Die Grammatik des Buches

grammatik-des-buchesDas Mitte Oktober 2010 in München stattfindende Projekt „Die Grammatik des Buches“ widmet sich in Form von drei Ausstellungsformaten der facettenreichen Auseinandersetzung von Künstlern mit dem Medium Buch.

Den ersten Schwerpunkt bildet der Verein für Original-Radierung. Präsentiert wird eine Auswahl an Künstlerbüchern und speziellen Auflagepublikationen in der – vom Münchner Bildhauer Martin Wöhrl eigens für die Ausstellung entwickelten – „temporären Präsenzbibliothek“.

Den zweiten Schwerpunkt stellen ortsspezifische künstlerische Interventionen in vier Antiquariaten in der Maxvorstadt sowie die Öffnung des Archivs künstlerische Bücher und mehr. Neben der künstlerischen Annäherung an den jeweiligen Ort, steht hier vor allem die Auseinandersetzung mit den fundamentalen Veränderungen in allen Bereichen des Buchmarktes (des Lesens, der Distribution von Büchern, der Herstellung, etc.) im Zentrum. Unterstützt werden die Ausstellungsprojekte in den Antiquariaten von zwei weiteren Kuratorinnen: Heike Ander (kunstraum muenchen/ Kunsthochschule für Medien, Köln) und Clara Meister (Soundfair, Berlin).
Den ganzen Pressetext lesen->  pressetext_buchprojekt02

Kuratiert von Anna Schneider

Temporäre Präsenzbibliothek

Eröffnung: Donnerstag, 14.10.2010, 19 Uhr.

Ausstellungsdauer: 15.10.10-12.11.2010

Ortsspezifische Interventionen

Eröffnung mit Rundgang: Samstag, 16.10.2010, 14-18 Uhr, Start im Radierverein.
Im Archiv für künstlerische Bücher werden an drei Samstagen Künstler- bis LifeStyle-Magazine der letzten 10 Jahre präsentiert so wie Bücher, Pop-Up-Bücher und Buchobjekte aus den 80er Jahren des Berliner Malers Christoph Mauler. (Tel 1234530)
Samstag, 16.10.2010, 14-21 Uhr
Samstag, 23.10.2010, 11-17 Uhr
Samstag, 30.10.2010, 11-17 Uhr

Bilder von der Eröffnung im Radierverein, Fotos von Hubert Kretschmer
Eröffnung Die Grammatik des Buches
Eröffnung Die Grammatik des Buches

Bilder von der Ausstellung im Radierverein
Ausstellungsansicht Die Grammatik des Buches
Ausstellungsansicht Die Grammatik des Buches