Im­pres­sum

Hu­bert Kret­sch­mer
Tür­ken­stra­ße 60 UG • D – 80799 Mün­chen
fon +49 89 12345 30 • mo­bil +49 178 85 125 88

elektronische Post an archive-artistsbooks.de

Das ar­chi­ve ar­tist pu­bli­ca­ti­ons liegt ver­kehrs­güns­tig im Kunst­are­al Mün­chen, 250 Me­ter nörd­lich vom Mu­se­um Brand­horst.
Die Samm­lung kann je­der­zeit nach Vor­anmel­dung be­sich­tigt wer­den.
Ger­ne wer­den auch Ex­po­na­te für Aus­stel­lun­gen und Ver­an­stal­tun­gen zur Ver­fü­gung ge­stellt.

www.künstlerbucharchiv.de Ar­chiv für künst­le­ri­sche Bü­cher und mehr – Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons

www.künstler-bücher.de Et­was zur Ge­schich­te des Ar­chivs Künst­ler­bü­cher
www​.ver​lag​-hu​bert​-kret​sch​mer​.de Web­sei­te des Ver­la­ges

Kurz­bio­gra­fie von Hu­bert Kret­sch­mer
Ge­bo­ren 1950 in Grain­au bei Garmisch-Partenkirchen.
1969 bis 1975 Stu­di­um an der Kunst­aka­de­mie Mün­chen und an den Uni­ver­si­tä­ten Mün­chen und Hei­del­berg.
1972 bis 1992 Lehr­auf­trä­ge an den Fach­hoch­schu­len für Ge­stal­tung in Mün­chen und Würz­burg.
1976 -1982 Mit­glied der Pro­du­zen­ten­ga­le­rie Adel­gun­den­stra­ße Mün­chen.
ab 1978 Kunst­er­zie­her in Hei­del­berg, Darm­stadt und Mün­chen. Jah­re­lan­ge Ju­ry­tä­tig­keit u.a. für den Eu­ro­päi­schen Wett­be­werb und den crossmedia-Wettbewerb.
1980 Grün­dung des Ver­lag Hu­bert Kret­sch­mer, spä­ter Kret­sch­mer & Groß­mann.
Seit 1980 Auf­bau und Be­treu­ung des Ar­chi­ve Ar­tist Pu­bli­ca­ti­ons in Mün­chen.
2001-2009 Vor­sit­zen­der der LAG Neue Me­di­en e.V. und Mit­glied im Kunst­Rat Bay­ern.
2002-2013 Re­fe­rent an der Aka­de­mie für Leh­rer­fort­bil­dung und Per­so­nal­füh­rung in Dil­lin­gen.
2005-2011 Me­di­en­re­fe­rent des BDK-Bayern, 2011-2014 im Vor­stand.
Lebt und ar­bei­tet seit 1993 als frei­er Künst­ler, Ver­le­ger, Ku­ra­tor und Päd­ago­ge (Samuel-Heinicke-Fach­ober­schu­le für Ge­stal­tung, bis 2015) in Mün­chen.

Web­de­sign Hu­bert Kret­sch­mer