cherchant une place pour l’art argentin dans l’espace latino-américain et sur la scène internationale. Il empruntait ses modes de fonctionnement et sa stratégie à l’avant-garde artistique de la seconde moitié du XX ème siècle.
La première exposition organisée par le CAYC en 1969, fut “Arte y Cibernética“, mais c’est “Arte de Sistemas “ présentée en 1971 au Musée d’Art Moderne de Buenos-Aires qui posera les fondations de son futur développement. Cette exposition où figuraient de nombreux artistes internationaux, circula dans le monde entier en s’appuyant sur un réseau alternatif de centres d’art alors en activité dans les principales capitales d’Europe et d’Amérique.
Malgré ses démêlés avec la junte militaire qui dirigeait l’Argentine, le CAYC organisa de nombreuses manifestations: expositions collectives et personnelles, rencontres internationales d’art vidéo, colloques, congrès et conférences dans le monde entier. Il édita également des livres d’artistes.
Parmi les nombreux artistes qui collaborèrent à cette aventure figurent entre autres
Namen Agnes Denes / Alberto Pellegrino / Alexandre Bonnier / Allan Kaprow / Angelo de Aquino / Bernard Joubert / Bernardo Krasniansky / Bernardo Salcedo / Blake Hughes / Bruno Zevi / Carlos Ginzberg / Constantin Xenakis / David Cort / Dennis Sharp / Edmund Alleyn / Eleono Antin / Enrique Torroja / Eric Andersen / Gianni Bertini / Gina Pane / Gregorio Dujovny / Guillemo Deisler / Hecto Borla / Hecto Puppo / Hermann Nitsch / Hervé Fischer / Horacio Zabala / Jacques Bedel / Jaime Davidovich / Javier Ruiz / Jiri Valoch / Jochen Gerz / Jorge Glusberg / Juan Bercetche / Juan Clareboudt / Juan Downey / Ken Friedman / Lea Lublin / Les Levin / Louise Noelle Gras de Mereles / Luis Benedit / Luis Pazos / Marina Abramovic / Mario Metz / Mari Orensanz / Mauricio Nannucci / Max Blumenthal / Maximo Soto / Mila Parr / Nicolas Garcia Uriburu / Oscar Mara / Paul-Armand Gette / Pierre Restany / Pierre Vago / Pontus Hulten / Remo Bianchedi / Ricardo Roux / Terry Fox / Victor Grippe / Vincenzo Agnetti
Stichwort 1960er Jahre / CAYC
TitelNummer 009289281 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.lecointredrouet.com

Frangione Nicola / Morandi Emilio, Hrsg.
TIME 88 Mail Art Project
Ponte Nossa (Italien): Artestudio Morandi, 1988
(Heft) 29,7x21,2 cm,
Techn. Angaben Geklammert, Leinenstreifen
ZusatzInformation Dokumentation der Mail Art Ausstellung 09.-24.04.1988, mit Installationen, Performances, audio Art, Video Art, Computer Art
Namen Aloys Ohlmann / Andzej Dudek Dürer / Anna Banana / Bruno Chiarlone / Christo / Clemente Padin / Geert De Decker / Graf Haufen / Guglielmo Achille Cavellini / Guillermo Deisler / Guy Bleus / H. R. Fricker / Johan van Geluwe / John M. Bennett / Joseph W. Huber / Jürgen Kierspel / Jürgen O. Olbrich / Klaus Groh / Ko de Jonge / Luc fierens / Paulo Bruscky / Pawel Petasz / Radio Free Dada / Robert Rehfeldt / Robin Crozier / Rod Summers / Ruth Wolf-Rehfeldt / Ryosuke Cohen / Serge Segay / Ulrich Tarlatt / Vittore Baroni
Sprache Italienisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 023494654 Einzeltitelanzeige (URI)

Herzogenrath Wulf
L'art vidéo en Republique Fédérale d'Allemagne
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1980
(Buch) 2 Stück.
Techn. Angaben Katalog zur Video-Sammlung
Sprache Französisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 001792152 Einzeltitelanzeige (URI)

Robertson Clive, Hrsg.
art and artists - video aesthetics
Calgary (Kanada): The Parachute Center for Cultural Affairs, 1974
(Zeitschrift, Magazin) 8 S., 28x21,6 cm,
Techn. Angaben Geklammert, Titelblatt beschrieben, vermutlich Fotokopie
ZusatzInformation Mit einem Selbstinterview von Clive Robertson zu W.O.R.K.S, einer kanadischen Video- und Performancegruppe
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1970er Jahre / experimentelle Kunst / Videokunst
TitelNummer 017480635 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.youtube.com/watch?v=dq-NxJdi9uk

Crespin Bernhard / Dupanier Jean, u. a. Hrsg.
Catalogue Video/Audio Installations
Paris (Frankreich): Cairn, 1982
(Buch)
Stichwort 1980er Jahre / Installation / Video
TitelNummer 003165013 Einzeltitelanzeige (URI)

Günther Ingo / Paik Nam June
Cologne Cathedral as Medium, Video Tape 8
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1980
(Leporello) 2 Stück.
Techn. Angaben Leporello. Info zum Video
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre / Videokunst
TitelNummer 003834152 Einzeltitelanzeige (URI)

vom Bruch Klaus
The Softi Tape - The Duracell Tape, Video Tapse 9
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1983
(Leporello)
Techn. Angaben Leporello. Info zum Video
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 006917152 Einzeltitelanzeige (URI)

Kretschmer Hubert
iPad-exploration - Self-Reflection
München (Deutschland): Selbstverlag, 2012
(Objekt, Multiple) 24x24x1,8 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben iPad-Dummy, zerhackt und auf ein Sperrholz-Brett genagel. Video der Aktion in Youtube
ZusatzInformation Hommage an Nam June Paik und George Muciunas: Piano Piece #13
Eine fluxus-LUXUS Aktion zur Lehrerfortbildung in Dillingen im Rahmen der Kunstschule-digital.de. Leitung Ivan Dusanek.
Aufgenommen mit 13 iPads 2 im Dezember 2012 in Dillingen/Donau in der ALP
Namen George Muciunas / Ivan Dusanek / Nam June Paik
Stichwort Aktion / Film / Kritik / Performance / Video / Zerstörung
TitelNummer 009412310 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.youtube.com/watch?v=drsv0QVWKtU

Geerken Hartmut
mimas atlas Nr. 08 - Die weisse Leinwand ist ein rotes Tuch - Video, Sounds, Texte, Skizzen
Berlin (Deutschland): Hybriden-Verlag, 2008
(Buch mit Schallplatte o. CD) 21,5x16,5 cm, Auflage: 50, Nr. 36, signiert,
Techn. Angaben Schwarz-Weiß-Laserdrucke, Fadenheftung, mit einer Originalarbeit von Hartmut Geerken und eingelegter Video-DVD, Hartpappeeinband mit Collage und Prägungen
ZusatzInformation Ein wilder Film aus dem Afghanistan der 70er Jahre, wo Hartmut Geerken bis zum Einmarsch der Sowjets lebte, collagiert und kombiniert mit den damaligen Medienbildern. Das seltene Dokument eines Fast Footage Films, hier zum ersten Mal in einer Edition veröffentlicht.
Text von der Webseite
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 011730392 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.hartmutgeerken.de
WEB www.hybriden-verlag.de

Andreasen Kasper
Land Route
Den Haag (Niederlande): Atelier Rijksbouwmeester, 2010
(Buch) 48 S., 27x19 cm, Auflage: 700,
ISBN/ISSN 978-90-73525-46-7
Techn. Angaben Broschur mit Papierumschlag. . Papiere in verschiedenen Größen
ZusatzInformation Land Route is a companion volume to the permanent installation, consisting of a large wall drawing and a video, that was made for the new reception room at the Museum of Literature in The Hague. A selection of the drawings, sketches, and writings that led to the conception and production of the wall drawing are included, as are stills from the video Psychography.
Text von Website
Sprache Englisch / Niederländisch
TitelNummer 012715452 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kasperandreasen.com

Sedira Zineb
Saphir
London (Großbritannien): The Photographers' Gallery, 2006
(CD, DVD) 12,5x12,5 cm,
Techn. Angaben DVD in tranparenter Hülle mit 5-minütigem Video, Interview mit der Künstlerin, Video-stills und Fotografien von "Saphir" (2006)
ZusatzInformation anlässlich der gleichnamigen Ausstellung, 29. September - 26 November 2006, The Photographers' Gallery, London
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 013060419 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.thephotographersgallery.org.uk/zineb-sedira-saphir
WEB www.zinebsedira.com

van Vliet Tom, Hrsg.
19th world wide video festival
Amsterdam (Niederlande): Stichting World Wide Video Center, 2001
(Buch) 478 S., 15,9x12,7x2,8 cm,
ISBN/ISSN 90-75018-19-3
Techn. Angaben Broschur
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 014635533 Einzeltitelanzeige (URI)

Viola Bill
GOING FORTH BY DAY
Berlin (Deutschland): Deutsche Guggenheim, 2002
(Buch) 136 S., 27,3x23 cm,
ISBN/ISSN 0-89207-256-3
Techn. Angaben Hardcover, mit Leinen bezogen, Karton ist im Schnitt zu sehen, farbiges und bedrucktes Transparenzpapier eingebunden, teilweise Seiten zum Ausklappen,
ZusatzInformation Diese Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung "Bill Viola: GOING FORTH BY DAY", Deutsche Guggenheim Berlin, 09.02.-05.05.2002
Diese Publikation ist mehr als ein Ausstellungsbuch: vielmehr handelt es sich um die Druckinterpretation der Arbeit von Bill Viola, die er für das Deutsche Guggenheim Museum Berlin geschaffen hat und mit der er unter dem Titel »Going Forth by Day« ein weiteres Zeichen für das 21. Jahrhundert setzt: das Werk ist die einzigartige Verbindung von Freskomalerei und modernster Videotechnik. Neben der ausführlichen Bilddokumentation dieser jüngsten Arbeit bietet dieses Buch ein Wiedersehen mit Stills von früheren Video aus den 1990er Jahren. Am Beginn und am Ende des schön gestalteten Buches, das sich auch durch seine außergewöhnliche Papier- und Druckqualität auszeichnet, finden sich Faksimiles handschriftlicher Notizen und Studien des Künstlers aus dessen persönlichen Unterlagen. Das ausgedehnte Gespräch des Künstlers mit John G. Hanhardt erschließt diese künstlerische Position aus erster Hand.
Text von der Website
Sprache Deutsch
Stichwort Feuer / Installation / Licht / Sintflut / Video / Zeichnungen
TitelNummer 016911586 Einzeltitelanzeige (URI)

Fehle Isabella, Hrsg.
No secrets! – Bilder der Überwachung! 24.03.–16.07.2017
München (Deutschland): Münchner Stadtmuseum, 2017
(Flyer, Prospekt) 12 S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Informationsflyer zur Ausstellung, Leporello
ZusatzInformation Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist deutlich geworden, in welchem Ausmaß Netzwerke und Datenströme die Ziele von Überwachung und Kontrolle sind. Aber nicht nur Geheimdienste generieren Daten aus der Nutzung von Medientechnologien, auch im "Internet der Dinge" und in den Fantasien von "Big Data" werden mediale Vorgänge, Ereignisse und Kommunikationen automatisierten Auswertungen unterzogen, die die Kontrolle des Menschen zum Ziel haben. Die Ausstellung beleuchtet dieses Thema, das meist sehr emotional und kontrovers diskutiert wird. In einem kurzen historischen Rückblick werden die Vorfahren der staatlichen Kontrolle von Mensch und Raum, etwa die Einführung der öffentlichen Straßenbeleuchtung oder die erkennungsdienstliche Fotografie, als einem Vorläufer aktueller biometrischer Erfassungsmethoden verortet. Der Hauptteil der Ausstellung präsentiert zeitgenössische Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Video, Malerei, Plakat und Installation. Mittels unterschiedlichster Taktiken versuchen sie, die heutigen Praktiken der Überwachung zu torpedieren, zu reflektieren oder zumindest sichtbar zu machen. Ergänzend zur Ausstellung im Münchner Stadtmuseum widmet sich die ERES-Stiftung unter dem Titel „No secrets! – Reiz und Gefahr der digitalen Selbstüberwachung“ dem mittlerweile weitverbreiteten Phänomen, dass sich die meisten Menschen heute durch die Benutzung von Internet, Smartphones und Social Media quasi freiwillig überwachen lassen.
Text von der Webseite
Stichwort Fotografie / Installation / Malerei / Plakat / Video
TitelNummer 019764701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.muenchner-stadtmuseum.de

Eisner Barbara
Artists' Books Lectures
Judendorf-Straßengel (Österreich): Selbstverlag, 2014
(Digitales SpeicherMedium) 29,7x21 cm, Auflage: 15, signiert,
Techn. Angaben Mappe mit eingelegter 32 GB SD-Karte, Infoblatt, handschriftlicher Brief
ZusatzInformation 8 Video-Lectures in HD-Qualität, entstanden im Rahmen der Ausstellung KÜNSTLERBÜCHER_ARTISTS'_BOOKS, Internationale Exponate von 1960 bis heute im Museum Gegenwartskunst Stift Admont Österreich 1.05.-2.11.2014. Gespräche mit den 8 Vertretern der acht Leihgeber von Künstlerbüchern: Bettina Brach, Béatrice Hernad, Gabriele Jurjevec-Koller, Hubert Kretschmer, Eva Linhart, Wulf D. und Akka von Lucius, Simone Moser und Kathrin Pokorny-Nagel
Namen Akka von Lucius / Bettina Brach / Béatrice Hernad / Eva Linhart / Gabriele Jurjevec-Koller / Hubert Kretschmer / Kathrin Pokorny-Nagel / Simone Moser / Wulf D. von Lucius
Geschenk von Stift Admont
Stichwort Interview / Künstlerbuch / Video-Lecture
TitelNummer 012735436 Einzeltitelanzeige (URI)

Thurmann-Jajes, Hrsg.
Marikke Heinz-Hoek, Linkepoot - Bücher und Editionen
Weserburg (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2017
(PostKarte) 2 S., 16x11,5 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Einladungskarte zur Ausstellung von Marikke Heinz-Hoek, "Linkepoot - Bücher und Editionen", 27.01.-04.06.2017, im Zentrum für Künstlerpublikationen
Die Video- und Installationskünstlerin Marikke Heinz-Hoek entwickelte Anfang der 1990er Jahre über die Beschäftigung mit dem Computer ihre ersten Editionen. In den folgenden Jahren entstanden so zahlreiche Werke in kleiner bis unlimitierter Auflage. Die Beschäftigung mit der norddeutschen Landschaft und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Biografien sind Themen, die in ihren Editionen immer wieder aufkommen. Während die Foto-Edition „Stardust 6“ von 2015 beispielsweise Landschaftszeichnungen der Künstlerin auf ursprünglichen Weltraum-Fotografien verbindet, beschäftigt sich ein Disketten-Objekt aus den 1990er Jahren mit dem Leben Marilyn Monroes.
Text von der Webseite
Namen Marikke Heinz-Hoek
Stichwort Installation / Künstlerbuch / Video
TitelNummer 017404701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.weserburg.de/index.php?id=929

Sagerer Alexeij
auf proT leichtes Fest
München (Deutschland): Selbstverlag, 1995
(PostKarte) 2 S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Präsentation des Video-Bandes "auf proT", proT gesehen von außen von 1985-1995, im proT-ZEIT, Steinseestrasse 2, München, 01.07.1995
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort 1980er Jahre / 1990er Jahre / Experimentaltheater / proT / Prozessionstheater / Theater / Unmittelbares Theater / Video
TitelNummer 024245670 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.prot.de

Sagerer Alexeij
Die vier Tage des unmittelbaren Teaters
München (Deutschland): Selbstverlag, 1987
(Flyer, Prospekt) 2 S., 29,7x11,5 cm,
Techn. Angaben Blatt gefaltet
ZusatzInformation vom 14.-17.10.1987 in der proT-Halle in der Schleißheimerstraße 418
Namen Barbara Hammann (Video - Theater) / Ginka Steinwachs / Kevin Coyne / Robyn Schulkowsky / Rüdiger Carl
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort 1980er Jahre / Experimentaltheater / Musik / proT / Prozessionstheater / Theater / Unmittelbares Theater / Video
TitelNummer 024095670 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.prot.de

Sagerer Alexeij
Spiegelwoche Ehcowlegeips - die vier Tage des Unmittelbares Theaters
München (Deutschland): Selbstverlag, 1987
(Flyer, Prospekt) 2 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Infoblatt
ZusatzInformation Schleißheimerstrasse 418, München, 28.-31.10.1987
Namen Barbara Hammann (Video) / Ginka Steinwachs (Literatur) / Robyn Schulkowsky (Musik)
Sprache Deutsch
Geschenk von Alexeij Sagerer
Stichwort 1980er Jahre / Experimentaltheater / Musik / proT / Prozessionstheater / Theater / Video
TitelNummer 024311670 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.prot.de

Blaise Jean, Hrsg.
FACE-B - d´autres plages pour la culture No. 8
Nantes (Frankreich): Centre de recherche pour le développement culturel, 1987
(Zeitschrift, Magazin) 52 S., 29,7x21 cm,
ISBN/ISSN 0764-2105
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Zeitschrift enthält Essays, Rezensionen, Veranstaltungsinformationen und Künstlerporträts. Über eine Mail Art Ausstellung während des zweiten Theater-Festivals De Saint-Herblain 11.-22.05.1987: Art Postal, L'Art Affranchi von Bernard Bretonnière, sowie ein Definitionsversuch von l'art postale. Mit abbildungen von Briefen und Stempeln internationaler Mail-Art-Künstler.
Namen Aloys Ohlmann / André Théval / Antonio Martinio / Charles Semser / Denis Montebello / Eliane Larus / Gino Gini / Hugo Pontes / Jacques Lepage / Joseph W. Huber / Julien Blaine / Louis Pons / Paulo Bruscky / Pierre Maldonado / Pierre Maldonado / Rafael Flores / Raymond Cousse / Sanfourche
Sprache Französisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Art Postal / Kultur / Mail Art / Performance / Theater
TitelNummer 023631654 Einzeltitelanzeige (URI)

Lippard Lucy R., Hrsg.
Six years: The dematerialization of the art object from 1966 to 1972 ...
Berkeley, CA / Los Angeles, CA (Vereinigte Staaten): University of California Press, 1997
(Buch) 272 S., 21,5x17,5 cm,
ISBN/ISSN 9780520210134
Techn. Angaben Hardcover, Exlibris der Pratt Institute Library, mit Ausmusterungsstempeln
ZusatzInformation Titelergänzung: The dematerialization of the art object from 1966 to 1972 : a cross-reference book of information on some esthetic boundaries : consisting of a bibliography into which are inserted a fragmented text, art works, documents, interviews, and symposia, arranged chronologically and focused on so-called conceptual or information or idea art with mentions of such vaguely designated areas as minimal, antiform, systems, earth, or process art, occurring now in the Americas, Europe, England, Australia, and Asia (with occasional political overtones), edited and annotated by Lucy R. Lippard.
In Six Years Lucy R. Lippard documents the chaotic network of ideas that has been labeled conceptual art. The book is arranged as an annotated chronology into which is woven a rich collection of original documents—including texts by and taped discussions among and with the artists involved and by Lippard, who has also provided a new preface for this edition. The result is a book with the character of a lively contemporary forum that offers an invaluable record of the thinking of the artists — a historical survey and essential reference book for the period.
Text von der Webseite
Ursprünglich publiziert 1973 bei Praeger, New York
Sprache Englisch
Stichwort 1970er Jahre / 1980er Jahre / concept art / Fluxus / Konzeptkunst / Künstlerbücher
TitelNummer 023699657 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.ucpress.edu/book.php?isbn=9780520210134

Lloyd Ginny
Blitzkunst - or have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
Frankfurt am Main (Deutschland): Verlag Kretschmer & Großmann, 1983
(Buch) 120 unpag. S., 20,2x20 cm, Auflage: 500,
ISBN/ISSN 978-3-923205-34-9
Techn. Angaben Broschur, Chromolux-Umschlag. Interviews mit 54 internationalen MailArt-Künstlern. Fotografien und Fragebogen
ZusatzInformation Mit Texten von Carl Loeffler, Judith A. Hoffberg und Hal Fischer.
BLITZKUNST, Have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
Ginny Lloyd porträtiert und befragt 54 internationale MailArt-Künstler.
BLITZKUNST, ein von Ginny Lloyd herausgegebener Fotoband, ist eine außergewöhnliche Auseinandersetzung mit den kreativen Pionieren unserer Gegenwart. Kern des Buches ist die Dokumentation zeitgenössischer Künstler, deren Arbeitsweise sich von dem unterscheidet, was gemeinhin als etablierte Kunst betrachtet wird. Diese internationale Dokumentation hat die Form manipulierter Portraits experimenteller Künstler der Gegenwart und enthält zugleich einen soziologisch orientierten Fragebogen, der darauf abzielt, die persönliche, innerlich-instinktive Erfahrung zeitgenössischen Kunstschaffens zu untersuchen. Die meisten der porträtierten Künstler bemühen sich einerseits darum, mit neuen Materialien zu experimentieren, andererseits sind sie von dem Wunsch bestimmt, die Funktion der Kunst in der Gesellschaft zu untersuchen. Solche Künstler arbeiten am äußersten Rand der Kunstszene, indem Sie Medien benutzen, die normalerweise nicht der bildenden Kunst zugeordnet werden. Es handelt sich unter anderem um Mail-Art, Künstlerbriefmarken, Stempel, Publikationen, Kopierkunst, Performance, Video- und Audiokunst, um Archiv- und Museumsprojekte sowie um Projekte der Selbsthistorifikation.
Ginny Lloyds Arbeit ist die Reaktion auf die umfassenden Veränderungen, die die Gesellschaft international während der kommenden Jahrzehnte erleben wird - Veränderungen hervorgerufen durch neue Technologien, globale Interaktion und die Neuorientierung der Arbeiter in der folge des unvermeidlichen Niedergangs des Industrialismus im Westen. Innerhalb dieses Veränderungsprozesses werden neue Rollen und Materialien dem Künstler verfügbar werden und zu neuen Definitionen und Anwendungen der kreativen Haltung führen. (Carl Loeffler)
Ginny Lloyd zeigt hier in diesem Buch erstmals Künstler, die sich selbst kaum persönlich getroffen haben. Sie agieren weltweit durch postalische Medien und halten sich mit ihrer Person weitgehend im Hintergrund, in einigen Ländern auch im Untergrund. Ginny Lloyd hat sie besucht und auf ihre besondere Art fotografisch porträtiert und gewährt uns so einen seltenen Einblick in eine bis dahin ziemlich unbekannte Seite der aktuellen Kunst.
Namen Abdada Leclair / Al Agius-Sinerco / Andrew Phillip Hayes / Banana Anna / Barbara Wyeth / Baroni Vittore / Bernhard Maurer / Cantsin Monte / Carrion Ulises / Christian van der Borght / Cleveland Buster / Colby Sas / Dean Nat / Deborah Freedman / Dogmatic Irene / Doris Doris Berman / Dreva Jerry / E.F. Higgins III / Eva Lake / F. Stop Fitzgerald / Gaglione Bill / Gajewski Henryk / Guglielmo Achille Cavellini / Hal Fischer / Harley Frances / Helen Holt / Hermann Hess / Hoffberg Judith A. / Joe Lewis / Johann van Geluwe / John J. Rosser / Kazunobu Yanagi / Kwok Mang Ho / Leavenworth Jackson / Linda Frye Burnham / Lloyd Ginny / Loeffler Carl / Mark Rennie / Mollett Michael / Nancy Frank / Nouriman Manouchehri / Olbrich Jürgen O. / P-Porridge Genesis / Petasz Pavel / Rehfeldt Robert / Richard Hambleton / Rocola Robert / Sando Counts / Schloss Arleen / Schmidt Aangelika / Scott Michael / Sigfried / Spiegelman Lon / Stefan Eins / Summers Rod / Van Barneveld Aart / Wolf-Rehfeldt Ruth
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1970er Jahre / 1980er Jahre / Fotografie / Mail Art
TitelNummer 002588002 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/blitzkunst.htm

Sims Kelli
It's Michael
Glasgow (Schottland): MARIA editions, 2015
(Heft) 64 unpag. S., 30,5x22,5 cm, Auflage: 200,
ISBN/ISSN 978-0-9962822-2-2
Techn. Angaben Softcover, Drahtheftung,
ZusatzInformation Kelli Sims' It's Michael is a collection of drawings and watercolors created by the artist over a span of one week in March 2015. The book offers a glimpse into the artist's unique process of digesting reality. A certain urgency and rawness is evident in depicting a disorienting range of Sims' subject matters. In her works on paper, a pen or a brush cast a net extracting brief moments of clarity from the sea of daily observations, free association, dreams, and the internet. It is the first time Kelli Sims' work is displayed in a form of a book, adding to her diverse practice ranging from video, performance to painting and sculpture.
Kelli Sims (b. 1984, Monroe, Louisiana) received her MFA from the Glasgow School of Art in 2014 after studying at the University of Louisiana and the School of the Museum of Fine Arts in Boston. Recent exhibitions include Prehistoric Loom, Yada Shimin Gallery, Nagoya, Japan, Prehistoric Loom, No Toilet, Soeul, South Korea, Dear Green, ZK/U, Center for Art and Urbanistics, Berlin. How Many Shades Would an Artist Pack for Holidays?, Neoterismoi Toumazou and Aλ,áς,, Nicosia, Cyprus.
Supported by the Glasgow School of Art as part of the Glasgow Master Series 2014.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Zeichnung
TitelNummer 016613606 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.mariaeditions.com

Norde Guttorm, Hrsg.
el DjAriDA - PROGRESS 7 X-TRA-issue
Trondheim (Norwegen): o. A., 1989
(Heft) 10,4x11 cm,
Techn. Angaben gefalteter Umschlag mit Leitartikel und kleines Heft (Drahtheftung, H10,4xB6,4 cm),
ZusatzInformation Guttorm Nordø wurde 1960 in Trondheim geboren, wo er die Akademie der Schönen Künste besuchte. In der Mail Art-Szene ist er seit 1983 aktiv. Von 1985 bis 1999 gab er 15 Ausgaben von El Djarida heraus, eine Künstlerzeitschrift, in der auch Mail Art publiziert wurde. Seit 1993 lebt Guttorm Nordø in Oslo. Künstlerisch arbeitet er vor allem in den Bereichen Malerei und Grafik. Er macht Linolschnitte und Graffitis, experimentiert aber auch mit Fotografie, Video, Performance und Musik.
Text von der Website
Namen Koger / Robert Rehfeldt / Ruth Wolf-Rehfeldt / Ulrich Tarlatt / Vittore Baroni
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Grafik / Mail Art / Poesie
TitelNummer 017172627 Einzeltitelanzeige (URI)

Breitsameter Sabine / Pauleit Winfried / Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 3 - Sound Art. zwischen Avantgarde und Popkultur
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2006
(Buch) 240 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-89770-259-2
Techn. Angaben Broschur, mit eingeklebter Hörspiel-CD
ZusatzInformation Die Publikation „Sound Art – Zwischen Avantgarde und Popkultur“ dokumentiert die internationale Tagung, die vom 30.09.-2.10.2005 im Rahmen des Ausstellungsprojektes zur Sound Art im Neuen Museum Weserburg Bremen stattfand. Dieses umfasste, neben der Ausstellung „Vinyl. Records and Covers by Artists”, eine Film- und Konzertreihe zum Thema Klangkunst. Die Tagung diente der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Sujets „Sound Art“, die sich, laut des Vorworts der Herausgeber „im Grenzbereich von Literatur, Kunst, Musik, Radio und Film“ bewegt. Der Band enthält elf Beiträge international renommierter Musik-, Kunst- und Medienwissenschaftler, Radioredakteure und Komponisten zum Thema Klangkunst. Die Autorinnen und Autoren reflektieren in unterschiedlichen Ansätzen die interdisziplinären Aspekte der Sound Art, die in Form der Medien Schallplatte und Tonbandaufzeichnung, Partituren, Radio- und Fernsehsendungen sowie Internetstreams die Öffentlichkeit erreicht. Dabei zeichnen sie die Entwicklung der Klangkunst zur Zeit der Russischen Avantgarde, des Futurismus und Dadaismus am Anfang des 20. Jahrhunderts nach. Sie untersuchen auch den Zusammenhang der Sound Art mit den intermedialen Tendenzen von Fluxus, der Neuen und Elektronischen Musik, Konkreten Poesie, der Klanggestaltung im Film sowie ihren Einfluss auf das in den 1990ern viel diskutierte Crossover von Musik und Kunst. Dem Buch liegt eine Audio-CD mit 17 ausgewählten Hörbeispielen bei. Z. B. Auszüge aus Vladimir Majakovskijs Gedichtdeklamationen, Kurt Schwitters Vortrag seiner „Ursonate“, aktuelle Klangexperimente aus dem Bereich der Radiokunst sowie Ausschnitte aus Luc Bessons Film „The Fifth Element“ von 1997.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Klang / Musik / Ton
TitelNummer 006199229 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.salon-verlag.de

Eröss Nikolett / Juhász Anna / Somogyi Hajnalka / Stepanovic Tijana / Szalai Borbála / Szoboszlai János / Székely Katalin, Hrsg.
OFF-Biennale Budapest - Call for contributions to map artistic/curatorial self-organizations worldwide
Budapest (Ungarn): OFF-BIENNALE, 2015
(Text) 2 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Ausdruck einer Email vom 28.2.2015
ZusatzInformation Independent. Contemporary. Art. 24 April – 31 May 2015.
OFF-Biennale Budapest is a series of exhibitions and art events in and beyond the city of Budapest. Its concept is different from traditional biennials as we know them. Not affiliated with any institution, it is a voluntary collaborative initiative of artists, groups of artists, curators, art managers, gallerists and collectors. OFF-Biennale Budapest is a civil initiative, whose aim is to bring a segment of culture, contemporary art, closer to the public at large. OFF proclaims the importance of independent thinking and action, breaking away from clichés and habitual routines. It is meant to demonstrate that contemporary art can foster and catalyse this kind of activity – in other words, that contemporary art is much more than mere luxury and a source of aesthetic pleasure.
Text von der Webseite
TitelNummer 012616304 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.offbiennale.hu

Nannucci Maurizio
Bag Book Back - There's no reason to believe that art exists
Rennes (Frankreich): Editions Incertain Sens, 2014
(Buch) 104 S., 19x14,5 cm, Auflage: 1000,
ISBN/ISSN 978-2-914291-49-1
Techn. Angaben Softcover, Klappbroschur,
ZusatzInformation Il y a de cela plusieurs années, Maurizio Nannucci (moi-même) a édité un sac en papier rouge, jaune et bleu sur lequel est imprimée la phrase « There’s no reason to believe that art exists » [« Il n’y a pas de raison de croire que l’art existe »]. Il considérait le projet Bag Book Back comme une sorte de réseau ouvert, un parcours destiné à devenir un livre, et se mit en conséquence à photographier des personnes munies du sac dans diverses villes et divers pays. Parallèlement, il envoya ce sac à des amis tout autour du monde : « S’il vous plaît, emportez-le dans vos déplacements. Laissez ce message voyager avec vous et prenez des photos où et quand bon vous semble. Mais n’oubliez pas de m’envoyer les photos ! » Libéré des contraintes inhérentes à l’œuvre d’art, le sac, objet fonctionnel, déserta les voies habituelles de la distribution artistique et fit son chemin dans de multiples directions. Toutes les images montrant des amis avec leur sac constituent les coordonnées d’une carte par laquelle Nannucci (moi-même) définit un champ d’interaction sociale. Avec le projet Bag Book Back, l’artiste (moi-même) circonscrit son propre réseau global : il relie des personnes, des lieux, des situations, et suscite un jeu de relations entre le système de l’art et un large éventail de spectateurs pour qui la mise en circulation de cet objet éphémère est un moyen inhabituel de réfléchir aux idées, aux visions qui font l’art contemporain. ...
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Fotografie / Konzeptkunst
TitelNummer 016064559 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.incertain-sens.org

Eckart Katarina
International Art Post - Animal Art
Bonn (Deutschland): Selbstverlag, 1992
(Stamp, Briefmarke) 1 S., 9,1x15,3 cm, 6 Stücke.
ISBN/ISSN 0845-6312
Techn. Angaben Bogen mit sechs Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation International Art Post Sheet 4/9 Vol. 5 No.2, December 1992
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er Jahre / International Art Post / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Stamp Art
TitelNummer 023990660 Einzeltitelanzeige (URI)

Boscher Johannes, Hrsg.
Techno-somatics and physical experience - Memory on the Internet - Our ears open a whole world to us: about the experiment to program an exhibition on a vinyl record
Hamburg (Deutschland): Curated by Weekly, 2017
(Heft) 12 unpag. S., 29,5x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation ‘Curated by Weekly’ is a digital art project. It aims to raise questions regarding online formats, web-based distribution and the acceleration of digital platforms in contemporary art. The project is made up of a website and a magazine, which will be released in irregular intervals. The latter will include essays and interventions about digital exhibition formats, the experiences of digital curation and the questions about media and matter in the post-analogue space. Every week, an artwork will be “curated” and published on the website. In cooperation with different individuals, institutions and independent projects from the art field, artistic positions and works will be displayed. They can function as pieces of art in the digital sphere as well as be critical about it, or to contrast itself with the functions of the web. The project’s pace and composition orientates itself around the relevant visual environment of the present day.
The format of the website is consciously purely visual, while complementary content will be published in the magazine. This content will consist of essays and contributions around certain questions. For example: How new formats will be established in contemporary art, which technological tools are required or how curation is practiced in a digital space. What should particularly be highlighted is determining which artistic media, surfaces and materialities provide an adequate digital environment.
'Curated by Weekly' aims for an experimental format, which uses the speed and the possibilities of the digital space, but instead of reproductions and documentations we want to show artistic work itself, to address availability in the digital space and to use catchy visual surfaces. At the same time, the discourse and the self-reflection of the format is discussed in the appearing magazines/readers online and offline.
Text von Webseite
Namen Agnes Gryczkowska (Essay) / Chloe Stead (Essay) / Clara Meister (Essay) / Max Prediger (Design) / Tim Geißler (Editor)
Sprache Englisch
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort contemporary art / Essay / Experiment / Internet
TitelNummer 024057658 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.curatedbyweekly.com

Thornley Sott, Hrsg.
Videoscape, an exhibition of video art
Ontario (Kanada): Art Gallery of Ontario, 1975
(Buch) 25,5x22 cm,
Techn. Angaben Spiralbindung
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 003369031 Einzeltitelanzeige (URI)

Bischoff Ulrich / Pohlen Annelie / Vowinckel Andreas, Hrsg.
Positionen - Förderprogramm 1980-1990, in Erinnerung an Philomene Magers (1943-1989)
Köln (Deutschland): Bundesverband Deutscher Galerien, 1991
(Buch) 96 S., 20x10,5 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Sonderschau der Art Cologne 14.-20.11.1991 - Rückblick auf das Förderprogramm junger Künstler Art Cologne 1980-1990
Stichwort 1980er Jahre / 1990er Jahre / Fotografie / Installation / Kunstmesse / Malerei / Skulptur / Video
TitelNummer 016388596 Einzeltitelanzeige (URI)

Acconci Vito / Basta Sarina / Ricciardi Garrett, Hrsg.
Vito Acconci - Diary of a Body 1969-1973
Mailand (Italien): Edizioni Charta, 2006
(Buch) 398 S., 28x24x3,5 cm,
ISBN/ISSN 88-8158-477-8
Techn. Angaben Klappbroschur,
ZusatzInformation Mit Beschreibungen, Fotografien und Notizen zu Performances der 1960er und 1970er Jahre. Mit einer Einführung von Gregory Volk
Sprache Englisch
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / Archiv / Body Art / Installation / Performance / Video Art / Videokunst
TitelNummer 017658633 Einzeltitelanzeige (URI)

Coers Albert / Steig Alexander, Hrsg.
FACTOR X – THE CROMOSOM OF ART - 3rd Artists' Biennial at Haus der Kunst
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2017
(Heft) 28 S., 21x10,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 978-3-928804-75-2
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Begleitheft zur Austellung FAKTOR X – DAS CHROMOSOM DER KUNST - 3. Biennale der Künstler, im Haus der Kunst, 29.07.–24.09.2017, mit Beschreibung und Abbildung zu den einzelnen Arbeiten, Raumpläne
Namen Albert Coers / Albert Lohr / Alexander Steig / Andreas Mitterer / Andreas Rumland / Andreas Stetka / Andreas Ulrich (Gestaltung) / Anja Sijben / Anna Frydman / Anna Witt / Annette Hollywood / Anne Wodtcke / Birthe Blauth / Carlotta Brunetti / Charlotte Schleiffert / Christoph Lammers / Daniela Comani / Dorothea Frigo / Dries Verhoeven / Eike Berg / Ekkeland Götze / Emö Simonyi / Ernst Krebs / Eva Ruhland / Expedition Medora / Fabian Vogl / Felix Weinold / Gestaltung) / Gregor Passens / Hester Oerlemans / Hilde Seyboth / Horst Seehofer (Grußwort) / Irina Schicketanz / Jacobien de Rooij / Jan Hoek / Jans Muskee / Julia Kurek / Julie Hayward / Katharina Gaenssler / Lotte van Lieshout / Markus Krug / Maurice van Es / Monaconomad / Nezaket Ekici / Patricija Gilyte / Peggy Meinfelder / Peter Reill / Peter Senoner / Petra Gerschner / Rasso Rottenfusser / Rosemin Hendriks / Sabine Bretschneider (Künstler / Shahar Marcus / Stefanie Trojan / Stefanie Unruh / Stijn Peeters / Susanne Pittroff / Susanne Thiemann / Susanne Wagner / Tamiko Thiel / Timur Dizdar / Toffaha / Trisha Kanellopoulos / Yuliia Koval / Zita Habarta
Sprache Englisch
Stichwort Aktuelle Kunst / Biennale / contemporary art / Fotografie / Installation / Künstlerverbund / Malerei / Skulptur / Video / Zeichnung
TitelNummer 024071638 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://kuenstlerverbund-im-haus-der-kunst-muenchen.de/aktuell.html

Coers Albert / Steig Alexander, Hrsg.
FACTOR X – THE CROMOSOM OF ART - 3rd Artists' Biennial at Haus der Kunst
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2017
(Heft) 28 S., 21x10,5 cm, 2 Stück.
ISBN/ISSN 978-3-928804-75-2
Techn. Angaben Drahtheftung, 2. Auflage Aug. 2017
ZusatzInformation Begleitheft zur Austellung FAKTOR X – DAS CHROMOSOM DER KUNST - 3. Biennale der Künstler, im Haus der Kunst, 29.07.–24.09.2017, mit Beschreibung und Abbildung zu den einzelnen Arbeiten, Raumpläne
Namen Albert Coers / Albert Lohr / Alexander Steig / Andreas Mitterer / Andreas Rumland / Andreas Stetka / Andreas Ulrich (Gestaltung) / Anja Sijben / Anna Frydman / Anna Witt / Annette Hollywood / Anne Wodtcke / Birthe Blauth / Carlotta Brunetti / Charlotte Schleiffert / Christoph Lammers / Daniela Comani / Dorothea Frigo / Dries Verhoeven / Eike Berg / Ekkeland Götze / Emö Simonyi / Ernst Krebs / Eva Ruhland / Expedition Medora / Fabian Vogl / Felix Weinold / Gestaltung) / Gregor Passens / Hester Oerlemans / Hilde Seyboth / Horst Seehofer (Grußwort) / Irina Schicketanz / Jacobien de Rooij / Jan Hoek / Jans Muskee / Julia Kurek / Julie Hayward / Katharina Gaenssler / Lotte van Lieshout / Markus Krug / Maurice van Es / Monaconomad / Nezaket Ekici / Patricija Gilyte / Peggy Meinfelder / Peter Reill / Peter Senoner / Petra Gerschner / Rasso Rottenfusser / Rosemin Hendriks / Sabine Bretschneider (Künstler / Shahar Marcus / Stefanie Trojan / Stefanie Unruh / Stijn Peeters / Susanne Pittroff / Susanne Thiemann / Susanne Wagner / Tamiko Thiel / Timur Dizdar / Toffaha / Trisha Kanellopoulos / Yuliia Koval / Zita Habarta
Sprache Englisch
Stichwort Aktuelle Kunst / Biennale / contemporary art / Fotografie / Installation / Künstlerverbund / Malerei / Skulptur / Video / Zeichnung
TitelNummer 024216638 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://kuenstlerverbund-im-haus-der-kunst-muenchen.de/aktuell.html

Kyriakakis Stella, Hrsg.
Art Metropole Catalogue 1994, Number 17
Toronto (Kanada): Art Metropole, 1994
(Lieferverzeichnis) 90 S., 28x21,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung,
ZusatzInformation Lieferprogramm. Art Metropole is an artist directed non-profit organization specializing in materials related to the avant-garde practice, particularly multiple format and media-related works. Art Metropole operates a bookshop and mail order operation which stocks artists' books, exhibition catalogues, critical writings, audio works, videotapes and multiples. Both current and out-of-print titles are available offering an in-depht source of international contemporary art over the last twenty years.
Text aus dem Heft
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er Jahre / Fotografie / Künstlerbücher
TitelNummer 002482634 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.